Anzeige
|

Iran kauft große Mengen an Weizen mit Gold und Öl

Auch für den Iran ist Gold eine Krisenwährung.

In der vergangenen Woche hat das Land laut Presseberichten auf den internationalen Märkten bis zu 400.000 Tonnen Weizen gegen Gold und Öl getauscht.

Die Anfang des Jahres verschärften Wirtschaftssanktionen gegen den Iran haben die Möglichkeit des Landes reduziert, Importe in Euro oder US-Dollar abzuwickeln. Presseberichten zufolge hat der Iran nun große Mengen an Weizen mit Gold und Öl bezahlt.

Der Nachrichtendienst Reuters spricht von Mengen zwischen 200.000 und 400.000 Tonnen Getreide, die das Land vergangene Woche von privaten Anbietern bezogen hat. Angeblich soll der Weizen vor allem aus Australien und möglicherweise sogar aus den USA stammen.

Händler vermuten, dass die Regierung in Teheran Unterstützung von Firmen mit Sitz in der Schweiz erhalten hat, die über Finanzierungsmöglichkeiten in Asien verfügen. In diesem Fall habe der Iran vermutlich auch die Möglichkeit gehabt, Waren teilweise gegen Fremdwährungen (außer US-Dollar) zu beziehen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18802

Eingetragen von am 9. Feb. 2012. gespeichert unter Asien, Gold, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

25 Kommentare für “Iran kauft große Mengen an Weizen mit Gold und Öl”

  1. Der Kauf von Rohstoffen gegen Öl und Gold wird wohl für die Zukunft geplant und bereits vorbereitet. Die Geschäfte in der vergangenen Woche wurden allerdings noch in YEN abgewickelt.

    Naja, trotzallerdem: Noch ein bisschen Salami-Taktik, ein bisschen Geplenkel bis zum „großen Nato-Einsatz“. Es ist beinahe schon peinlich, wenn man sich die Zusammenhänge zwischen diesen beiden (Kriegs-)Gebieten vergegenwärtigt: http://www.petersdurchblick.com/2011/03/interessanter-zusammenhang-der.html

    Der Artikel wurde von mir verfasst. Fazit: Es geht immer um den Petrodollar!

    Beste Grüße
    Peter

    0
  2. Gold ist Geld.

    mbG

    0
  3. Helmut Josef Weber

    Oh-man kann doch essen?

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  4. Gold kann man nicht essen,aber Vers.-Policen!lach,…….

    0
  5. Und wieder wird ein Krieg im großen Rahmen vorbereitet, was hat der Iran (wie auch Lybien,Irak, Afghanistan etc. pp) und getan? NICHTS! Die heutigen Medien lügen, betrügen und fälschen im Auftrag der US-amerikanischen Marionetten.
    Wann wacht Europa endlich auf? Wieviele Kriege noch?
    Und nun zum Thema, Gold ist und bleibt das einzige von Wert.

    0
  6. Was hat der Iran … getan?
    Eduardo Galeano schrieb (sinngemäß): „Seit es den Kapitalismus gibt, ist es ein Unglück für die Menschen, wenn sie in einem rohstoffreichen Land leben.“
    Daran wird sich wohl nichts ändern, solange es den Kapitalismus noch gibt.

    0
  7. ja hoffentlich, sind sich die Staaten wie Russland,China und die Südamerikanischen einig, den Amis mal eine in die Fresse zu hauen, damit ein potentieller Kriegstreiber mal eine richtig auf die Fresse kriegt, zwar so das er die nächsten 30 jahre nicht mehr aufsteht.
    Was der sich mit der Welt erlaubt, ist schon mehr als TERRORISMUS, das ist Menschenverächtend ja ja Amerika und der Mossad.

    0
    • Na das nenn ich mal einen Aussagekräftigen Kommentar.
      Wenn Russland, China und Co. dem Ami auf die „Fresse“ hauen.
      Ja genau, das lässt der Ami dann auch sicherlich mit sich machen.
      Ich sag dir was dann passiert……dann mein Freund, haben wir den dritten und sicherlich auch erstmal vorerst letzten Weltkrieg.

      0
    • Erwin, die nächste Soße zeichnet sich bereits im Südatlantik ab, es geht um gewaltige Gas- und Ölreserven, die British Petroleum – der Konzern, der vor kurzem den Golf von Mexiko verseucht hat – nicht mit den Anrainern wie z.B. Argentinien teilen will. Der Chavez hat schon verkündet, daß er notfalls den Argentiniern beistehen wird, und das werden von Mexiko bis Feuerland wohl alle tun (außer dem USArschkriecher Kolumbien). Dann steht noch eine Weltregion in Flammen. Der Russe ist deshalb so bemüht, daß Syrien und Iran nicht militärisch überfallen werden, weil das sofort auf den gesamten Kaukasus überspringen würde, dann hätte Rußland auch auf eigenem Gebiet einen nicht mehr zu löschenden Dauerkonfliktherd, nachdem, was wenige erwartet hatten, Tschetschenien mit viel Mühe befriedet wurde, (wenn auch mit Gewalt). Dieses Trio Infernale (USA, Israel, GB) ist dabei, die ganze Welt in den Abgrund zu treten.

      0
  8. Ach ja…wie soll man das wohl interpretieren?
    Krisenvorsorge oder doch Kriegsvorsorge?
    Ich sag´s euch, es geht bald los. 2012 wird wahrlich ein „Doomsyear“. :-)
    Wer noch schläft und den Kopf im Sande stecken hat, der sollte schleunigst wach werden bevor er unsanft wach gerüttelt wird.

    0
  9. Weizen aus den USA? So holen sie sich schnell GMO Produkte ins Land….Besser hungern als vergiften.

    0
  10. ein wahrlich übles Spiel. Alle Kriege die wir erlebt haben, beginnend mit dem ersten WK, wurden sorgfältig eingefädelt und finanziert, durch die immer selben Kräfte, mit dem Ziel die Herrschaft des babylonischen Systems für alle Zeit zu sichern. Dabei spielen einige Familien herausragende Rollen, denen erlaubt wird immensen Reichtum zu stehlen, und alle und jeden gegeneinander auszuspielen. Um diese Weltregierung herbeizubringen ist man bereit, die gesamte Weltbevölkerung zu versklaven, und eine Tyrannei sondergleichen zu installieren, ja sogar grosse Teile der Weltbevölkerung zu eliminieren. Wie in der Natur, bei Jäger und Gejagtem, ist bei diesem Spiel Täuschung alles.
    Mörder geben sich als Menschenfreunde, Pädophile als Kinderliebend, (wie wahr) und Politiker mimen Volksvertreter, Pfaffen vertreten vermeintlich Gott auf Erden, und Kriegstreiber bringen Frieden. Unterhaltung ist Gehirnwäsche, und Nachrichten sind desinformation!
    Äh, wie war das nochmal mit der Hölle, ah ja genau, das ist der Ort wo wir leben…

    0
    • Danke, eine sehr sachliche und wahrhaftige Einschätzung der Situation, die ich, wenn Sie gestatten, nur um drei Punkte ergänzen möchte:
      1. Den dunklen Mächten wird nicht mehr erlaubt, die Welt in noch weitere große Kriege zu stürzen, den Rest müssen die Menschen selbst erledigen, aber möglichst mit Intelligenz und Pfiffigkeit und ohne große Gewaltanwendung, denn der Mensch an sich ist ein wunderbares Wesen;
      2. In die Hälle flutet zur Zeit so viel Licht und hohe Frequenzen (u.a. durch Sonnenaktivitäten) dass auch die letzten Winkel dieser „Hölle“ so ausgeleutet werden, dass sich keiner der dunklen Gesellen dann noch verstecken kann;
      3. Die Welt geht am 21.12.2012 nicht unter, ganz im Gegenteil.

      Gehen Sie bitte Ihren Weg so weiter und nehmen Sie möglichst viele Menschen mit !

      galaktische Grüße

      maya2012.

      0
  11. Da es bei einem Angriff auf den Iran um Öl und Israel, aber auch um enorme Ausweitung des US-Machtbereiches geht, könnte nur der naheliegndste Gegenpart, nämlich Rußland, dies verhindern:
    Indem es nämlich einen Angriff auf Saudi-Arabien und Bahrain mit Vernichtung der US-Stützpunkte als Reaktion androht.
    Das würde die USA treffen. Denn ein direktes Eingreifen Rußlands gegen die USA (= Weltkrieg) ist unwahrscheinlich.
    Somit wäre es möglich, daß Israel den Stellvertreterkrieg, obwohl ja ursächlich für die hochgeputschte Kriegsgefahr verantwortlich, führt, um die USA auf den ersten Blick herauszuhalten und somit auch russische Reaktionen gegen „US-Hoheitsgebiet“ im Orient verhindert. Und welche Großmacht macht gegen den Sonderstaat Israel einen Krieg?Das überlegene hochgerüstete Atom-Israel setzt sich damit keiner großen Gefahr aus, da im Vorfeld durch die jüngsten geschürten arabischen Revolutionen eine geballte arabische Antwort als nicht organisierbar verhindert wurde. So kann Iran nur auf unerwartete Hilfe, aus Pakistan?, hoffen.

    0
    • Nathan, wenn es so kommt, wie Du sagst, hätte ich folgende Fragen: Wenn in Berlin (inzwischen wieder) 50.000 jüdische Menschen leben und 250.000 Muslime – ähnliche Konstellation in Frankfurt/Main, Düsseldorf, etc. – was werden wir Deutschen tun, wenn unsere „Jugendlichen mit Migrations-Hintergrund“ durchdrehen und mit Dönermessern auf die Juden losgehen, um letztere koscher zu schächten? Daß unser Bundes-Hosenanzug oder unser Fräulein Außenminister nur ein Gramm Verstand besitzen, glaube ich nicht. Ist da nur einer von diesen machtgeilen und machtbesoffenen Wichtigtuern, der diesen Torpedo auch auf dem Radarschirm hat, so wie ich? Daß wir bei einem möglichen Krieg Israel-Iran nicht betroffen wären, glaubt doch nur, wer sich die Hose mit der Kneifzange anzieht. Heute wurde ein Kosovo-Moslem zu lebenslänglich verknackt, der vor einem Jahr am Frankfurter Flughafen Soldaten der US-Armee getötet und verletzt hat. Schnallt das denn keiner, daß uns dann dieses vielgeliebte Multikulti wie Nitro-Glyzerin um die Ohren fliegen wird – spätestens dann, wenn deutsche Personen bzw. Objekte zu Angriffszielen werden. Wollen wir dann 3 Millionen Muslime in unserem Land zu feindlichen Ausländern (hostile aliens) erklären und wahlweise deportieren bzw. bis zu einem Kriegsende internieren, das gar nicht abzusehen ist? Ich war im November 2009 drei Tage in Paris und habe auch das jüdische Viertel besucht. Was ich sah, war ein Exodus an allen Enden, die alteingesessenen französischen Juden packen die Koffer und hauen ab. Vor 5 Jahren waren es noch 600.000. Frankreich hat aber auch 5 Mio. Algerier im Land. … Und diese Geschichte betrifft auch Schweden, Holland usw. usf. …

      0
      • Um ein Überschwappen auf uns, oder besser noch, einen Angriff Israels auf den Iran überhaupt zu verhindern, muß unsere Regierung Israel mit Boykott und Sanktionen drohen, ja bereits jetzt, um der Gerechtigkeit willen und um Frieden zu erzwingen, durchsetzen. Aber was macht unsere Regierung? Hat keine Eier in die Hosen und ist dabei, Israel ein weiteres U-Boot, auch von Ihren Steuergeldern, zu schenken!
        Israel muß von allen vernünftigen, friedliebenden Staaten, und das sind alle, mit Sanktionen und Boykott unter Druck gesetzt werden.
        Wie sich immer wieder zeigt, war die Zulassung der kriegerischen Gründung Israels ein Fehler und müßte revidiert werden, damit dieser Stachel im arabischen Fleisch gezogen wird.
        Wir alle müßten die 1-Staaten-Regelung, so wie es vorher war, propagieren, und Israel müßte in einem Großpalästina aufgehen.
        Das wäre die einzig vernünftige Lösung des Problems auf Dauer.
        Dann gibt es dort ein Multikulti-Land, na und?
        Ist doch toll! Uns wird dieses Multikulti-Modell ja auch als so toll aufgezwungen. Was für uns gut ist, warum soll das in Palästina schlecht sein? Die Juden müßten sich nur unterordnen lernen, ist das zuviel verlangt? Es gibt keine auserwählte Rasse, das wäre nämlich rassistisch!
        Jüdische Apartheidspolitik muß international geächtet werden.

        0
    • leider geht es nicht um Oel, oder um die Machtinteressen von Amerika. Amerika wird von der britischen Finanzoligarchie benutzt, um deren Herrschaft für alle Zukunft zu sichern. Es ist die Fortsetzung des römischen Empires, der uralten Oligarchie, welche sich auch in der venizianischen black Nobility, und oder den Bilderbergern manifestiert hat und tut. Kontrolle über Oel nur insofern um es zu blockieren. Diese Oligarchen wollen uns alle in Armut bringen, weil wir so kontrollierbar sind. Ein neofeudales System. Am ende steht die Zerstörung von Amerika, weil es als Leuchturm der Freiheit fallen muss. Obama ist eine Puppe dieser britischen Oligarchie, und wenn es nicht gelingt ihn aus dem Amt zu entfernen sind wir als Menschheit geliefert, und gehen in eine neue dunkle Aera!

      0
      • Oertli Beat.Damit, daß auch der Leuchtturm der Freiheit, die USA, fallen müssen, haben Sie wahrscheinlich recht. Diese Freiheit wird ja schon laufend eingeschränkt, trotzdem haben die Amis durch ihr „Gottes eigenes Land“ noch ihr Auserwähltsein im Kopf, eben ihre Überheblichkeut, die sie als Ganzes zu Tätlichkeiten in aller Welt, durch ihre Marionettenregierung, hinreißen läßt. Ob Wall-Street oder britischer Finanzplatz, wo liegt der Unterschied? Es sind 2 Stützpunkte derselben Interessen, jeder repräsentiert seine Akteure, wobei London international ist und die Wall-Str. ihre alt-berüchtigten hat. Europa wird zerrüttet werden durch die Kapitulation Deutschlands. Als Feindbild stehen wir schon da, um uns freizukaufen, müssen wir uns ruinieren. So befinden wir uns psychisch und finanziell in die Zange genommen bis zum Zusammenbruch. Damit bricht aber auch die USA zusammen und alle müssen dann auferstehen aus Ruinen.
        Unter Führung der von Ihnen beschriebenen Kräfte, die den Brandsatz gelegt haben und die Mittel in der Hand haben zur feindlichen Übernahme.

        0
        • Dem kann ich voll und ganz zustimmen, genau das ist deren Plan. Und ich hege die Befürchtung, dass diese neue Welt kein sehr schöner Platz zum Leben mehr sein wird. The Age of Aquarius, mit gänzlich anderen Paradigmen.

          0
  12. Pakistan ist der Feind Nr2 der Schiiten!Nr1 ist Saudi Arabien.

    0
  13. Anscheinend kommen wir, wenn wir weiter nur Druck ausüben, z.B. auf den Iran, bald wieder in der Antike an, da sich andere Länder – im Gegensatz zu uns – nicht alles bieten lassen und altbewährte Lösungen suchen. (Eine moderne Armee haben wir ja auch bald nicht mehr – auch ein antiker Zustand). Wer jemand anderem eins auswischen will, schadet am Ende sich selber.
    Die Auslagerung der Industrie nach China, Indien und andere „Billiglohnländer“ und die damit einhergehende Schliessung ganzer Berufsgruppen ist ja auch nach hinten los gegangen. Bravo, „EU“, ihr habt uns wirklich alles „nachhaltig“ kaputtgemacht! Und dann noch Angst vor „Protesten“ haben und vorbeugend die Opfer der Fehl- und Gierpolitik betrafen! Das ist dann nicht mehr antik, sondern primitivste Steinzeit!

    0
  14. Nathan d.W. und Oertli Beat – vor historisch kurzer Zeit hat mal ein verkalkter Gipskopf, der sich für Gottes Geschenk an die Menschheit hielt, gesagt, daß „die Mauer noch 50 oder 100 Jahre stehen wird“. Und es dauerte nicht lange, da kam Fasel-Schabowski mit seiner legendären Stottereinlage am 9. November bei der Pressekonferenz. Wenn irgendetwas nur auf Lug und Trug gebaut ist, auf Zwang, Verdummung und Einschüchterung, wie es der Stalinismus war, so hat das vor der Welt keinen Bestand. Da nützt am Ende alles Manipulieren nichts, alles Täuschen und Tricksen, es hilft auch nicht die Gewalt. Mein Lieblingsautor Peter Scholl-Latour schreibt, daß sich die Dauer der Imperien immer mehr verkürzt. Die UdSSR bestand etwa 7 Jahrzehnte, und es kam zur Wiedergeburt Rußlands. Als de Gaulle das vor 50 Jahren voraussagte. hielt man ihn für einen Spinner. Das „goldene Jahrhundert“ der USA neigt sich dem Ende zu, und wer das nicht glaubt, soll mal unter http://www.usdebtclock.org nachsehen. Und im Herbst 2014 findet ein Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands statt. Es liegt also der Verwesungsgeruch schon in der Luft. Nur leider macht das diese Bestien eben so gefährlich und unberechenbar. USA und GB (und mit ihnen Groß-Israel) wissen, daß sie Gezeichnete sind. Es wird bald eine andere Welt geben, eine neue. Und ein anderes Deutschland wird es geben, wo man weder fremde Völker verachtet, noch das eigene.

    0
  15. weltweit wird die UNO Agenda 21 implementiert. Regionalismus, sustainable development. Die Menschen sollen die Farmgebiete verlassen, und sich in grossen Aglomerationen ansiedeln, entlang der Transportrouten. Keine Bildung mehr für unsere Kinder, sondern pawlowsche Reaktion (Dogtraining) wird ihnen anerzogen, das nicht infrage stellen von Autorität. Goodbay kritisches denken. Ende des Privatbesitzes, ende der Familie, ende des Rechts auf Erziehung der eigenen Kinder, plus Zwangsmedikation. Die Abschaffung von Geld, und die Pflicht obligatorisch Freiwilligenarbeit zu leisten. DAS IST DIE SCHOENE NEUE WELT, die für uns geplant ist. Faschistischer Sozialismus, das Zusammenrücken von Coorporation, Staat und Kirche. Kein Parlamentismus mehr, keine Wahlen, keine gewählten Vertreter. Eine internationale Polizei, die Leute wie mich, fähig zum kritischen Denken verhaften und anklagen darf, und sogar in einem schwarzen Loch verschwinden lassen kann, wenn Umerziehung nichts fruchtet. Ich rate Euch allen dringend aufzuwachen, und Euch zu informieren. Das ist kein Spass. Verkauft wird uns dies als Bewusstseinssprung, als neues Paradies…!

    0
    • Hallo Beat.
      Ich erinnere mich noch sehr genau an deine Worte von letztem Jahr!
      Bitte erklär mir den Fall des Goldwertes un 27 %.
      Du hast ja damals behauptet, dass Gold die einzig sichere Währung sei und dass jeder, der schlau sei, nun Gold kaufe.
      Ist also dieser Fall nur temporär, oder hast du dich etwa schlichtweg geirrt??
      Erklär es mir bitte!

      Gruss Benedikt

      0
  16. Herr Oertli ist immernoch derselben Ansicht wie vor einem Jahr….

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: Also doch (vorzugsweise) „Balance Sheet …und Inflation“ .
  • Prophet: Die Industriemetalle „explodieren“ heute regelrecht. Sollte sich der Anstieg fortsetzen, werden...
  • Hoschi: Goldzug, versunkene Schiffe, Meergold,… Wird ja auch irgendwann langweilig. Also jetzt Tempelgold :-)
  • alter schussel: ERGÄNZUNG: http://www.spiegel.de/wissensc haft/mensch/sensationeller-tem pelschatz-hindu-verband-dr...
  • alter schussel: ALLES GOLDENE TORE: „Ruhen im Hindu-Tempel weitere Milliardenschätze?“ AUS:...
  • alter schussel: GOLDSCHATZ??? – und auch tatsächlich gefunden…schon mal was davon gehört?????...
  • 0177translator: @Taipan Glaub ich nicht. Die Koreaner im Süden und Norden läßt man ganz bewußt hängen. Sie bekommen...
  • Taipan: @stan Wertsteigerung, Anlage, alles schön und gut. Aber eines fehlte: Ein Krügerrand ist der letzte...
  • Watchdog: „FED-Showtime“: um 20 Uhr unserer Zeit werden die Juli-Protokolle vom letzten FOMC-Meting...
  • 0177translator: @Falco Wer einen Hund schlagen will, findet stets einen Knüppel. Ist meines Vaters Spruch. 1793 gab...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren