Anzeige
|

Goldreserven: Russland stockt auf, BIZ stößt ab

Goldreserven, Bundesbank Gold (Foto: Bundesbank)

Die Zentralbanken halten weitgehend an ihren Goldreserven fest oder kaufen zu (Foto: Deutsche Bundesbank).

Die aktuellen Zahlen zu den weltweiten Goldreserven zeigen per Saldo einen leichten Anstieg der nationalen Goldbestände um 4,3 Tonnen gegenüber Vormonat.

Der World Gold Council (WGC) hat seine Liste der weltweiten, offiziellen Goldreserven aktualisiert. Gegenüber dem Vormonat gehen daraus folgende Änderungen in den nationalen Goldbeständen hervor.

Russland setzt seine Goldkäufe fort. Im Juli stiegen die Bestände um 4,3 Tonnen auf aktuell 1.250,9 Tonnen. Die Goldreserven Kasachstans sind um 2,6 Tonnen auf 203,4 Tonnen angewachsen. Das Inventar der Türkei ging um 6,5 Tonnen auf 506,5 Tonnen zurück. Für die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich werden mit aktuell 108 Tonnen 3 Tonnen weniger ausgewiesen als im Vormonat. Zudem gab es kleine Veränderungen bei folgenden Ländern:

  • Mosambik: +0,5 t
  • Malaysia: +0,3 t
  • Philippinen: +0,2 t
  • Weißrussland: +0,1 t
  • Mexiko: -0,1 t
  • Tschechien: -0,2 t

Die Bestände Griechenlands bleiben konstant bei 112,5 Tonnen. Aktueller Marktwert: 3,78 Milliarden Euro. Weiterhin unbekannt (nicht genannt) sind die Goldreserven des Iran. Chinas offizielle Goldreserven wurden seit 2009 nicht mehr angepasst.

Goldreserven Juli 2015

Weltweite Goldreserven laut World Gold Council (Top-100)

 

Die weltweiten Goldreserven werden insgesamt mit 31.953,3 Tonnen beziffert. Das sind 4,3 Tonnen mehr als im Vormonat. Der Anteil der Eurozone (inkl. EZB) beträgt 33,8 Prozent. Der Goldanteil an den gesamten Reserven der europäischen Währungsunion umfasst laut offiziellen Angaben 55,9 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51752

Eingetragen von am 14. Jul. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “Goldreserven: Russland stockt auf, BIZ stößt ab”

  1. Force majeure

    Ob diese Zahlen des WGC so stimmen ist zweifelhaft, insbesondere die Zahlen von China.

    0
    • Nach Dr. Jim Willie sind diese Zahlen komplett lachhaft. Es geht schon mit den USA los, die in Wirklichkeit praktisch nichts mehr haben. Deutschland hat nur höchstens die Hälfte (da der Rest im feindlichen Westausland angeblich lagert). Russland und China geben ihre enormen Reserven nicht an, damit sie weiterhin schön billig einkaufen können.

      0
    • die „klugen“ Länder kaufen, die EU, BIZ, IMF stößt ab. CHINA unbekannt?
      Jeder kann rechnen und sieht was in CHINA umgesetzt wird, was sie fördern ist auch kein Geheimnis. Auf alle Fälle produziert CHINA preiswertere als die restlichen Goldminen – CHINA bestimmt den PREIS und hat hohen Nachholbedarf weil das MANCHU Gold aus Japan verweigert wird, wie auch das DEUTSCHE GOLD, was wir durch ARBEIT und FLEIß nach dem Krieg gegn Dollar tauschten von der FED einbehalten wird.

      es ist unheimlich ruhig geworden um die „Heimholung“ des Deutschen Goldes. Am ERIKA ist pleite und wollen unser Gold als „Wiedergutmachtung“ einbehalten.

      Diese ganze US-Nazionisten-Kabale wird damit keinen Erfolg haben, die BRICS Bank steht und der goldgedeckte RENMIMBI oder YUAN ist in Vorbereitung.

      GAME OVER – U$A, it$ TIME to $ay GODDBYE.

      0
  2. In der Tat, ru.land sollte das auch tun, denn öl wird jetzt mit dem iran deal weiter sinken, da die Sanktionen gegen die perser aufgehoben werden und die iranis ihr öl (und vlt auch gas) auf dem Weltmarkt verscherbeln.
    Der letzte Absturz 2014 verlief von über 100$ auf ca 40, und das INNERHALB von 6 Monaten. Das heisst es dürfte diesmal auch nicht allzulange andauern. Zeit also, sich einen öl/benzin/diesel Vorrat anzulegen :-)

    Wer will wetten (ums recht) wie sehr öl abstürzen wird? Wer am nächsten dran ist, gewinnt :-).

    Mein Tipp ist 15$/barrel …von jetzt 51

    Wer bietet mit?

    0
    • Das ist zu viel des Guten…..ggggg
      Schön wärs
      Also ich schätze zwischen 31-34 Usdollar

      0
      • @ukunda
        Als Öl bei 140 Dollar stand wurde schon auf 400 Dollar gewettet.
        Passiert ist das Gegenteil, das gleiche bei Gold und Silber.
        Man kann vor solchen Spekulationen nur warnen. Denn die Preise machen Leute, welche mit allen Wassern gewaschen sind.

        0
    • @Abrissfrucht! Öl sinkt,weil es gelagert wird,für später,wenn es VIEL KÄLTER werden wird!In etwa zwanzig Jahren friet mir als Renter der Schwanz ab!Dann wird Öl richtig teuer,und der ganze gutmenschliche Abschaum wird sich wundern!

      0
      • Aber Heiko, um Heizkosten zu sparen, Du musst doch Dein Pipi nur in eine Frau rein stecken, da ist es schön warm drinnen.
        Darfst halt keine weiche Nudel haben..

        0
  3. Okay :-) weitere Bieter :–)) Tiefststand natürlich

    Wobei nur mal so angemerkt … solche tiefen öl/gas Preise … könnten zu dem jetzigen Zeitpunkt extreme und äusserst atypische folgen haben. Zb.könnten sich die länder dee eeu (eurasian economic Union ) dazu gedrängt sehen*besonders ru.land* ihre neue währung in umlauf zu bringen…den altyn…so der name dieser neuen GOLD-GEDECKTEN währung.
    Vorher dürfte aber der Rubel von Moskau zum VERFALL freigegeben werden,d.h. so lange mit der neuen währung gewartet werden, bis der rubel unhaltbar wird.

    Der BEGINN DIESER unmittelbaren Entwicklung dürfte mit der Aufhebung der iransanktionen (=iran darf wieder aufm weltmarkt öl+gas verticken) ansetzen.
    Also wird das ganze relativ genau jetzt anfangen.

    Allerdings wird damit auch den us-bohrunternrhmen ebenso der garaus gemacht … was wohl einige andere Großinvestoren freuen dürfte, denn die kaufen dann die bankrotten bohrunternehmen billig auf.

    Was für eine verrückte zeit. Die krähen hacken sich sehr wohl, hin und wieder, gegenseitig, die Augen aus.

    0
  4. Heiko, ich verstehe … aber 20 Jahre? Is lange

    0
  5. Heizen mit öl is nich so der Trend … gas ? Naja …
    Heiko wird wohl mit holz heizen,so gut er kann.
    Auf dass ihm sein Lümmel nicht abfällt ;P

    0
    • @Abrissbirne,das ist so ein 13, nochwas-Zyklus,dieser schwächt sich gerade ab.Leider steckt dieser in einen Megazyklus ,wo die Sonne noch weniger thermonukleare Energie erzeugt(ca. alle 400 Jahre für etwa 80 Jahre(Ende der Würmelzeit/kl. Eiszeiten)).Dies schlägt alles so in etwa 2030/32 ein! Ich bin dann /versuche dann mein versilbertes Altenteil(nicht die Rosette ist gemeint,geht an den unabhängigen Schwulen;)!) zu genießen!Guguk wird dann auch einiges abfrieren,vielleicht muß ich ,nur die lieben Foristen, Euch alle dann mit nach Maghrebia nehmen!

      0
      • Heiko, dass mit dem versilbern war gut!
        Der guguk friert gar nie nicht.
        Denn der guguk hat jede Menge Holz vor der Hütt`n und seine Frau auch.
        Harharhar…

        0
  6. 0177translator

    @Abrißbirne
    Das mit dem Iran-Atom-Deal ist noch nicht endgültig, weil (genau wie bei Hellas) das noch durch nationale Parlamente ratifiziert werden muß, in diesem Falle durch den Kongreß von Jesusfreakland. Damit ist auch ein auf lange Sicht niedriger Ölpreis noch nicht spruchreif. Ein paar vorlaute Schreihälse des auserwählten Volkes haben bereits verkündet, daß jetzt „die Mutter aller Lobby-Schlachten“ stattfinden wird. Will sagen, die Geißel-Gottes-Nation will, daß der Iran weiter im Würgegriff bleibt und wird nichts unversucht lassen, jeden einzelnen US-Abgeordneten unter Druck zu setzen, dagegen zu stimmen. Eigentlich kann der Wirtschaft im Westen langfristig billiges Öl nur von Nutzen sein. Der Iran, so behaupte ich, könnte glatt den Platz der Saudis im Bett mit Amerika ersatzweise einnehmen, weil die tatsächlichen Ölreserven von Saudi-Arabien Staatsgeheimnis sind; sie kennen nur der König und ein paar Leute in seinem Umfeld. Hab mir da schon ganz seltsame Gedanken gemacht, wieso Riad in letzter Zeit richtig freidreht. Will sagen, die Nibelungentreue des Westens mit Jehova’s Own Country könnte für uns alle am Ende fatal sein. Denn mit Putin-Land haben wir uns, schlau wie wir sind, bereits überworfen. Rußlands Gasleitungen nach Europa werden mit aller Macht zu verhindern versucht.
    Verf***t noch mal, ist denn niemand auf die Idee gekommen, daß die Ölfelder der Saudis schon trocken sind oder es bald sein könnten? Ich würde für jede landesverräterische Ratte im US-Kongreß, wie guguritzi meinte, schon mal einen geflochtenen Strick aus Hanf bereithalten. Ganz prophylaktisch.
    P.S.: Auf’s Fracking verzichte ich auch liebend gern.

    0
    • Force majeure

      @0177translator

      Ihre Texte sind immer wieder originell und lesenswert. Die Neologismen immer wieder klasse.

      0
      • Force, Neologismen?
        Wo hast Du denn das her?
        Gibts das überhaupt
        Wenn Du mal zu mir in den Wald kommst, muss ich Dir unbedingt Deutsch beibringen.

        0
        • Force majeure

          HaHa. Das sind 0177translator Wortneuschöpfungen, die aber wirklich sehr originell sind und er hat wirklich sehr viele gute davon. Ich finde die wirklich klasse.

          0
    • @ 0177 translator

      Nicht nur S Arabien , Nord See, Gulf from Mexiko, Nigeria, Indonesia, Norvegen,Algerien.
      Alle haben sinkende Ol Produktion.
      Es geht nicht um billige Ol, zu haben, sondern überhaupt Ol zu haben.
      Iran kann 4-5 Mil. Barel locker mehr pumpen. Um das geht.

      Und es gibt keine Rusland Gasleitung , es ist Iranische Gas, Rusland agiert als Schutzmacht.
      Schutz eigentlich eigene Gas Preis.

      0
    • Transe, ich überlege schon, ob ich auf meinem riesigen Grundstück, wo weite Teile brach liegen, nicht Hanf anbauen soll?
      Ich mein, die Strickfabriken brauchen ja bald tonnenweise Rohware!
      Wer was von Aktien versteht, könnte bei den Seileherstellern einsteigen, wie ich denke.
      Wirklich wahr, wenn man all die politischen Lumpen, Bankster, Lobbyisten, Profiteure vom Elend, Steigbügelhalter und andere Banditen an die Laternen hängt, muss sich das doch für uns alle rentieren?
      Zwar wäre ich dann auch mal ein Profiteur, aber einer, der hilft, den Elenden ein elendes Ende zu bereiten, damit das Elend mal ein Ende hat.
      Ja und Eisenstangen brauchen wir.
      Dann geben wir es den Schlimmsten, wie sie es dem armen Gadaff es gegeben haben.
      Sodom&Gomorra!

      0
      • Force majeure

        @guguritzi

        Warum Hanfseile?, die Kifferei wird sehr bald auch in Deutschland legalisiert werden und dann sollte man unbedingt ins Geschäft einsteigen. Die großen Tabakfirmen warten nur darauf und stehen schon in den Startlöchern. Man sollte sich jetzt schon kundig machen. Das wird ein Riesengeschäft, ganz sicher.

        0
        • Ei der Daus!
          Du meinst, wir sollten ins Rauschgiftgeschäft einsteigen?
          Ob das Zeug dann noch was kostet, wenn es frei handelbar ist?
          Tatsächlich habe ich alle möglichen Samen von allen möglichen Dingen eingelagert.Solange ich es nicht anbaue, ist es nicht verboten.
          Habe ich mir zugelegt, damit ich Medizin selber herstellen kann, wenn alles zusammenkracht und die Apotheken nix mehr rausrücken.
          Opium gegen die Schmerzen zum Beispiel, wenn ich mir mal wieder die Axt diesmal ins Bein reinhaue.

          0
          • Force majeure

            Dann hättest Du bei gutem Stoff mit hohem THC-Gehalt auch ein wunderbares Schmerzmittel, wenn die einzelnen Schichten wieder vernäht werden müssen.

            0
            • welcher Stoff ist der Beste?
              Samenware ist gemeint.
              Hab Dank!

              0
              • Moin guguk,
                „den Besten“ gibts nicht.
                Wie üblich, bei „Waren“ bestimmt das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Du musst schon Käufer für die Ware haben !
                Was nützt Dir die „beste Ware“, wenn kein Käufer sie kauft, weil „zu teuer“… ;)
                Ausserdem: Je „besser“ und „ergibiger“ die Ware, desto eher könntest Du Dir die „Konkurrenz“ an den Hals holen, die oftmals auch nicht vor „Gewalt“ zurückschreckt, wenn denen das Geschäft „vermasselt“ wird, weil sie nix mehr verkaufen !
                (s. z.B. im Film „Godfellas“)
                Im „Norden“ sinds da die „berühmten“ Motorradfahrergruppen, die sich gegenseitig gern mal mit Bazookas beschießen (B a n d i t o s H e l l s A n g e l s) wenn einer dem andern versucht die „Kunden“ abspenstig zu machen… ;)
                Also lieber „im Kleinen“ und mgl. VOR dem Anbau schon Abnehmer für die Ware haben… ;)

                Zu Samen kannst hier mal schauen, was ggfs. „geeignet“ wäre.
                http://weedseedshop.com/hanfsamen
                Aber Achtung ! – Vorher ist einiges an Literatur für „beste Ergebnisse“ nötig.
                Das „Zeugs“ wächst zwar wie „Unkraut“ aber nicht alle Pflanzen „liefern“ die „berühmten“ großen Knospen… ;)
                (Die haben nur die Frauen, weisst ja…)
                Hier noch ne lustige „Kurzdoku“ aus den 70ern dazu.
                Viel Spass !
                https://www.youtube.com/watch?v=n6DihBtEEE4

                0
  7. Heiko, dieser Artikel von heute bestätigt deine Ansicht
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/die-sonne-macht-schlapp-mini-eiszeit-in-sicht-.html;jsessionid=AD3B10AA158BFF6D7881F90A6712A314

    @0177….
    Der ölpreis sinkt aber schon wieder … der grund ist eher zweitrangig :-)

    0
  8. 0177translator

    Die Geschichte des Hanf-Verbots ist interessant. Als in den USA 1932 die Prohibition gekippt wurde – ja ich weiß, es gibt immer noch ein paar Dry Counties, wo das Saufen noch heute verboten ist – hetzte man die ganze Horde von arbeitslos gewordenen Brüllaffen – religiöse Schreihälse und Suffragetten – auf die tausenden Hanf-Farmer, deren Existenz man ruinierte. Dahinter steckte die Baumwoll- und die Erdöl-Industrie; man hatte schon angefangen, Textilien aus synthetischen Fasern zu erzeugen. Hanf ist ein Balsam für alle Allergiker, die partout kein anderes Zeug auf der Haut vertragen. Säcke, Stricke u.a. kann man daraus machen, aber eben auch feine Textilien. Selbst Diesel. Ist 100mal besser als „Bio-Mais“ oder „Bio-Raps“, bei denen hochgiftige Stoffe (Neo-Nikotinoide, auch Neo-Nics genannt) zum Einsatz kommen. Das sind richtige Bienen-Killer. Mein Vater ist Imker, wir können ein trauriges Lied davon singen. Um vom Textil-Hanf bekifft zu werden, müßte man einen Joint rauchen, der 30kg wiegt. Der THC-Gehalt ist durch Züchtung längst erheblich reduziert. Das bißchen reicht aber, daß man keine Pestizide, Fungizide usw. braucht. War vor 15-20 Jahren mal eine Zeitlang in Preußisch-Kommunesien (ehemals Brandenburg genannt) aktuell. Die Einheitsfront von inzuchtgeschädigten, trägen Beamtenärschen und lautstarken Legalize-Shit-Schreihälsen hat es leider geschafft, daß das Thema totgequatscht und totignoriert wurde. Der Textilbetrieb „Märkische Faser“ in Spremberg – inzwischen insolvent – hatte zur Produktion Hanf aus Polen importiert. Hab mal gehört, daß in Bremerhaven (Seehafen) 30% der Zöllner krankgeschrieben sind. Wenn sie zu Kontrollen die Container, die 2 Monate unterwegs waren, öffnen mit dem hoch-toxischen Dreck aus Debil-Grinsonesien und Schwachmaten-Grinsistan – Mann, was hatten wir in der DDR für eine vernünftige Textil-Industrie, und was haben die für gutes Zeug hergestellt – schlägt den Zöllnern eine Giftwolke entgegen, die im wahrsten Sinne des Wortes krank macht. Das Zeug aus diesen Ländern ist eigentlich Giftmüll-Import. Hätte ich was zu sagen in diesem kaputten Land, würde ich diesen Drecksimport stoppen und eine nationale Textil-Industrie aufbauen. MIT HANF.
    @guguritzi
    Das Wort „Preußisch-Kommunesien“ ist ein Neologismus, weil Du das Wort in keinem Duden finden wirst. Habe ich erschaffen zu Ehren der zwei Stasi-versifften, roten Indianer-Parteien, die meine Heimat zugrunde regieren.

    0
  9. Haha diese ganzen kanacken müssen dann gucken womit sie ihr leistungsloses geld machen, wenn „das grüne pflänzchen“ in d.land legalisiert wird.
    Da is dann nix mehr mit luxus-sportauto fahren, mit anfang 20….denn dann heisst es bahnfahren und beim schwarzfahren erwischt werden :-)
    Der Preis dürfte massiv runtergehn und deren „Kunden“ dürften es sich dann legal BEIM DEUTSCHEN HÄNDLER BESORGEN.
    Das niederträchtigste und faulste kanackengesindel macht damit bisher ein richtiges Vermögen.

    Seit dem prostitutionsgesetz geht es den ganzen nutten, die denken, sich mit den gespreizten beinen durchs leben zu mogeln, auch nicht mehr so glänzend, denn die Konkurrenz wird immer größer und sieht viel besser aus, weil ganz europa in d.land „zusammenkommt“ :–)))

    Tja drogen verticken und rumhuren bringt wohl nicht mehr in dem Ausmaß was, wie früher.
    Aber noch ist es nicht so weit.
    Den ganzen strichschlampen gehts noch viel zu gut.
    Und den verdammten kanackendealern müssen die preise kaputtgemacht werden und die „kunden“ weggenommen werden.

    Die sollten mal einen Schulabschluss und eine Ausbildung oder Studium machen…..dann sieht man wieviel dieses Gesindel wert ist.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
  • Force Majeure: Dead Money, da gibt es Banken, da darf man kein Bargeld in die Fächer legen…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter