Anzeige
|

Griechenland vor Euro-Austritt, was passiert heute mit Gold?

Griechenland © Joanna Glab - Fotolia.com

Großer Knall durch Griechenland ? Für Spannung an den Märkten ist gesorgt.

In Griechenland sollen Kapitalverkehrskontrollen den Zusammenbruch des heimischen Bankensystems verhindern. Der Montag bringt Kursturbulenzen an den Märkten.

Der Goldpreis hat am heutigen Montagmorgen zulegt, nachdem die griechische Regierung am Sonntag ein Referendum angekündigt hat, in dem die Griechen in der zuletzt eskalierten Schuldenkrise abstimmen sollen. Ministerpräsident Tsipras empfahl den griechischen Bürgern für den 5. Juli, gegen die von den internationalen Geldgebern geforderten Sparmaßnahmen zu stimmen.

In Abstimmung mit der griechischen Zentralbank wurden nun Kapitalverkehrskontrollen eingeführt. Die Banken in Griechenland sollen bis zum 7. Juli geschlossen bleiben. Barabhebungen sind nur bis zu 60 Euro pro Person und Tag möglich. Für Auslandsüberweisungen bedarf es einer Genehmigung. Ausländische Personen sollen mit ihren EC-Karten angeblich ohne besondere Einschränkungen abheben können.

Goldpreis 29.06.15

Goldpreis in EUR, Intraday 29.06.15 (Quelle: Godmodetrader)

 

Nie war die Wahrscheinlichkeit eines Ausscheiden Griechenlands aus dem Euroverbund so wahrscheinlich wie jetzt. Das Szenario („Bank Holiday“) entspricht dem typischen Verlauf, wie man ihn von Währungsumstellungen kennt. Sollte die Europäische Zentralbank ihre Unterstützung griechische Banken einstellen (ELA-Kredite) und sollten auch die internationalen Geldgeber weitere Zahlungen verweigern, dann blieben griechischer Zentralbank und Regierung kaum eine andere Möglichkeit, als eine eigene Währung einzuführen, um die Banken mit Liquidität zu versorgen und Staatsbedienstete zu bezahlen.

Die Aktienmärkte brachen in Deutschland deutlich ein. Der Leitindex DAX verlor am Morgen bis zu 4,5 Prozent. Der Euro gab gegenüber dem US-Dollar nach und notierte in der Nacht zum Montag zeitweise wieder unter 1,10 Dollar, erholte sich dann aber wieder auf Kurse um 1,1070 Dollar. Um 9:15 Uhr kostete die Goldunzen am Spotmarkt 1.181 Dollar. Das entsprach 1.065 Euro. Der Preis für Silber stieg leicht auf 15,83 Dollar pro Feinunzen (14,28 Euro).

In Sachen Goldpreis dürfte der Handelsstart an der US-Warenterminbörse COMEX um 14:20 Uhr (MESZ) interessant werden. Hier kam es in der vergangenen Woche zu einem starken Anstieg der Short-Positionen in den Händen der „Commercials“ (Goldreporter berichtete). Sollten diese Händler gezwungen sein, in starkem Maße Positionen einzudecken, könnte der Goldpreis am Nachmittag deutlich nach oben gehen. Auf der anderen Seite könnten sich die Zentralbanken zu Marktinterventionen veranlasst sehen, um die Kurse in die gewünschte Richtung zu leiten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51464

Eingetragen von am 29. Jun. 2015. gespeichert unter Banken, Euro, Gold, Goldpreis, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

28 Kommentare für “Griechenland vor Euro-Austritt, was passiert heute mit Gold?”

  1. Darf ich vorstellen : Claudia Roth

    http://m.youtube.com/watch?v=lyOdyUfmx3I

    0
  2. wenn Griechenland in die Drachme geht, könnte es passieren, dass der Rest von Europa auch in die Drachme geht, das wäre dann der Hammer !

    0
    • Ja genau, diese Politik kann man nur noch mit Aberwitz kommentieren, sonst wird man zum Zomie und beißt grundlos auf der Straße seine Mitmenschen.

      0
    • 0177translator

      @Abrißbirne
      Allein schon, weil die Athener Regierung nach dem Staatsbankrott keinen monatlichen Scheck mehr an Zuwanderer, Lehrer und Rentner ausreichen KANN, werden es die Asylis natürlich woanders in Europa versuchen. Man kann in Frankfurt (Oder) und ganz Brandenburg direkt miterleben, mit welch irrsinniger Geschwindigkeit Wohnungen und Unterkünfte für Zuwanderer vorbereitet werden.
      Beim Putsch 1967 hatten alle Kinder von US-Bürgern in Griechenland zentral die Anweisung erhalten, an einem bestimmten Tag nicht zur Schule zu gehen und zu Hause zu bleiben. Man sollte auf solche Signale achten.

      0
  3. Dann rufen EURE Töchter bald :

    https://m.youtube.com/watch?v=7MqmuWM93m8

    Viel Spaß ;-)

    0
  4. Griechenland wird niemals freiwillig aus dem Euroraum austreten bei den vielen Milliarden die die eingesackt haben. Interessant wird sein, welche Strategie die anderen Länder anwenden um, ja um was zu tun? Wahrscheinlich wissen die das selber nicht. Die Vorschläge die von den Amis oder den Chinesen kommen taugen nur für die was. Für unsereins sind diese Vorschläge allesamt ein rausschieben für eine immer größer werdende Katastrophe. Hoffentlich merken das die Bosse der Euroländer so langsam und bauen die Eurozone um, oder schaffen sie gleich ganz ab. Wäre auch keine Katastrophe. Hoffentlich vergessen die nicht, die ganzen griechischen Betrüger welche die meisten Milliarden eingesackt haben und sich in den z.B. deutschen Immobilienmarkt einzukaufen, denen alles wieder wegzunehmen. 500 Milliarden wurden von den Griechen geklaut. Was für ein Raubzug!! Gegen das war Alexander der Große ein Dilletant. Aber wie sagt ein Sprichwort, wenn ein Idiot dir leichtfertig Geld gibt, behalte es.

    0
    • die amis und chinesen haben viel in firechenland investiert, nach der krise! hier sind die intressen und dadurch der druck auf der EU sehr hoch. es ist ein showdown, um die griechische regierung auszuwechseln. zusätzlich ist griechenand für europa geopolitsch von grosser bedeutung, was auch mehr als wahrscheinlich die rettung mit weitern geldern rechtfertig, aber ohne tsiparis und co., bzw sie müssen sich unterwerfen und ihr volk verraten! ob sie es machen oder neuwahlen kommen, sehn wir nun in paar monate. hardcore wird sein, wenn das griechische militär eingreift/putscht und die regierung stürzt, wie 1967 mit alice, nur heute ist es tsiparis……egal was kommt, die eu ist stabil genug um den zahlungsausfall abzufangen!

      0
  5. Michel richtig … die griechischen millionäre/milliardäre haben die halbe billion Euros geschrnkt bekommrn, kaufen deutsche Immobilien und vermieten die an unsere neuen mitbürger, etwas dunklerer art und kassieten MASSIVE staatl zuschüsse und horrende mieteinnahmen.

    Und die deutschen ackermäule werden zusätzlich durch höhere mieten abgezogen, höhere Lebensmittelpreise, unbeherrschbarer Kriminalität die täglich IMMER WEITER ZUNIMMT, dank unserer dunklen Bereicherung aus dem Süden.

    Dieses geld was durch deutsche und französische banken nach südeuropa geflossen ist, wird demnächst durch die Sparguthaben der deutschen und französischen sparer, wieder „eingebracht“.

    Damit werden also aber-und-aber Millionen NegerBehausungen jetzt gebaut werden, welche das natürlich vom amt bezahlen lassen werden.

    Ooooohh michel … du wirst noch bluuuten …. ohh

    0
  6. @oldchterhand
    Siehst du, die Schlange ANACONDA ist nicht verstorben. Kriecht jetzt irgendwo im Sudan herum, als Naturwissenschaftler ist es ja nachvollziebar.
    Nun zum Thema:
    Es wird heute mit GOLD gar nichts passieren.
    Es wird gerettet bis zum St. Nimmerleinstag.
    Die EU resp. EZB ist defenetiv ein Perpetuum Mobile!
    So schnell wird sich da nichts ändern.
    Zudem ist Kriechenland nicht Systemrelevant.
    Der DAX wird diese Paar Minusprozentchen schnell wieder auffangen.

    0
  7. @Old Shatterhand
    >>>>>Sorry habe dein Name völlig falsch geschrieben!!
    Gruss KONDOR

    0
  8. Ich sehe die sg. Märkte aktuell in der Wartestellung. Da gabs zwar Bewegung beim DAX , der Rest, meine die Währungen, inst nicht erwähnenswert. Übrigens die Schweiz hat eine Intervention am CHF zugegeben. Ich vermute an anderen Währungspaaren wurde auch justiert.

    Die nächste Runde kommt, wenn die Volksbefragung am Sonntag mit NEIN endet.
    Was dann? Die schlauen Griechen werden in der eurozone bleiben und es gibt keine Möglichkeit sie raus zu werfen. Entweder dreht die EZB ELA zu und öffnet keine anderen Geldflüsse was die ersten Bankenpleiten zu Folge haben wird.
    Andere Möglichkeit, die Technokraten laufen mit einem silbernen Tablett voll mit Geld den Griechen hinterher.
    Muss man dabei erwähnen, dass deren Ego jetzt verletzt ist und die tuen sich damit schwer. Typische Pat-Situation.
    Zwei Auswege, beide nicht angenehm. Nichts tun bringt nichts. So sieht die labe aus.

    0
  9. Heute:
    Leitzins Spanien ca. -3%
    Italien ebenfall ca. -3%
    Deutschland ca. -4,6%
    Bei ntv Börse sagten sie: „…alles nicht so schlimm, die Lehman Pleite war schlimmer…“
    Naja, heute ist erst Montag und noch nicht Freitag…
    Was kommt noch ?
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/29/boersen-in-spanien-und-italien-brechen-ein/
    Auf alle Fälle: „Turbulente Zeiten…“

    0
    • Sie meinen die Leit-Idizes.
      Die Bonds gingen rauf.Weil man umschichtet,von den Aktien in die ach so sicheren Bonds.Bloß kein Gold,das würden die Banken übelnehmen, wurden doch die nun verkauften Aktien auch auf Kredit,sprich Pump gekauft.Und wer will es sich schon mit den Banken vergraulen,das traut sich doch keiner.Oder doch, ach ja der Tsipras,der hat denen den Finger gezeigt,den mittleren nämlich.

      0
  10. den Griechen auf der Strasse gehts richtig dreckig, die haben nicht einmal eine Krankenversorgung trotz eingezahlter KRankenkasse, es läuft alles nur noch mit Schmierung, die Politik verkauft die Ursache als den Teufel personifiziert in der Merkel und der EU. Logisch dass diese Partei Zustrom hat.
    Die ersten Hilfstranchen wurden NUR verwendet um die hochriskanten Rüstungskredite von deutschen und französischen Banken zurückzuzahlen – sprich diese Banken gingen ein Hochrisikogeschäft ein – und bezahlen tuns die Bürger der EU und leiden tun gerade einmal die Griechen – irgendwann leiden wir auch – und bevor es zu Aufständen in Mitteleuropa (Frankreich, Spanien, Portugal, Italien kochen schneller hoch als wir…) kommt – und die lokal Exekutive nicht mehr Herr der Lage ist – oder – weil sie eigentlich auch im selben Boot sitzen – sich verbünden – kommen diese Burschen – und das blüht wahrscheinlich auch den Griechen wenn Sie aufmucken:
    http://www.eurogendfor.org (angeblich sind die schon vor Ort in GR)
    Schon mal was gehört davon? Noch nicht? dann schnell mal in google -Bilder unter „Eurogendfor“ mal reinschauen und fürchten!

    0
  11. Bis Ende Juni 2015 haben bisher nur 3 Länder Zahlungs-Ausfälle an den IWF zu verzeichnen:
    1) Sudan (anaconda: sei gegrüßt!)
    2) Somalia
    3) Simbabwe

    Ab heute:
    4) Griechenland

    Wenn GR trotz angedrohtem Referendum am 20. Juli die Kreditraten auf Anleihen (rund 4 Milliarden €) an die EZB nicht zurückzahlen kann, wird sich die EZB das Geld bei den Sparern holen müssen.
    Nach dem Bailout folgt der Bailin, Zyperns Blaupause kommt zur Anwendung.

    0
    • @Watchdog

      Guten Morgen.
      Deine Kommentare fehlen mir.

      Das kleine Österreich hat ca. 260 Mrd. Euro offiziell Schulden.
      In Wirklichkeit viel mehr.

      Was ist mit Frankreich , Italien , Spanien , Belgien usw.
      Was ist mit den größten Gaunern ?

      Seit 44 Jahre insolvent und können noch immer mit Papier reale Güter kaufen.

      http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4766782/Griechenland-Die-USA-sind-schon-seit-44-Jahren-insolvent?_vl_backlink=/home/index.do

      0
    • @Watchdog
      Chr. Lagarde (IWF) hat schon Ansprüche auf die 112,5 Tonnen Goldreserven Griechenlands angemeldet,…

      0
      • @Goldminer

        Wenn Du und Watchdog nicht mehr schreiben , dann kann das Forum zusperren.
        Ob @anaconda wirklich anaconda ist ?
        Im Sudan sind schwere Unruhen .

        0
        • @Bauernbua
          @anacondas letzter Beitrag paßt zu seinem bisherigen Schreibstil; auch sein treffender Hinweis zu den Turbulenzen an Chinas Aktienmärkten, die durch …das „winzige“ Griechenland-Problem in den Hintergrund treten.

          Vielleicht meldet er sich demnächst mit einer Erklärung, warum er etwas Funkstille brauchte.

          0
        • @bauernbua – ich schrieb schon vor ein paar Tagen , daß das ICON ( welches an die e-mail Adresse gebunden is ) dasselbe is . Oiso war dies der echte @anaconda .

          0
          • @resi

            Falls Du wirklich eine Frau bist.
            Ich lebe nicht hinterm Mond.
            Es ist gut möglich , daß es anaconda ist.
            Bei anderen Foren ist es sogar so , daß man gesperrt wird , wenn vom gleichen Anschluss mehrere verschiedene Usernamen hat.

            Noch eines zu deinem Kommentar vor Tagen.
            Wenn ich Edelmetall kaufe , dann möglichst billig.
            Ein paar Cent stören mich weniger.
            Wenn die Unze um 1 Euro billiger ist , macht es viel aus.
            Das mit Autos zu verbinden , finde ich lustig.

            Ich habe einen teuren Mercedes Sportwagen in der Garage.(20 Jahre)
            Jetzt habe ich als normalen PKW das billigste Modell von Dacia gekauft.
            Mir reicht es von den welthöchsten KFZ Steuern der Welt.

            0
            • Heute habe ich auch ein paar Sätze nicht gerade Deutsch geschrieben.
              Man sollte wirklich immer seinen Kommentar nochmals durchlesen.

              0
  12. Hab mal eine Frage zum Auswandern. Wie geht man am besten hier einen Makler oder Agentur in Deutschland für sowas? Oder seid ihr beim Urlaub vorher in dem Land losgezogen (alleine/Agentur/Makler/einheimische)? Man liest ja immer viel im Internet, aber gibt ja auch viele Betrüger die einen nur ausnehmen wollen. Geht dabei um die Länder fernab Europas. Noch sind es nur Gedanken die schon etwas länger durch meinen Kopf schwirren, aber seit kurzer Zeit denk ich da schon fast jeden Tag drüber nach. hat aber mehrere Gründe, nicht wegen die aktuellen Ereignisse sind da eher zweitrangig… Mal sehen was meine Freundin dazu sagen wird, wenn ich ihr mein Vorhaben schildere. Sie wollte ein Vollzeitstudium machen und dann mindestens ein Jahr nach Afrika, Südamerika oder sowas. Da hab ich sie noch von abgehalten und sie zum nebenberuflichem Studium getrieben, jetzt wo sie schon einen Nutzen davon hat beruflich, weiß ich nicht ob ihr Herz noch immer so für andere Regionen der Welt schlägt wie vorher?! Vielleicht habt ihr da auch noch einen Tipp wie ich sie davon überzeugen kann? Für mich hat das ja beruflich keine Auswirkungen.

    Gruß, Goldneuling

    0
    • Entschuldigt das Kauderwelsch, nächstes mal lese ich es vor dem Abschicken nochmal durch, aber ich denke ihr könnt es gerade noch entziffern. :)

      0
  13. schneider joachim

    Milliardenschwere Notkredite: Wenn die EZB will, gehen in Griechenland die Lichter aus
    focusonline.co
    Große US-Banken sollen Griechenland jahrelang dabei geholfen haben, seine wachsende Verschuldung zu verschleiern. Das berichtet die „New York Times“. So habe etwa Goldman Sachs dem Land kurz nach dem Euro-Beitritt einen Milliardenkredit gewährt, der als Devisengeschäft ausgegeben worden sei.

    Von Sabine Müller, HR-Hörfunkkorrespondentin Washington

    Sie hatten klangvolle Namen wie „Äolus“, nach dem griechischen Gott des Windes: die Deals, mit denen Griechenland das Ausmaß seiner Staatsverschuldung vor den Haushaltswächtern in Brüssel versteckte. Nach Informationen der „New York Times“ waren amerikanische Großbanken vom Anfang bis zum Ende daran beteiligt, vor allem Goldman Sachs.
    Ich Sehe das so Die Amerikaner haben Jahrelang die Griechen am Leben Gehalten um Sie dann Fallen Zulassen. Das Ganze um dem Euro zu schaden,Deshalb haben Sie es Hinausgezögert, da dann der Schaden umso Grösser ist. Das Ganze nennt sich Währungskrieg. Draghi u Junker waren bei Goldman Sachs

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
  • Force Majeure: Dead Money, da gibt es Banken, da darf man kein Bargeld in die Fächer legen…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter