Anzeige
|

Goldrausch gestern und heute

Zehntausende stürmten Ende des 19. Jahrhunderts in den kleinen kanadischen Ort Dawson City. Auch heute noch gehen Abenteuer im Norden Kanadas auf Goldsuche. Eine interessante TV-Dokumentation widmet sich dem Goldrausch am Yukon.

Seit dem großen Goldrausch hat sich im Nordwesten Kanadas einiges geändert. Die großen Goldlagerstätten sind ausgebeutet. Gold lässt sich nicht mehr so einfach  aus Flussbetten bergen, wie noch vor gut 100 Jahren. Doch einiges ist auch gleich geblieben. Noch heute können Abenteurer am Yukon eigene Claims abstecken und auf Goldsuche gehen.

„Goldrausch am Yukon“ lautet der Name einer interessanten, 40-minütigen  ZDF-Dokumentation über die Goldsuche in Kanada am Ende des 19. Jahrhunderts und heute.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38375

Eingetragen von am 27. Dez. 2013. gespeichert unter Gold, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

46 Kommentare für “Goldrausch gestern und heute”

  1. So siehts aus Leute. Der alte Mann hat es verstanden. Die Freiheit und Unabhängigkeit ist das wichtigste und nicht so ein gelber Klumpen.

    0
    • @Thomas
      Es kommt eben immer auf den goldenen Mittelweg an.
      Wie sagte Andre Kostolany: „Meine Familie lieb ich sehr, Gold und Silber noch viel mehr“. (Man braucht halt beides)
      Oder „Geld alleine macht nicht glücklich, man braucht dazu auch Edelmetalle, Aktien und Immobilien….“
      Dieser Mensch hat es auch irgendwie verstanden.Nämlich dass es die Mischung macht…..
      Jeder Rausch führt früher oder später zum Kater, der Goldrausch macht da keine Ausnahme.

      0
      • von wegen kater…..die lebenserwartung war damals in dawson so um die 34 jährchen,

        0
        • @goldgugi
          Scheint auch an der etwas bleihältigen Luft gelegen zu haben.Ungesundes Klima eben. Auf der anderen Seite ersparte das einem die Rentensorgen, die Alterswehwechen und und die Vorsorgeallüren der Lebensversicherer.
          Alt und reich wurden da wohl nur die Gold und Biberfell-Händler.Dafür plagte die dann das Zipperlein.(Die Gicht).

          0
          • Wie wahr, wie wahr. bin zwar kein Geschichtsexperte, glaube aber,vor allem Kälte, Hunger und sicher Skorbut haben die meisten dahingerafft. man stelle sich vor, wie im Film erzählt, hatten die da ausser gold nichts, am Anfang jedenfalls. Kein Futter, keine Kleider nur Gold.

            0
    • Ja das sind die Richtigen… der gelbe Klumpen hindert einen an Freiheit…
      die Scheine tun es aber (angeblich) nicht.

      Dann sollte man sich das mal genau anschauen. Die heutigen Arbeiter in einer Fabrik verrichten weitaus mehr Arbeit als die Goldschatzsucher damals. Heute macht man so etwas nur Just for Fun. Und dann kommt Merkel und klaut alles von Konten weg, wenn man es ja noch hat, denn sehr viele, haben das wenige was hatten, bereits ausgegeben, Kredit aufgenommen und Häuschen in Grünen gekauft weswegen sie auf 150000 Euro verschuldet sind und etwa 300000 zurückzahlen müssen, in den nächsten 20 Jahren. Und ob man auch 20 Jahre lang durcharbeitet das steht auch in den Sternen.

      0
      • Im Süden Deutschlands haben die meisten Leute Kohle ohne Ende auf ihren Konten. Ich muss es wissen ich sitz an der Quelle.

        0
        • Haben sie bald nicht, Strafe für Blödheit muss sein. ;) Die meisten Geldanlagen (anbei 90%) stecken in Lebensversicherungen und Co. und am Tag X werden diese nicht kündbar sein.

          0
          • @Engelpol
            Ja, das ist der Untergang einer Gesellschaft. Ursprünglich erzogen Lebensversicherungen zum Sparen fürs Alter. Man wagte diese wegen der hohen Abschläge nicht zu kündigen und ans Eingemachte zu gehen.So mancher BMW blieb unverkauft.Die Renditen waren gut und es gab manchmal auch noch einen Zuschuss vom Arbeitgeber.
            Und dann kamen die Verbrecher, ja dieses Wort gebrauche ich, und
            machten all das zunichte. Sie wollen die Meschen zu globalen Schuldnern machen, abhängig von der Finanzwirtsschaft, abgehört von Lauschern und unfrei in ihren Entscheidungen.Nicht dass ich Lebensversicherungen und Sparverträge lobhudle, aber sie hatte doch mal einen erzieherischen Wert gerade für junge Leute.
            Es gilt eben ein altes Sprichwort: Willst Du ein Volk vernichten, zerstöre dessen Jugend, demoralisiere seine Tugenden und zerfleddere seine Währung.
            Mag nun meinerseits etwas patriotisch klingen, ist es aber nicht. Denn so schafft man Grundlagen für Konflikte unter den Völkern.

            0
      • @Engelpol.Soeben wurden Sie wegen aufklärenderTätigkeit.ähem,……aufhetzerischer Revolutionspropaganda seitens des Bundeskasparamtes aufgezeichnet.Ihnen sollte hinlänglich bekannt sein das ihre Antipapierkramdingsundgeld keine Chance auf Veränderung innehat!Die Anzeige wird ad akta gelegt sobald ihrerseit demForisten Heiko eine wertlose 1/2oz AU postlich zugeschickt wird! Mit gierigem Gruss ihr staatl.Raubamt

        0
        • Mein geliebter Heiko,

          im Zuge eines Abkommens mit der BRD-Führung aus dem Jahre 2013 über eine Abtretung aller aus deren nationalstaatlichen Schuldenbremse hervorgegangenen Mehreinnahmen, die durch die BRD-Organe erhoben werden, was selbstverständlich auch für das BRD-eigene „Raubbauamt“ gilt, muss ich Sie leider darauf aufmerksam machen, dass Sie die von Ihnen oben erwähnte Goldforderung umgehend an den IWF, zu dessen weiteren Verwendung bei der Bewältigung der europäischen Staatsschuldenkrise, abzuführen haben.

          Zur reibungslosen Abwicklung Ihrer Einzahlung nehmen Sie bitte mit meinem Kollegen AE-35 (siehe unter goldreporter.de) Kontakt auf. Dieser wird Ihnen umgehend alle notwendigen Informationen zur Übersendung Ihres Goldes an uns (IWF) zukommen lassen.

          Herzlichen Dank für Ihre einsichtige Unterstützung in der Sache und liebe Grüße
          Christine Lagarde, in her youth: „I’ve criticised enough women who are fighting so hard to look like a man that it destroys half of their own sanity and humanity. „

          0
          • AE-35.Also Christine L. bei aller Schwärmerei ,aber ein Golddukat v.1945 sieht heute noch genauso aus wie damals!Das trifft auf ihr Außeres nun leider nur noch in etwa soähnlich zu!Daher werde ich mich als Minne von ihnen, als meine Domina(hoffentlich ließt das jetzt Ursel v.d.L. nicht!),Abstand nehmen! Beim Münzen polieren(hört sich anrüchig an!) werde ich manchmal an ihrer vergänglichen Schönheit wehmütig denken! Untertänigst, Forist Heiko

            0
        • Sollen die doch suchen! ;)))))

          0
    • @Thomas.Die gelben oder weissen“Klumpen“werden ein Schlüssel zur Freiheit darstellen!Sollte Papier verbrennen im Großbrand der Weltwährungen entscheiden die Faktoren Fleiß,Charakter,Bildung(nützl.Wissen),Mut und eben ECHTE Liquidität über Freiheit oder Abhängigkeit!

      0
  2. Fragt sich nur wer noch zu enteignen wäre …
    Müsste der letzte Trottel doch schon mitbekommen haben wohin der Hase hoppelt !

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/12/58043/

    0
    • @gateofkiev. Die Meisten!“….,wenn ich meine LV kündige verliere ich zuviel Geld“!“…………,Spareinlagen sind sicher“!“………….,bevor der € untergeht ,oder gar der $,……was willst Du denn da noch machen“? Erst gestern ein Zollbeamter beim Training,:“………Aktien ,du mußt Aktien kaufen“!Oder wie mein jüngster Schwager von einem anderen Schwager sowie seine Brüder runtergeputzt wurde:“………….und dein Silber ist nur noch die Hälfte wert,hahaha“!“Bin froh all mein Gold verkauft zu haben ,mein Haus(Reihenhütte) hat einen festen Wert“! All den Scheiß habe ich mir über die Feiertage reinziehen müssen! Insgeheim freu ich mich auf den Crash,sollen die ihre oberflächlichen Weiber für ein paar Kohlen und Äpfel feilbieten!Ich werde immer mehr zum Sozialdarwinisten,muß mich wohl von Idioten fernhalten!

      0
      • @heiko
        Diese Leute haben einfach nichts verstanden. Die glauben immer noch an den guten Bankbeamten, an den geschniegelnden Herrn Kaiser von der Hamburg-Mannheimer und an die Versprechungen der Obrigkeit.Doch diese Leute sollten wissen, dass die sogenannten „Festen Werte“ eben nur Verprecheungen genau dieser letztgenannten sind.Was das Silber, das Gold wert ist, wird sich dann zeigen, wenn all die Versprechen wieder einmal gebrochen werden.Und unter uns:
        Sicher hätte man sparen können,hätte man das Silber erst jetzt gekauft,aber genausogut könnte man auch sagen,hätte ich in den letzten Jahren keine Versicherung abgeschlossen, fürs Auto, das Haus……..
        Ja, der frage mal die Leutchen an der Elbe wie das so ist, mit gesparter Versicherung für Elementarschäden.Häme unter der Bekanntschaft ist schon ein Kapitel für sich.
        Man betrachte halt die momentane Wertminderung als die Versicherungsprämie.Während Risikoversicherungs-Prämie am Jahresende weg für immer ist, hat doch die Silberversicherung allemal das Zeug zur Rückerstattung oder gar zur vielfachen Wertsteigerung.

        0
      • Die meisten haben doch schon alle Gold. Es sind doch nur Käufer und kaum Verkäufer. Stellt euch mal einen Tag in München vor PA oder Deg. und ihr werdet sehen wieviele da rein und rauslaufen. Wie bei anderen Läden genauso. Und alle kaufen nur.

        0
    • @gateofkiev
      Um das ganze als Reichensteuer zu verkaufen, muss man dann wohl auch andere Vermögensklassen heranziehen.Mal rate mal,was das sein werde.Was ist genauso leicht zu erfassen und mit Abgaben zu belegen wie Giro- und Sparkonten ? Meine Güte, 100.000 EUR, da fällt wohl jede Eigentumswohnung darunter, jede saure Wiese.Ich habe es schon mal erzählt:Es gab doch schon die Vermögenssteuer.Bei der Außenprüfung kam der Beamte in meine Privatwohnung, nicht etwa in den Betrieb ! und inspizierte die Teppiche, die Vitrinen, Bilder und Sofas.Zählte die Lebensversicherung,die zu erwartende Erbschaft meiner Eltern und sogar meine alte, gebrauchte Cessna zusammen und kam, man höre und staune, auf Vermögen, welches zu besteuern galt.Die Cessna bewertete er mit DM 70.000. Wert war sie höchstens 50.000 DM. 2 Jahre später wurde die Steuer allerdings abgeschafft.
      Moral der Geschichte:(Jedenfalls für mich) Bankkonto abheben, Aktien, Immobilie vertickern, Erbschaft rechtzeitig übertragen lassen und ab zu Ikea.
      Dann soll er mal kommen, der gute Mann.Oder ich ziehe in den Wohnwagen oder auf ein Schiff.Ein Schiff, das wärs. Anker hoch um 2 Uhr morgens und um 10 Uhr außerhalb der kritischen Meilen, bei gutem Wind.Wenn die Beamten aufgewacht sind

      0
      • Das Problem wäre so schnell gelöst. Einfach ALLE keine Steuern mehr zahlen und die ganzen Apparatschiks wären weg, und dass am nächsten morgen schon.

        0
        • @Thomas
          Leider gilt so eine Aufforderung als Straftatbestand. Dazu reicht schon eine Werbeschrift eines Beraters, wie man Steuern sparen kann. Die haben schon vorgesorgt, versteht sich und da versteht man dann auch keinen Spass.Was die wenigsten wissen: Die Finanzbehörden haben mehr Befugnisse als die Polizei.Fast genauso viel wie die Geheimdienste. Denunziation, anonyme Anzeigen, Hausdurchsuchungen um 7 Uhr Morgens, Drohungen und Einschüchterungen von Verwandten. Ich habe das erlebt. Da „bearbeitete ein Steuerfahnder die 80 Jährige Mutter, sie sollte doch auf den Sohn einwirken, wegen der Steuer, sonst käme sie mit ins Gefängnis.Und dem Sohn führte man dann die völlig gebrochene alte Mutter vor.Wenn Sie meinen, Sie hätten den rausgeschmissen, kann ich Ihnen sagen, der war auch noch bewaffnet. Ich war da zufällig anwesend (Besuch).Als ich mich einmischen wollte, wurde der Herr schnappig und sagte mir, er ließe mich gleich verhaften und klimperte mit den Handschellen. (wegen Behinderung einer behördlichen Vollstreckung oder so ähnlich). Danach hatte ich auch eine happige Steuerprüfung am Hals und war um einige tausend leichter.
          Da kommt einem schon mal der Neid auf Harz 4 Empfänger auf. (Natürlich nur wegen der Steuerprüfung versteht sich, auch wenn die momentan auch von den gleichen Behörden gejagt werden).

          0
  3. @goldgugi

    Also genau genommen hatten sie alle auch kein Gold ;). Die Leute die am Goldrausch am besten verdient haben, das waren diejenigen die Karten, Siebe und Spaten verkauft haben. UNGEFÄHR also genau diejenigen die heute Nachrichten machen – wo es doch heißt… Gold bringt keine Zinsen, Gold ist wertlos, und kauft Aktien. Ich finde es gut wie in allen Medien von steigenden Aktienkursen und fallenden Goldpreisen erzählt wird. Regelmäßig und stets pünktlich bringt die Presse und Medien die Anleger um ihr GELD.

    0
    • @Engelpol
      Sehr richtig.Auch an den Aktien verdienen nur sehr wenige.Hauptsächlich diejenigen welche die Siebe, Spaten etc mitverkaufen.Heute nennt man sie wohl Broker und Aktienfondmanager sowie Depotbanken.
      Der momentane Hype um Aktien treibt die Leute hinein wie die Schafe, und vorallem die, welche sich Aktien gar nicht leisten können.War es möglicherweise beim Gold genauso, ist es doch ein gewaltiger Unterschied. Hier hat man die Substanz,das Metall, bei den Aktien nur das Papier bzw.das Versprechen, dass ich an dem Firmengewinn beteiligt bin. Obwohl alle wissen, dass das auch nicht so stimmt.Denn sonst müßten ja Aktien bei Firmen-Gewinnen immer steigen und bei Verlusten immer fallen. Dem ist aber beileibe nicht so.
      Die Steigerung der Aktien beruht auf vermehrten Zukauf mit Schulden und etwas billigerem Geld. Und nicht etwa durch Innovation und Leistungssteigerung der Firmen. Und sollten die Notenbanken, allen voran die FED, das Geld drosseln müssen, stürzen die Aktien genau dorthin, woher sie gekommen sind, womöglich auch noch tiefer.Soll keiner sagen, diese Gefahr wäre nicht real.Aber vielleicht geschieht das ja nie und es wäre das erste mal in der Geschichte der Menschheit, dass man mit bloßem Gelddrucken ewigen Wohlstand schaffen kann.Wenn ich davon überzeugt werden kann, wäre immer noch Zeit genug, einzusteigen, in Aktien und sich vom Gold zu trennen.

      0
      • Wenn die Börse so einfache Logik wäre, dass wenn die FED das Geld drosselt, würden alle auf fallende Kurse setzten. Aber so funktioniert das nicht.

        0
        • @O2
          Na, ich glaube,da setzen schon genug drauf.In den 20er Jahren galten Aktien als das Vermögenselement.Das Armenhaus der USA ist endgültig Geschichte,Aktien sind der Schlüssel zum Wohlstand,ein muss für jedermann. So wurde von namhaften Finanzexperten, ja sogar vom US Schatzmeister getönt.Weil sie lange Zeit stiegen und stiegen wie die Tulpenzwiebeln in Holland. Wenige Monate nach dieser Aussage war man allerdings wieder beim Armenhaus angelangt.Und das, als Aktien nicht durch billiges Geld beflügelt wurde, sondern tatsächlich durch technische Errungenschaften und Innovation.Sollte die Börse doch anders funktionieren, will ich es gerne glauben.Aber ich fürchte, sie funktioniert doch nur nach dem Modell Schafe und Schafshirt mit Hund.Die einen treiben und die anderen bezahlen letztlich mit ihrer Wolle.

          0
          • Schauen Sie doch zB den Dow an. Stand damals bei 100Punkten heute bei 16000. Nur wer im Crash verkauft hat hat verloren, wer gehalten hat war ein reicher Mann.

            0
      • Da gab es schon einen amerikanischen Präsidenten, so weit ich weiß, der Armut als Relikt der Vergangenheit bezeichnet hat. Wohlstand mit Geld von der FED? Ich kenne einen Imker der einen sehr klugen Satz gesagt hat. „…Gebe den Bienen niemals zu viel Zucker, sonst hören sie auf zu arbeiten und Honig zu sammeln…“. Mit Menschen ist das genauso, wenn sie zu viel Geld haben werden, hören sie auf zu arbeiten, was wiederum bedeutet, dass trotz Geldmengen ohne Ende es nicht genügend Erzeugnisse gibt. Was viele auch nicht verstehen, OHNE FLEISS KEIN PREIS. Sprich: Geld wird niemals endlos gedruckt und wenn doch, verlangen die Unternehmer die Waren verkaufen früher oder später einen MEHRWERT dessen was sie erzeugen. Wir sind demnächst in solchen Zeiten.

        0
        • @Engelpol
          1. Das war Calvin Coolidge, der Vörgänger vom Rosenfeld.
          2. Mein Vater (77) ist Imker und hört nicht auf.
          3. Ich hätte Angst aufzuhören. Wer schützt einen – selbst als Besitzer von Edelmetall – davor, von Staat, EU, IWF … enteignet zu werden? Dann muß ich wieder loslegen mit arbeiten, wenn ich es dann überhaupt noch kann. Da sind mir dann nämlich – bin freiberuflicher Übersetzer – längst sämtliche Kunden abgesprungen.

          0
  4. @O2
    Verzeihen Sie, ich habe heute die Schreibwut.Ich weiss nicht ob man damals Dow Punkte kaufen konnte oder ob es nicht Aktien waren.Und ich weiß auch nicht, ob es diese Firmen heute noch gibt und ob diese Aktien heute noch akzeptiert werden.
    All das könnte mir hier sicher Peter oder AE-35 oder auch Comment oder Watchdog erklären, aber eines weiß ich zu 100 %.
    Hätte man das Geld in Gold gesteckt, damals, dann wäre das sicher heute noch gültig und wohlhabend wäre man obendrein wahrscheinlich auch noch.
    Vorausgesetzt, man hätte es gut versteckt.

    0
    • Hello Anaconda,

      wuensche einen guten Abend,

      Sie haben evt. eine indirekte „Schreibwut“aber auf die Fakten kommt es.an
      und dessen Gegner sind sie sicher nicht!

      Nun der Schreiber“.02″ scheint ein „Sachkenner“zu sein?

      Nun dieser Sachkenner sollte sich mal die Charts oder ganz profan also die Kursentwicklung des DJ ansehen, ganz speziell wann der Dow das letzte mal, die 100 Punkte Grenze, erreicht hatte und was danach geschah! Man kann und muss sich nur noch „wundern“ Nun 02, schreiben Sie doch BITTE, was in Ihren „Augen“ damals vor sich gegangen ist..

      Denken sie einfach logisch nach!

      Danke ihnen fuer ihre Antwort

      Peter

      PS ich kann Ihnen erst morgen Nachmittag antworten, aber bei Ihrer
      DJ Perspektive ist das wohl unerhelblich, also unerheblich

      0
      • Zuletzt die 100Punkte Marke war er im Jahr 1942 und danach hat er diese nie mehr unterschritten. Also was soll da jetzt passiert sein!? WW2?

        0
        • Ganz einfach, dieses Nivaeu wird in dem kommenden Crash wahrscheinlich
          nicht mehr unterschritten, verstehen sie eigentlich was ich meine, ?

          Wem dem nicht so sein sollte, spielt auch dieser Fakt keine Rolle
          mehr.
          Die eintausendermarke war nach meiner Erinnerung 1974, also
          was meinen sie eigentlich konkret?
          100 Basispunkte des DJ, wuerden bei einer damaligen Goldeckung.
          welcheN Wert enstsprechen??

          Ich erwerte gerne Ihre Rueckantwort (Morgen) denn diese Zeit
          benoetigen Sie.

          Peter

          0
          • Kleine sachliche Ergaenzung 02,

            http://stockcharts.com/freecharts/historical/djia1900.html

            hoffe Ihnen hiermit sachlich gedient zu haben?

            Danke und eine gute Nacht

            Peter

            0
          • Ich meine konkret dass der Index eine bessere Rendite als Gold hatte. Und was meinen Sie?

            0
          • O2,

            Gold ist Sein.
            Papier ist Wollen.

            Sein ist göttlich, Wollen menschlich.

            Grüße
            AE-35

            1+
          • Hallo O2

            Sehen Sie , sie begehen hier einen Denkfehler, wie viele andere Anleger auch.
            Sehen Sie sich den gestern schon beigefuegten DI Chart an, glauben Sie ensthaft jeweils den idealen Ein und Ausstieg Kurs realisiert zu haben, von den Crashs ganz zu SCHWEIGEN!
            Wissen Sie eigendlich, wieviele Menschen , sich z.B.1987, das Leben genommen haben, koennten diese heute ihren Ausfuehrungen folgen, wuerden diese Sie sicher (will mal nicht zu streng sein) Sie als einen charmanten Zyniker halten.

            http://stockcharts.com/freecharts/historical/djia1900.html

            Blue Chips koennen jederzeit fallieren, sehen Sie z.B.
            Kodak,GM, man kann die Liste stetig fortfuehren.
            Weshalb, nun Aktien sind Anteilsscheine (Zertifikate)auf Unternehmen
            und diese Unternehmen, koennen jederzeit Insolvent werden.
            Wo in der Geschichte der Menschheit, fallierte jemals eine UNZE Gold!?
            Gold ist der ulatimative Sachwert!
            Und wenn Sie tatsaechlich glauben, das diese „Aktienmaerkte“ die von den Notenbanken aufgeblaeht werden, staendig weiter stiegen, sehen Sie sich den obigen Chart nochmals sehr genau an!
            Man darf Traeumen, aber dabei nie die Realitaet ausser ACHT lassen.

            Peter

            1+
    • Es sind glaube ich in Dow Jones bestenfalls zwei Firmen vertreten die damals auch schon dabei waren.

      1+
    • Hallo Anaconda

      und wuensche einen schoenen Nachmitag,

      Habe es ja schon O2 geschrieben, diverse Firmen sind von der
      Kursliste gestrichen bzw. ausgetauscht worden, niemand haette
      bei den extremen Crashs, seine Positionen stoisch gehalten,( da
      Panikeffekt) und viele davon sind danach ueberhaupt nicht mehr
      in Aktien vertreten gewesen oder aber zu viel hoeheren Kursen (Gier Effekt)
      abermals eingestiegen, es ist also eine banale Milchmaedchen – Rechnung,
      hier die DJ Entwicklung mit physischen Gold in „Einklang“ zu bringen.

      Aber jeder kann an das Glauben was er will bzw. moechte.

      Wuensche Ihnen einen schoenen Abend.

      Herzliche Gruesse

      Peter

      1+
      • Abermals Hallo Anaconda,

        nun bei meinem vorletzten Computerabsturz, sind zwar
        die alten DJ Daten ueber den „Jordan“ gegangen,
        aber wenn Sie die historischen Daten- Zusammensetzung (grob)
        im Vergleich zu heute interessiert hier sind diese:

        http://en.wikipedia.org/wiki/Historical_components_of_the_Dow_Jones_Industrial_Average

        Abermals wuensche einen schoenen Abend

        Peter

        1+
        • @Peter
          Vielen Dank für die Hinweise und Ihre Mühen.Für mich hochinteressant und wieder einmal eine Bestätigung für das Krisenmetall Gold.
          Ich muss zu meiner Schande gestehen,dass mir das ständige agieren bei einem Aktieninvestment unangenehm ist.Bei Gold brauche ich nicht viel agieren, ich kaufe es und lasse es liegen.Kein Umschichten, keine Angst vor Totalverlusten.Sicher sind Aktien schön,vorausgesetzt man erwischt den Zeitpunkt für den Verkauf.Doch dann beginnt wieder das Reinvestitionsrisiko und die Qual der Wahl.
          Sie können das sicher nicht verstehen, vielleicht lachen Sie auch darüber, aber ich habe das alles schon durch.
          Nochmals vielen Dank für die werthaltigen links.

          1+
          • Hello Anaconda,

            Sie sind Pilot, Sie kennen sicher Grenzbereiche physikalischer und damit da mental bedingt auch boersentechischer Natur, nein ich muss mit voller Ueberzeugung Ihnen entgegentreten, es ist keine „Schande“ Aktien zu halten, (persoenlich bin ich in Gold und Silberminen investiert) in welchen Aktien Sie investiert sind ist zumindest in diesem Forum irrelevant.
            Die Luft fuer „Standardaktien wird verdammt duenn (technische Indikatoren und Fund Indikatoren) fundamental sowieso, nur das „Variable Geld“ der Notenbanken fuettert gewissermassen, diese
            Chart Hausse, nun wenn fast alle Ueberzeugt sind, es geht so weiter (Sentiment) ist Schluss mit der Party, natuerlich koennen sie jetzt zurecht Nachfragen, was geschieht dann mit den Gold- und Silberminen, ich kann nur Mutmassen, es gibt zwar einen „Mitlaeufer Effekt“, da aber schon jetzt fast totgesag, danach den „Phoenix“ Bonus!
            Uebrigens den Film mag ich, klasse Story und Schauspieler (1966)!

            Was soll ich Ihnen nun zum dritten mal heute Abend schreiben,
            ja, jetzt faellt es mir ein,

            wuensche Ihnen eine gute Nacht

            Herzliche Gruesse

            Peter

            1+
  5. @anaconda
    Ist das :

    http://data9.blog.de/media/605/7488605_b6ed2eabdc_l.jpeg

    Straftatbestand (Volksverhetzung )
    Freie Meinungsäußerung
    Satire ?

    1+
  6. Aber DAS ,

    http://youtu.be/nltCSB5Y5_s

    geht nun wirklich zu weit !

    1+
    • Ich glaube, wie Bloom, auch nicht dass eine Befreiung von Brüssel unblutig abgehen kann oder wird.

      1+

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter