Anzeige
|

Griechenland droht erneut die Rezession

Griechenland wird auch diesmal neues Geld bekommen, jede Wette. Ist das Land auf einem guten Weg? Die einen sagen so, und die Griechen gehen zum Protest auf die Straße. Doch was sagen die Wirtschaftszahlen? Im ersten Quartal ist das Bruttoinlandsprodukt Griechenlands erneut um 0,4 Prozent gegenüber Vorquartal zurückgegangen. Das hoch überschuldete Land steht damit einmal mehr vor dem Rutsch in die Rezession. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58511

Eingetragen von am 13. Mai. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

10 Kommentare für “Griechenland droht erneut die Rezession”

  1. Das ist ja eine Überraschung!

    9+
  2. Beatminister

    Der wievielte Akt in der griechischen Tragödie ist das jetzt? Wird Zeit für den Epilog, auf griechisch Grexit genannt. (oder ist Epilog auch griechisch? Kann sein…)

    6+
  3. LottoSpieler

    Das kann ich mir (wahrhaftig) nicht vorstellen, denn noch am 8. Mai sagte der „ehrenwerte“ J.C. Juncker mit völlig nüchternen, und daher glaubhaften Worten:
    „Griechenlands Ziele sind „so gut wie erreicht“„.

    Und weiter: „Die Wirtschaftsdaten sind besser als erwartet!“

    JC.Junckers würde doch nur lügen, wenn die Lage in Europa „ernst“ ist?

    10+
  4. obwohl der Euro die Woche wieder nachgelassen hat, haben sich gold und silber gut gehalten. Speziell heute Euro runter Gold silber trotzdem rauf, was in letzter zeit eher selten zu beobachten war

    3+
  5. Force Majeure

    Das europäisch-griechische Abkommen war von Anfang an, ein krimineller Akt. Den tragen wir, aller Welt offensichtlich, nun als Bürde mit herum. Kann man ja auch Teil der „europäischen Identität“ werden lassen. Der IWF fordert von D einen Schuldenschnitt. Genau dann wird Frau Lagarde sich bereichern. Der IWF will ja auch bei den Schiedsgerichten „unabhängige“ Richter und Schlichter, so zu sagen finanz-wirtschaftliche Mentoren, stellen, die bei den TIPP, CETA, und weiteren hinterlistigen und perfiden Handelsabkommen die Kläger (das sind in der Regel bereits schwer reiche Leute) zu ihrem Recht kommen lassen sollen.

    Den Milliardären in Griechenland geht es auch prächtig.

    5+
    • Force

      Vor allemm verlangt der IWF bei gleicher Absicherung 3,5 % Zins von den Griechen während sich die EZb nur mit max. 1,7% zufriedengibt…Aber um überhaupt die Ukraine u. Griechenland noch helfen zu können hatte ja der IWF vor 3 Monaten auch noch seine Bonitäts,-u. Kreditregeln geändert…
      Wie sagte Varus :: Oh Dragi gib mir meine Billionen wieder…

      5+
  6. Annika Voigt

    Und Griechenland wird wohl einige Inseln „verkaufen“ muessen an die Glaeubiger um die Schulden zu begleichen.

    2+
  7. 0177translator

    Das Land der Winkel-Mathematiker (Thales und Pythagoras).
    Die haben das Rechnen erst erfunden.

    2+
  8. Nicht nur Griechenland, Portugal ist auch dran,nur das wird geflissentlich verschwiegen.Oder ganz klein geredet.
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Steht-die-naechste-Euro-Krise-vor-der-Tuer-article17666651.html
    Man kann die Schulden nicht mehr bezahlen und will nun einen Schuldenschnitt.
    Nur,dass man eben hätte nicht soviel Schulden machen sollen,darauf kommt Madame nicht.Es ist eben bei jedem Schuldner so, schuld an seinen Schulden sind immer die da,die anderen da.

    4+

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: @Antoni Vojäyage Ein Händler wird immer Gewinne sichen. Egal wie. Es Gibt auch Waffen Trader und Menschen...
  • Taipan: Bei Gold weiss man wenigstens was man hat. So werden Papieranleger häaufig über den Tisch gezogen. 95 % aller...
  • Nordlicht: @Taipan, sehr gut mit wenigen Worten erklärt !!! Nur eine Anmerkung. Es wird genau deshalb klappen, weil...
  • Antoni voyage: @Taipan Für einen Trader stellt sich nicht die Frage ist ein Markt manipuliert oder nicht. Es sind...
  • Antoni voyage: Also genaugenommen von 12 dreckigen, verknitterten, beidseitig mit grüner Farbe vollgeschmierten,...
  • Taipan: @Antoni Voyage So sollte es sein, in einem intakten, unabhängigen Markt. Ist er aber nicht, denn Notenbanken,...
  • Antoni voyage: @Taipan Die Charttechnik kann man sicher als willkürlich bezeichnen. Aber, und darauf kommt es an: Die...
  • Watchdog: Wahrscheinlich haben die Drogen – „Schwipp-Schwapp“- Dealer von den Notenbankstern im...
  • materialist: @SILBEreule Einem Menschen mit eien so ehrlichen,treuen und gutmütigem Blick würde ich einfach alles...
  • materialist: Die Russen liegen narürlich falsch gegen so eine ZDF Superleuchte ,die Russen sind doch zur Zeit die...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren