Anzeige
|

Goldpreis: Schlechtester September seit 1975

Der September wurde seinem Ruf als guter Goldmonat nicht gerecht. Der Goldpreis stand am letzten Handelstag knapp 11 Prozent tiefer als einen Monat zuvor.

Mit 1.629 Dollar am letzten Handelstag schloss der Goldpreis den September mit einem deftigen Minus von 10,78 Prozent (London Fixing A.M.). Ein echter Ausreißer. Denn es war der schlechteste September seit 1975. Damals stand der Goldpreis am Monatsende 14,4 Prozent tiefer.

 

Goldpreisentwicklung, September 2011

 

Im Mittel der vergangenen 39 Jahre konnte der September immerhin ein Plus von 3,19 Prozent verbuchen.

In Euro gerechnet fiel der Verlust bei Gold aufgrund des schwachen Euro-Dollar-Kurses deutlich geringer aus. Mit 1.204 Euro am gestrigen Freitag betrug das Minus „nur“ 4,7 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=14764

Eingetragen von am 1. Okt. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

5 Kommentare für “Goldpreis: Schlechtester September seit 1975”

  1. Wer will schon Papiergold oder Papiersilber,ist doch nix wert.

    0
  2. Alles eine Frage der Perspektive.
    Gold sollte man m.E. nicht mit dem Hintergedanken des Reicherwerdens erwerben, sondern vielmehr, um nicht so arm zu werden, wie dies den Papiergeldbestitzern höchstwahrscheinlich bevorsteht.

    Edelmetalle sind ählnlich wie eine Versicherung. Es beruhigt, sie zu haben, aber man hofft, dass der Ernstfall nie eintritt.

    Ich bin aber sicher, dass Edelmetalle wie Gold und Silber mittel- und langfristig wieder beträchtlich anziehen werden.

    0
  3. @Bennorca
    Sie haben völlig recht.Genauso ist es zu betrachten.Ich jammere ja auch nicht,dass ich die Wohnungsversicherung bezahlt habe ohne dass die Wohnung abgebrannt ist.Die Leute sollen mal nachrechnen,was sie in den letzten 10 Jahren an Kaskoversicherung fürs Auto bezahlt haben.Ohne Unfall ! umsonst.
    Bruno Bandulet schrieb in seinem Buch,wer eine bestimmte Menge Gold hat,wird im Leben nie mehr arm.Und der Mann hat eine lange Erfahrung

    0
  4. Eigentlich freuen sich doch viele Edelmetallfreunde über die aktuell fallenden Preise bei Silber und Gold. Der aktuelle Ansturm auf die Edelmetallhändler beruht doch auf Kauf- und nicht auf Verkaufswünschen. Ist doch schön, dass man vor dem großen Schuldenknall noch mal günstig an Ware kommt. Wünschenswert ist ein hoher Preis erst dann, wenn man verkaufen will oder muss. Hoffen wir, dass bis zum richtigen Ausbruch der Krise noch etwas Zeit ist und dass die Edelmetallpreise noch weitere Gelegenheiten zum Nachkaufen bieten.

    0
  5. @Robert
    Sicher freut man sich über günstige Preise,vorausgesetzt man bekommt auch Ware und nicht erst in 6 Wochen geliefert.Dann kann alles schon vorbei sein.
    Gold ist in diesen Zeiten wie eine Waffe.Sie liegt im Schrank und man hofft es (sie) nie wirklich zu brauchen.Hat sich einer mal vorgestellt,was es bedeutet,wenn die Währungen zusammenbrechen ? Egal wieviel Gold ich habe,ich möchte es nicht wirklich erleben.Es wäre nämlich ein Pyrrhus-Sieg.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Thanatos Vielen herzlichen Dank für Dein Verständnis.
  • Klapperschlange: Die BTW ist zwar gelaufen, aber das Schreckgespenst von Neuwahlen schaut durchs Fenster. Ein Grüner...
  • Watchdog: @Taipan Eigentlich könnte man auf den Silber-Chart ganz verzichten, weil er genau so verläuft, wie der...
  • Force Majeure: @0177translator Sezession der neuen Bundesländer wäre gar nicht unwahrscheinlich.:-) Das ehemalige...
  • Pinocchio: @Taipan, Dummschwätzer der Typ. Bei fallenden Preisen wartet doch jeder erst mal ab, wie weit es fällt,...
  • Taipan: Zur Zeit verkauft man im 6 Minutentakt in Portiönchen die Shortkontrakte. Schön zu sehen an live Chart. Man...
  • Thanatos: @Krösus Meinen Respekt für diesen Beitrag!
  • Revolution: @Hoffender Das Problem ist ja, die, die an der COMEX handeln bzw. zocken, haben kein Interesse an...
  • Taipan: @Hoffender Eine Inflation kann es nur geben, wenn mehr Geld umläuft als Waren gehandelt werden. Alleine Geld...
  • Goldesel: Hier war wohl der Wunsch Vater des Gedankens. Gold fällt unter US$ 1.000,- dann kaufe ich. Allerding weiß...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren