Anzeige
|

Größte Goldmünze der Welt kommt nach München

Ende Januar haben deutsche Goldliebhaber Gelegenheit, die größte Goldmünze der Welt persönlich in Augenschein zu nehmen. Aus einer Tonne reinen Goldes besteht das aus dem Jahr 2012 stammende „Red Kangaroo“ vom australischen Hersteller Perth Mint. Das goldene Prachtstück wird am 27.01. und 28.01. in den Geschäftsräumen des Münchner Edelmetall-Spezialisten Pro Aurum ausgestellt. Der reine Goldwert der Megamünze beträgt derzeit rund 29 Millionen Euro. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38657

Eingetragen von am 8. Jan. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

23 Kommentare für “Größte Goldmünze der Welt kommt nach München”

  1. 1 Tonne !!! Einfach so ???

    Und hier diskutiert man rum, wie schwierig und teuer die Logistik ist, um läppische 37 Tonnen von der FED zur BuBa zu bringen.

    0
    • Jeder, der einigermaßen klar denken kann, weiß, dass das dummes Gerede ist.
      Wenn man sich vergegenwärtigt, in welch kurzer Zeit Chavéz das gesamte im Ausland gelagerte venezolanische Gold repatriiert hat, dann können die Deutschen – daran gemessen – nur in der logistischen Steinzeit leben.
      Gehr es um die weltweite Verteilung des in Deutschland erarbeiteten Mehrwertes oder um Transporte zu Kriegszwecken, da haben sie alle Transportkapazitäten, die dazu notwendig sind.
      Die Antonov AN-225 hat eine Transportkapazität von mehr als 200 Tonnen.
      Mit miltärischem Begleitschutz wäre es eine Sache von Tagen, bis ALLES deutsches Gold wieder zurückgeführt sein könnte.
      Aber da wird es plötzlich ja sooooo schwierig.

      … PAPPNASEN !

      0
      • @ Luctus

        selbst klar denken ist für die meißten Menschen mittlerweile undenkbar…

        kleine Wortspielerei….. :-)

        0
  2. Ist das jetzt positiv für Gold? Ich erinnere mal an die größten Bauten und was dann passierte mit der Wirtschaft/Aktienmarkt !?

    0
    • Das werden die Leute hier auf einer Pro Gold Seite nicht negativ sehen, ist ja wohl klar :)

      0
      • @O2
        Was sind auch diese läppischen 20 Mio Euro dieser Münze gegen die Billionen Schulden hier in Deutschland.Peanuts,einfach nur Peanuts.Doch vielleicht gibt sie den Menschen Hoffnung und Träume in diesem Sumpf der Schulden.Dann wäre sie in der Tat das zig-fache wert.

        0
    • 0177translator

      @Thomas
      In Deutsch-Absurdistan regiert längst die Irrationalität. Der Euro steht nicht am Abgrund? Der Sozialismus siegt? Nein, er siecht. Der Euro. Wenn eine neue, nach dem Euro-Crash einzuführende Währung teilweise edelmetall-gedeckt sein soll, wird man es Opa Hermann und Oma Henriette, die schon böse Zeiten erlebt haben und lieber Gold vertrauen, mit dem Argument aus dem Hintern prügeln, daß sie am Ende schuld dran sind, daß die Banane krumm ist. Als Volksfeinde – so hieß es bei Stalin – oder Volksschädlinge – so hieß es bei Adolf. Alles eingeleitet durch eine wüste Verdummungs- und Hetzkampagne unserer staatstreuen GEZ-Medienhuren, welche dann auf jene einprügeln, die sich nicht haben besoffenquatschen lassen. Und die fäkal-debilen Prolls hierzulande werden dabei noch feixen, weil man ihnen einredet, es geschehe alles zu ihrem Nutz und Frommen.
      Anderes Beispiel: Vor paar Wochen schlug Briten-Premier Cameron Krach beim EU-Gipfel, daß England gerade von Balkan-Zigeunern aus Rumänien, Bulgarien usw. überrannt wird, die dort Stütze abgreifen, obwohl sie schon in anderen EU-Staaten (wie Deutschland, Holland usw.) Sozialknete beziehen. Logisch gedacht: DIE HABEN GAR NICHT VOR, HIER ZU ARBEITEN, DIE WOLLEN VON VORNHEREIN IN DIE SOZIALKASSEN EINWANDERN! Und die Reaktion der linken Berufs-Ignotoleranten? Alles wie gehabt. Als ob sich diese roten und grünen Deutschland-verrecke-Soziopaten dazu verschworen haben, dieses Land in die Güllegrube zu treten, die sind gegen jede Art von Fakten (oder Hilfeschreie des Deutschen Städtetags) immun.
      Anaconda hat Recht, ohne einen Zusammenbruch (großen Reset) wird es nicht abgehen. Und dann Gnade Gott dem, der nicht ein paar EM-Münzen irgendwo beschlagnahmesicher deponiert hat.

      0
      • @0177translator:
        Das ist ja auch und gerade die Aufgabe der Grünen.
        Die sind eine Mogelpackung par excellence:
        1. Die Freidenspartei: Es waren die Grünen, dafür Sorge trugen, dass deutsche Berufskiller im Ausland wieder Kriege führen.
        2. Die Bürgerechtlerpartei: Es waren die Grünen, die die Installation des Überwachungsstaates gemeinsam mit der SPD vorbereiteten und durchzogen.
        3. Die Partei der sozialen Gerechtigkeit: Es waren die Grünen, die mit der SPD die Agenda 2010 durchprügelten und damit die Armut in Deutschland wieder einführten. Das Auseinanderklaffen der Einkommensschere ist deren Werk.
        Die Zwei-Klassen-Medizin, die Schaffung einer verarmten und ungebildeten Unterschicht, Gender Mainstreaming, Legalisierung der Prostitution, Frühsexualisierung der Kinder bereits in den Kitas, Popularisierung der Pädophilie…
        Erinnert sich noch jemand an die Visa-Affäre des Meineidgeschworenen Ex-Außenministers Fischer?
        Das übelste Kroppzeug des internationalen organisierten Verbrechens hat er damals in unser Land gebeten.
        All das steht für grüne Realpolitik.
        Asozial und gesellschaftszersetzend.

        „Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg
        und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
        und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.“ (R..Mey)

        0
      • @0177tranlator, Lucutus und Heiko

        Eins vorweg, ich musste wegen der Kommentarbeschränkungen einige Adressen inaktiv setzen. Diese bitte per Kopieren/Einfügen verwenden. Danke!

        Ach was, die wichtigste Nachricht des Tages bei den GEZ-Verbrechern lautet:
        Viel Lob nach Hitzlspergers Coming-out
        „Respekt, Thomas Hitzlsperger“

        tagesschau.de/inland/hitzlsperger108.html

        Genderisten und Multikultis an die Macht! Die Demokraten müssen schließlich lernen, dass sie nur dann welche sind, wenn nicht Mehrheiten, sondern Minderheiten regieren.

        Die sogenannte „Frankfurter Schule“ lässt schön grüßen!

        Vor kurzem hat die SPD auf eine solch „demokratische“ Weise ihre neue multikulti- und frauenquotengerechte Vorsitzende diktiert bekommen. Dazu wollte ich das Folgende auf tagesschau.de kommentieren:

        Yasmin Fahimi?
         
        IG BCE Innovationsforum Energiewende e.V.
        innovationsforum-energiewende.de/impressum/
         
        Geschäftsführende Vorstandsmitglieder:
        Yasmin Fahimi

         
        If.E Kernbotschaften:
        http://www.innovationsforum-energiewende.de/wp-content/uploads/2012/11/IfE_Kernbotschaften.pdf
         
        Seite 1 sagt eigentlich schon alles darüber aus, wem diese Dame nahe steht bzw. für wen sie arbeitet.
         
        Fazit: Die Parteien und Gewerkschaften sind längst zu marktkonformen Anhängseln der Wirtschaft verkommen. Das hier ist keine Demokratie mehr, sondern Korporatismus (Spielart des Faschismus). Aber ich bin mir sicher, dass jetzt wieder einige meinen, ich würde das völlig falsch sehen. Es sind dieselben, die schon 1932 nicht begriffen haben, wohin die Reise geht. Nein, diesmal donnern nicht die Kanonen, sondern die „Gelddruckmaschinen“. Auch sind hier keine Nationalsozialisten, sondern Globalisten am Werk. Doch an den Zielen hat sich wenig geändert, nur die Methoden sind andere.

        Hier die Adresse zur Meldung: tagesschau.de/inland/fahimi102.html

        Ergebnis: Zensiert

        Noch Fragen für wen oder was diese Journalie unterwegs ist?

        „Als ob sich diese roten und grünen Deutschland-verrecke-Soziopaten dazu verschworen haben, dieses Land in die Güllegrube zu treten, die sind gegen jede Art von Fakten (oder Hilfeschreie des Deutschen Städtetags) immun.“

        DIE sind eigentlich schon am Ziel. Deutschland (= Deutsches Reich) existiert im Sinne des Rechtes zwar noch. Doch die BRD ist eben nicht Deutschland und will es gar nicht sein. Allein schon deshalb befindet sich deutsche BRD-Volk in der fortschreitenden Selbstauflösung.

        Wer das stoppen wollte, müsste dazu härter durchgreifen, als es je unter Hitler gegenüber Andersdenkenden und Nichtariern geschah. Und zwar egal, ob man an den Holocaust glaubt, oder, ob man eine mildere Form der Selektion unterstellt.

        Nur, kann sich das hier jemand vorstellen? Nein, stimmt’s? Und weil das so ist, wird Auflösung des deutschen Volkes bis zu dessen vollständigen Vernichtung fortgeführt werden.

        Und nicht nur das deutsche Volk wird zerstört, sondern alle Völker Kerneuropas und das von UK. Es läuft überall der gleiche Film. Das gilt umgekehrt auch für die hier eingewanderten Völker!

        Nichts ist wie es scheint. Alles wie gehabt. Wir werden von den neuen Faschisten regiert. Und wie auch schon immer hat niemand hat etwas gehört oder gesehen. Keiner weiß Bescheid.

        Es ist alles wie 1932 nur noch schlimmer. Es existiert ein global vernetztes elitäres Gemisch, dass zur Erlangung ihrer uneingeschränkten Weltherrschaft jede bestehende Ordnung auf diesem Planeten beiseite wischen will.

        Um dies zu erreichen sollen alle Kulturen, Arten, Moral, Ethik, Religionen, Sozialisierungen und spezifischen Verhaltensweisen gleichgeschaltet werden.

        Die in Bronze gegossene Vergangenheit zeigt uns die Zukunft:
        de.wikipedia.org/wiki/Datei:Strasbourg_Europarat_Denkmal.JPG

        Was sagt Euch das „Denkmal für die Menschenrechte“ vor dem Europapalast?

        Derweil fordert der Grüne Kinderficker Daniel Kotz-Bandit:
        „‚Es braucht eine europäische Armee‘ Der Co-Vorsitzende der Europäischen Grünen verlangt eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik.“
        http://kurier.at/politik/eu/daniel-cohn-bendit-es-braucht-eine-europaeische-armee/44.435.999

        ACHTUNG!!! Zitat aus dem Artikel:
        „KURIER: Joschka Fischer und Helmut Schmidt verlangen einen Putsch in Europa. Wer soll putschen und gegen wen?
         
        Daniel Cohn-Bendit: Das ist eine uralte Idee von Helmut Schmidt. Er sagt, das Europa-Parlament soll putschen, es soll neue Verträge durchsetzen, damit Europa endlich die Funktion übernehmen kann, die es übernehmen soll. Schmidt findet, dass es die Regierungen nicht schaffen, die Regierungen denken zu national. Es ist die Zeit des Europa-Parlaments.“

        Ja ja, wer glaubte diese olivgrünen Lichtbringer brächten Frieden und Umweltschutz wird durch deren Handeln doch immer wieder eines Besseren belehrt. Und kein Wunder, wer deren Herkunft im Einzelnen erforscht, weiß warum sie das deutsche Volk vernichten wollen. Und zwar auch deshalb, weil sie es schon immer wollten, also nicht erst seit Hitler, sondern vielmehr durch diesen.

        Und so könnte man wohl immer weitermachen und wäre doch bis morgen früh noch nicht fertig.

        Doch die Fragen bleiben die Gleichen: Wer versteht’s? Wen interessiert’s? Wie ändern? Wer ändert’s?

        Grüße
        AE-35

        0
        • H.Schmidt ist Vierteljud(genau wie der A.H.damals),Bilderberger und Rosenkreuzer,sagt alles.Joschka ist Round Table-Abkömmling(Verleihung des Prof.Titels).Cohn -Bendit heißt eigentlichKuron Modzelewski(Jachtbesitzer der Huri),er wird finanziert aus dem Topf der verstorbenen Pfarrerstochter Esselin(höchstgradig satanistisch /zionistisch).

          0
        • AE-35.Nicht wer ,wen,wie oder was ist die Frage,sondern wieviel!Wieviel ist der ganze verblödete minderfähige Dreck wert gerettet zu werden?Wieviel ist denen zuviel an Warnung und Vorbereitung?Wieviel ist Prophet bereit zu leiden und evtl. zu sterben?Wieviel ist zuviel für den dumpfen Mob?gestern hat mich ein langjähriger Bekannter angeschnauzt(unsere Frauen sind Freundinnen)als irrer Faschist,weil meine Frau seiner die Schließfachräumung empfohlen hatte!Es ist Wahnsinn!

          0
          • Hallo Heiko,

            „Nicht wer ,wen,wie oder was ist die Frage,sondern wieviel!“

            Ja, diese Frage ist durchaus berechtigt, denn was stellte einer der Entwickler der Massenpsychologie schon zu seiner Zeit (um 1890) fest, Zitat:
            „Der unumstößliche Beweis kann von einem gebildeten Zuhörer angenommen worden sein, aber das Unbewusste in ihm wird ihn schnell zu seinen ursprünglichen Anschauungen zurückführen.
             
            Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“

            Gustave Le Bon, zitiert aus „Psychologie der Massen“

            „gestern hat mich ein langjähriger Bekannter angeschnauzt(unsere Frauen sind Freundinnen)als irrer Faschist,weil meine Frau seiner die Schließfachräumung empfohlen hatte!“

            Willkommen im Klub Heiko, solche „Freunde“ hatte ich auch schon.

            Diese Leute können noch nicht einmal das Wort „Faschismus“ definieren, aber sie bewerfen alles und jeden mit diesem, nur um ihre eigene Dumm- und Feigheit zu vertuschen. Wären sie ehrlich zu sich selbst, müssten sie eingestehen, dass sie als Mitläufer und Nutznießer von genau dem System dienen, dessen negative Eigenschaften sie Andersdenkenden und deren Alternativen unterstellen.

            Hier mal für alle Interessierten!

            Die Hauptmerkmale des Faschismus (wissenschaftliche Definition):
            – Verachtung der Grundrechte der Menschen
            – Bestimmen von Feinden oder Sündenböcke für eine vereinigende Sache
            – Kontrollierte Massenmedien die gleichgeschaltet sind
            – Übertriebene Maßnahmen zur nationalen Sicherheit
            – Die Konzernmacht ist geschützt und darf alles
            – Die Arbeitnehmerrechte werden unterdrückt
            – Besessenheit mit Kriminalität und Bestrafung
            – Ungezügelte Vetternwirtschaft und Korruption
            – Betrügerische Wahlen die nur den Schein wahren
            – Angriffskriege die mit Lügen begründet werden
             
            Laut Mussolini ist Faschismus die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht. Dies wird dann Korporatismus genannt. Korporatismus ist also eine Spielart des Faschismus.

            Und was passiert?:
            Privatisierung des Volksvermögens und öffentlicher Infrastrukturen, Finanzverbrecher erpressen Staaten um Billionen, Konzernlobbyisten schreiben Gesetze, Kriege basieren auf Lügen, unfreie Medien, zunehmende Korruption, Sicherheits- und Kontrollwahn, Sozialabbau, Kulturzerstörung, demoskopierte Wahlen…

            Weil es mich im Besonderen interessiert, was sagt Dir das Europarat-Bild von weiter oben?

            „Es ist Wahnsinn!“

            Das schon, aber schlimmer finde ich, dass Leute wie Du und ich so wenige geworden sind, dass wir uns schon wie Stecknadeln im Heuhaufen suchen müssen. Und wenn überhaupt, nur noch über das Internet kennenlernen können.

            Daraus darf man schließen, dass es kaum noch welche von unserer Sorte gibt. Schon deshalb, ist der „Ofen“ so gut wie aus.

            Trotzdem, beste Grüße an Dich von
            AE-35

            PS: Und vielen Dank für Deine „Erste Hilfe“ (drüben, andere Baustelle!)

            0
          • Heiko
            Ich unterlasse es inzwischen, meinen Mitbürgern eine andere Sicht auf die Nachrichten zu empfehlen. Man braucht sich nur für eine Stunde in ein Einkaufszentrum zu setzen, einen Kaffee trinken und dabei die Landsleute samt zugewanderte „Schlüsselarbeitskräfte“ beobachten. Die meisten sind es nicht wert um vor dem Crash gerettet zu werden. Meine Prioritäten liegen inzwischen bei mir selbst, einen kleinen Teil der Familie und handverlesenen Freunden. Der Rest ist mir gleichgültig geworden.

            0
  3. @AE-35:
    Zum „Denkmal“: Ich denke mal, die ohne Gesicht könnten die V-Leute/Stasi-IM/CIA/NSA-Spitzel darstellen, welche unser Leben durchdringen.
    Schön geht anders.
    Ich habe viel mit Menschen zu tun und stelle fest, dass im Gegenteil immer mehr aufwachen und sehen, was gehauen und gestochen ist.
    Nur leider wird selbst von denen niemand – ich übrigens auch nicht – als Märtyrer irgendetwas riskieren.
    Warum?
    Weil die Überwachungsmöglichkeiten der, wie Du sie zu Recht nennst, Korporatisten und vor allem ihre illegalen Sanktionsmöglichkeiten mittlerweile grenzenlos sind.
    Wie Klaus Wisnewski bereits mehrfach nachgewiesen hat, werden unliebsame Kritiker, sobald sie zu handeln beginnen, vor aller Augen liquidiert.
    Besonders gerne genutzte Optionen: Fallschirm-Fehlfunktionen, durch manipulierte Bordcomputer umprogrammierte ESP-Funktionen und „Selbstmorde“.
    Meine Beobachtung: Wenn man darüber redet, hat man „nur“ mit materiellen Nachteilen (Arbeitslosigkeit etc.) zu rechnen. Sobald man jedoch aktiv zu werden beginnt (siehe Möllemann mit Parteigründung oder Haider mit der Drohung, die Macht des Bankenkartells zerschlagen zu wollen), muss man direkt um sein Leben fürchten.
    Wisnewski hat aufgezeigt, dass fast alle politischen Morde hier in Deutschland, vor allem an unliebsamen, weil intellektuellen und zu koordinierten Aktionen fähigen, national Gesinnten (ich spreche bewusst NICHT von dumpfbackigen Glatzennazis), mittels „Verkehrsunfall“ völlig unauffällig vor aller Augen durchgezogen werden.
    Im „gelobten Land“ existiert sogar eine Firma, die mit solchen manipulierten ESP kompatible Tracker verkauft, Die sorgen , dass genau DER Brückenpfeiler die Endstation einer Autofahrt wird, den die Interessierten dafür ausgewählt haben.
    Unter diesen Umständen kann ich niemandem empfehlen, es auch nur zu versuchen, aktiven Widerstand zu leisten. Denn er wird nicht einmal als Märtyrer bemerkt werden, weil schlicht keine Notiz davon genommen werden wird.

    0
    • Hallo Lucutus,

      „Zum “Denkmal”: Ich denke mal, die ohne Gesicht könnten die V-Leute/Stasi-IM/CIA/NSA-Spitzel darstellen, welche unser Leben durchdringen.
      Schön geht anders.“

      Sicher, auch eine Idee. Aber, ist Dir aufgefallen, dass nur Frauen und Kinder menschliche Gesichtszüge tragen, während die Männer als unpersönliche Klötze dargestellt werden?

      Grüße
      AE-35

      0
  4. 0177translator

    @Lucutus
    Märtyrer sterben jung und heutzutage unbemerkt, da hast Du Recht. Der gefährliche Moment für die Systemträger kommt dann, wenn die Masse des verdummten Proletariats plötzlich aufwacht und physisch bemerkt, daß die Flasche leer ist. Mit einer hirnvernebelten Masse ist es so, daß sie urplötzlich einen Schwenk machen kann und einfach einem anderen Märchenonkel hinterherläuft, an denen es nie mangelt. So war nach 1989 in der DDR. Da kam der Weihnachtsmann aus Oggersheim und schwadronierte was von blühenden Landschaften usw. usf. und alle Stasi-Durchdringung half am Ende nichts. Die Querdenker hatte man längst ins Gefängnis gesteckt, verrücktgemacht oder ins Exil gejagt, die spielten dann bei dem Umbruch, welcher folgte, ÜBERHAUPT keine Rolle. Dafür umsomehr die Opportunisten und Wendehälse. Die Scheiße, die immer oben schwimmt.
    Deshalb denkt an die Geschichte mit der Arche Noah, jeder soll sich seine zimmern. Hört Euch mal das Lied dazu an, gesungen von Juliane Werding, es heißt „Noah ist schuld“. Findet Ihr bestimmt auf Youtube.

    0
    • @0177translator.Wer redet vom Sterben als Märtyrer lieber Lucutus und translator.Klar ganz von Oben pflücken klappt vielleicht nicht,aber weiter unten bei den Wasserästen(Zuträgern )und den( pensionierten Oben)überreifen Früchten(also die Äste die sich nach unten beugen),da könnte man schon pflücken!Das macht das höchste Obst nervös!Diese Pflücktechnik hatte mir mal einst ein Trainer(Radsport)aus der ehemaligen DDR erklärt.Der war viel am Scharmützelsee gewesen!Und Obst, sowie Pflücker, gibt es Anbaugebieten der EU genug!

      0
  5. also, dieses Gold kommt sicher nicht nach Deutschland und wenn,nur auf dem Papier.
    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article123767942/Bundesbank-widerspricht-sich-bei-Gold-Rueckfuehrung.html
    Denn was weg ist,bleibt auch weg bzw in China

    0
  6. Alle Notenbanken, die ihr Gold bei der FED deponiert haben, müssten alarmiert sein seit der schleppenden Rückholaktion des Bundesbank-Goldes. Auf der anderen Seite hat vermutlich kein Land ein Interesse an negativen Schlagzeilen wie: „Gold ist nicht mehr auffindbar“. Also wird man die Dinge unter den Teppich kehren. Das Gold gilt solange als vorhanden bis das Gegenteil bewiesen ist. Da die Amis niemanden in ihre Tresore lassen, dürfte das schwierig sein.

    0
    • @unkerich
      Wohin ist dann das Gold gegangen ? Wollen wir überhaupt das Gold ?
      Stellen wir mal in Abrede, dass die USA es nötig hatte, Gold aus Geldbedarf zu verkaufen.Die paar Dollars dafür hätte man sich locker selber drucken können und den Schulden hätte es nichts gebracht.
      Aber vielleicht wurden sie gezwungen, es zu verkaufen. An China zum Beispiel. Weil die Chinesen sonst gedroht hätten, keine Dollars mehr zu akzeptieren. Gehen wir davon aus, dass China aus welchen Motiven auch immer, das Gold haben wollte.Gehen wir weiter davon aus, dass die USA es ihnen geben wollte. Wäre da nicht ein Hindernis. Bei so einem Golddeal könnte der Goldpreis nach oben schießen und damit den Dollar unter Druck setzen. Und das wäre weder im Interesse von den USA noch von China, da deren Dollarbestände damit mit in Gefahr kämen.Könnte man nicht vereinbart haben, das Ganze still und leise und noch dazu mit Golddrückerei und Stillhalten Chinas über die Bühne zu bekommen ?. Vielleicht hat die USA ja gar nichts dagegen, wenn es einen goldgedeckten Yuan gäbe ? Denn dieser würde den Yuan ja aufwerten, was die USA ohnehin schon immer forderten.
      Es ist ME durchaus möglich,dass das ein abgekartertes Spiel ist.Und da es im Westen dann immer weniger Gold gibt,kann uns das eigentlich nur recht sein.Jedenfalls denen, die auf steigende Goldpreise hoffen.

      0
  7. @anaconda
    Wenn die Amis das Gold verkauft hätten, wäre das Diebstahl/Raub. Ich weiß nicht, ob sie so weit gehen würden. Ich denke eher, dass sie das Gold langfristig verliehen haben an die Bullionbanken (JP Morgan…) oder sonstige Spekulanten, die mit Leerverkäufen Gewinne machen.

    Mit den Verleiheinnahmen haben sie die Kriege finanziert. Wenn die Goldleiher das Gold zurückgeben, bekommen sie Dollar zurück, die aufgrund der Inflation weniger Wert sind. Ein Bombengeschäft für den US-Staat!

    Es darf eben nichts dazwischen kommen wie die Gold-Rückholaktion der Bundesbank. Das bringt die Amis in große Bedrängnis.

    Den Deal mit China halte ich für unwahrscheinlich, denn China ist immer noch „Staatsfeind“ der USA. Denen wird man das Gold nicht freiwillig überlassen. Dass der Yuan zur Weltleitwährung wird, werden die Amis zu verhindern wissen. Vielleicht zaubern sie einen Dollar-2 aus dem Hut, der angeblich durch Gold gedeckt ist. Nachdem die Welt sich mit dem tollen Dollar-2 vollgesogen hat, wird er dann allmählich wieder inflationiert. Das Spiel beginnt von vorne.

    Soweit der Blick in die Kristallkugel ;-)

    0
    • @Unkerich
      Man muss halt alle Szenarien durchspielen.Nur wer das Undenkbare für möglich hält, kann sich gegen die Gefahren wappnen

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Bauernbua: @ukunda Warum schreibst Du in einem Forum, wo die meisten zum Pöbel gehören? Du gehörst zur höher...
  • Warc: Da hat doch mal ein Elite Typ auf utube gesagt er fände das mittelalter wäre gar nicht so schlimm...
  • Bauernbua: @beppi Die Parasiten leben von unserem Steuergeld. Linksgrüne Studenten viele davon sind schon aufgewacht....
  • Beatminister: @still halter Schlimmer noch – USA auch pleite, Japan pleite. Und die EU im Grunde auch, und das...
  • Haudrauf: Werden die Brieten dem Euro Raum zustimmen fällt der EM Preis für Silber und Gold solange bis die Brieten...
  • Schleifstein: Nicht nur die FED ist dabei Fehler zu machen, u.a. auch die SNB (siehe Link), neues aus der...
  • Resl: @Peppi – jo , über Südeuropa und Afrika lacht die Sonne – über Mittel & Nordeuropa de ganze...
  • stillhalter: Leute, lasst euch bloß nicht von so ein paar EM Schwankungen irritieren. Fundamental hat sich doch...
  • Safir: @Waldschnepf Jetzt musst Du uns nur noch sagen wie und ich gehe nicht mehr arbeiten.
  • Waldschnepf: In so einem Umfeld werden die grossen Vermögen gemacht.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter