Anzeige
|

Indien: Rekord-Goldimporte von 1.000 Tonnen erwartet

Indien Flagge (GeniusMinus - Fotolia.com)

Indiens Goldnachfrage ist scheinbar ungebremst (Foto: GeniusMinus – Fotolia.com)

Laut All India Gems and Jewellery Trade Federation wurden in den ersten neun Monaten 2015 bereits 850 Tonnen Gold eingeführt.

Indien könnte in diesem Jahr mehr als 1.000 Tonnen Gold importieren. Das wäre ein neuer Rekord. Diese Erwartungen hegt die All India Gems and Jewellery Trade Federation.

Deren Director Bachhraj Bamalwa erklärte gegenüber indischen Finanzmedien, von Januar bis September habe Indien bereits 850 Tonnen Gold eingeführt. Für das Dezember-Quartal erwarte er Goldimporte im Umfang von 150 bis 200 Tonnen.

„Zum ersten Mal erwarten wir, dass die Goldimporte in diesem Kalenderjahr 1.000 Tonnen übersteigen. Vor dem Hintergrund des deutlich Rückgangs des internationalen Goldpreises wird mehr importiert“, so Bamalwa.

Seine Einschätzung widerspricht den Erwartungen des World Gold Council, der im Rahmen des jüngsten Marktreports eine eher gedämpfte Goldnachfrage im vierten Quartal vorhergesagt hatte – insbesondere weil man geringere Einkünfte und Goldkäufe der Landbevölkerung fürchtete.

Im vergangenen Jahr hat Indien nach Angaben der Handelsvereinigung rund 900 Tonnen Gold aus dem Ausland eingeführt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54630

Eingetragen von am 27. Nov. 2015. gespeichert unter Gold, Indien, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

72 Kommentare für “Indien: Rekord-Goldimporte von 1.000 Tonnen erwartet”

  1. Indien ist die einzige Wirtschaftsmacht der brics die, zur zeit, wächst…laut cnbc.

    China wächst ja, insgesamt, nicht.

    Brasilien stagniert (rohstoffe? )

    Russland strukturiert sich um (zudem: öl ist zu billig, fraglich ist,wann iran beginnt zu exportieren und die Auswirkungen davon auf den preis? )

    Südafrika? Zu unwichtig.

    0
    • Mars : Südafrika zu unwichtig, das sieht China aber anderst :

      China errichtet ersten Militär-stützpunkt in Afrika

      Laut dem Economist ist China mit über 160 Milliarden US-Dollar pro Jahr der wichtigste Handelspartner Afrikas. Im Laufe der letzten zehn Jahre seien über eine Million chinesische Arbeiter und Händler nach Afrika umgezogen, um dort zu arbeiten. Im Wesentlichen gehe es um afrikanische Rohstoffe, welche nach China verkauft und von dort wieder als Fertigprodukte exportiert würden.

      China baut die erste Übersee-Militärbasis in Afrika, um die enormen wirtschaftlichen Interessen in der Region zu schützen. Zwar sind Chinas Unternehmen in der Region beliebt, doch gibt es auch kritische Stimmen, die China eine „neue Form des Imperialismus“ vorwerfen.

      Die Volksrepublik China wird ihre erste Militärbasis in Afrika errichten. So hat Peking hat ein Zehn-Jahres-Leasing-Abkommen mit Djibouti vereinbart und ist somit von nun an am Horn von Afrika militärisch vertreten.

      „Sie werden eine Basis in Djibouti bauen, ihr erstes militärisches Lager in Afrika“, sagte US Army General David Rodriguez, Kommandeur des US Africa Command gegenüber Reportern. Es sei lediglich eine Frage der Zeit gewesen, dass China mit der Errichtung von Übersee-Basen in dieser Region beginnt, schreibt National Interest. Peking habe enorme wirtschaftliche Interessen in der Region, die es zu schützen gelte.

      Alles palletti !

      0
      • Hasi-boy
        Ja strategisch ist Afrika und auch Südafrika für china wichtig….

        Ich meinte aber dass Südafrika für die Weltwirtschaft nicht so wichtig ist…wie indien oder china .. oder Russland ..

        0
  2. Oh ja, die Trockenperiode und fehlender Monsunregen hat die Gold-Nachfrage in Indien praktisch zum „Erliegen“ gebracht, wie der World Gold Council-Sponserer und MainBullShit-Sender „Bloomberg“ so treffend veröffentlichte.
    http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-11-10/if-you-want-to-learn-about-gold-speak-to-an-indian-sugar-farmer?

    http://www.goldreporter.de/regenmangel-daempft-indische-goldnachfrage/gold/54267/

    0
    • @Rattlesnake
      Haben Schlangen ein besseres Langzeitgedächtnis?

      Ich frage mich auch, warum Goldreporter unter „Verwandte Artikel“ den Anti-Gold-Artikel von Bloomberg „unterschlagen“ hat?

      Ab sofort kaufe ich nur noch Silber,- beim Silber-Reporter!

      0
  3. Tayyip’s haldol-Dosis sollte herabgesetzt werden. Seine Wahnvorstellungen erreichen immer neue all-time-highs.
    Er ist dauer-high.

    http://www.focus.de/politik/ausland/russen-muessen-sich-entschuldigen-erdogan-provoziert-putin-nach-kampfjet-abschuss_id_5115901.html

    https://www.contra-magazin.com/2015/11/verkehrte-welt-erdogan-bezichtigt-assad-den-is-zu-unterstuetzen/

    Das ist doch mal ENTERTAINMENT.
    Er hätte hofnarr, bzw Komiker, oder wie man seit kurzem sagt, COMEDIAN, werden sollen.

    Die einzige Möglichkeit auf erdogan zu reagieren, ist, über ihn zu lachen.
    merkt der eigentlich nicht,:wie er rüberkommt?

    0
  4. Am „Black Friday“, also heute (bei verkürzter Handelszeit an den USA-Börsen) rutscht der Goldkurs bedrohlich in G&S-Wunschpreis-Kategorien von $1050/Unze.

    Der Goldpreis in Euro liegt zwar noch knapp über 1000,-€, aber G&S hat unauffällig, in vielen kleinen Schritten sein Kursziel bis Ende des Jahres „vorangetrieben“.
    Landlord Blankfein will sein Weihnachtsgeschenk unbedingt einfordern.
    Mal sehen, ob er es schafft?

    0
    • @Goldminer
      Das hoffe ich doch sehr. Im Jannuar kann er und wird er dann den Preis nach oben schiessen lassen, wie angekündigt.

      0
      • @Toto
        Diese Gold-Surfer, also Edelmetall-Wellenreiter, die mit diesen COTS-Produkten handeln, haben sich schon auf die Lauer gelegt und ihre Sommer-Shorts gegen Winter-Longs eingetauscht:
        https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

        Soeben hat Landlord Blankfein noch einmal nachgetreten und den Goldkurs auf 1056,16 USD/Unze gedrückt.

        Heute setzt die Freitag-Nachmittag-Goldpreis-Drückerei etwas früher ein, weil die Preisdrücker noch den fetten Turkey von gestern verdauen müssen.

        0
        • @Klapperschlange
          Also – das hätte ich nicht besser schreiben können.

          0
        • …Henkersmahlzeit

          0
        • trotz alledem;Die mickrigen Ergebnisse der allmittäglichen Preisdrückerei gehen mir Lichtjahrtausende am Allerwertesten vorbei ,Wirkjlich denn ich habe meine Versicherung pünktlich mit der Euroeinführung begonnen.

          0
  5. Lord b(L)ankfein….lord..haha..das ist gut

    0
    • Wird Europa das Steuer noch rumreissen können oder nicht?!
      Eliten wird es auch hier geben nicht?

      0
      • @copa
        wen meinst Du mit Europa ?
        Die EU Demokraturen in Brüssel oder die nationale Politikdarsteller ? Oder einfach nur die freundlichen unwissenden Menschen in Europa, die nichts zu sagen haben ?
        Und wer will denn hier noch ein Steuer rumreissen wenn permanent und zum Schaden des deutschen Volkes die sogenannte „Verfassung“ gebrochen wird ?
        Art. 16a GG:
        (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
        (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

        Soweit das Grundgesetz.

        Muss man sich daran halten ? Natürlich nicht, denn in einer Firma entscheidet die Geschäftsführung was gemacht wird.

        0
        • @ Christof777
          Zum Thema GG, was ist denn mit dem GG Paragr.23, Geltungsbereich gestrichen.
          Ich lach mich kaputt! Alles Personal in den Firmen.
          Gruß

          0
      • @ copa
        Ich vermute, daß das in nächster Zukunft nicht sein wird. Ich hoffe auf die Zeit nach diesen Wirren!
        https://www.contra-magazin.com/2014/08/lebensmittel-fuer-russland-eu-droht-lateinamerikanischen-laendern/
        Derart dumm kann man doch eigentlich nicht sein, oder?
        Gruß

        0
    • @copa
      Den beiden türkischen Journalisten, welche die Verbindung von ErDOGan’s
      Sohn BILAL zum Ölhandel mit ISIS und den Waffen-Verkäufen veröffentlicht
      haben, droht nach Festnahme lebenslange Haft.

      Die Wahrheit ist der größte Feind aller Diktatoren…

      0
      • Dieser Herr wollte sich einen riesigen Palast im Naturschutzgebiet hinstellen.
        (Machte mich etwas stutzig.. Aber stehe auf Denkmäler zum ~Richtigen..)
        Dann dieses youtube verbot (freiheit) oder davor..

        0
      • Das ist die Demokratie nach Erdolfs Hausmacherart,dafür wird er am Wochende von Mutti mit Mrd.belohnt:Hast brav gemacht.

        0
  6. Habt Ihr sowas schon mal erlebt?

    http://www.perthmintbullion.com/View-All-Bullion.aspx

    C L O S E D

    0
  7. lastmanstanding : nee auch noch nicht erlebt
    genau das runtergedrücke der Metallpreise innerhalb von Minuten
    ein Sauladen das waren noch Zeiten ohne Internet da ging das nicht so einfach

    so anstatt ne Unze zu kaufen musste ich mal wieder unsere überteuerten Energieanbieter beglücken fast 2500,-EUR jeden Monat (5000,-) DM ohne Schulden da darf man nicht krank werden ansonsten .erledigt echt tolles System
    macht Spass jeden Morgen aufzustehen

    0
  8. Ungläubiger Thomas

    Wir wissen: der Preis ist politisch gewollt! Einen ganz anderen Preis wird die betrügerische Politikerkaste bezahlen, und zwar einen viel höheren als der höchste Goldpreis jemals notiert werden kann. Nur Geduld, Leute….

    0
  9. Die 400 Polizisten die die neue ezb zentrale in Frankfurt am Main bewachen, langweilen sich doch … noch….sind Bundespolizisten…unterstehen also dem Bundesinnenminister und damit der Bundesregierung. Welche in der hand von g&s ist und damit, „in“direkt in draghis hand…damit ist draghila ein oberster Statthalter mit einer vom steuersklaven bezahlten privatarmee…

    Wenn man in der Wirtschaft ist, und es passiert etwas, dann REagiert man NACH gewissen vorfällen.
    Man unternimmt NICHT VORHER etwas, für das es keine Anhaltspunkte gibt.

    Die tatsache das die ezb Staatsanleihen und andere Wertpapiere in zunehmendem maß aufkauft, und damit die Rendite immer weiter senkt, damit dann folglich alles was in Staatsanleihen investiert ist, Vermögenstechnisch vernichtet wird,zeigt, dass sie mit ungemach seitens der Bevölkerung rechnet, da anfang der 2000er jahre JUNG&ALT durch die gesamte Gesellschaft hindurch, private altersvorsorge-sparverträge abgeschlossen haben und die meisten davon (es sind viele Millionen ) bis jetzt immer noch weiter laufen….übrigens haben solche privaten altersvorsorge-sparverträge auch viele polizisten und Soldaten abgeschlossen ;-) , ZEIGT, das die ezb die konsequenzen kennt und VORSORGLICH ihre sicherheitsVORkehrungen, zunächst ohne SICHTBAREN Grund erhöht.
    Aber in dem sicheren wissen,,von dem,was sie heraufbeschwören.

    Wie schön es doch war, anfang der 2000er jahre, als die dick-gefressenen SPD – Funktionäre öffentlich immer wieder die ganze Bevölkerung dazu aufriefen, zusätzlich zur Gesetzlichen rente, private altersvorsorge zu betreiben.
    Was sich da angesammelt hat,,hat Begehrlichkeiten bei den banken geweckt.
    Schließlich wirds dem steuer-michel unter Jahrelang aufgebauschtem VORWAND, durch gezieltes vorbereiten von gewissen „Notfällen“ finanzieller art, WIEDER WEGGENOMMEN. Es ist ein Raub. Ein Trick Diebstahl.
    Es ist tatsächlich darauf zu reduzieren.

    Die Arbeitsleistung, der Sparer, um diese Summen zu erwirtschaften, waren VÖLLIG UMSONST.
    Der Zigeuner stiehlt es dir aus deiner Tasche. Ein anderer wendet Gewalt an um es dir wegzunehmen.
    Der staat macht es eben so..wie oben beschrieben. Und buchtet viele fleissige am ende auch noch ein. Einfach so.

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Denn derselbe staat kommt jetzt daher und will uns „beschützen“.
    Ist das etwa glaubwürdig?

    Vielmehr verrät das, dass derselbe staat ansetzt um im finanzsystem harakiri zu machen… dafür wurde das „bedrohungsszenario“ „KONSTRUIERT“ und für nichts anderes.
    Und die grauen Eminenz im Hintergrund lachen sich in ihre faltigen Gesichter.

    0
    • Denen wird das Lachen bald vergehen, wenn ihnen der Sargdeckel auf die noch lebende Visage knallt.

      0
  10. also bei gold.de gibts 10 OZ Silber Koka für 177,-EUR inkl.Versand„„?????????????????????????????????????????????????

    0
  11. Wollt hr euch noch ein wenig ärgern?
    Also.
    Die EZB kauft Staatsanleihen, bei selbst manipuliertem Niedrigzins, ergo zu Höchstkursen auf. Auch solcher, will mal sagen, „labiler“ Staaten (Italien, Spanien, Frankreich, Portgal, ja auch Deutsche – nur hammer net genug im Angebot s. schwarze 0).
    Zu Hoechstkursen groestenteils Schrott aufzukaufen bedeutet, dass wenn sich die Märkte wieder „einpendeln“ ( sollten), ist die Zentralbank pleite ( gilt fuer die meisten westl. Laender) – der Witz ist aber, dass in Europa dann – wenn der Drache ruft, niemand zahlen mag.
    Doch dann spricht dieser das magische Wort ESM … und der Steuerbuerger muss dran glauben. Das bedeutet unlimitierter Adrelass und somit die komplette Schuldenmonetisierung aller europ. Schulden GEMEINSCHAFTLICH!

    Das passsiert, wenn von stimulieren, lockern usw geredet wird.

    So, jetzt koennt ihr euch aufregen, oder Metall nachladen, denn ob das gut geht
    ist doch sehr unwahrscheinlich.

    0
  12. Dann muss es in Indien also doch noch mal geregnet haben.Wenn man sich auf der Zunge zergehen lässt was die gleichgeschalteten Medien für einen Piss schreiben greift man sich an den Kopf:In Indien hat es lange nicht geregnet die Bauern können kein Gold kaufen.

    0
  13. Die „fleissigen“ Verräterbienchen, oder besser Killerameisen schmieden Pläne, das sogar der dt. Finmin. sich seiner Haut erwehren muss.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article149367524/Schaeuble-droht-mit-Blockade-der-EU-Einlagensicherung.html

    0
  14. Man bedenke, die schrauben an der Rettung von Privatbanken rum, während sich die Zentralbanken „mit dem Rücken an die Wand“ aufreihen.
    (Kopfschüttel)

    0
  15. @lastmanstanding, Feiern die auch Thänksgiving vielleicht mit Känguruhbraten?

    0
  16. Gold und Silbervorkommen in Harzer Bergteichen vermutet

    Erst die Aussicht auf ein wahrscheinliches Gold- und Silbervorkommen im Wert von mehreren hundert Millionen macht die Bohrplattformen wieder attraktiv.

    Aus den Rückständen des Goslaer Bergbaus, welche noch vor 30 Jahren einfach wieder in die Teiche geschüttet wurden, seien nun insgesamt sieben Millionen Tonnen an wertvollem Material zusammen gekommen. Dies teilte Daniel Goldmann vom Lehrstuhl für Rohstoffaufbereitung und Recycling der Technischen Uni Clausthal gegenüber „Focus Online“ mit. Früher hätte man die Metalle aus den Resten schlicht noch nicht extrahieren können.

    Die Lokalisierung beginnt noch diese Woche

    Untersuchungen hätten ergeben, dass sich unter Wasser etwa 1,5 Tonnen Gold, 200 Tonnen Silber, etwa 14.000 Tonnen Kupfer sowie rund 70.000 Tonnen Blei, 100.000 Tonnen Zink sowie 1,5 Millionen Tonnen Schwerspat (Baryt) befinden könnten.

    Wer meldet sich freiwillig u. schürft ausser dem Zoll, Hr. Schäuble u. der BUBA noch mit ? Vielleicht Mutti und ihre 10 Mill. Flüchtlinge ….

    0
  17. Eine Masse gemünztes Gold und Silber verleiht selbst dem Unwahren Ansehen und Gewicht; man lässt die Lüge gelten, indem man die Barschaft beneidet.“

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1823), deutscher Dichter

    Bankenregulierung und gemeinsame Einlagensicherung sind optimale EU-Nebelkerzen :

    Brüssel und Berlin produzieren Einlagensicherungs,-u. Bankenregulierungs-bodennebel. Die Regulierungsvorlage soll vortäuschen, man habe das Problem erkannt und werde handeln. Die EU-Kommission steuert wie immer mit „Zuckerbrot und Peitsche“ Mit der grundsätzlichen Zustimmung der Bundesregierung zu einer Bankenunion im Euro-Club haben Merkel und Schäuble den Weg nicht nur für eine einheitliche Bankenaufsicht und Bankenabwicklung geebnet, sondern nun auch über die Hintertüre der einheitlichen Einlagensicherung, in die alle Banken, Sparkassen und Volksbanken einzahlen müssen. Damit soll gewährleistet werden, dass alle Einlagen im Euro-Club gleich unsicher sind. Denn die faulen Kredite von 1 Billion Euro, die europäische Banken in ihren Bilanzen verstecken, werden dann sehr schnell zu faulen Krediten, für die die Sparer auch in Deutschland geradestehen müssen.

    Die EU-Kommission sieht vor, die Nullgewichtung von Staatsanleihen zu beenden. Kaufen Banken Staatsanleihen, dann müssen sie dafür kein eigenes Geld als Sicherheit bereitstellen, da unterstellt wird, dass jede Staatsanleihe im Euro-Club das gleiche Ausfallrisiko von Null hat. Das ist natürlich absurd, aber der Euro ist auch absurd. Die Umsetzungswahrscheinlichkeit ist unendlich gegen Null. Was passierte denn, würden Banken regulatorisch angehalten, Staatsanleihen nach ihrem tatsächlichen Risiko in ihren Bilanzen zu gewichten

    Die Zinsen innerhalb des Euroraumes fielen wieder auseinander. Spanien, Portugal und Italien hätten Probleme, ihre Anleihen an den Markt zu bringen. Deren Banken sichern derzeit zu einem großen Teil die Refinanzierungsfähigkeit des eigenen Staates. Sie hätten gar nicht so viel Eigenkapital, um das Risiko abzubilden.

    Solche Bankenregulierung würde dem Ansinnen des aus Italien kommenden EZB-Präsidenten Mario Draghi diametral entgegenstehen, der durch die Intervention der EZB in die Anleihenmärkte ja gerade das Auseinanderfallen der Anleihenzinsen verhindern will. Geschähe dies, wären von heute auf morgen alle positiven Konjunktur- und Haushaltsdaten in Spanien und sonst wo Makulatur.
    Deshalb ist der angekündigte Regulierungsversuch der Kommission nur graue Salbe. Er wird nicht kommen. Im Übrigen hülfe er auch nicht. Die Strukturprobleme der südlichen Euro-Staaten lassen sich nicht durch diese Art Regulierung lösen. Die Kommission weiß das, und die Bundesregierung auch. Ponzi sei Dank .

    Der Rechtsstaat und die Grundrechte werden systematisch zersetzt. Und schlimmer als alle Terroristen sind dabei deutsche Juristen. Und die Presse liefert wieder die Propaganda dazu.

    0
  18. Hallo. ..hallo ??

    Mars an Erde … Mars an Erde

    Soeben erreicht uns die Nachricht, dass es in Indien NICHT NUR BAUERN/“LANDWIRTE“ gibt.
    Indien hat auch eine diversifizierte gesamt-wirtschaft.
    Unsere ufos beobachteten sogar chemische Industrie .. Rohstoffvorkommen .. kleidungsindustrie .. und etliches angehäuftes BARVERMÖGEN ..
    Inder sind nicht nur Bauern :-) die auf regen hoffen ;P

    0
  19. Ich will ja hier niemanden die Illusion nehmen, aber ich befürchte, dass all diese Goldbullen ein wenig daneben liegen könnten. Die ganze Geldflut die Hr. Dragi auf uns herablässt, wirkt sich ja momentan nur auf die Indizes aus. Ich habe schon vor langer Zeit gelesen, dass der Dow auf 40k und mehr steigen wird. Scheint sich irgendwie zu bewahrheiten. Und sind wir ehrlich, die halbe Welt geht unter, überall nur noch Schiessereien im Gange, IS vor der Haustür, Europa wird mit Flüchtlingen geflutet, die grossen Konzerne bringen nacheinander schlechteste Ergebnisse, Terrorakten ohne Ende ….hey und was machen die Edelmetalle?? Die sacken ab!! Das ist doch alles nicht normal, oder doch? Auf jeden Fall scheint es für EM nur eine Richtung zu geben und die ist eindeutig negativ oder sagen wir mal abwärts (weil bei Put’s ist es ja umgekehrt). Bin da nicht so sicher wie viele hier, dass etwas explodieren könnte. Durchhalteparolen ohne Ende, aber was kommt raus, gar nixi….

    Nur so mal Gedankenspinnerei….oder lest mal dazu….irgendwie scheint er recht zu haben……:

    http://www.armstrongeconomics.com/archives/date/2015/11

    0
    • @Gilwebuka

      Bange machen gilt nicht ;-)

      Ich finde, der Goldpreis hat sich doch recht gut gehalten, sogar
      im US-Dollar.
      Vergleichen wir doch mal den Dow Jones und den Goldpreis seit ca.
      Mai 2008, so bemerken wir, dass
      der Goldpreis etwa 20% im Plus liegt und der Dow bei 40%.
      Ueber den Daumen gepeilt hatte also der Dow Jones indexiert die
      doppelte Rendite.
      Während es beim Goldpreis etwa 3% plus waren per annum war es logischerweise beim Dow etwa 6% per annum.
      Während im Dow die ganze Welt investiert ist, ist es beim Gold die Minderheit – erstaunlicherweise gehören die Deutschen zu den führendsten Goldinvestoren mit ca. 15%, was mir zeigt, dass die Deutschen gar nicht so dumm sind und ein gutes Gefühl für Geld haben ;-)
      Der Goldpreis ist lau-warm während die Aktienpreise langsam zu schwitzen beginnen, insbesondere wenn man die KVG’s in den USA anschaut und sich überlegt, welche Wirtschaftsaussichten derartige KVG’s rechtfertigen können.
      Ich selbst bin durchaus ein Freund AUCH von Aktien, allerdings habe ich mittlerweile den Eindruck, dass das Ponzi-Geld mitlerweile schon eine Weile in den Aktienmärkten drinsteckt; es wird hier mit bis zu 30% Fremdkapital gerechnet. Diverse Zertifikate auf Aktien sind zudem mit Hebel zu haben.

      Schauen wir nochmals Gold an: Im physischen Besitz dürfte kaum Fremdkapital sein. Bei Rückschlagsgefahren sehe ich eher den Aktienmarkt in Front vor Gold. Die Investoren bei Gold sind in der Minderheit. Wir es auf Liquidität ankommen (was früher oder später immer der Fall ist), so ist Gold
      bereits liquide; bei Aktien beissen die letzten die Hunde.

      Kommt der Rückschlag, wird alles verkauft, was den Titel Anleihen oder Aktien hat. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Goldkurs – er entspricht in etwa dem reellen Wirtschaftswachstum von bis zu 3 % und auch der reellen Teuerung bis zu 3%.

      Ich weiss nicht, wie weit der Dow steigt, aber je höher er steigt, desto
      höher wird die Fallhöhe sein – und wieder wird es Lieschen Müller sein, die
      viel zu spät ins Spiel miteingestiegen ist, und es sich nicht leisten kann,
      lange Jahre Aktien zu halten, die im Minus sind.

      Ich bin recht zuversichtlich für Gold und für Silber, weil ich auf lange Sicht (und dies ist die eigentlich schlechte Nachricht) keine deutlichen Erhöhungen der Zinsen sehen kann. Die Gelddruckerei wird weitergehen.
      Tatsächlich ist die Nachfrage nach Geld unendlich, solange, bis die Mehrheit der Menschen sich möglichst schnell vom Geld trennen und in Sachanlagen und wichtige Güter führen wollen. Dann ist das Geld am Ende und es gibt
      eine schier unendliche Nachfrage nach etwas, das echtes Geld sein könnte.

      Grüsse, NOtrader

      0
    • @ Gilwebuka

      Also mir nehmen Sie keine Illusionen, denn

      Sie haben ja selbst die Antwort gegeben: „Das ist doch alles nicht normal, oder doch?“

      Klar werden die Edelmetallpreise weiter fallen, aber keiner weiss wie lange noch und wie tief. Der Markt *und somit der Preis* ist eine Farce.

      Gold soll, im wahrsten Sinn des Wortes, ums Verrecken nicht als sicherer Hafen gelten. Doch immer weniger glauben an den Dollar. Daher kommt die weltweite, physische Nachfrage nach Edelmetallen.

      Als die Edelmetallpreise und die Nachfrage nicht sinken wollten, hat man 2013 die Reissleine gezogen, indem man mit krassesten Manipulationen und bescheuerten Medienkampagnen Gold und Silber diskreditierte. Das hat auch funktioniert.

      Aber halt nicht bei allen. Ich brauche mir keinen Mut zuzusprechen oder mir Durchhalteparolen anzuhören. Ich weiss, dass ich Recht habe. Leider. Und werde mich gern an 2015 erinnern. Es kommt so knüppeldick, wenn die bereits bestehenden Gesetze angewandt werden und europ. Banken, EZB und deren „Assets“ abgewickelt werden, da können Sie sich alle Geldforderungen in die Haare schmieren – auch zukünftige wie z.B. eine lebenslange Rente.

      Diese Illusion muss ich Ihnen nehmen. Aber Hauptsache, Ihr habt (solange) Spass!

      0
  20. @Alter Schwede, habe Ihnen eine Email bezüglich der eigenen Website geschickt :-)

    0
  21. Rekord-Goldverkäufe … weltweit. TOLL. Und dennoch brechen die Kurse ein. Und je mehr sie einbrechen, je mehr wird gekauft. Der nächst Widerstand von ca. 980 wird auch bald gebrochen. Und dann meinen wieder viele, das ist doch ein toller Einstiegskurs. So geht das Spiel nach unten, weil die Finanzwelt sich seine eigenen Regeln geschaffen haben.

    Und weil die Realwelt keine Strategie hat, sich von dem Spielkasino zu verabschieden. Warum eigentlich nicht? Warum schließen sich die Goldproduzenten und Goldverkäufer nicht zu einem Dachverband zusammen und können eine eigene realgoldgestütze Börse eröffnen? Kapital ist doch genug da!

    0
    • @warner

      Sie wissen offenbar gar nichts, und davon nur die Hälfte!

      Die Goldproduzenten gehören den Banken! Diese managen den Preis so, dass jene überlebensfähig bleiben.

      Sehen Sie sich einfach mal die Aktionärsstruktur von Silver Wheaton an, der dem strauchelnden Glencore Silber zu 20% des derzeitigen Preises „abgekauft“ hat.

      0
      • „Sie wissen offenbar gar nichts, und davon nur die Hälfte!“ Bravo! Was ich über solche Schwätzer-Typen denke ist justiziabel! Reden Sie mich bitte nicht mehr an!

        0
        • @warner
          Sie haben angefangen xD
          Vergessen Sie das bitte nicht.

          0
          • bitte hört doch auf mit dem Gezicke von wegen „Sie haben angefangen“. Ist doch kein Kinderclub hier. Jeder hat seine Meinung, genau wie ich meine. 100%iges Wissen über die Wahrheit hat keiner, aalso……

            0
      • @lastmanstanding
        Aber…
        Gilt das auch für US-Goldminen, die Insolvenz anmelden müssen, weil sie unterhalb 1180,-$/Unze keine Gewinne mehr machen?

        0
        • @goldminer

          Ich kenne die Anteilseigner von ATNA nicht. Jedoch geht es um 210Mio. Aktien zu einem letzten Kurs von 0,05$, die offenen Verbindlichkeiten liegen bei etwa 20 Mio$. Ich denke, das ist für Banken, wenn sie Eigentümer waren, Peanuts.

          0
    • Wüsste nicht wo die Kurse einbrechen. Der Goldkurs in Euro ist seit rund 2 Jahren ziemlich stabil und hat sich sogar erholt. Im Januar 2014 lag der goldpreis bei 26 000 Euro das Kilo derzeit bei knapp 32 000 zwischendurch sogar kurzfristig bei 36 000 Euro. Das die Unze deutlich unter 1000 Dollar fällt glaub ich nicht. Ein paar Mal in den letzten Jahren schien es kurz davor zu sein, wurde aber immer wieder kurz davor aufgefangen. Der Goldpreis steht derzeit nicht da, wo er angesichts der realen Wirtschaftslage hingehört. Und dass sich die Finanzwelt eigene Gestze schafft, ist eine Illusion. Das mag ja kurzfristig funktionieren um so dicker kommts beim großen großen Kladderatsch ( August Bebel )

      0
  22. schneider joachim

    Zurzeit werden bei Gold u. Silber die Hightgrade verheizt, das geht in 2 Jahren nicht mehr.

    0
  23. Jo schneider

    Was ist ein/e „hightgrade“ ???

    Warum nutzt du nicht gleich hyroglyphen?

    0
  24. Wenn man so die letzten paar Kommentare hier liest, könnte man denken,dass der ein oder andere ein Gedächtnis von Stunden oder wenigen Tagen besitzt.
    Genau das, was zur zeit läuft, ist hier doch seit vielen Monaten zur genüge rauf und runter exerziert und besprochen worden. Alles was jetzt passiert ist hier völlig bekannt und sollte niemanden überraschen.

    Das ist verwunderlich wie man sich jetzt, obwohl man es Monate im voraus hier besprochen hat, jetzt wo es eintrifft, ÜBERRASCHT TUT, und wundert. Eine solche Reaktion vom einen oder anderen hier, ist komplett unnachvollziehbar.

    0
  25. Old Shatterhand,
    Ich wurde mich darüber freuen ,wenn Sie Ihre neueste EM.nachrichten mit unz teilen könten?!
    Mfg.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter