Anzeige
|

Iran betreibt Geburtenförderung mit Gold

Iranische Azadi-Goldmünze

Frauen unter 25 Jahren sollen vom Staat Goldmünzen erhalten, wenn sie für Nachkommen sorgen. Auch ältere Mütter will die iranische Regierung mit Gold belohnen.

Die iranische Führung hat ein „goldenes“ Anreizprogramm zur Bevölkerungsexpansion aufgelegt. Laut Bloomberg Business News sollen Mütter unter 25 Jahren für das erste Kind eine halbe Goldmünze erhalten. Für das zweite Kind lässt der Staat eine ganze Goldmünze springen. Frauen, die bis zum Alter von 39 Jahren noch Kinder zur Welt bringen, soll die späte Geburt ebenfalls mit nicht näher beschriebenen Geschenken vergoldet werden.

Eltern erhalten im Iran bereits weitreichende Vergünstigungen. Dazu gehören subventionierte Kredite, Nahrungsmittel- und Medikamenten-Zuschüsse sowie zeitliche Entlastung am Arbeitsplatz.

Die offizielle Bevölkerungszahl des Iran wird mit rund 75 Millionen beziffert. Staatliches Ziel ist es nun angeblich, nach einer viele Jahre andauernden Politik der Geburtenkontrolle, die iranische Bevölkerung in absehbarer Zeit auf 150 Millionen bis 200 Millionen Menschen auszudehnen.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=26970

Eingetragen von am 18. Okt. 2012. gespeichert unter Asien, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

40 Kommentare für “Iran betreibt Geburtenförderung mit Gold”

  1. Das freut mich für die Frauen im Iran sehr,Merkel kann sich am Iran mal ein Beispiel
    nehmen,und sich schämen,wenn Schulkinder in der BRD-Gmbh hungernd in die Schule gehen müssen,da derer Eltern auf Armutsniveau mit Hartz 4 Sätzen gehalten werden.Ich denke das es der Warheit entspricht,ob das auch die Bild-Zeitung druckt,das Frauen im Iran als Menschen behandelt werden ?
    P.S.In Deutschland werden mit Absicht so viel Arbeitslose als“Markt Kundschaft“gehalten,zwecks Angebot und Nachfrage der Arbeitgeber
    ,welche sehr guten Gewinn durch Arbeitslose erwirtschaften,war ne tolle Idee von Herr Hartz,welcher sich das patentieren lassen sollte.

    0
  2. Als Menschen behandlet werden haha der war gut!Ein Menschenleben ist dort nicht wert und sonst gehts den Leuten dort auch schlecht.Wer aufmuckt oder was gegen Staat,Allah oder Mohammed sagt landet im Knast.Heirat wird wieder ab 9 Jahren erlaubt,Jungfrauen werden bei Todesstrafe vorher Zwangsverheiratet und Vergewaltigt,Schwule und Konvertiten an Baukränen aufgehängt(nicht Schnell mit Genickbruch sondern langsam hochgezogen).Ja ein wirklich schöne sLand!Hauptsache man hat Gold!Der Führer will wie Adolf nur Soldaten züchten,sonst nichts!

    0
  3. Die Politik des Irans ist mit der von Nazideutschland fast deckungsgleich, es ist nämlich Faschismus, nur jetzt in einer anderen „Verpackung“: Denn jetzt geht es dort um die sich selbst fanatisch eingebildete Weltüberlegenheit des…Islams…, die iranische Frauen sollen genaus owie damals mehr Kinder für die Führung bereitstellen und vor allem identisch: Hauptanliegen ist die Vernichtung der Juden, wenigstens von solchen die sich in Israel… konzentriert… haben, jetzt mit der noch effizienteren Endlösungsmethode eines atomaren Angriffes.
    Auch die weltpolitische Umstände sind zu denen vor dem 2 Weltkrieg bedrohlich ähnlich: Die anderen Staaten (ausser Israel) scheinen das alles eher als einen Randproblem zu sehen, passen da nur ein bisschen durch Sanktionen auf, dass es nicht zu weit kommen könnte, aber lassen eigentlich weiter konspirieren, in diesem Fall heisst Atomwaffe bauen, bis dann irgendwann alle durch einen Blitzangriff (wie damals der deutsche „Blitzkrieg“ ) bösse überrascht sein werden…
    Ausser Israel greift zuerst an -aber die Folgen für die Welt werden genauso desaströs sein

    0
    • Genau deshalb erscheinen diese Artikel! Damit der Normalbürger diesen Eindruck bekommt! Das ist Meinungsmache von den Medien gesteuert. Der Iran hat keine Atombombe, hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben – im Gegensatz zu den USA und Israel. Es ist ein Staat, der reiche Rohstoffreserven besitzt und sich nicht von den USA gängeln lassen will. Das ist Grund genug für Sanktionen und Medienhetze. Obwohl dieser Artikel zeigt, dass man im Iran den Wert des Goldes kennt, was sehr positiv zu bewerten ist.
      Wirklich gefährlich sind die USA, NATO und die Elite von Israel, die wieder einmal einen Krieg, basierend auf Lügen (ähnlich wie die angeblichen Massenvernichtungswaffen des Irak) vom Zaun brechen wollen! In Syrien werden gerade wieder „Rebellen“, bestehend aus ausländischen Söldnern, unterstützt, die das Territorium der Türkei beschießen. So hat man dann wieder einen Kriegsgrund…Es wollen nicht alle Leute den westlichen Lebensstil leben. Wenn sich keine Rebellen erzeugen lassen, dann wird gelogen, Worte verdreht und verleumdet, um die westliche Öffentlichkeit auf einen Krieg einzustimmen. Lassen wir diese Gehirnwäsche nicht zu! Lassen wir es nicht zu, dass wieder Uranmunition ein Land mehr verseucht!

      0
      • @Sasrita
        „Der Iran hat keine Atombombe, hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben – im Gegensatz zu den USA und Israel.“
        Der Vertrag heisst auch „Vertrag über die nichtVERBREITUNG von Kernwaffen“ und bezieht sich somit auf Länder die mit solchen NEU aufrüsten möchten, damit waren also von vornherien nicht nur die „allmächtigen“ USA vom Vertrag automatisch ausgeschlossen, sondern auch… Russland, Frankreich, Volksrepublik China und Großbritannien, denn die alle besaßen bekanntermassen sowieso schon Atomwaffen.
        Im Falle vom „verschwörerischem“ Israel, welcher tatsächlich nicht unterschrieben hat, befindet sich damit in Gesellschaft von… Indien, Nordkorea und Pakistan… Damit könnten Sie also auch gleich diese Länder als grosse Bedrohung für den Iran betrachten(?!)
        Ich würde aber behaupten: „Papier ist geduldig“… und damit könnten sogar irgendwelche Unterzeichner unzuverlässiger sein als Nicht-Unterzeichner…
        Einen solchen Abschreckungspotential wie eine Atombombe möchte ich persönlich aber schon einem kleinen Land mitten unter Feinden wie Israel zugestehen, welches aus allen Richtungen (von Ägypten im Westen, Syrien und Libanon im Norden, vielleicht auch bald vom Iran im Osten?) bedroht und auch tatsächlich schon mehrmals angegriffen wurde… Ausser (noch nicht…) vom Iran
        „…dass man im Iran den Wert des Goldes kennt, was sehr positiv zu bewerten ist.“
        Für mich ist der Wert der MENSCHENRECHTE UND – WÜRDE viel positiver zu bewerten…
        „…basierend auf Lügen (ähnlich wie die angeblichen Massenvernichtungswaffen des Irak) vom Zaun brechen wollen!“
        -Im Iran-Irak Krieg (erster Golfkrieg) gab es viele…IRANISCHE… Opfer von Giftgasangriffe.
        -Saddam Husseins Irak attackierte ständig die Kurden mit Giftgas.
        -Im zweiten Golfkrieg 1991 (Kuwait Krieg) liefen vorsorglich israelische Zivilisten ständig mit Gasmasken wenn ein Rakettenangriff aus Irak drohte und auch geschah, die amerikanischen Soldaten des „Desert Storm“ litten nach dem Kreig an einen Syndrom veruirsacht durch Giftgas…
        Nein, nein, Saddams Irak hatte keine Massenvernichtungswaffen in Form von Giftgas(!!!)
        “ In Syrien werden gerade wieder “Rebellen”, bestehend aus ausländischen Söldnern, unterstützt, die das Territorium der Türkei beschießen“
        Erstaunlich wie so viele ausländische Söldner geben kann, so dass es daraus ein richtiger…BÜRGERKRIEG entsteht!.
        Scheint doch dass die EIGENE BEVÖLKERUNG ziemlich unzufrieden und wütend auf das dortige Regime ist…

        0
      • 1a – ja so ist es heute leider, groß sind die medien und groß die macht darob und die manipulation

        0
  4. ihr habt doch keine ahnnung ich lebe hier im iran …und hier gehts denn leuten zimmlich gut …aufjedenfall besser als in deutschland !

    0
    • Danke für den Beitrag! Es wäre wichtig, mehr Erfahrungsberichte aus dem Iran zu haben, damit die Falschmeldungen oder Übertreibungen der Medien nicht zu einem Krieg führen.

      0
    • @azad
      „ihr habt doch keine ahnnung ich lebe hier im iran“
      Im Internet kann man wirklich schwer erfahren wo sich jemand wirklich befindet…
      Das ist mir aber eigentlich egal nur die Aussage „und hier gehts (im Iran) denn leuten zimmlich gut …aufjedenfall besser als in deutschland “ ist entweder völlig fanatisch verblendet oder ignorant öder extrem blöd oder eine glatte Lüge-Sie können auswählen…

      0
      • @ Darius:
        Leuten wie Darius können es nicht gelten lassen, dass nicht alle Menschen der täglich auf uns einprallenden, öffentlich-rechtlichen Gehirnwäsche erliegen. Auch ich habe glaubhafte und seriöse Reiseberichte aus dem Iran gelesen und gesehen.
        Was Leuten wie Darius dann nicht passt, ist dann „ist entweder völlig fanatisch verblendet oder ignorant öder extrem blöd oder eine glatte Lüge-Sie können auswählen…“ Na wenigstens können wir dann noch wählen. Möglicherweise ist es ja auch so, dass diese von ihm verwendeten Vokabeln auf ihn zutreffen.

        0
  5. @sherman
    Leute wie „sherman“ bringen wenigstens ein Argument oder Fakt zur Diskussion bei?
    Nur wenn Leute wie „sherman“ was auch nur lesen dann ist es richtig, wenn dagegen ein anderer irgendwas gelesen oder gehört hat was dem widersprechen könnte, dann ist das seine natürlich glaubhaft, das andere Gehirnwäsche…
    Wobei Leute wie „Sherman“ komischerwiese mehr SUBJEKTIVEN Reiseberichten oder Erzählungen welche seine Voreingenomnenheit bestätigen zu glauben scheinen, als dem was sonst auch jedermann mit seinen Augen gesehen hat oder was die ganze Welt als historische Fakten kennt.
    So wären fast alle gehirngewaschen und nur ausgewählte Leute wie „sherman“ erkennen die wahre Realität
    Leute wie „sherman“ schreiben nicht einmal unter ihrem richtigen Namen…

    0
    • @Dareios
      Du solltest Minister werden. Am besten auf europäischer Ebene. Und dem Ministerium für Wahrheit vorstehen.

      0
  6. @darius.Schön das Sie alles mit der objektiven ,unvoreingenommen Sicht erkennen!

    0
  7. Auf die Gefahr hin wieder als multiple Forenperson dargestellt zu werden,Darius woher empfängst du deine allumwissenden Weisheiten?Wikipedia?Das ist doch nicht dein Ernst?

    0
    • @Heiko
      „Darius woher empfängst du deine allumwissenden Weisheiten?Wikipedia?Das ist doch nicht dein Ernst?“
      Ich habe mich schon sehr lange bevor es noch Internet gab -für viele inzw. anscheinend die einzige „Quelle“ der Wahrheit, wobei hier gerade solche (Quellen) sehr in Frage zu stellen sind, weil gerade schwer zurückverfolgbar- für die Weltpolitik interessiert.
      Schon seit damals in Kolumbien wo es nur Zeitungen und TV gab… Ach ja, sorry, nach verschwörerischen Denken von Leuten aus dem Internetzeitalter alles nur Teil einer jahrhundertlangen weltweiten… Verschwörung, über mediale Manipulation der ganzen Welt… wobei, wenn man ein bisschen… selbständig denkt… sowas zu tun sich gerade seit dem Internet viel leichter gestaltet
      Wikipedia benutze ich hier nur weil sehr nahe…liegend… (zeitlich), um ganz verkehrte „Fakten“ ganz schnell zurechtzurücken.
      ich sage Dir nur, Du liegst in vieler Deiner Ansichten falsch und hoffe, dass wird keine schwerwiegende Nachteile für Dich haben, sonst schmerzen mir persönlich keine Meinungen, denn ich bin kein Fanatiker, wie einige andere hier doch zu sein scheinen

      0
  8. @ Darius (21. Oktober, 14:56h)

    Auf solche polemischen und billigen „Diskussionen“ habe ich echt keinen Bock, auf dieses Niveau werde ich mich auch nicht begeben. Fakten könnte man ohne Ende nennen. Wo sind die Massenvernichtungswaffen eines Saddam Hussein (der sicher kein Chorknabe war, doch das Chaos im heutigen Iran gab es seinerzeit nicht, es explodierten auch keine Bomben bei christlichen Gottsdiensten)? Null, nix… die Inspektoren haben nach dem Überfall keine gefunden. Das „Verbrechen“ eines Saddam war, dass er iranisches Öl nicht mehr gegen Dollars, sondern gegen Euro verkaufen wollte. Zudem planten er und Gaddafi eine goldgedeckte nordafrikanische Währung. Oder wie war das mit der „Brutkastenstory“ im Golfkrieg? Ein 15jähriges kuwaitische Mädchen, das in einem Krankenhaus in Kuwait City gearbeitet haben soll. Mit stockender Stimme berichtete sie vor laufender Kamera, wie irakische Soldaten Babys aus den Brutkästen rissen, die Inkubatoren mitnahmen und die Säuglinge auf dem kalten Klinikboden sterben ließen. Die Welt war entsetzt über so viel Grausamkeit der Iraker. Die Medien liefen heiß und Politiker empörten sich. US-Präsident Bush zitierte die Aussage das Mädchens. Die Delegierten der Uno schüttelten den Kopf und stimmten für einen Krieg gegen den Irak, der letztendlich mehr als 100.000 Menschen das Leben kostete. Die Aussage war schlicht erfunden. Erst später stellte sich heraus, dass die Aussage dieser angehenden Krankenschwester nichts anderes als eine blanke Lüge war. Ja, so ist das mit der Wahrheit…

    0
    • @sherman
      Gut, gehen wir auf die Fakten über… minus Propaganda, die während eines Krieg VON BEIDEN SEITEN eingesetzt wird, am Ende bleibt die klar feststellbare Wahrheit nur, wer welchen Krieg angefangen hat(t)e… Gut: hier gibt es auch oft verschwörerungsschwangere Propaganda, insofern dass die eine Seite diesen oder jenen Krieg eigentlich nicht wollte, irgendwelche geheimnsivolle mächtige Kräfte nötigten… sprich hier klar: die jüdisch-amerikanische Weltverschwörung. Also zwischen etwa Hitler und Saddam Hussein in dieser propagandistischen Hinsicht kaum ein Unterschied.
      Also lassen wir beiseite solche melodramatische Sentimentalitäten und hier sind die Fakten:
      1.Saddam Hussein griff den Iran im (damals noch ersten) Golfkreig, also in den 80ern, welcher sehr lange dauerte und setzte Giftgas ein.
      Ich selber sah gerade damals aus Kolumbien nach Hamburg angekommen in der dortigen Universität echte Fotos (es gab damals noch nicht die ganze manipulative Computertechnologie, geschweige den Internet) von kurdischen Giftgasopfern, denn er nutzte die Kriegswirren um die kurdische Opposition im eigenen Land damit zu „behandeln“.
      Ach ja sorry, man braucht die ganze Verschwörung dazu: Die USA zettelten den Krieg an… Wobei vergessen wird, dass Saddam Hussein eigentlich von der Sowjetunion über seine kommunistische „Bathi“ (oder so ähnlich geschrieben…) Partei an die Macht gesetzt wurde, so wie früher auch Nassar in Ägypten oder die Bildung der PLO (Palestinensian Liberation Organisation) von Arafat , alles um die Region zu destabilizieren und so prosowjetisch-kommunistisch zu gestalten und damit die wichtige Ölregion zu beherrschen.
      Über solche Verschwörungen spricht fast niemand, denn… es waren gerade erfolgreiche Verschwörungen! Solche worüber massenweise weltweit gesprochen wird, das sind also schwache, oder überhaupt keine, oder vielleicht eher gerade nicht Ablenkungen von den wirklichen Verschwörungen, die damit erfolgreich unsichtbar bleiben?…
      2. Irak greift 1990/91 Kuweit an, wollte dabei die Ablenkung der ganzen Welt durch den Fall der Sowjetunion nutzen und seinen vom Krieg gegen den Iran finanziell beschädigten Land durch solchen Raubzug eines reicheren Ölemirates retten. Vordergründige Argumentation Husseins: Kuwait war historisch immer ein Teil von Irak.
      Argumentation der üblichen ewigen Verschwörungstheoretiker: USA/Israel wollten Hussein in eine Falle laufen lassen, um ihn zu erledigen:
      Die Israelis liefen während jenes Krieges oft mit Gasmasken…
      Amerikanischen Soldaten litten danach am „Golfkriegssyndrom“ -eine neuartige, komische Krankheit?
      Komisch wenn man die Verschwörungstheorie so folgt dann aber, dass die Amerikaner gerade vor Baghdad stoppten, denn nach dem… UNO MANDAT sollte nur Kuweit befreit werden und nicht das Saddam Regime beseitigt, da an diesem Feldzug auch andere arabische Nationen mitmachten, die das nur so haben wollten.
      Danach wird aber Saddam Husseins Irak sozusagen „unter Quaräntäne“ durch Sanktionen gesetzt, denn jeder weiss, dass dort massenhaft Giftgas gibt und danach sollte die UNO suchen. Diese machen aber ein jahrzehntlang gemeinsame Sache mit Hussein, für beide Seiten profitable Schwarzmarktgeschäfte zur Umgehung des Boykotts.
      3. USA entscheidet 2003 diesmal ohne UNO Mandat Hussein zu beseitigen und das wird schnell erledigt.
      Was Falsches daran, wenn damit eine ständige Gefahr für die Region beseitigt wurde?
      Ach ja, das ist weit weg und könnte eher nur Israel betreffen… Fur einige Unbelehrbare vor allem in Deutschland sowas wahrscheinlich sogar…gerne!
      Und was ständige Unruhen im Mittleren Osten betrifft?
      Die USA zog sich aus Irak zurück, vieleicht eher deswegen das zurückgebliebene Chaos?
      „Komisch“ nur das Chaos auch in Ägypten, Tunesien,…Syrien…herrscht und ganz ohne Interventionen der USA…
      Ach ja, weil sie im Hintergrund… verschwören
      Das reicht mir.

      0
  9. @sherman ,reg dich nicht auf.Überall gibt es den Typus Mensch der ein extremes Sendungsbedürfniss f.sich behauptet.Umgangssprachlich nennt man diese Leute Gesässgruben!Aber das nennt man ja in gewissen Kreisen Schablonendenken.

    0
  10. Ja es ist zwecklos. Alles wird „zurechtgerückt“ und relativiert, wenn nix mehr hilft, dann kommt die Verschwörungskeule. Die USA haben also die Gefahr Saddam Hussein für die Region beseitigt, dass hätten sie wesentlich früher und „billiger“ haben können. Ich frage mich, ob der echt daran glaubt, so verblendet kann doch kein Mensch sein.
    Die USA haben ohne Ende mit Diktatoren und weit Schlimmerem zusammengearbeitet oder diese an die Macht gebracht und gestützt (die Aufzählung erspare ich uns hier). Was nicht nach Pfeife der Hochfinanz, der (illegal „gegründeten“ Privatbank) FED, der City of London tanzt, wird beseitigt. Da könnten wir bei Abraham Lincoln anfangen, über John F. Kennedy bis zu Saddam Hussein oder Gaddafi gehen – um nur einige zu nennen. Kennedy wäre vielleicht heute als alter Mann noch am Leben, hätte er 1963 nicht den Executive Order Nr. 11110 unterschrieben. Eine Verordnung, die es der US-Regierung ermöglichte, eigenes, durch Silber gedecktes Geld (die United States Note) herauszugeben, anstatt Zinsen für FED (die sich in den Händen einiger weniger mächtigen Familien befindet, ein Fakt, den einfach zu wenig Menschen wissen) zu bezahlen.
    1963 kursierten vorübergehend Dollar-Noten von zwei verschiedenen Emittenten. Original-Exemplare und Abbildungen, die dies belegen, sind auch heute noch leicht zu finden. Sie unterscheiden sich vor allem durch den mittigen Schriftzug oben. Auf dem Staatsgeld steht „United States Note“. Auf dem Privatgeld der „Fed“ steht „Federal Reserve Note“. Nach offiziellen Angaben wurde Kennedy am 22. November 1963 durch die Kugel eines geistig verwirrten Einzeltäters getötet. Kennedys Stellvertreter und Nachfolger, Lyndon B. Johnson, hat in seiner ersten Amtshandlung Executive Order No. 11110 ausgesetzt. Das Staatsgeld wurde aus dem Verkehr gezogen, und seither hat sich kein US-Präsident mehr an die Sache herangewagt. Das eine Beispiel soll genügen. Die „Verbrechen“ von Saddam Hussein und Gaddafi schilderte ich bereits.

    0
  11. @sherman, @Heiko
    „Alles wird „zurechtgerückt“ und relativiert, wenn nix mehr hilft, dann kommt die Verschwörungskeule“
    Ja, richtig: Relativ ist alles im Universum und ich lese hier überwiegend nur wirres Verschwörungszeug: „Bilderberger“, „Die universelle Macht der Rockefeller und der FED“ (weitere Aufzählungen erspare ich mir…)
    Und überall angebliche „Fakten“, auf jedem Fall aber ohne richtigen historischen Hintergrund:
    „Die USA haben … mit Diktatoren … zusammengearbeitet oder diese an die Macht gebracht und gestützt“
    Ja, sogar oft richtig: Teil des Kalten Krieges gegen die UDSSR und es wurde von beiden Seiten mit solchen sagen wir „internen Waffen“ operiert, wobei die Sowjetunion immer vorgelegt hat (Fidel Castro, Gamal Abdel Nasser,… SADAM HUSSEIN, GHADDAFI) in seiner Dominostrategie, welche war nacheinander Staaten umzustürzen und so eine weltweiten kommunistischen Imperium zu bilden, nebenbei sich von den sehr bekannten „nützlichen Idioten“ im Westen bediente für die nötige umstürzerische Propagandaarbeit vor Ort (in BRD etwa die 68er Bewegung), welche bis heute so gerhirngewaschen sind oder aber sich über 68er-Generation fortgepflanzt hat, dass sie weiter an den USA Imperialismus glauben -PLUS die oft richtig Gerhirngewaschenen aus dem ehemaligen Ostblock die in die BRD hinzukamen.
    Also hier wurde nicht über… Pinochet… gesprochen, sondern über Saddam Hussein.
    Warum wurde Saddam Hussein nicht gleich früher gestürzt?!
    Bingo!: In den 8oer Jahren befand man sich noch mitten im Kalten Krieg
    „Kalter Krieg“: Vermeidung DIREKTER KONFRONTATION mit einem Staat der schon zur sowjetischen Sphäre gehörte (schon umgefallen war, also beispielsweise Saddams Irak), um damit EINE ESKALATION bis zum… Nuklearen Krieg…. vorzubeugen.
    Ausser man erwischt den sowjetischen Lakaien ganz persönlich, ohne dabei erstmals den Krieg anzuzetteln -dieses wurde in den 80ern von Reagan gegen…Ghaddafi…. versucht und fehlgeschlagen -nach dessen Attentat auf die von US-Soldaten besuchte Diskothek „LaBelle“ in Berlin
    (Deswegen wurde auch nie Fidel Castro gestürzt… Obwohl noch während des Kalten Krieges angeblich Attentate gegen ihn versucht wurden und auch misslangen. Jetzt tut er keinem mehr weh, exportiert nicht mehr die Revolution, weil er doch dafür seit 1991 den Auftraggeber und Schutpatron -UDSSR…-verloren hat… )
    Gut, seit 1991 war Saddam Hussein dann nicht mehr geschützt, aber solange der nichts anstellte, vor allem nicht zur Bedrohung für Israel wurde (Ja: dieses Land ist gerade sehr schützenswert, umzingelt von Feinden die seine Existenz vernichten wollen).
    Warum nicht Ghaddafi früher gestürzt wurde (habe aber gerade oben einen solchen Versuch angedeutet)?: Genau dasselbe ,wobei der danach vor allem für die EUROPÄER wegen seines Öl sehr wichtig wurde und vor allem weil er am Erfolgreichsten afrikanische Europaflüchtlinge zurückhielt, bis sie… massenweise wegen des „arabischen Frühlinges“ gerade doch zu viele nach Europa zu fliehen drohten und der (Ghaddafi) hielt sich mit aller Gewalt an die Macht (anders als die „Despoten“ in Tunesien oder Ägypten)… So war er wieder zum Abschuss freigegeben… aber auf speziellen Drängen der EUROPÄER (minus BRD)
    Vergleichbar mit damals im Kosovo-Krieg: Also USA bitte für uns erledigen oder entscheidend mithelfen
    Sonst… was ihr schreibt („Kennedy von der FED beseitigt“) ist eigentlich zum Lachen gedacht und ich muss es wirklich hier alleine tun, weil ihr seid extrem fanatisch Anti-USA verbissen, aber letztendlich nur… extrem verblendet

    0
  12. Stimmt genau, ich war mal verblendet. Als ich diese hehren Geschichten von den USA, Hort der Freiheit, wahre Demokratie, und dass sie denken dies der ganzen Welt bringen zu müssen (ohne „Nachfrage“ ob die „Beschenkten“ dies auch so wünschen)noch glaubte und kompromisslos verteidigte. Alles Schnee von gestern, die intensive Beschäftigung mit der Finanzkrise krempelte mein Weltbild völlig um.
    Und wenn hier Leute wie Darius immer noch glauben, dass 1913 auf Jekyll Island bei Planung der Gründung der FED alles mit rechten Dingen zuging, so tun sie mir einfach nur leid. Ich maße mir Vokabeln wie Verblendung u.ä. nicht an, möchte mich auch nicht auf das Niveau von Darius herabbegeben.
    Es würde auch den Rahmen sprengen, dies hier weiter zu erörtern. Vielleicht sollte sich ein Darius mal den Dokufilm „Let’s make money“ ansehen. Oder dies hier, wie wir im Kosovokrieg verarscht wurden:

    http://www.youtube.com/watch?v=Pp0lL5ravJ8&feature=share

    Und wie sich dies bis heute fortsetzt:

    http://medien-luegen.blogspot.de/2012/06/die-ard-und-zdf-lugner-dasselbe-video.html?spref=fb

    Beispiele gäbe es ohne Ende, auch zu Syrien, Iran, Rußland, Pussy Riot u.v.a.m.
    Oder hier mal lesen:

    http://www.wahrheitssuche.org/irankrieg-hintergruende.html

    Aber wer immer noch an die Märchen von „Tausend und einem Brutkasten“ (s.o.) glaubt. Stimmt doch Darius, oder nicht, dass Du an die Geschichte heute noch glaubst?

    0
    • @sherman
      Ich weiss wirklich nicht was „Tausend und einem Brutkasten“(?) ist.
      Den Youtube Beitrag, ursprünglich ein Bericht von NDR ,habe mir brav angeschaut und finde darin keinen Hinweis auf einer Verschwörung zum STARTEN EINES IM GRUNDE UNGERCHTFERTIGTEN Krieges, sondern gelegentlich gestreuten Propagandamittel in einem schon längst bestehenden Krieg, was ich in einem meiner vorherigen Beiträgen als im Verlauf von solchen sehr üblichen Kriegspropagandamittel bezeichnet habe.
      Ja, während eines Krieges gibt es dazu noch viel Schlimmeres: zivile Opfer, Menschenrechtsverletzungen…
      Dass es das Ganze etwa eine US Verschwörug war, darüber fand ich dort gar nichts.
      Eher, dass es reine deutsche Propaganda war.
      Und überhaupt, eine der „Schlimmsten“(?!): Nämlich, dass statt Massaker an albanische Freiheitskämpfer, es „nur“(!!) bei Kreigshandlungen gegen die serbische…Übermacht (der ganzen militärischen Macht Serbiens/Restjugoslawiens)… geschehen war.
      Nach Massaker sah es trotzdem aus…
      Solche Anekdoten kann man also vergessen und eher den Überblick behalten, nämlich dass gerade wegen der ganzen Unterdrückung der albanischen Mehrheit in Kosovo (aber in ganz Jugoslawien trotzdem starke Minderheit) durch Serbien (früher in ganz Jugoslawien die Herrscher) und bei dann bewaffneten Unabhängikeitsbestrebungen durch albanische Rebellen, dann massiver Krieg seitens Restjugoslawiens(Serbien) gefüht wurde und dieses von den europäischen Natomitgleidern als Befreiungskrieg seitens von Kosovo richtig interpretiert wurde und die USA haben nach Natobestimmungen „nur“ den (Kreig entscheidenden)…Beistand… geleistet.
      Übrigens, dass damals auch keinen…UNO-Beschluss… für den Natoeinsatz gab, störte Schröder-(vor allem)Fischer zu der Zeit (1999) aber überhaupt nicht so, als wenn es bei dem USA-Einsatz gegen Irak (2003) dann um so mehr…
      Übrigens: Als im vorangegangenen Bosnienkrieg -sprich vorletzter Versuch der Serbien das von ihnen früher noch beherrschte Jugoslawien noch in etwa zusammenzuhalten (Kroatien und Slowenien hatten sich schon verabschiedet)- die UNO wie schon immer in der Geschichte, diesmal beim Stoppen des Tyrannen Milosevic völlig versagte, damals intervienierte (noch) nicht die Nato und was die USA so „gewaltätig“ taten war…. eine Friedenskonfernz einzuberufen, nach der Frieden zwischen Serbien, Bosnien und Kroatien beschlossen wurde, das bis heute hält.
      Zur Planung der FED-Gründung kommt was extra, nur um alles hier schön auseinanderzuhalten

      0
  13. @Darius.Völlig befreit vom Schablonendenken.siehe amour brent laakra.Einmal Strassenköter immer Strassenköter,egal ob mit oder ohne Halsband und Leine!

    0
    • @Heiko
      „@Darius.Völlig befreit vom Schablonendenken.siehe amour brent laakra.Einmal Strassenköter immer Strassenköter,egal ob mit oder ohne Halsband und Leine!“
      Langsam werde ich satt mit diesen persönlichen Beleidigungen!
      Du bist einer, der wenn ihm die vernünftige Argumente ausgehen auf persönliche Angriffe übergeht, aber es gibt auch ein paar andere hier voll mit Gehässigkeit und scheinen so vom Anti USA Hass verblendet, dass eine proamerikanische Argumentation gleich als persönlicher Angriff empfunden wird.
      Da kann ich nicht weiterhelfen
      Aber konkret zu dir: Wenn du wirklich weiter angreifen willst dann stell dich ganz persönlich und live vor mir und machen wir das ganz persönlich aus und nicht hier mitten unter der Meute.
      Denn du gehst langsam zu weit

      0
  14. Das Märchen von „Tausend und einem Brutkasten“? Einfach nur noch mal die damalige „Brutkastenstory“ in meinem Beitrag vom 23.10.12 nachlesen.
    (s.o. heißt übrigens siehe oben) Ist nur ein Beispiel von vielen, wie man versuchte uns transatlantisch zu verarschen, doch mich würde schon interessieren wie das jetzt zurechtgerückt wird. Na irgend etwas wird Herrn Darius schon einfallen…

    0
    • @sherman
      Eine genaue Erklärung zu der Brutkasten-Geschichte findest Du im Buch „Die Schlacht der Lügen. Oder wie die USA den Golfkrieg verkauften“. Der Autor heißt John MacArthur und ist ein renommierter US-Journalist. Als Co-Autor fungiert der ehem. Sicherheitsberater im Weißen Haus Schlesinger (unter JFK), der dem Autor Objektivität bescheinigt.
      Die jung’sche Tussi, die sich dort vor der Kamera einen abschluchzte, war die Tochter des kuweitischen Botschafters in den USA und schon gar keine Krankenschwester. Und schon jahrelang nicht mehr in der Heimat gewesen. John MacArthur berichtet, wie systematisch erst die US-Bevölkerung und dann die ganze Welt desinformiert wurde. Das begann mit den handverlesenen Journalisten, die überhaupt nur ins Kriegsgebiet hinein durften. Sowas wie in Vietnam sollte nicht nochmal passieren. Darüber hinaus hatten die Kuweitis in den USA PR-Agenturen für zig Millionen Dollar angeheuert, die ihrerseits Gehirnwäsche betrieben auf unterstem Niveau.
      Schlimmer noch als die ewigen Lügen aus den Think Tanks der Amis sind die USArschkriecher hierzulande. Du mußt mal das Vorwort zu dem o.a. Buch lesen, es stammt von unserem Dagobert Lindlau. Es ist, kurz gesagt, ein vernichtendes Urteil über unsere systemtreue, rückgratamputierte Waschlappen-Journaille, die in vorauseilendem Gehorsam all das von sich gibt, was das Pentagon als „Wahrheit“ gelten lassen möchte. Und falls mal ein Mensch aus der Reihe tanzt und diese Hofberichterstatter anprangert (wie jüngst die Saskia Ludwig in Brandenburg), so wird diese Person von den USArschkriechern gnadenlos abserviert.
      Sherman, ärgere Dich nicht über diesen nicht-therapierbaren Herrn mit dem altpersischen Namen. Der hält abgereichertes Uran für ein Edelmetall. Zum Zwecke der Iran-Anreicherung sozusagen. Womit dann alles koscher wäre.

      0
    • @sherman @0177translator,
      Bevor bei euch nicht einmal zwischen reiner Meinungsmache (Bücher, Magazine… THEORIEN) und historischer Fakten bzw. einfache und direkte Nachrichten unterschieden werden kann, lohnt sich eigentlich nicht hier mühevoll weiterzumachen.
      Ihr habt eure favorisierte Autoren und Beiträge, die zu eurem Weltbild genau passen und gibt brav das wieder, wogegen ich hier eine Menge m.M.n. richtiger Fakten zusammengetragen habe.
      Wäre also nett, dass ihr auch KONKRET darauf eingeht -ich habe es bei euren Geschichtchen auch getan-und nicht ständig weiter mit eurem passenden Lieblingsbücher -oder beiträge -oder Meinungen oder… -THEORIEN herumeiert.
      Übrigens, ARTE kann man in BRD auch sehen, ARD bringt auch eine Menge Anti-USA Berichte ,etc…
      Ich bin in meinem ganzen Leben immer so vorgegangen: Schaute mir erstmal die Realität, Nachrichten und machte mir SELBSTÄNDIG eine Reim daraus und davon ausgehend beurteile ich dann was in Büchern, Magazinen geschrieben wird.
      Bei euch scheint umgekehrt, also dass die Fakten und die Geschichte sich der Meinung und Weltbild anpassen müssen…
      So muss man sich nur mit diesen auseinadersetzen und dreht sich nur im Kreis -also bitte auch mal auf die einzelne Fakten eingehen, auch wenn ihr die nicht als solche betrachtet, aber dann bitte etwas dagegensetzen… an FAKTEN.
      Denn das sind einfache Daten, also Tage, Monate, Jahre wo in der Welt irgendwelche Sachen passiert sind… Gut, ihr habt das nicht so geschehen passieren… gesehen, dann bitte eure genaue Berichte was passiert ist, aber nicht diese ganze (Verschwörungs-)THEORIEN.
      Nämlich, genau was ihr tut das heisst sich die Realität ZURECHTRÜCKEN

      0
  15. @0177 translator:
    Danke für die ergänzenden Hinweise. Ich hatte diese Lügen nur ironisch als Märchen von “Tausend und einem Brutkasten” genannt, Darius hat es leider nicht verstanden. Wie bereits ausgeführt, handelt es sich dabei nur um 1 Beispiel von vielen Lügen die man uns verkaufen wollte/will.
    Im Übrigen kann ich Deine Ausführungen über „unsere systemtreue, rückgratlose Waschlappen-Journaille“ nur unterstreichen. Und wer aus der Reihe tanzt, wird gnadenlos öffentlich-rechtlich fertiggemacht. Die letzten Beispiele waren Wulff und Grass. Bei Wulff aus einem anderen Grund (ESM), doch irgendwie geht doch eins ins andere über. Ja und Grass nutzten nicht mal seine jahrzehntelang angehäuften Vorschusslorbeeren.
    Vielleicht noch dies: Ich muß sagen, dass ich mal ähnlich tickte wie Darius. Kompromisslos verteidigte ich die hehren Ziele von Freiheit und Demokratie der USA, Israels als einzige Demokratie im Nahen Osten usw. Dass dann doch alles etwas anders und komplizierter ist, merkte ich erst bei intensiver Beschäftigung mit der weltweiten Finanzkrise und der Erkenntnis wer (noch) die wirkliche Macht in der Welt hat. Bei der Gelegenheit kann ich jedem nur die Doku „Imperium Goldman Sachs, die Bank die die Welt regiert“ empfehlen. Ausgestrahlt von „Arte“ und „ORF“. Unsere „Qualitätsjournallie“ möchte uns das wohl nicht zumuten.

    http://www.youtube.com/watch?v=XkTjx4IaZs8

    http://www.seite3.ch/ARTE+Doku+Goldman+Sachs+regiert+die+Welt+/555541/detail.html

    http://www.theintelligence.de/index.php/wirtschaft/finanzen/4836-es-ist-kein-geheimnis-mehr-goldman-sachs-regiert-die-welt.html

    Doch ich will nicht vom Thema abkommen, bin doch schon sehr gespannt, wie Darius und das Beispiel „Brutkastenstory“ zurechtrückt.

    0
  16. Also ich glaube es einfach nicht. Ich muß echt aufpassen nicht unsachlich zu werden. Die üblichen Reaktionen: Stigmatisierungen statt Argumente, Wortblasen statt Inhalt, Beleidigungen statt inhaltlichen Erörterungen, Unterstellungen statt inhaltlicher Analyse. Merkt Darius nicht, dass er längst ein intellektuelle Papp-Panzer geworden ist? Er kann es wohl einfach nicht ertragen, dass es Menschen gibt, bei denen die Gehirnwäsche nicht erfolgreich war oder nicht mehr ist.

    Zu „reiner Meinungsmache“ und „historischer Fakten“ scheint nur er die Deutungshoheit zu haben.
    Wir hatten 2 Themen ( Vorbereitung der Gründung der FED, die sich seitdem in den Händen einiger weniger Familien befindet; und die „Brutkästenstory“, die selbst von US-Präsident Bush öffentlich zitiert wurde, letzteres als ein Beispiel von vielen).
    Nun soll Darius mal „Butter bei die Fische“ machen, uns aufklären was wir falsch sehen. Wir haben 2 konkrete Fälle, da kann man sich nicht verzetteln. Und wenn er nun ins „schlingern“ geraten sollte, soll er wenigstens so fair sein und dies zugeben…

    0
  17. @sherman
    Wir hatten 3 frühere Themen…
    1.Sherman glaubt irgendwas verdächtig-verschwörerisches im historischen Umgang zwischen Saddam Hussein und den USA entdeckt zu haben, was ich ihm in einem extensiven Beitrag mit historischen Fakten widerlegt habe -ich werde diesen Forum jetzt nicht mit einem einfachen Copy+Paste unnötigerweise „belasten“, weil wenn Sherman und Co. das einfach nicht registrieren wollten, werden sie natürlich sowieso auch nicht mehr.
    2.Genau dasselbe gilt für das Thema Ghaddaffi.
    3. Und für das Thema Kosovo Krieg
    Als eigene „Beweise“ führte Sherman dabei immer nur Meinungen, Magazinberichte und beliebige Blogs an und meint dabei irgendwelche ausgesuchten wären kompetenter als andere, nur weil sie seine eigene Meinung bestätigen -ich würde eher behaupten, da wird umgekehrt nur nach solchen Meinungen nachgeplappert.
    Und gerade die tradionellen Medien werden inkompetenter als irgendwelcher unbekannter x-beliebiger Blogschreiber oder reiner Internetpublizist (Beides kann jedermann leicht werden, auch wenn journalistisch und geschichtlich inkompetent) hingestellt, nur weil diese seine Anti-USA Linie bestätigen -extrem absurd
    Aber gerade deswegen argumentiere ich vorsichtshalber nicht mit Meinungen anderer, sondern nur mit meiner eigenen, die sich aus der einfachen Sammlung von zeitgenössischen Berichterstattungen (Komisch, wenn man irgendwas in den Zeitungen las und sich das dann sogar mit Bildern im Fernsehen bestätigte, dann war das alles eine umfassende Gehirnwäsche, aber was ein x-beliebiger im Internet verbreitet oder in Bücher romanziert dann ist es unbedingt die grosse Wahrheit -extrem verkehrte Wahrnehmung) oder historisch für alle geltenden Fakten (alles eine grossartige, jahrhundertlange Gehirnwäsche?! -da kann man aber wirklich nicht mehr helfen)
    Also jeden von den obengenannten 1 bis 3 Themen habe ich AUSFÜHRLICH mit historischen Hintergründen behandelt und was kriege ich jetzt als einzige Antwort?!: Ich hätte nur mit „Wortblasen statt Inhalt argumentiert“, „Stigmatisierungen statt Argumente“ „Beleidigungen statt inhaltlichen Erörterungen “ (Gut dass alles hier dokumentiert wird und jeder wird leicht finden wo sich sowas gerade befindet -nämlich gerade bei Euch, inklusive Gewissensfreund „0177translator“ … Und wenn ich selber dann eine Ausraster habe, ist es nur eine natürliche Folgereaktion) Und ich soll jetzt einfach mit den nächsten Themen weitermachen?!…
    Das werde ich hier bei Gelegenheit auch tun, das Thema Fed Gründung und euren komischen Brutkasten behandeln (ich habe sonst auch Sinnvolleres zu tun), auch auf die „Gefahr“ hin, dass ich hier dann im Gegenzug wieder nur diffamiert und beleidigt werde.

    0
  18. @Darius:
    Auch ich habe sinnvolleres zu tun. Das Thema Gaddafi ist abgehakt, das Thema Saddam als solches ebenfalls. In beiden Ländern hinterlässt die NATO Chaos. Wir kommen auf keinen Nenner. Das mit Öl gegen Euro und einer geplanten Goldwährung (wodurch die grünen, ungedeckten Amizettel namens Dollar „wertlos“ geworden wären) ist alles nicht wahr. Du hast es (Zitat) „historisch widerlegt“. Historisch widerlegen kann offensichtlich nur Deine Meinung, lassen wir das mal so stehen.
    Das Thema Kosovo hatten wir nie, das hast Du mit „untergemengt“. Man sollte die Diskussion hier nicht unnötig ausweiten. Doch das Thema „Planung der Gründung der FED“ (die sich seit 1913 in den Händen einiger weniger Familien befindet) zieht sich schon sehr lange wie ein roter Faden durch die Diskussion, ohne dass Du dies „historisch widerlegst“. Ebenso die (Zitat) „…euren komischen Brutkasten“. Es handelt sich nicht um komische Brutkästen, sondern um eine bodenlose Lüge, in deren Folge ein Krieg geführt wurde.
    Und wenn ein amerikanischer Präsident diese (im Nachhinein bewiesene) Lüge öffentlich zitiert, so sei es dem unvoreingenommenen Beobachter doch gestattet, dies nicht korrekt zu finden.

    Ich will ja garnicht so weit gehen ein deutsches Sprichwort zu zitieren: „Wer 1x lügt, dem…“. Doch ein US-Präsident sollte seine Worte doch vorher überdenken. Also noch mal, es handelt sich um keine „albernen Brutkästen“, sondern um einen Vorgang, der, man kann es so sagen, die Weltgeschichte maßgeblich mit beeinflusste. Und nun sind wir alle gespannt, wie Du uns diese beiden Dinge historisch widerlegst. Sei so fair, falls Du es nicht kannst, gebe es wenigstens zu, dass da dies und jenes nicht ganz stimmt.
    Sonst kann es sein, dass wir bald den nächsten Salat auf dem Tisch haben, falls nach den US-Wahlen im Iran „zurückgeschossen“ wird…

    0
    • @Sherman,
      Fed Gründungsgeschichte und wie aus einem historischem Kontext was rausgerissen wird, um gerade eine bestimmte… angebliche (verschwörerische…) historische Entwicklung so zu… „beweisen“:
      Es stimmt nämlich schon, dass in in Jekyll Island in…1910… ein Geheimtreffen zwischen dem republikanischem Senator Nelson W. Aldrich, welcher
      den GESTZENTWURF für die FED formuliert hatte, und damals führende Finanzleute der USA (darunter war aber NICHT etwa der „ultimative Verschwörer“ Rockefeller…) stattfand.
      Warum geheim, könnte sich jeder mit Recht fragen: M.M.n um keine Finanzpanik, etwa Bank-Runs, deswegen möglicherweise zu verursachen.
      Aber was war das Ergebnis dieses angeblich so entscheidenden Treffens für die dann tatsächliche Legislation über die zukünftige FED?:
      Nachdem nach den Wahlen 1912 die Demokraten nicht nur den neuen Präsidenten Woodrow Wilson stellten, sondern sogar auch die Mehrheit in beiden Kammern bekamen, also im Representantenhaus und im Senat, wurde jener Entwurf so umgekrempelt, dass statt der von Aldrich vorgeschlagenen völligen Kontrolle der FED von privaten Banken, stattdessen ein System geschaffen wurde, wo solche die US Staatskasse ( U.S. Treasury) hatte.
      So wurde das dann auch 1913 vom Präsidenten Wilson als FED Gründungsgesetz verabschiedet
      Vom einem „verschwörerisch die zukünftige Weltgeschichte der Finanzen sowieso bewegenden Jekyll Island Treffen“ blieb damit m.M.n nichts übrig

      0
  19. Stimmt, Rockefeller war vorsichtshalber nicht dabei, dafür aber sein Schwiegervater und somit Vertrauter Nelson W. Aldrich (Republikanischer »Einpeitscher« im Senat „Whip“ genannt, Vorsitzender der Nationalen Währungskommission). Die Männer, die an dem geheimen Treffen auf Jekyll Island teilnahmen, wo das Federal Reserve System entworfen wurde, repräsentierten etwa ein Viertel des Reichtums der gesamten Welt.
    Am 23. Dezember 1913 gelangte der „Federal Reserve Act“, mit Unterstützung von Präsident Wilson, zur Abstimmung. Der Zeitpunkt der Abstimmung wurde geschickt gewählt, denn viele Abgeordnete waren bereits im Weihnachtsurlaub.
    Das von privaten Banken gegründetes Kartell unter Führung der beiden Großfinanzgruppen Rothschild und Rockefeller hatten eine private Zentralbank geschaffen mit dem Recht, eigenes Geld auszugeben, welches gesetzliches Zahlungsmittel wurde. Die FED ist nicht „Federal“ sondern eine privatwirtschaftlich organisierte Institution. Anteilseigner waren folgende:
    1. Rothschild Bankwesen in London, Paris und Berlin
    2. Lazard Brüder Bankwesen in Paris
    3. Israel Moses Seif Bankwesen in Italien
    4. Warburg Bankwesen in Hamburg und Amsterdam
    5. Lehmann Brothers Bankwesen in New York
    6. Kuhn Loeb Bankwesen in New York
    7. Rockefellers Chase Manhattan Bankwesen in New York
    8. Goldmann Sachs Bankwesen in New York
    Das wäre etwa so, als ob sich die Weber-Bank, das Bankhaus Löbbecke, die BMW-Bank u.ä. zusammentäten, das Recht hätten Geld zu drucken und dieses gegen Zinsen an die Bundesregierung zu verleihen. Die Zinsen zahlt natürlich der Steuerzahler. Jetzt wieder auf die USA bezogen, der„Federal Reseve Act“ wurde später durch den Artikel 16 ergänzt, welcher es dem Kongreß von nun an ermöglichte, das persönliche Einkommen der US-Bürger zu besteuern. Dies war das erste Mal in der amerikanischen Geschichte, dass das Volk Einkommenssteuer entrichten mußte (in Form der Zinsen landet das Geld dann in den Taschen der o.g. Herren, mal etwas salopp ausgedrückt). Seit der Gründung der FED hat die amerikanische Regierung – ohne große Gegenwehr – somit die Geldhoheit über den US-Dollar in die Hände privater Bankiers abgegeben.
    Die Bankenpanik, die lt. Darius durch die Geheimhaltung vermieden werden sollte, wurde übrigens 1907 schon absichtlich herbeigeführt. Man brauchte natürlich einen Grund für die Gründung der FED. 1907 verbreitete John Pierpont Morgan das Gerücht, daß das Finanzinstitut Lincoln Trust in Schieflage geraten sei, die Wirkung war verheerend. Der erste Versuch zur Gründung 1910 schlug allerdings fehl.

    Als Präsident Wilson später, aber eben zu spät einsah, für was er sich da hergegeben hatte, sagte er folgendes: „Ich bin ein zutiefst unglücklicher Mensch! Ich habe unabsichtlich mein Land ruiniert! Eine große fleißige Nation ist kontrolliert durch sein Kreditsystem. Unser Kreditsystem ist konzentriert und daher in den Händen weniger Männer. Wir sind zu einer der schlechtesten, kontrolliertesten und beherrschtesten Regierungen in der modernen Geschichte geworden. Nicht länger eine Regierung mit freier Meinung, nicht länger eine Regierung mit Überzeugung und gewählt von der Mehrheit, sondern eine Regierung beherrscht von der Meinung und Nötigung einiger weniger Männer.“
    Diese kurzen Fakten sollen reichen, das Thema ist zu komplex um hier umfassend dargestellt zu werden. Wenn Darius meint, dass alles mit rechten Dingen zuging / zugeht, so sei ihm das gegönnt. Bin aber gespannt, was er zu den seiner Meinung nach „albernen Brutkästen“ zu sagen hat…

    0
  20. @sherman
    Folgt nur ein frei erfundenes Beispiel für die geschichtliche „Methodologie“ des genannten „sherman“ -oder eher die seiner „historischen Quellen“ für Verschwörungen, denen er anscheinend blind oder wenigstens aber… verblendet…glaubt- , damit die Geschichte und die Fakten sich der… gewollten Verschwörung… immer schön anpassen können:
    Hmmm… was könnte man so nehmen, eher was sehr Weithergeholtes, das man so viel wie möglich an Geschichte dazwischen rauslassen könnte, was ganz Extremes nur als Beispiel, ach so z.B.: „Hitler und Stalin (UDSSR) beschlossen einen Nichtangriffspakt mit geheimen Zusatprotokoll zur Aufteilung Polens zwischen den Beiden (Nur ganz nebenbei: eine der wenigen wirklichen Verschwörungen)…………….(an diesen Pünktchen „etwas“ von der Weltgeschichte weggelassen)………..1991 befreite sich Polen vom Ostblock, Schlussfolgerung: also auch vom Hitler!!!…
    Also jetzt zu unserem leidigen Thema: zwischen dem Aldrich FED… ENTWURF (so verschwörerisch er auch gewesen sein… könnte) und dem TATSÄCHLICHEN FED Act, besteht der Unterschied von paar Jahren und paar Leute , die das ganze ENTSCHEIDEND VERÄNDERT haben:
    Erstens, Arsene Pujo ein demokratischer Mitglied des Representantenhauses war zw. Mai 1912 und Januar 1913 Vorsitzender eines Kommitees unter seinem Namen zur Untersuchung und Anhörungen GERADE WEGEN JENER GEFAHR DER KONTROLLE JENES GELDKARTELLS ÜBER DIE ZUKÜNFTIGE FED NACH DEM ALDRICH PLAN.
    Zweitens, als Ergebnis dieser Untersuchungen oponierte dann die Wahlplattform der Demokraten für die anstehenden Wahlen den Aldrich Entwurf wegen der starken Dominanz jenes Geldkartells
    Drittens, die Demokraten gewannen komplett (also auch fürs Parlament) die Wahlen von 1912 und so wurde statt des Aldrich Gesetzentwurfes einer gennant Glass-Owen, nach zwei Demokraten mit solchen Namen 1913 formuliert -und so wird dieser FED Act bis heute überall genannnt, wobei von Aldrich doch einiges übernommen wurde… AUSSER AUF KEINEM FALL DIE AUSCHLIESSLICHE KONTROLLE DURCH PRIVATE BANKEN…
    Soll ich hier jetzt ausführlich schreiben was auf dem FED ACT wirklich steht?!
    Damit erübrigt sich eigentlich die Diskussion um etwa… „Der Zeitpunkt der Abstimmung wurde geschickt gewählt, denn viele Abgeordnete waren bereits im Weihnachtsurlaub.“…, denn angesichts von den Demokraten BEHERRSCHTEN Kammern, die gerade einen demokratischen Gesetzentwurfes… gerade GEGEN einer vorigen republikanischen Variante abstimmen sollten, warum überhaupt sich so was antun, die Abstimmung möglicherweise doch zu… VERLIEREN?!!!
    Extrem unlogisch das Verschwörungsmärchen, denn sowas könnte nur eine Gefahr sein bei einer republikanischen Mehrheit, die aber wenn überwiegend in Urlaub, hätten dann aber wirklich… gerade nicht den Aldrich/Geldkartell Plan durchsetzen können!
    Also wie man es dreht, dass mit dem Urlaub passt nie… wirklich
    Genauso ein Märchen wie dieses hier -hierfür habe ich bei Wikipedia recherchieren müssen und zitiere von dort wortgenau (also eigentlich Copy+Paste):
    ‚Insbesondere im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien um eine angebliche „Neue Weltordnung“ wird fälschlicherweise nachfolgendes Zitat Woodrow Wilson in Bezug auf den Federal Reserve Act in den Mund gelegt:
    „I am a most unhappy man. I have unwittingly ruined my country. A great industrial nation is controlled by its system of credit. Our system of credit is concentrated. The growth of the nation, therefore, and all our activities are in the hands of a few men. We have come to be one of the worst ruled, one of the most completely controlled and dominated Governments in the civilized world no longer a Government by free opinion, no longer a Government by conviction and the vote of the majority, but a Government by the opinion and duress of a small group of dominant men.“
    Die ersten beiden Sätze stammen jedoch nicht von Wilson; der Rest des Zitates findet sich in Kapitel VIII des Buches „The New Freedom“ Dieses Buch erschien im Jahre 1913 und enthält die Reden Wilsons, welche er im Wahlkampf 1912 gehalten hatte. Der Federal Reserve Act wurde erst am 23 Dezember 1913 unterschrieben (s.o.), weswegen obiges Zitat mit der Fed nicht direkt in Zusammenhang steht.‘
    Ach so, sorry: Das ist natürlich eine Verschwörung vom Mainstreamjournalismus…
    Aber dagegen spricht wie oft auch nur die pure Logik: Woodrow Wilson aüsserte sowas TATSÄCHLICH NOCH VOR DEN WAHLEN, …GERADE…WEIL BESORGT WEGEN DEN ZU DEM ZEITPUNKT NOCH AKTUELLEN ALDRICH/GELDKARTELL PLAN. Sehr gute Motivation also, dass dann NACH DEN GEWONNEN WAHLEN ZU VERÄNDERN.
    Ach ja „sherman“, jetzt habe ich langsam wirklich keine Lust auf jenen komischen „Brutkasten“ -;)
    Lieber spar mit die sinnlose Recherche und gib mir gleich die webadresse einer deiner Quellen, sprich Verschwörungstheorieportalen…

    0
  21. Ich habe es gewußt, dass unser Darius ausweicht, nicht zugeben kann, dass es die „Brutkastengeschichte“ eine Lüge war (in deren Folge ein Krieg vom Zaun gerissen wurde, deshalb ist sie nicht „albern“. Genauso verhielt es sich mit der Lüge von den Massenvernichtungswaffen eines Saddam Hussein. Konnte er nicht widerlegen (s. o. , wie auch?), verwies statt dessen (richtigerweise) auf den Einsatz von chem. Waffen im Krieg zwischen Iran und Irak durch den Irak. Doch dieser dauerte bekanntlich von 1980 bis 1988. (das eine hat mit dem anderen nix zu tun) Das rechtfertigt nach Ansicht vom erleuchteten Darius 15 Jahre später einen Angriff auf den Irak durch seine (auch anderenorts in Flugverbotszonen bombenden) Freunde. Für Interessierte sind diese Ausdünstungen unseres Darius oben nachzulesen. Warum gibt er es nicht einfach zu, dass es eine Lüge war??? Man könnte ja auch seine eigenen angeführten Quellen hier reinkopieren:

    Zitat Wikipedia: „Als Hauptgründe für den Irakkrieg führte Colin Powell vor dem UN-Sicherheitsrat an, dass Saddam Hussein über Massenvernichtungswaffen verfüge und dass er in die Anschläge vom 11. September verwickelt gewesen sei. Mittlerweile haben sich beide Behauptungen als falsch erwiesen[6] und George W. Bush hat dies auch öffentlich zugegeben“ (in Wikipedia natürlich sehr vorsichtig ausgedrückt)

    Und weil wir gerade bei Wikipedia sind, ich meine wir brauchen solche Möchtergernhistoriker wie Darius nicht, es sei denn jemand ist der Meinung dass er über einen gewissen Unterhaltungswert verfügt.
    Mich bringt er teilweise wirklich zum Lachen, obwohl die Dinge um die es geht leider (tot)ernst sind.
    Zitat seiner Quelle Wikipedai: „Die Brutkastenlüge bezeichnet die Behauptung, irakische Soldaten hätten bei der Invasion Kuwaits im Jahr 1990 kuwaitische Säuglinge in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt getötet. Die Behauptung stellte sich später als haltlos heraus.“
    Und weiter: „…Präsident George H. W. Bush erwähnte deren Geschichte in den nächsten fünf Wochen nicht weniger als sechs Mal. Aber auch amnesty international veröffentlichte am 19. Dezember 1990, über drei Monate nach dem Auftritt des Mädchens, einen 84-seitigen Bericht über…“ usw. usw. usw. Tja Darius wie ist es nun, wenn ein US-Präsident in sehr bedeutsamen Dingen mindestens 2x lügt?

    Also Darius, Du brauchst Dir keine Mühe mehr zu geben. Du kannst diese Dinge, mit denen die Welt offensichtlich belogen wurde einfach nicht zugeben, kannst nicht über Deinen Schatten springen. Diese menschlichen Qualitäten hast Du einfach nicht. Es gibt eben Dinge, die hat man oder man hat sie nicht. Du hast sie nicht! Im Übrigen lerne zunächst mal flüssig schreiben, denn das Lesen Deiner sich wahrscheinlich nur Dir erschließenden „historischen Fakten“ fällt echt schwer.

    Es ist schon bemerkenswert, das Sendungsbewußtsein eines Darius. Er glaubt mit seinem ergoogelten „Wissen“ festlegen zu können welche Bücher man lesen darf, welche Quellen seriös sind usw. Was glaubt er eigentlich wer er ist? Bisher habe mich ich hier stets höflich geäußert, doch irgendwann ist das Maß voll. Doch es gab, frei nach Lenin, immer solche „nützlichen Idioten“ und wird sie immer geben. Darius träum‘ weiter Deine transatlantischen Träume, die Erde ist ein Würfel, wir wissen bescheid. Falls nicht, wirst Du es uns historisch (oder auch wissenschaftlich) darlegen…

    0
    • @sherman
      Zuerst mal interessant, dass über der angeblichen Jekyll Island erfogreichen welthistorischen Verschwörung von mächtigen, weltbeherrschenden privaten Banken zur Gründung der FED ausschliesslich für ihre Interessen jetzt plötzlich von sherman nichts mehr zu sagen gibt -anscheinend ohne jeden bleibenden Zweifel total widerlegt.
      Also wieder zurück zu den Massenvernichtungwaffen von Saddam Hussein… Gähn -;)…:
      Eine Sache ist irgendwelche historische Ereignisse einfach aufzuschreiben, die jedermann inzwischen im Internetzeitalter finden kann, eine ganz andere die historische Zusammenhänge verstehen, aber das wichtigste bleibt bei allem…. die reine Logik und hoffentlich noch gesunder Menschenverstand:
      Also hier zum leichter Verstehen der Logik dahinter für sherman extra ein vereinfachtes Schema:
      1.Saddam Hussein 80er Jahre im Irankrieg GIFTGASEINSÄTZE – 2. Saddam Hussein Anfang 90er GIFTGAS GEGEN US SOLDATEN im Kuweit Krieg – 3. Danach UNO MANDAT/EMBARGO IN IRAK ZUM AUFFINDEN VON… GIFTGAS –
      4. UNO Mission entppupt sich als z.T. eher Geschäftsbeziehung mit Saddam, um vom Embargo durch Schwarmarktgeschäfte jahrelang Profit für beide Seiten zu schlagen und allgemein: Wann und wo hat denn die UNO übehaupt ein internationales Konflikt ALLEINE GELÖST? -sie hat höchstens nur eine gefährliche Pattsituation erhalten – 5. USA beseitigen Saddam Hussein und keiner weint ihm nach, ausser die ewigen Anti -USAler, z.B. auch der eher Reiseberichterstatter Peter Sholl La(Tor)tour -„Tortour“ weil wirkt immer so gequält in seinem fanatischen Anti-USAmerikanismus -;)
      Also zum Thema Lügen kurz vor und während Kriegen: In solchen Kriegen immer begelitenden Geheimdinstarbeit wird natürlich immer gelogen, denn man will doch nie die zur Vorbereitung des Krieges, aber auch während der Durchführung dazugehörige Geheimdienstarbeit gefährden (das ist so wie bei der Aufklärung von jedem anderen Verbrechen, wo V-Leute oder verdeckte Ermittler eingesetzt werden) und so aus taktischen Gründen lieber für die Presse falsche „richtige“ Spuren (für eine passende öffentliche Begründung des doch gerechtfertigten Krieges) gelegt werden, um die Geheimdienstleute die doch noch die wirklich richtige Spur verfolgen nicht zu gefährden.
      Nur eine These -ich bin nicht so vermessen wissen zu wollen, wo das gesuchte Giftgas von Saddam so plötzlich verschwunden war: Könnte nicht sein, dass es noch kurz vor dem dritten Golfkrieg 2003 etwa rausgeschmuggelt werden konnte etwa zum Nachbarn……Syrien?
      Denn kurz vor dem Einsatz konnte man ungewöhnlich viele LKW Bewegungen von Irak in jene Richtung feststelllen und die Grenze ist sehr weit ausgedehnt
      Während eines Krieges vom Feind gestreute Falschmeldungen werden immer an der reinen Propagandafront (die Front für die veröffentlichte Meinung) mit genau auch solchen (Falschmeldungen) konterkariert, damit wären wir … vielleicht auch…beim komischen „Brutkasten“:
      Also dass wars wirklich?! -Ich habe wirklich was Welbewegenderes erwartet als nur so eine reine Kriegs…anekdote!
      Dabei war die Propganda des Iraks viel schmutziger, als nur eine übertriebene vieleicht nur Notlüge (im Propagandakrieg) der USA dagegen: Es ist Tatsache, dass Hussein Flugabwehr in Krankenhäusern hinstellen liess, so dass nachdem diese deswegen bombardiert wurden, dann der Empörungsufschrei „USA bombardiert Krankenhäusern“ so „bewiesen“ werden konnte…Also, solchen Verbrechern kann man wirklich auch Einsatz gegen Brutkästen zumuten!
      Aber wie gesagt Geheimdienste und Propaganda, dass ist für uns nicht Eingeweihte in solchen Methoden mühselig -Ach sorry: Die Verschwörungstheoretiker, die wissen dass alles doch besser ,die sind an der Quelle, sprachen persönlich mit Powell, etc…!
      Bleiben wir also lieber bei der alles vernichtenden…Logik:
      „Die Brutkastenlüge bezeichnet die Behauptung, irakische Soldaten……..HÄTTEN BEI DER INVASION KUWAITS….. im Jahr 1990 kuwaitische Säuglinge in einem Krankenhaus in Kuwait-Stadt getötet. Die Behauptung stellte sich später als haltlos heraus.“
      ……..HÄTTEN BEI DER INVASION KUWAITS….. Bemerke hier „shermans“ und der Verschwörungstheoretiker Logik, dass nach A folgt… unbedingt wieder A!
      Sozusagen da es den Kriegsgrund (Invasion von Kuweit) sowieso schon gab, braucht man wieder… einen Kreigsgrund… Oder reicht nicht einfach die INVASION KUWAITS?
      Ja, ich habe schon damals (und damals gab es noch kein Internet, geschweige denn Google oder Wykipedia…) das Verschwörungsmärchen gehört/gelesen, dass die USA-Botschafterin in Kuweit Saddam Hussein gerade einlud einzugreifen… Und der sonst so schlaue tat dass, damit sie ihn dann richtig rausschlagen konnten!!!
      Also, da leifere ich Dir „sherman“ eine weitere Verschwörungstory für Deine Sammlung! -Was ist?! -Du kanntest DIE nicht?!
      „Tja Darius wie ist es nun, wenn ein US-Präsident in sehr bedeutsamen Dingen mindestens 2x lügt?“
      Ganz normal, wie bei jeden anderen Politikern sonst in der Welt…

      0
      • @Darius
        Der wahre Grund für den Irakkrieg war möglicherweise, dass der Saddam Hussein sein Öl nicht mehr gegen Dollars verkaufen wollte sondern andere Währungen akzeptierte. Denn wird der wichtigste Rohstoff der Welt im Dollar-Monopol gehandelt, ist das für die USA eine Lizenz zum Gelddrucken und das …..tun sie ja gerade ausführlich. Deshalb wird jedes Land mit Krieg überzogen oder desabilisiert, welches aus diesem Kartell aussteigen will. Und jetzt ist der Iran dran. Die lächerliche Drohung gegen Israel ist nur der Vorwand, genauso wie das lächerlliche Atomprogramm des Iran. Deja vous Irak und Bio-Kampfstoffe.

        0
        • @anaconda,
          Das Argument der Erhaltung einer Dollarhegemonie als absolutistisch EINZIGEN Grund für alle internationalen, vor allem alle die militärischen Interventionen der USA kann ich nicht so…absolutistisch betrachtet… akzeptieren -vom (Einzel-)Fall zum (Einzel-)Fall wäre eine solche Politik aber schon diskussionswürdig.
          Im Falle Saddam Hussein sicherlich nicht -hab wirklich schon zu genüge hier darüber argumentiert und es ist immer leicht im Nachhinein irgendwelche solche obskure Absichten gegen den Dollar solchen EINDEUTIGEN Weltverbrechern, etwa Saddam und Ghaddafi bei dessen eigentlich schon sozusagen „jahrelang durch ihrer verbrecherischen Politiken von selbst angekündigten Untergängen“ unterzustellen versuchen, wobei im Falle Ghaddaffi total unlogisch und irrational wäre, für einen der sich an der Macht mit allen Privilegien über Jahrzehnte festhalten konnte und der sogar ganz zuletzt von Paria zum guten Partner sich (um)zu wandeln schaffte und noch mehr materille Vorteile geniesen konnte und das sogar GERADE auch beim ehemaligen Hauptfeind USA, hier GERADE auch beim sonst „kriegslüsternen“ US Präsidenten Bush…, also dass er sich gerade mit solchen (angeblichen) Absichten gegen den Dollar dann sich selbst freiwillig sozusagen zum Abschuss freizugeben wollte!
          Wozu denn unnötigerweise sowas tun?!
          Dazu noch eindeutiger ohne jeden Dollarhintergrund die militärischen Interventionsfälle im Kosovo (USA folgte den Beistandspakt der Nato, gerufen von den mit den langen Konflikten mit Serbien schon überforderten europäischen Partnern) und vor allem im Bosnienkrieg, wo die USA so „gewalt(täti)g“ zur Befriedung intervinierten: . Nämlich durch Einberufung einer Friedenskonfernz, welche einen sehr beständigen Frieden dort bis jetzt brachten.

          0
  22. Zum ersten Absatz aus obigem Machwerk will ich noch was sagen: „…jetzt plötzlich von sherman nichts mehr zu sagen gibt -anscheinend ohne jeden bleibenden Zweifel total widerlegt.“ Nun wird dieser Darius noch größenwahnsinnig. Widerlegt hat er absolut nix! Mir wird es zu blöd, zu solchem Schwachsinn noch etwas zu sagen. Er schreibt stets viel, sagt aber wenig (abgesehen davon, dass er nicht flüssig und zusammenhängend, für jeden leicht lesbar, schreiben kann). Diese kruden Dinge die er wieder mal absonderte kann man einfach nicht ernstnehmen. Mit solchen Leuten zu diskutieren, das werde ich mir nicht mehr antun.

    Darius, zum mitschreiben: Träum weiter, mittlerweile wirst Du langweilig, man kann Dich nicht ernst nehmen, Du tust mir einfach nur leid…

    0
    • @sherman
      Sherman sind alle vernünftige Argumente (hatte er je welche gehabt?) zu allen mit ihm diskutierten Themen ausgegangen und weiss sich jetzt absolut unehrenhaft aus der „misslichen“ Lage nur mit PERSÖNLICHEN BELEIDIGUNG rauszureden.
      Ich bleibe ruhig und könnte locker weitermachen, aber der sherman scheint leider in seiner Phantaisewelt der Verschwörungen…. weiterträumen…. zu wollen und wenn man versucht ihn (sein denkendes Gehirn) aufzuwecken, dann flippt er aus
      Mir total egal und ich bedanke mich trotzdem, denn mir wurde dadurch endgültig die Erkenntnis bestätigt: Gegen FANATISMUS hat man keine Chance.
      P.S.: Sherman kann ruhig weiter beleidigen, ich weiss, dass ich in DER KONKRETEN DISKUSSION MIT IHM RECHT BEHALTEN habe, damit klar, dass ich nicht immer solchen habe und von VERNÜNFTIGEN Leuten auch mal was dazulernen kann.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Draghos Die meinen wahrscheinlich, den Teil des Schatzes aus dem Tempel der Juhden zu finden, den es...
  • 0177translator: enru-translator@gmx.de
  • 0177translator: @Matthias Hab heute 2 Kästen mit insg. 12 Flaschen Apfelwein zur Obdachlosen-Speisung gebracht....
  • Stillhalter: @Klapperschlange Was mich mal interessieren würde ist, ob Trump das auch schon erkannt hat? Wenn ja, das...
  • Klapperschlange: @Stillhalter Trump selber hat doch keine Zukunft mehr im Weißen Haus: welches seiner...
  • Nordlicht: @Dieter, Geldsystem, Medien, Nato und Religion in einer Hand…und dass sind sie ! Ist alles was es...
  • Nordlicht: Wer sich von einer Katze halten lässt ;-) und sich auf Ihr Zutrauen einlässt, wird von dieser belohnt...
  • Matthias: Du hast recht, Katzen sind tolle „Menschen“, aber leider ersticke ich wenn diese tollen...
  • Taipan: @croco Betriebliche Kredite sind nötig. Am besten in einer GmbH und nicht in einer GBR. Private Kredite sind...
  • Taipan: @ex Auch gut oder genauso schlimm.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren