Anzeige
|

Indien: Goldnachfrage steigt nach Abschaffung großer Banknoten

Goldbarren: Steigender Goldpreis dank schwachem Euro (Foto: Goldreporter)

Gold statt Bargeld: 10-Gramm-Barren sind in Indien offensichtlich stark gefragt (Foto: Goldreporter)

Die indische Regierung hat große Rupien-Geldscheine für ungültig erklärt. Nun steigt das Aufgeld und die Goldnachfrage im Land. Bargeld-Bestände werden aufgelöst.

Die Bargeldbeschränkung in Indien zeigt unmittelbare Wirkung auf den Goldmarkt. Die indische Regierung hat große Banknoten in dieser Woche für ungültig erklärt (Goldreporter berichtete). Der Nachrichtendienst Reuters berichtet nun von einer stark anziehenden Goldnachfrage und stark steigenden relativen Preisen für Goldprodukte im Land.

Demzufolge ist das Aufgeld auf den höchsten Stand seit 21 Monaten gestiegen. Der Aufschlag auf den heimischen Goldpreis betrug laut dem Bericht bis zu 6 Dollar pro Unze. Letzte Woche lagen die Abgabepreise sogar 3 Dollar unter dem offiziellen Goldpreis.

Laut Händlerberichten wurden zuletzt teilweise 50.000 Rupien (rund 684 Euro) für 10 Gramm Gold bezahlt, gegenüber dem offiziellen Preis von rund 30.000 Rupien (410 Euro). Es wird spekuliert, es handle sich vielfach um Besitzer großer Bargeldbestände, die nun in Gold getauscht würden.

„Das Verbot großer Banknoten hat die Schmugglernetzwerke zerrissen. Die Goldnachfrage hat sich auf Banken und Raffinerien verlagert“, sagt ein Goldhändler in Chennai.

Man rechnet durch die Einschränkung des Bargeldverkehrs mit einer weiter steigenden Goldnachfrage in Indien. Auch in China wird über einen Anstieg der Goldkäufe berichtet.

Die indische Zentralbank wird als Ersatz für die als ungültig erklärten Scheine zu 500 und 1.000 Rupien allerdings einen neuen 500-Rupien-Schein sowie einen 2.000 Rupien-Banknote ausgeben. Im Rahmen der Umtauschaktion erhoffen sich die Regierungsstellen, versteckte Schwarzgeldbestände aufzuspüren.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62074

Eingetragen von am 11. Nov. 2016. gespeichert unter Gold, Indien, Marktdaten, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

95 Kommentare für “Indien: Goldnachfrage steigt nach Abschaffung großer Banknoten”

  1. Man sollte aktuell – ist meine Meinung – Silber nicht aus den Augen verlieren!!
    Gerade jetzt wo Trump die US-Wirtschaft ja so toll beleben will.
    Dieser Gedanke ist gerade auch bei den Zentralbanken ein Thema.
    Gold klar ist immer gut jedoch Silber jetzt da eh schon so günstig enormes Aufholpotenzial!
    Daher die Chance nutzen!!

    13+
  2. Passt doch prima dann können die Inder die grossen Baumwollappen mit mit COMEX-Hilfe günstig gegen 1000Euro/Dollar Münzen mit ewiger Werthaltigkeit tauschen.

    6+
  3. 1258$ ok….Da sind jetzt die Zinsen für Dez den 4 mit drin ja?Wieviel Steigerung gibt’s noch?Auf 1 % die Zinsen?

    3+
  4. Und weiter geht die Talfahrt bei Gold und Silber!

    Wenn die Banker schon die 130 Dollar, oder waren das mehr?, in 3 Tagen gedrückt haben, dann schaffen die heute doch locker nochmal 10 bis 30 Dollar.

    Ich stelle mir gerade das breite Grinsen von Draghi vor, wie er sich so doll über sein maipulationswerk freut. Jetzt fehlt nur noch das pushen der Indizes und die Elite kann heute wieder beruhigt ins Bettchen gehen.

    7+
    • Grauenhaft der Goldchart! Sieht nur noch aus wie eine wandelnde Leiche. Zerbombt, zerstochen und in fetzen gerissen, genauso wie der Silberchart.

      7+
      • @Goldnugget
        Also,bei sogenannten Rohstoffen müssen Sie das akzeptieren,das geht rauf und runter wie in der Achterbahn.Haben Sie den zerbombten Ölpreis gesehen ?.Soll ja angeblich ein Wirtschaftsindikator sein.Boomende Wirtschaft,hohe Ölpreise.Das Barrel war bei 140 Dollar und kam runter auf 20, trotz des Flächenbrandes im Nahen Osten.Früher hat man einen hohen Ölpreis schon mal mit dem Förderausfall nur einer einzigen Plattform erklärt.Heute sind hunderte ausgefallen und der Ölpreis sinkt.
        Lehnen Sie sich zurück,schauen Sie zu,was da abgeht,wie das Kartell kämpft und zig.Milliarden verpulvert.
        Schon der Trumpsieg katapultierte das Gold auf 1350 Dollar,innerhalb von Minuten (70-80 Dollar rauf). Jetzt gehts 60 Dollar runter,schon am Montag kann es wieder 70 Dollar raufgehen.Das wird so weitergehen.
        Sehen Sie sich die Bonds und die Devisen an,was da abgeht.Sicher,das interessiert ein Goldforum nicht sehr,aber sehen Sie es sich ruhig an.
        Da schlagen überall die Bomben ein und das Kartell und Draghi fahren Nachtschichten.
        Übrigens,letztes Jahr waren wir bei 1050 Dollar und kaum einer hat gekauft,weil alle schrieben,es geht auf 800 runter.Nichts,da, es ging rauf.
        Vor der Wahl schrieben alle,Gold geht durch Trump rauf.Nichts da,es geht runter.
        Also glauben Sie nichts,kaufen Sie sich Gold,wenn Sie es sich leisten können,sonst Finger weg.
        Glauben Sie mir, wenn Sie auf billige Goldpreise warten,kaufen Sie auch nicht,wenn es das Gold um 10 Dollar gibt.Wozu auch.Und wenn es dann auf 2.000 steigt,wieder nicht,weil Sie wieder auf die 10 Dollar warten.
        Entweder man gönnt sich ein Rettungsboot,oder man läßt es bleiben.
        Was denken Sie,wie es so in manchen Aktiendepots aussieht.?
        Das ist gruselig.

        12+
        • @Catpow

          Wie wahr, wie wahr…

          Heute schaue ich gar nicht erst in mein Aktiendepot, sind zu 90 Prozent Gold und Silberminen. Wahrscheinlich ein sehr gruseliger Anblick mit all der roten Farbe.
          Schaue ich aber meine Unzen an, dann empfinde ich Freude, der Sturz heute in diesem Fantasy-Markt lässt mich beim Physischen völlig kalt. Jede Unze ist noch da, alle haben ihr Gewicht beibehalten. Ich kann meine Kiste mit all dem Zeugs kaum noch tragen…:-)

          Dennoch, Aktien gehören für mich einfach dazu. Werde mich wahrscheinlich übers Wochenende weiter auf die Suche nach guten Unternehmen machen und Montag zuschlagen. Barrick Gold für 13 Euro je Aktie ist doch schon mal nicht schlecht. First Majestic wieder sehr günstig zu haben und super Quartalsbericht veröffentlicht.

          3+
  5. Gruselig! Gold innerhalb weniger Minuten von 1147,85 auf 1141,15! was geht da gerade ab?!?

    2+
  6. Silber geht es jetzt auch an den Kragen. Blos jetzt keine Panik. Im Dezember wird in Italien gewählt. Dann geht alles wieder in die andere Richtung.

    Die grosse Frage ist, wieviel jetzt EM wirklich verkaufen. Ich verkaufe keine Unze. Dienstag werde ich 250 UZ Silber nachkaufe (physisch).

    Der Absturz passt auch gar nicht zu der Meldung, dass in Nachfrage in Indien und GB sehr hoch ist. Alles kurzfristige Spekulation.

    13+
  7. Autsch, ich mach den Rechner jetzt mal eine zeitlang aus!

    6+
  8. ..und ICH setze mich jetzt sofort ins Auto, uund fahre in die nahe Großstadt und kaufe mir SPONTAN eine weitere OZ Aurum !

    9+
    • @Spontaner Gast

      Sehr richtig. Man ist selbst auch schon wieder am Aussuchen. Gold als Weihnachtsgeschenk mach sich immer gut, so die eigene Erfahrung. Es ist lustig zu beobachten, wie der Beschenkte es gleich in „Sicherheit“ bringt. Fast reflexartig, immer wieder schön zu beobachten.

      6+
      • Hallo Force,

        neee für Weihnachtsgeschenke, ist es mir noch zu früh. Habe gerade Geld aus dem DRUCK-automaten (AKT = automatischer Kassentresor) geholt. Noch schnell die Gelegenheit nutzen.

        Jetzt ehrlich mal: SOOO sau dämmlich, wie kann man als Verantwortlicher einfach so fette Verkaufsorders abgeben ??!!… Der oder DIE müssen doch so was von nicht nur oberverblödet sein, sondern auch noch die Frechheit und die Chupze dazu haben, alle anderen als völlige Idioten hinzustellen…..
        …WIEviel Tabletten, von welchem Zeugs, muss ich fressen, damit man das evtl. mal nachvollziehen könnte ?!…Weil OHNE dieses Zeugs, jedenfalls sagt mir mein normaler Verstand, ist es einfach unmöglich, in der derzeitigen situation Gold zu VERKAUFEN ??…O.K., O.K., es ist NUR PApier…….ahh, ich ahne: DIE wissen GENAU, dass der Zug in den Canon fällt, WEIL sie die Brücke bereits seit Jahren unten angesägt haben. Und NUN, also heute, und vielleicht die nächste Woche auch noch, den Preis so tief legen wollen, damit JEDER der vom Trump-sturm hinweggefegt wird, noch schnell mal mit den bisher ergaunerten Millionen was echtes, hartes und edles in physischer Form kaufen gehen kann.

        6+
  9. Da werden gerade ne Menge stop-los-Orders ausgeführt. Schaffen die es auf unter 1200 Dollar dann geht’s erst recht dank Computer-und nanosekunden-drecks-stop-los auf die 1100 zu.

    6+
  10. erst hiess es, wenn trump gewinnt @ber dann… xD
    Sie halten die Zügel fest,die Kasperköpfe
    Ich habe das Gefühl,die Leute sollen aus den Minen raus…

    3+
  11. Fresnillo am Anfang des Tages schon runter….
    Da wusste schon jemand Bescheid.

    Über 1.000.000 Aktien in London über den Tisch (Wert je Aktie 17-18€)

    3+
  12. Nebenbei erwähnt, Öl wird auch gerade mal wieder tiefer gelegt. Ich denke, das ist mal wieder extreme Einflussnahme.

    Allerdings sind in den letzten Tagen die Zinsen ordentlich gestiegen. Verrückt, oder? Man schaue sich mal den Bund Futur an.

    4+
  13. Hi, ich find keine negative Meldung, die diesen Kursrutsch rechtfertigt. Also doch nur Papier-Drückerei, oder?

    8+
    • Zerohedge meldet da wurden von „jemandem“ 10 Milliarden Papiergoldunzen in den Markt geschmissen, ist halt Abfall.

      Die FED schwafelt heute wieder von Zinserhöhungen im Dezember. Da muss man dann natürlich alles Gold entsorgen, auch wenn’s nur Papier ist.

      9+
      • Nur 10 Milliarden Papiergoldunzen, das geht ja noch. Dachte schon an 10 Quadrillionen Papiergoldunzen und einen Goldpreis von demnächst 48,13 $ die Unze.

        2+
    • Nur keine Panik, meine Lieben!
      Es wird sich alles wieder beruhigen, und langfristig gesehen geht es stetig bergauf! Das ist so fix wie das Amen im Gebet!

      11+
    • Jetzt beginnt der „Trump-Boom“, der in den Staaten schon ausgerufen wurde. Erst wurde das Ende aller Dinge im Falle einer Trumpwahl beschworen, und nun sind alle erleichtert, dass sich der Beelzebub in ersten Statements moderat gezeigt hat.
      Erwartet wird jetzt ein schuldenfinanziertes Konjunkturprogramm und Steuererleichterungen. Eben der „Trump-Boom“ – es ist eben alles Psychologie.
      Und wie meinte Trumpel im Mai gegenüber CNN auf die Frage, woher denn das Geld dafür kommen soll: „Dann wird es halt gedruckt.“
      Ein Neuanfang sieht anders aus.

      13+
  14. Altsheimer bekommen und nicht mehr wissen wer sie sind,das wäre das Beste für uns und diese „Persönlichkeiten“ selber.

    2+
  15. Papiergold – und silber im freien Fall, nahezu senkrecht hinab. Grauenhaft wenn man mit EM spekuliert, lustig anzusehen für die anderen. Jetzt werden die Nerven getestet.

    Mein Motto: Sonderangebote sollte man nutzen. Jetzt soviel wie möglich zusammenkratzen, Sparschwein schlachten oder die Rolex ins Pfandhaus bringen, vielleicht nochmal die Oma besuchen, und schnell umtauschen.

    15+
  16. War nur mal kurz draußen, bin wieder rein und mal auf Silberchart geschaut, minus 6 Prozent!!! Lief ja schneller als gedacht.

    Warum hat die Finanzmafia eigentlich keine Angst wenn wir durch die Drückerei nur noch mehr physisches kaufen? Die gehen einfach davon aus, wenn das Gold immens steigt, gibt’s einfach Goldverbot “ Bitte geben sie all ihre Edelmetalle in der nächsten staatlichen Sammelstelle ab. Vielen Dank! Bei nichtbefolgung droht ihnen und ihrer Familie lebenslänglich Strafvollzug“.

    Und zack, der Otto-Normal-Bürger steht mit leeren Händen da und das Spiel „Turbo-Kapitalismus“ beginnt von vorne.

    9+
    • @Goldnugget

      Ab 15:10 Uhr hat „Jemand“ (also die BIZ aus Basel…, die Großmutter aller Banken) ingesamt 85.000 Papiergold-Kontrakte im Gegenwert von über 10 Billionen (=Mrd.) US-Dollar „locker gemacht“ und – typische „Finger-Abdrücke“ einer Notenbank – ohne Preis-Angabe (Limit) in den Markt gepreßt.

      Also wie üblich nur eine kleine Freitag-Nachmittags-Drückerei des Goldkartells, um Trumps Ansage zum „kommenden Gold-Standard“ gebührend zu begleiten.

      19+
      • @Goldminer

        Danke für diese Info.

        Es ist immer wieder verblüffend, wie gut der Verkauf mit den tausenden von Papiergold-Kontrakten funktioniert: da die Kontrakte immer paarweise gehandelt werden (Short/Long) und neben dem Verkäufer immer ein Käufer da sein muß, der die Paletten mit Papiergold innerhalb von Minuten/einer Stunde (wie heute) sofort „aufkauft“, muß der Crash-Verkauf vorher mit den anderen Bullionbanken abgesprochen („orchestriert“) sein, sonst funktioniert das nicht.
        Das „Kartell“ hat damit wohl ein deutliches Zeichen gegen Trump gesetzt, nachdem Donald Janet Yellen die „Rote Karte“ gezeigt hat (keine Wiederwahl zur Fed-Gold-Ober-Drückerin).

        11+
        • @Watchdog

          Es ist doch viel einfacher – und einleuchtender : Verkäufer und Käufer Ist ein- und dieselbe Bullionbank (bzw. Der Comex-Betreiber selbst – die CME-gruppe) , die z.B. i.A. einer Notenbank bzw. BIZ/BIS handelt.

          Das Kasino-Spielgeld stellt die Fed/BIZ zur Verfügung; daraus resultierende Gewinne (späterer Verkauf der Kontrakte bei höheren Preisen) ist die „Belohnung“.

          Ich frage mich immer wieder: was macht eigentlich die US-Börsenaufsicht bei diesem Ping-Pong-Spiel mit 85.000 Kontrakten & 10 Mrd. USD Spieleinsatz in nur 60 Minuten ?

          13+
          • @Goldminer

            Ich habe mir auch schon so einige Theorien ausgedacht, womit die großen Banken, Blackrock und Co. durch legales bescheissen ihr Geld vermehren.

            Ich weiß nicht ob dies möglich ist, da hast du sicherlich mehr Ahnung von.

            Nehmen wir an Blackrock kauft beispielsweise VW-Aktien im Wert von 2 Milliarden Dollar. Dann kaufen die bei einer anderen Bank solche unheimlichen Knock-Out-Zertifikate, VW-Short, Hebel 12.
            Anschließend verkauft Blackrock selbst ihre zuvor gekauften VW-Aktien und verdient mit dem Hebel das 12-Fache.

            Das wäre eine fast 100prozentig sichere Geldmaschine.

            7+
            • @Goldnugget

              Du meinst, ich hätte „ mehr Ahnung beim legalen Beschei**en “ als Du?
              Aber Ernst beiseite: der Aktien-Kauf und -Verkauf läuft bei großem Volumen nicht im Verborgenen (wie an der CME/Comex), da der Emittent (z.B. VW ) die Offenlegung der Käufer verlangen kann.

              So sind z.B. Insider-Käufe/-Verkäufe von CEO’s meldepflichtig.
              Dein „BlackRock“-Beispiel ist also leicht „nachverfolgbar“.

              7+
          • @Goldminer
            Welche Börsenaufsicht?
            Der Verkauf erfolgt in Papier – der Kauf zum niedrigen Preis in Physischem.

            3+
      • @Goldminer
        Das ist schon eine Hausnummer.Schliesslich hat man ja die Kontrakte vor wenigen Tagen noch teuer gekauft.
        Wenn nur der Euro nicht so anschmieren würde.
        Der Phili ist nur 20 Euro billiger geworden.Bei 30 Stück sind das nur
        600 Euro. Kauft man Monatlich einen oder 2, ist das der Rede nicht wert.

        7+
      • Trumpels Goldstandart glaub ich erst wenns soweit ist. Schade, dass ich meine Kohle schon gewechselt hab, heut wäre ein guter Tag zum nachkaufen gewesen. Ärgerlich!

        9+
        • @Hombre

          Vielleicht wäre es besser für „Trumpel“, er würde sich vor Ausrufung des Goldstandards einen Überblick über die „angeblichen“ 8133 Tonnen US-Goldreserven in Fort Knox verschaffen…

          Zur Not könnten die Chinesen mit 10.000 Tonnen echtem Gold (gegen Gebühr) aushelfen?

          9+
  17. Ohne Worte! Das ist die politische Rache für den Wahlsieg Trumps, der dem Goldpreis am selben Tag einen rapiden Anstieg bescherte. Das durfte und darf nicht sein….

    11+
    • @Skorpion
      Der toto fährt schon Sonderschichten. Die Leute hauen das Zeug raus, Wie verrückt und kaufen DB und Commerzbank Aktien und rein in Immo Fonds, die geschlossenen.Bald ist alles goldfrei, jeder Haushalt nur Kreditkarten, die allerdings mit Goldener Farbe bedruckt.
      So schnell kann es gehen. Eben hat Oma noch um 1350 Gold geordert und nun haut sie es um 1220 raus.Man muss mit der Zeit gehen.

      8+
  18. Ich habe eban mal ei en Blick auf das echte Silber geworfen. Das ist ja nicht billiger geworden. Wenn ich Händler wäre,dann würde ich da auch nicht mitziehen.

    8+
  19. Na da kann man nur hoffen, dass wenigstens die Inder was von dem Preisrutsch haben. Ansonsten gilt, keine Panik, sind ja nur noch 30 Dollar bis 1200. Dann sind die Bullen wieder am Ruder.

    6+
  20. Wenn Gold weiter so fällt, reichen hier bald auch kleine Euro-Scheine.

    4+
    • @Goldmarie
      Wenn der Euro und Öl auch so weiter fällt, wirds nichts damit.
      Heute bekam ich schon beim Tanken – bezahlen braucht ich natürlich nichts, da Öl schon negativ ist -eine Toblerone.
      Bald gibts einen Flachfernseher dazu.

      8+
  21. Ich habe kein Geld ! Wo ist @?wenn man ihn braucht! Wo?

    4+
  22. Es ist wie Weihnachten und Ostern zusammen wenn man sich die Preise aktuell ansieht. Wer jetzt nicht nachlegt dem ist nicht mehr zu helfen ;)

    4+
  23. Soooo. wieder zurück. Was für ein RIESEN Glück gehabt.

    Das Unzerl noch zu 1174,- € (das Känguruh) bekommen……noch nen bissl geplauscht mit der Verkäuferin…… und da kam dann noch einer nach mir rein, und wollte auch kaufen…..auch das Känguruh (wieviel davon weiß ich nicht.) Hat nach dem Preis gefragt, und was denkt IHR ?!……In Eumels….TEURER, obwohl der Kurs weiter nach unten gedrückt wurde, und der € zum $ sich nicht verändert hatte !! Der Kunde hat 1.190,- Eumels für eine OZ bezahlt.

    Merke: Die Goldhändler WISSEN mittleweile auch, dass sie verarscht werden.

    Ich fragte hinterher nach: wieso jetzt teurer ?…Sie: Weiß sie nicht (Ich aber: DER Verkaufsleiter oder Firmeninhaber wird manuell eingegriffen haben und den Preis entsprechend gesetzt haben. )

    8+
  24. geiler Nachkauftag heute ;)
    klar scheisse wenn man grade all-in ist… ich überlege gerade auch nochmal richtig nachzulegen allerdings weis man eben nie wann es wieder anzieht.
    Das kann schon Montag sein wenn die Chinesen die einmalige Chance nutzen um nachzulegen.

    Es ist nur noch verrückt was gerade abgeht.

    7+
  25. Es wird ja massig gekauft,wenn ich sehe wie schnell es dauernd 10 $ hochgeht, nur wird es eben noch schneller wieder runtergedrückt. Ist ja nicht so, dass es nurnoch runtergeht, könnte ma abern denken, wenn man nicht dauernd den Preis sieht.

    6+
  26. ich verkaufe sicherlich kein Gramm meiner Kilos ;)

    4+
  27. Bin seit 40 Jahren im Bankgeschäft tätig. Ohne physisches Gold gibt es keine Vermögenssicherung. Der Ami ist pleite und steht mit dem A… an der Wand.
    Jetzt folgen nur noch irgendwelche Tricksereien mit Papierschnipseln.
    Die Russen und Asiaten werden diese einmalige Chance nutzen um echtes Gold zu kaufen. Der Dollar hat abgekackt.

    22+
  28. Niemand würde in ein Casino gehen, wenn er genau wüsste, dass das Spiel manipuliert ist. Beim Edelmetallkauf sieht es allerdings anders aus. Nun muss man eben mit den negativen Folgen leben, man hat es ja immer gewusst. Die Volatilität ist zur Zeit wirklich der Wahnsinn, aber es wird sich auch wieder beruhigen. Wer weiss eigentlich wie der Kurs 2017 um diese Zeit aussieht, da wird sich niemand mehr an diese Kursschwankungen erinnern.

    8+
    • Sehe ich auch so.

      So wie es scheint, kommt Dezember eine minimale Zinserhöhung in den USA.
      Ich kann mir die Manipulation nur so erklären.
      JP, G&S, FED wissen, das nach der Zinserhöhung der Goldpreis gewaltig ansteigen wird. Es wird nur schon mal etwas „runtergeholt“ damit Gold nicht allzu schnell die 1900 Dollar erreicht. Minenaktien werden wohl auch noch etwas verlieren, die Banken werden kurz vor der Zinserhöhung in Minen investieren und danach erleben wir ein neues Goldwunder!

      9+
  29. Bei silber würde i h jetzt schon vom Chrash sprechen. 7 Prozent Minus. Ist ja der Wahnsinn. Vom Hoch heute sind wir schon 9 Prozent entfernt.

    3+
    • @Stillhalter

      Ich würde nicht vom Crash sprechen, dem Silber ist es völlig egal, wer welche Zahlen in die PC s eingibt und was in den Tabellen steht. Silber ist Silber und bleibt es auch, ein unersetzlicher Rohstoff, egal was auf dem Papier steht. Es hat nichts an Wert eingebüsst, genauso wenig wie Gold.

      7+
      • O.k. sagen wir mal, Chrash an der Terminbörse.

        4+
        • @Stillhalter

          das klingt doch schon besser, aber mit der Terminbörse wollen wir doch gar nichts zu tun haben, oder? Bis zur Rente ist es noch sehr lange hin, da ist die Amtszeit von Trump längst beendet, Amerika hat 60 Billionen schulden und der Silberpreis steht bei 250$, damit machen wir uns dann alle einen schönen Lebensabend.

          7+
          • Wir sollten aber nicht ganz ausser acht lassen, dass wir zu Preisen der Comex kaufen. Wie und wo wir verkaufen wissen wir noch nicht.

            4+
            • @Stillhalter

              Das stimmt, auf der anderen Seite bleibt uns aber auch sehr viel erspart, wie z. B. Negativzinsen, Schuldenschnitt, Währungsreformen, Kontosperrungen, laufende Gebühren, Steuern, Willkür der Banken (Bail in, Bankenrettung), ständige Änderungen der Geschäftsbedingungen, die eh keiner versteht und was weiss ich noch alles. Ich denke damit kann man sehr zufrieden sein.

              7+
  30. Soooo schön! So glänzend. Mein Schatz! Na. Da werd ich mir mit dem Weihnachtsgeld wieder 2 Feinunzen kaufen. … und voller Stolz darf ich verkünden: Das Kilo ist voll! Juhu und ein paar Silberne. Genial! … dass ich das noch erleben darf! Ich hab grad Tränen in den Augen. Wenn ich bedenke, dass ich im Feber 2014 mit den ersten 10 Feinunzen angefangen habe. Bärig!

    20+
  31. Warum knallt das so nach unten. Könnte mir vorstellen, dass wir nächste Woche lesen, dass die Zinsen stark gestiegen sind. So hat EM wieder Konkurrenz? Hat jemand eine andere Idee?

    5+
    • @Stillhalter
      So eine Drückerei nach unten kostet ja eine Menge Geld.Also muss man eine Grund haben,umsonst macht man das nicht,auch nicht aus purem Hassgefühl.
      Das wäre ein teurer Hass.Es muss einen triftigen Grund geben.
      Trump ist nun Präsident geworden,die Kriegsangst hat abgenommen und er hat erklärt,die Wirtschaft in den USA anzukurbeln.Wie genau,darüber schweigt er.
      Also,ging der Dollar hoch und der Euro runter und entsprechend das Edelmetall.Dazu passt nicht,dass das Öl ebenfalls runter geht.Möglich,dass man kein Geld mehr hatte,es zu stützen.
      Nur,ein hoher Dollar in einer Welt im Abwertungswettlauf, wie soll das funktionieren ? Die Exporte der USA werden abnehmen,Jobs werden wegfallen,das geht dort schnell mit hire und fire.Und wenn der Trump das ganze Dilemma zu Gesicht bekommt,wer weiß,was er dann tut.
      Dann ist alles möglich,unberechenbar wied er ist.
      Er kann sich weigern,die US Schulden zu bezahlen
      Er kann einen Goldstandard einführen
      Er kann wie verrückt Geld drucken lassen
      Er kann den Notstand ausrufen
      Er könnte auch einen großen Krieg anzetteln,was ich nicht glaube,da er ein Baulöwe ist und kein Zerstörer.
      Er könnte sämtliche Goldreserven der USA auf den Markt werfen und den Dollar statt Gold etablieren.
      Schlicht,es ist ein Schachspiel,jeder Zug hat hunderte von möglichen Folgezügen.
      Ich denke, Gold gibt es schon seit 5.000 jahren als Schatz und Schmuck,als Geld oder Sicherheit.Das bleibt auch so,auch wenn der Dollar oder Euro,diese Kunstwährung, ein paar Gramm Gold steigt oder fällt.
      Seien wir doch ehrlich,die komplette Börse hat sich durch diese Zockerei und Manipulationen von der Realwirtschaft und dem realen Leben längst abgekoppelt und geht eigene Wege oder Irrwege,möchte man sagen.
      Noch kann das Kartell manipulieren,doch werden ,ähnlich wie in den USA in der Politik, die Menschen mit den Füßen abstimmen und diese Gangster zum Teufel jagen.
      Ich persönlich halte mein Gold,kaufe hin und wieder etwas nach,wenn ich was übrig habe oder aus anderen Gründen und schere mich nicht um das Kartell.Ich will das Gold nämlich jetzt haben und nicht in 10 Monaten und dabei bleibt es.
      Übrigens Zinsen:
      Eine Erhöhung der Zinsen in diesem Umfeld würde den Dollar in die Höhe katapultieren und den Euro unter die Parietät bringen.Dann haben wir hier in Europa eine Inflation,die sich gewaschen hat und in den USA eine Rezession,welche auch nicht von schlechten Eltern sein würde.
      Der Punkt für Austerität und rigide Zinspolitik ist seit 5 Jahren überschritten.
      Zinserhöhung ist Selbstmord für jedes Land,sogar in der wirtschaftlich starken Schweiz.
      Zinsen zahlt man nur,wenn einem niemand Geld umsonst leiht.Oder sehe ich das falsch ?
      Würden Sie zu Ihre Bank gehen und sagen,ich möchte bitte mehr Zinsen zahlen, für meinen Kredit. 4,5 % finde ich zuwenig, ich zahle Ihnen ab jetzt 5% ?
      Das wird so kommen,sicher,irgendwann müssen Sie das,wenn keine andere Bank Ihnen Kredit gibt.Wann es in den USA soweit ist,wissen wir nicht.

      11+
  32. Gold gedrückt, schön blöd! Das wird die einte Seite die drückt noch teuer bezahlen müssen. Morgen gibt es bei mir einen schönen australischen Sovereign und etwas CH-Silbermünz dazu. G&S, Rockfeller, Rothschild, Comex und co. glauben tatsächlich, sie könnten mit den manipulierten fallenden Kursen die Goldkäufer und Halter rauszittern. Tja falsch gedacht und danke für das Geschenk.

    9+
  33. Falls es jemanden interessiert. Hier die Meinung vin HKCM (Hopf-Klinkmüller Capital Management) zum heutigen Abverkauf der Minenwerte (speziell HUI): Analog zum GDX entwickelt sich auch der HUI deutlich nach Süden und wir müssen von einem neuen Tief ausgehen. Zwar sah es lange danach aus, als wenn der HUI dies umgehen könnte, so ist der Druck in Summe nun zu stark geworden. Zwar kann ein Tief bei $179 bis $184 noch die Situation retten, dennoch sind wir gezwungen an diesem Punkt auch noch wesentlich tiefere Kurse in Erwägung zu ziehen. Genauer gesagt könnte sich diese Korrektur bis auf $157 bis $135 erstrecken, ohne die Aufwärtsbewegung zu gefährden. Wir wollen jetzt niemanden zu sehr ängstigen, aber es muss an diesem Punkt in Erwägung gezogen werden. Prozentual gesehen entspricht dies einem ähnlichen Abverkauf wie dem noch ausstehenden Potential im GDX. Genauso wie dort, bieten sich daraus exzellente Kaufchancen.

    Zurzeit steht der HUI bei 180 Punkten. Es wird also eng.

    5+
    • @scholli

      Danke scholli, mich interessierts:-).

      Bin zwar kein großer Analysten-Fan, aber bei diesem Trio horche ich auf, ob man sie mag oder nicht, die Burschen treffen doch relativ oft ins Schwarze.

      2+
      • Ich habe bei denen gerade ein zweiwöchiges Probeabo laufen. Danach kostet der monatliche Bezug 25 Euro und man bekommt wöchentliche Updates. Ich überlege wirklich, das zu machen. Die verstehen anscheinend echt ihr Handwerk. Haben die letzten Male wirklich gut gelegen mit ihren Prognosen.

        3+
  34. Guten Abend.

    Hatte heute wenig Zeit.
    Könnt ihr euch noch an meine Worte von gestern erinnern?

    Wartet mit dem Kauf zumindest bis heute 23/15.
    Die die bessere Nerven und ausreichent Metall haben, können länger warten.

    Auch wenn Trump von vielen Mächtigen nicht gemocht wird, so dämlich, dass sie sich selbst in die Luft jagen sind die nicht.

    So muß der Welt gezeigt werden – du sollst nur an den Dollar glauben!

    4+
    • Das einzige an was ich noch glaube ist das die Welt verloren ist. Wenn nicht heute dann morgen oder übermorgen, auf jeden Fall schon bald.

      Alle Schulden zu beseitigen wäre dabei so leicht. Einfach die Staatsschulden aller Länder der Welt auf null setzen. Der grösste Gewinner bei dem Deal würde schon dafür sorgen das die anderen, die Verlierer bei dem Deal, die Schnautze halten.

      „Guck mal was da oben fliegt… waren seine letzten Worte“

      4+
    • Hallo ?,
      Konntest du bitte etwas mehr über Goldpreis Veränderung schreiben?
      Wie weit wird noch Goldpreis fallen?
      Wann und warum wieder nach oben steigen wird?
      Danke.
      FG.

      0
      • Bis Jahresende könnte die Feinunze Gold wieder bei 1350 Dollar stehen, 1050 wären aber genauso möglich. Dumm wer auf Kredit gekauft hat. Am Ende des Tages werden nur die allerstärksten Hände noch einige Krümel des gelben Metalles festhalten können. Die Reichen der Welt haben den Armen den Krieg erklärt und sie werden ihn gewinnen.

        5+
        • @Hillbilly

          Wenn die Manipulationen des Goldkurses nicht entsprechend der Vorstellungen von Großinvestoren greifen würden, wäre der jetzige Kurs bei 1495$.

          Aber mehr denn je werden wir belehrt und sehen, das der Kurs auch ganz unabhängig vom EM-Börsenhandel bestimmt wird.

          http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html

          Danach wurden gerade mal 30.000 Kontrakte abgebaut und dies ist nicht mit dem die Tage gesehenen Flash-Crash zu korrelieren.

          Man sollte nicht vergessen: Die Goldmenge bleibt gering, die Fördermengen nehmen ab, der Goldgehalt pro t nimmt immer weiter ab, die Förderkosten werden steigen, der Kauf an EM nimmt immer mehr zu, neben zunehmenden privaten Investoren kaufen Zentralbanken ungebrochen Gold und lagern ein.

          Grundsätzlich darf man auch immer fragen: Warum so viel Interesse an solch einem belanglosen Rohstoff?

          5+
          • @Force
            alles dejavu 2015 :
            Gold aus Aufwärtstrend abgefangen, über Monate runtergeprügelt. Erster Tiefpunkt 1070, die letzte Basorgie dann 1045. Danach wissen wir ja alle was passierte. Seit Juli – August genau der selbe Zirkus … nur 180 Dollar höher.
            Glaube auch dass der OI deutlich tiefer sein müsste habe aber keine Erfahrung wie verlässlich das Preliminary ist.

            4+
      • @ Lieber Radi
        Da musst du schon die Leute fragen, die den Goldpreis manipulieren. Schreib am Besten die Banken an, die in das Ganze verwickelt sind.
        Hier können dir die sog. Experten, warum und wieso….der Goldpreis sinkt oder steigt, auch nur soviel Auskunft geben, wie sie in ihrer Glaskugel deuten.
        ;)

        6+
    • @?
      So ist es. Auch Trump möchte den Dollar als Goldersatz etablieren.Denn dieses Gold kann man beliebig vermehren.Nur, glauben wird ihm das keiner, schon alleine, weil er Trump heisst und gerne schwafelt.Wie gesagt, mit ihm wird es noch lustig an den Finanzmärkten.Weil er die Klappe nicht halten kann.
      Also wird Gold rauf und runter gehen wie der Dollar und alle Währungen und Papiere mit.
      Genau das, was die Wirtschaft nicht braucht. Für die Zocker und Spieler ist diese Unsicherheit höchst willkommen.Man wird nicht mehr auf Jellen hören, was die Orakelt,sondern was der Trump in der Bar von Philadelphia von sich gibt.
      Ein Grund mehr, Gold zu besitzen.

      4+
  35. Ich denke das ist die finale Drückung von der viele schon seit monaten reden , höchstwahrscheinlich wird es zu keiner Zinsanhebung kommen und drückt schon vorsorglich im vorfeld hinzu kommt das die Finanzmafia mit allen mitteln versucht das die Jahresperformance der EM nicht besser aussieht als die Produkte der Finanzmafia wie z.b. Aktien damit sie das wieder als Propaganda gegen die EM benutzen können nach dem motto „schaut her Aktien scheiden in 2016 besser als Gold ab“ . Bin kein Hellseher aber bin fest überzeugt das Gold das letzte mal das Jahr unterhalb der $1300 beendet natürlich ist es noch möglich das bis Jahresende die Marke wieder geknackt wird .

    Andrew Maguire – Paper Gold Market Trades Jaw-Dropping 6,800 Tonnes In One Day!
    http://kingworldnews.com/andrew-maguire-paper-gold-market-trades-6800-tonnes/

    5+
  36. Mit Drückung und Goldmanipulation hat das Ganze was grad abläuft überhaupt nichts zu tun, da muss man schon ein simples Gemüt sein wenn man glaubt das es hierbei nur um den Goldpreis geht. Der Dollar steigt nach der Wahl Trumps dramatisch weil er als game changer gesehen wird, und zwar was die Fiskalpolitik- Finanzpolitik- Witschaftspolitik- und Außenpolitik angeht. Man erwartet von Trump Miliardeninvestitionsprogramme ins eigene Land und ein Abstellen der verfehlten Notanbankpolitik, deshalb steigt der Dollar (und Gold fällt dazu parallel).

    4+
    • @Asterix
      Das ist sicher der Haupteffekt.Gold wird von allen Fondmanagern als Absicherung zum Dollar gehalten und nun kauft man Dollarpapiere und verkauft Goldpapiere.Nur vor der Wahl war man anderer Meinung.
      Der US Wirtschaft ist aber ein starker Dollar ein Dorn im Auge und den Chinesen freut das, also geht demnächst das Spiel andersrum. QE, Zinssenkungen usw. Das ist alles klar, aber parallel hat man noch beim Gold nach unten nachgeholfen. Die Chance war zu verlockend. Das wird demnächst teuer, da das Wellental kommt.
      Ansonsten haben Sie das völlig richtig interpretiert.
      Was nicht dazu passt, ist der sinkende Ölpreis.Offenbar meint man, dass der Aufschwung eher im Dienstleistungssektor anstelle bei der Industrie kommt.
      Also Schuputzer, Kofferträger, Barkeeper…., wie gehabt. Und die Industrie verbleibt in China.
      Danke für die Darstellung.

      3+
    • @Asterix

      Der Dollar ist aber nicht wirklich stark gestiegen die Tage, oder? Die Manipulationen ergeben sich so zu sagen ungewollt, nebenbei als Produkt, dessen worauf man eigentlich gesetzt hat.

      Es gab schon zu viele Artikel über gewollte und unerwartet herbei geführte Manipulationen. Werden deswegen nicht immer wieder diverse Gerichtsverfahren geführt, von denen auch hier im Forum immer wieder berichtet wird. Wie viele Banken sind denn derzeit wegen EM-Manipulationen vor Gericht?

      Doch natürlich gibt es auch unabhängige finanzwirtschaftliche Bedingungen, die die Kurse bestimmen.

      Alles in Allem ist es nur die Psychologie die es hauptsächlich bestimmt. Nur z.B. das Aussprechen von bestimmten Möglichkeiten (Zinserhöhung…) bestimmt, als vielmehr die wirkliche tatsächliche wirtschaftliche Lage.

      3+
      • Fast alle Währungen sind in den letzten Tagen teils dramatisch gegenüber dem Dollar gefallen, der Dollar Index wird jetzt wahrscheinlich ein neues Hocn markieren. Manche Rohstoffe steigen auch bereits an zb Kupfer. Der Ölpreis steigt (noch) nicht das stimmt, das kann aber noch kommen wenn dieser Trend nachhaltig so weiter geht, das Öl ist ja sowieso eine eigene Geschichte weil man Russland damit strangulieren will. Das Gold an wichtigen Marken manipuliert wird ist unbestritten, eine solche Bewegung im gesamten Markt (Bonds, Währungen, Rohstoffe) hat damit aber nicht das Geringste zu tun.

        5+
  37. Wenn man schon seit langem „All In“ ist, denkt man nur, was für ein Seegang, während Andere kotzen.

    @Asterix, könnte in der Tat so sein, die Manipulationen lassen sich aber nicht leugnen, Niemand bei guter geistiger Verfassung verkauft so eine Menge auf einmal. Ist halt die Jahresenddrückung und dann gehts wieder aufwärts.

    5+
  38. Wenn man sich überlegt, dass der Goldpreis von ca. 1360 Anfang Juli bis auf jetzt 1230 korrigiert hat, sind das ja nur 130 Dollar in 4 Monaten, also etwa 10%. Das ist eine ganz normale Korrektur. Schliesslich hatte er vorher von Mitte Dezember (ca. 1050 Dollar bis zum Juli etwa 300 Dollar gemacht (immerhin 30 %). Da gab es im Bullenmarkt bis 2011 ganz andere Korrekturen. Z.B. Stand der Goldpreis Anfang Dezember 2009 bei 1215 und sank innerhalb von ca. 20 Tagen bis auf 1083 Dollar, dann lief er ewig seitwärts und erreichte erst im Mai 2010 wieder 1230 Dollar und dann schaffte den finalen Ausbruch über 1250 erst Mitte September 2010.

    Kann man sich hier mal ansehen: http://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/chart?t=all&boerse_id=130

    Mich nervt die Korrektur ja auch weil ich All-in bin und gestern den höchsten Tagesverlust in meinem Depot erlebt habe (ca. 3 oz au flöten gegenagen). ABER trotzdem bin ich mittel- und langfristig weiterhin bullisch eingestellt und kann es mir leisten, die „Verluste“ auszusitzen. Bin nicht so blöde wie ein gewisser Herr Star-Investor Druckenmiller, obwohl der gewiss seine Gründe hatte. Hat sich denn fundamental irgend etwas zum Besseren gewandt? Ist mir wohl irgendwie entgangen.

    5+
    • @Scholli
      Sie haben nur einen Bewertungsverlust, keinen realen, da Sie das Gold ja physisch nicht verkaufen.
      Aber sehen Sie sich die Papierwerte an.Da spricht man nicht vom Verlust in der Nacht der Wahl. Das wäre nur eine Turbulenz gewesen, so sagt man.
      War eine Gelegenheit zum Nachkaufen.
      Man misst mit zweierlei Maßen.

      2+
    • @scholli
      druckenmiller hat aber sicher nur papier verkauft… man muss neidlos anerkennen, dass er das gut gemacht hat. Denn nächste woche kann er mit dem gleichen einsatz wieder einsteigen…
      eben ein casinospieler…. vielleicht fällt er auch mal auf die fresse…. und du kannst dich freuen, rechnest du in gewicht und nicht in $

      2+
    • Kann gut sein dass der beginnende Absturz der Bond Märkte zu einem massiven Deflationsschock und zu einer Flucht in Dollar führt. Was wir hier sehen ist nichts anderes als die Folge der Fluchtbewegungen des großen Kapitals, das stützt insbesondere den amerikanischen Aktienmarkt. Der Goldmarkt ist viel zu klein für diese Fluchtbewegung bzw. fällt Gold ja als Währung gegenüber dem Dollar und ist daher auch nicht sonderlich attraktiv. Viele renommierte Marktbeobachter haben ja seit langer, langer Zeit angekündigt dass die Bondmärkte der Auslöser für den Chrash sein werden (Ende des 30 jährigen Bullenmarkts, fundamental ja völlig begründet). Die Notenbanken werden jetzt bei den Bonds massiv dagen halten müssen sonst geht alles noch vor dem Jahreswechsel in die Binsen…

      5+
      • @Asterix: Ja, viele „Experten“ haben gesagt, das der „kollapierende“ Bondmarkt der Auslöser für einen „Crash“ sein könnte. Aber das wissen auch die Notenbanken seit Jahren. Und bisher habe diese alle Unsäglichkeiten sehr gut aus dem Weg geräumt, damit ja nix abstürzen kann. Ich denke die haben sicherlich schon einen Plan, wie dem zu begegnen ist. Außerdem, alles was als Crashauslöser angeprießen wurde, taugte nix. Will heißen die Finanzmafia ist auch nicht blöde, die wissen genau auf was sie achten müssen, um Ihr System am Leben zu halten, damit sie selbst den größten Reibach machen. Das sollte man nie unterschätzen, wir werden ja gerade wieder vorgeführt. Das Alles hat mal ein Ende. Aber wann???? Das kann noch dauern….

        3+
  39. Hallo zusammen
    Da habe ich etwas gefunden, was mir keine ruhe läst.
    Ist das ernst zu nehmen?

    http://www.usdebtclock.org/gold-precious-metals.html
    Man beachte die Zahlen rechts unten.

    Was denken die Anwesenden hier dazu?

    3+
    • @Goldluzi ,Spinnerseite ! Wie gesagt von @? fällt der Kurs auf 1000€ ! Dann wird @Radi zuschlagen ,@ukunda wird auf die 635$ warten ,vergeblich ! Der Drops ist gelutscht ! Wir haben alle Flasche leer !

      3+
    • @Goldluzi
      8.000 Dollar die Unze. Preiwert, da kauft dann Radi.
      Aber leider steht da nichts vom Euro die Unze.
      Zur Zeit rennt man wieder in die vermeintlich sicheren Bonds.
      Nur hat Trump angedeutet, dass er die nicht zurückzahlen will, wenn es nicht anders geht.
      Die Macht dazu hätte er. Was könnte das für Gold bedeuten ?
      Eben, die besagten 8.000 Dollar, wenn die reichen.

      5+
  40. Halo Alle, bin neu hier
    Experiment in Indien läuft,
    Gold für mehr als 2800 $

    http://www.acting-man.com/?p=47842

    Gold has shot up to as much as $2,800 per ounce, if you can find it.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • systemverweigerer: @forcemajeure, toller Kommentar von Ihnen. Seh ich auch so. Sollten wir wirklich wieder Kurse von...
  • dachhopser: @Beatminister Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Dochhoppler Richtig, die grünlinken sind anti-weiss…die sind...
  • dachhopser: @translator Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen...
  • dachhopser: @Silbereule Na also bei der Kühnast fehlt sowieso komplett das Gehirn. Was will man bei der auch...
  • Goldlover: @FM Der Anlagehorizont bei phys. Gold, sollte mehrere Jahre betragen. Mich interessieren die aktuellen...
  • Silbereule: Künast geht jetzt gegen Fake News im Internet vor und hat Strafantrag gestellt. Ja diese Fake News sind...
  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter