Anzeige
|

Goldpreis: Kurze Erholung oder Auftakt zum Comeback?

Nach einer Kurskorrektur von gut 37 Prozent oder 700 Euro innerhalb von knapp zwei Jahren könnte es langsam genug sein. Dieser Ansicht sind sicherlich viele Goldbesitzer. Ist die Hoffnung berechtigt?

Nach der rasanten Talfahrt von April bis Juni hat sich der Goldpreis in den letzten Tagen etwas erholt. Das bisherige Jahrestief wurde auf Tagesschlussbasis am 27. Juni bei ziemlich genau 1.200 US-Dollar erreicht.

Am gestrigen Börsentag ging das Edelmetall mit 1.250 US-Dollar aus dem späten Handel (Deutsche-Bank-Indikation). Der Abstand zur 50-Tages-Linie beträgt immer noch gut 11 Prozent. Die Distanz zur 200-Tages-Linie misst sogar 20 Prozent. Beides Folgen des starken Abverkaufs.

Goldchart

Goldpreis in USD, 5 Jahre, Tagesschlusskurse (Deutsche-Bank-Indikation)

 

Der Blick auf den 5-Jahres-Chart zeigt, dass Gold sich mittel- und auch kurzfristig weiter im Abwärtstrend befindet. Kurzfristige Unterstützung gibt es bei 1.217 Dollar, dem Zwischenhoch von Dezember 2009. Die wichtigste Barriere liegt auf kurze Sicht bei 1.255 Dollar auf. Sollte dieser Wiederstand nun auf Tagesschlussbasis überwunden werden, so stiege die Wahrscheinlichkeit für einen schnellen Anstieg zunächst bis auf Kurse um 1.311 Dollar. Aber erst mit Kursen oberhalb von 1.370 Dollar würde sich die charttechnische Lage deutlicher entspannen.

Auf der anderen Seite drohen bei einem Rücksetzer unterhalb von 1.217 Dollar erneut stärkere Abgaben. Kurse von 1.150 Dollar oder sogar 1.000 Dollar innerhalb der kommenden Wochen können nach wie vor nicht ausgeschlossen werden.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=34126

Eingetragen von am 5. Jul. 2013. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Stillhalter: Trump will den Krieg. Problem, er konnte bisher keinen Gegner finden. Nordkorea ist für die USA zu...
  • Klapperschlange: Da werden die Asiaten aber noch bis Sonntag-Nacht warten müssen, mit dem (günstigen) Einstieg. Sehr...
  • Falco: Ja, aber nur Kerrygold!
  • MK: Nichts wirklich Neues (*), doch im Angesicht der bevorstehenden Wahlen (mit einer nunmehr gewissen Wahl...
  • MK: Korrektur: „…Sympat–H&# 8211;ie…“ Die Tastatur braucht wohl eine...
  • MK: @ Conny 22. September 2017 – 15:24 „…, dieses elendige Volk“ [Nord-Korea] „hat nie...
  • materialist: Heinrich Heine 2.0 Denk ich an Mutti-Deutschland in der Nacht bin ich ums Abendbrot gebracht.
  • materialist: @Oberdepp So isses erst pennen diese unfähigen Bürokraten 20 Jahre im Tiefbürokratenschlaf und wenn dann...
  • Oberdepp: diesen Aktionismus der aufgeblasenen Behördenfuzzys finde ich sowas zum Kotzen. Erst genehmigen diese Typen...
  • Frosch: Den brennt der Arsch

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren