Anzeige
|

Iran will Goldgeschäft verdoppeln

Gold und Öl © tiero - Fotolia.com

Gold statt Öl: Das Edelmetall soll nach Wunsch der iranischen Führung zu einem größeren Wirtschaftsfaktor werden.

Laut Medienberichten plant der Iran seine Verarbeitungskapazitäten auf dem heimischen Goldsektor deutlich auszubauen.

Die politische Führung im Iran plant den Ausbau seiner Verarbeitungskapazitäten im Goldbereich. Wie iranische Medien berichten soll eine neue Raffinerie im Norden des Landes errichtet werden. Damit soll das jährliche Angebot an verarbeitetem Gold verdoppeln werden.

Ziel des Vorhabens sei es unter anderem, die heimische Wirtschaft  zu beleben, nachdem der Ölsektor dem Iran zuletzt immer dürftigere Erlöse erbrachte – auch aufgrund des schwachen Ölpreises. Dem Bericht zufolge benötigen die Ölbetriebe im Iran gegenüber anderen Golfstaaten einen deutlich höheren Ölpreis, um profitabel fördern zu können. Es ist von bis zu 140 US-Dollar pro Barrel die Rede. Die internationalen Sanktionen liefern ihren Beitrag zu der iranischen Ölmarkt-Misere.

Nach Angaben des Geological Survey of Iran (G.S.I.) verfügt der Iran derzeit über fünfzehn Goldminen. In diesem Jahr sollen zwei hinzukommen. Derzeit kalkuliert man mit einer jährlichen Goldfördermenge von 10 Tonnen. Die Reserven der iranischen Goldminen sollen mehr als 350 Tonnen betragen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46397

Eingetragen von am 17. Nov. 2014. gespeichert unter Asien, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

30 Kommentare für “Iran will Goldgeschäft verdoppeln”

  1. Goldmenge wächst um 1,69 % pro Jahr / Aber Wachstum der Papiergeld- und Giralgeldmenge unbekannt
    http://aufgewachter.wordpress.com/2014/11/15/goldmenge-wachst-um-169-pro-jahr-wachstum-der-papiergeld-und-giralgeldmenge-unbekannt/

    0
  2. Aufgewachter — sicherer fühle ich mich MIT als OHNE.

    0
  3. Wäre ja ein Ding, wenn die Schweiz ihre Goldbestände aufstocken will und feststellt,es ist nicht genügend da.
    http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/rohstoffe/id_71821944/schweizer-abstimmung-pusht-goldpreis-schon-vorab.html
    Trotz alledem ist interessant zu beobachten, wie Gold langsam in den Medien zurückkommt und als der sichere Hafen genannt wird.So auch bei t-online.
    „Es sei wichtig, so Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele, Gold an internationalen Handelsplätzen für Edelmetall zu halten, um es „im Fall der Fälle“ rasch als Währungsreserve verfügbar zu haben“
    Ach ja ? und keine Aktien oder Anleihen ? Da wird sich aber Herr Draghi freuen,über den Bundesbank Vorstand.

    0
  4. EIN NACHDENKENDER

    Hallo

    und wuensche einen hoffentlich guten Abend.

    Nun was haben wir bisher sehen bzw. erleben duerfen.

    Nur manche EM Minen wie SLW,
    oder der XAU EM Minen Index hat den kurzfristigen
    Abwaertstrend verlassen duefrn respektive koennen.
    Nun der von mir erwaehnte NUGT, also ein US „ETF,
    der auf EM bezogen ist, hat zwar prozentual zugelegt,
    aber wohl auch wie gewuenscht, ebenso wie die anderen
    US „ETF,s“, zumindest keinen Chart-
    Widerstand, nach oben brechen koennen.

    Nur manche EM Minen, u.a. wie SLW,
    oder der XAU EM Minen Index habe,den kurzfristigen
    Abwaertstrend verlassen koennen.
    Aber ,die von mir erwaehnten Aktien bzw. ETF – Indexe ,
    wie NUGT, bitte, oben nachlesen, ergo US „ETF,s, allgemein,
    die auf EM bezogen sind, wurden „vorzueglich
    unter Kontrolle gehalten“! Wenn jemand Fragen, dahingehend,
    haben sollte, einfach nur logisch Nachdenken.und sich selbst die
    Antworten geben.

    Danke fuer Ihre Aufmerksamkeit und darf gleichzeitig einen guten
    Abend wuenschen.

    Ein Nachdenkender

    0
  5. India Precious Metals Import Explodes In October
    https://www.bullionstar.com/blog/koos-jansen/

    Indien alleine hat dieses Jahr bereits an die 6000t Silber importiert ! 8-)

    Silver Update 11/10/14 Bid Only
    https://www.youtube.com/user/BrotherJohnF
    Silber wird zu einen Ratio von 1 zu 200000 zwischen physisches Silber und Papiersilber gehandelt !
    Nur damit Affen weiterhin Klugscheisser im Fernseh spielen können und sich dabei wichtig vorkommen !
    Es wurde an einem Tag 400Milliarden Unzen Silber gehandelt, am letzten Freitag, ein Geldwert von 1200 Milliarden $ !!!
    Wer erlaubt sowas ?
    Es werden für eine Unze physisches Silber 200000 Unzen Papiersilber gehandelt !
    Dabei hat die US-Mint gerademal mit einem Verkauf von 2 Millionen Unzen den Laden bereits schliessen können, da sie nichts mehr zu liefern hatten.

    Mission Accomplished: Stock market, number of homeless children, both reach all-time highs.

    Die Affen können von mir aus die Börsenkurse bis in den Himmel jubeln. Diesen Betrug fast kein normaler Mensch mehr an !

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      $SILBER 5000

      nun verhalten sich diese „Affen“ eigentlich nicht klug…

      Manipulationen, also an Markteingriffe, zu erkennen, ist,
      manchma, sind diese „Eingriffe“ l nicht von Nachteil!
      Dies gilt uebrigens auch fuer „Affen“ bzw. dessen Nachfahren.

      Ein Nachdenkender

      0
      • EIN NACHDENKENDER

        Hallo Sie gefaelschtes Pseudo, „EIN NACHDENKENDER“,

        Haben Sie eventuell ein psychisches Problem…………….

        Mir wuerde es im „Traum“ nicht einfallen, hier die Pseudos,
        von anderen Teilnehmer, zu MISSBRAUCHEN!

        Dieses Forum beruht, auf Respekt und Sachwissen, wenn es manchmal auch rau zugeht!

        Weshalb, begehen Sie diese bewusste Namensfaelschung………………!!!….
        Charakterstaerke, Moral und Sach -Wissen, sehen leider ganz anders aus!
        Eines ist allerdings klar, Sie wollen hier bewusst PROVOZIEREN!

        Kennen Sie die Evolutionstheorie, offensichtlich nicht richtig, ich wuerde ein
        humanoides Wesen, ergo dessen Namen, niemals als Beleidigung gegen einen
        Teilnehmer in diesem oder einem anderen Forum verwenden!

        Ihnen fehlt Anstand und NIVEAU!

        Auch dies laesst auf Ihre Bildung und Erziehung schliessen!

        Sie haben ganz bewusst, mein Pseudonym, in diesem Form bis in
        die Grossschrift kopiert, nur um einen anderen Teilnehmer „als Affen“
        zu diffamieren.

        Sie sind feige, da Sie nicht zu Ihrem eigentlichen Pseudo stehen!

        Ihre IP Addresse, ist eine ganz andere, also DENKEN SIE NACH, ob Sie
        andere Pseudos Kopieren und dann ihre persoenlichen Beleidigungen „abladen“!

        Auch meine Geduld hat GRENZEN!

        Denken Sie einfach darueber nach, soweit, ihr“ IQ“,dies zulaesstt!

        Der Orginal

        NACHDENKENDER

        0
  6. El Independiente

    Ich gehe mal davon aus, daß Gold noch bis zum Referendum in der Schweiz gedrückt wird, damit ja keine Mehrheit erreicht wird.
    Denn was nicht sein darf kann auch nicht sein.

    0
  7. El Independiente@ Das wird garnicht nötig sein, selbst in der Hausse waren die Edelmetalle nur ein Nischenbereich, die Masse war, ist und wird nie im Gold investiert sein. Daher glaube ich auch, dass diese Goldinitiative scheitern wird und das EM in eine weitere Abwärts-Spirale schicken wird. Die Prognose von GoldmanSucks wird sich leider erfüllen.

    0
    • Die Goldman-Brothers haben ihre Klientel schon wieder per Empfehlung aufgefordert, sich von Gold-Anlagen zu trennen und sich möglichst „short“ zu positionieren:
      +++
      „Wie der World Gold Council mitteilte, ist die Goldnachfrage Chinas über die HGE (Hongkong Gold Exchange) im zweiten Quartal deutlich gesunken. Auch in Indien war ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen, so dass auch die globale Nachfrage gesunken ist.“
      +++
      Daß Chinas Gold-Importe dagegen über die Shanghaier Goldbörse sich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelten, wird wissentlich verschwiegen.

      Das alles hatten wir schon mal – sobald ein prognostiziertes Tief beim Goldpreis erreicht ist, greifen die Gold-und JP.Morgan-Männer wieder kräftig zu und verarschen damit ihre Kunden.
      Alle Crash-Prognosen dieses Jahres haben viele Wochenende sang-und klanglos überstanden; für die Hartgeld-Freunde ist die Strichliste für den berüchtigten Tag X mittlerweile auf eine ansehnliche Streichholzliste (IIII, XXXX, IV,IIII,…) angewachsen.

      Schon wieder is nix passiert. Jetzt hofft man auf die Schweizer Ende November, und wenn das Ergebnis der Gold-Initiative „NEIN“ lauten sollte (das Goldkartell, die Kabale,…werden schon dafür sorgen), muß Gold vor lauter Enttäuschung auf $1049,- fallen (ich bin mir sicher, daß in der Nacht vom 30.11. zum Montag 1.12 einige Container mit Papiergold-Future-Leerverkäufen in den Markt gekippt werden, um die Edelmetalle zu prügeln; der Zeitpunkt ist GÜNSTIG und zeigt die „normale“ Reaktion der Märkte).

      Natürlich: es kommt wieder einmal ganz anders, als erwartet.
      Die COMEX meldet <> an, oder China und Rußland schicken per Mail einen Vierzeiler an das WGC und teilen aktuelle Zahlen ihrer Goldreserven mit.
      Also: „Schau ‚mer mal!“

      0
  8. @ Christian

    leider haben Sie mit ihrer Aussage bezüglich den Goldmännern Recht – kurzfristig gesehen. Jedoch halte ich es wie die alten Germanen – die haben das „gute“ römische Gold und Silber dem Markt entzogen (Hortfunde in der Germania von Soldzahlungen der Auxilia Germanorum). Die Folgen waren für Rom verheerend. Im 5. Jh. kam praktisch der Tauschhandel wieder in Mode und damit auch das Ende des Imperiums. Wir lernen einfach nicht aus der Geschichte . . .

    0
  9. Helmut Josef weber

    Ich hoffe, dass Gold auch weiter kein Thema in der Öffentlichkeit sein wird, denn jeder Finanzminister Europas wird nicht noch einmal der Vervielfachung der Edelmetallpreise zusehen, ohne dann Gold zu besteuern und wenn es erst beim Verkauf ist.
    Ich sehe auch die Drückung des Goldpreises gelassen.
    Als ich mich 2009 gut eingedeckt habe, war er auch gedrückt und dazwischen liegen aktuell am heutigen Tag etwa 58% Kursgewinn; kann man mehr verlangen?
    Ich hatte keine andere Wahl, denn von Aktien verstehe ich nichts, und ich wollte 2009 eine Anlageform wählen, die Jahrtausende nicht gegen Null gegangen ist.
    Na gut- von Papier-Edelmetallen verstehe ich auch nichts, daher eben physisch.
    Auf jeden Fall schlafe ich jetzt ruhiger, als wenn mein Geld noch in Lebensversicherungen stecken würde.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  10. ich, und ich denke wir alle hier im Forum, wünschen dem Schweizer Volk einen Sieg in der Abstimmung zur Goldinitiative. Es wäre ein überragendes Signal an ganz Europa bzw. der ganzen Welt.
    Nur gelingen wird es nicht. Zum einen interessiert die Mehrheit der schweizer Michels das ganze nicht bzw. die meisten verstehen den Sinn und die Bedeutung dahinter gar nicht, weil sie aufgrund von Verblödungs-TV, Fußball gucken, Bier trinken und Malochen fürs Hamsterrad sich gar nicht informieren, was an unserem Geldsystem falsch läuft und welche Rolle Gold darin spielt.
    Die Schweizer sind vielleicht noch etwas anders als wir Deutschen und Österreicher, aber es gibt auch dort genügend Gleichgültige und Desinteressierte und Leute, die sich über die tollen Medien manipulieren lassen.
    Und zum Zweiten würde die Abstimmung „von oben“ dann doch noch in die gewünschte Richtung manipuliert werden…

    0
  11. Man muss schon eine ganze Menge Vertrauen in G&S haben, welche sich anmaßen die Welt retten zu können.
    Italien will ein Referendum zum Euro-austritt, GB will ein Referendum zum EU Austritt, die Schweiz will den Franken (welcher voll und ganz am Euro hängt) mit Gold schützen.Russland, Indien und Asien koppelt sich von den USA langsam, aber sicher ab.(Eigenes Interbankensystem,eigene Rohstoffbörse, weg vom Dollar).Überall flackern Brände auf und zu Hause,bei G&S kokelt es auch gewaltig.
    Die Menschen wollen Sicherheit und die liegt eben nicht mehr in papierenen Verträgen.Sind schon Friedensverträge mehr als fragil, wie sieht es dann mit
    dem anderen Papier aus ? Unserem Geld ?
    Ich war wieder einmal auf einen Liveaboard unterwegs im südlichen Roten Meer
    (Dädalus, St. Johns, Zabagad …) Zusammen mit 18 Leuten auf engem Raum.Alle unterschiedlicher Couleur.Man sprach über dies und jenes und natürlich auch über Finanzen. Als es um Geldanlagen ging, waren 2 dabei, welche mir kaum hörbar ins Ohr flüsterten „Gold“. Ich fragte, warum so leise und heimlich ? Antwort: Brauchen doch die anderen nicht zu wissen.
    Ich wollte provozieren und sagte, Gold fällt doch im Preis und alle verkaufen.
    Antwort: wieso verkaufen, wenn der Preis fällt ? Ich dachte darüber nach und kam zum Schluss. Man verkauft sein Auto, sein Haus auch nicht, wenn die Preise niedrig sind.Normalerweise kauft man dann die Schnäppchen. Und so war es auch.2 weitere posaunten hinaus, sie hätten kurz nach der Wende Grundstücke und Häuser in Rügen gekauft,weil es billig war und überlegen jetzt, diese zu Höchstpreisen zu verkaufen.Von wegen, Oma rennt mit den letzten Krugerrand zum Händler,weil der Preis fällt.
    Und außerdem meinten die beiden „Goldflüsterer“ Es wird ja nicht weniger oder schlechter, bloß weil der Preis fällt oder wie einer davon sagte „gedrückt“ wird.
    Manchmal ist es simpel,man braucht G&S und seine Prognosen nun wirklich nicht.Ein wenig Nachdenken hilft auch.
    Ach ja, Ägypten. Die Revolution ist vorbei, die Diktatur ist wieder da,härter und gnadenloser als vorher unter Mubarak.Massenverhaftungen,Hinrichtungen und Verurteilungen ohne Prozesse.Leute verschwinden auf Nimmerwiedersehen und Angst herrscht im Lande.Der arabische Frühling,angezettelt durch die USA ist grandios gescheitert und der Bummerang kommt in „Gods own Country“ zurückgeflogen.In Form von Gewalt, Terror und Flächenbränden.
    Wieso nicht gerade deswegen Gold ?

    0
    • hallo anaconda, ich überlege schon ne ganze weile am rotem meer urlaub zu machen. aber wie sicher ist es da unten wirklich? was hab ich von au mit nem messer im rücken?! wie fanden sie es? sicher, oder ein ungutes gefühl gehabt?
      ps. schön sie wieder hier zu haben!!!

      0
      • @Urlauberin
        An den Küsten des Roten Meeres (Hurghada, Safafga, Quesir und Marsa Alam) ist es sicher. Wüstensafaris werden jedoch nicht empfohlen und wenn, nur auf genemigten Routen.In den großen Hotel Anlagen ist es sicher, auch weil Wachdienste vorhanden sind.Ein Messer in den Rücken bekommen Sie bestimmt nicht, die Leute leben von den Touristen und wissen das auch.Schon im eigenen Interesse läßt man keine Radikalen dort hin.Beim Sinai wäre ich vorsichtiger, jedoch sind auch die Gebiete um Sharm el Sheik sicher.
        Bedenken Sie aber, dass man keinen europ. Standard erwarten kann,es sei denn,man bucht first class Hotels.Meiden Sie Hotels mit internationalem Publikum,vornehmlich aus Osteuropa.
        Ich war während der Anschläge um 2001 (9/11) in Ägypten und auch während der Revolution und des Umsturzes letztes Jahr mit verscgärfter reisewarnung. Und nie hatte ich das Gefühl, unsicher zu sein.Vieles ist westliche Propaganda,gesteuert von den USA und der EU.So die Reisewarnung letztes Jahr.Glauben Sie nicht alles,was in der Presse steht.
        Und auch Haie sind selten, ich habe trotz intensiver Suche in 3 Wochen nur 3 gesehen.

        0
    • @anaconda
      Gold ist jetzt das „Geld des Terrors“.
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/neue-systembotschaft-gold-ist-das-geld-des-terrors-.html

      Also „weg damit!“, am Besten „ächten“.
      Gold ist nicht nur „außerirdisch“, sondern überträgt auch Ebola (wenn man es ißt!).
      Hoffentlich weiß die ISIS-„Zentralbank“ (wo steht die eigentlich?), was da auf sie zukommt?
      http://goldsparplan24.com/blog/libyen-krise/gaddafis-wahrer-plan-der-golddinar.html

      0
      • gold wird uns alles zusammen bringen wie im song:all what we need is love…love..love…love…peng

        0
      • hier die neusten aufnahmen der standorte von der zentralbank der isis
        http://www.nasa.gov/sites/default/files/rosetta20140915b-leftonly.jpg

        0
      • @Klapperschlange
        Ja, es ist immer so.
        Erst war Gold lächerklich, dann unsozial, archaiisch, neoliberal und was weiß ich nicht noch alles.Terror fehlte noch und vielleicht auch Ebola, wie Sie sagen.
        Das Prinzip ist und war jedoch immer, dass Gold diametral zum Papiergeld steht und es nur Fürsten und Könige besitzen sollten.Zwar kann man heute Gold besser kontrollieren als noch vor 100 Jahren, aber das will nicht allzuviel sagen.Wer sein Vermögen in Gold anlegt, der verbirgt und entzieht es der Kontrolle der Obrigkeit.Und das kann keine Obrigkeit wirklich wollen.
        Alle anderen geldähnlichen und geldwerten Assets sind transparent bis unter die Socken und damit dem Zugriff von oben ausgliefert,wann immer „die da oben“ es so wollen. Gold eben nicht.
        Der Goldkrieg geht weiter,solange es Mächte gibt, die den Einzelnen, das Individuum beherrschen wollen.

        0
  12. ich hab mit nehm italiener gesprochen aus lecce. er sucht arbeit in deutschland. ich fragte in warum. seine antwort: bei uns gibt es keine arbeit, aber er will weg, weil banken überfallen werden, um den bürgerkrieg zu finanziern. wenn der losgeht, will er seine kinder und frau in deutschlandd haben.
    wer gold in der hosentasche hat, egal zu welchen preis, ist vielen, nicht allen, ein schritt vorraus. (punkt)

    0
  13. Haben sich nicht immer Alle total getäuscht, mit sämtlichen großen Vorhersagen – oder schau mal : Lehman Brothers Forecast 2008?! Also! Auch diesmal schauts so suverän aus, wenn ein Goldman Sachs sagt, so oder so, aber 11. Gebot: Es kommt anders, als du denkst! Und zwar absolut immer! Werhat 9/11, wer Kennedy, wer hat Lehman Pleite, Ende Sowjet, wer konnte Oelpreisfall vorher sagen??? Wer kann auf Grund eines Charts sagen, wann er dreht? Was das Einzig wichtige wäre! Also, 11. Gebot: Du sollst Dich nicht täuschen – und das lassen wir uns immer noch. Niemand konnte glauben, dass Gold nach 1980 seitwärts geht und Jahre graucht, bis…! Ja, bis es unaufhaltsam nach oben geht. Oder genügt es nicht, dass der 1 $ mal gleich 1 Unze war? Wenn der Goldpreis in Kürze (1-5 Jahre) bei $ 5.000,- oder auch weit darüber sein wird, kommt für viele das Zähneknirschen: warum haben wir nicht gekauft, wie es sooooo billig ($ 1140,–) war?! Zu spät!

    0
    • @Goldman.Gold geht auf-300$!Sei froh das keiner einsteigt!Wer mich fragt bekommt nur noch die Antwort:“Alles verkauft,und nie wieder“!Denn merke Dir,dein Gewinn fühlen andere als persönlichen Verlust!Und ehrlich,sollte mich mal später eine fragen wo die Kohle herkommt,dann erzähle ich lieber durch Drogenhandel,Prostitution,Schwarzarbeit oder Zigarettenschmuggel!Ist Heute alles ökonomisch korrekt!

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Krösus „300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr...
  • Force Majeure: @Safir Es gibt einen russischen Helden: http://www.spiegel.de/wissensc haft/mensch/in-4261-metern-...
  • Marc: Wenn Ihr bei jemandem 500 Euro Scheine seht und einen Tresorschlüssel, sofort Polizei anrufen = Terror!
  • Force Majeure: Ein Glück @beppi, die schwedischen Wälder wirst du nicht bewältigen.
  • Force Majeure: Wer Bargeld, Gold oder ein Schließfach hat ist kriminell, das soll suggeriert werden. Damit man einen...
  • InGoldwetrust: Terrorangriffe scheiden jetzt endlich am Wo-end aus, weil der Zugriff zu Bomben und anderem an...
  • Safir: Noch `ne Idee: abtauchen im Meer und auf dem Grund die eigene Flagge hissen. Da war bestimmt noch keiner. Wird...
  • Antwort: Vielleicht ist der Satan doch keine Fantasiegestalt ???
  • Krösus: Bagus ist lediglich Honorarprofessor in Madrid und was Mises betrifft, dessen Schwachsinn hat uns dahin...
  • Krösus: @horst Da hast Du völlig Recht. Goldförderung ist Raubbau an der Natur. Doch jeder Mensch will leben, jedem...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter