Anzeige
|

Freitag ist Zahltag: Griechenlands Verpflichtungen wachsen an

Laut Medienberichten muss Griechenland am 20. März Zinszahlungen auf einen ursprünglich von der US-Investmentbank Goldman Sachs im Jahr 2001 arrangierten Anleihe-Deal zahlen. Damit hat die griechische Regierung neben Zahlungen an den IWF, die EZB und die Euro-Länder bis Freitag weiteres Geld aufzubringen. Man geht davon aus, dass es nun in der Summe mehr als zwei Milliarden Euro sind. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49304

Eingetragen von am 17. Mrz. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “Freitag ist Zahltag: Griechenlands Verpflichtungen wachsen an”

  1. völlig egal ist es den griechen, die haben sich letzde woche putin ins boot geholt und somit ist das mittelmeer dicht für die usa.

    0
  2. Hendy, auf welchen Vorgang / welche Meldung spielen Sie an?

    Gibt es einen link?

    Thanks,
    Staats_Bürger

    0
    • @maß_voll

      „Es ist reine spekulation von mir, dass putin in griechenland war!! “
      allerdings passt es zu allen nachrichten die seit einer woche zwischen deutschland/EZB/griechenland kommen. ich glaub, die regierung weis das, was ich grad schreib und wir sind mal wieder nicht dabei.

      0
      • und vor einigen wochen/monaten war da schon ne annäherung zwischen griechische und russische regierung.

        0
        • jaja, die Griechen spielen das geschickt.
          Die spielen jetzt alle gegeneinander aus.
          Ggü der EU sagen sie immer mal wieder was von „Jaja wir werden Reformen machen“ und zuhaus in Athen heißt es dann „Nein, wir kehren unter keinen Umständen zu dieser Politik zurück“

          Es ist nur noch lachhaft, ekelhaft, widerlich alles.

          Die Russen oder Chinesen werden ihnen auch nichts spenden.
          Klar, die werden gerne parat stehen, wenn sie dafür die EU aufbrechen können und den s-c-h-e-i-s-s euro, aber schenken werden sie den hellenen auch nichts

          mal abwarten – es sind spannende zeiten

          0
  3. @hendy
    Jo … dabei gehts wohl um das noch nicht angezapfte gas und öl unter ,fast ausschließlich, griechischen hoheitsgewässern..und vor allem um dessen Kontrolle. ..die kann jedoch nur erlangt werden, wenn man über ein schlagkräftiges und unabhängiges militär verfügt…. da gibts nur 2 Städte aus denen diese BEIDEN macht-maschinerien kontrolliert werden wash.dc. und mosk. ….und sonst niemand.
    Griechenland sitzt aufm unvorstellbaren Vorkommen…der strategisch so wichtig ist, dass das griechische „Finanz Geplänkel“ VOLLSTÄNDIG NUR VORWAND IST….
    Bei Griechenland geht es IN WAHRHEIT NUR UND AUSSCHLIEßLICH UM DAS GAS UND ÖL UND DESSEN KONTROLLE (im Hinblick darauf das im arabischen raum bald niemand mehr sicher ist).

    0
    • @gamechanger

      danke für dein hintergrund in punkt griechenland.
      das russland putin den griechen nicht nur als starken bruder hilft, ist klar.
      die vorkommen sind da natürlich ein willkommendes angebot, aber warum haben die grichischen obligachen nicht schon gefördert? ich seh im moment, das wenn griechenland russisch wird, hier ein klaren strategischen vorteil für die russen, weil erdogan ebenfalls russischfreundlich ist und der zugang zum schwarzen meer ist dicht, sowie die us/Eu schiffe futsch/pfand. ich traue es auch den italinern zu, die seiten zu wechseln. alles eu staaten die mit den knien im mist stehn, sind am kippen in ihrer meinung zur eu und da ist russland bei hilfsangebote und wegweisung sehr gern eine helfende hand. soviel zum friedlichen politkrieg.

      0
      • richtig.

        Zu den griech. gasvorkommen empfehle ich SHOWDOWN zu lesen von Dirk Müller. Er hat dazu gut recherchiert und auch im Buch schön beschrieben, wie mit den Erkenntnissen „umgegangen“ wurde in Griechenland.

        Und ob Ihr es glaubt oder nicht, aber die Amis sind schon wieder voll dabei.

        Habe mal gehört die Vorkommen seien schon Jahrzehnte bekannt, nur die ganze zeit halt recht teuer zu fördern gewesen. Dann hatte man gedacht es lohnt, nun ist aber der preis wieder im keller. weiß nicht ob sich da jetz viel tut.

        Denke momentan nicht. Die Saudis / Kuwaitis / usw sind einfach zu billig!

        0
  4. @gamechanger
    bei den aktuellen rohstoffpreisen wäre die anzapfung dieser vorkommen wohl ein ziehmlich finanzielles debakel

    gruß aus peking

    0
    • Es gibt „Experten“, die meinen, dass wir nie mehr Preise über
      100 USD sehen werden;
      ich persönlich glaube noch nicht daran. Ok. die Preise sind 40% oder mehr gesunken (50 ?); aber sie sind ja auch schon 40% gestiegen; ich kann mir
      gut vorstellen, dass die Oelpreise wieder nachhaltig steigen…
      In dieser Hinsicht bin ich wirklich gespannt.
      Grüsse NOtrader

      0
  5. Italien – Faule Kredite auf Rekordhoch.
    Mario Draghi und die EZB werden schon wissen , was sie tun.

    Deutschland profitiert sicher (noch) vom schwachen Euro.
    Wichtig wäre – Ausbau und Herstellung einer sehr guten Infrastruktur.
    Heimholung und Aufstockung der Goldreserven.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/wirtschaft/sn/artikel/faule-kredite-in-italien-auf-185-mrd-euro-gestiegen-142023/

    0
    • hahaaa… wissen was er tut. ;-)

      genau, das. Ich sage jetzt nicht was ich vom dem Kerl halte.

      Hat er doch die Kritik heute in Frankfurt als „unfair“ bezeichnet.
      Die EZB würde durch ihr Tun nur „wirtschaftliche Schocks zu verhindern suchen“

      Ja witzig…..dieser GS-diener…..das Volk ist so blöd. zum kotzen.
      Die Eurozone in den Sumpf zu ziehen und abkacken zu lassen ist doch genau der PLAN dieser Troika-Idioten! mann mannn mann

      0
  6. Kann jemand dazu was sagen?

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Pkw-Nachfrage-befluegelt-deutsche-Autobauer-article14714651.html

    Ähnliche Artikel gibt es auch bzgl. der dt. Zulassungen. Auf unserem Firmenparkplatz stehen bis zu 3.000 Autos. Wenn man dort mal den Blick schweifen lässt, sind dort kaum neue Fahrzeuge dabei, OBWOHL überdurchschnittlich gut bezahlt wird und das auf einen sehr hohen Lohnniveau.

    Sind das alles nur Tageszulassungen, die sich bei den Händlern der Reifen eckig stehen oder wo gehen die vielen Autos hin?

    0
  7. Chinaman…aktuell …das ist nicht ewig…
    Lies foch einfach was ich obrn geschrieben hab. Das war mehr als nur 1 Aussage

    0
  8. schneider joachim

    Die sogenannten Eliten Griechenlands haben Ihr Land verkauft. Mann sollte Sie aus dem Land schmeissen. Nicht nur Steuern hinterzogen sondern noch Mililarden von € aus dem Land geschafft. Viele haben Ihr Geld in England angelegt, die das zulassen, aber die kämpfen ja sowiso gegen Europa u. den Euro. Die kleinen Griechen leiden darunter,Die Griechichen Eliten sind für mich Verbrecher.

    0
  9. Weil sie einfach nicht zur EU passen. Niemals hätte dieses Land aufgenommen werden dürfen. Nord und Süd passen in keine gemeiname Währung, das lernt doch schon jeder in der Schule, der bei Volkswirtschaftslehre bisschen aufgepasst hat.
    Man wollte sie auf Biegen und Brechen in die EU schwindeln, damit die Banken profitieren, und sonst nichts.
    Die ganze EU ist in meinen Augen der reinste Verbrecherverein. Gegründet für Frieden, in Wirklichkeit kommt der Krieg durch dieses mafiöse Gebilde.

    Deutschland hätte sie NIEMALS die DM nehmen lassen dürfen. Das war der größte Fehler!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Stillhalter: @Goldliebling In keinem Fall (Brexit, Trump, Italien) handelt es sich um einen black swan. Alle...
  • Goldliebling: An Alle, die Ihr immer noch alles für Gold hier in diesem Forum schönredet! Vorab, ich bin bei Euch....
  • Bernstein: In der Einflußsphäre der Fed und ihrer tochter EZB werden die Börsen im gegensatz zum rest der Welt...
  • Krösus: @Sternhagelvoll Du hast eine Frau ? Schwer vorstellbar, hat die dasselbe zwischen 2 Gesäßhälften Platz...
  • Safir: @Catpaw siehe hier http://www.goldreporter.de/gol d-us-terminhaendler-stampfen-p ositionen-ein/gold/62570/#c...
  • Stillhalter: Sogar der Euro steigt und zwar richtig. Plus 1,7 %. Ich dachte, dass ist schecht für den deutschen...
  • Force Majeure: Hallo @dachhopser Genau, Insolvenzverschleppung. Da wird noch einiges anderes auch ganz heftig...
  • Force Majeure: @hanny Ja, das Ergebnis war bereits eingepreist. Man kann davon ausgehen, das so reiche Leute sich...
  • Force Majeure: @Goldkiste Klasse Kommentar.
  • dachhopser: @hanny Das soll ja das Signal sein.Seht her Leute alles prima,keine Panik auf der Titanic. Euro...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter