Anzeige
|

Goldverarbeitung: Argor-Heraeus jetzt vollständig in deutscher Hand

Heraus wird eigenen Angaben zufolge zum weltweit größte Anbieter von Edelmetalldienstleistungen (Foto: Michelle Weinel, Argor-Heraeus)

Der unter Goldanlegern bekannte Hersteller Argor-Heraeus ist nun in vollständigem Besitz des Hanauer Familienunternehmens Heraeus. Die ehemaligen Miteigentümer haben ihre Anteile abgegeben.

Die Heraeus Holding GmbH hat die 100-prozentige Übernahme des Edelmetallverarbeiters Argor-Heraeus durch die Global Business Unit Heraeus Precious Metals (HPM) bekanntgegeben.

Zuletzt besaß der Technologiekonzern aus Hanau bereits rund ein Drittel der Anteile an dem bekannten Goldbarren-Hersteller. Schon seit 1986 war man an der in der Schweiz ansässigen Argor beteiligt. Die ehemaligen Miteigentümer Commerzbank, Münze Österreich sowie das Argor Management haben nun jeweils ihre Beteiligung an Heraeus abgetreten. Damit wird Heraeus eigenen Angaben zufolge zum „weltweit größte Anbieter von Edelmetalldienstleistungen“.

„Mit der vollständigen Übernahme der Anteile ist Heraeus nun in der Lage, in vollem Umfang von Argors Kompetenzen und Kapazitäten bei Gold und Silber zu profitieren. Argor ergänzt das bestehende Edelmetallgeschäft von Heraeus, das im Wesentlichen auf die Platingruppenmetalle ausgerichtet ist, in idealer Weise. Heraeus baut mit dieser Übernahme seine Edelmetallgeschäfte zum größten Edelmetalldienstleister der Welt aus“, erklärt Heraeus-CEO Jan Rinnert.

Hintergrund: In den vergangenen Jahren gab es zahlreiche Veränderungen in den Besitzverhältnissen namhafter Goldraffinerien. Mit Argor-Heraeus (Argor) wandert nun ein Edelmetallverarbeiter vollständig in deutsche Hand. 2016 hatte der japanische Edelmetallspezialist Tanaka den Schweizer Goldaufbereiter Metalor Technologies International SA übernommen (Goldreporter berichtete). 2015 ging der Schweizer Goldveredler Valcambi für 400 Millionen US-Dollar an den indischen Schmuckproduzent Rajesh Exports Ltd.

Heraus erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz ohne Edelmetalle von 1,9 Milliarden Euro und einen Gesamtumsatz von 12,9 Milliarden Euro. Man beschäftigt weltweit rund 12.500 Mitarbeiter in mehr als 100 Standorten und in 38 Ländern. Heraeus ist inhabergeführtes Familienunternehmen, dass 1851 aus einem Apothekenbetrieb hervorgegangen ist.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65080

Eingetragen von am 3. Apr. 2017. gespeichert unter Deutschland, Gold, Marktdaten, News, Silber. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

41 Kommentare für “Goldverarbeitung: Argor-Heraeus jetzt vollständig in deutscher Hand”

  1. Klapperschlange

    ?!?

    Wenn ‚Geiz geil ist‘ und die Krügerrand-Gold-Unze „nur“ €920,- kostet,
    seriöse Goldhändler aber mindestens €1196,- verlangen, dann ist etwas oberfaul, oder?

    http://wertmetalle-kaufen.de

    14+
  2. Ein 1992er oder 1997er Krügerand für 920 !!! Euro kann nicht echt sein.Die gibt es echt nicht unter 2000!

    4+
  3. Der DAX gerät ins minus. Es fehlen die Impulse. Draghis Impulse mit der Notenpresse.Quartalszahlen reichen nicht. Offenbar hat auch schon die letzte Omi gemerkt, dass die gefälscht sind.

    5+
  4. schönes Ding!!!!!
    http://www.finanzen.ch/rohstoffe/realtimekurs/silberpreis

    jetzt noch Au über ~ 1254,67 dann kanns die woche interessant werden.

    2+
    • @cadafi
      Das Bankenkartell steuert schon gegen.Müssen Gold nach Asien abgeben.
      Und teuer eingekaufte Shorts glattstellen, heisst verscherbeln.Mit Verlust natürlich. Gönne ich denen.

      5+
  5. bekomme auf einmal andere Preise angezeigt. mist finanzen.net/at/ch
    doch kein sprung auf 18.77 USD im Silber? Was ist hier schon wieder los

    2+
  6. Frage: wie rechtfertigen die grünen den co2 Ausstoß von Vulkanen?
    Wollen die etwa Vulkane verbieten?
    Der natürliche Kreislauf kann auf co2 gar nicht verzichten.
    Aber wir können auf die grünen bleichgesichter und sonnenhasser (sonst wären sie nicht so bleich) verzichten.

    6+
    • Lieber ein Ort im Grünen, als einen Grünen im Ort! ;-)

      7+
    • @Mai Crash :Die „Grünen“ werden demnächst Euro Normen für Vulkane einführen so und so viel Co2,Co und Schwefelwasserstoffe pro Stunde sind zulässig bei Überschreitung setzt es Geldstrafen oder Abschaltung.

      3+
  7. Veränderung = Knete $€
    egal was der Bürger besitzt, es muss was Anderes her! (in regelmässigen Abständen)
    egal was passiert, der Bürger bürgt schon für den Schlamassel.

    3+
  8. Ich habe da mal so blöde Frage. Was ist eigentlich von der so wichtigen Schuldenbremse in den USA geworden? Nichts hört man mehr darüber! Habe ich da was verpasst?

    2+
  9. Hab ich gerade in der Printausgabe des SPIEGELS gelesen: Die Hamburger Finanzbehörden gehen gegen private Anbieter von Schließfächern vor. Die Versprechungen von Firmen wie der Goldkontor Hamburg GmbH, keine Meldungen an das Finanzamt zu machen, seien irreführend.
    Maliziös wird auf die Anzeigepflicht gemäß des Erbschaftssteuergesetzes hingewiesen. So sei beim Tod des Kunden u.a. der Versicherungswert des Schließfachinhalts mitzuteilen.
    Die Hamburger haben zwischenzeitlich bundesweit die Finanzbehörden auf das „Problem“ hingewiesen.

    6+
    • Force Majeure

      @Thanatos

      Danke für die Info. Devise „Wir kommen schon an Ihr Geld und machen Sie zum obdachlosen Bedürftigen.“

      4+
    • @Thanatos
      Eben nur beim Tod des Kunden.Die Frage ust, wann erfährt der Anbieter vom Tod des Kunden?
      Ausserdem sollten Vertrauenspersonen oder zumindest eine Zugang haben, um sofort räumen zu können.
      Bankschliessfächer werden beim Tod des Inhabers sofort geschlossen und versiegelt.Das Fach wird auch bei Anmietung dem Finanzamt gemeldet, genauso wie das Konto. Finanzbehörden können auch abfragen. Bei privaten ist das noch nicht so.
      Allerdings gelten diese Anbieter, besonders wenn sie noch Goldhandel betreiben, als bankennahe (sic ! ). Denn Gold ist ja beim Finanzamt Geld.
      Man sieht, ein räuberischer Staat biegt sich sein Recht zurecht.Eben, wie er es gerade braucht.

      6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Safir: @Catpaw Richtig – und die Casinobesitzer sind heute Staatspräsident. Die Arbeiter sind immer noch...
  • 0177translator: @materialist In Deutschland wird rißeikelt. Daher: Von Türkland bis zum Roten Meer...
  • 0177translator: @Skorpion DER HEILIGE KRIEG https://www.youtube.com/watch? v=NGFgALkCZaQ https://www.youtube.com/wa...
  • Antoni voyage: @Hoffender 10 CENT kein Scherz hier Zero hedge auch mit Opferberichten: GDAX just sold a good chunk of...
  • Catpaw: @Hoffender Wozu Papiergold, ETFs oder Xetra Gold für uns Normalos irgend einen Sinn haben sollen, bleibt mir...
  • Catpaw: @Antoni Vojage Richtig, hier wird manipuliert. Aber das geht nur bei Papieren. Denn so schnell können Sie...
  • Hoffender: @Antoni voyage Also ich finde nur 13 Dollar, aber egal, seien es „nur“ 96% Verlust. Den Gewinn...
  • Antoni voyage: Massive Kursstürze haben eines gemeinsam, die die diese Stürze auslösen, sammeln die Verkaufpositionen...
  • Catpaw: Sorry, Schreibfehler, Briefverkehr, Kameras, öffentlich. Mein Iphone hat eine zu kleine Tastatur. Die...
  • Catpaw: @sev5 Nach gläsernem Bankkonto, Meldungen aller Konten auch im EU Ausland, Geldwäschegesetz, Meldepflicht des...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren