Anzeige
|

Indien: Goldhandelshemmnisse könnten bald gelockert werden

Indien Flagge (GeniusMinus - Fotolia.com)

Eine Lockerung der indischen Goldmarkt-Restriktionen würde die offizielle internationale Goldnachfrage des Landes wiederbeleben.

Die indische Regierung hatte mit ihrer Goldmarkt-Regulierung im vergangenen Jahr Erfolg, zumindest auf dem Papier. Die Zentralbank Indiens deutet jetzt eine mögliche Lockerung der Restriktionen an.

Im vergangenen hat die indische Regierung die Importsteuern für Gold in drei Schritten auf 10 Prozent erhöht. Gemeinsam mit der Zentralbank des Landes (RBI) hat man weitere Goldhandels-Hemmnisse eingeführt. Ziel war es , die US-Dollar-Nachfrage zu begrenzen, das Außenhandelsdefizit zu minimieren und den Verfall der eigenen Landeswährung zu stoppen.

Legt man die offiziellen Zahlen zugrunde, dann war man mit den Goldmarkt-Restriktionen durchaus erfolgreich. Im Zeitraum von Juni bis November sind die indischen Goldimporte um fast 90 Prozent gegenüber Vorjahr zurückgegangen. Es wird erwartet, dass das Handelsbilanzdefizit in diesem Fiskaljahr per Ende März 2014 auf 30 Milliarden US-Dollar sinkt. Dieses Niveau wurde vor einem Jahr noch in einem einzigen Quartal erreicht (Q1 2013). Im vierten Quartal 2013 betrug das indische Handelsbilanzdefizit nach ersten Schätzungen nur noch etwas mehr als 5 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig hat sich der Kurs der indischen Rupie gegenüber dem US-Dollar in den vergangenen Monaten etwas stabilisiert.

Indien Handelsbilanz

Entwicklung des indischen Handelsbilanzdefizits seit 2008

 

Doch mit den harschen Eingriffen in den Goldmarkt sind neue Probleme entstanden. Das Aufgeld für Gold und Goldschmuck ist deutlich gestiegen, der heimische Goldmarkt ist zeitweise ausgetrocknet und der Goldschmuggel hat enorm zugenommen. Beobachter rechnen nun damit, dass Regierung und RBI die Goldmarktbeschränkungen schon bald lockern könnte.

„Sobald wir das Gefühl haben, mit dem Handelsbilanzdefizit leben zu können und die Folgen des Taperings [der Fed] absehbar sind, werden wir sicherlich überlegen, einige dieser verzerrenden Maßnahmen rückgängig zu machen“, erklärte der Präsident der Reserve Bank of India, Raghuram Rajan, im vergangenen Dezember.

Als Folge der Markteingriffe wird erwartet, dass Indien im hypothetischen Wettstreit um die weltweit größte Goldnachfrage gegenüber China nun deutlich ins Hintertreffen geraten wird, nachdem Indien jahrelang den physischen Goldmarkt auf der Nachfrageseite dominierte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38602

Eingetragen von am 7. Jan. 2014. gespeichert unter Gold, Indien, Marktdaten, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Indien: Goldhandelshemmnisse könnten bald gelockert werden”

  1. Oder auch nicht!Aber nach zu feste kommt ganz locker!(Opa,Schlossermeister)

    • Schuldenhasser

      Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Opas immer recht haben. ;o)
      „Wer nie an die Zukunft denkt, wird immer Sorgen haben“ (Opa,Malermeister)
      Die indische Gold-Kultur sucht sich ein Ventil, da lässt sich mit Goldmarktbeschränkungen gar nichts dagegen machen. Dieser Aktionismus auf der Welt ist einfach absurd, alle „Schrauben“ in Industrie und Finanzen sind schon lange überdreht. Ich freue mich auf den Tag X, jetzt müsste man nur noch wissen, welches kabbalistische Datum die Hochfinanz für den Crash ausgesucht hat …

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: Meinen Respekt! Das muss man der Finanzindustrie ja lassen – immer auf der Höhe der Zeit: Jetzt kann...
  • Klapperschlange: @Asterix „BITCOIN hat man nach der Geburt wohl dreimal hochgeworfen, aber nur 2 mal...
  • Klapperschlange: @0177translator Das wundert mich gar nicht! In meinem nordkoreanischen Kalender „dallyeog...
  • sauriger: Potenzial auch nach unten möglich, leider:-( gestern war auf alle Fälle ein Ylebenszeichen zu sehen. Bin...
  • Asterix: Ja du hast recht, für Bitcoin ist „was größeres“ angedacht, ist auch mein Gefühl. Die Eliten...
  • Asterix: Bitcoin ist ein Testballon, ein psychologisches Experiment. Nachdem das Ding technisch ausgereift ist und...
  • 0177translator: @Thanatos Ein gesunder Laubwald in den Gefilden von Germaniens Gauen erzeugt im Herbst 4 Dezitonnen...
  • Thanatos: @translator Schau Dir dazu das mal an: Da unterhalten sich Forenteilnehmer über Düngerzwangsbewirtschaftung...
  • CoinCoin: Simpel erklärt – Anfang 2017 ein paar tausend Euro in Ethereum investieren und das geht sich ohne...
  • 0177translator: @Klapperschlange https://www.gmx.net/magazine/g esundheit/nordkoreanischer-...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren