Anzeige
|

Goldpreis-Prognosen 2015: So lagen die Bankanalysten

Goldbarren 400 Unzen Bundesbank

Die Goldpreis-Prognosen der Bank-Analysten am Jahresanfang waren in den meisten Fällen zu hoch angesetzt (Foto: Bundesbank).

Wie gut waren die Goldpreis-Prognosen der Banken zu Beginn des Jahres? Goldreporter präsentiert die besten Treffer.

Im vergangenen Januar haben wir auf Goldreporter.de die Goldpreis-Prognosen ausgewählter Bankanalysten für das Jahr 2015 vorgestellt. Nun zeigt sich, wer das richtige Näschen oder den größten Einfluss auf der Goldkurs (?!) hatte …

Zur Erinnerung: Der Londoner Goldpreis lag am 31. Dezember 2014 bei  1.199,25 US-Dollar. Das entsprach 986,55 Euro. Der US-Dollar gegenüber dem Euro zu.

Der Durchschnittspreis in diesem Jahr lag am 28.12.2015 bei 1.160,15 US-Dollar bzw. 1.045,42 Euro auf Basis des Londoner LBMA-Preises.

HSBC
1.234 US-Dollar prognostizierten die Briten als Durchschnittspreis für 2015. Als Preisspanne nannte man $ 1.120 bis $ 1.305.
Abweichung: 6 Prozent zu hoch.

Deutsche Bank
Für 2015 sagte man einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.225 US-Dollar voraus. Seinerzeit hieß es, der Goldpreis müsse auf 905 Dollar pro Unze fallen, damit das Edelmetall im Vergleich zu den US-Aktienmärkten, zu anderen physischen Vermögenswerten und Anleihen in realen Wertmaßstäben auf seine historischen Durchschnittswerte komme. Den starken US-Dollar sah man als stärksten Belastungsfaktor für Gold. Abweichung: 5,5 Prozent zu hoch

Goldpreis 2015 am 28.12.15

Goldpreis 2015, Tageschlusskurse, Deutsche Bank Indikation

Citigroup
Man erwartete einen Goldpreis von durchschnittlich 1.220 US-Dollar in diesem Jahr. Kernargument: eine steigende physische Nachfrage aus Indien und China.
Abweichung: 5 Prozent zu hoch

Commerzbank
Durchschnittlich 1.200 US-Dollar sollten es nach Ansicht der Frankfurter Banker sein. Die Leitzins-Erhöhung in den USA sei der wesentliche Belastungsfaktor. „Wir sehen einen Rückgang des durchschnittlichen Goldkurses auf 1.125 Dollar pro Feinunze für das zweite Quartal voraus, wobei ein zeitweiliger Rückgang bis auf 1.100 Dollar denkbar ist“, hieß es. Wenn die US-Leitzins-Erhöhung einmal eingeleitet sei, werde der Druck auf den Goldpreis nachlassen. Abweichung: 3 Prozent zu hoch

Barclays
Anfang des Jahres ging man von einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.180 US-Dollar aus.  Analystin Suki Cooper betonte die Korrelation zwischen Gold, dem Ölpreis und dem Euro-Dollar-Verhältnis. Zusammen mit der erwarteten US-Leitzins-Erhöhung Mitte 2015 seien die Aussichten für das Edelmetall schlecht. Abweichung: 2 Prozent zu hoch

Goldman Sachs
Chef-Rohstoffstratege Jeffrey Currie erzielte eine Punktlandung mit der Prognose von 1.050 US-Dollar bis Jahresende. Dieses Niveau erreichte der Goldpreis am 3. Dezember. Seine Argumentation baute auf eine wirtschaftliche Erholung und eine Leitzins-Erhöhung in den USA. Beides ist eingetroffen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55527

Eingetragen von am 28. Dez. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

40 Kommentare für “Goldpreis-Prognosen 2015: So lagen die Bankanalysten”

  1. Also ab jetzt, wäre ich vorsichtig bei WEITEREN goldfrau sucks „prognosen“.
    Eine „erwiesene“ „““Glaubwürdigkeit“““ wird gerne mal missbraucht….um so die Herde der ahnungslosen FINAL in den Fleischwolf zu locken.
    Was in 9 Wochen (=März ) ist, ist jetzt noch völlig offen.
    Zumal in knapp 14 Wochen das preisfixing in yuan in shanghai startet.
    Somit sind bei dieser lage wohl kaum ernstzunehmende „voraussagen“ überhaupt machbar. Zu verworren ist die Lage.

    6+
    • Ich wäre mal vorsichtig bei deinen Kommentaren weil ausser Klugschei**en fällt dir auch nix ein.

      Gib mal selbst eine EM Prognose ab? Traust du dich oder kannste nur andere kritisieren?

      5+
      • @Gilwebuka
        Niemand kann in die Zukunft sehen, ausser er gestaltet diese selbst.( Ich kann voraussagen, morgen ist das Auto Schrott, weil ich es morgen schrotte).
        Sogesehen könnte G&S den Goldpreis tatsächlich vorraussagen.Es ist nur eine Frage der Kosten und des Nutzens.Hat das Auto Vollkasko, könnte es sich erst mal lohnen, bis die Prämien angepasst werden.
        Aber auch G&S ist nicht allmächtig. Eine unerwartete Krise kann diesem Ansinnen schnell einen Strich durch die Rechnung machen.
        Eines ist sicher, der Goldpreis ist angesichts der hohen Verschuldung und Geldmenge sowie der mangelden Wirtschaftsleistung schon viel zu lange viel zu niedrig. Er kann jederzeit ausbrechen und wird es auch tun.Das ist so sicher, wie es auch bei uns Anschläge mit religiösem Hintergrund geben wird.
        Es ist nur eine Frage des Zeitpunkts.Betrifft es Sie, dann waren Sie eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.So einfach wird die Entschuldigung der Regierung lauten.
        Konnte ja niemand vorrausehen oder doch ?

        12+
        • Da gibt es viele Beiträge im Netz, warum dass all diese „propheten“ nicht recht behielten und es waren „gute Analysten“ (im Jim Rogers, Jim Sinclair, etc etc etc) und alle versagten Sie kläglich mit ihrem Gejaule: „der Goldpreis wird massiv steigen…bla bla bla“….

          Die Fakten zählen und da kann man drehen undf wenden wie man es will: G&S hat ne Punktlandung hingelegt und wer ihnen folgte, behielt komplett recht. „hätte, wäre, könnte etc“ nützt an der Börse niemanden was….

          Ja und wenn der Goldpreis im Jahre 2088 wirklich bei 2000 oder mehr Dollar stehen wird…gut und recht aber ich vermute stark, dass mich dann auch schon das Zeitliche gesegnet haben wird…..

          2+
          • Genau . Und deswegen tät i sofort den Klump , in Papierwerte umtauschen hehehe

            6+
          • @Gilwebuka
            Ich fürchte, Sie erkennen nicht den Nutzen des Edelmetalles.Wenn Sie damit spekulieren wollen, setzen Sie auf was anderes. Vieleicht auf die G&S Empfehlungen.
            Gold hat aber einen ganz anderen Nutzen und der trägt zu Ihrem Überleben bei, in einer Zeit, wo es kein G&S mehr gibt.
            Lassen Sie doch G&S prognostizieren was die wollen, solange die das noch können, ist ja alles in Butter.
            Was aber, wenn die es mal anders kommt, wenn es kein Bloomberg und Co mehr gibt, keine Comex und Wallstreet, wo man geordnet Handel betreiben kann.Wenn alle Börsen auf lange Zeit geschlossen sind.
            Gibts nicht, sagen Sie? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf ?
            Oh, das haben unsere Vorfahren auch mal gemeint.
            Egal zu welchem Preis Sie Gold kauften und was es heute oder übermorgen kosten wird, Gold muss ruhen und zwar solange, bis es geweckt wird. Und ich sage Ihnen, es wird der Teufel sein, welcher den Weckruf ertönen lässt.

            20+
          • @Gilwebuka

            Tja nur hatte GS, auch schon für Ende 2014 denselben Goldpreis angesagt, 1050$ (früher sogar einmal unter 1000$) wer ihnen damals folgte, der..ja der was?

            Irgendjemand hat immer recht, reines Lotto auf wen man hören will, evtl. am besten auf sich selber?

            Ist ja schon fast wie bei WE, irgendwann wird das Gesagte sicher eintreffen, nur wann?

            5+
          • .. so ein Rotz aber auch, „wer Ihnen folgte..“
            Da kommt noch dran in welcher Waehrung.

            Ich seh das so, Gold ist Gold und BlaumanSchwach hat den Kopf am tiefsten unter Yellens Rock, und die manipuliert den Dollar mit Ihrer Zinsgrätsche und ihrem Gewäsch.

            Aber du kannst ja die Goldmänner weiter bewundern …. wers braucht.

            4+
      • Gold im Juli 2016 bei mindestens 1400$/€ ! Verwette ich 10oz Koala oder Drache !

        1+
      • Geilve

        Dann prognostizier mal…na da bin ich ja mal gespannt auf deine akkurate Prognosen :-)

        Gilve der Fachmann ; -)

        Lieben Gruß mein großer

        2+
  2. Nun ja, wenn man den Preis mit den vielen gedruckten Dollars beeinflussen kann, auch subventionieren genannt, lässt es sich gut prognostizieren. Mit Gewalt geht alles, nur zu welchem Preis? In Euro war es leider nicht so günstig für die Käufer. Unter die Tausendermarke gings nie für einen Phili oder Rand.
    Aber man sehe mal auf die Alternativen, die Bonds oder die Aktien. Trotz der Subventionen lief es auch nicht so prall. Die meisten Anleger machten hohe Verluste und die Jahresendralley fällt wohl aus.Es werden keine Korken knallen dieses Jahr, eher die Seltersflaschen geöffnet.
    Das ist die Folge der boomenden Wirtschaft allerseits, besonders in den USA boomt es so, dass die Leute vor lauter boom nichts zu essen haben und auf der Strasse wohnen und den Bänkern der kalte Schweiss auf der Stirn steht.

    17+
  3. Und wenn wir schon bei „guten“ Meldungen sind, ist hier direkt die nächste „neue“ Meldung.

    https://www.contra-magazin.com/2015/12/widerstandsrecht-des-grundgesetzes-ist-wertlos/

    wie sagte doch der liebe george w. Bush:
    „The game is over.“

    4+
  4. Es ist doch ganz einfach,sollte russland tatsächlich mit den rothschilds und den anderen satanisten gebrochen haben,müssen diese kräfte bis mitte januar handeln!!!Dann könnte russland die zentralbank verstaatlichen,das würde die ratten ins mark treffen!!!passt ja zu den gesetzen die,die russen verabschiedet haben…verbot von gvo’s,keine leihfirmen mehr…..soros stiftungen aus dem land geworfen,Scientology verboten,und und und…….ab jetzt wirds spannend!!!!!!!sollten die russen allerdings nichts unternehmen,ist das die letzte bestätigung dafür,das auch putin ne hochfinanzmarionette ist!!!!!schaun ma mal,würde jetzt ein bayerischer steuerhinterzieher sagen!!!!!

    12+
  5. @Odin……machen die doch alle!!!!!!!die sind doch alle korrupt bis zum anschlag!!!!!auf der anderen seite finde ich steuerverschwender und steuerhinterzieher,also politiker, noch schlimmer!!!!!

    2+
  6. Nach der letzten Verschärfung der Russlandsanktionen durch den Westen meinte Putin wörtlich „Wir werden uns da was Nettes einfallen lassen“.
    Nun frage ich mich, was er denn plant.
    Bei allem, was man weiß, kann ein ehemaliges G8-Mitglied aufgrund seiner nicht unerheblichen Stärke am Terminmarkt einigen Staub aufwirbeln.
    An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Goldpreis und die Förderkosten nicht sehr weit auseinanderliegen und es unter diesen Umständen kein Fehler ist, sich über ein befreundetes Land, die ein oder andere Tonne von der COMEX ausliefern zu lassen.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Putins-Goldschatz-waechst-und-waechst-article16277851.html

    6+
  7. Die Erlösung naht aber schon. Laut den besten und bestens informierten Blogger Deutschlands – Walter Eichelburg, soll im ersten Quartal 2016 die Welt zusammenbrechen und Deutschland bekommt einen Kaiser der in Aachen dann seine Residenz haben wird.

    Na also geht doch. Ich habe noch ein wenig weiter recherchiert, wer dafür in Frage kommt und als Ergebnis kam heraus… es soll der berüchtigte Lloyd C. Blankfein werden. (man nenne ihm auch Klammklein).

    Und übrigens: (nur so am Rande) – im zweiten Quartal soll dann auch noch der Messias wieder kommen.

    0
  8. Die letzte Feststellung in eurem Beitrag ist falsch, beste Goldreporter. Der Leitzins wurde zwar erhöht, aber dermaßen marginal, dass dies praktisch bedeutungslos ist. Von einer wirtschaftlichen Erholung in den USA kann absolut keine Rede sein. Auch im neuem Jahr wird gelten; The Show must go on. Die einzig wirklich wichtige Frage ist, wie lange noch ????????

    4+
    • @Krösus
      Letztlich war die, wie Sie richtig sagten, homöopathische Erhöhung des Zinses, nur ein Strohhalm,nach dem man griff.Gleichzeitig hat man Euro gekauft und Dollars verkauft um den Dollar zu schwächen und Draghi muss nun weiter Euro drucken lassen (Ramschanleihen aufkaufen) um den Euro zu schwächen.Der Währungskrieg läuft also wie gehabt fort und wird wie immer solche Kriege ausbrennen. Erst wenn alles verbrannt ist,ist er zu Ende.
      Was also tun ?
      Wie gehabt.Arbeiten gehen,keine Schulden machen, wenig Geld auf dem Konto lassen und das Bargeld, welches man erübrigen kann,in EM,vornehmlich Gold tauschen.
      Hat man aber genug EM (Ich meine,man kann nie genug davon haben), so kann man sich an der Börse versuchen, mit Aktien oder Bonds und sich Blaue Augen und eine blutige Nase holen.Ja, wenn es denn Spass macht im Neuen Jahr…….

      0
    • @Krösus
      Letztlich war die, wie Sie richtig sagten, homöopathische Erhöhung des Zinses, nur ein Strohhalm,nach dem man griff.Gleichzeitig hat man Euro gekauft und Dollars verkauft um den Dollar zu schwächen und Draghi muss nun weiter Euro drucken lassen (Ramschanleihen aufkaufen) um den Euro zu schwächen.Der Währungskrieg läuft also wie gehabt fort und wird wie immer solche Kriege ausbrennen. Erst wenn alles verbrannt ist,ist er zu Ende.
      Was also tun ?
      Wie gehabt.Arbeiten gehen,keine Schulden machen, wenig Geld auf dem Konto lassen und das Bargeld, welches man erübrigen kann,in EM,vornehmlich Gold tauschen.
      Hat man aber genug EM (Ich meine,man kann nie genug davon haben), so kann man sich an der Börse versuchen, mit Aktien oder Bonds und sich Blaue Augen und eine blutige Nase holen.Ja, wenn es denn Spass macht im Neuen Jahr…….

      2+
  9. Goldman Sack, na da haben wir ja den richtigen Tippgeber :-))
    Diese Finanzmanipulateure warten nur darauf, dass der kleine Mann sein Gold abgibt bzw. gar nicht erst welches erwerben wird.
    Der kaputte Dollar soll gerettet werden.

    0
  10. 12,66 EUR
    je Feinunze minus 0,43 EUR
    13,89 USD
    je Feinunze, mimus 0,48 USD

    Wohin geht die Reise?

    0
    • @KuntaKinte

      Nehme an Du sprichst von Silber, die (wer auch immer) hatten wohl unter dem Weihnachtsbaum Geschenke mit neuen Drückmittel erhalten, oder jemand tauscht sein Silber-Weihnachtsgeschenk um und verkauft nun alles.

      Wohin die Reise geht? Heute runter morgen rauf übermorgen runter und rauf und am 4.1.2016 bei 50$/oz ;-)

      0
  11. … bei manchen Kommentaren könnte man meinen man wäre im Irrenhaus.

    3+
  12. Ich gehe einfach mal davon aus, daß Zahnärzte per se keine Idioten sind. Am 30. September 2015 hatte ich einen Dolmetscher-Einsatz. Im Hotel Adlon. In der ar…, eh weltoffenen Reichsbulettenstadt Berlin. Simultanes Übersetzen aus der Kabine. Bei einer Feier (Festakt). Dort feierte das Zahnärzte-Versorgungswerk für BBB (Berlin, Bremen und Brandenburg) sich selbst. Die sammeln von ihren Dentisten in den drei Bundesländern jeden Monat einen Obolus ein und parken das in einem US-Fonds. Eingeladen hatten sie ihre Amis aus San Francisco, ihre Fonds-Verwalter. Die sollten auch bespaßt werden. 45 Minuten lang trat der Komiker Bernd Hoecker auf, der sich hinterher bei mir bedankte, weil die Amis mit 4-5 Sekunden Verspätung stets auch über seine Gags lachten. Hat er mir hinterher die Hände geschüttelt, der Bernd.
    Was ich meine, ist, daß man die Amirei in Bubble Country umbenennen sollte. Das Land der Blasen. Nicht wegen Monika Lewinski, lieber Odin. Ich meine die Bond-Blase, die nichts mit James Bond zu tun hat, ich meine die Immobilien-Blase, die wie der Ana-Krakatau gewachsen ist und neues Unheil verkündet, die Aktien-Blase, was unseren Dachs mit einschließt, und nicht zuletzt die Fracking-Blase, von der Watchdog neulich so ausführlich und detailliert berichtet hat. (Die ist Ende Januar am Platzen, wenn nicht der Ölpreis auf 80 $/Faß steigt. 200 Mia $ sollen die Banken an Krediten hierfür ausgereicht haben, die sie dann werden abschreiben müssen.) Nein, es ist nur so, daß ich die Gelegenheit genutzt hatte, mir das historische Zentrum Berlins wieder mal anzusehen, wo auch die Humboldt-Universität dazugehört, an der ich studierte. Auf dem Weg bis zum Brandenburger Tor, wo das Hotel Adlon steht, machte ich einen Abstecher zum Bahnhof Friedrichstraße, wo ein Juwelier-Laden ist, in dem man im Vorbeigehen Gold- und Silberunzen kaufen kann. Dort gönnte ich mir 5 goldige Unzen für insg. 5.000 Euro, die ich die ganze Zeit über in der Dolmetscher-Kabine wie ein Drachen bewachte. Könnt Ihr Euch vorstellen, was für Gedanken mir durch den Kopf gingen, als ich diese nichtsahnenden „Kätzchen“ da so schwadronieren hörte, wie toll die Amerikaner das alles für sie handhaben? Schreien hätte ich können: „Ihr Idioten, Dummheit schützt vor Schaden nicht. Kauft euch Vaseline für den After“
    Es ist mir doch scheißegal, wie die Goldpreis-Prognose aussieht. Ich will mir doch mit dem Gold keine Gewinne zusammen spekulieren. Wenn diese Blasen platzen – und das werden sie – habe ich keine Lust, nackig dazustehen. Unser Foren-Kollege anaconda meinte stets, daß ein toter oder verletzter Feuerwehr-Mann keinem nützt. Zur Not kann ich ein paar anständigen Leuten, die man auf unverschämte Weise belogen und betrogen hat, und die das nicht verdient haben, eine Stütze sein.
    Sagt mir doch mal, ob Zahnärzte doof sind. Oder sind wir Deutschen vielleicht alle Dentisten?

    13+
    • @0177translator

      Spannend und sehr schön (ironisch aber wahr) geschrieben, vor allem die Bemerkung an Odin *schmunzel*, könnte glatt von Frank Meyer stammen, super!

      1+
    • 0177translator,
      die zahngoldreste und plomben werden unsere zahnärzte
      sicher nicht wegschmeissen.

      – da haben die wenigsten etwas
      für die zeiten,
      wo die amerikanischen freunde nicht mehr eingeladen werden.

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Willy: Servus Force @ Genau so ist es . Bei uns in Österreich haben“s 50% noch nicht begriffen. Leider können...
  • rstt: Wikipedia? Kann man getrost in die Tonne treten…
  • Force Majeure: @Goldgugi So kann man seinen Urlaub auch verbringen, wer weiß was man noch detektieren konnte.:-)
  • Goldgugi: ……..man vergesse nicht, wie viel Gold wieder verloren gegangen ist. Ich habe z.B im letzten...
  • Krösus: @Kawabanga Du must blind sein, anders kann ich mir Deinen Frosinn nicht erklären. Die Situation hat sich...
  • Boa_Constrictor: @Kabawanga (bzw. Bruder von @ukunda) Daß der Goldpreis-Anstieg seit Beginn 2016 durch Verwerfungen...
  • Krösus: @Thanatos Die von Dir beschriebenen Zustände sind in der Tat ein Problem und ich bin wie jeder vernünftige...
  • Force Majeure: Die ganze islamische Welt lacht doch über die Dämlichkeit der Europäer.
  • dachhopser: @Bauerbuah So ist das leider!!!
  • Force Majeure: In Birmingham laufen die Schulen wie die Islamisten wollen. Unterricht getrennt nach Geschlechter. Das...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter