Anzeige
|

Indien verbietet Einfuhr von Goldmünzen und errichtet neue Handelsbarrieren

Krügerrand-Goldmünzen

Goldanlagemünzen wie der Krügerrand dürften jetzt in Indien Mangelware werden.

In Indien wird das Goldgeschäft noch einmal erheblich erschwert. Neben dem Einfuhrverbot von Goldmünzen und Goldmedaillen, wird auch die Goldabgabe an inländische Abnehmer mit weiteren Auflagen versehen.

Die indische Regierung zieht die Schrauben weiter an, um die Goldnachfrage im Inland einzudämmen. Wie Reuters berichtet, wurde nun ein Einfuhrverbot für Goldmünzen und Goldmedaillen erlassen. Erst Anfang der Woche war die Goldeinfuhrsteuer von 8 auf 10 Prozent angehoben worden (Goldreporter berichtete).

Alle Goldimporte müssen nun vom Außenhandelsministerium genehmigt werden und die Ware muss in ein Zolllager geliefert werden. Zudem unterliegt nun auch unbehandeltes Gold der Re-Export-Bestimmung. Demnach müssen Importeure 20 Prozent des eingeführten Goldes wieder ins Ausland verkaufen. Und als wäre dies noch nicht genügend der Barrieren: Einheimische Goldkäufer werden nun gezwungen, beim Kauf der Ware aus den Beständen der Importeure Vorkasse in bar zu leisten.

Die indischen Behörden versuchen seit Monaten mit immer neuen Regeln für den heimischen Goldmarkt die Nachfrage einzudämmen, um das Handelsbilanzdefizit zu mindern und die heimische Währung zu stützen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=35189

Eingetragen von am 15. Aug. 2013. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Indien, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “Indien verbietet Einfuhr von Goldmünzen und errichtet neue Handelsbarrieren”

  1. Hoffentlich klingelt’s nun endlich in den Ohren der Goldproduzenten, dass der indische Goldmarkt vor dem „Aus“ steht! Im Klartext, die Goldproduzenten müssen ihr Angebot um min. 1000 tonnen Gold pro Jahr reduzieren, um einen totalen Zusammenbruch des Goldpreises zu verhindern! Die Nieten von CEO’s der Goldförderer, sollten dringend einen Kurs in zeitgemässer Managementsführung eines Unternehmens absolvieren!

    0
    • @Sugus.1000To. gehen dann woanders hin!Und von dort ein grosser Teil nach Indien!Schwarzes Gold wird man dann nicht nur Erdöl nennen!Der Markt(echte Nachfrage/Angebot)ist wie eine Wasserader,die findet immer ihren Weg,auch unter Umwegen!Deine ,auf den ersten Anblick,richtige Logik soll darauf hinzielen das Gold nun im Überfluss und somit wertloser wird!

      0
    • 0177translator

      @Sugus
      Vor dem Aus? Glaubst Du echt, daß gerade die Masse der einfachen Leute, die gar nicht weiß, was ein geiles Derivat ist, echt aufhören wird an Edelmetall zu glauben, nur weil ein paar Ignoranten in Neu-Delhi es de facto verbieten (wollen)?
      Die Amis hatten schon mal das Saufen verboten, und der Gorbatschow im Sowjetland auch.
      Das hat was mit Instinkt zu tun, und da können sich die Goldverächter den Mund fusselig reden. Die Anti-Antialkoholgegner übrigens auch.
      Glaub mir, zu saufen haben die Russen niemals aufgehört, und die Amis auch nicht. Als ich 1990/1991 ein Jahr als Austauschstudent in Moskau war, hatte sich der künstlich verknappte, staatlich hergestellte Wodka sogar als harte Währung etabliert, weil dem Rubel, der rasend an Wert verlor, keiner mehr traute. Damals in der UdSSR war Gold übrigens billig und leicht zu kaufen. Meine spätere Schwiegermutter (aus Kaliningrad) ärgerte sich dumm und dusselig, daß sie für ihr Rubel-Papiergeld nicht Gold gekauft hatte. Stattdessen erlebten die Russen, wie man erst die Scheine (Nominal 50 und 100 Rubel) für wertlos erklärte. Dann durftest Du nur 500 Rubel monatlich (5 Mini-Gehälter) vom Sparbuch abheben. Vor genau 15 Jahren hat man den Russen sogar ihre Devisenkonten zwangsweise zum Tageskurs auf Rubel umgestellt, der dann in den Keller rauschte, und somit ein ganzes Volk gefleddert. Frag mal meine Ex-Schwiegermutter, die wird Dir was erzählen. Auf Russisch, versteht sich.

      0
    • Sie sind im falschen Blog gelandet; Sie müssen sich bei Goldman & Sucks einloggen, dort legt man Wert auf infantiles Pubertätsgestammel.

      0
    • @Sugus

      1.) Da ja schon seit Monaten im indischen Goldmarkt sehr massiv interveniert wird, müsste ja der Goldpreis nach deiner Theorie fallen. Tut er aber nicht. Er steigt !!

      2.) Wenn der Goldmarkt in Indien nicht mehr frei ist (was ja jetzt zutrifft) wird kein Schmelzgold mehr angeliefert. Das Risiko ist einfach zu hoch, dass es mit einem Beschluss für nächste Woche konfisziert werden könnte, oder man es als neues Gold mit viel höheren Preisen zurück kaufen muss. Keiner gibt mehr etwas her. Und das erzeugt eine höhere Nachfrage, da jetzt ein Mangel entsteht.

      0
      • Der ehemalige Minen-Mitarbeiter Sugus ist durch rationale Argumente nicht mehr zu überzeugen; er taucht alle 3 Tage wie eine Wanderheuschrecke im Forum auf und behauptet, daß Gold völlig überbewertet sei und die Goldminen wegen des Überangebotes an EM die Produktion endlich drosseln sollten.
        Man hat ihn auch schon in der Wallstreet beobachtet, wie er Gefälschte Silbermünzen auf den Bürgersteig rollte mit dem Hinweis: es ist sowieso wertlos.
        Sugus taucht demnächst wieder hier auf und beginnt seine Argumentationskette wieder mit dem „erdrückenden Überangebot“ von Gold und Silber.
        So ticken sie eben, die alten Goldman Sucks- Mitarbeiter.

        0
  2. Sugus,

    Du solltest dringend einen Kurs „Grundlagen von Angebot und Nachfrage“ belegen. Darüber hinaus wäre auch ein Öffnen der Augen bezüglich der Realitäten angebracht.

    0
    • Wer ist sugus?

      Sugus wird vom EU Molloch bezahlt für sein erbärmliches Geschreibsel – natürlich in mehr und mehr wertlos werdenden EUROS.

      0
  3. Tommy Rasmussen

    Zuerst ? :

    Es kann nie schaden, sich mit einigen haltbaren Lebensmittel und WASSER einzudecken :

    13.08.2013 – Die Finanz-Industrie bereitet sich auf einen massiven Angriff durch ISLAMISCHE Hacker vor. Als Beleg dafür führt der Bericht an, dass REUTERS schon wenige Tage nach den ersten Angriffen den Iran identifiziert haben.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/13/warnung-cyber-attacke-wird-banken-crash-ausloesen/

    2005 !!! – Al-CIAda :

    12.08.2005 – REUTERS – Terrorismus: Al-Qaidas Agenda 2020 – … zwischen 2010 und 2013, wird es darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen. Parallel dazu soll DIE US-WIRTSCHAFT DURCH CYPERTERRORISMUS ins Visier genommen werden…… Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor….
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    Was daher vordergründig wie ein Krieg zwischen Washington und al-Qaida aussieht, wird in Wahrheit von denselben Leuten geplant und gesteuert, welche auch in Washington die Fäden ziehen. Um ihre Neue Weltordnung final zu etablieren müssen zuvor noch die USA entmachtet werden.
    http://endzeit-reporter.org/falscher-prophet/hintergrund-informationen/
    http://www.crash-news.com/2012/02/10/sieben-phasen-bis-zum-kalifat-ein-blick-in-die-islamische-agenda-2020/

    ??????? :

    —– Original Message —–

    Sent: Tuesday, August 06, 2013 11:18 PM
    Subject: WG: Bürgerkrieg in Amerika?

    Wir leiten nur den Inhalt einer aus Amerika kommenden Meldung weiter. Es kann nie schaden, sich mit einigen haltbaren Lebensmittel einzudecken :

    Einer meiner Kunden, welcher in Tennessee wohnt, hat mir vor ein paar Tagen erzählt, dass er fünf Freunde hat. Drei sind im Polizeidienst tätig und zwei vom Militär. Alle fünf Freunde haben ihm einzeln neulich die gleiche Geschichte erzählt. Sie wurden alle trainiert für die zivilen Unruhen, wenn der Kriegszustand ausgerufen wird. Ihnen wurde erklärt dass sie ihre Übung absolviert haben müssen und ausgerüstet in Bereitschaft bis Ende August sein sollen.

    Ihnen wurde auch gesagt das dieses Szenario am späten Abend eines Freitags stattfindet bei dem das Bankensystem zusammen bricht. DEN BÜRGERN WIRD ERKLÄRT WERDEN, DAS HACHER IN DAS BANKENSYSTEM EINGEBROCHEN SIND, und in ein paar Tagen soll alles wieder im Normalzustand sein.

    Wie auch immer, gemäss dieses Szenarium sollen die Banken nicht wieder in den Normalzustand zurückkehren.

    Die Freunde meines Kunden sagten ihm, wenn er hört das die Banken am späten Freitag zusammenbrechen, dass er nur noch 72 Stunden Zeit hat, die Stadt zu seinem Rückzugsort oder zumindest auf den Weg dorthin zu verlassen, denn die Städte werden dann durch den Kriegszustand abgeriegelt sein

    Mit besten Grüßen | With best regards | Cordiali saluti

    ________________________

    und danach ??? :

    Sowjetunion Goldverbot 1918 :Bei Zuwiderhandlungen drohten drastische Strafen bis zur Androhung der Todesstrafe.

    Deutschland Goldverbot 1923: Bei Zuwiderhandlungen drohten Freiheitsstrafen bis zu zehn Jahren Zuchthaus, Geldstrafen in unbeschränkter Höhe, Beschlagnahme des gesamten Vermögens und Ordnungsstrafen bis zu 10.000 Goldmark.

    USA Goldverbot 1933: Bei einem Verstoß konnte eine Geldstrafe von bis 10.000 US-Dollar (inflationsbereinigt 186.868 US-Dollar) oder eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren verhängt werden oder beides.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldverbot

    0
    • Das was du da erzählst, vom Bankenzusammenbruch Ende August, ist echt krass. WENN das stimmen sollte, dann führen die den Plan viel früher aus als ich gedacht hätte. Falls du weitere Infos dazu hast, oder irgendwelche Quellen die das belegen könnten, immer her damit.

      0
    • Dann sparen Sie doch in Silber!
      Das wurde noch NIE verboten.

      0
      • FALSCH, siehe
        http://de.wikipedia.org/wiki/Goldverbot
        auch Silber unterlag häufig des Edelmetallbesitzverbotes.

        Aber nichts desto trotz, was keiner weis, kann keiner fordern ^^
        Also sicherdie Bestände nicht in der Wohnzimmervitrine zu präsentieren sindern im Kellerloch unter der Erde o.ä.

        0
    • Ja klar, und diesen supergeheimen Plan enthüllt man jedem Hilfspolizisten schon Wochen im voraus, und die erzählen ihn dann brav und unbehelligt ihren Freunden und Bekannten. Gleichzeitig wissen weder Wikileaks noch die üblichen Enthüllungsblättchen etwas davon.

      0
      • Zwei Tage vor dem 11.9.2001 wurden auch manche Armeeangehörige und Spezialeinheiten gewarnt, daß etwas passieren würden in Lower Manhattan, warum also diesmal nicht auch…???

        0
        • 0177translator

          @Kritiker
          Im August 2001 erwarb ein Mister Silverstein – er besaß die Firma, der die 2 Türme des World Trade Center gehörten – eine Versicherungs-Police für 17 Mio. Dollar gegen Terroranschläge. Falls es passiert, bekommt er 4 Mia. Dollar. Die erhielt er auch von der Versicherungs-Gesellschaft. Dann zog er vor Gericht. Er meinte, daß es doch zwei Anschläge waren, und daß ihm daher 8 Mia. Dollar zustünden. Das Gericht folgte dieser Argumentation. Und jetzt frage ich mich, ob der gute Mann eine magische Glaskugel besaß, wie der Zauberer Saruman im „Herr der Ringe“, ein Palanthir, wenn Ihr Euch erinnert.
          Das Schlimme ist nur, daß diese Soros-Paulson-Silverstein-Ethnie aus Prinzip ihre bösartige Verschlagenheit mit Klugheit verwechselt. Und wenn sie die die USA im einzelnen und die ganze westliche Welt im allgemeinen zum Absturz gebracht haben, diese Derivatenkacker, wohin wollen sie dann noch auswandern?

          0
    • Auf Hartgeld wird seit 2008 quartalsweise eine Währungsreform angekündigt. Immer mit total schlüssigen Argumenten der Leserschaft. Ich habe noch keine gesehen!

      (Aber sie wird kommen!)

      0
      • @W
        In Japan wurde seit 1980 immer wieder,wegen der Erdbebensituation, eine
        nukleare Katastrophe angekündigt. Ich habe noch keine gesehen– ups, da war doch was vor 2 jahren ?

        0
  4. @Sugus:

    Dummheit siegt immer!
    Verkaufe doch schnell Dein Gold, dann hast Du nichts mehr und der Goldpreis steigt, da Du ja nichts mehr hast.
    ;)

    0
  5. Ach ja.
    @Sugus

    … Du Manager.

    0
  6. Schaut Euch mal den GoldChart an. So rapide wie er heute Nachmittag wieder abgesackt ist, steigt er gerade wieder.

    http://www.kitco.com/charts/livegold.html

    0
  7. Sugus glaubt, Gold ist ein normales Marktprodukt wie Autos, Lebendrind oder Kupfer.Doch das ist es nicht.Gold ist ein,ich möchte sagen, psychologisches Metall und das reagiert nach völlig andern Gesetzen.Selbst wenn ein Goldklumpen von tausenden Tonnen auf die Erde fallen würde, würde das den Preis nur ganz kurzfristig beinflussen.Denn der Klumpen würde ganz schnell in irgendwelchen Tresoren verschwinden.Und derjenige würde das Gold nicht verkaufen, sondern zu seiner Bank gehen und einen Kredit zu 1% beantragen und sagen, als Sicherheit biete ich ihnen das Gold.
    Kurzum, Gold wird meistens nicht verkauft,sondern Beliehen.Und fördern die Minen mehr, werden eben mehr Kredite beantragt.Wohl wissend,dass, wenn die Schulden zu erdrückend werden,ich immer noch das Gold habe.
    Machen Sie mal die Probe: Ein paar goldene Ohringe für Ihre Frau oder einen Umschlag mit Geld.Wo glauben Sie, leuchten ihre Augen mehr. ?
    Sehen Sie,das ist Gold !

    0
  8. Begründung für den Goldkurs-Anstieg: JP.Morgan kauft massiv Gold im Markt ein, um seine Lieferverpflichtungen Ende August erfüllen zu können.
    http://www.zerohedge.com/news/2013-08-15/gold-soars-above-1350-silver-crosses-100-dma

    0
  9. Ja es kann nicht schaden, sich mit allerlei einzudecken, aber wie soll denn Gold fallen – e s ist g e s t i e g e n ! !
    Genau, wohl weil jetzt JP. Morgan Gold kauft und was wird erst los gehen, wenn die Michel aufwachen. In der Schweiz will man doch bereits den 1.000 Franken-Schein abschaffen:
    „Schweizer Politiker wollen 1.000 Franken-Schein abschaffen – Swiss politicians want to abolish 1,000 franc note“
    Link: http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/9444

    Und hier jetzt zu:
    „Indien verbietet den Import von Goldmünzen, Schweizer Politiker wollen 1.000 Franken-Schein abschaffen; ja und die EU will das Bargeld …. – India bans import of gold coins, Swiss politicians want to abolish 1,000 franc note; yes un the EU wants the …“
    http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/12751

    Und dort auch der Kommentar: „Nichts mit Angriff auf Gold durch Indien – jetzt muss JP Morgan kaufen“

    0
    • Und es wurde auch nochmals erinnert mit link zu entsprechenden Artikel in Deutsch und Englisch an:

      „Wirtschaftskollaps: Warum Sie Ihr Gold gut verstecken sollten – Confiscation of Gold – Possible or Not?“

      Die Geschichte lehrt, dass Staaten im Rahmen eines Wirtschaftszusammenbruchs buchstäblich alles konfiszieren, was ihnen in die Hände gerät.“

      0
      • @Steffen
        Aber sicher. Verstecken kann man aber nur etwas, was man physisch besitzt.Sparguthaben, Fondsanteile, Aktien, etc aber auch Immobilien kann man leider nicht verstecken.Deshalb rechne ich Immobilien nicht zum physischen Besitz.Goldmünzen sind jedoch leicht und gut versteckbar.
        Ein halbwegs kräftiger Mann kann durchaus 15-20 Kg tragen,ja damit auch noch ein Stück laufen. Gold hat eine hohe Wertdichte.Man glaubt gar nicht, wie wenig Volumen 20 Kg reines Gold sind, aufgestapelt auf dem Küchentisch. Ein kleines Loch im Mauerwerk, davor ein Stahlträger, Wasserrohr, etwas aus Metall und weg ist das Zeug, das „unnütze, wertlose, weil man es nicht essen kann und es keine Zinsen bringt.“ Da muss jemand schon das ganze Haus abreissen um es zu finden. Früher versteckten Bauern das „wertlose“ Zeug unter dem Misthaufen, wo es laut
        Bankster auch hingehört.
        Kreativität ist angesagt,denn der letzte sicher Hafen wird, wie schon immer, Gold und Silber sein.

        0
  10. Wenn man den Goldkurs von 1290,-$ von Ende Juli als Basiswert für Wetten auf einen fallenden Goldpreis annimmt (Short-Contracts), droht den „Shorties“ bei ca. 6,4 % Kursanstieg (also etwa bei 1375,- $) Totalverlust,- sie müssen sich also mit Future-Contracts eindecken, und das dürfte bis Ende August zusätzlich die Nachfrage anheizen (Short Squeeze ?).

    Was außerdem Spekulationen für einen drohenden Aktiencrash an der Wallstreet anheizt: neben Ben Bernanke haben nun fast alle Notenbank-Chefs das Treffen in Jackson Hole abgesagt (wegen „privater Gründe“).
    — Nachtigall, ick hör Dir trapsen!

    http://www.wsj.de/article/SB10001424127887323639704579014282524835224.html

    0
  11. Short Squeeze auch bei Silber?
    http://www.goldseiten.de/artikel/180074–Short-Squeeze-bei-Silber.html

    Saisonal gesehen war der August immer schon ein „freundlicher“ EM-Monat.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter