Anzeige
|

HSBC-Banker empfiehlt physisches Gold gegen Enteignung

HSBC Gold Maher

Der HSBC-Stratege im Bloomberg-Interview. Maher hält den Gold-Bärenmarkt für beendet.

Der Chef-Devisen-Stratege der britischen Großbank HSBC hält im Rahmen eines Bloomberg-Interviews ein fast euphorisches Plädoyer für physisches Gold.

Daragh Maher ist Chef-Strategie in der Devisen-Abteilung bei der britischen Investmentbank HSBC. In einem Bloomberg-Interview spricht er über Gold, wie wir es lange nicht aus dem Mund eines Vertreters der Großbanken-Gilde gehört haben. Vieles spreche aus seiner Sicht jetzt für steigende Goldpreise. Den Gold-Bärenmarkt sieht er als beendet an.

Maher sagt: „Es gibt die physische Seite der Goldnachfrage und nun sehen wir zusätzlich wieder die Komponente der Risikoaversion. Die Dinge, die Gold typischerweise zurückhält, spielen keine Rolle mehr. Es wirft keine Zinsen ab. Wenn kümmert das? In einige Ländern sind die Zinsen bereits negativ. In Krisen haben wir immer wieder einen stärkeren US-Dollar erlebt. Das sehen wir jetzt nicht mehr in so starkem Maße. Gold bekommt verstärkten Zulauf.“

Und weiter: „Wenn sie nervös sind, dann ist Gold der sauberste Vermögenswert. Es besitzt keine Interventionsgefahr, etwa im Falle negativer Zinsen. Sie können eine Menge mehr Reichtum speichern, wenn Sie physisches Gold halten, anstatt es auf der Bank zu halten, wo man dann Geld dafür verlangt“, so Maher.

Auf eine Goldpreis-Prognose lässt er sich nicht ein. Man werde nun sehen, in welcher Weise sich die Einstellung zum Gold unter Investoren rekalibriert und welchen Goldpreis man als gerechtfertigt ansehen wird.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56760

Eingetragen von am 24. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

68 Kommentare für “HSBC-Banker empfiehlt physisches Gold gegen Enteignung”

  1. .. heute Volksversummung durchs Handelsblatt.
    Bitte lest den Artikel und ersetzt für das Wort Negativzinsen, durch das Wort Diebstahl. Eine Augenweite.
    Auch dem Zitat das der Trend zu mehr Bargeld keine gute Entwicklung sei, möchte ich wehemmend widersprechen.

    Es ist eine gute Entwicklung – die Leute lassen sich nicht ver@rschen!
    … und wenn die dann sagen, bis xx.12.201x sind alle 500er, 100er€ abzuliefern,
    nun dann kann der Run in EM erst richtig beginnen.

    viel Spass bein kotzen
    http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/bargeld-ohne-zukunft-nachfrage-nach-grossen-geldscheinen-steigt-ploetzlich/13008692.html

    9+
    • @GolderBuddha
      Eine Banknote ist letztlich kein Geld sondern nur ein Versprechen der Notenbank.Ein Wechsel eben oder ein gedruckter Vertrag.Die Notenbank kann aber, im Gensatz zu anderen Verträgen, jederzeit diesen einseitig ändern und die Wechsel (Banknoten) für ungültig, abgelaufen oder zeitlimitiert erklären.
      All das fördert keineswegs das Vertrauen in diese Scheine, aber der Bürger, gezwungen, das gesetzliche Zahlungsmittel zu akzeptieren, hat keineChance.
      Theoretisch könnte die Notenbank die Scheine über Nacht für ungültig erklären und auch die Konten schließen.Sie könnte Ersatzgeld herausgeben, welches am nächsten Tag bei den Banken abzuholen wäre. Jeder Gläubiger hätte zu warten und eine Stillhaltefrist einzuhalten.
      Ich bin sicher,dass nach den 500ern der Hunderter dran ist und dann der 50er
      Übrigbleiben könnten die 5er und 10er für Kleineinkäufe, Geschenke und Trinkgelder.Barzahlung bis maximal 15 EUR erlaubt.Und ? was dagegen tun ?
      Ich sage Euch, nichts könnten wir machen, außer Zähneknirschen.
      Der Banker hat recht, aber vielleicht empfiehlt er es auch nur, weil er weiß,dass der Goldpreis wieder fällt.Doch egal,wer Gold kauft,der kauft und spekuliert nicht.
      Prinzipiell kann er empfehlen was er will, wir haben ohnedies unsere eigne Meinung und brauchen keine Bestätigung dafür.Schon gar nicht von so einer Kreatur.

      8+
      • das ist mir klar, aber ich bin schon glücklich wenn die gebrainwashde Menge die ersten Schritte gegen das System macht. Das wäre Cash ist King.
        Danach kommt die Erkenntnis, wenn die da oben das Geld verbieten (die Buba hat das übrigens erkannt – Vertrauensverlust) dann seh ich was der Dreck wert ist.
        Erst dann kann man weitere Aufklärungsarbeit leisten.

        Ich bin es leid, blöd angestarrt zu werden, wenn ich sag „kauft Gold“.
        Schaun mich an wie Porno-Harald mit Goldkettchen …
        fang ich dann mit Silber an sinke ich noch tiefer …

        Daher, jede Erkenntnis fängt irgendwo an ;-)

        9+
        • @GolderBuddha
          Das sind jüngere Leute, verwöhnt von Mami und Papi und wohlerzogen.
          Klaus-Dieter, aber aber, du sollst nich hauen.Halte die andere Backe hin und morgen müssen wir zum Kinderarzt zum Check up und erkälte dich nicht, nimm deine Pillen gegen die Hyperaktivität……..
          Die können sich nicht vorstellen,was eine Krise ist und bekommen schon die Krise, wenn mal Mammi abends nicht zum Gute Nacht Kuss kommt.
          Sehen Sie sich die Milchbubis von heute an. 35 Jahre, mit Milchbart und Ganzkörperenthaarung.Tatoos und Sportstudio für die Optik und dahinter nur Pudding. Was wissen die von Krisen.
          Sie müssen da leider die Vorkriegsgeneration fragen, so es die noch bei klarem Verstand gibt.
          Oder die Flüchtlinge, die intelligenteren davon.
          Lassen Sie es sein mit der Aufklärung,es bringt nichts.
          Vielleicht irren wir uns auch, schön wärs ja.Sie und ich möchten die nächsten 30 Jahre sicher auch noch in Frieden und Wohlstand leben.
          Sie zumindest, ich schaff das vielleicht nicht mehr.Mit weit über 60 beginnt man diesbezüglich nachzudenken……
          Auch wenn man heute noch 90 Klimmzüge, 200 Liegestütze und 10 Km Läufe täglich absolviert.Naja, so 30 Klimmzüge am Stück schaffe ich gerade noch so, es waren auch schon mal 50,aber vor Jahren. Es geht bergab.

          9+
          • @toto

            volle Zustimmung.
            „(Fast alle) Menschen reagieren erst, wenn Katastrophen da sind.“
            Ich wünsche mir auch, dass es nicht so schlimm wird, wie ich es mir vorstelle.
            Wenn doch, dann gnade und Gott…

            0
            • @EGO ,die Masse schaut nicht durch die Windschutzscheibe ,sondern in den Rückspiegel der Geschichte !Dann fürchtet sie sich einige Zeit ,nach der Katastrophe, vor GLEICHEN neuen Katastrophen ! Empirisch wir das Geschehene als Fakt/Beweis für das kommende gesehen ! Absoluter Schwachsinn ,aber leider die Norm ! Fürchtet euch nicht vor dem Bekannten ,sondern beobachtet skeptisch das Neue ,das Unbekannte !(Der Schreiber philosophiert bei einer Flasche mäßigen Tinto)!

              0
            • wer kennt sich mit dem „neuen“ VAG §89 aus ?
              haben die jetzt auf alle Verträge Zugriff ?

              0
              • Hesse:

                Das neue Versicherungsaufsichtsgesetz § 89 Abs.1 lt. VAG-Becks-Verlag im O-Wortlaut : (Stand 10.11.15)
                (1) Ergibt sich bei der Prüfung der GF u. der vermögnslage …. blabla bla und jetzt kommts : Alle Arten Zahlungen,besonders Versicherungsleistungen ,Gewinnverteilung und bei Lebens-versicherungen der Rückkauf oder die Beleihung des Versciherungscheines sowie Vorauszahlungen darauf ,können zeitweilig verboten werden. Die Vorschriften der INSO-Vo-zum Schutz von Zahlungs,-sowie Wertpapierliefer-und -abrechnungssystemen sowie von dinglichen Sicherheiten der Zentralbanken und von Finanzsicherheiten finden entsprechend Anwendung .

                Um kapitalschwache Lebensversicherer zu identifizieren, sollten Sparer künftig auch auf die Aktionen der Finanzaufsicht Bafin achten. Ein Thema könnte dann zum Beispiel auch ein „Notfall-Paragraph“ im Versicherungsaufsichtsgesetz werden, der Paragraph 89 VAG. Darin geht es darum, dass die Aufseher die Leistungen für Kunden kürzen können – von sich aus. Und das obwohl die Kunden weiter wie bisher in ihre Versicherung einzahlen.
                Anwälte warnen, dass dies vor allem Kunden kleinerer Versicherer drohen könnte, wenn ihr Anbieter in Zahlungsschwierigkeiten geraten würde. „Dann tritt ein rechtlicher Fall ein, der vielen noch unbekannt sein dürfte, aber gravierende Konsequenzen haben würde“, erklärt André Tittel, Partner der auf Kapitalanlage-, Bank- und Versicherungsrecht spezialisierten Kanzlei Kälberer & Tittel.

                Im Endeffekt bedeutet dies, dass nicht einmal die Versicherungssumme und die Garantieverzinsung wirklich sicher seien, warnt Rechtsanwalt Tittel weiter. Es könne sogar sein, dass der Versicherungsnehmer am Ende nur einen Teil der Versicherungssumme erhalte.
                „Staatlich gebilligte Enteignung der Versicherten“, nennt Tittel dies und fügt hinzu: „Allen, die für ihre Altersvorsorge ausschließlich auf vermeintlich sichere Kapitallebensversicherungen setzen, könnte am Ende die Altersarmut drohen.“

                0
                • @ Hasenmaier
                  Danke für die Antwort.
                  Habe gerade den Download gesucht und nicht gefunden,
                  frei aus dem Kopf:
                  Der Rückkaufswert kann reduziert oder ausgesetzt werden, aber die Beitragspflicht bleibt bestehen….

                  Worauf Ich hinaus möchte, ist folgendes:

                  aus Vag §89 :

                  (4) Die ergänzenden Eigenmittel sind solche, die nicht zu den Basiseigenmitteln zählen und zum Ausgleich von Verlusten eingefordert werden können. Sie können die folgenden Bestandteile umfassen:

                  1. denjenigen Teil des nicht eingezahlten Grundkapitals, des Gründungsstocks oder des bei öffentlich-rechtlichen Versicherungsunternehmen dem Grundkapital bei Aktiengesellschaften entsprechenden Postens, der nicht eingefordert wurde,
                  2. bei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit mit variabler Nachschussverpflichtung die künftigen Forderungen, die der Verein gegenüber seinen Mitgliedern hat, wenn er innerhalb der folgenden zwölf Monate Nachschüsse einfordert,
                  3. Kreditbriefe und Garantien sowie
                  4. alle sonstigen rechtsverbindlichen Zahlungsverpflichtungen Dritter gegenüber dem Versicherungsunternehmen.

                  4.4

                  Können die jetzt schon an meine zukünftigen (noch zu Zahlen) Beiträge ran ?????

                  0
  2. Die Gerichtsurteile der 3 angeklagten Asylbewerber von der Sylvesternacht stellen sogar den Goldpreis in den Schatten. Für Eigentumsdelikte bekamen alle 3 Täter Bewährungsstrafen zwischen 4 und 6 Monate. Na bitte, es geht doch! … und das schon 8 Wochen nach der Tat. In Deutschland ist die Welt doch noch in Ordnung und ich hoffe es wird den Angeklagten eine Lehre sein und dient allen Nacharmern zur Abschreckung! Weiter so!!

    9+
    • Die haben sicher zuvor schon 50 x Bewährung bekommen.

      4+
      • @Moni Hosenspitz , abends marschiere ich immer mit einen Spitzhackenstiel durch meinen Busch,dazu der fette alte Boxerrüde ! Ich würde so gerne die Flutlinge heimisch bereichern ! Ein Kulturaustausch wäre förderlich !

        1+
    • Über die x-fache Bewähriung lachen die sich krank wetten ?

      5+
      • @materialist
        Dann kommen die von der Verbrecherschutz-Organisation Pro Asyl und laufen auf dem Flugfeld herum und schreien, so daß der Flieger mit den Straftätern, die abgeschoben werden sollen, nicht starten kann. Den Rekord hält ein Ghanaer namens Collins Gyamfi, der es 5mal schaffte, der Abschiebung zu entgehen. Mal im Touristen-Flieger verrücktgespielt, ein anderes mal dem Piloten des extra für den einen Kerl gecharterten Jets der Air Ghana kurz geredet, dem irgendwas versprochen, und schon weigert sich der Pilot, den Sack mitzunehmen. Der Jet flog leer nach Deutschland und leer wieder zurück. Einmal haben wir ihn aus der Strafhaft heraus abschieben wollen. Erst sagte er zu – müßte er doch seine Strafe nicht absitzen. Am nächsten Morgen, als es losgehen sollte, hatte er schon seine Anwältin in Berlin angerufen, „der Typ von der Ausländer-Behörde und der Dolmetscher haben mir mit dem Tode gedroht, wenn ich nicht in den Flieger steige“. Daraufhin lag meine allgemeine Beeidigung als Dolmetscher 2 Jahre lang auf Eis. Ich hab‘ dieses Pack so satt.
        Lobt den Tag nicht vor dem Abend. Es gibt noch eine zweite Gerichts-Instanz. Und Sozi-NRW ist roter als der Arsch eines Pavians.

        4+
  3. @Silbereule,
    das sind keine Strafen!!!
    Ausweisen und sofort raus aus unserem Land,aber unsere Sozen haben ja nicht das wahre Recht auf ihrer Seite.

    5+
    • Um es deutlich zu sagen:
      Bei uns regieren die größten und dümmsten Arschlöcher aller Zeiten!

      19+
      • Monika Ziehar

        Das ist an sich nichts neues ,neu ist aber das sich die Mainstream -Medien zum Trottel u. Erfüllungsgehilfen dieser Politarschlöcher machen u. für noch mehr gezilelte u. zufällige Desinformation sorgen die im Netz eh schon vorhanden ist….

        Und neu ist auch das seit 4 Wochen auf einmal alle Glaskugelbesitzer dieser Welt eine US-Rezession u. eine Weltwirtschaftskrise endeckt haben wo sie doch i.d.R. Tomaten nicht von Eiern unterscheiden können u.für ganz andere Aussagen bezahlt wurden …….

        4+
  4. Wenn alle damit rechnen, macht der Markt meistens was anderes. Steigende Vermögenswerte bedeuten auch immer einen psychischen Verkaufsdruck.

    1+
    • @incamas Srl
      Schon, aber gegen was wollen Sie die Vermögenswerte denn verkaufen. Das wird gegen Cash gemacht, also Zentralbank Scheine. Dieselben, welche man gerade abschaffen will.Also die Baumwolle. Würden Sie ernsthaft Gold, den einzigen echten Vermögenswert diese Welt gegen diese Baumwolle oder noch schlimmer, gegen einen Kontosauszug aus Umweltpapier tauschen? Denn letztlich gehört Ihnen doch nur der Auszug, aber nicht das Konto. Das gehört der Bank, welche drauf sitzt.

      1+
  5. Heute in Finanzen.net :

    New York Times fordert Abschaffung von 100-Dollar-Scheinen

    Die „New York Times“ hat sich mit einer Forderung nach der Abschaffung von 100-Dollar-Scheinen in die Diskussion um die Notwendigkeit hoher Bargeldnoten eingeschaltet.
    Die großen Scheine spielten Kriminellen in die Karten – sie würden häufig von Drogenkartellen, korrupten Politikern, Terroristen und Steuerhinterziehern genutzt, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Editorial. Deshalb sei es hilfreich im Kampf gegen das Verbrechen, Bargeld mit hohen Beträgen aus dem Verkehr zu ziehen.
    Auch die in Europa diskutierte 500-Euro-Note wird in dem Leitartikel als Negativbeispiel erwähnt. Die Zeitung zitiert eine Europol-Studie, derzufolge Verbrecher den Schein wegen des hohen Nutzwerts bei illegalen Geschäften mit Aufschlägen auf den Nominalwert handelten. Das sei beispielsweise auch bei der Schweizer 1000-Franken-Note der Fall. „Es gibt keine Notwendigkeit für große Bargeldscheine“, lautet das Fazit der renommierten US-Tageszeitung. Die Banknoten über 500, 1000, 5000 und 10 000 Dollar wurden in den USA 1969 abgeschafft.

    3+
  6. Heute in Finanzen 100 :

    Warum Japaner Bargeld horten , sich die Safebestellungen verdoppelt haben u. Sozialversicherungsnummern eingeführt wurden…

    3+
    • Heute bei Zerohedge:
      Offener Brief an die Notenbankster:
      Liebe Janet Yellen, liebster Mario Draghi, geliebter Haruhiko Kamikaze Kuroda“:
      wenn sich Geschichte wiederholt (und das tut sie gerade), erkennt bitte die Zeichen der Zeit.
      Bitte !
      Danke !“

      5+
  7. Griechenland will alle EU Beschlüsse boykottieren.
    Solange die Asylanten nicht gleichmäßig in Europa verteilt sind.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/dossier/fluechtlinge/sn/artikel/tsipras-kuendigt-blockade-von-eu-beschluessen-an-185437/

    Das Ende der EU kommt schneller als man denkt.

    Orban lässt das Volk abstimmen .
    Soll Ungarn Asylanten aufnehmen oder nicht?

    Das Ergebnis wird eindeutig ausfallen.

    Alle anderen finanziellen Probleme sind inzwischen ausgeblendet.

    Rette sich wer kann!

    8+
    • Bauernbua:

      Heute auf t-online.de :

      Mit Merkel ist kein Staat u. keine Rumpf-EU mehr zu machen, der politische u. personelle Königsmord im Staatskonzern ist nur noch eine Frage der Zeit,
      u. die Demontage hat bereits begonnen ….

      6+
  8. @hasenmaier

    Wie dämlich ist diese Merkel?
    Wie hündisch ergeben ist ihr (männliches) Umfeld?

    Der Goldpreis will nach oben.
    Die Medien schreiben von fehlenden Zinsen, dabei ist das ganze wirtschaftliche und soziale Umfeld daran “schuld“.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/4932641/Goldpreis-flirtet-mit-Bullenmarkt-Je-niedriger-die-Zinsen-umso?_vl_backlink=/home/index.do

    Manche Analysten haben ihre Goldpreis Prognosen von 900 auf 1300$ angehoben.
    Nur Goldman Sachs steht der Fed Gewehr bei Fuß und prognostiziert noch immer 1 000 $ /Unze zu Jahresende.

    Die EU (Merkel sei Dank) steht vor ihrem Ende.
    Wo ist Deutschlands Gold?
    Wo ist Deutschlands Export Überschuss (ca. 800 MRD Target Forderungen).

    Wir – Balkanstaat Österreich haben wenigstens über unsere Verhältnisse gelebt.

    Wenn der Euro das zeitliche segnet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    7+
    • @Bauernbua
      Deutschlands Export-Überschuß ist schon seit 1948 an die Schutzmacht USA abzuführen; die Medien-Hoheit wird (nachzulesen in der „Kanzlerakte“) bis 2099 an die Transatlantik-Brücke (US-Think Tanks) abgetreten.

      Neues Thema G20-Gipfel:

      Die Einschätzung des IWF zum Zustand der Weltwirtschaft – insbesondere in den USA – ist eine schallende Ohrfeige für die US-Fed (Janet Yellen), die noch im Dezember letzten Jahres die erste Zinserhöhung nach 6 Jahren damit begründete, daß in den USA quasi „Vollbeschäftigung“ herrsche und die US-Wirtschaft Anzeichen einer „robusten“ Erholung zeige: nun fordert der IWF ein weltweites „Notfall-Programm“ zur Ankurbelung der Weltwirtschaft und bittet die Staaten um Unterstützung der USA;
      soll heißen:
      die US-Fed, das PPT und der ESF (Exchange Stabilisation Fund) signalisieren, daß die täglichen Rettungsmaßnahmen der Aktien-Märkte und Manipulationen im Öl- und Edelmetallmarkt riesige Summen an Geld verbrennen und eigentlich eine verlorene Sisyphus-Arbeit darstellen.

      Der G20-Weltwirtschaftsgipfel in Shanghai am kommenden Sonntag könnte auch vom Termin und Tagungsort her eine brisante Symbolik erhalten: mit Shanghai wird ein wichtiges Gold-Tor zum Osten verbunden („Shanghai Gold Exchange“) und der Gastgeber (China) könnte den teilnehmenden Staaten (vor allem dem IWF) eine Lösung der Finanzkrise vorschlagen, die den USA nicht gefallen wird: ein „RESET“ unseres Finanzsystems, der Weltschulden-Uhr und Etablierung einer mit Gold gedeckten, neuen Weltleitwährung.

      Sollte für kommenden Montag ein Bank Holiday ausgerufen werden, wissen wir mehr; wenn nicht, schau ‚mer mal.
      Was in der Tat stutzig macht, ist eine fehlende Agenda und Top-Themen für das G20-Meeting: achtet also auf die Tasten-Kombination „CTRL+ALT+DEL“
      am Laptop von Chr. Lagarde.

      8+
      • Sehr geehrter Watchdog,

        googeln nach der Begriffskombination „agenda g20 shanghai“ und Besuch des ersten gefundenen Eintrags ( https://www.iif.com/events/iif-event/2016-iif-g20-conference-g20-agenda-under-chinese-presidency ) zeigt erstens, dass die Konferenz heute und morgen stattfindet, jedoch nicht am Sonntag und zweitens, dass sehr wohl eine Agenda angegeben ist (im unteren Drittel auf der verlinkten Seite ist das entsprechende pdf abrufbar). Sollte ich falsch liegen, bitte ich um Korrektur.

        MfG, ein stiller Leser

        1+
        • @Stiller Leser
          Was die Termine des G20-Treffens in Shanghai betrifft, kann ich nach einigem „Googeln“ zwei verschiedene Tages-Blöcke anbieten (der Sonntag ist es definitiv nicht – da haben Sie Recht):

          1) nach Ihrem Link findet das G20-Treffen bereits heute, ab 25.2. bis ….26.2. statt (?)

          2) nach einem Foto in der Wirtschaftswoche findet das G20-Treffen vom 26-27. Februar statt.

          Auch nach dem „Manager-Magazin“ findet das G20-Treffen an diesem Freitag und Samstag statt: http://www.manager-magazin.de/politik/weltwirtschaft/a-1079306.html

          Die Wirtschaftswoche wirft die Frage auf:
          „Wartet eine Krisensitzung auf die Finanzminister und Notenbankchefs?“,

          was durchaus bedeuten könnte, daß die von Ihnen referenzierte Agenda
          „wichtigeren Themen“ weichen muß.

          Die Agenda für den 25.2. liest sich erschreckend bedeutungslos und am
          26.2. steht der Schulden-Abbau der Nationen im Mittelpunkt – ein
          wahrlich aussichtsloser Tages-Ordnungspunkt.

          Bleibt die Frage offen: wann reisen die Finanzminister / Zentralbank-
          Chefs in Shanghai an,- wann reisen sie ab?

          1+
      • @Watchdog
        Ein Bankfeiertag (Die gibt es zum Beispiel in Irland regelmäßig -Bank Holidays und werden gerne von den Angestellten angenommen), hier heißt das Moratorium,das ist, wie Schäuble vermerkte, ein sensibles Thema.Das macht man am Wochenende,damit die Leute sich nicht bei der Arbeit vor Schreck mit dem Hammer auf die Finger hauen und dann mit dem Gelben angerannt kommen.Hier ist ausnahmsweise nicht ds metall gemeint, sondern der gelbe Urlaubsschein, ausgestellt vom freundlichen Doc um die Ecke.Welcher nur 2 Angaben benötigt: 1. Weshalb und 2. wie lange.

        0
  9. „Political correctness ist eine Doktrin, die von einer verblendeten, unlogischen Minderheit gehegt und die von den kranken Mainstream-Medien unterstützt wird, die nämlich die Behauptung aufrechterhält, dass es tatsächlich möglich ist, ein Stückchen Scheiße an seinem sauberen Ende aufheben zu können.“ – Harry S. Truman –

    4+
  10. Egal was Frau Yellen im März nun machen wird, Gold wird steigen.
    Gold: C Wave Rally Intensifies
    http://www.321gold.com/editorials/thomson_s/thomson_s_022316.html

    3+
  11. Hurra, der Dax mit 1% im Plus und das schon morgens. Da rennen aber jetzt die beherzten Anleger im Kaufrausch zur Commbank.Die rennen mich glatt über den Haufen.Der Dax explodiert, geht durch die Decke, jetzt gleich, aber bald, ganz bestimmt. Rauf auf den Zug.
    Wetten, gleich steht das im Handelsblatt online.
    Grund sind die guten Wirtschaftsdaten aus Übersee und die Zinswende.
    Heute kündige ich das Abo.

    4+
    • Ja, und alltäglich noch das Geplappere der Finanz-Journalisten
      etc. dazu: „man müsse die tiefen Kurse jetzt zum Einstieg benutzen“ :-)

      Gruss, NOtrader

      0
      • @notrader
        Dazu bekomme ich täglich Anrufe con irgendwelchen Anlageberatern, die mir ihr Haus vorstellen wollen und ihre Strategie. Offenbar läuft der Laden nicht so, man braucht Frischfleisch für den Verzehr.
        Heute wird man allerdings die Aktienindizes gewaltig stützen müssen und Gold und vor allem Silber gehörig drücken, denn die Optionen laufen aus und so mancher hat auf 1.000 Dollar gewettet.Blöd nur, wenn man Drücken muss und die Option auch noch verliert.Im März erwartet man Frische Kohle vom Draghi, Negativzinsen bei den Sparern unf Bargeldeinschränkung. Die Leutr sollen endlich konsumierem oder Aktien kaufen, bloss kein Gold, das drücken wir schon unter die Schmerzgrenze. Koste es, was es wolle.
        Also, ich werde weder konsumieren, ganz im Gegenteil und Aktien auch nicht kaufen und wenn es dem Bargeld an den Kragen geht, freue ich mich, über Draghis günstiges Gold und Silber.

        1+
        • „Golden Toast“ kann man konsumieren!

          1+
        • Hans - Jörg Hofer

          Ist aber irgendwie unlogisch,
          wenn die wollen dass keiner Gold kauft dann sollen die es doch steigen lassen,
          z.B. auf 2000,-/o.z. – dann kauft niemand mehr,
          wenn jedoch gedrückt wird, unter 1000,- / o.z. dann kaufen doch alle nach, wie auch hier einige so schreiben,
          was stimmt denn auf diesem Planet nicht mehr ????

          0
          • @hans jörg hofer
            Es soll schon jemand kaufen können und Reibach machen.Aber nicht das Plebs, ausser ein paar Unzen und die liefern die doch glatt ab, bei einem Goldverbot, wenn es die Bild so fordert.+ was Goldbesitzer jetzt wissen müssen+.
            Das Volk soll Papier kaufen, transparent und dieses auf der Bank unter dem Zugriff der Behörden lagern.Das will man.Gold muss man für das Volk so unattraktiv wie möglich halten und Goldkäufer lächerlich machen.Dazu schreibt man täglich, wie gewinnträchtig die Papiere sind und welche Verluste man mit Gold macht.
            Und all das lässt man sich eine Menge an Steuergeldern kosten und holt sich obendrein noch weiteres von Sparern.
            Durchsichtiger gehts wirklich nicht mehr.

            0
  12. Zensur ist die Schwester von Inquisition!

    2+
    • Bitte sachlich bleiben und die Forenregeln lesen!

      2+
      • @Goldreporter.

        Nochmals Dank für das (relativ) offene Forum.

        Sicher – Niemand hat das Recht hier voll ausfällig zu werden!

        Trotzdem – die Asyl Krise hat extrem stark mit dem Goldpreis zu tun.

        Die EU steht am Abgrund und damit der Euro.

        Niemand weiß, was passiert morgen.

        5+
        • @Bauernbua
          Das hört sich an wie Endzeit-Stimmung? Denke doch mal ‚positiv‘.
          Ach, ja – Bauernbua – wie mag nur Dein richtiger Name lauten?

          „Polizist: „Sie sind zu schnell gefahren, wie heißen Sie?“
          Autofahrer: „Boris Becker.“
          Polizist: „Wollen Sie mich auf den Arm nehmen? Den kenne ich, also nennen Sie ihren richtigen Namen!“
          Autofahrer: „Johann Wolfgang von Goethe.“
          Polizist: „Na also, geht doch!“

          6+
        • Bua,
          jetzt heist es nicht nur „Rapefugees welcome!“
          sondern auch
          „Terrorists welcome!“

          Guguckst Du hier:
          http://www.n-tv.de/politik/Gericht-hat-keine-Zeit-fuer-Terrorverdaechtigen-article17079571.html

          … und alle machen mit.

          3+
        • @Bauernbua, lach doch mal:
          https://www.youtube.com/watch?v=h_gsX46jbME
          Zwei DDR-Volkspolizisten finden eine Leiche vor dem Gymnasium, einer fertigt das Protokoll an. „Wie schreibt man Gümnasiumm?“ „Keine Ahnung, schleppen wir ihn vor die Post.“
          @peter trom, Dir gefällt sicher das hier:
          https://www.youtube.com/watch?v=GkJN8rNbDt0

          3+
          • Eigentlich gibt es keinen Grund für @Bauernbua, Trübsal zu „blasen“:
            wenn ich richtig mitgezählt habe, nennt er inzwischen 666 Unzen Silber (wahrlich eine Satans-Zahl:666) zu seinem Überlebens-Airbag (für den Fall, daß die Finanzmärkte das Gegenteil von dem machen, was Mario & Janet Yeltsin so gerne hätten).

            Übrigens durfte Bill Murphy (nicht der von „Murphys Law“ – das war ein Anderer..) vom Gold Anti-Trust Action Commitee (GATA) im berühmt-berüchtigten TV-Sender „CNBC“ ein Life-Interview zum Thema „Silber“ geben.

            Er behauptet, das das Gold-Kartell den Goldpreis nur noch über den
            kleineren Silbermarkt manipulieren kann, da ihnen physisches Gold als Munition ausgegangen sei.

            (Guter Nachweis: sieht jeder die rote Linie der 2-monatigen Gold-Leasing-rate vom 23.2.2016:
            Von +0,6% ein Absturz auf -0,8% ?).

            Deshalb würde der Silberpreis auch stärker nach unten manipuliert, denn wenn der Preis über die $18,50-Marke steigen sollte, wäre der Weg frei bis $100,-/Unze.
            Das läßt sich heute übrigens eindrucksvoll beobachten: der Goldpreis folgt der Silber-Preis-Kurve verzögert nach dem Masse-Trägheits-Prinzip.

            5+
            • Die bekloppten Ossis ! Natürlich kann man ein Schwein nicht mit der Kanzlerin vergleichen ! Das ist ne richtige Sauerei !

              1+
          • Liebste Transe,
            gerade DU müsstest eigentlich wissen, dass dieser Witz komplett an der Realität – ähäm Vergangenheit – vorbeigeht.
            Der Volkspolizist kannte kein „Gümnasiumm“.
            Zumindest nicht mehr seit den sechziger Jahren.
            Der kannte lediglich eine „Erweiterte Oberschule“, abgekürzt: EOS.
            (Da sage einer, nur die Amis hätten einen Aküfi.)
            Er kannte sie zwar allermeistens nur von außen, aber das lag in der Natur der Sache.
            Womit wir wieder beim selben Thema wären.
            Grüßle!

            1+
            • Saß ich mal in einer Vernehmung als Dolmetscher. Kommt ein weiterer Ermittler ins Zimmer und fragt: „Nun, was erzählt unser Delinquent denn so?“ „Märchen aus 1001 Nacht,“ antwortete ich. „Häh???“ „Na so Zeugs wie in den arabischen Märchen halt.“ „Wie bitte?“ „Na, ihr kennt doch die 7 Reisen von Sindbad dem Seefahrer.“ „Ach so, eh, hem, ja.“
              Allerliebster Lucutus, die Wirklichkeit kann drolliger sein als jedes Drehbuch. (Wenn doch nur Bauernbua sein Lachen wiederfände !!!)

              3+
              • DAS gebe ich Dir gerne zu.
                Und was den Bua’m angeht – da finden wir schon einen Weg.

                2+
              • @0177translator
                Vielleicht können die Leipziger den Bauernbua wieder moralisch aufrichten:

                Neben „Leipziger Allerlei“ kennt man nun auch die „Leipziger Sauerei“:

                Ob die Obrigkeit die Stimme des Volkes überhaupt hören will?

                Sollte sich „Mutti Merkel“ mal verkleidet und unerkannt unter das „gemeine“ Volk mischen, um die Stimmung und Meinungen zu erforschen?
                Oder wäre das ein „very shocking“ Erlebnis/Ergebnis?

                3+
          • @translator.

            Das Singen erinnert mich an das Sandmännchen.

            0
  13. Justiz-Skandal in ÄgyptenDreijähriger zu lebenslanger Haft verurteilt

    Da er an gewaltsamen Protesten beteiligt gewesen sein soll, verhängt ein Militärgericht in Ägypten eine lebenslange Haftstrafe gegen einen dreijährigen Jungen. Zum Tatzeitpunkt war er 16 Monate alt.

    Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will. ;-)

    http://www.n-tv.de/politik/Dreijaehriger-zu-lebenslanger-Haft-verurteilt-article17061301.html

    1+
    • Pipi Langstrumpf

      Die haben sie doch nicht mehr alle dort.
      Islam halt.

      0
    • @KuntaKinte
      Sippenhaftung nennt sich das.Im arabischen Rechtssystem neben Blutgeld und Fehmemord nichts ungewöhnliches.
      Tanzt einer aus der Reihe, wird die ganze Sippe in Haft genommen.Klingt zwar blöd,ist aber äußerst wirksam.
      Übrigens, war das in der DDR nicht ähnlich ?

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: @Hombre Ja, kann man machen, statt BMW Kenwood und Mädchen.Doch vor Gold oder Silber kommt die Ausbildung....
  • Randnotiz: @Hillbilly „demnächst“ ist ein dehnbarer Begriff. Natürlich ist das, was wir gerade sehen,...
  • Hillbilly: Piraten hatten schon immer echtes Gold!
  • Goldkiste: Läutet die Fed nächsten Mittwoch wieder die 2015er Jahresendralley ein ? Nicht was gesagt nur was getan...
  • Beatminister: @catpaw Nun ja, reich wird er… reich an Erfahrung. :-)
  • Beatminister: @oberdepp Genau das meinte ich ja. Giraffen und Pandas haben den höheren Niedlichkeitsfaktor, aber oft...
  • Hillbilly: Der Goldpreis zieht demnächst merklich an, die Minen nehmen es bereits vorweg.
  • frznj: Bin 24 und mein ganzes Kapital ist in EM Minen. Ich Bin Felsenfest davon Überzeugt das es demnächst den Bach...
  • frznj: Am ball bleiben und ihr Verbindungen zwischen Politik & Bankstertum aufzeigen, und ihr klarmachen das die...
  • Hombre: @catpaw Ich geb Dir recht, aber dass junge Menschen kein EM kaufen brauchen, da bin ich anderer Meinung....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter