Anzeige
|

Islamische Führer wollen zurück zu Gold- und Silbergeld

Dinar Dirham c Islamic Mint

Dinar-Goldmünze und Dirham-Silbermünze

In Pakistan hat der Council of Islamic Ideology eine Debatte über die Wiedereinführung von Gold- und Silbermünzen als Zahlungsmittel eröffnet.

Der Vorsitzender des Council of Islamic Ideology (CII) in Pakistan, Maulana Muhammad Khan Sheerani, hat sich dafür ausgesprochen, Silber- und Goldmünzen wieder als Zahlungsmittel in Umlauf zu bringen. Das berichtet die pakistanische Daily Times.

Sheerani sagte auf einem vom CII veranstalteten Kongress mit dem Thema Grundlagen der islamischen Ökonomie und heutige Probleme: „Die Wirtschaft basierte in der Vergangenheit auf Silber- und Goldmünzen. Wir müssen zurück zur Zirkulation von Gold und Silber“.

Das derzeitige Papiergeld-System sei nicht beständig, weil es keine Deckung besitze. Eine islamisch geführte Wirtschaft müsse aber unbedingt auf islamischen Prinzipen basieren. Man wolle nun die Debatte um die Wiedereinführung von Gold- und Silbermünzen im Geldkreislauf eröffnen.

Dem Bericht zufolge wurden auf dem Kongress auch Lösungen für eine Eliminierung der Rolle des Zinses in der Wirtschaft erörtert. Es wird kritisiert, dass Banken durch die Kreditvergabe Geld verdienten. Zu Wort kamen zahlreiche Wirtschaftsprofessoren islamischer Lehrstühle.

In islamischen Ländern werden mit Dinar und Dirham (siehe Abbildung) bereits seit einigen Jahren neue Gold- und Silbermünzen zur Geldanlage angeboten. Sie werden unter anderem von der Islamic Mint in Dubai geprägt. Die Terror-Miliz IS nutzt die Münzen angeblich bereits als Zahlungsmittel (Bilder von angeblicher IS-Goldwährung aufgetaucht).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58186

Eingetragen von am 29. Apr. 2016. gespeichert unter Asien, Gold, Goldmünzen, News, Silber, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

51 Kommentare für “Islamische Führer wollen zurück zu Gold- und Silbergeld”

  1. Podiceps Cristatus

    …und in China ist gerade ein Fahrrad umgefallen. Ausführlicher Bericht von Goldreporter folgt….

    7+
  2. IS im Zusammenhang mit Gold u. Silber schadet dem Image der EM!
    Richtig muss es heißen: „Der IS nutzt als Zahlungsmittel Kamelscheiße.“

    7+
  3. Nur nicht so voreilig
    Der Islam ist die 2. Größte Religion.Dass da ein paar Chaoten darunter sind ist auch beim christlichen Glauben nicht weg zu diskutieren.Wenn ich an Belfast denke,zum Beispiel.Trotzalledem, Saudi Arabien, Iran, Katar, Kuweit und viele andere sind islamisch und in einem haben sie alle recht: Papiergeld und Zinsen sind Wuchergeld.Daran verdient nur der Wucherer, Neudeutsch auch Bank genannt.
    Und der Islam ist nicht gleichbedeutend mit dem Islamischen Staat, wie uns es die US Medien gerne verkaufen wollen.Genausowenig wie die Bomben-USA gleichbedeutend mit dem Christentum ist, auch wenn der Papst deren Bomber weiht.

    18+
    • @Toto,absoluter Dünnschiss der Vergleich mit Christen ! Wieviele Dschihads(Eroberungskriege) gab es in Europa seit Mohammed? Wie viele Kreuzzüge (zur Befreiung der Christen) im Morgenland ? Ca.600 -17 Kriege ! Und Belfast war /ist ein Konflikt von Christen gegen Christen! Sonst gibt aller Welt Konflikte von Moslems gegen Hindus(Nazis),Buddhisten(Nazis),Christen(Nazis),Sikhs(Nazis),Shintos(Nazis),Bahais(Nazis),Konfuzianer(Nazis),Juden(totale Nazis),und Atheisten(Nazinazis).Ich habe drei laschen Bier und ne halbe Flasche Appelkorn auf und kann klarer denken ! Senilität oder ? Anaconda fehlt hier total,scheiße das es ihm schlecht geht!

      5+
      • @Brik Schotte

        Es stimmt, die Moslems sind in den meisten auch aktuellen kriegerischen oder allen Arten von Konflikten, zahlenmäßig deutlich führend.

        Besteht denn ein Kontakt?

        Bring ihm Grüße vom Forum, und sage, dass er uns allen (ich hoffe ich das darf sagen) sehr fehlt und ihn sehr vermissen.

        10+
      • @brik schotte
        Mag ja alles sein, trotzdem wurden die grössten und vernichtensten Kriege diese Welt von Christen geführt.
        Der 30 Jährige Krieg, der erste und zweite Weltkrieg zum Beispiel, der kalte Krieg mit der atomaren Bedrohung der ganzen Welt.
        Die Christen behaupten ja, gegenüber dem Islam was besseres zu sein, nur vorleben taten sie das nie.Ganz im Gegenteil.
        Der Is oder ISI ist ein Produkt des Oberchristen, Von diesem ins Leben gerufen, mit Waffen ausstaffiert und aufgehetzt.
        Denn bis zur Bombardierung durch die USA ( Golfkrieg) gab es keinen IS und keine Flüchtlinge. Aber die Herren Oberchristen mussten ja Feuer legen und schreien jetzt, weil es brennt.Und dummerweise auch in der eigenen Hütte.
        Das ist die ganze unangenehme Wahrheit.Wir, auschliesslich wir Christen sind schuld am IS und den Zerstörungen und dem Terror. Wir haben das so gewollt.Also schieben wir nicht die Schuld der Islamischen Religion zu.

        8+
        • @toto

          Ich nicht. Da nehm ich mich aus. Die amerikanischen oder englischen oder französischen Christen, vielleicht auch deutsche Christdemokraten, aber ich nicht. Ich verschulde auch nicht den Hunger und das Elend auf der Welt. Da kann Mutter Theresa erzählen was sie will, von wegen wir alle sind schuld. Hab nie die Genehmigung gegeben und die es gemacht haben, d.h. Frau Merkel gewählt haben, die uns in einen Konflikt nach dem anderen führt, sind, wie Resl sagt, zu dämlich zu erkennen, dass sie dies mit zu verantworten haben, nämlich mit ihrer Wahl.

          7+
          • @force
            Ich meine nicht die Kollektivschuld eines jeden Einzelnen, aber ich meine wir, der Westen, bzw unsere Politiker und Obrigkeiten.

            2+
    • Islam = IS = Terror, somit ist EM das Zahlungsmittel des Terrors, dies ist die Botschaft der MS Presse an die Anlegerschafe, nicht darauf reinfallen werter toto.

      4+
      • @hilliby
        Tue ich auch nicht. Ich weiss schon, woher der Wind weht.Trotzdem danke für den Hinweis.

        2+
        • Bravo Toto….Muß dir vollkommen recht geben !!!

          0
          • Boa_Constrictor

            @Hakuna matata ukunda
            Unser Voodoo-Zauberer und Medizinmann hat Freigang…
            Ist aber nix mit Gold-Nachkauf, bei $880,66387-

            Sogar unser Dr. Harry Dent hat seine Goldpreis-Prognose revidieren müssen und wettet jetzt auf $2333,70/Goldunze Ende dieses Jahres.

            1+
  4. Deppenformel .Islam nix Islam ,aber Islam ! Koran ,aber noch mehr den Hadith lesen ! Lesen ist wichtig ! Mein Schwager (Moslem gemäßigt ,deshalb findet er das Morden in Allahs Namen in Ordnung ,aber Mohammed -Karikaturen für einen Hinrichtungsgrund),der mit der vollgefressenen Polakin,meint zwar ich hätte die veraltete Fassung gelesen und heute gilt die neue! Schade nur das der Koran nicht verändert werden darf ! Hat sicher was mit der Taquiyya zu tun ! Also Islam nix Islam !

    9+
  5. Der Schwächeanfall in New York scheint schon wieder Geschichte. Die Märkte ziehen so langsam wieder hoch. Ist doch alles wieder im Griff!

    Ich persönlich kann mir eine Goldwährung kurz- mittelfristig nicht vorstellen. Wie soll das gehen? Dafür gibt es doch viel zu wenig EM. Das hat vielleicht im Mittelalter funktioniert. Aber da haben viel weniger Menschen auf der Erde gelebt.

    3+
    • @Stillhalter
      Es gibt nicht zu wenig EM man muss nur den Preis vom EM anheben und schon sind die enormen Schulden halbwegs gedeckt.

      7+
      • Ich stelle mir nur vor, man bezahlt in EM. Für manche Leute in den Entwicklungsländern ist doch auch heute schon eine UZ Silber ein kleines Vermögen. Und wenn EM jetzt noch deutlich mehr Wert wird im Verhältnis zu Gütern und Dienstleistungen, dann wird das mit dem Zahlen schwierig, oder?

        4+
        • @Stillhalter
          Für die Menschen in den Entwicklungsländern ändert sich dadurch auch nichts,ob der Goldpreis bei vielleicht 50.000 Dollar liegt.Denn es geht nur um das ungedeckte Papiergeld,was dann wieder eine Deckung hat von sagen wir 50.000 Dollar pro Unze.
          Im Mittelalter konnte man sich auch ein Stadthaus für 3 Unzen kaufen. Die armen Schweine blieben weiter arm und haben mit ihren Kupfermünzen die Grundnahrungsmittel bezahlt.
          Aber die armen Schweine sind auch deswegen arm,weil sie ihren Kopf nicht zum denken gebrauchen.Die denken besser konsumieren und dann lamentieren und anderen die Schuld zuschieben

          12+
          • @dachhopser,
            ein Goldpreis von »50.000 US-$/oz.« setzt einen Dollar-Kollaps voraus bzw. ruft ihn hervor. Solch ein Preis wäre immer gleichbedeutend mit einem Kollaps von Papiergold und Dollar.
            Solch ein Preis wird der Preis für physisches Gold sein: inflationsbereinigt.
            Manche Entwicklungs- und Schwellenländer werden davon massiv profitieren. Man denke nur an Indien.
            Private Haushalte im Westen hingegen werden in die Röhre schauen: abgesehen von den wenigen, die physisches Gold in den Händen halten.

            4+
            • @ein anderer
              Ja so ist es. Bei 50.000 Dollar setzt natürlich einen Kollaps voraus. Aber das kann schneller passieren als wir heute denken. Katastrophen kommen plötzlich über Nacht.
              Und nicht immer muss der Westen weiter die dominierende Rolle in der Welt spielen. Das kann sich auch wieder ändern, auch wenn es ein langsames sterben ist, so wie das römische Reich ja auch nicht über Nacht seine Macht verloren hat.

              4+
              • »Über nacht«: in der Tat sehr wahrscheinlich. Die individuelle Vorbereitung muss vorher abgeschlossen sein.
                Nach diesem Reset werden Intelligenz, Organisiertheit, Ressourcen und Produktivität einen sehr viel größeren Einfluss auf die Rangliste der Nationen haben. Spekulatives, schuldenbasiertes »Kapital« hingegen wird an Bedeutung verlieren.
                Große Veränderungen …

                6+
    • @Stillhalter
      es gibt nicht zu wenig Gold für eine goldgedeckte Währung. Wer so etwas sagt, muss zwangsläufig auch behaupten, dass der Meter mittlerweile viel zu kurz ist. Da jetzt Gebäude von 1.000 m Höhe gebaut werden, ist der Meter einfach zu kurz geworden.

      Gold ist ein Maßstab, und zwar seit 5.000 Jahren, genau wie der Meter (seit wieviel Jahren ?)

      7+
    • @Stillhalter,
      es wird auch nie mehr eine Goldwährung geben. Es sei denn, irgendwas bombt uns ins Mittelalter zurück. Nicht nur wir hier – die Menschheit an sich – weiß den bargeldlosen Zahlungsverkehr längst viel zu sehr schätzen.
      Betrachte Gold besser als die künftigen Rembrandts, Bugattis, Rothschild-Weine – aber lagerfähig, gestückelt, weltweit verfügbar und weltweit akzeptiert. Purer Wertspeicher. So wie derzeit (noch) der US-Dollar der Wertspeicher an sich ist.

      7+
      • ☺@ ein anderer

        Da kann ich voll und ganz zustimmen!

        6+
      • @einanderer
        Natürlich wird es nicht auf Dauer eine Goldwährung geben.Aber was soll ein Staat machen, wenn das Währungsgefüge zusammenbricht und die Menschen jegliches Vertrauen in die Währung verloren haben ? Er muss vorübergehend etwas schaffen, wozu die Menschen Vertrauen haben und das kann nur Gold oder Silber als Währung sein. Erst mal jedenfalls.Und damit die Leute nicht ihr Silberstecke verscherbeln, muss er Silber oder Goldmünzen prägen, welche nicht gefälscht werden können, mit Fremdgold.Will heissen,die Prägung wird das entscheidende sein.Theoretisch könnte man einen Chip in die Münze einbauen, welcher eindeutig beweist,dass es staatliches Gold ist und nicht von Omas Halskette.Ohne diesen Chip wird die Goldmünze nicht zahlungsfähig.
        Mit Silber könnte man 50er und Hunderter prägen, mit Gold Tausender und Zehntausender.Entfernt einer den Chip, kann er damit nicht mehr zahlen und kann nur noch den Silber oder Goldpreis nutzen,wie hoch der dann auch immer sein mag.Wahrscheinlich darunter,so dass sich das in Grenzen halten könnte.
        Man hätte eine vertrauenserweckende Währung und würde verhindern,dass private Goldhorter reich werden.
        Deshalb, Gold und Silber rechtzeitig entsorgen lassen.
        Wo: Toto Goldfrei AG, eine 100% Tochter der Goldfree Ass.limited mit Sitz in Montreal, Canada. Dem einzigen, wirklich goldfreien Land.

        3+
    • nähhmlich, dämlich!

      2+
      • @golderBuddha
        Wer hat nämlich mit h geschrieben ? Hoffentlich nicht ich am Smartphone.
        Schönen ersten Mai, dem goldigen Wonnemonat.Ansonsten bitte grosszügig über die Orthographie hinwegsehen.

        2+
  6. Zeigt der steigende Goldpreis etwa, daß „PIMCO“ die Fed ‚beraten‘ hat, und diese setzt die Empfehlung um:

    um die US-Wirtschaft anzukurbeln und den US-Dollar zu schwächen, sollte die Fed beginnen, selbst mehr Gold zu kaufen?

    https://www.pimco.com/insights/viewpoints/viewpoints/rumpelstiltskin-at-the-fed

    Das würde natürlich viel erklären.

    5+
  7. Ja dog die idee von pimco ist gut.

    1+
  8. Ungläubiger Thomas

    Kleiner Tipp: wenn man dann genug GOLD(SILBER) Münzen/Barren gescheffelt hat, ruhig mal was anderes in Betracht ziehen, z.B. goldene Taschenuhr von Lange&Söhne oder feuervergoldete Kaminuhr beim Antiquitätenhändler eures Vertrauens nachfragen. Erfreut das Herz ungemein, das kann ich euch versichern.
    Und werthaltig ist es allemal und sowieso….

    3+
  9. Was mich momentan erstaunt dass alle „Staaten sozusagen konzertiert“ die Währung abwerten und das System kaputtmachen. Herscht Krieg arbeiten doch alle gegeneinander oder? Das perfide Spiel läuft mir zu orchestriert ab! Irgendetwas stinkt gewaltig….

    Meinungen?

    3+
    • @Gilwebuka
      Alle Exportnationen werten ab.Man verschafft sich damit einen Preisvorteil gegenüber der Konkurrenz.Italien, Griechenland und andere Pigs haben das immer so gemacht. Der Urlaub war in Italien billiger als auf Sylt und der Fiat billiger als der Citroen und der VW auch.Die Qualität auch. Da aber alle mittlerweile in China produzieren lassen, herrscht bei der Qualität Gleichstand. Jetzt geht es nur über den Exportpreis, denn die Löhne im Land kann man nicht senken, was man eigentlich müsste.So werden die Löhne erhöht, die Währung geschwächt und damit die Deflation verstärkt, auch wenn es widersinnig erscheint.Einen Ausgleich kann mur eine künstliche Inflation schaffen und die versucht die Nationalbank mit allen Mitteln.
      Letztlich verlieren alle, die Exporteure, die Schuldner und die Gläubiger.
      Man muss besser sein, als die anderen, nicht billiger.

      4+
  10. Die Währungen nicht weiter abzuwerten wurde auf einem g20Gipfel beschlossen, den link dazu muss ich leider schuldig bleiben.
    Es ist also vorläufig davon auszugehen, dass die G20 Staaten einen Plan haben.

    2+
  11. http://www.gold.de/goldkurs-goldpreis.html

    Wer kann mir die „glatte“ 15€ Drückung nach unten und dann wieder nach oben erklären?
    Hat jemand versucht, kurz vor Schließung der Börsen, den Euro nach unten zu drücken und wurde gekontert?

    4+
    • @stan
      Auf ‚Finanzen.net‘ ist der plötzliche Einbruch auch festgehalten; der letzte, dort erfaßte Kurs wird sogar jetzt noch mit $1279,- festgehalten:
      Einstellung per „Intraday“:
      http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis

      Für mich sieht das wie eine Verzweiflungstat der Notenbankster aus, daß sie jetzt versuchen, die Preise nach Börsenschluß per „OTC“ (Over the Counter, also ohne Spuren zu hinterlassen), manipulieren müssen.

      Zuerst dachte ich, das sei nur ein Darstellungsproblem, aber bei „Hartgeld“ sieht man den Einbruch auch als „letzten Stand“ nach US-Börsenschluß.
      http://www.hartgeld.com

      6+
      • @Goldminer
        Das war letzte Tage schon ein paar mal. Allerdings auch mal nach oben.
        Ich denke eher, das sind Fehler in den Chartkurven. Die werden manuell nachbearbeitet und geglättet. So steht der Dax heute bei Ntv im Plus und nicht mit 2,5% im Minus.
        Egal, Gold wird seinen Weg gehen.Mit oder ohne Manipulation.Kaufen kann man zu den Nachbörslichen Preisen ohnehin nicht

        4+
        • @Toto
          Ich glaube nicht das sich um eine Fehler der Darstellung handelt.
          In der Vergangenheit gab es Freitags häufiger kurz vor Börsenschluss solche glatten negativ Bewegungen nach unten.
          Ich vermute das dies ein psychologischen Effekt auf das Kaufverhalten auslösen soll.

          1+
          • @stan
            Kann natürlich sein. Doch Goldkäufer, besonders die aus Asien, sind so dumm wieder auch nicht, auf so eine offensichtliche Täuschung hereinzufallen.Denn jeder halbwegs nachdenkende Mensch wird sich fragen: wenn man es so nötig hat, soetwas zu tun, ist man wirklich am Ende des Tages.

            2+
  12. Islamische Führer wollen……..
    Auch das islamische Fußvolk will jeden Tag unsere Frauen vergewaltigen.

    Und täglich grüßt das Murmeltier.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4979163/Linz_Frau-bei-Vergewaltigungsversuch-bewusstlos-geschlagen?_vl_backlink=/home/index.do

    5+
  13. alter schussel

    – frisch gestohlen beim harten geld:

    „Immer wenn wir denken, die Krise in Venezuela ist bizarr genug,
    legt das Land einen drauf. Jetzt haben sie kein Geld mehr für ihr Geld.

    Venezuela kann sein Geld nicht mehr bezahlen“

    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/klingt-lustig-aber-venezuela-kann-sein-geld-nicht-mehr-bezahlen_H1429613212_269597/?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201604291107

    3+
  14. Und wie sind die Preise von Nahrungsmitteln in Kanada?
    Hat jemand eine Ahnung?

    2+
    • @Kunta

      Wie die Preise sind, weiß ich nicht.
      Ein Bekannter von mir (seine Frau ist aus Kanada) hat gesagt es reicht, er fliegt nicht mehr rüber.
      Warum?
      Da die Pizza essen und 2 km weiter das Bier dazu trinken.

      Also bleib ich in Europa.
      Der mit Abstand der schönste Kontinent!

      3+
  15. Scharia lässt den Goldpreis steigen.
    Der Silberpreis wird explodieren.

    Bei den vielen abgehackten Köpfe und Hände wird die antibakterielle Wirkung von Silber stark nachgefragt werden. ha.ha.ha.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/rohstoffe_waehrungen/4977031/Scharia-laesst-den-Goldpreis-steigen?_vl_backlink=/home/boerse/rohstoffe_waehrungen/index.do

    2+
  16. alter schussel

    wo wir gerade beim spiegel sind,
    wo war der staatsschutz/verfassungsschutz???????
    wo war der bnd???????

    http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/libanesen-sollen-im-auftrag-der-hisbollah-mindestens-75-millionen-euro-drogengeld-in-europa-gewaschen-haben-a-1089981.html
    —————————————————————-

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • irgendeinTyp: Hmm die Lage der Goldseller muss ja sehr verzweifelt sein, wenn man mit solchen...
  • Christof777: @eykiway Vorräte sind immer gut. Meine Großeltern haben immer Vorräte gehabt, auch wenn nur ein strenger...
  • Christof777: @f.s. Es sieht noch düsterererererer aus was Silber angeht. Wenn man den Zahlen was die oberirdischen...
  • eykiway: @all http://www.pravda-tv.com/2016/ 12/donald-trump-der-tiefe-staa t-usa-und-die-unterwerfung-rus slands/...
  • ukunda: @cadafi Da muß ich dir 100% recht geben !!! Leider kann man keine Charts hier einfügen…>Goldrepo...
  • scholli: Nochmal was lustiges. Wer in Brüssel zur Weihnachtsfeier auf dem Tisch tanzen will, sollte das hier lieber...
  • scholli: Meinungen die kein Mensch braucht: „Das US-amerikanische Finanzdienstleistungs-Unterneh men INTL...
  • Force Majeure: In unserem reichen und wohlhabenden Land, das die Pforten für alle Welt geöffnet hat, leben 16...
  • Goldmarie: Bei Silber scheint es jetzt schon sehr knapp zu sein, zu mindest bei der Sonderausgabe des Krügerrand zu...
  • Hillbilly: Bei irgendwelchen Prognosen bin ich mittlerweile sehr skeptisch, denn oftmals werden Meinungen mittels...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter