Anzeige
|

Goldreserven: Weitere 430.000 Unzen für Russland

Russland Goldbarren

Russland legt weitere 13 Tonnen Gold für schlechte (oder bessere) Zeiten zurück (Foto: Goldreporter)

Russland und Kasachstan haben im März erneut ihre Goldreserven aufgestockt. Die Goldbestände der Türkei sind gesunken.

Wie Reuters berichtet, haben Russland und Kasachstan auch im vergangenen März weiter Gold angehäuft.

Die Goldreserven der Russischen Föderation stiegen demnach um 430.000 Unzen (13,37 Tonnen). Damit müssten die Bestände Russlands auf insgesamt 1.460 Tonnen gestiegen sein.

Kasachstan legte dem Bericht zufolge 86.819 Unzen nach. Die Goldreserven der Türkei sanken dagegen um 2.283 Tonnen. Reuters beruft sich bei den Angaben auf Zahlen des Internationalen Währungsfonds.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58061

Eingetragen von am 26. Apr. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “Goldreserven: Weitere 430.000 Unzen für Russland”

  1. Man gehe mal durch den Kremel. Da liegt alleine mehr Gold als die 1400 Tonnen.
    Man will uns mit diesen Mitteilungen veralbern.Das wäre so, als würde man sagen, die Mohnbestände in Afghanistan sind um 2 Säcke auf insgesamt 45 Säcke gesunken.

    9+
  2. Ja die ganzen offiziellen Angaben und Statistiken,sind von vorne bis hinten manipuliert und niemand rückt mit den tatsächlichen Zahlen raus bis zum Tag X
    Macht ja auch keiner von uns,sondern verbergen wir unser Gold und Silber oder geben nur das zu,was sich absolut nicht verheimlichen lässt.

    8+
  3. 37,5cm Kantenlänge eines Würfels ergeben bereits eine Tonne AU?
    Ist das so korrekt?

    7+
  4. @kuntaKinte
    Gold wiegt pro Ccm 18,3 Gramm.
    37.5 x 36.5 x 37.5 = 52.734 ccm x 18.3 =
    965.039 Gramm oder 965 Kg

    6+
    • schneider joachim

      gold 19,32g. proCcm

      5+
      • @schneider Joachim
        Danke, ich habe auch nicht ganz richtig gerechnet in meiner Entsorgungsfirma. Bitte nachrechnen.
        Beim spz. Gewicht gibt es eine Besonderheit, je nachdem ob das Gold gegossen oder gewalzt ist. Beim Giessvorgang werden immer kleine Luftblasen eingeschlossen und dann ist das Volumen etwas grösser. Beim Walzen werden diese komprimiert und das Volumen wird kleiner. Die Masse bleibt jedoch gleich.
        Auch die Temperatur spielt eine Rolle.

        6+
  5. @KuntaKinte – das macht dann etwa 3t pro qm?!

    Wäre für DE ein Würfel von 3500 qm/ 3,5 qkm/ 0,35 qha.

    … das kommt nicht hin – so wäre der Bunker der Bundesbank in Frankfurt so groß, dass er die komplette Innenstadt einnehmen würde!

    4+
    • Liebe(r) safir,
      mein Bankstellenleiter rechnet auch genau so ;-b

      Probiers mal so,
      cm³ = ca. 19g.
      m³ = ca. 19t.

      Frankfurt muß also nicht unterkellert werden ;-)

      8+
  6. @safir
    Kubikmeter wiegt 19.3 tonnen..
    bei euren (D) ca.3500t sind das ca. 181m3
    das ist eine Fläche von 10x10meter und ca so hoch wie du… :-)

    6+
    • @brunix
      Richtig.Bisher war man der Meinung, die gesamte geförderte Goldmenge der erde beträgt ca 170.000 Tonnen.Neuerdings meint man es wäre mehr, um nicht offensichtlich zu machen, wie wenig Gold im Verhältnis zu den Schulden vorhanden sind. Nun,170.000 Tonnen ergibt einen Würfel mit Kanntenlänge 20 Meter
      also 20 x 20 x20 Meter, alles Gold der Erde.

      6+
  7. @toto
    Es ist in der tat kaum zu glauben was man da zu sehen bekommt… und ich glaube du hast recht…

    5+
  8. Das sind lausige 400 paar Millionen europäische bunte Scheine. Soll ich mich darüber aufregen ???

    6+
  9. So groß wie ein kleiner Subwoofer und wiegt eine Tonne.

    5+
    • @KunteKinte
      Es gibt Metalle,die sind noch schwerer.
      Rhenium, Osmium, Platin,Iridium,Neptumium, Uran, Plutonium.
      Letztere beide werden von mir nicht entsorgt, sondern technisch verwendet. (Silvesterkracher usw).

      7+
  10. Americium soll gerade in der Ukraine (Tschernobyl) zu entsorgen sein… ;-)

    5+
    • KuntaKinte
      Americum 241 ?
      Das ist in den beseren Rauchmeldern drinnen.Macht ein schönes Spectrum und hat eine lange Halbwertszeit.Ist ein Alphastrahler mit schwachem Gamma spectrum.
      http://www.gammaspectacular.com/gamma_spectra/am241-spectrum
      Ein nettes Hobby, Gamma Spektrometrie.
      (Man kann sich die Scintillations Sonde auch selber bauen. Nai (Ti) Kristall, Photomultiplikator und Hochvoltgenerator, Audiocard und in den Computer mit PRA.Gibts aus Russland und der Ukraine in Einzelteilen,zb bei Sovtube.com).

      5+
  11. Seit wievielen Jahren sind es denn schon 170.000 t die abgebaut wurden sind?

    Ich dachte jedes jahr kommen ein paar tausend tonnen dazu???

    Sind da auch die nicht offiziell reklamierten, ptivat und anonym geschürften Bestände mit dabei ?

    Es dürften also deutlich mehr als 170.000 t sein.
    Ausserdem müsste diese zahl jährlich nach oben aktualisiert werden.
    Einfach 170.000 t zu nennen ist schon ziemlich GROB !!!! UND AUCH FALSCH !!

    8+
    • @Toast
      Die Menge stimmt schon. National Geographic, immerhin eine renomierte amerikanische Institution hat das ausgerechnet.
      Jährliche Förderung ca 2.500 Tonnen, wenn die Zahl da stimmt.
      Vielleicht sind es insgesamt nun 180.000 Tönnchen,aber ein Teil ging verloren.
      wieder vergraben, versenkt, vergessen.Die Notenbanken hatten vor Jahren immer mit diesen Zahlen angegeben.Da war es genehm.Doch nun sind höhere Zahlen genehm.Also erhöht man die Zahlen.Papier ist ja so geduldig.
      Jedenfalls sind nun sehr große Mengen in sehr starken Händen und die wissen um den Wert und rücken den ganz bestimmt nicht so ohne weiteres raus.
      (Und,das darf man nicht vergessen,von mir wurde und wird ein Teil entsorgt.
      Ich entsorge jährlich eine größere Menge von dem nutzlosen Zeugs, welches man nicht essen kann und auch keine Zinsen bringt.)

      7+
      • Aber Tot,

        Die menge kann nicht Jahrzehnte gleichbleiben…es kommen jedes Jahr 2bis3000 t dazu…plus das von einzelne geschürfte….es dürfte also immer etwas mehr sein.als angegeben.

        Was für ein lug und trug !

        6+
        • @Toast

          Die Frage ist völlig berechtigt.

          Artikel vom 18. Juli 2013

          http://www.gold.de/artikel,397,Goldmengen-Wie-gross-ist-Goldwuerfel-wirklich.html

          3+
          • @Forcemajeure
            Man darf aber nicht vergessen,dass die Menschheit auch zugenommen hat. Und zwar exponentiell.Und die Schulden der Menschen mehr als exponentiell.
            Die geringe Goldzunahme jährlich von 2 oder 3 tausend Tonnen und
            was so ein Privatmann findet ist nicht erheblich.Es wird auch Gold verloren und verbraucht.Jawohl,verbraucht oder will man das Gold aus dem Vatikan,dem Kremel oder den Kirchen rausreissen und
            einschmelzen ?
            Oder will man das Gold der Fürsten und Könige verhökern ?
            Oder will man hochwertigen Schmuck, wo die Handwerkskunst mehr wert ist ,als der Goldpreis, einschmelzen lassen ?
            Will man die Eheringe vertickern ?
            Dieses Gold, ca 100.000 Tonnen geschätzt,kann man gleich von den 166.000 Tonnen abziehen,da es verbraucht ist.
            Bleiben 66.000 Tonnen. 30.000 halten die Zentralbanken (hoffentlich) und 30.000 sind Anlagebarren und Münzen.
            Von der neu geförderten Menge geht wieder ein Teil in die Kirchen, Könige,Schmuckstücke,Eheringe etc und den Rest Teilen sich Zentralbanken (hoffentlich) und private Anleger, wie Chinesen, Inder und Asiaten,aber auch Russen.
            Dr. Bruno Bandulet sagte mal in einem seiner Bücher: Es gibt keineswegs zuwenig Gold,aber Gold ist knapp und wird es auch bleiben.

            3+
            • @Toto
              Du hast in Deiner Aufstellung die 45 kg vergessen, die von Dir bereits entsorgt wurden. Die sind auch nicht mehr handelbar. Ansonsten volle Zustimmung. Bandulet, ein ehemaliger Quick – Reporter, ist sehr lesenswert, gehört in jede gut sortierte Sammlung.

              4+
            • @toto

              Da hast du natürlich völlig Recht. Natürlich wird Gold verbraucht, geht verloren, steht für den freien Markt nicht zur Verfügung usw. Und man sieht ja, die Inder, bis auf einen Tempelhüter mit ehemaliger Goldmann- Sacks Vergangenheit wollen das private Gold nicht hergeben. Wir auch nicht. Da ist es weg vom Markt.

              4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Löwenzahn: Der Bauernbua is hald ein Österreicher. Wir reden so wie uns der Schnabel gwachsn is! Da gibts nix...
  • Napoleon: Der alte Schussel! Sei gegrüsset. Wann hams denn di wieder auslassn?
  • Napoleon: Mir wolln den gutn alten Buernbua wieder ham…. Trara, Trara, Fiederallalla. Ist der Bauernbua...
  • Antoni: Anscheinend gibt es sie doch,die Inflation, in Inflationsoasen, aber auf gar keinen Fall bei uns. Unsere...
  • alter schussel: hallo force, habe alles verkauft und in Graphen investiert. „Revolutionäres Wundermaterial:...
  • Napoleon: Force Der alte Schussel ist auch gsperrt. Und das der Bauernbua je was übles gesagt hat, wäre mir neu. Beim...
  • Watchdog: Der Aktienkurs der Deutschen Bank rutschte heute schon wieder in Richtung „Allzeittief“ bei...
  • Klapperschlange: @ ? (anonymer Super-Troll) Dann müßten „Negativzinsen“ ja auch gesperrt werden,- werden...
  • Watchdog: @Force Majeure Der legitime Auftrag einer Notenbank ist zuerst die Währungsstabilität, – der Ankauf...
  • Force Majeure: @Goldreporter Können Sie netter Weise den Bauernbua wieder von der Blacklist nehmen? Insgesamt war er...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter