Anzeige
|

Goldpreis: Zeichen stehen auf Bodenbildung

Gold hat sich zuletzt über der Marke von $ 1.128 stabilisiert. Die Chance auf eine positive Jahresbilanz stehen gut, auch wenn der Goldpreis im Jahresverlauf schon deutlich höher stand.

Für die Feinunze Gold wurden am heutigen Vormittag 1.140 US-Dollar gezahlt. Das Entsprach 1.092 Euro. Am gestrigen Dienstag ging das Edelmetall mit $ 1.138,95 aus dem Handel (FOREX).

Seit Jahresbeginn verbuchte der Goldpreis damit ein Plus von 7,4 Prozent (plus 12 % in Euro). Das Jahreshoch wurde am 8. Juli bei $ 1.366 erreicht. Gemessen an diesem Kurs kam das Edelmetall bis heute um 16,5 Prozent zurück.

Die Chancen stehen gut, dass zumindest die positive Jahresbilanz bis zum letzten Handelstag 2017 erhalten bleibt.

Goldpreis in USD, 1 Jahr, Tagesschlusskurse (FOREX), Quelle: Guidants

 

Der Goldchart hat seit Mitte Dezember bei $ 1.128 einen Doppelboden ausgebildet. Der Relative-Stärke-Index (RSI) signalisierte bereits über die vergangenen sechs Wochen eine überverkaufte Lage, mit einem Wert von 30 und niedriger. Der steile Abwärtstrend, der am 4. November nach Erreichen des Zwischenhochs von $ 1.305 eingeleitet wurde, ist nach oben durchbrochen worden.

Die nächsten bedeutenden charttechnischen Widerstände befinden sich zunächst bei $ 1.140 sowie im Bereich zwischen $ 1.154 und $ 1.160.

Auch die Lage am US-Terminmarkt signalisierte zuletzt eine mögliche Bodenbildung (Gold: Wende am US-Terminmarkt?). Am heutigen Mittwoch steht an der COMEX noch der Verfallstermin für die Gold- und Silber-Futures an (Dezember-Kontrakte). Am Freitag ist der letzte Handelstag 2017.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63110

Eingetragen von am 28. Dez. 2016. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

79 Kommentare für “Goldpreis: Zeichen stehen auf Bodenbildung”

  1. Die Ideologie der Bargeldlosigkeit ist vorbei, noch bevor sie begonnen hat.

    https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article160643622/Wie-der-Cyberwar-unser-Geld-bedroht.html

    4+
    • @Heraklit
      Aus diesem Grunde drucke ich mir die Kontauszüge monatlich aus und hefte sie ab.Dann steht zumindest die Bank in einem Rechtsstaat
      ( gibt es den überhaupt ?) unter Beweispflicht.Ob man beim Bäcker zahlen
      kann ? Keine Ahnung, deshalb hat man ja Vorräte.
      Und die Miete oder das Finanzamt muss eben warten.

      4+
  2. Das werden die Notenbanken mit aller Macht verhindern, so sie denn noch Macht haben. 2011 ist denen eine Lehre. Denn niemals dürfen die zulassen, dass EM eine ernsthafte Alternative zu den Papieren werden.
    Wenn, dann sind die Banken am Ende.Wie schon 2011.Zwar hat man sich wieder berappelt, mit Billiarden Schulden bei ahnungslosen Gläubigern, aber nochmals gibt es keine dicke Berta.
    Dehalb, wehret den Anfängen, so die Parole der Banken.

    6+
  3. Sulla, der kleffende wahrheitsminister.
    Bisher hat der Staat keinen Anspruch auf ein wahrheitsmonopol erhoben.

    Früher hat das die Kirche getan.
    Weil die Kirche aber zu schwer mit Geldzählen und der Verwaltung ihrer Reichtümer beschäft ist, muss das nun ein oberstes „Staatsorchester“ tun.

    Zitat: „Von der Weltfinanzkrise zum Crack-up-Boom (Katastrophenhausse)

    Bundesregierung plant Wahrheitsministerium. Das „Abwehrzentrum gegen Desinformation“ soll beim Bundespresseamt, das dem Bundeskanzleramt untersteht, angesiedelt werden. Demnach entscheidet in Zukunft das Bundeskanzleramt was „wahr“ ist und was nicht.“

    aus:
    http://www.goldseiten.de/artikel/313472–Goldaktien-freundlich-Wahrheitsministerium.html

    die Welt ist klein geworden, obwohl sie ihre Größe nicht geändert hat. Ist der Mensch etwa größer geworden?
    Ich sehe eher dass viele kleiner geworden sind und nur relativ wenige größer sind.
    Kleinlich nennt man das.
    Hat man nichts besseres zu tun als kleinlich zu sein?

    5+
    • @Heraklit
      Das Wahrheitsministerium gab es doch schon vor ein paar Jahren.
      Das hieß Ministerium für Staatssicherheit oder auch Stasi genannt.Es durften nur geprüfte Nachrichten mit Wahrheitsgehalt empfangen werden, keinesfalls die westliche Lügenpropaganada.
      Gibts den Honni noch ?
      Dann soll er schleunigst zurückkommen un das Ministerium bei Merkel übernehmen.

      10+
      • Ich glaube das würde selbst dem honni zu weit gehen.

        Selbst kim jon un ist neidisch.
        In Nord kor. gibst zu wenig i.netz.
        Und Computers usw. schon gar nicht.
        Printmedien kauft eh keiner. Die überfliegt man im Kiosk :-) oder sonstwo.
        Und wenn etwas auf Papier steht, lässt sich das schwerer in einen Algorithmus pressen :) und „gegen-checken“.

        Ich bin gespannt was das Bundesverfassungsgericht dazu sagt.
        Die Richter dort haben nämlich die Angewohnheit die Grundrechte und sonstiges dort stehendes zu beachten.

        Selbst den esm haben sie nur unter vorbehalts-vollzugs-modifikationen durchgewunken.
        Das heißt, Deutschland „darf“ sich jederzeit aus dem esm verabschieden.
        De mizierre…oder wir das heisst…könnte die eub beschlagnahmen lassen, indem er seine 400 bundes.poliz. dort die entsprechende Anweisung gibt.
        Die EZB wird ja von denen „bewacht“.
        :-)
        Obwohl es doch völlig ruhig ist. So ein Aufgebot. :-)

        5+
      • Na, wir haben doch Stasi IM Larve als Vorstandsvorsitzender der Firma und Stasi IM Erika als Geschäftsführerin der NGO und beaufsichtigt wird das Ganze von Stasi IM Viktoria Anetta Kahane der AA-Stiftung.

        5+
  4. Da man offenbar nicht mehr weiß wohin mit dem ohne Punkt und Komma Gedruckten, wandelt man diese in Rohstoff Aktienpapiere. Obwohl die Rohstoffe niemand beaucht. Wozu auch, kann man doch alles über Papiere auch machen.

    3+
  5. Ich weiss nicht, warum in dem Golpreischart oben immer der Ankaufspreis erscheint. Irgendeine Erklärung ?

    2+
  6. Es gibt keine Krise.
    Das sind alles von langer Hand geplante und umgesetzte Repressionen und Machtererweiterungen.
    Aber die Hintergrund-eliten…willen es natürlich anders aussehen lassen…und sogar die drangsalierten selbst, als Verursacher darstellen.
    Das ist ein neues Niveau der Unverschämtheit. Ein neues Niveau der Dreistigkeit.
    Ein neues Niveau der der niedertracht.

    10+
  7. Alle @
    „Schaut mal was mein Flüchtling alles kann “
    bei Achgut.com. — von -“ IMAD Karim “
    Das ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit !!!!
    ECHT LESENSWERT

    6+
  8. Helmut Josef Weber

    Ja, ist doch toll so eine Bodenbilden nach über 10% *steuerfreiem* Kursanstieg in diesem Jahr.
    Und was haben Allianz, Riester und Co. oder Direktversicherungen für die Altersversorgung gebracht?
    Abgesehen davon, dass dafür noch Steuern und Sozialabgaben gezahlt werden müssen.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    11+
    • @Helmut Josef Weber
      Ganz richtig, deshalb wird ja alles versucht,den Goldpreis nicht allzu stark steigen zu lassen,denn sonst käme ja so mancher Bondaffe auf die Idee doch noch Gold zu kaufen, statt Rentenpapiere und Anlageprodukte.

      10+
      • Helmut Josef Weber

        Hallo catpaw , da habe ich aber mehr Angst vor den Finanzministern, denn wenn denen zig von Milliarden am Steuergeldern und Sozialversicherungsbeiträge flöten gehen, weil der Michel auch erkennt, was ihm von den Bondaffen aufs Auge gedrückt wird, wird schnell der Kapitalertrag von Gold steuerpflichtig, plus MwSt.
        Solange die Mehrheit in Allianz, Riester und Co. investieren, läuft alles so weiter.
        Und wie gesagt: 10% steuerfrei ist ja auch nicht schlecht.

        Viele Grüße aus Andalusien
        H. J. Weber

        7+
        • @Helmut W. – einerseits isses jo eh guat dass net alle in edle Metalle flüchten . Warum ? Es muss jo gnug Papier-Aktien-Bond-LV-Affen geben, welche man einer Schur unterziehen kann , damit unsereiner noch a wengerl a Ruh hat . Erst dann wenn die Papier/ Digitalwerte pulverisiert san , wern´s evtll. auf UNS aufmerksam – nur finden wern´s NIX hihi

          5+
          • @Resi
            Lies mal das Buch „Saigon“ von Harry Thürk. Die frostempfindlichen Vietnamesen hat man in Kühlkammern gesteckt, wo eigentlich Fleisch aufbewahrt wird. Irgendwann haben sie der CIA und den Quislingen ALLES gestanden. Danach hat man sie entsorgt, warf sie aus 3.000 Metern Höhe aus dem Hubschrauber ins haiverseuchte Meer. Auf die Art hatte Südvietnam keine politischen Gefangenen.

            6+
            • translator@
              Und deswegn kauf i ma jetzt an alten Bauernhof mit mein „Gelben “
              dann kenna“s ma die Erdäpfl wegnehma , wenn“ wolln.

              5+
              • @Willy
                Und laß Dir für den Bauernhof vom @alten schussel ein paar Katzen geben!
                Frei nach Loriot: „Ein Leben ohne Katzen ist denkbar, aber unmöglich“.

                3+
                • translator@
                  Ich hab noch 3 Stück von den Stubentigern.
                  Noch !
                  Denn ich wohne in einem allgemeinen Wohngebiet ( Siedlung ) wo man keine Luft zum Atmen hat wegen hunderttausend gesetzlicher Vorschriften.
                  Das allerschlimmste aber ist , hinter unserem Haus ist schon landwirtschaftliches Gebiet und da darf der Bauer seinen Mais mit Giften behandeln- die Mäuse verseuchen und die wieder meine Katzen , dass sie schön langsam an Nierenversagen sterben. Die letzten Jahre sind mir 3 Katzen daran krepiert.
                  Jetzt kaufe ich mir einen alten sehr renovierungsbedürftigen Hof aus dem Jahr 1879 , wo es fast nur Bio – Bauern gibt .Über dem alten Hof ( er liegt auf 870 Meter Seehöhe ) gibt es nur mehr einen Hausberg 1700 Meter hoch.
                  Es soll unsere Fluchtburg werden und wenn alles schiefgeht in Österreich , gehen wir zum guguk.

                  6+
                • @Willy
                  Bei uns vergiften sie die Bienen. Subventions-Ritter. Landwirte kann man die nicht mehr nennen. Mit Spritzmittel gegen den Raps-Glanzkäfer sowie gebeizten Maiskörnern. Für „Bio“-Mais und „Bio“-Rapsdiesel. Das Spritzmittel und die Beize enthalten sog. Neo-Nics (Neo-Nikotinoide), und das sind die Killer. Stellen sich einfach doof die Herrschaften. Das Landeslabor in Frankfurt (Oder)-Markendorf, das Institut in Müncheberg, die Kreis-Amtstierärztin in Seelow lehnen ab. Wir können sie am Allerwertesten mit der Zunge …
                  Dennoch Dir und allen anderen ein frohes und gnadenreiches Jahr 2017. Und paß auf Deine Katzen gut auf, sie haben es verdient. Meine weiße Muschi pennt gerade auf einem Kissen aus weichem, weißen Flanell, und er dicke rote Kater Genosse, der wie Sigmar Gabriel aussieht, hat sich den Bauch vollgeschlagen und bewacht die Futterkammer von innen. Horchend mit dem Ohr auf dem Schlafsack.

                  4+
                • translater @ ALLE @ und GR- Team @
                  Ich wünsche dir und allen anderen Forumsschreibern und Lesern Gesundheit , Glück , FRIEDEN und vor ALLEM günstige Kaufgelegenheiten für EM.

                  5+
  9. Ich möchte mal etwas loswerden:
    In diesem Forum kommt von dem einen oder anderen hin und wieder der Hinweis,was die Flüchtlingsplitik mit dem Gold zu tun hätte.
    Dazu möchte ich anmerken,dass es sich hierbei sehr wohl um eine Krise handelt,nicht nur in Deutschland,sondern auch anderswo und dass die Krise ja auch ihre Ursache hat.
    Und all diese Krisen und Ursachen muss man auch im Zusammenhang mit dem Krisenmetall Gold/Silber sehen.
    Diejenigen,welche bereits genügend Gold aquiriert haben, könnten eigentlich diesen Krisen dankbar sein,denn die werden den Wert des Goldes früher oder später erheblich mitgestalten. In Richtung oben nämlich.

    10+
    • ALLES WAS NENNESWERT MIT WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT, BILDUNG SOWIE SOZIALER ABSICHERUNG/NETZ ZU TUN HAT,
      HAT ZWANGSLÄUFIG AUCH MIT GELD (NICHT WÄHRUNG)
      UND DAMIT AUCH MIT EDELMETALLEN ETWAS GEMEIN.

      8+
    • catpaw, ist doch deine leidenschaft, das testen.

      GOLDTESTGERÄT:

      „Hubert Hüßner & Günter Strauß: Edelmetalle und ihre Qualität:
      Vertrauen ist (nur bedingt) gut “ – ca.. 41min.

      https://www.youtube.com/watch?v=jMUEQP0ApaE

      3+
      • – für die ungeduldigen, ab min.:14 gehts los mit dem goldtestgerät

        3+
      • – in der min.:18 verwechselt der m. vogt die worte besitz und eigentum

        ….denke ich.

        3+
        • @Alter Schussel
          Soviel ich erkennen kann,handelt es sich um eine Wirbelstrom Prüfgerät.
          Diese Geräte sind sehr teuer (Beginn ab 1000 EUR bis hin zu 20.000 EURO)
          Dazu benötigen die Geräte eine umfangreiche Datenbank,denn jede Münze muss im Wirbelstromverhalten abgespeichert sein.
          Dazu kommt noch,dass die maximale Eindringtiefe so 3 bis 4 mm ist und demnach für Barren ungeeignet.
          Meines Erachtens ist die
          http://www.gold-analytix.de/goldscreencard
          noch die günstigste Lösung.Dazu mommt noch,die ist im Scheckkarten Format und hat einen Anschluss für einen PC
          Wer eine große Sammlung prüfen will oder auch misstrauisch ist,kann damit was anfangen

          4+
          • @catpaw Auf der WMF in Berlin wurde mal ein Gerät vorgeführt mit welchem man Barren auf Homogenität prüfen kann war ein ziemlich grosses Gerät ,deshalb hab ich mir dann nie einen Barren zugelegt,zu umständlich.

            1+
          • catpaw, man sprach vom fünfstelligen bereich für dieses teil.

            – ich bin sensibilisiert durch sehr kontrastreiche erfahrungen bei meinem händler und den aussagen der/des angestellten.

            – und das nicht erstmalig!!!!

            – das startete mit der goldüberprüfung
            des vor mir inzahlung-genommenen goldes in meinen beisein. –
            …alles ganz traurig.

            – auch die aussage das man den blister nicht verletzen sollte!!!!!
            – wurde mehrfach gesagt!!!!

            2+
            • die hatten/habe!!! nicht einmal eine schublehre
              um münzen auf maas überprüfen zu können.
              – und die repräsentativen relevanz maase und gewichte/dichte
              der hersteller auch nicht.
              – auf mein nachfragen war alles eine schlechte internet recherche.
              ICH WAR DABEI!
              -das hat mich sehr nachdenklich gemacht was ich da so im „KELLER“ habe.

              2+
          • catpaw,
            VIELLEICHT ES SOLCH EIN GERÄT.
            _ NOCH VIER STELLIG.

            http://www.ebay.de/itm/GoldScreenCard-Munztester-Gold-prufen-und-testen-Wolfram-erkennen-Echtheit-/391300761183?hash=item5b1b57c65f:g:gsIAAOSw7XZXhQ8j
            ————————————————————————-
            HAT NIX MIT GOLD ZU TUN!!!!
            NACHRAGE AN ALLE HIER:
            HABE ZWEI PULLOVER IN ROT GEKAUFT,
            gut das kann jeder.

            – nun dachte ich man so mir nix dir nix
            farbtabletten zum färben kaufen…
            ich finde GAR NICHTS!

            1+
      • @alterSchussel
        Ich kenne die Firma Goldgrammy nicht und weiss auch nicht,wo die sitzt und was die genau verkauft.
        Ich empfehle die bekannten Händler wie degussa, proaurum und Goldvorsorge,nur um einige zu nennen.Die bieten genau das gleiche.
        Dann sollte man noch bekannte Münzen nehmen,deren Prägung,Klang und Abmessungen man genau kennt,dann kann eigentlich auch ohne teuere Prüfgeräte nicht viel schief gehen.
        Kauft man die entsprechenden Prüfgeräte,samt Wirbelstrommessgerät, kommt an die 2.000 EUR.
        Da kann man schon viel Gold bei renomierten Händlern kaufen,wenn die so um 10 Euro teuerer sind,pro Unze
        (Erst nach 200 Unzen wird es interessant)

        3+
        • stimmt

          2+
        • catpaw, jetzt aber schluss mit traurig.
          deshalb:

          https://www.goldlosgluecklich.de/

          3+
          • Absolut.Diese Seite wird u.a. von toto betrieben um die Menschen in eine bessere und Draghi gerechtere Zukunft zu bringen.Also, haut weg das Zeug und geht dafür so richtig shoppen.Und reicht es nicht für die Bedürnisse,dann mit Anzahlung finanzieren zu bequemen Monatsraten.
            Kleider, Schuhe, Iphones, Tablets und Fernseher,alles was das Herz begehrt.Auch ein neues schickes Auto kann man damit finanzieren lassen.
            man gönnt sich ja sonst nichts.

            4+
            • STIMMT,
              der TOTO u.A.

              „Im Jahr 2016 wurden laut einer Analyse
              mehr Neuwagen gekauft als im Vorjahr.
              Der durchschnittliche Preis bewegt sich auf Rekordniveau.“

              http://www.automobilwoche.de/article/20161228/AGENTURMELDUNGEN/312289993/1279/

              WENN ES KEINE ZINSEN MEHR GIBT…
              WAS SOLL MAN DENN SONST MIT DEM ZEUG
              SO MACHEN???
              —————————————————————–

              EIN SPOILER HAT 1990 STOLZE 1000DM GEKOSTET,
              WAS IST ER HEUTE WERT?

              – eine silber oz?
              – eine kupfer oz?
              – ein €?

              – ETWA NICHTS?

              2+
    • @catpaw

      Naja, lieber catpaw, man kann den Krisenbegriff natürlich so inflationär auslegen, damit sich auch wirklich jeder mit seinen eigentlichen (!) Interessen wiederfindet. Ich möchte es mal so sagen: In diesem Forum gibt es den einen oder anderen, bei dem überdeutlich ist, dass Gold nichts weiter als eine „Beimischung“ ist, wenn überhaupt.
      Und ansonsten denke ich, dass wir uns die KRISEN nicht wünschen oder ihnen dankbar sein sollten. Wir Goldliebhaber wissen, was wir an unserem Edelmetall haben. Aus gutem Grund. Aber allen dürfte es klar sein, dass der globale Crash mit viel Leid verbunden sein wird. Und es wird die Falschen treffen.

      7+
  10. Wer diese Doku (Jan 2016) gesehen hat wird entgegen allen Trends der Goldpreisentwicklung bei Gold bleiben.

    USA Top Secret: Die Gold-Verschwörung

    https://www.youtube.com/watch?v=1lHbXZ6JoWI

    Das Gold wird am Ende gewinnen.

    11+
  11. WER HAT DAS GESCHRIEBEN?
    ALLE BUCHSTABEN GANZ KLEIN.

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/14/Goethe_Faust_Textbeispiel_Kleinschreibung.png
    ——————————————————————————————

    Jacob Grimm äußerte sich bereits 1854 als Gegner der Großschreibung: „den gleichverwerflichen misbrauch groszer buchstaben für das substantivum, der unserer pedantischen unart gipfel heiszen kann, habe ich […] abgeschüttelt.“
    Schon vorher hatte er in seiner Grammatik geschrieben:
    AUS:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung

    „Im Jahr 1934 verwendete die Stadtverwaltung von Biel, Kanton Bern, für ein halbes Jahr die Kleinschreibung.“

    4+
    • @alter schussel

      die raf verwendete in ihren kassibern nicht umsonst keine großen buchstaben mehr. große buchstaben sind ein zeichen der zugehörigkeit zum schweinesystem.
      https://www.bundesarchiv.de/oeffentlichkeitsarbeit/bilder_dokumente/00933/index-0.html.de
      ich möchte dich daher bitten, keine großen buchstaben mehr zu verwenden. das schuldgeldsystem hat es nicht anders verdient.

      5+
      • @thanatos
        hast zu einen glühwein zuviel intus?
        Klingt nach Wörterbuch des Neusprech nach George Orwell.
        Wann immer wer an der Sprache fummelt, schrillt bei mir der Alarm.
        Hat ja auch schon der Victor Klemperer in seinem LTI gemeint.
        Sprachverhunzung ist ein Lackmustest. daran erkennt man Diktaturen.

        7+
        • @translator

          Glühwein? Brrrr… Ich weiß es zu schätzen, dass Du Dich auf Klemperer beziehst. Sein Lingua Tertii Imperii ist wohl DIE (die großen Buchstaben MÜSSEN da sein) Ikone der kritischen Sprachanalyse des „Nationalsozialismus“.

          „Was jemand willentlich verbergen will, sei es vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewußt in sich trägt: die Sprache bringt es an den Tag.“

          8+
      • @Thanatos
        mein lieber ich lese schon lange deine geschätzten kommentare doch der hier gehört zu den eher seltenen :)) bin zwar nie freund der raf doch gegen das schweinesystem mit voran dem ferkel und ihrer saubande gehts immer lustig !!! *schmunzel* dir und dem ganzen forum guten rutsch !!!

        6+
        • @Goldkiste

          Oje, das war bloß ein kleiner – verunglückter – Scherz. Einer von denen, die man vielleicht besser als solche kennzeichnet. Selten dämlich, ich weiß.
          Mea culpa!

          5+
      • Thanatos, das gefällt mir.
        – habe gut gelacht.

        „große buchstaben sind ein zeichen der zugehörigkeit zum schweinesystem.“

        4+
  12. Aktuell sieht es gut aus. Die bodenbildung dürfte jetzt abgeschlossen sein und wie es jetzt aussieht schlagen die Chinesen gerade zu. Ist ja auch kein Wunder bei diesen Preisen. Alles in allem dürften sich die EM Preise wieder fangen denn hier tobte die letzten Wochen ein regelrechter Tornado. Vielleicht sehen wir gegen Ende des Jahres schon mal einen leichten Beginn einer erneuten Rallye. Die Zeichen dafür stehen gut und die schwachen Hände sind über alle Berge. Warten wir es ab denke aber spätestens Anfang 2017 geht eine neue Rallye los. Meine persönliche Einschätzung.

    Allen einen guten Rutsch schon mal und allen viel Erfolg für 2017! Mögen uns die EM Kurse grosse Freude bereiten. Ich bin positiv gestimmt. ;)

    5+
    • @f.s.
      richtig die Zentralbankster(bzw. Com)-gesteuerte Entwertung ab 1200 hatte nie etwas mit tatsächlicher Nachfrage zu tun, vielmehr mit dem longsqueeze der schon seit Monaten regiert. Die Coms retten sich mal wieder auf Spec-Kosten.

      Bisher haben die Chins mit ihrer SGE kräftig diese Bewegung mitgemacht, getreu der neuen Leitlinie den Yuan zu entlasten (Gold wird ja dort mehr importiert als exportiert). Bleibt die Frage wann das wieder geändert wird.

      Konkret gibt es genau zum Ende Jan die zweite Woche in der ganz China stillsteht … auch die SGE. Die letzte SGE-Urlaubswoche hatte die Comex genutzt um mit hunderten Tonnen die bis dahin unbrechbare 1300er Grenze zu unterschreiten. Auch hier die Frage ob z.B. die 1100 unterschritten werden sollen.

      Indien sehe ich nicht als grosse Bedrohung. Die Goldnachfrage steht, es hat dort auch religiöse Bedeutung. Wann Modi über den selbstgemachten Wirtschaftscrash stürzt ist Zeitfrage und die Premiums sind seitdem schon bei 50% (!) gewesen … sagt alles.

      7+
      • Zwischen Jetzt und Ende Jan versucht die PBOC verzweifelt, die Kapitalflucht zu stoppen. Mit Neujahr wird jedem Chin ein Kontingent von 50k USD zum Umtausch freigegeben, was viele sicher sofort ausschöpfen … der Yuan wird weiter runter. Als Alternative hat ein Bankmitglied eine schnelle einmalige, starke Abwertung ins Gespräch gebracht.

        Alles nur gut für den Dollar und damit 1:1 schlecht für den Comex-Gruselclown-Goldkurs. Wie gesagt jegliche Fundidaten schon Monate vollkommen aussen vor, leider.

        Auf der anderen Seite sind die US-Bonds besonders bei Nicht-Amis gefragt wie nie. Dort wäre durchaus kurz ein Shortsqueeze der Specs möglich, was den Kurs nordwärts führt. Und mit Bonds steigt auch wieder das Gelbe.

        Etwaige Bodenbildung sehe ich noch aussen vor. Denn Gold bekommt nur Prügel ob vom Zins, Dollar, Bonds oder Gold-Coms, nie wird positives weitergegeben. Wie so oft gesagt rein manipulierter Markt. Erst nach deutlichem Anstieg vom Tiefpunkt etwa ab 1180 könnte man von einer Trendwende sprechen.

        7+
        • @Goldkiste
          Ja,gleich liest man es wieder, nach dem enormen Preisanstieg ist Gold nun überkauft und eine Konsolidierung wäre angebracht.
          Die Dummheit ist offenbar grenzenlos.

          3+
      • @Goldkiste
        So dumm können die Specs ja nicht sein, dass die immer nur verlieren.
        Es ist eher so, dass die Specs und die Comms ein und dieselbe Person sind.
        Das geht, wenn der Markt komplett in einer Hand ist. Zumindest der Papiermarkt. Erst wenn sich dieser vom physischen Markt abkoppelt, ist es aus.Das passiert, wenn die Fed kein physisches Gold mehr hat.Nixon hatte mal das Problem und schloss das Fenster.

        6+
        • @catpaw
          Richtig so sehe ich das auch.Um solche großen Positionen in sehr kurzer Zeit von einen Hand in die andere Hand zu verschieben benötigt es Absprachen.Hier ist doch sehr stark anzunehmen das viele der Specs den Comms angehören.

          3+
          • @Der Typ
            Es soll ja einen Tunnel unter Strasse von den Tresoren der FED zu denen der Comms Bank von JP Morgan geben.Beide Tresorräume liegen genau 50 Meter unter der Erde und sind nur wenige Meter von einander entfernt.
            Da bietet es sich doch an….
            Also, ich würde das machen.

            6+
            • @Catpaw

              Mit solch einem Gang können die schön alle Welt bezüglich des Goldpreises beschupsen und genau das findet statt. Trotzdem wandert immer mehr Gold vom Westen in den Osten. Und immer mehr Gold wandert in die Tresore der Privatanleger.

              Der Trend hat sich eindeutig gewandelt. Denn je mehr die Comex den Preis drückt umso Gold wird gekauft. Früher wurde in den Goldpreisanstieg gekauft, jetzt aber in den Goldpreisabfall.

              5+
              • umso mehr Gold

                1+
              • @ForceMajeure
                Richtig, denn die Manipulation findet nur auf dem Papier statt und kostet eben physisches Gold.Nachdem die FED ungerne das eigene nimmt, verhökert man erst mal das eingelagerte Gold der anderen. Wie das von Deutschland oder des IWF zum Beispiel.
                Deshalb kann man so schnell auch nicht Rückliefern, denn man muss es sich erst besorgen. Von in die Pleite getriebenen Goldländern wie Venezuela oder Argentinien und Bolivien.
                Länder mit Goldvermögen leben zur Zeit gefährlich.
                Deshalb ist es besser, komplett goldfrei zu sein, wie Kanada.
                Gibt es nichts mehr zu aquirieren, lebt auch derPrivstmann mit Gold gefährlich. Noch ist Zeit, entsorgen zu lassen oder auf Blei umzustellen

                6+
            • Jo habe gerade die Doku gesehen.Sehr interessant und durchaus nachvollziehbar.
              Ich finde dazu muss man auch nicht unbedingt im Lager der Verschwörungstheorien sein.Gold ist einfach ein zu wichtiges Instrument und gehört nicht in private Hände.So will es auf jeden Fall die Obrigkeit und wir werden auch in Zukunft jede Menge Absurdes hören warum Gold nichts taugt.

              3+
  13. Scheint so als ob Gold mit aller Kraft nach oben will. Das Manipulatorenkartell scheint nicht viel entgegensetzen zu können. Bekommen die etwa kalte Füße, weil die physische Nachfrage unverändert hoch ist bzw. zunimmt? Das Geld dürfte ihnen ja nicht ausgegangen sein.

    3+
    • @scholli
      Sehen Sie es so:
      Es ist, wie wenn man einen Ball unter Wasser drückt. Läßt man ihn los, poppt er nach oben. Gold muss immerfort mit viel Kraft unten gehalten werden.
      Anders herum die Papiere, die sind wie Blei, die müssen mit viel Kraft oben gehalten werden. In der einen Hand Blei in der anderen den Ball und jetzt schwimm.Solange das Wasser ruhig ist, gleicht man das aus.Bis die Wellen kommen.

      7+
      • Hans - Jörg Hofer

        Naja, das Problem ist halt dass die FED auch einen Strick dabei hat und so bindet sie Gold mit dem Blei zusammen,
        somit geht es unter,
        und der Schwimmer schwimmt auch bei Wellen (noch) weiter……….

        2+
    • Nun gold fiel ja auch 6 Wochen am Stück oo.

      1+
      • 6 Wochen reicht nicht… seit mitte Juni.Ist auch Wurscht weil wer Gold hat hat immer auch Geld.Aber ich hab jetzt erst mal für ne Firmeninvestition Kredit aufgenommen so wie Mutti, Junkers und Dragi das will.Ich finde das schon beindruckend … Gold gegen Geld. :)

        1+
      • @warc
        Es fiel nicht, sondern es wurde nach unten gedrückt. Absichtlich und entgegen aller kaufmännischer Vernunft.
        Das ist nicht der Markt, der das tat, es sind staatliche Akteure, welche unsere Steuergelder dazu benutzen.Genauso, wie man unsere GEZ Gebührren benutzt, uns politisch in eine bestimmte Richtung zu erziehen .

        2+
  14. Münzsammler68

    Also ich kann die GoldscreenCard von Goldanalytix.de nur jedem empfehlen, hab sie mir vor einem Jahr nach langem überlegen zugelegt und sie ist nun nicht mehr wegzudenken! Grade bei regelmäßigen käufen lohnt sie sich aufjedenfall!

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=39d2Mtj2wL4 Was ist rechts, was ist links? Das hier hätte...
  • materialist: Mit den RAF Verbrecher-Idioten hatte ich nie was am Hut trotzdem ist dieser Begriff nicht deplaziert.
  • Falco: @materialist Huch, das ist ja original RAF-Terminologie. Auf „Schweinesystem“ kann sich offenbar...
  • Hoffender: @0177 Zufriedenheit kann man in dieser Zeit wohl nur noch durch ein intaktes Umfeld erreichen. Die...
  • materialist: @stan Das Schweinesystem verteidigt seine vollen Tröge.
  • eX: Immerhin kurz die 1300$ geknutscht …
  • Krösus: @Cristoff In der Lausitzer Prärie eine preiswerte Immobilie zu erwerben, ist im Grundsatz eine vernünftige...
  • stan: https://www.youtube.com/watch? v=Hb5vS_kQhJs Wenn ich mir das Thorsten Schulte Video anschaue befürchte ich das...
  • Taipan: @Stillhalter Das sind Kursmanipulationen. Und die rächen sich jetzt. Es gibt keine weitere Steigerung mehr....
  • Falco: @Thanatos Danke, ich habe noch ein Jahr TÜV. Erst dann muss ich mich der Hauptuntersuchung stellen. Schätze,...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren