Anzeige
|

Goldpreis von 4.000 Dollar ist keine Utopie

Am Ende der letzten Edelmetall-Hausse kam es zu einem parabolischen Goldpreis-Anstieg. Mit jährlichen Wachstumsraten im zweistelligen Bereich sind wir derzeit noch weit davon entfernt.

Am 2. Januar 1979 wurde der Goldpreis in London mit 226,80 Dollar fixiert. Gut ein Jahr später, am 21. Januar 1980 erreichte der Kurs für die Feinunze mit 850 Dollar sein damaliges Allzeithoch. Der Tag markierte gleichzeitig den Höhepunkt der letzten Goldhausse. Innerhalb nur eines Jahres stieg der Preis des Edelmetalls dabei um 275 Prozent.

Eine solche Kursbewegung beschreibt man in der Mathematik als parabolischen Kurvenverlauf. Er ist typisch für das Ende eines Booms, vor dessen abruptem Ende kommt es in der Regel zu einer fast irrationalen Zahlungsbereitschaft der Marktteilnehmer für die zugrundeliegende Anlageform. Der größte Kursanstieg im Verlauf eines solchen Booms findet in einem relativ kleinen Zeitfenster am Ende der Aufwärtsbewegung statt.

Abb.: Goldpreisentwicklung 1972 – 2009 (London Fix A.M.)

Wie sieht es heute aus? Der Goldpreis stieg zuletzt neun Jahre in Folge. Im vergangenen Jahr legte Gold 24 Prozent zu. Im laufenden Jahr steht ein Plus von rund 16 Prozent zu Buche. Nehmen wir also an die aktuelle Goldhausse würde im kommenden Jahr enden, dann müsste der Goldpreis nach dem Verlaufsmuster des letzten Booms (+275 % im letzten Jahr) im Januar 2011 von 1.121,50 Dollar (erster Handelstag 2010) auf 4.205 Dollar steigen.

Fazit: Diese Übung ist reine Theorie. Sie zeigt aber, dass man sich in der kommenden Zeit durchaus auf noch deutlich höhere Goldpreise gefasst machen darf.


Geniale Lagerlösung: Gold vergraben, aber richtig!

Gold extern lagern: Ratgeber `Schließfach- und Depotlagerung´

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=588

Eingetragen von am 20. Sep. 2010. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Hintergrund. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Christof777: @Stillhalter sehr interessant. https://finanzmarktwelt.de/der -naechste-schlag-chinas-geg...
  • Familienvater: @Taipan Nun, irgendwo muss das Zeugs ja abgeblieben sein. Dazu passt vielleicht folgender Hinweis....
  • 0177translator: @Materialist https://deutsche-wirtschafts-n achrichten.de/2018/01/11/ez...
  • Force Majeure: Larry Fink äußert sich: „Um langfristig zu wachsen, müsse jedes Unternehmen nicht nur gute...
  • 0177translator: @Krösus https://www.youtube.com/watch? v=vjYvVhYlxmQ Dazu https://www.youtube.com/wat...
  • taipan: @Krösus Bei N-TV wird auch darüber berichtet.Schuld: Karlsruhe,wie immer. https://www.n-tv.de/wirtsch...
  • taipan: @Stillhalter Sparkasse. Bei Hartgeld ist es auch verlinkt.Ich meine,ich habe es auch überflogen. Wer liest...
  • Krösus: @Taipan Freilich greifen die zuerst da zu, wo Widerstand am Wenigsten zu erwarten ist. Freilich auch werden...
  • Stillhalter: @Taipan Wo steht das mit den AGB ab 01.01.2018. Eine spezielle Bank?
  • Stillhalter: Hier eine interessante Neuigkeit auf NTV. Die chinesische Ratingargentur hat die US Bonität auf bbb-...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren