Anzeige
|

Inflationsziel ins Grundgesetz?

FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle hat es ins Gespräch gebracht. „Geldwertstabilität muss im Grundgesetz verankert werden“, lautet die Forderung in einem Positionspapier seiner Partei. Die Idee stößt bei den anderen Parteien auf Unverständnis. Wie da genau was verankert werden soll, geht aus der Diskussion allerdings auch nicht hervor. Mehr

Wörtlich heißt es im FDP-Statement: „Wir haben auch die Schuldenbremse in das Grundgesetz aufgenommen. Die Geldwertstabilität hat gerade in Deutschland eine besondere Bedeutung. Die Deutschen haben sie als Mitgift in die europäische Entwicklung mit eingebracht. Sie haben zweimal – am Anfang und am Ende der unseligsten Zeit deutscher Geschichte – ihr Geld verloren bei der Inflation und bei der Währungsreform, sodass wir bei diesem Thema besonders sensibel sind. Für mich kommt es auf Dauer darauf an, dass wir bei der EZB die Entscheidungsmechanismen ändern. Es kann nicht sein, das Malta das gleiche Stimmengewicht wie Deutschland hat. Es muss zumindest bei wichtigen Entscheidungen, ob man zum Beispiel Staatsanleihen aufkauft oder nicht, ein anderes Gewicht haben. Das ist für uns ein wichtiger Punkt, den wir in die Debatte mit einbringen.“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=30041

Eingetragen von am 5. Feb. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

49 Kommentare für “Inflationsziel ins Grundgesetz?”

  1. WEnn man betrachtet, wie selbiges Grundgesetz in den letzten Jahren mit ua Antiterror, Euro, BW in Aghanistan, Bosnien und Heiligendamm, ESM und sicher nicht zuletzt GEZ getreten wurde und wird, hat man damit die Bestätigung, über das, was uns erwarteten wird. :(

    0
  2. Ich habe mich sehr ausgiebig mit dem Statistischen Bundesamt auseinandergesetzt, weil die Berechnung der Preissteigerungsrate mehr als kritisch ist:
    a) die Preiserfassungen sind mit größter Sicherheit falsch bzw. grob fehlerhaft
    b) es gibt nur einen Warenkorb für alle Haushaltstypen.

    Zu b): Meine Argumentation gegenüber dem StatBuAmt: Alte Menschen brauchen doch keine Computer im Warenkorb; die haben Sie nur deshalb aufgenommen, um die Preissenkungen mitzunehmen.
    Argumentation StatBuAmt: wir unterliegen politischen Vorgaben. Eine Differenzierung nach Haushaltstypen können wir nicht vornehmen. Und dann kam ein „Nontalk- Satz“: es würde ja Sinn machen, aber wir dürfen nicht!

    Selbst wenn die FDP das Inflationsziel ins GG aufnehmen würde, es würden dieses Limit umgangen, mit allen Tricks.

    0
  3. was brüderle da wieder ablässt ist so verlässlich wie er auch das D Gold heinhoöen wollte, oder 25 andere Sachen auch die er wollte, sogar forderte, aber nie….. kam irgendwas bei ihm raus. der mann ist der absolute Retter der FDP.

    0
  4. Genauso gut kann man schreiben, dass ein Krieg verboten ist, nur im Konfliktfall sind all die schönen Pläne innerhalb kurzer Zeit Makulatur. Kein Plan übersteht im Gefecht die ersten Minuten (Militärweisheit).

    0
  5. 0177translator

    @anaconda
    Die Amerikaner hatten ja schon mal das Saufen verboten, und der Gorbatschow seinen Russen auch.
    Wir teilen uns einen monetären Blutkreislauf mit anderen Euro-Mitgliedsstaaten, und ein allein auf Deutschland beschränktes Inflations-Verbot KANN gar nicht funktionieren. Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, daß der Faschingsprinz Berlusconi sich Weisungen aus Karlsruhe fügen wird.

    0
    • @0177translator
      Entweder sind die Politiker so blöd und lernen es einfach nicht, oder sie wissen es und halten nur uns für so blöd. Ich bin noch nicht dahinter gekommen.Aber ich befürchte fast das Erstere.Und damit das Schlimmste.

      0
    • @0177translator…wenn ich darf: „Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, daß der Faschingsprinz Berlusconi sich Weisungen aus Karlsruhe fügen wird.“
      Nein, er wird es doch (aber für seinen eigenen Vorteil und der hersschenden Clique)…Eher spielt er nur momentan mit solchen (leeren Wahl-)Aussagen, um den Nationalstolz, welcher in jedem Land der Welt viele (idiotische) Stimmen bringt.
      Würde er aus den EURO aber deshalb wirklich austreten?…Er droht nur damit, oder eher…POKERT: Um die vielen nationalistischen und populistischen (ignoranten) Stimmen, welche ihn schon immer gewählt haben -ihm geht es nur um die Macht… An sich und… für sich selbst
      Aber jedes Land verdient sich am Ende seine Regierung

      0
      • 0177translator

        @Darius
        „Das Kapital hat kein Vaterland, der Arbeiter durchaus.“ Das galt schon bei Karl Marx.
        Und der Arbeiter würde nicht den Darminhalt ins eigene Nest entleeren. So halte ich es zumindest.
        Und „Kosmopolit“ war in Rußland mal ein Schimpfwort.

        0
        • @0177translator, ausserdem komm du nicht ständig hier anscheinend… GEBÜCKT vor…RUSSLAND!: Wenn es aber wenigstens sich lohen würde sich zu bücken… Aber in Russland MUSSTEN SICH DIE (armen) MENSCHEN IN SEINER GANZEN GESCHICHTE UND BIS HEUTE…NUR BÜCKEN!
          Russland kennt noch bis heute nicht das Wort Demokratie!
          Langsam wird mir vieles über dein „Denken“ klar…

          0
          • Bücken?Darius?USA?Objektive Betrachtung?

            0
          • Ich wäre jederzeit bereit einen sehr umfassenden geschichtlichen Vergleich Russland/dann UDSSR/jetzt wieder Russland vs USA anzustellen (NUR ZUM BEISPIEL: da hatte Russland schon so viel Schaden anrichten können, wo es die USA noch nicht einmal gab:0-1…) -klar vorausgesetzt: Die geschichtliche FAKTEN würden mal als solche auch akzptiert und nicht als „geschichtliche Verschwörung hirngespinnstet“ (und das sogar für solche Fakten noch überhaupt vor der Gründung des „Welthauptverschwörers“ USA?…)
            Man muss sich auf einer GESCHICHTLICH OBJEKTIVE Ebene treffen -mit den paar national-fanatisierte „Exemplare“ hier aber glaub ich ist sowas unmöglich

            0
  6. @O177translator, du mit dem…anscheinend…Vogelgehirnchen: Karl Marx hat DAS ALS KRITIK GEMEINT, d.h. das sollte geändert werden und der Arbeiter genauso INTERNATIONAL werden -kann man nicht verlangen, aber zumindest in solchen Ktegorien anfangen zu denken und handeln…-, sonst wirde er keine Chance gegen das Kapital haben, aber solange so viele wie du alles falsch verstehen und eher die niedrige Instinkte (ständig nur beleidigen, etc…) als das Gehirn einschalten…

    0
    • 0177translator

      @Darius
      Von Vögeln scheinst Du mehr zu verstehen, als von manch anderen Dingen.
      Hiroshima und Nagasaki haben nicht die Russen angerichtet. Auch Agent White, Agent Blue und Agent Orange stammen nicht aus Moskau.
      Du hast Recht, vor Amerika wird sich keiner bücken. Insbesondere, wenn man ihnen dabei die Rückseite zuwenden müßte.
      (Zumindest kein normaler Mensch. Und kein normales Land.)

      0
      • Der Moloch.Tolle Lektüre zur Gründung der USA,mit allen tollen Präsidenten,etc!Auch der Raub New Mexicos(was f.Darius,nicht nur die bösen Spanier)!

        0
        • Mir kommt sehr erleuchtend vor, dass sich alle nur mit der USA und ihre „grossartige und vor allem einmalige“ Verbrechen befassen wollen, um dabei die von den jewieligen Nationen ziemlich stark ZU relativieren.
          Ich selber denke nicht in solche extrem primitiven Kategorien wie „böse Spanier“, oder „böse Deutschen“, auch nicht „böse Russen“ -das breite Volk dort hat doch nie geschafft die Diktaturen loszuwerden- und andere Völker, z.B. die Araber haben eine extrem undemokratische Kultur, weil auf dem Islam basierend -wenn aber einzelne Individuen solche Kreise durchbrechen können und etwa noch jung genug -und damit noch entwicklungsfähig genug -in zivilisiertere Länder auswandern (etwa das AKTUELLE Deutschland), werden sie auch anders…
          Aber zurück zu dem Phönomen „Alle Welt -damit auch die eigene Probleme auf die USA schieben“: Der Lieblingssender von translator0177 heisst doch „Russia TV“ und deren Hauptbeschäftigung ist…USA. Warum denn?!-Um von den Problemen in Putins Russlands damit stark abzulenken
          Wenn er nur das sieht -obwohl es gibt massig mehr Sender zur Auswahl- und er dazu noch von der UDSSR/DDR gegen den Klassenfeind USA jahrzehntlenage indoktriniert wurde, kann ich viel verstehen… Aber trotzdem nicht verzeihen, dass er Leute PERSÖNLICH angreift, wenn die eine andere Meinung haben und vor allem wenn sie überwiegend, d.h. also nicht immer, pro USA sind.
          Und jetzt apropo „Netzbeschmutzen“ der BRD: Es müsste ihm gewaltig…stinken… hierzulande, denn die überwigende Mehrheit in diesem Staat teilt die Meinung der alleinigen Kreigsschuld der Deutschen, wenigstens sicher im WWII

          0
          • Die überwiegende Mehrheit teilt auch die Meinung das Scheiße gut schmeckt(bei Fliegen).Und die überwiegende Mehrheit der Deutschen und deren Meinung kennst ein „Exot“auch nicht,da der Deutsche domestiziert worden ist.Wer sagt schon einen „Kanacken“das er ein Arschloch ist?Kennst Du einen aus dem Bekanntenkreis?Siehste!Aber wie viele würden ohne weiteres einen aus ihrem Volksstamm als Arschloch bezeichnen?Siehste!Brav den Deutschen dressiert!Also kannst Du als „Exot“so eine Äußerung über die Mehrheit der Deutschen garnicht tätigen!Da der Deutsche sich gar keine Offenheit wagt.Deshalb hoffe ich das der bessere Teil des Volkes aus seiner Lethargie durch eine GROSSE KRISE erwacht , um sich seiner Stellung auf diesem ,unser aller,Planeten bewußt werden kann.Der überwiegende Teil der Deutschen ist sowieso Kröppzeug,nicht fähig zu führen und nicht willens in richtigen Bahnen geführt zu werden!

            0
      • @transaltor0177, Ja es gibt immer die paar (primitiven) Keulen: Hiroshima und Nagasaki… Wenn man aber die Opfer der Verbrechen von Iwan des Schrecklichen (15 Jahrhundert) bis Stalin aufzählen würde, wären wir bei weiss ich nicht wieviel millionfachen mehr!
        Wenn man hier schon ständig über „bücken“ spricht, wollen wir endlich hier solche Abhängigkeiten endlich klären!: Warst Du nicht etwa NVA-Soldat?
        Als solcher würde ich mich zu dem Thema „Bücken vor der UDSSR“ sehr vorsichtig äussern -ich selber bin aber nicht auf Beleidigungen aus…
        Meine tatsächliche Abhängigkeit zu den USA mein ganzes Leben: 0

        0
  7. @ Darius
    Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind so alt wie die Menschheit selbst und auch alle ehemaligen europäischen Großmächte haben durch ihre Eroberungs- und Kolonialpolitik und ihre diversen Kriege ein blutiges, beschämendes Kapitel geschrieben.Somit würden sich die USA mit ihrer imperialistischen Politik nur nahtlos in diese traurige Tradition einreihen.
    Die USA spielen sich aber als „moralische Instanz“ auf (z.B. Schurkenstaaten), als Weltpolizei, obwohl sie doch selber so viel „Dreck am Stecken“ haben.
    Angefangen beim Holocaust an den Indianern, der Sklaverei bis zu den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki, unzählige Verbrechen und Schweinereien von Vietnam bis Guantanamo.
    Sie verurteilen und bestrafen die Kriegsverbrechen anderer, weigern sich aber die eigenen Kriegsverbrechen ebenso einer Gerichtsbarkeit zu unterstellen.
    Sie überfallen souveräne Staaten, bombardieren alles in Grund und Boden, plündern die Resourcen und behaupten scheinheilig und dreist, sie hätten es aus humanitären Gründen getan: Um das Volk von einem bösen Diktator zu befreien, damit Mädchen in die Schule gehen dürfen, damit Frauen die Burka nicht mehr tragen müssen, um „weltbedrohende“ Terroristen zu töten (die es gar nicht gäbe, wenn sie sich anders verhielten). Sie erfinden Gründe (z.B. die Atomwaffen von Sadam Hussein oder das iranische Atomprogramm) um andere
    Länder überfallen zu können. Gleichzeitig haben sie Israel, das seine Nachbarn bedroht, mit Atomwaffen hochgerüstet.
    Sie foltern, morden und plündern und übertünchen das alles mit einer bigotten Verlogenheit und einem wehleidigen, selbstverherrlichenden Patriotismus.

    0
    • @camouflage
      Nein,es ist nicht der Patriotismus oder die schwarz -weiße Moaralansicht, es ist die pure Gier nach immer mehr Profit.Wohin man in den USA auch schaut, es geht immer nur um Profit.Vieviel Dollars hat man heute verdient,womit ist egal.
      Sind ja bloß ein paar Indianer, Japaner oder Asiaten oder ein paar Kinder in den Schulhöfen.

      0
      • anaconda, disqualifiziert sich völlig in seiner Vernunft und Logik wenn es um USA geht:
        “Nein,es ist nicht der Patriotismus oder die schwarz -weiße Moaralansicht, es ist die pure Gier nach immer mehr Profit.”
        Nein, nein…Nach Gier und Profit handeln überhaupt nicht etwa Siemens, Deutsche Bank, Thyssen Krupp, u.s.w., u.s.w… DEUTSCHE Multis….Sie wollen allle nur die Welt verbessern
        “Sind ja bloß ein paar Indianer, Japaner oder Asiaten oder ein paar Kinder in den Schulhöfen.”
        Apropo Schulschiesserein: ich kann hier auch mindestens 2 solche seit dem Jahr 2000 erwähnen… WELCHE IN DER BRD PASSIERT SIND! -Das Phänomen AMOKLAUF WÄRE DAMIT EIN SUPRANATIONALES UND SO EHER „ZEITGESTLICHES“, WELCHER URSACHEN WAHRSCHEINLICH IN DER IMMER ZUNEHMENDEN BINDUNGSLOSSIGKEIT, FREIZÜGIGKEIT; SELBSTZÜCHTIGKEIT, MORALISCHER HALTLOSIGKEIT UND SOLCHER AUCH VERFALL IN FAST ALLEN WESTLICHEN INDUSTRIALISERTEN GESELLSCHFTEN -die USA sind also nicht die einzigen schuldigen und Vertreter solcher Zustände, nur dort viel auffälliger und in den Konsequenzen der Schiessereien schlimmer; wegen der extrem liberalen Waffenpolitk…
        ABER DAS IST NICHT, DASS ETWA DIE USA REGIERUNG ANDERE FAST AUCH NOCH KINDER BEFEHLEN WÜRDE SICH ZU BEWAFFNEN, LOSZUGEHEN UND ANDERE SCHULKINDER ZU TÖTEN!!!… Bitte das Gehirn auch bei so viel Anti-USA Fanatismus doch nicht so komplett ausschalten!

        Und über irgendwelche (dazu noch sonst falsch als solche bezeichnete) Völkermörde müsste jeder Deutscher SICH SOWIESO SCHÄMEN DARÜBER ZU SPRECHEN!
        Dabei wird nicht einmal zwischen ORGANISIERTE MASSENMORDE AN ZIVILISTEN AUSSERHALB VON KRIEGSHANDLUNGEN UND SOLCHE (KRIEGE) UNTERSCHIEDEN!-ob gerechte oder ungerechte Kriege sei also hier dahingestellt, weil MASSENERMORDUNG VON ZIVILISTEN fällt erstmals überhaupt nicht in der Kategorie… KRIEG.
        So, das erstmal klar vorausgesetzt, gab es im letzten Jahrhundert 3… oder 4, vielleicht 5 bewiesene Völker…MORDE:
        1. Der Türken an die Armenier im ersten Weltkrieg
        2. Der Deutschen im Zweiten an allem…was lebensunwert anzusehen war, weil also nicht “Übermensch”, was hiess nicht “arischer” Abstammung (was dieses Wirrzeug denn überhaupt bedeuten sollte…) -Und das war also viel…Das besonders zahlreiche Mord an den Juden ist da nur in der Masse und Effektivität der Durchführung am Schlimmsten.
        3. Von Stalin in der UDSSR während der Kollektivierungskampagnen in den 1930ern -er benutzte auch die Methode des Aushungerns Lassens von ziviler Bevölkerung welche sich gegen solcher Politik wehrten, etwa in der Ukraine .
        4 Die ethnische Säuberung der Hutus an den Tutsis in Ruanda, glaube ich so Ende der 80er
        5. Der Serben an den sonstigen EX-Mitgliedern des ehemaligen Jugoslawiens (Kroaten und Bosnier) beim Auseinandefallen jenes Staates in den 90ern.

        Ja, sonst gab es auch viele Kriege mit vielen…GETÖTETEN Menschen (darin liegt also auch semantischer Unterschied zum…Völker…MORD) -auch seitens der USA
        Der angebliche “Völkermord” der USA an den Indianern wurde hier von mir eigentlich schon einmal bestritten:
        1. Es war “nur” ein KRIEG um Land, welcher URSACHE darin lag, dass SIEDLER AUS ALLEN MÖGLICHEN EUROPÄISCHEN LÄNDERN die angestammten Gebieten der Indianer diesen stretig machten.
        2. Ja es war eindeutig Landraub, es war ungerecht, aber es geschah in KRIEGERISCHEN Handlungen -klar die Indianer waren dabei waffentechnisch extrem unterlegen und NUR so sind ihre grosse Verluste zu erklären
        Also fällt überhaupt nicht in die Kategorie eines bewusst organisierten VÖLKERMORDES

        0
  8. @anaconda
    Die Gier wird versteckt hinter einem selbstverherrlichenden Patriotismus und einem bigotten Getue.

    0
  9. 0177translator

    @Camouflage
    1914 gab der Großvater meiner Mutter eine ganze Truhe voll Goldmünzen dem Staat für einen Fetzen Papier, als der WK 1 losging. (Stichwort: „Gold gab ich für Eisen.“) Nicht eine einzige behielt er als Andenken. Ich weiß nicht, ob das heute wieder so wäre, wenn es auf einmal heißt, „das Vaterland ist in Not“. Und ob dann alle losrennen, ihr Edelmetall freiwillig einem System zu geben, das
    ständig dabei ist, Dreck über genau die Leute auszuschütten, auf deren Kosten es lebt. Ob wohl ein nationalmasochistisch verblödeter, gehirngewaschener und rückgratamputierter Deutschland-halt’s-Maul-Schreihals das tun wurde?
    Eher wohl kommt ein EM-Verbot, die Münzkontore müssen ihre Kundenlisten dem Finanzamt übergeben, und uns allen zieht man die Hose runter.
    „Deutschland, deine ärmsten Söhne sind auch deine treuesten,“ schrieb ein mittlerweile vergessener Dichter.
    Ach ja, das Kaiser-Wilhelm-Gold: Es lag im Juliusturm der Festung Spandau, und 1919 haben es sich die USA gekrallt im Rahmen des Versailler Vertrages. Als „Wiedergutmachung“. Ich glaube, die Schäden, welche die amerikanische Nation erlitten hat, sind ganz anderer Natur.
    2007 im Sommer schrieb mich das Münzkontor GAVIA an: Kurzum, die USA sind pleite, und die Beute vom WK 1 ist im Angebot. Der Sammlerwert ist höher als der Materialwert, also ließ die FED die Kriegsbeute nicht einschmelzen, sondern bietet sie über deutsche Kontore in der Bundesrepublik zum Kauf an.
    Und nach dem EM-Verbot werde ich gern darauf warten, es mir abknöpfen zu lassen von den Leuten, die mit der Liste von GAVIA in der Hand an meiner Tür klingeln. So bleibt alles im Fluß. Panta rhei, würden die alten Griechen sagen. (Und die heutigen Griechen sicher auch.)
    Und Rösler haut mit seinem Lear-Jet nach Hanoi ab.

    0
    • @0177translator
      Die kommen heute mit einer CD in der Hand. Vornehmlich um 07:00 Morgens mit einem kleinen, aber feinen SEK Kommando im Hintergrund.Dann klingeln die 2 mal und danach wird die Tür aufgebrochen. Nennt sich dynamic entry und gibts bei: http://www.enforcer.de/Dynamic-Entry. Und mit Gebrüll und Laserpointer auf der HK MP5 gehts auf den Wohnungsinhaber im Morgenmantel, als wärs der Osama bin Laden 2.0 himself.
      So erzählte mir einer, dessen Name auf einer CD aus schweizer-Bankbeständen stand.Ohne dass dessen Schuld bewiesen war. Einfach so, einfach weil ein Name auf einer geklauten CD stand, und sorry dann hinterher.
      Man muss nur die EM Besitzer erst mal in der Öffentlichkeit kriminalisieren und dann kann sich eine Regierung wohl alles leisten. Dann gibt es plötzlich kein Grundgesetz und keine Menschenwürde mehr. Wozu auch.
      Also gilt es die Nachrichten genau zu verfolgen und wenn die Hetzjagd losgeht, weg vom Ländchen. Zum Glück können die nichts geheim halten und
      man erfährt es wahrscheinlich noch rechtzeitig.Lustig wäre es auch, sich anstelle eine gleich große Menge Fake-Gold in den Tresor zu legen und dann zu behaupten, man wurde übers Ohr gehauen.Soll ja vorkommen. Das gabs mal aus China preiswert.

      0
  10. 0177translator

    @anaconda
    Und ewig grüßt das Murmeltier. Und ewig grüßt der Bundesrechnungshof. Heute kam es, daß ein jährliches Einspar-Potential von 25 Milliarden Euro im Haushalt des Bundes besteht, wenn man allein die sinnlosen Subventionen streicht.
    Das fällt dann wie immer unter die Kategorie „Gelesen, gelacht, gelocht“.
    Mein Vorschlag zur Gesetzesänderung: SCHARIA für Millionen- und Milliarden-Verschwender in der Politik. Öffentliches Auspeitschen mit dünnen Ruten auf die blanken Fußsohlen. Heißt Bastonade, glaube ich.
    Einen halben Tag am Pranger stehenlassen, und ich spendiere noch dazu faule Eier und Tomaten. Und ich sammle Weidenruten.
    Diese Unterhaltung wäre garantiert GEZ-frei !!!

    0
  11. @anaconda „Also gilt es die Nachrichten genau zu verfolgen und wenn die Hetzjagd losgeht, weg vom Ländchen…“

    Und wohin bitte ? Hast Du einen Onkel in Brasilien ?

    0
    • @camouflage
      Ich denke, überall ist erst mal gut, bis sich die Lagen entspannt. Ich halte nichts von Tresoren im Ausland, wie Singapore. Denn womöglich kommt man dann nicht dran oder das Fach wird konfisziert. Dazu noch das Transportrisiko. Verstecke in freier Natur, eventuell in einem Naturschutzgebiet ?.Wandern fällt nicht sonderlich auf. Ein Versteck kann man schon mal anlegen und gegf. erst mal etwas weniger Wertvolles hineintun und dann nach ein paar Wochen beobachten, ob es unversehrt ist.
      Wenn man jetzt so ein paar Verstecke anlegt und nach ein oder zwei Jahren diese immer noch unversehrt sind, kann man sie im Erstfall auch nutzen.
      Übrigens, befindet sich das Versteck in einem feuchten und sauren Boden,
      sind Metalldetektoren überfordert. Da gilt es sich schlau zu machen.
      Ein rechtzeitig angelegtes 2. Standbein im Ausland wäre auch eine Alternative und wenn es nur ein Internetbüro ist, eine Touristikvertretung oder sonst was.Kommt natürlich auf den Beruf an, den man hat.Wenn man aber jetzt schon Kontakte knüpft und Interesse zeigt, könnte sich was finden.Sogar die Schweiz sucht Deutsche in bestimmten Branchen. Als Rentner stehen noch Thailand, Phillipinen oder Malaysia zur Auswahl.Wer keine Scheu hat, auch Ägypten. Billiger lebt man dort allemal. Ist das Land dann vertraut, kann man dort auch Schließfächer mieten und einen Teil deponieren. Man ist ja dann vor Ort.
      Das kleine Buch von Günter Hannich: Bloß weg, Ihr 2.Standbein im Ausland
      mag da Anregungen geben.
      http://www.amazon.de/Blo%C3%9F-weg-zweites-Standbein-Ausland/dp/3980852229
      Ich weiß, es ist schwierig und unbequem, auch riskant, aber wer sich nicht gedanklich vorbereitet, hat es dann noch schwerer. Ich persönlich trage mich schon seit Jahren mit dem Gedanken und je länger ich darüber nachdenke, desto machbarer erscheint mit eine solche Idee. Warum nicht eine 2. Heimat ?

      0
      • @anaconda
        Es sprach vor Jahren unser ehemaliger Innenminister von Brandenburg, Jörg Schönbohm, nach der totalen Grenzöffnung: „Wir können doch das Land nicht völlig den Wölfen und den Strolchen überlassen.“ Jetzt ist er der EHEMALIGE Innenminister von Brandenburg.
        Es können doch nicht alle Vernünftigen emigrieren – vor 100 Jahren soll ein Viertel der Bevölkerung der USA aus Deutschen bestanden haben – und die, welche vom Staat leben und nicht abhauen können, bleiben da und übernehmen.
        Bald blühen wieder die Kirschbäume. Und mein Keller steht noch voll mit Apfelkisten, hab‘ gerade die schlechten aussortiert und werde die guten verschenken, weiß auch schon an wen.
        Es hat doch der Mensch eine Heimat.
        Bei mir ist es der märkische Sand. Egal wie trocken und widerspenstig.

        0
        • Mach mal halblang!Bei uns habe ich nie so großePflaumen,Kirschen.etc und Gemüse in dieser Menge und Qualität gesehen als bei euch „Drüben“.Dere Boden mag widerspenstig sein aber fruchtbar,wie die Seele der Menschen!(Und nen trockenen,derben Humor haben die da auch!)

          0
  12. @Darius
    1.
    „Nein, nein… Nach Gier und Profit handeln überhaupt nicht etwa Siemens, Deutsche Bank, Thyssen Krupp usw.. DEUTSCHE Multis..“

    Habe nicht mitgekriegt, daß Siemens, Deutsche Bank, Thyssen Krupp usw. den Irak oder ein anderes Land bombardiert haben und sich die Ölvorkommen unter den Nagel gerissen haben, ist mir wohl entgangen ! Sorry

    2.
    „weil MASSENERMORDUNG VON ZIVILISTEN fällt erstmals überhaupt nicht in die Kategorie …KRIEG.“

    Ach so, bei der systematischen Ausrottung der Indianer hat es sich um KRIEG gehandelt und war somit legal. Und bei den Tausenden von Indianerfrauen und Kindern hat es sich nicht um Zivilisten gehandelt, sondern um …..Indianer !
    Wieder was gelernt.

    0
    • Oha Camouflage!Das ist nicht OBJEKTIV und durch FAKTISCHE GRUNDLAGEN bestätigt das Siemens/ThyssenKrupp usw. den Irak nicht bombadiert haben.Auch die MUTMASSLICHE Massenermordung von Zivilisten ist von den USA nicht bestätigt worden!Also FAKTISCH nicht vorhanden.Nur dein(hoffe nicht zynischer Ton)Eingeständniss daß jenes Töten von Unterrassen(O-Ton G.Washington) zzgl.deren Familien nicht um Zivilisten handelte sondern nur um Indianer(Darius merkst du was?Kolumbien?Indios?)läßt mich hoffen das Du noch ein guter US-Speichellecker werden könntest!Freundlichst dein multikultureller Nazi Heiko!

      0
    • @camouflage und an dem anderen völlig Verwirrten (Alkoholisierten?)!:
      Wollen wir mal wieder alles durcheinanderbringen und damit ablenken?! -Bitte haltet die Themenbereiche wenigstens sauber auseinander, damit man wenigstens SAUBER und FAIR diskutieren kann!: Muss ich noch mal wiederholen worauf ich GENAU bei „anaconda“ eingegangen bin?! -GENAU auf dieses: „Nein,es ist nicht der Patriotismus oder die schwarz -weiße Moaralansicht, es ist die pure Gier nach immer mehr Profit.” -Und ich habe GENAU DARAUF so geantwortet: „Nein, nein… Nach Gier und Profit handeln überhaupt nicht etwa Siemens, Deutsche Bank, Thyssen Krupp usw.. DEUTSCHE Multis“
      GENAU AUF DAS BIN ICH EINGEGENAGEN -STEHT DA ÜBERALL IRGENDWAS VOM IRAK-KRIEG ZUR DISKUSSION ?! UND IST DENN DER VERGLIICH ÜBERHAUPT FALSCH?!
      Gut .jetzt landen wir wieder beim Irak Krieg… darauf könnte ich schon wieder zum zigten Mal eingehen!
      Hier aber nur im konkreten Zusammenhang mit „Profit“-Interessen:
      DAS INTERESSE AN EINER STABILITÄT DER LAGE IN DEN ÖLPRODUZIERENDEN LÄNDERN BETRIFFT DEN GANZEN WESTEN, WEIL WIR ALLE DAVON ABHÄNGIG SIND!
      Wenn es zuletzt um Lybien/GHaddafi ging war das Interesse in erster Linie von Italien als grösster abhängiger der Ölexporten von dort -da hat aber niemand Verrat und Intervention geschrien!… Nein, man hat es einfach den USA in die Schuhe geschoben (mit dem völlig wirren Märchen „Einführung eines Golddinars“), wo die Hauptintervention von den Europäern war, weil diese viel mehr betroffen von Untebrechungen von den nordafrikanischen Öllieferungen
      Wenn jetzt gerade die Intervention von Frankreich in Mali gab, da sind es nur zwischenmenschliche Regungen… und alles in Ordnung -es war auch IN JEDER HINSICHT IN ORDNUNG… Aber es war nicht USA, also dann gibt es nichts zu beanstanden
      Leute, seid nicht so FANATISCH EINSEITIG gegen die USA -welches Verfolgungsproblem habt ihr denn?!…Wäre alles es genauso einseitig gegen, wer weiss, sage ich mal…die Mongolei… oder sonst irgendein Land würde mich genauso aufregen!
      Ausserdem gut das es wenigstens einen „Weltpolizisten“ gibt…
      Nein, ihr Nationalfanatiker: Die Deutschen haben geschichtlich die Chance auf einer miitärisch-strategischen Führungsrolle völlig verspielt
      Das meinen sicherlich nicht nur die USA…

      0
    • @camouflage: Nein, es war eben keine SYSTEMATISCHE Ausrottung der Indianer, es war diese tatsächlich fast Ausrottung das Ergebnis von bewaffneten Konflikten zw. Siedlern ,später auch nach Gründung der USA durch US-Soldaten und den Indianern-es war ungerecht, es war die Absicht der Vertreibung um Land zu gewinnen und es gab sicherlich dabei auch zivile Opfer…des Konfliktes um Land …Aber das etwa gleichstellen zu wollen mit dem tatsächlichen systematischen Ausrottungsversuch von Juden, Zigeunern, etc… durch die Nazis, das ist eine UNVERSCHÄMTHEIT
      Jetzt eine DIREKTE Frage mit der Bitte um eine kurze und nicht ablenkende Antwort: Willst DU beides gleichstellen?
      Ich mache es uns sogar viel leichter -lassen wir mal die USA raus: Haben die Deutschen „im Rahmen“ von WWII SYSTEMATISCH Zivilisten…ERMORDET? Einfach ja oder nein
      Jetzt bitte nicht wieder ablenken versuchen mit…Irak oder sonstwas…

      0
  13. @Darius
    Das ist ja gerade das Problem! Die überwiegende Mehrzahl der Deutschen möchte weder eine „militärisch-strategische Führungsrolle“ spielen, noch als Handlanger der USA in völkerrechtswidrige Kriege hineingezogen werden. Die Bundeswehr wurde quasi durch die „Hintertüre“ zu einer Söldnerarmee umformiert, die weltweit eingesetzt wird für äußerst zweifelhafte Ziele und das verursacht sowohl bei der Truppe, als auch in der Bevölkerung Unbehagen.

    0
  14. @Darius (Nachtrag)
    anaconda hat sich mit „Gier“ auf meinen vorhergehenden Eintrag bezogen und der hatte sehr wohl was mit dem amerikanischen Imperialismus (und auch dem Irakkrieg) zu tun. Wenn Du ein Wort aus dem Zusammenhang reißt und es auf Deine Weise interpretierst, so willst eher Du was durcheinanderbringen und ablenken.

    0
  15. @ Darius
    Als Antwort muß ich Dir sagen, daß ich das nicht kann: Weil in unserer „Demokratie“ man zwar „Meinungsfreiheit“hat, aber nur insoweit sich die Meinung mit der „erlaubten“ Meinung deckt. Wenn sich die Meinung mit der „von Oben“ und den Medien doktrinierten Meinung nicht deckt geht man ins Gefängnis.

    0
  16. @Camouflage, liegt hier schon…einigermassen… richtig: „Weil in unserer ‚Demokratie‘ man zwar ‚Meinungsfreiheit‘ hat, aber nur insoweit sich die Meinung mit der ‚erlaubten‘ Meinung deckt“
    Ja, dass Leute die sich zu jener Nazi-Zeit bekennen, sich nicht offen artikulieren können, finde auch ich nicht richtig -das ist dann doch keine vollkommene Meinungsfreiheit… Deswegen müssen/wollen viele gerade in… die USA…, denn dort herrscht eine solche Meinungsfreiheit, dass sogar Nazis und Rassisten (etwa Ku-Kluks-Clan) offen ihre Meinung äussern dürfen und so bei den Ersteren sogar Feinde der USA! -Tatsächlich flüchte(te)n viele (Neo)Nazis in die USA, wegen der Meinungsfreiheit, damit also auch wegen Verfolgungsfreiheit einfach nur wegen der Meinung.
    Umgekehrt, gerade solche Bestimmungen hier in diesem Land zeigen die extreme Scham die wegen deren Menschheitsverbrechen während WWII auf die Deutschen (mit völligem Recht) noch lastet -aber schon eine sehr gute Tat, jene Verbrechen von den dann nachfolgenden Generationen ÜBERHAUPT ANZUERKENNEN -niemand kann sie deswegen verurteilen, nur den tatsächlichen Tätern damals.
    So einfach ist also das alles.
    Lösung: Ich würde meine email anbieten um dort diese dann ehrliche Meinung auch auszubreiten -ich verpfeife niemanden und würde auch niemanden verklagen (höchstens aufhören mit solchen Leuten überhaupt zu kommuniezieren, weil sie mir überhaupt nicht passen), solange derjenige mich nicht persönlich angreift oder beleidigt

    0
  17. @Darius
    Ich halte es so wie mein Landsmann Karl Valentin. Als man ihn fragte, was er von den Nazis halte, sagte er: „I sag nix und das wird man ja wohl noch sag´n dürf´n“.
    (Habe es etwas hochdeutsch angepaßt). Paßt auch für die heutige Zeit und die meisten Deutschen halten sich daran oder sagen nur was man von ihnen hören will und denken sich ihren Teil. Wenn es mir persönlich auch schwer fällt immer „nix“ zu sagen, aber wenigstens sind die Gedanken frei.

    0
    • @camouflage Die andere noch „logischere“ Erklärung ist, dass es nur ein Diktat der Siegermächte, insbesondere USA wäre, die Nazis nicht zu verteidigen… oder gar huldigen, wobei es in den USA… wegen der richtigen Meinungsfreiheit… das alles erlaubt ist!
      Irgendwie passt da nichts zusammen, also Schlussfogerung: Die meisten Deutschen schämen sich jener sspezifischen Vergangenheit und das ist sehr gut!

      0
  18. @Camouflage, nach deiner ganzen Logik halten die Deutschen von den Nazis viel, haben aber…ANGST es zu äussern ,weil… die Deutschen sich gegenseitig so misstrauen und fürchten. Ein richtiger Armutszeugnis mitten… im Reichtum und Wohlstand

    0
  19. @ Darius
    „also Schlußfolgerung: Die meisten Deutschen schämen sich jener spezifischen Vergangenheit und das ist sehr gut!“
    Wobei die Aliierten auch allen Grund hätten, sich zu schämen, aber der Sieger schreibt das Recht. The winner takes it all, the looser standing small.

    0
  20. @ Darius
    „weil..die Deutschen sich gegenseitig so misstrauen und fürchten. Ein richtiger Armutszeugnis mitten….“
    Darius gehst Du gerne jahrelang ins Gefängnis ?

    Außerdem liegt der Schwerpunkt dieses Forums auf Edelmetall und ich möchte ihn nicht länger mit unserem persönlichen Geplänkel strapazieren. O.K. ?

    0
  21. @Camouflage fragt mich „Darius gehst Du gerne jahrelang ins Gefängnis ?“
    WENIGSTENS ICH…hätte keinen Grund ins Gefägnis zu gehen -aber andere hier müssen es wahrscheinlich ständig fürchten…

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: Rußland und China kaufen Gold. Das bevölkerungs arme Rußland langt voll zu. Uns wird immer eingetrichtert die...
  • catpaw: Zum Abrunden der Zustände,hier ein Artikel der Sputniknews (Da liest man manchmal,ws die MSM hier...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,so sagt man.Denn im üblichen Sinne ist Silber neben seiner monetären Eigenschaften auch ein...
  • catpaw: @Frosch Ganz bestimmt.Denen brennt das Geld unter den Fingern.Denn wer viel Geld rumliegen hat,informiert...
  • brunix: Das war übrigens auch 1929 so….
  • Thanatos: @translator Meine Schwester, ihres Zeichens Linguistik-Studentin war Anfang der 90er für ein halbes Jahr in...
  • Frosch: Das hat mit normalen Marktverhältnissen nix mehr zu tun!! Hier wird gedreht und manipuliert wo es nur geht....
  • Force Majeure: @Goldkiste Unglaublich was mit Bots und Trollen Geld im Netz verdient wird. Gerade erst ein Bericht...
  • sammler: @catpaw genau so ist es!!!!!!!!!!!
  • alter schussel: HIER HABEN WELCHE ETWAS GANZ GANZ TOLLES ERFUNDEN: „Bei der Umsetzung des RMG setzt die Royal...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter