Anzeige
|

Griechenland leiht sich 5 Mrd. Euro und macht damit 3 Mrd. neue Schulden

Die erfolgreiche Platzierung der 5-Milliarden-Anleihe Griechenlands hat die Finanzmärkte beruhigt. Wer aber glaubt, jetzt sei alles in Butter mit dem Schuldenstaat am Mittelmeer, der sollte einmal nachrechnen, was die neuerliche Kreditaufnahme das Land zusätzlich kostet.

Fünf Milliarden Euro. Das ist eine Zahl mit neun Nullen. 6,37 Prozent, das ist der Zinssatz, den Griechenland den Investoren jedes Jahr über den Zeitraum von zehn Jahren zahlen muss, damit man andere Gläubiger in diesem Jahr auszahlen kann.

Abgesehen davon, dass sich Griechenland mit der Anleihe lediglich Zeit erkauft: Wir haben kurz den Schuldenrechner angeworfen und die finanzielle Belastung ausgerechnet, die mit dem Anleihe-Darlehen auf das Land zusätzlich hereinbricht.

Wer sich 5 Milliarden Euro leiht und dafür jährlich 6,37 Prozent abdrücken muss, legt bei zehn Jahren Laufzeit insgesamt 3,18 Milliarden Euro auf den Tisch (318 Millionen pro Jahr). Gesamtbelastung durch den Anleihen-Deal: 8,15 Milliarden Euro.

Fazit: Die Griechen dürfen den Gürtel nach dem heutigen Tag noch ein Stückchen enger schnallen.


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=1839

Eingetragen von am 4. Mrz. 2010. gespeichert unter Euro, Europa, Marktkommentare. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: Was war noch mal in Jackson Hole? Ein Golfplatz? Nein,- Das übliche „BLA BLA BLA...
  • Goldminer: Das scheint eine ausgemachte Sache zwischen den Silber-Shorts und Arriva’s Chart zu sein: der...
  • Noby: @ hasenmaier da haben Sie -leider- recht! Wenn dieses Land in den vergangenen 30 bis 40 Jahren nicht ständig...
  • Matthias: Lieber Krösus, und allen Anderen.., einige Tage Forum-Fasten, haben mir gut getan. Vielleicht ist das auch...
  • Krösus: @Hoffender Wie soll ich Jemanden Ernst nehmen können, der mir trotz wiederholter Aufforderung nicht sagen...
  • hasenmaier: Noby: Wasist denn der eigentliche Skandal , das wir uns als realwirtschaftliche Steuersubjekte Gedanken...
  • 0177translator: @Watchdog https://www.google.de/search?q =Olsenbande+stiehlt+Goldbarren &tbm=isch&tbo=u&...
  • Watchdog: Haätte der ’neue‘ Finanzminister tatsächlich Volle Regale mit Goldbarren/Münzen gesehen, wäre...
  • Hoffender: @Krösus Ich glaube, wenn wir hier über Steuern reden, das wäre Situationskomik, denn wie soll man jemanden...
  • 0177translator: http://www.propagandafront.de/ 1104740/der-groste-goldraub-de r-geschichte-wie-der-geheim...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren