Anzeige
|

Griechenland „droht“ mit Geld aus China, Russland und den USA

Für Griechenland wird es nun finanziell ziemlich eng. Wenn die neue Regierung sich nicht dem Reformdiktat der „Troika“ unterwirft und man den geforderten Schuldenschnitt nicht akzeptiert, dann droht Athen Ende Februar endgültig der Bankrott. Nun hat der griechische Verteidigungsminister neue potenzielle Geldgeber ins Gespräch gebracht, die im Notfall aushelfen könnten und die man in Brüssel wohl lieber außen vor sehen würde: China, Russland und die USA. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48515

Eingetragen von am 10. Feb. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

12 Kommentare für “Griechenland „droht“ mit Geld aus China, Russland und den USA”

  1. hmm irgendwie finde ich den Tsipras langsam sympathisch … endlich mal jemand der auf den Tisch haut … Meiner Meinung nach wäre die Linkspartei auch die Einzige im Bundestag die am glaubwürdigsten gegen den Krieg in der Ukraine intervenieren würde … Alle Anderen sind nur USA-Mitläufer … bei den Linken weiß mans noch nich …

    0
    • mich auch mal interessieren was los wäre wenn die Deutschen zu 100% Die Linke wählen würden.

      0
      • Was mich immer noch zur Weißglut treibt, wenn ich mir die Artikel die letzten Woche erneut zu Gemüte führe, ist die Tatsache wie die westlichen Journalisten versuchen die SYRIZA Partei als Linksextrem darzustellen.
        DIe griechische SYRIZA ist keine Linksextreme Partei, das ist eine von den transatlantischen Journalisten aus den Fingern gesaugte Behauptung, welche nicht der Wahrheit entspricht.
        Es gibt in Griechenland im Moment andere Linken Parteien die diesen Titel Linksextrem verdienen z.B. die spätstalinistischen Kommunistische Partei Griechenlands.
        SYRIZA ist programmpolitisch und parteipolitisch betrachtet noch vergleichsweise sozialdemokratisch!

        0
        • die regierung will das die presse sowas schreibt, damit das volk sieht, was passiert wenn man die „angeblichen linken“ wählt…..so wie tsipras vorgeht, tritt er „sehr vielen“ im oberhaus auf die füsse……das wird bestraft!

          0
  2. Die Entscheidung, ob Griechenland in der EU verbleibt oder nicht, könnte schon morgen fallen: Griechenlands Außenminister besucht morgen Moskau und trifft seinen Amtskollegen Lavrow.
    In der Zwischenzeit hört man besorgte Stimmen aus der NATO, denn im Wahlprogramm Tsipras steht auch der Austritt Griechenlands aus dem Bündnis.
    http://www.zerohedge.com/news/2015-02-10/tomorrow-greece-decides-europe-or-russia
    Morgen könnte also ein turbulenter Tag an den Börsen werden – denn gleichzeitig finden die Verhandlungen in Minsk wegen der Ukrainekrise statt und könnten bei einem Scheitern der Gespräche die Finanzmärkte nach unten bewegen.

    0
  3. „Geld aus den USA“ ist eher unwahrscheinlich.
    Der IWF als USA-Vertreter kennt die wirtschaftliche Situation Griechenlands sehr genau und verweigert deshalb auch die nächste Troika-Zahlung an GR.

    Der IWF kennt aber auch die „realen“ Wirtschaftsdaten aus den USA; und die sehen nach der Bewertung der Citi-Group Anfang 2015 wahrlich schlecht aus.

    In den USA ist trotz der staatlich angeordneten Jubelmeldungen zur Wirtschaftserholung der sogenannte „Citi economic surprise index“ („Wirtschafts Überraschungs-Index“), welcher positive und negative Konjunktur-Nachrichten auswertet, auf unter -25 Indexpunkte gefallen.

    Lag dieser Index Ende 2013 noch bei +50 Punkten Text ( siehe hier: ), so fiel der Index Anfang 2015 wieder auf einen Wert von -28 Punkte, obwohl der S&P 500 Aktienindex täglich Höchststände erklimmt:
    http://kingworldnews.com/wp-content/uploads/2015/02/KWN-SentimenTrader-2112015.jpg

    In vielen Wirtschaftsanalysen wird davor gewarnt, daß die Aktienmärkte sich von der wirtschaftlichen Realität längst abgekoppelt haben und nur noch der Notenbank Fed dazu dient, „eine Potemkinsche Wallstreet-Kulisse“ mit wertlosem Billiggeld aufzublasen, um den völligen Kollaps zu vertuschen.
    Dieser wird kommen und ist nur eine Frage der Zeit…

    0
    • Nachtrag zum Link für 2013:
      href=“http://static6.businessinsider.com/image/52b9c96becad043568253004-960/cesi-usd-1.png

      0
  4. Das mit der griechischen Panikmache ist alles unsinn…..warum?
    Weil exakt für diesen fall der esm erschaffe wurde.
    Mehr gibts dazu kaum zu sagen.
    Griechenland wird mit dem € so weitermachen wie bisher. Und die eu auch

    0
  5. Erst mit Geld zuscheißen und dann beschimpft werden? China und USA werden sich hüten!
    http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/die-schaeden-der-euro-rettung-zerstoerung-des-geldsystems/
    Zum drittenmal in 100 Jahren ist Deutschland der „Schuldige“ an allem.
    Der sparsame Deutsche ist wohl das, was es auszurotten gilt. Ekelhaft nur, daß die gesamte linke Zeckerei hierzulande dem eigenen Volk wieder mal in den Rücken fällt. Ukraine hin oder her, die opportunistischen SED-Rotärsche haben 1968 (Prager Frühling) und 1981 (Solidarnoscz in Polen) laut die Kriegsfanfare geblasen.

    0
  6. Tja ‚die Griechen‘ sind siehe Oddyseus eben schlau … und spulen alles ab wie ein Programm : Bisher war Kooperation, jetzt Konfrontation und siehe erste Erfolge (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/10/eu-gibt-nach-sechs-monate-schulden-pause-fuer-griechenland/) … erinnert ich an Sadam und die Urankontrolleure ein einziges KatzundMaussspiel … Fakt ist GR ist ohne frische Gelder (wie auch so schon) tot … alle wissen dies und würden nur gegen harte Ware zahlen … Syriza hat nix zu verlieren und kann daher alles machen … wer als erstes bei diesem Game zuckt … verliert !!!

    mal sehen on sich nicht noch mehr rausschlagen läßt … seit Trojka war ja Schmusekurs, jetzt mal Gegenprogramm volle Kanne dagegen

    0
  7. Tja ‚die Griechen‘ sind siehe Oddyseus eben schlau … und spulen alles ab wie ein Programm : Bisher war Kooperation, jetzt Konfrontation und siehe erste Erfolge (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/10/eu-gibt-nach-sechs-monate-schulden-pause-fuer-griechenland/) … erinnert ich an Sadam und die Urankontrolleure ein einziges KatzundMaussspiel … Fakt ist GR ist ohne frische Gelder (wie auch so schon) tot … alle wissen dies und würden nur gegen harte Ware zahlen … Syriza hat nix zu verlieren und kann daher alles machen … wer als erstes bei diesem Game zuckt … verliert !!!

    0
    • @Nugget
      Und keiner redet mehr von der „kreativen Mathematik“ von Goldman Sachs. Als es darum ging, uns 2002 diese Trojaner unterzujubeln.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • systemverweigerer: @forcemajeure, toller Kommentar von Ihnen. Seh ich auch so. Sollten wir wirklich wieder Kurse von...
  • dachhopser: @Beatminister Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Dochhoppler Richtig, die grünlinken sind anti-weiss…die sind...
  • dachhopser: @translator Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen...
  • dachhopser: @Silbereule Na also bei der Kühnast fehlt sowieso komplett das Gehirn. Was will man bei der auch...
  • Goldlover: @FM Der Anlagehorizont bei phys. Gold, sollte mehrere Jahre betragen. Mich interessieren die aktuellen...
  • Silbereule: Künast geht jetzt gegen Fake News im Internet vor und hat Strafantrag gestellt. Ja diese Fake News sind...
  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter