Anzeige
|

Großbritannien liefert 160 Tonnen Gold in die Schweiz

Schweiz Goldbarren (Foto: Goldreporter)

Schweizer Raffinerien liefern mehr als zwei Drittel des weltweit nachgefragten verarbeiteten Goldes (Foto: Goldreporter).

Die Schweiz hat im vergangenen Dezember 42 Prozent mehr Gold ins Ausland geliefert als im Vorjahr. Dafür kamen 160 Tonnen Gold alleine aus Großbritannien. Mehr Gold lieferte das Vereinigte Königreich zuletzt im Umfeld der großen Goldpreis-Einbrüche im Jahr 2013.

Die Außenhandelszahlen der Eidgenössischen Zollverwaltung zeigen einen deutlichen Anstieg der Schweizer Goldimporte und Goldexporte im Dezember 2015.

Eingeführt wurden im vergangenen Monat 283,35 Tonnen Gold im Wert von 8,1 Milliarden Schweizer Franken (257 Mrd. Euro). Gegenüber November 2015 wurde 76 Prozent mehr Gold importiert. Der Anstieg gegenüber Vorjahr beträgt 57 Prozent.

Größter Goldlieferant im Dezember waren einmal mehr Großbritannien. Mit 160,5 Tonnen Gold wurde gleichzeitig ein Rekordwert für das Jahr 2015 erreicht. Er lag 266 Prozent über Vorjahr und 147 Prozent über Vormonat.

Schweiz Goldimporte 12-2015

Schweiz Goldexporte 12-2015

Höher lagen die Goldlieferungen Großbritanniens zuletzt im Mai 2013 mit 244,24 Tonnen. Interessant in diesem Zusammenhang: Im April und Juni 2013 gab es die beiden bekannten Einbrüche des Goldpreises („Flash-Crashs“). Ob ein Zusammenhang mit den großen Goldtransfers von der britischen Insel besteht, lässt sich nicht verifizieren. In London befinden sich einige der weltweit größten Goldlager. Hier werden auch große Mengen an ETF-Gold aufbewahrt.

Die Schweizer Goldexporte im Dezember lagen bei 218,18 Tonnen im Wert von 7,56 Milliarden CHF (6,87 Mrd. Euro). Damit wurden die Goldlieferungen des Vormonats um 13 Prozent übertroffen. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen sie um 42,2 Prozent.

Der größte Abnehmer Schweizer Goldes war Hongkong. Im Dezember erhielt die ehemalige britische Kronkolonie 71,6 Tonnen Gold. 51 Prozent mehr als im Vorjahr und 30 Prozent mehr als im Vormonat.

China hat seine Goldnachfrage mehr als verdreifacht. Im Dezember kamen 59 Tonnen aus der Schweiz. Der Wert lag 73 Prozent über Vorjahr und 251 Prozent über Vormonat.

Indiens Goldimporte aus der Schweiz gingen dagegen um 45 Prozent gegenüber Vormonat zurück auf 45,78 Tonnen. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres nahm Indien aber 215 Prozent mehr Schweizer Gold ab.

Bei dem genannten Edelmetall handelt es sich laut Definition um „Gold, einschl. platiniertes Gold, in Rohform, zu anderen als zu monetären Zwecken (ausg. als Pulver)“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56081

Eingetragen von am 26. Jan. 2016. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

17 Kommentare für “Großbritannien liefert 160 Tonnen Gold in die Schweiz”

  1. Lustig heute morgen die Charts. Da pfiff Gold senkrecht in gerader Linie weit über die 1.120 $ bevor man es einfing. Und Draghi gab die Order an die Banken: kauft um Gotteswillen Aktien und ganz wichtig Öl, denn sonst glaubt uns den Aufschwung niemand. Kippt das Zeug ins Meer oder steckt es euch sonstwohin, aber kauft.Ich drucke euch die Kohle soviel ihr wollt, aber kauft. Nehmt auch das Geld der Sparer dafür.Es geht um den Endsieg.
    Nur der wird nicht kommen, wie auch 1945 nicht.

    19+
  2. Einer der wahren Gründe warum das Bargeld abgeschafft werden soll, jeder der mit Karte bezahlt unterstützt dieses Banken und Lobby System, zumal ist per Kontoauszug klar zu erkennen was gekauft wurde und zwar über Datum Urzeit des Geschäfts Kassenbon Abfrage. Der Gläserne Mensch.
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten
    Der Merkel und Schäuble Plan,
    Schäuble gibt deutsche Sparguthaben als Pfand für Euro-Risiken frei
    das war nur eine Frage der Zeit wann das geschehen wird und bei den Banken knallen die Sektkorken am lautesten in Italien, sich von Ihrer Lira zu trennen macht sich jetzt richtig Bezahlt. (So wird der Euro zusammengehalten).
    (kein Bargeld, kein Entkommen und jeder Bürger wird Zahlen; darum ist EM der beste selbst Schutz).

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/26/schaeuble-gibt-deutsche-sparguthaben-als-pfand-fuer-euro-risiken-frei/

    8+
    • … und wie darf man sich diese Neuerung in der Praxis vorstellen? Etwa wie in Zypern, dass mal eben 20% bei Bedarf abgebucht werden? Ist ja wenigstens für einen guten Zweck, daher vertretbar und alternativlos.

      6+
      • @Silbereule
        Hatte kurze Sendung gesehen,denke es war arte…
        Eine Bäckerinhaberin,selbstständig, ließ viele Tränen vor der Kamera bei dem Gedanken.
        Über 100.000 wurde wegrasiert. Sie hatte über etwa ~120.000
        (Sie hatte sich das über sehr viele Jahre als Sicherheit und für Ihre Altersvorsorge hart weggespart)
        Wenn ich überlege,die da oben verspekulieren….
        Nobelkisten mit Stern und Ringen vor den edlen Glasfassaden.
        Bei Kasse- Provision. Bei Verlust zahlt der Bürger.
        Ne ja,äh…wie bitte???

        1+
  3. … sowas würde ich erst glauben, wenn ich es selber sehen würde. Oder kennt jemand so einen Fall aus dem Bekanntenkreis?

    1+
  4. …. wenn jemand Geld braucht, wird es doch in der Regel selbst erschaffen, Dragula weiss doch wie das geht, man braucht doch niemanden etwas abzubuchen. Irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge da nicht. Also bei mir hat noch nie jemand 90% vom Konto einfach mal so abgebucht, für mich sehr schwer nachvollziehbar, tut mir leid.

    0
    • @Silbereule ,buchtechnisch ! Das Soll des einen ist das Haben des anderen ! Aktiva(aktiv) und Passiva(passiv) ,wie bekomme ich da buchungsmäßig den Ausgleich ! Denn wenn der Drache schafft, muß er woanders nehmen ,sonst würde das Geschaffene ja nicht dem Wert des Gewünschtem entsprechen !

      1+
    • @Silbereule – In den 14 Jahren , seit es den €gibt , hat er einen gewaltigen Kaufkraftverlust gehabt . Was damals in DM gekostet hat , kostet heute € .
      Fazit – die Preise haben sich verdoppelt , aber die Nettoeinkommen sind ca. gleichgeblieben . Das entspricht einem jährlichen Kaufkraftverlust von ca. 7% !! Es wurde zwar ( noch) niemandem etwas vom Konto abgebucht und trotzdem hat man in dieser Zeit die Hälfte seines Sparvermögens verloren . Kommt auf´s Selbe raus .

      5+
      • alter schussel

        resi,
        vielleicht bin ich auch der letzte depp der das bemerkt hat.

        wenn man beim goldreporter in der oberen leiste neben“ SHOP“
        „meinungen“ anklickt
        sieht man einen relativ großen teil der kommentare aufgelistet.

        …im falle eines falles,
        ich komme hinter alles…..

        LEIDER WIEDERUM NICHT VON MIR!

        0
      • I ab nix verlorn, resl, weil mi können`s doch am Oasch schleck`n!

        1+
      • @resi
        Eben und darum wird es wieder mal Zeit für eine neue Währung, wieder in Verhältnis 2:1.ZB der Nordo und der Südo.
        1 Nordo sind 2 jetztige Euro und ein Südo bleibt 1 Euro.
        Wir arbeiten daran.

        1+
    • alter schussel

      SILBEREULE:
      BILANZ EINER SPARKASSE

      „Aktivseite 31.12.2009
      Barreserve
      Kassenbestand 20.839.641
      Guthaben bei der Deutschen Bundesbank 65.012.445
      Summe 85.852.086

      Passivseite 31.12.2009
      Verbindlichkeiten gegenüber Kunden
      Spareinlagen
      mit vereinbarter Kündigungsfrist von drei Monaten 750.787.814
      mit vereinbarter Kündigungsfrist von mehr als drei Monate 482.577.398
      andere Verbindlichkeiten
      täglich fällig 1.628.881.916
      mit vereinbarter Laufzeit oder Kündigungsfrist 486.761.899
      Summe 3.349.009.027“

      AUS:
      http://www.wissensmanufaktur.net/bargeldlos

      2+
  5. @Resi ,genau ! Es ist so ähnlich einer Umbuchung, es werden Werte verschoben. Und die Masse kann sich nicht behelfen ,außer man macht eine Rückbuchung. Die wäre so gelaufen , bei Euroantritt alles Ersparte in EM anlegen ,so hätte man seinen Kaufkraftverlust eliminiert und sogar durch den Kaufkraftverlust der Masse Gewinne erzielt . Und wer jetzt EM kauft oder kaufen kann ,sichert diese Rückbuchung ab bzw. läßt sie nicht zu ,und da wir alle kleine Fische sind wird das auch zugelassen. Und wer kann heute schon noch 300€(1/4oz Gold) im Monat sparen ? Eigentlich sind alle Notschleusen schon geschlossen !

    3+
  6. Danke euch für Eure Erklärungen. Es wird also nur indirekt abgebucht, soweit kann ich es auch nachvollziehen.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Spontaner Gast: zwar unlogisch…….ABER: UNS kanns doch irgendwie Recht sein, oder ?!….WENIGER...
  • Willy: Hallo Goldtaler @ Schön das du auch wieder da bist.
  • Goldtaler: Wer weiss schon, ob die „Politik“ die Grenze nicht noch weiter heruntersetzt ? 10k€ ? 5k€ ?...
  • Goldtaler: Hallo Force (und alle anderen hier) Ja, hab mal wieder etwas mehr Zeit, hier zu lesen. Waren anstrengende...
  • Resl: @Goldlover , ich a – aber nur in Papier :-)
  • Asterix: Ja der ganze korrupte, lobbyistenverseuchte EU-Scheißhaufen und unsere Politikermarionetten sind einfach nur...
  • Force Majeure: Hallo Goldtalerchen, auch schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Die Bank of America bekommt ja eine...
  • brunix: @? für diesen preis hab ich mir 1200oz ins lager gelegt. Die zeit wird zeigen dass der einkaufspreis zur zeit...
  • Force Majeure: @Klapperschlange Bald wird es heißen, alle Kunden die über 50.000€ auf dem Konto haben müssen zahlen....
  • Goldtaler: Finde den Fehler: Mitglied der Grünen-Fraktion und „Expertise“ in Geld – Dingen…...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter