Anzeige
|

Immer mehr Deutsche sind überschuldet

Die Schulden des einen sind das Geldvermögen des anderen. So ist es nun einmal in unserem deckungslosen Geldsystem. Da wundert es nicht, sich neben der Blase am Aktien- und Anleihenmarkt parallel auch eine Schuldenblase auftut. Laut den Erkenntnissen des aktuellen Schuldenatlas sind rund 6,7 Millionen Bundesbürger (fast jeder Zehnte) über 18 Jahren überschuldet, 44.000 Menschen mehr als im Vorjahr. Diese Personen sind nicht mehr in der Lage, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54250

Eingetragen von am 10. Nov. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

38 Kommentare für “Immer mehr Deutsche sind überschuldet”

  1. Vor dem schwarzen Freitag anno 1929 sollen ja viele Kredite aufgenommen haben, um damit Aktien zu kaufen. In Friedersdorf bei Seelow sind mir 2 Fälle bekannt, wo Bauern bei der Rittergut-Bank nach dem 1. Weltkrieg einen Kredit aufnahmen, dann kamen Weltkrieg 2, Zwangskollektivierung in der DDR usw. Nach Wende und Wiedervereinigung klingelte dann irgendwer an der Tür und wedelte mit einem Titel – meist waren das Leute von einer Bank – die angaben, sie hätten die Schulden übernommen, und nun sei Zahlen angesagt, oder es kommt der Gerichtsvollzieher und versteigert die Hütte mit Hof, Land und allem. Auf Kredite hin, die 70 Jahre alt waren und älter. Will sagen, Frieda und Otto Normalverbraucher werden ihre Schulden niemals los. Seine Schulden los wird höchstens der Staat, wie z.B. der deutsche, der in den 20en die Währung inflationierte und die Kriegsanleihen der eigenen Bürger somit entwertete. Denn die Schulden des Staates auf der einen Seite – und das beste Beispiel ist Japan mit seiner Binnen-Verschuldung = den Guthaben seiner Bürger. Die er mit den Schulden gleich mit vernichtet.
    Ich habe versucht, das meinem Onkel zu erklären. Der wohnt in Friedersdorf, und sein Lebensmotto ist „Wer Schulden hat, wird auch gegrüßt“. Er hat Haus, Bauernhof und Land … den Rest könnt Ihr Euch denken.
    Im späten 14. Jahrhundert hat sich alles, was Schulden hatte, gegen den Orden der Templer zusammengerottet, und … das Ende ist bekannt.
    Im 19. Jahrhundert verlangte der Die von Algier von Frankreich die Zahlung von 2 Mio. Goldfranc, weil Napoleon für eben diese Summe Getreide von Algerien hatte liefern lassen. Daraufhin eroberten Die Franzosen Algerien und machten es zur Kolonie, es folgte mehr als ein Jahrhundert der Ausplünderung.
    Ich will gar nicht wissen, wozu die Amis imstande sind, wenn Russen, Japaner, Chinesen auf einmal die Karten – ICH WILL SEHEN – auf den Tisch legen und die Bedienung der T-Bonds verlangen. Vielleicht hilft ja der Papst und erklärt sie allesamt zu Ketzern. Wie die Tempelritter.
    In dem Dorf, wo ich wohne, kenne ich einen solchen Fall. Kredit für eine Bauernwirtschaft, aufgenommen nach dem ersten Weltkrieg. Nach der Wende klingelte einer an der Tür bei der Oma, die es betraf, wedelte mit einem Titel und verlangte Bezahlung.

    0
    • Sorry, ich meinte den DEI von Algier. Könnt Ihr selber googeln unter „Der Schlag mit dem Fliegenwedel“. Kuckst Du weita unter Wikkipähdia.

      0
  2. Gute Dinge hatte er ja noch zuletzt im hohen Alter gesagt, nun ist eine Ära zu Ende gegangen, unserer Altkanzler Schmidt hat den Planeten verlassen.

    0
  3. Schmidt und Schröder waren weitsichtige Politiker.
    Kohl und Merkel sind Volksverräter.

    Brandt war Alkoholiker.

    0
    • Alle 5 sind elende Volksverräter!

      0
      • Alle 5 hielten und haltem am ewigen Schuldkult fest, obwohl keiner der heute lebenden irgendeine Schuld an den Vorkommissen vor 45 hat.
        Sowas nennt sich Sippenhaft, Kollektivschuld, die es aber nicht geben kann und ausschliesslich bei den Deutschen Deppen angewandt wird, weil er es sich gefallen lässt, so verblödet wie er von den Schuldkultmedien, genannt Lügenpresse in all den Jahren wurde.
        Das ist perfide Strategie, um uns auf immer und ewig auszubeuten wie eine dumme Weihnachtsgans, die selber „schuld“ ist, dass sie geschlachtet wird.

        0
  4. Ja, warum soll man noch sparen – Draghi will Inflation, der Euro jeden Tag beue Tiefsttstände und das Steuergeld geht für Scheinasylanten drauf!

    Jetzt sollen Aktien noch höher besteuert werden, obwohl der Anleger das Ausfallrisiko trägt!

    Die Politik führt uns jeden Tag ein Stückchen weiter in den Abgrund !
    Merkel Deutschland ist völlig aus dem Ruder – So etwas wäre bei dem Heute verstorbenen Helmut Schmidt niemals vorgekommen.

    Aber die Heutigen Politiker schauen doch nur noch auf Lobbyismus und ihr Konto.
    mit strammen Marsch auf den Neoliberalismus so wie die EU die tausende Menschen in Griechenland auf die Starße setzen will weil die Menschen kein Geld mehr haben die Miete zu bezahlen.

    Das nenne ich Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Reichen

    0
  5. Schulden über Schulden.Schulden sind etwas für Sklaven.Wer sich verschuldet lebt in der Schuld und ist in der Gesellschaft der Schuldige. Wann wird man das endlich begreifen.Natürlich will man die Bürger in der Schuld haben,denn so lassen die sich leichter lenken und steuern.Kein Schuldner kann aufmucken,protestieren oder demonstrieren. Es wird immer mit dem Schuldschein gewedelt,wenn der nicht pariert.Wenn du nicht gehorchst,mache ich dich fertig,drehe dir den Geldhahn zu,den Strom ab,kappe dir die Lebensmittel und schmeisse dich auf die Strasse oder ins Armenhaus hinein.
    Das ist die Folge der Schulden.
    Leute,laßt das Schuldenmachen sein.Schulden kann und darf sich nur ein Staat leisten,niemals aber der Bürger.

    0
    • Gerade der Staat macht doch die meisten Schulden auf Kosten seiner Bürger. Entzieht dem Staat das Geld, er kann nicht damit umgehen.

      0
    • @toto

      Sie wissen es besser! Tatsache ist, wir leben mit einem Schuldgeldsystem, das war vor 5.000 Jahren auch nicht anders. Jeder Schuld steht ein Guthaben in gleicher Höhe gegenüber – Sie freuen sich doch auch über einen steuerfreien, mit 7,34% p.a. verzinsten „Goldgewinn“ (wie warner errechnete), oder nicht? Sie wissen, woher diese kommen… Jemand anderes hat sich dafür verschuldet, war es nicht eine Privatperson, dann war es eben ein Unternehmen, der Staat oder das Ausland oder eine Bank. Die fünf Säulen einer Volkswirtschaft. Daher: Wir sind nicht überschuldet. Weil bei irgendjemandem das Äquivalent in Guthaben schlummert. Das Leben (und seine finanzielle-wirtschaftliche Komponente insbesondere) ist eine Bilanz – ein Nullsummen-Spiel.

      0
      • @kortus
        Das ist völlig richtig so. Es ist lediglich eine Umverteilung von Schuldnern zu Gläubigern, also von arm zu reich.Irgendwann wird wie beim Monopoli alles Geld in den Händen weniger sein.Die Masse hat die Schulden und die Elite das Geld. Beim Monopoli würde man ein neues Spiel beginnen.In der realen Welt geschieht das auch, aber bisher noch immer mit Krieg.
        Schulden führen zum Krieg, immer.Bisher ohne Ausnahme.

        0
        • @toto

          Ja, leider wurde bisher diese Spirale immer mit Krieg beendet, um anschließend von vorne beginnen zu können. Aber, ich hoffe, da wir im 21. Jahrhundert leben, lassen sich zumindest die europäischen Völker kriegerisch nicht mehr aufeinanderhetzen. Die Schreckensbilder des letzten europäischen Krieges sitzen zu tief. Meine andere Hoffnung ist, dass die Geld-Eliten das wissen, dass vor allem bei uns Europäern das Ende der Geduld irgendwann erschöpft sein wird, dass weitere soziale Einschnitte nicht hingenommen werden, dass mit zunehmender Technologisierung weitere Arbeitsplätze entfallen, dass es gesellschaftlich unabdingbar ist, neue Entwürfe zu formulieren. Und sie wissen ebenso – toto -, dass die Giralgeldschöpfung theoretisch bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag fortgeführt werden könnte. Ergo: Sie wissen höchstwahrscheinlich eher als die „breite Masse“, dass sie auf einem Pulverfass sitzen und von ihrem Vermögen nachlassen müssen und diese „breite Masse“ mit ausreichend Kapital versorgen müssen (das geht nur über Reallohnsteigerungen und Arbeitszeitverkürzung), um Produkte, aus deren Erlös sich deren Kapital generiert, nachfragen zu können.
          — Hoffnung und Appell an den gesunden Menschenverstand

          0
  6. toto,
    Du weisst selber, wenn der Staat Schulden macht, sind es automatich die Schulden der Bürger.
    Das alleine schon ist perfide.
    Niemand wählt eine Partei, damit diese Schulden macht!
    Sie machen aber alle Schulden, nicht um dem Volk zu geben, NEIN! sondern um die Bankbesitzer zu mästen!
    Die sorgen dann widerum für gute Presse für den jeweiligen Schuldenpolitiker und der macht schnell Karriere.
    So läuft das mit korrupten Hunden.

    0
  7. Oder wieso muss eine deutsche Regierung mit diesen immensen Steuereinnahmen überhaupt Schulden aufnehmen, hä?
    Weil es ein gottverdammtes Schuldgeld ist!
    Und dieses schreit ständig nach neuen, insolventen Schuldnern!

    0
  8. Depp ich.
    Solventen Schuldner freilich.

    0
  9. Kaum rutscht Griechenland (leicht) aus den Schlagzeilen, kündigt das nächste €URO-Land nach einem Regierungssturz das vereinbarte Sparprogramm.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-11/portugal-regierung-misstrauensvotum-gestuerzt

    Neue Baustelle: Portugal.
    Sobald das Thema „Schuldenschnitt“ für Portugal auf dem Tisch liegt, gehen in Italien, Spanien und Irland die Finger hoch: „wir auch!“ (haben wollen).

    0
  10. Wenn ich 10.000 Euro Schulden habe,habe ich ein Problem.Habe Ich 1.000.000 Euro Schulden,hat die Bank ein Problem.Denn was wollen sie machen wenn ich nicht zurück bezahle? Nichts!! Sie bekommen ein Titel in die Hand gedrückt und das wars. Wer die Million gut angelegt hat im Ausland kann dann dorthin gehen und gut leben mit dem Geld der Bankster.Sollten viele so machen oder entsprechend ihren Möglichkeiten.
    Warum sollte Ich ehrlich sein mit einem betrügerischen Staat und Banken wo ich nicht will?

    0
    • Dachhopser
      Eine Weisheit ganz nach meinem Geschmack.
      Getreu dem Motto „darf es ein bisschen mehr sein?!?“ :-)
      Lass es doch 10mio sein … yolo :-)

      0
    • @dachhopser – 1 Mille Schulden – Soo blöd sind die Gelderzeuger wieder auch net .Diese Summe kriegt man ohne Sicherheiten ja gar net .Und wenn doch , dann darf man nur Hartz 4 bekommen und keine Immos besitzen , wo die einem nichts wegnehmen können . Sonst geht die Rechnung nicht auf .

      0
      • @resi
        Richtig, keine Chance von den Banken Geld zu bekommen.Ohne 150% Sicherheit und eine Geschäftsidee mit Gutachten ohnehin nicht.Die Schulden der Leute beziehen sich meist auf nicht bezahlte Miete, Telefon, Ratenzahlungen oder Rechnungen von Zarlando und Co.Wie das? Weil es Zarlando und Co so miserabel geht, dass die auf Rechnung alles liefern. Weil dann stimmt zumindest der Umsatz auch wenn man das Geld nie wieder sieht.

        0
    • Irrtum! Die Bankster haben eine Lösung für dieses Problem gefunden.

      Man kauft die wichtigsten Politiker, setzt einen der Ihren an die Spitze der EZB und lässt ihn dann alle faulen Kredite der Banken aufkaufen. Und schwupps, hat wieder der Steuerzahler die A-Karte. Und dann behauptet die gekaufte Lügenpresse „Das Volk hat jahrelang über seine Verhältnisse gelebt und muß nun endlich den Gürtel enger schnallen.“ Geiles Geschäftsmodell !

      0
  11. @Mars jajaja mehr darf es immer sein,was man sich von diesen Drecksbankern oder Staat ergaunert

    0
    • Ich dachte da schon öfters dran. Vlt kann ich ja meine mutter oder meinen vater unmittelbar vor deren Ableben noch dazu überreden eine Unterschrift unter eine generalvollmAcht zu setzen, mit der ich mir dann auf deren namen einen 6 oder 7 stelligen kredit von der bank auszahlen lasse und mich sodann damit auf einen anderen Kontinent absetze. die Erbschaft (=schulden ) werde ich schon im voraus ausschlagen
      Dann muss also nur noch die bank mitspielen.
      Alles eine frage des seriösen Auftretens :–)))

      0
      • Schöne Idee, die ich den Banken gerne gönne. Nur, ohne Sicherheiten wird keine Bank Leuten im Rentenalter große Geldsummen mehr leihen.
        Oder doch?
        Gibt es Tipps? Dann zieh ich da durch mit meiner Generalvollmacht und bescheisse diese Bankster nach Strich und Faden, wie sich das gehört und moralisch höchst korrekt wäre.

        0
        • @kuckuk wenn man über 70 ist bekommt man fast leider kein Kredit mehr von der Bank.Es sein denn gegen 100% Sicherheiten.
          @resi hast schon Recht so blöd sind die Banker auch nicht und geben dir mal kurz ne Mille oder auch nur en Hunni.Auch darf man dann wirklich nichts mehr auf seinen Namen besitzen.

          0
      • Ich hoffe das hat jetzt keiner ernst genommen … solche Genies kann es doch nicht geben, es sei denn man will so einen schrieb ernst nehmen .. haha

        0
  12. Dachhopser
    Man, sind wir schliiingel :-)

    0
  13. Dachhopser

    Das ist der bernie maddoff style :–))))

    0
    • Das sind eher „minor NEWS“.
      Denn die Chancen, daß der Kongress einem Audit der Fed zustimmt, stehen bei einer Sitzverteilung im US-Repräsentantenhaus bei 3:432 (JA/NEIN).

      Ein mehrheitliches „JA“ wäre das Ende der Fed, wer noch unentschlossen ist, findet eine „Dumm-Dumm“-Patrone im Briefkasten.

      0
  14. Wer will einsteigen? Ich gründe einen Fond mit dem namen „madoff capital“,,spezialisiert auf die Zielgruppe „rentner“ in Altersheimen und senioren-residenzen.
    Ich stelle jeden ein,der eine blühende Fantasie und maximale Verantwortungslosigkeit vorweisen kann. Schulabschluss nicht nötig. Jedoch unbedingt mit Anzug und Krawatte und teurem Parfum.
    Aufgabe : rentner zu euphorisieren und die gier in ihren vertrockneten körpern zu erwecken.
    Wer es schafft sich als Erben eintragen zu lassen, obwohl man erst 2 min mit nem opa redet bekomm5 Provision.
    Wir nehmen auch Frauen mit großer oberweite, welche sich speziell um ältere herren kümmern sollen und ihnen mehr Versprechungen als die bibel machen sollen.

    Bei Interesse bitte melden.

    0
    • Kann es Genies geben die das hier oben geschriebene ernst nehmen? Hahahaha …
      Icj fürchte mich vor der Dummheit des homo sapiens … :–)))

      0
  15. Lehrvideo von meinem neuen Fond
    „Madoff capital „.
    https://youtu.be/MqwrgwIhzLQ

    0
  16. Ich hoffe der madoff capital fomd endet nicht so
    https://youtu.be/FOKSkaQoF_I

    hahaha …. must whatch!

    0
  17. Und weiter geht es mit der Diskrimminierung der Deutschen:
    Einen Einbruch hat man zu dulden.
    Schutz des Eigentums ist subsidiär nach Gesundheit des Verbrechers:

    http://www.n-tv.de/panorama/Polizei-ermittelt-gegen-Hausbewohner-article16323346.html

    Hinterher kommt bestimmt noch ein Schadensersatz und lebenslange Rente für Verbrecher heraus.
    Geradezu eine Einladung an alle kriminellen Elemente.

    0
    • @Lucutus
      Das war schon immer so in unserer unverständlichen Gesetzgebung.
      Der Schläger ist der Täter und der Niedergeschlagene das Opfer.So heißt es in der Prozessordnung.Dabei spielt keine Rolle ob der Niedergeschlagene den sogenannten „Täter“ etwa ermoden wollte. Die Staatsanwaltschaft ermittelt immer gegen den Täter,ganz gleich weshalb.
      Das ist das Problem bei der Notwehr,welche sehr enge Grenzen setzt.
      Ich sage immer: Kommt es zu solch einem Fall und man wird zum Täter, sofort Klebeband holen und den Mund zukleben bis der Anwalt eintrifft.Auf keinen Fall der Polizei sagen: Dem Gangster habe ich aber tüchtig gegeben.
      Verletzen sie einen anderen,sind sie automatisch Täter und Beschuldigter und zur Aussageverweigerung berrechtigt.Also,Klebeband und Schweigen.
      Egal ob im Auto oder beim Nahkampf an der Haustüre.

      0
  18. In den Kommentaren zu diesem Vorfall wird langsam aber sicher klar, dass der Michel nun aber die Schn…ze gestrichen voll hat. Einige Kommentatoren gehen sogar so weit, dass sie, falls sie selbst von einem solchen Vorfall betroffen sind, keine andere Möglichkeit mehr in Betracht ziehen, als den Täter dann eben für alle Ewigkeit verschwinden zu lassen.

    Obwohl ich Gewalt verabscheue habe ich mittlerweile Verständnis für diese Gedankengänge.

    0
  19. In Neuseeland sitzen die superreichen der welt in ihren privatschlössern und lachen sich schwindelig über diese „zustände“.
    Das ist Unterhaltung für die sinnlos reichen opas, für die polizisten und Soldaten und sonstige „dienste“ ihre „Arbeit“ tun.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
  • Boa-Constrictor: @Goldesel Oder von einer @anaconda…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter