Anzeige
|

Indien erwägt Goldverkaufsverbot für Banken

Rund 70 Prozent der Goldmünzen-Verkäufe in Indien laufen über Banken.

Indiens Zentralbank denkt über die Möglichkeit nach, das Handelsbilanzdefizit des Landes mit einem Goldmünzen-Verkaufsverbot für Geschäftsbanken weiter zu reduzieren. 

Es klingt irgendwie absurd. Die Zentralbank Indiens erwägt, Geschäftsbanken den Verkauf von Goldmünzen zu untersagen. Es gehöre nicht zum Kerngeschäft der Institute, wird von Seiten der Notenbanker argumentiert.

Hintergrund der Überlegung ist jedoch ein anderer. Das Land leidet unter einem enormen Handelsbilanzdefizit, das dazu beiträgt, die indische Rupie zu schwächen. Die enormen Goldimporte des Landes sind dabei ein gewichtiger Faktor. Erst kürzlich hatte die Regierung in Neu-Dehli Steuern im Goldhandel erhöht und später teilweise wieder revidiert (Goldreporter berichtete).

Wie Reuters India berichtet, verdienen die Geschäftsbanken bei einer angenommenen Gewinnmarge von 3 Prozent jährlich umgerechnet rund 26 Millionen US-Dollar mit dem Verkauf von Anlagegold. Angeblich werden in Indien 70 Prozent der nachgefragten Goldmünzen über Banken abgesetzt. Laut den Angaben des World Gold Councils kauften Inder im vergangenen Jahr 320,6 Tonnen Anlagegold im Wert von 16,7 Milliarden US-Dollar. Das entsprach 37 Prozent der gesamten indischen Goldnachfrage.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=23974

Eingetragen von am 2. Jul. 2012. gespeichert unter Asien, Gold, Indien, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Indien erwägt Goldverkaufsverbot für Banken”

  1. Gold bleibt die ultimative Währungs bzw. Tauscheinheit!

    0
  2. passt

    0
  3. Dann wird Gold eben auf einem anderen Weg gehandelt.
    Der Schwarzmarkt lässt grüßen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Draghos Die meinen wahrscheinlich, den Teil des Schatzes aus dem Tempel der Juhden zu finden, den es...
  • 0177translator: enru-translator@gmx.de
  • 0177translator: @Matthias Hab heute 2 Kästen mit insg. 12 Flaschen Apfelwein zur Obdachlosen-Speisung gebracht....
  • Stillhalter: @Klapperschlange Was mich mal interessieren würde ist, ob Trump das auch schon erkannt hat? Wenn ja, das...
  • Klapperschlange: @Stillhalter Trump selber hat doch keine Zukunft mehr im Weißen Haus: welches seiner...
  • Nordlicht: @Dieter, Geldsystem, Medien, Nato und Religion in einer Hand…und dass sind sie ! Ist alles was es...
  • Nordlicht: Wer sich von einer Katze halten lässt ;-) und sich auf Ihr Zutrauen einlässt, wird von dieser belohnt...
  • Matthias: Du hast recht, Katzen sind tolle „Menschen“, aber leider ersticke ich wenn diese tollen...
  • Taipan: @croco Betriebliche Kredite sind nötig. Am besten in einer GmbH und nicht in einer GBR. Private Kredite sind...
  • Taipan: @ex Auch gut oder genauso schlimm.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren