Anzeige
|

Investitionsstau: Versteckte Staatsverschuldung

In den Bemühungen der Bundes- und Landesregierungen ausgeglichene Haushalte zu erzielen, werden wichtige Infrastruktur-Erneuerungen vernachlässigt. Diese Kritik war von Oppositionspolitkern in den vergangenen Jahren wiederholt zu hören. Nun melden die Behörden in Bayern, dass jede vierte staatliche Brücke im Freisstaaat sanierungsbedüftig ist. Kritiker werfen der bayrischen Staatsregierung Misswirtschaft vor. Man spricht von versteckter Staatsverschuldung. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55689

Eingetragen von am 6. Jan. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

12 Kommentare für “Investitionsstau: Versteckte Staatsverschuldung”

  1. Witzig.
    Heute abend verlautete der deutsche Nachrichtensender n-tv, dass die Schweizer ubs ihren Kunden empfohlen hat aus papierwerten raus zu gehen und in gold zu gehen.
    Dasselbe tat die bank of America Anfang Dezember und empfahl gleichzeitig bares zu horten.

    Wenn ein Mainstream Sender wie n-tv SSOETWAS abends (wenn die meisten zuhause sind weil sie Feierabend haben) in dieser Weise rausposaunt…….also irgendwas stimmt da nicht.

    Vermutlich wird gold bis Herbst diesen Jahres nochmal KRÄFTIG GEBUM……ST !!!
    Es muss einen haken geben!
    Solche Meldungen kommen NIEMALS OHNE HINTERGEDANKEN….NIEMALS!!! :-)

    4+
  2. Zum teufel !! Öl Wti auf unter 34/barrel

    Allein heute 6 % Preissturz beim öl

    4+
  3. Also wenn der crash jetzt nicht für alle sichtbar ist, dann weiss ich auch nicht….
    Ich kann mir niemanden vorstellen, der noch bei klarem verstand ist, der jetzt noch „papiere“ kauft…ausser zentralbanken.

    Es crasht grade…und das ist jetzt KEINE EINTAGSFLIEGE

    1+
  4. alter schussel

    Investitionsstau: Versteckte Staatsverschuldung,
    zum GR artikel oben.

    PROBLEME MÜSSEN IN DER REIHENFOLGE
    DER DRINGLICHKEIT ABGEARBEITET WERDEN!
    – brücken rennen uns doch nicht weg
    – wir sind gerade dabei uns zu vermischen.
    – haben gerade eine gute methode entwickelt

    “Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung! Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung. Es ist zwingend. Wir können nicht anders, wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen. Deshalb müssen wir uns wandeln, und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern. Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien und wir werden uns diesem Ziel verpflichten. Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden!”
    von Sarkozy

    https://www.youtube.com/watch?v=3GW7dAya5Y0 nur 1min.

    1+
  5. alter schussel

    WENN ICH BEI DER ARD MIR DIE WIEDERHOLUNGEN-
    DER LETZTEN ZWANZIG JAHRE ANSCHAUE,
    dann denke ich wir befinden und in einer dauerschleife!

    – z.b.sp..

    http://www.hartgeld.com/service/archiv/33-archiv/371-infos-de-2009.html

    http://www.hartgeld.com/service/archiv/33-archiv/290-systemkrise-2007.html

    1+
  6. Natürlich ist das eine versteckte Staatsverschuldung. Damit Herr Schäuble und die Regierung im Haushalt gut da stehen. Die Infrastruktur eines Landes so verfallen zu lassen ist ein riesiger Frevel. Und die Misswirtschaft und Planung. Die entvölkerten neuen Bundesländer bekommen ständig neue Strassen obwohl keine Schäden zu verzeichnen sind und in den alten Bundesländern sind die Straßen wie vor 25 Jahren in der DDR, also wie im Mittelalter.

    2+
  7. alter schussel

    GUTE NACHRICHTE AN ALLE:

    Entwicklungsminister Müller „Erst zehn Prozent der Fluchtwelle ist bei uns“

    Der Höhepunkt der Flüchtlingskrise steht Deutschland laut Entwicklungsminister Müller noch bevor. Acht bis zehn Millionen Menschen seien unterwegs. Nur Abschottung helfe nicht.
    10.01.2016

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/entwicklungsminister-mueller-erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-14006319.html
    ———————————————————————————————-

    – nach dem heute morgen unsere „edel“ medien
    von nur 500 TAUSEND berichteten,
    habe ich mich gefragt:

    WAS HABEN WIR FALSCH GEMACHT????
    WARUM SO WENIG???
    SIND UNSERE FRAUEN NICHT SCHÖN GENUG???????
    IST DAS TASCHENGELD ZU GERING???
    IST DAS KOSTENLOSE BUS UND BAHN FAHREN
    NUR IN DEUTSCHLAND
    EINE EINSCHRÄNKUNG DER PERSÖNLICHEN RECHTE????
    SOLLTE AUCH AFRICA UMSONST ERREICHBAR SEIN???
    SOLLTEN NEBEN DER KOSTENLOSEN
    AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG
    MEHR ERLEBNISKUREN IN BRÜN ANGEBOTEN WERDEN.

    FRAGEN, FRAGEN, fragen…..?

    http://www.bild.de/bildlive/2016/06-fluechtlingszahlen-44087130.bild.html
    ———————————————————————
    – noch in 09/2015 haben die uns verar…..!!!!!

    http://www.n-tv.de/politik/Sind-500-000-Fluechtlinge-machbar-article15889051.html

    0
  8. alter schussel

    GUTE NACHRICHTE AN ALLE:

    Entwicklungsminister Müller „Erst zehn Prozent der Fluchtwelle ist bei uns“

    Der Höhepunkt der Flüchtlingskrise steht Deutschland laut Entwicklungsminister Müller noch bevor. Acht bis zehn Millionen Menschen seien unterwegs. Nur Abschottung helfe nicht.
    10.01.2016

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/entwicklungsminister-mueller-erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-14006319.html
    ———————————————————————————————-

    – nach dem heute morgen unsere „edel“ medien
    von nur 500 TAUSEND berichteten,
    habe ich mich gefragt:

    WAS HABEN WIR FALSCH GEMACHT????
    WARUM SO WENIG???
    SIND UNSERE FRAUEN NICHT SCHÖN GENUG???????
    IST DAS TASCHENGELD ZU GERING???
    IST DAS KOSTENLOSE BUS UND BAHN FAHREN
    NUR IN DEUTSCHLAND
    EINE EINSCHRÄNKUNG DER PERSÖNLICHEN RECHTE????
    SOLLTE AUCH AFRICA UMSONST ERREICHBAR SEIN???
    SOLLTEN NEBEN DER KOSTENLOSEN
    AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG
    MEHR ERLEBNISKUREN IN BRÜN ANGEBOTEN WERDEN.

    FRAGEN, FRAGEN, fragen…..?

    http://www.bild.de/bildlive/2016/06-fluechtlingszahlen-44087130.bild.html

    0
  9. alter schussel

    DIE WELT LACHT ÜBER GERMANY:

    NY TIMES

    http://www.nytimes.com/2016/01/10/opinion/sunday/germany-on-the-brink.html?ref=world&_r=1
    ——————————————————–

    NRW streicht das Wort „Flüchtling“ aus Polizeiberichten

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizisten-berichten-asyl-kriminalitaet-wird-systematisch-vertuscht/

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Da ich vorhin einen Bericht gesehen habe: Es gibt jetzt bereits Versuche in Geschäften in den USA, wo...
  • Force Majeure: @Christof777 Sehr schade, dass man so spät mit catpaw ins Gespräch gekommen ist. Wollte schon seit...
  • Christof777: @catpaw „45 KG bisher. Vielen Dank an dieser Stelle. Dafür mussten allerdings Anleger, Sparer,...
  • catpaw: http://kursdaten.teleboerse.de /teleboerse/kurse_einzelkurs_u ebersicht.htn?i=44007741&z eit=100000 Der...
  • catpaw: @ForceMajeure Tja,schön wäre es.Ein Anfang wäre es aber, wenn er sagen würde,es gibt keine Rendite ohne...
  • Thanatos: @Goldesel Du bist ja auch kein Börsianer. Die Unsicherheit bei den Tradern, Spekulanten und Investoren kann...
  • Force Majeure: @catpaw Deswegen sollte ja auch jeder Anlage-Berater mit seinem eigenem Vermögen auf die Beratung...
  • Asterix: Ja, man kann kurzfristig clever handeln und manchmal ein paar Euro billiger kaufen wenns offensichtlich mal...
  • catpaw: @morningskystar Danke.Es wird die Bondblase sein,welche platzt und diese wird alles mit sich...
  • Goldliebling: Ich möchte mich ganz herzlich bei Allen bedanken, die mir geantwortet habe!
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter