Anzeige
|

Iran droht mit „apokalyptischer“ Antwort auf einen möglichen Militärschlag

Die Lage um einen großen kriegerischen Konflikt im Nahen Osten spitzt sich zu. Auch der israelische Präsident Peres spricht nun offen über einen möglichen militärischen Schlag gegen das Atomprogramm des Iran. Wie B5 aktuell berichtet, gehen westliche Geheimdienste davon aus, dass der Iran in sechs Monaten über Atomwaffen verfügen könnte. Der Iran bestreitet dagegen, am Bau von Atomwaffen zu arbeiten. Deren Präsident Ahmadinedschad droht dem Westen nun laut einer Radiomeldung von B5 Aktuell mit einer „apokalyptischen Antwort“, sollten die USA und ihre Verbündeten den Iran angreifen.

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=16039

Eingetragen von am 5. Nov. 2011. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

22 Kommentare für “Iran droht mit „apokalyptischer“ Antwort auf einen möglichen Militärschlag”

  1. Was soll denn das schon wieder? Hat denn jeder sein Gehirn verloren? Klar der Irak hatte ja auch MVW…. Wurde nicht erst vor ein paar Monaten zugegeben, dass der Iran die nächsten Jahre nicht in der Lage wäre eine A-Bombe zu bauen?!?! Aber wen interessiert das schon. Wir brauchen Rohstoffe also wird gesagt dass der „Irre“ schon auf der Bombe schläft und unsere Waffenindustrie verdient sich ein goldenes Näschen. Ich hoffe nur dass die Schreiberlinge welche die ungeprüften Nachrichten veröffenltichen irgendwann dafür grade stehen müssen. Wie Beihilfe zum Massenmord.

    0
  2. bei einem Nuklearen Erstschlag wer ihn auch immer führen mag, wird es keinen Sieger oder besiegten mehr geben unabhängig von den ,damit verbundenen Folgen.
    Und was die Schreiberlinge angeht kann ich Tom nur zustimmen und zudem sollen ihm noch die Finger abfaulen :….

    0
  3. Wobei es unabhängig davon, dass ich auch denke ein Krieg gegen den Iran ist mehr als unnötig, schon mal interessant wäre zu wissen, wie er denn „apokalyptisch“ antworten will, wenn er ja gar keine Atomwaffen hat??

    0
  4. Es geht doch nicht um die Waffen, es geht nur darum den Iran auszuschalten, denn er bietet genau wie Hussein, Gadaffi den Amis die Stirn und nennt sie aleesamt Motherfuckers.
    Wir wissen doch alle das die Amis sich einen feuchten ?Dreck um Menschenrechte scheren, erst ich und dann der Rest der Welt, das sind die Amis.

    0
  5. Also wie ich hier und da und dort Berichte gelesen habe,habe die Iraner einen Bündnisvertrag mit den Russen.Sollten die Israeli wirklich so dumm Sein,was ich nicht glaube ,werden die das Spiel mit dem Feuer nicht beginnen unabhängig von den Amis.Denn China hat hauch Verträge mit dem Iran.Ob die rein wirtschaftlicher Natur sind ist nun mal dahin gestellt.Aber eines ist sicher, wenn man sich auf seine Freunde verlassen kann dann kann ich die “apokalyptischer” Antwort“ echt nach vollziehen :-) Und das diese Pläne schon lange in den Schubladen des Pentagon liegen ist auch nichts neues.

    0
  6. Apokalyptische Antwort? Das sind Drohgebärden wie sie allgemein üblich waren und sind um dem eigenen Volk und vor allem den eigenen Streitkräften Siegeszuversicht und Vertrauen in die iranische Regierung zu verleihen – ein ganz wichtiger psychologischer Faktor. Ob dahinter sich wirklich was „Grosses“ verbirgt, darf bezweifelt werden. Usrael kennt ganz sicher die realen Möglichkeiten des Iran.
    Ein Krieg gegen den Iran soll wohl die strategische USA-Herrschaft über Zentralasien zementieren (Erdölressourcen, Energietransportwege nach China und Indien beherrschen, Russland in Schach halten etc.). Ein Krieg gegen den Iran hätte in den Augen der USraelischen Führung wohl zudem noch einen weiteren „positiven“ Effekt: Ablenken von der gigantischen Schuldenfalle in welcher die USA steckt. Kurzfristig würde ein solcher Krieg die Rüstungsindustrie brummen und die Opposition im eigenen Land verstummen lassen. Werden die Russen und die Chinesen einfach nur zuschauen bei einem solchen Konflikt mit einem ihrer Verbündeten?

    0
    • Die Chinesen werden mit Sicherheit nur zuschauen, bzw. sogar eher auf der Seite der USA sein. Denn USA und China sind sehr voneinander abhängig. Wenn jetzt die USA zu den Chinesen sagt: „hört mal zu, tut uns leid wegen dem aufgeweichten Dollar, aber lasst uns mal den Iran platt machen, dann wird der Dollar wieder stabil und Eure Reserven sind sicher!“, dann sagt China bestimmt: „na dann mal los, aber wir müssen uns leider raushalten, Iran ist eigentlich Bündnispartner“.
      Und ob die Russen die USA deswegen angreifen wage ich zu bezweifeln. Was hätten sie davon?
      Und genauso wenig wird Israel den Iran angreifen. Die machen das über ihren verlängerten Arm der USA, über Lobbyarbeit im Weißen Haus und Pentagon.

      0
  7. selbst das schlimme Szenario eines Atomschlages würde meiner Meinung nach das noch schlimmere Szenario einer Alleinherrschaft über den Nahen Osten durch die Israelis in den Schatten stellen. An einer von den Israelis dominierten Welt die noch stärker ist als jetzt schon habe ich kein Interesse.

    0
    • Hättest Du mehr Interesse an einer Islamistisch-regierten Welt? Erst denken, dann reden (bzw. schreiben)!

      0
      • Einem Mister Silverstein gehörte die Firma, welche die 2 Türme (World Trade Center) besaß. Im August 2001 erwarb er für 17 Mio. Dollar eine Versicherungs-Police gegen Terroranschläge, pro Versicherungsfall würde er 4 Milliarden Dollar erhalten. 4 Mia. erhielt er auch, was ihm aber nicht langte. Er zog vor Gericht und klagte, es seien doch 2 Flugzeuge und somit auch 2 Anschläge gewesen, weswegen ihm 8 Milliarden zustehen. Und er bekam Recht, die Versicherung mußte nochmal 4 Mia. abdrücken. Lieber Xerxis, wenn ich so die Wahl hätte zwischen Pest und Cholera, so wünsche ich mir lieber eine Welt, die von islamischen Borats regiert wird als eine, in denen die Blankfein-Soros-Paulson-Mischpoke das Sagen hat.

        0
        • Uiii, kann nicht glauben was ich da höre! Du würdest lieber in einer islamisch regierten Welt leben?? Ich glaube das ist nicht zu Ende gedacht! Da bevorzuge ich aber 10 Mal lieber unser Goldman-Sachs-Welt-Regierung als irgendwelche Religionsstaaten, die nen Gottesstaat errichten wollen!

          Selbstverständlich ist das Finanzsystem marode, aber an sich geht es allen Leuten im Westen gut. Das was hier stattfindet ist jammern auf einem sehr hohen Niveau. Jeder hat zu essen und zu trinken und selbst wer nix schafft wird durchgefüttert und alimentiert.

          Daher wäre ich vorsichtig mit solch sonderbaren Wünschen!

          0
          • Ich glaube auch,dass 0177translator dass eher global meinte.In beiden Welten gibt es sicher einiges positives.Ich nenne mal das Fehlen des Zinssystems beim Islam.Ursprünglich stammen doch beide Religionen aus der gleichen Quelle.Und das Christentum hat sich in der Vergangenheit gerade auch nicht immer mit Ruhm bekleckert.Wir leben auf einer relativ kleinen Welt und wir müssen uns irgendwie arrangieren, das wird auch der Islam irgendwann merken und sich öffnen müssen.
            Wie dem auch sei, so wie jetzt kann es jedenfalls nicht weitergehen.
            Das Finanzsystem ist von Menschenhand gemacht und muss auch wieder von Menschenhand reformiert werden.

            0
          • Ich habe von der Wahl zwischen Pest und Cholera gesprochen, Du solltest Du erst mal den Beitrag gründlich lesen. (Ich hatte übrigens einen Wohnsitz in Berlin-Wedding.) Was diesen Kampf der Kulturen (clash of civilizations) angeht, so sollen Muslime und Juden das bitte unter sich ausmachen. Der Westen im allgemeinen und Deutschland im besonderen sollte sich aus den Belangen anderer heraushalten. Das kannst Du als Liebeserklärung an Westerwelle verstehen, denn so verkehrt fand ich seine Libyen-Stimmenthaltung nicht.

            0
          • ich möchte weder Pest noch Cholera (verständlich) und wie ich schon sagte,hat jedes System seine Vor- und Nachteile. Das Bessere wird sich ohnedies letztendlich durchsetzen. Unser Finanzsystem stammt übrigens auch aus dem arabischen und jüdischen Teil der Erde. Insbesondere letzterer bestimmt das Zinssystem.Und genau dieses ist der Knackpunkt.Das wissen wohl alle, aber keine will es ändern. Es lebt sich halt so bequem damit.
            Zum Beispiel: Geld haben (geborgt, geerbt, gewonnen oder verdient) und es zu Zinsen anlegen und davon gut leben und durch Zinseszins
            exponential mehr Geld schaffen.Ein Perpetuum mobile sozusagen, man könnte auch sagen ein Schneeballsystem nur irgendwann ist halt Game Over und das ist in diesem Jahrzehnt der Fall.

            0
  8. Ich nenne es das „Prinzip der Nützlichen Idioten“. So wie Saddam, Gadhafi und Ahmadinedschad war auch Kaiser Wilhelm II einer. Daß den Ersten Weltkrieg Deutschland losgetreten hat glaubt nur, wer sich die Hose mit der Kneifzange anzieht. Das Deutsche Reich hatte nur Pulvervorräte für 3 Monate Kriegführung. Nachzulesen im Buch „Der Gelbe Fleck“, welches in den späten 80ern in der DDR erschien, (Stichwort Fritz Haber bzw. Haber-Bosch-Verfahren/Ammoniak-Synthese). Hinterher haben die Sieger dreist die Geschichte umgelogen, wie bei Orwell beschrieben, und uns noch den Versailler Vertrag auf’s Auge gedrückt. Die USA durften sich den Goldschatz des Reiches, der in der Festung Spandau lag, als „Wiedergutmachung“ unter den Nagel reißen. Allein in Westpreußen haben die Polen schon 1919 100.000 Deutsche vertrieben, um diese Gegend ethnisch zu säubern. Prag war nicht besser. Als Ende 1929 unsere deutsche Regierung förmlich bettelte, die Last des Versailler Vertrages nur ein wenig zu senken, um sowas wie Hitler zu verhindern, gab es aus Paris den Stinkefinger. Nachzulesen in „Statist auf diplomatischer Bühne“ von Paul Schmidt. Der Mann war von 1922 bis 1945 Dolmetscher im Auswärtigen Amt. Übrigens, es gab im Dezember 1941 eine gemeinsame Invasion des Iran durch Stalins und britische Truppen, hierbei wurde der grausame Resa Pahlewi als Marionette installiert. Und 1953 fingerte der CIA einen Putsch gegen die demokratische Regierung unter Mossadegh. Im Bündnis übrigens mit den schiitischen Mullahs, die Angst davor hatten, in einem laizistischen Staat an den Rand gedrängt zu werden. Nachzulesen bei Peter Scholl-Latour.

    0
    • Bravo!
      Endlich mal ein Kommentator mit Geschichtskenntnissen und der Fähigkeit, dieses Wissen in klare Worte zu fassen. Ich sehe die Sache sehr ähnlich!

      0
  9. Wenn wir alle Länder angreifen würden die Atomkraftwerke bauen oder planen hätte wir viel zu tun. Und zuerst müssten wir die USA und Israel bombardieren, denn die haben massenweise Atomwaffen. Und wer hat als einziger bisher Atomwaffen gegen Zivilisten eingesetzt? Die Amis. Also, wer ist hieder der Bösewicht?

    0
  10. Es scheint, als machen die USA aus ihrer Sicht zur Zeit alles richtig.Sie zerschießen den Euro samt Euroland (Divide et impera),mogeln den IWF überall rein (Langer Arm von Goldman Sachs) und destabilisieren den Nahen Osten um die Vorherrschaft übers Öl zu bekommen.Ein neuer Krieg wird die Wirtschaft ankurbeln und den Dollar und die USA zur uneinholbaren Weltmacht machen.
    Dann, wenn in China die Immobilienblase platzt und es zu Unruhen kommt,werden sie auch China destabilisieren.Dazu haben sie Think Tanks im Pentagon.Lest alle mal das Buch vone Gene Sharp „von der Diktatur zur Demokratie“ Da steht alles haaklein drinnen,wie man es macht.Und genauso haben sie es gemacht in der Ukraine, in Tunesien,in Jugoslawien und Ägypten.
    Destabilisation,säen von Streit und Mißgunst unter der Bevölkerung.Und sie werden es auch so im Iran machen und ihn dann militärisch aufrollen und das Öl kassieren.Und wir kaufen es für deren Dollars !

    0
  11. Israel möchte, dass der iran angegriffen wird und erwartet Rückendeckung von der ganzen Welt. Der Welt gefällt das nicht, und ist auch mit deren Siedlungspolitik nicht einverstanden. Die USA und England möchten gerne ihr land verteidigen um von der finanzkrise abzulenken. dann muß auch nicht bei den Militärausgaben gespart werden, und das öl nimmt man gratis dazu. ihr pharisäher.

    0
    • @Reiner Tiroch
      Es geht ausschließlich um den Dollar.Alles Öl dieser Welt,alle Rohstoffe müssen in Dollars bezahlt werden.Jeder,der sein Auto tanken will,Brötchen kaufen will,überhaupt was kaufen will, muss letztendlich erst mal Dollars kaufen und kann dann erst tanken.Nur fällt das so niemandem auf.Doch so ist es.Der Iran will sein Öl in anderer Währung (EUR, Remimbi)) verkaufen, das wollte auch Saddam Hussein und das ist für die USA ein Angriff auf den Dollar und damit eine Kriegserklärung.Die Atomindustrie des Iran und die Bedrohung Israels ist da nur der Vorwand wie die Massenvernichtungswaffen des Saddam Husseins.Krieg um die Vorherrschaft über das Öl und den Dollar.

      0
      • Genau so ist es. Es geht nur im Dollars! Keiner kümmert sich um Terror, Massenvernichtungswaffen oder Religionsstreitigkeiten.

        0
  12. Die Chinesen verkaufen schon seit 2 Jahren Dollar,damit wird Gold eingekauft und diverse Firmenanteile auf der Welt,siehe Volvo,ganz gekauft,,,etc.Saab auch und und .Das heisst die Chinesen,sind froh wenn sie den Maroden US-Dollar loswerden.China hat keine Ambitionen mit USA,vor denen muss man sich ja fuerchten.Die Amis bekaempfen schon die ganze Welt und haben auch unser good old Germany im Wuergegriff.Warum muessen denn unser Bundeswehr Leute in Afghanistan
    umkommen….??? warum sagt die liebe Angi nicht nein dazu.Westerwelle kriecht auch dem Obama ,in den Arsch.Denkt mal selbst nach. China kaempft fuer den Iran,sowie auch Russland das tun wird. Keiner will sie in seiner Naehe haben.Warum wohl. Es wird deshalb ein Weltkrieg,den die USA und die Nato ,verlieren wird, denke ich…..??!! Israel wird sich ruhig verhalten,weil sich alle,fast alle Islamischen Laender,sich schon jetzt die Haende reiben,in Israel einzumaschieren,incl. der Tuerkei. Erdogan steht auch zum Iran und hat eine Wut auf Israel,weil sie seine 9 Seeleute umgebracht haben…..so siehts aus wenn man so darueber nachdenkt.
    Um Grecht zu sein,mir ist die Politik im Iran ,sehr zuwieder,Frauen Steinigen etc.,klage ich an,ist eine Sauerei,ist Mittelalter, OK,aber die Lage sieht halt anders aus. Diktatorische System,aber die Islamen wollen es so,sie brauchen einen Fuehrer.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Hoffender: @0177 Ich darf aushelfen? Er sagte in Kurzform, dass der Politiker der Dienstleister des Bürger ist. Von...
  • Hoffender: @eX So bastelt sich jeder die Welt, so wie sie gefällt. Immerhin ist Gold um den Faktor 90 gegenüber der...
  • Taipan: @Karl der Grosse Privatkredite sind und bleiben Schulden. Egal ob immobilie oder der Ferrari oder der...
  • Watchdog: Wurde „Karl der GROSSE II“ (‚Carolus Magnus‘) schon in Aachen zum neuen HG-Kaiser...
  • Karl der Grosse: was sind das hier fuer lausige Kommentare und Halbweisheiten…. Privates Niesbrauch-Recht...
  • eX: Ich kenne keinen einzigen Spekulanten, dafür aber eine Menge Investoren. Sie würden sich hier köstlich amüsieren...
  • eX: Die Krise, mittlerweile bereits über 200 Jahre andauert … ,-) Selbst Staatsanleihen haben sich besser als...
  • Falco: @Ulrike Lieben Dank, ich weiß das zu schätzen. Ja, die schmieren alles zu. Leider.
  • 0177translator: @brunix Hilfe, ich brauch‘ einen Dolmetscher. Für Vrenelisch. Habe absolut NICHTS verstanden!...
  • Thanatos: Angesichts periodisch wiederkehrender, dunkel dräuender Wahlempfehlungen im Forum („macht das Kreuz...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren