Anzeige
|

Ist China der Schlüssel zur Goldpreis-Explosion?

Der chinesischer Golddrache faucht (Foto: Fotolia)

Der chinesische Golddrache faucht: Gold ist Geld und sonst nichts!

Goldexperte Bill Holter von Miles Franklin hält China für den Schlüssel zur realen Neu-Einpreisung der Edelmetalle.

In seinem Beitrag auf dem Miles Franklin-Blog bezeichnet Edelmetall-Experte Bill Holter die Auflösung der Wechselkurs-Bindung zwischen dem Schweizer Franken und dem Euro als den offiziellen Beginn des Resets der Währungs- und Edelmetallmärkte.

Nachdem die Schweizer Nationalbank am Donnerstag vergangener Woche bekanntgegeben hat, dass sie die 2011 begonnene Wechselkurs-Bindung des Schweizer Franken an den Euro aufgibt, kam es zu erheblichen Turbulenzen an den weltweiten Finanzmärkten.

Bill Holter dazu: “Was wir am Donnerstag und am Freitag gesehen haben, war das Werk von Mutter Natur, denn die Schweizer haben die Entscheidung getroffen, dass es besser für sie ist, nicht länger gegen sie anzukämpfen.“ Der Wechselkurs zum Euro fiel innerhalb von nur 5 Minuten um 30 Prozent, was zur Folge hatte, dass mehrere Investment-Unternehmen, aufgrund der dadurch entstandenen Verluste, von jetzt auf gleich pleite waren.

“Dass die Schweizer ihre Wechselkurs-Bindung aufgegeben haben, ist ein weiterer Schwarzer Schwan und eine Reaktion darauf, dass die EZB sich auf die Hyperinflationierung ihrer Währung zubewegt“, so Holter. Auch der Zusammenbruch der Öl- und Kupfer-Preise sei als Schwarzer Schwan zu werten, offenbarten sie doch eine sich “rapide verlangsamende Weltwirtschaft.“

Mit Blick auf die aktuell bestehende Wechselkurs-Bindung des chinesischen Yuan an den US-Dollar, stellt Holter die Frage in den Raum: “Was wird passieren, wenn China seine Währung freigibt? Die Schweiz ist das Eine, China ist eine ganz andere Geschichte!“ Wenn China seine Währung freigebe, dann wären die Auswirkungen auf den US-Dollar verheerend und das Finanzsystem werde sein Ende finden.

Holter sieht einen kausalen Zusammenhang zwischen der Wechselkurs-Bindung des Yuan an den US-Dollar und dem Goldpreis. “Die Chinesen wissen sehr wohl, dass Gold Geld ist, sonst hätten sie nicht die letzten Jahre damit verbracht, beinahe jede Unze, die aus dem Boden kam, aufzukaufen“, so Holter.

China sei sich darüber im Klaren, dass der Goldpreis in New York und London durch „Papiergold“ künstlich ermittelt werde. Wenn es am Goldmarkt zu einem Margin Call komme, dann würden Halter von Gold-Derivaten die Auslieferung von echten Metallen einfordern. “Was glauben Sie, was mit realen Metallen passieren wird, wenn sich 99Prozent des weltweiten Goldes als Fälschung erweisen?“

Sollte China seine Bindung an den Dollar aufgeben, dann werde dies den Crash des US-Dollars zur Folge haben. “Würde der Dollar um 30 Prozent einbrechen, wie der Euro gerade gegen den Schweizer Franken, oder wäre der Reset viel größter?“, fragt Holter.

Eine unmittelbare Folge wäre die Flucht der Investoren in Edelmetalle und eine damit verbundene, enorme Nachfrage. Fordern Investoren dann jedoch Sicherheiten für ihre Papier-Forderungen, werde dies unweigerlich das Systemende herbeiführen, denn: “Wenn China die Wechselkurs-Bindung aufgibt, dann werden die Papier-Shorts für Gold und Silber endlich als das entlarvt werden, was sie sind: Fälschungen.“ (lq)

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=47938

Eingetragen von am 21. Jan. 2015. gespeichert unter China, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

167 Kommentare für “Ist China der Schlüssel zur Goldpreis-Explosion?”

  1. Guten Morgen an alle Teilnehmer des Forums.

    Da ist es wirklich gut, dass man schon etwas zurück gelegt hat. Egal wie es kommt. Verlierer sind vor allem die, die auf Papier gesetzt haben.

    99% Fälschungen? Ich dachte das Gold wird geprüft und plötzlich sind es nur Wolfram- und Bleibarren?

    0
    • Nein, die Papiere sind Fälschungen, da diese etwas verbriefen, was es nicht gibt …

      0
      • @NeuImThema
        Offiziell ! kommen auf 1 Unze auch noch fraglich ? echtes Gold über 100 Anspruchsberechtigte.Inoffiziell sollen es etwa 10 mal soviele sein.
        Das wird noch interessant.Run auf die letzten Goldkrümmel.
        Nicht,dass zuwenig Gold vorhanden ist,nein,das nicht.Nur das Gold befindet sich in sehr starken Händen und es von da weg zu bekommen, wird sehr, sehr teuer.
        Wer es nicht glaubt,sehe sich mal die Preise von bestimmten Diamanten oder Kunstgegenständen an.Die befinden sich auch allesamt in starken Händen.

        0
        • @anaconda
          immer wieder diese letzten Krümmel! und das seit Jahren.
          Ich denke es wird dann einfach mehr geschürft wenn’s knapp wird.
          Zurzeit werden um die 2’500 Tonnen jährlich gefördert. ein ganz schöne Menge!
          Es ist schon klar, dass die Papiegoldinhaber vor allem private Investoren auf die Nase fallen werden, jedoch nicht die Zentralbanken.
          Die haben genug angehäuft.

          0
          • @Kondor
            Sicher wird mehr geschürft,vorausgesetzt es gibt was zum Schürfen.Aber diese Geschürfte wandert dann sicher nicht auf den Freien Markt,sondern in die Hände von ganz wenigen Eliten.So war es doch schon immer.Wer hatte früher das Gold ? Die Fürsten und Adeligen oder der Bauer und Leibeigene ?Und was passierte,wenn der Bauer mal zu Gold kam ?
            Nein,es gibt sicher nicht zuwenig Gold,es ist nur knapp.Und knappes Gut ist immer begehrt,besonders bei den Eliten.Wie die Jungfrau Diese sind auch nicht zuwenig,aber eben nur knapp.

            0
            • @anaconda
              Nichtsdestotrotz, erachte ich den jetzigen Goldpreis anhand diesem weltweitem Schlammassel als viel zu günstig.
              Es wird immer noch auf dem Knopf gedrückt.
              Wie lange noch was muss da überhaupt noch geschehen?
              Der reelle Preis sollte von mir aus gesehen so um die 1’700 sein.

              0
              • @Kondor
                ich denke auch das es offensichtlich ist, das die Handbremse nur ein wenig gelockert wurde. IMO wird hier gerade mal wieder für eine Vollbremsung Luft geholt. Erst warten, bis sich long „Gegendruck“ aufbaut und dann über die Stops rasieren – wundern täts mi net

                0
              • Der faire Wert von Gold dürfte zur Zeit bei 2.200 Teuro liegen. Man darf nicht vergessen, dass der Euro gegen Gold im letzten Jahr allein schon 13% abgewertet hat. Der Hieb des Schweizer Franken + Draghödies gewollte Hyperinflation machen den Rest.
                In jedem Fall kann und muss man zukaufen, solange der faire Wert nicht erreicht ist.
                Natürlich jeder nur so, wie er kann. Ananconda hat Recht, wenn er sagt, dass eine Cashreserve unabdingbar ist.
                In unserer MainstreamTageszeitung kam heute ein Artikel über die Folgen der SF-Aufwertung. Es gibt Leute im Balkangebiet, die haben ihren Hauskredit in SF aufgenommen. Die zahlen heute das Dreifache von dem, was vorher kalkuliert war.
                Soviel zum Thema Unerwartete Entwicklungen.

                0
                • Goldanteil pro Kopf: Mal ne Überlegung … Wenn Gold pro Jahr lediglich eine Zuwachsrate von 1% hat und angenommen der weltweite Kubus von 20m mal 20m hatte 1945 eine Kaufkraft von einem virtuellem Anteil bei einer Bevölkerung von 2,5 Milliarden Menschen. Heute haben wir aber 7 Milliarden Menschen, welche sich den gleichen Würfel teilen müssen. Hätte nicht aufgrund dessen die Kaufkraft sich circa verdreifachen müssen? Da jetzt jede Person auf der Welt nur noch einen drittel virtuellen Anteil hat? Jetzt mal unabhängig von der Inflation … Ist das verständlich was ich meine? Nur so ein Gedankenspiel …

                  0
                • aber was ist heute schon fair ?
                  eines Tages wird der Preis evtl. bei 5000,- stehen – ist das dann fair für die, die kaufen wollen/müssen?
                  Oder Supermario wird gerade durch leichtes anheben der EM Kurse zu „mutigem Handeln“ motiviert – auch nicht fair für armes Mario

                  0
                • Luchtus, der faire Wert für Gold liegt bei 3000.- Euro, mindestens.
                  Das ist jedenfalls der Preis, den ich für meine Unze haben wollte.

                  0
              • Was ist der faire Wert von Gold ?
                Da Prof. Bocker Hansi meint $ 50.000,- mind.pro Oz
                Für mi zählt – was kriegt man drum zu Kaufen ?
                Werterhalt ist wichtiger .
                Was hat man davon , wenn die Unze auf 100.000,- steht,
                aber man dafür nur ein gebrauchtes Fahrrad bekommt .

                0
                • @resi
                  keine Ahnung, was das Brot kostet, wenn wir wieder bei 50,- $ pro Unze Ag sind.
                  Was ich sicher weiß ist: 1980 hat das den Brotpreis nicht wirklich „irritiert“. Auch 2012 war von einer plötzlichen Verdreifachung der Verbraucherpreise nichts spürbar.
                  We will see….

                  0
                • resl, der Bocker hat doch an Schuss in der Birn.

                  0
            • @anaconda

              Die South African Mint will auf 5000 m runter. Und hat die SAM nicht auch geringere Fördermengen berichtet? Die Gesteine weisen zunehmend kleinere Anteile und werden zig mal erneut durchgesiebt.

              Der Kupferpreis soll fallen, aber die „guten“ Erzlager in Chile haben nur noch 1% Anteil im Gestein. Der Verbrauch ist weiter steigend. Und die Preise bei EM Händler sind eher gestiegen verglichen mit vor 1-2 Jahren.

              Hatte vorhin gesehen, dass der 2015 Krüger bereits zu kaufen ist. Die werden auch seltener die nächsten Auflagen.

              0
        • Kunst:
          Da glaube ich auch, dass sich noch viele die Augen reiben werden,
          was sie eines Tages für ihre „modern contemporary art“ noch
          erhalten werden.
          Alte Kunst okay. Da hat man wenigstens noch gesehen, dass die
          Maler malen konnten.

          Grüsse NOtrader

          0
    • @Force majeure
      Mit Sicherheit kann ich sagen,das die angeblichen 170.000 Tonnen Gold in Hawaii Fälschungen sind.Und zwar Blei oder abgereichertes Uran, denn Wolfram wäre zu teuer.Nur die gelbe Farbe darüber ist echt.

      0
      • Müssen wir jetzt das Goldstück mit Geiger-Müller-Zähler wohl auch noch prüfen?

        0
  2. Ich möchte schon seit 2 Wochen Gold kaufen, leider wird es jeden Tag ungünstiger….soll ich noch warten? oder in den sauren apfel beissen und kaufen?
    Vor 3 Wochen war 1kg Gold noch um ~ 5000€ günstger zu bekommen.

    Leider ist das alles neuland, würde mich ärgern wenn ich am jahresende oder in der zukunft dadurch verluste einfahr.

    0
    • @alive
      DU Püppi !!!
      gehe zurück zur „Badstraße“ – dann viel lesen & lernen
      – no risk, no fun

      0
    • @alive

      Wenn Sie noch länger warten, werden Sie nichts mehr abbekommen, nur noch für horrende Summen! Worauf warten Sie?

      Was glauben Sie? Die Negativzinsen werden von den Banken an Ihre Kunden weiter gegeben.

      Nach anaconda:

      1.Bargeld
      2.Gold
      3. vielleicht Immobilien
      4. vielleicht Aktien
      5. vielleicht Staatsanleihen ( mein Kaufmann Opa hat sich über meinen Uropa total aufgeregt, dass er das je gemacht hat. Alles war weg, natürlich).

      Bis 30% (n.anaconda, und der ist der Erfahrenste von allen hier bis 50% an EM halten).

      Immer liquide bleiben, also die monatlichen Rechnungen zahlen können, eine gewisse Geldreserve halten wegen unvorhergesehenen Ereignissen.

      Alle freien Valenzen, wenn Urlaub und alles weitere rausgeplant, EM!!

      Stimmts, liebe Mitschreiberlinge?

      0
      • @Force majeure
        Jep!!!!
        und regelmäßig nach „kleinen“ Geldfressern wie unnötige Konten, Verträge, Abo´s etc suchen und kündigen. Da kann jeder leicht umgerechnet 5-10 oz Ag im Monat! mobilisieren.

        0
        • Das ist das Wichtigste überhaupt, haut weg, was unnötig kostet und nur krank macht, wegen der unnötigen Kosten.

          0
      • Jo , force@ , hast schon a bisserl recht .
        I hab aber 80 -85 % EM
        Jeder soll nach seinem Gespür und
        natürlich seinem Vermögen handeln .
        Do hob i um 35 % zuviel – krutzi-Türken .
        I verkaufs jetzt ( trotzdem net )
        giao

        0
    • @alive
      Wenn Sie mit Gold binnen eines Jahres Gewinne einfahren wollen,nehmen Sie was anderes.Dann sind nicht die Berater hier schuld.
      Gold ist eine Versicherung und keine Einbahnstrasse zu schnellem Gewinn.Wenn das so wäre,gäbe es hier nur Millionäre und keiner würde mehr schreiben.
      Niemand kann in die Zukunft sehen,aber aus der Vergangenheit lernen.
      Das werden Sie schon tun müssen,sich mit der Geschichte von Geld und Gold beschäftigen.Ohne gehts nicht,leider,sonst kommen Sie nicht rein in den Club.

      0
    • Old Shatterhand

      @alive
      Es wird noch einmal einen Rücksetzer beim Goldpreis geben. Nach einem so steilen Anstieg muss es einen Rücksetzer geben. Ich schätze dass der Goldpreis dann noch einmal auf 33.000 € zurückgehen wird. Das wird dann wohl die letzte Gelegenheit für Sie günstig Gold einzukaufen. Sie sollten dann nicht zögern und diese Gelegenheit nutzen. Es wird in etwa 3 Wochen soweit sein…

      0
    • Kaufe wenn Du denkst es Dir leisten zu können….

      0
    • Hahaha, na wenn das man kein überzeugter Systemkritiker ist.
      Ich würde noch warten, denunzier eu führen wird morgen DIE Lösung präsentieren und der dax als auch der dj werden derbe abgehen.

      Du wirst mit Au nur emotional und wirst wie alle anderen doppelmoralischen und unwissenden nur rumheulen.

      Also, Finger weg, wird eh verboten werden!

      0
      • @jan
        Richtig,Gold gehört nicht in schwache Hände.Hat es noch niemals gehört in der Geschichte der Menschheit.Papiere und Schulden gehören in diese.Also,auf und Aktien,Anleihen oder Lebensversicherungen kaufen.Wohl bekomms.

        0
    • @ alive,

      ich schätze, dass man alles Gold gefahrlos bis rund 1700, vielleicht sogar
      1850 USD kaufen kann. Rückschläge im Preis sind möglich, aber man will ja das Gold ohnehin nicht mehr verkaufen, sondern hält es für die Krise vor.
      Gold kann gut 30% sinken. Aber die Chancen hierfür sind nicht wirklich gross.
      Grösser sind die Chancen, dass die Preise plötzlich davonlaufen.
      Meine Devise daher : Jeden übrigen EUR , CHF, USD, YEN in Gold und Silber oder andere EM. Es wird vielleicht die Zeit kommen, wo sich selbst reiche
      Leute kein Gold mehr leisten können, weil nichts mehr erhältlich ist.
      Grüsse NOtrader

      0
  3. China wird überhaupt nichts tun.
    Die chinesische Art ist es, passiver befehlsempfänger zu sein.
    Ein chinese weiss doch gar nicht wohin und was man darauf tun soll.
    Die chinesen sind nicht in der lage verantwortung zu übernehmen und denken ausschließlich an sich und selbst dazu sind sie nicht aus sich selbst heraus (ohne äusseren Anstoß) in der lage.

    Auf china als (tatsächlich) selbstständigen part zu hoffen, ist vollständige Verschwendung.

    Es wäre ja schön, wenn die chinesen eine aktive ader in sich tragen würden, aber das extreme Gegenteil davon ist die Realität.

    Ich hab nichts gegen die chinesen.
    Ich kenne sie aber.
    Ein chinese macht grundsätzlich nur und ausschließlich das was ihm von aussen angetragen wird…durch was und wen auch immer.
    Ein anderes wort für passiver roboter ist „chinese“.

    Darum ist nicht wirklich ein chinese der urheber des „chinesischen handelns“.

    Wer von den chinesen ausgehend iwas vorteilhaftes für sich erhofft, der verkennt die Realität so sehr, wie jemand, der NUR NOCH in seiner welt der Hoffnung und des Glaubens lebt.

    Letztenendes ist es sooooo absolut unmöglich das Verhalten „chinas“ vorauszusagen, weil china sooo unfassbar undurchsichtig ist und dazu noch nichtmal das, was es scheint.

    Von daher: vergesst china. Da vorhersagen oder iwelche hoffungen in die welt zu fantasieren ist so mal absolut schwachsinnig.

    0
    • 0177translator

      @Kotz-Fontäne
      Hast Du schon mal Kung Fu oder Wing Tsun gemacht? Ich glaube gar, Du hast von den Chinesen keine Ahnung. Man nutzt das Ungestüm des verblendeten Gegners, der sich für überlegen und unbesiegbar hält. Ansonsten gilt: „Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf.“
      Das schreibt Dir einer, der an der Kante des Oderbruchs wohnt, wo Mitte April 1945 die Russen durch sind auf dem Weg nach Berlin. Hier blieb kein Stein auf dem anderen, und man muß nicht auf jeden Konflikt erpicht sein. Zurückhaltung ist keine Feigheit, Dummheit schon gar nicht.

      0
    • Der schlimmste strategische Fehler, den man begehen kann, ist der, seinen Gegner zu unterschätzen.
      Denk mal d’rüber nach.

      0
    • Also, wäre nett wenn Sie sich einen anderen Namen geben könnten. Klar jeder hat die freie Wahl. Aber, falls Sie es nicht bemerkt haben, niemand mag auf Ihre Beiträge antworten, und das nicht unbedingt wegen den Inhalten Ihrer Kommentare. Wir sind hier bei Gold und Silber und irgendwie hat das auch mit Ästhetik zu tun. Aber selbstverständlich können Sie es machen wie Sie wollen.

      0
      • Als jemand, der seit mehr als 20 Jahren umgeben von vielen sehr erfolgreichen Chinesen in Asien lebt und arbeitet, juckt es mich natuerlich, etwas zu diesem voellig hanebuechenen Unsinn bzgl. chinesischer Mentalitaet von mir zu geben.
        Aber allein dieser unwuerdige Username …
        Nein — Ich lass‘ es …

        0
      • Was habt ihr gegen „Kotz-Fontäne“ ? xD
        Bin der gleichen Meinung…
        Es gibt echt vernünftigere Namen.Jedem das Seine

        0
  4. Darum mag der ami die chinesen so, weil diese so fleissig, gefügig und anspruchslos sind ..und korrupt…steuerbar…selbst wenn aus China iwas gegen die usa(oder den $) kommt, so kann man 100 % sicher sein, dass es mit den entsprechenden kreisen auf us seite genau so abgestimmt wurde.

    Auf „china“ zu „hoffen“, ist wie in einer geistigen Behinderung etwas gutes zu sehn, eine vollkommene schwachsinnigkeit.

    0
    • Du bist echt eine Gurke, schau mal die Bündnisse mit Russland,Indie,Iran u.s.w.

      0
      • -eine gurke kostet den ganzen sommer schon zwischen 69-99 cent-
        -und hat niemals eine krumen erde gesehen.

        –ich werde mein geld in gurken anlegen.
        BEACHTET BITTE DAS DATUM!!

        0
    • Kotz-Fontänep
      DIe geistig behinderten Chinesen wie Sie glauben, sind drauf und dran zum Zentrum der Welt aufzusteigen. Weltwirtschaftsmacht sind Sie bereits. Die Chinesen sind die einzig auf unserer Erde bis heut noch Überlebende Hochkultur (über 6000 Jahre) Glauben Sie mir Sie unterschätzen die Chinesen bei weiten. Man kann nicht viel wissen haben um so etwas zu schreiben.

      0
  5. Dante heisse ich jetzt, falls es der goldreporter.de erlaubt

    0
  6. wie seht Ihr es denn aktuell mit dem Thema Lebensversicherungen o.ä.? Auflösen und in EM oder weiterlaufenlassen?

    0
    • @tulpenbieger
      Ohne Gewähr:
      Zillmerung beim eigenen LV-Vertrag prüfen (copa/NIT).
      Das Geld im EM anlegen bei Entscheidung der Auflösung.

      0
    • schau mal hier:

      http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/niedrigzinsen-lebensversicherer-stoppen-auszahlungen/11239154.html

      Und mit dieser Information möchtest du dann dein Leben lang zittern? Da kannste auch ins Kasino gehen … Was keiner der Versicherer sagt, das jeder Mensch in seinem Leben mindestens 2 Währungsreformen durchläuft und bei jeder Reform ist das Geld danach auf dem Versicherungsschein weniger wert, auch wenn es rein rechnerisch wie bei DM/Euro keine Teuerung gegeben haben soll … So wurde es verkündet … Wahrscheinlich kommt dann noch Abgeltungssteuer drauf und seit 2015 auch noch Kirchensteuer und dann irgendwelche anderen Sachen in ungewisser Zukunft … Wenn Sie 5 Jahre vor der Auszahlung stehen ist die Entscheidung schwer … sonst eher einfach wie ich finde …

      0
    • @tulpenbieger
      auch ohne Gewähr, ich habe meine LV in 2006 verkauft, der Gegenwert hat dann bei einem Kurs von ca.15000/Kg für ein paar KG-Barren gereicht, und dann bin ich mit kleineren Mengen immer dabei geblieben, mal mehr mal weniger, und wenn ich mir den heutigen Wert anschaue lehne ich mich einfach zurück und überlege ob ich nicht doch schon den vorzeitigen Ruhestand anstreben sollte :o) nochmals, kann aber muss nicht funktionieren.

      0
  7. Der Euro hat gerade Kerosin im Tank … also ich würde mal auf stark steigende Preise morgen tippen, wenn Mister Draghigula aufs Podium tritt … mal schauen ….

    0
  8. In china ist alles viel zu geheim und intransparent. wie will man da iwas vernünftiges zu em sagen können. ..das ist doch wahnwitzig

    Wer kennt denn chinesische absichten zu evtl. Em-marktveränderungen ….

    Da ist seitens china NICHTS! bekannt.

    Oder ??!!

    0
  9. Eine interessante Analyse, wie ich finde (obwohl ich dem chart-woodoo eher keinen Glauben schenke):
    http://www.goldsqueeze.com/analysis/gold-some-good-old-fashioned-chart-analysis

    0
  10. Karl der Grosse

    Ich lese nun schon seit geraumer Zeit was in diesem „Schlaumeier“-Forum so alles zum Besten gegeben wird. Eigentlich immer das gleiche.

    Keiner hat tatsaechlich erfasst was der Plan ist und warum China Gold anhaeuft!
    Der alte „Rothschild-Warburg-Kuhn-Loeb-Clan“ ist nicht von der Bildflaeche verschwunden. Siehe auch HSBC-Bank, UBS-Bank und deren Verbindungen sowie derer des vb Clan’s mit der chinesischen Zentralbank. Wenn man die Historie China’s verfolgt hat wird offensichtlich, dass dieses Land ebenfalls keine freien Entscheidungen treffen kann und seit Mitte des 19 Jhd. fest in der Hand dieser korrupten Finanzelite ist. Wer glaubt mit dem Ende der Dollar-Hegemonie endet die der Zentralbanken ist offensichtlich auf dem Irrweg.

    Als die neue Finanzmacht ist China auserkoren und aus dem Grunde wird dort Gold angehaeuft in Dimensionen, die den bekannten Rahmen sprengen sollten und die der Finanz- und Bank-Wirtschaft neues Leben und somit neues Vertrauen einhauchen sollen.

    China koennte dann zum groessten Halter a la „ETF“-Manier von Gold in physischer Form avancieren, Gold was natuerlich nicht konvertierbar sein wird, und das grosse „Chess-Board“ wird neu aufgestellt. Lediglich mit den alten „geheimen“ Eliten und Strippenziehern im Hintergrund. Das Marionetten-Theater kann also arglos verlaengert werden und die Bauern (hier) freuen sich ueber ihre Unzen Gold in der Schublade…….

    0
    • @Karl d. G.
      Genau so läuft der Gaul. China hat das, was die USA und Europa schon lange nicht mehr haben: Wachstumspotential.
      Hier ist bereits alles ausgereizt – dort ist der größte Teil der Bevölkerung noch bitterarm und damit arbeits- und konsumwütig, wie die Deutschen zu Wirtschaftswunderzeiten. Die haben über eine Milliarde arme Menschen, die sich den Buckel dafür krummrackern würden, nur um einen Kühlschrank oder ein Moped besitzen zu dürfen.
      Und das ist es was das von den Eliten bevorzugte Wirtschaftssystem braucht: Willige Arbeitssklaven und möglichst großes Wachstumspotential. Wo es das gibt, das gehen die hin und hinterlassen dort, wo sie herkommen, verbrannte Erde.
      Argentinien war einmal das reichste Land der Erde – wie sieht es jetzt dort aus?
      Genau so wird es Europa und Nordamerika ergehen.
      Das Spiel geht immer und immer so weiter.
      Rothschilds Statthalter in China war schon immer die Familie Li – nicht umsonst von der Kirche als eine der satanischen Blutlinien gebranntmarkt.
      Diese Familie hatte auch zu kommunistischen Zeiten alles im Griff. Durch Korruption oder die Triaden. Der Boden für eine Übernahme durch die Macht- und Geldelite wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts von den Lis bereitet – jetzt ist der Zeitpunkt da, wo der große Umzug im vollen Gange ist.
      In dem Augenblick, wo er abgeschlossen ist, wird der Crash der Finanzsysteme ausgelöst. Alles wird auf Null gesetzt werden. Und dann gnade denen Gott, die nicht vorgesorgt haben. Die auf den ewigen Fortbestand des Fiatmoneysystems und all seinen Versprechen (Verträgen) vertrauen.
      Die Abhängigkeit von den Eliten wird ein unvorstellbares Maß annehmen.

      0
      • Na wenn schon.
        Werden wir halt wieder Bauern, mit wunderbaren sauberen Landschaften.
        Und ein bisschen Gold im Schubladen.

        0
        • @ guguk
          Mit wunderbaren sauberen Landschaften?
          Na, DU bist ja ein Optimist!
          Die Chemtrails verseuchen die Erdoberfläche mit Barium, Aluminium und Strontium und die Fracking-Industrie verseucht das Grundwasser mit wer weiß was für Chemikalien.
          Ob es dann noch Bauern geben wird – ich wage es mal zu bezweifeln.
          Auf jeden Fall wird es aber Monsanto und Nestlé geben, die Dir – was es auch immer sein mag – zu essen geben.
          Zumindest solange sie es für sinnvoll halten.
          Ich schrieb vorhin nicht umsonst von „verbrannter Erde“.

          0
          • Nicht nur das, sondern haben die wenigsten die Technik aufm schirm.
            Das die Ämter in Griechenland Satelliten Fotos nutzen um zu gucken wer nen Pool hat ist nicht nur der Anfang sondern kindergartenkram.
            Die Nachrichten das in den usa Leute verknastet werden weil sie Gemüse anbauen, Regenwasser auffangen, ihr eigenen Bio Diesel herstellen etc pp sollte eigentlich bekannt sein.
            Verschlüsselung wird bald verboten werden, bargeldverbot plus digitale Währung etc pp plus die Masse der ahnungslosen die ohne zu zögern für einen illusorischen Vorteil terroristen=em Halter (wartet ab bis die Verbindung hergestellt wird und in die Hirne der Schafe fest einprogrammiert werden wird) verpetzten.
            Die neuen Röntgengeräte der Polizei sind erst der Anfang, da werden Geräte und Möglichkeiten folgen, das würde wieder niemand glauben, genau wie damals als ich vor 20 meinte dass wir es alle in Kürze erleben werden, dass es keine Vinyl Platten,cd, dvd, Bücher etc pp mehr geben wird und unsere Waschmaschine mit dem Internet verbunden sein wird.

            Bzgl china: in diesem Spiel gibt es keinen guten!!!!!!
            DIE wissen ums duale lineare denken der Schafe, weshalb sie auch auf beiden Seiten stehen. TEILE und herrsche ist echt idiotensicher in der heutigen zeit und noch tausend Jahre weiter.
            Vorne wird was aufgebaut während hinten alles kaputt gemacht wird, um in ein paar Runden dort wieder was aufzubauen um währenddessen usw usf
            Bis die Menschen irgendwann mal aufhören zu erkennen und ihre Stimme ab zu geben.

            0
          • Luctus, ich habe mich ja nicht umsonst auf einen abgelegenen Selbstversorgerhof am Arsch der Welt zurück gezogen!
            Aber bei Deinem und Karls des Großen Szenario fällt mir schlagartig ein, warum unsere völlig unqualifizierten Asylneger in Millionenmassen mittels gerichtlich angeordneten und durch alle Medien bekanntgegebenen Hartz4 Ansprüchen hierher gelockt werden:
            Sie sollen die verbrannte Erde hinterlassen!
            Die altbekannten Finanzoligarchen müssen Europa als Konkurrenz ja ausschalten, soll ihr Asien erfolgreich sein.Also sorgen sie im Gespann mit dem nichts ahnenden Gutmenschtum für unseren eigenen Untergang!
            Wenn dann Europas Werte, Kultur und Infrastruktur im künftigen Bürgerkrieg dem Erdboden gleich gemacht ist, können sie die Aufbauarbeit aus China steuern.
            In 100 Jahren hocken sie dann wieder in Zürich und Genf beim Wein zusammen.

            0
          • Lucutus@Jan@und Neuzugang -Karl@ Dieses Weltuntergangszenario, dass ihr an die Wand malt , könnte den einen oder anderen zu Depressionen verhelfen. Ein bißchen mehr positive Einstellung könnte nicht schaden. Zukünftiges wird sicher nicht lustig aber ich glaube “ ALLES“ werden sich die Menschen in Zukunft auch nicht gefallen lassen und großer Karl ( glauben sie wirklich, dass Bauern dumm sind ) dann nehme ich an , sie kennen keine Bauern.
            Anhand von euren Analysen gibt es keine Hoffnung für die nicht Eliten- verseuchten Menschen.
            Ohne HOFFNUNG gibt es auf Dauer kein LEBEN . Dann hat es sich für die Eliten aber auch erledigt.
            Schönen Abend noch an alle Mitschreiber

            0
            • Hallo Willy,
              Sie haben Recht: Ich bin ein Pessimist.
              Wissen Sie, was ein Pessimist ist?

              Ein Pessimist ist ein gut informierter Optimist.

              Sehen Sie, ich weiß einfach zu viel über das Population Reduction Program.
              Informieren Sie sich einfach mal nur über die Georgia Guidestones. Darauf steht geschrieben, dass die Menschheit zum Überleben höchstens 500 Mio Individuen benötigt. Der Rest ist verzichtbarer ressourcenfressender Ballast.
              Oder lesen Sie Malthus. Der ist derselben Ansicht. Als Wissenschaftler.
              Glauben Sie mir, die Eliten wissen schon, wie sie ohne den Großteil der Weltbevölkerung ein schönes Leben haben werden. Die sind nicht doof. Die haben ganze Universitäten gekauft.
              Der Überwachungs- und Unterdrückungsstaat ist leider Realität.
              Und er ist perfektioniert worden.
              Zu Unruhen oder Aufständen wird man es nicht mehr kommen lassen, weil man die Mittel hat, schon jeden Keim im Vorfeld zu ersticken.
              Hoffnung besteht für die, die es so machen, wie Guguk oder die Auserwähllten, die sich vor ’36 aus Deutschland Richtung Palästina verabschiedeten. Tolle Lektüre hierzu sind Informationen über das Haavara-Abkommen.
              Die deutsche Diaspora – DAS ist die Hoffnung. Auf nach Argentinien, Chile Paraguay!

              0
              • autoverkäufer

                @Lucutus- in meinen vorigen leben was ich ganz arrangiert in einen strukturvertrieb (gehört heute einen anderen)—das alles ist für eine stabilen menschen vielleicht ein kleines problem und eine grosse erfahrung!!-
                -positives denken ohne ende….alle !!! -applaus in den meetings ohne ende!!– ALLE führungskräfte waren verschuldet über beide ohren. man kann sich auch einen scheisshaufen zurecht denken bis nach 4711 riecht!!!!

                -aber gold gab es als belohnung!!!! 1/2oz–aber immerhin!-provisionen gab es keine–oder stark verspätet.-man hat uns mit gold hingehalten…..

                FIRMENEINSTELLUNG: IVESTIEREN KOMMT VOR DEM KASSIEREN!!-
                GRUNDSÄTZLICH STIMMT DAS JA.
                -nur das die leute nie…nie…nie reich wurden und vom vertrieb noch im nachhinein für schon im vorraus erhaltene oder stornierte provisionen gerade stehen mussten—-
                und wer fragen stellte durfte das meeting sofort verlassen!!!!

                -zuviel positives denken ist ab da…für mich ganz fürchterlich.
                – ich habe viele geschäftsfrauen kennengelernt– manche spröde, trocken, sachlich….da gab es kein chik und schön….die haben alle sche…schon gehört.
                -vor denen ziehe ich meinen hut.
                – zu meiner frau sage ich immer….wenn es mich nicht mehr. gibt …und einer sagt zu dir : sie sind schön und klug ….u.s.w.

                !!!SOFORT DIE POLZEI ANRUFEN!!!!!

                0
            • Da hast du recht, aber ich bin alles andere als ein Pessimist.
              Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass es den meisten em Haltern zum einen nur um rein egoistische Werterhaltung geht, sprich solange man selber noch Intrigenspiel Form von diesem system profitiert kann es ruhig so bleiben, nur halt weniger Abgaben, die 60.000 Toten JEDEN TAG sind da genauso von Interesse wie heutzutage.
              Zum anderen glauben ebenfalls die meisten, dass nen Bisgen oder viel em im Garten, einen im Idealfall noch Gewinner aus dem melt down hervorgehen bzw überstehen lässt.
              Und alle für solche unbequemen Gedanken und Überlegungen zu sensibilisieren geht es mir.
              Bevor man sich em besorgt, sollte man sich um Waffen und ausreichend Munition kümmern, denn wenn em zum Tragen kommt, ist Mad Max nicht mehr weit!

              0
              • autoverkäufer

                @Jan- es gibt keine einfache antwort.-
                in unseren märchen wurden die kinder sensiblisiert in sachen gold und silber-
                -jetzt lernen sie gar nix mehr-

                -wem willst du in der ost ukraine im jahr 2015 eine oz silber verkaufen-
                -wenn es keine infrastruktur gibt oder ein kulturelles interesse, dann kannst du das vergessen. und wenn alles wissen das diese münze toll ist …aber keiner hat ein gleichwertiges tauschmittell..dann war es auch nichts…
                -das edelmetall einen wert hat……ja,..
                diese sozialisierung gibt es in indien- türkei- china ….-

                alles in allen….besser wie bedruckte baumwolle!!!

                0
                • Jepp, das ist doch meine Rede.
                  Der Wert wird durch das Gebot bestimmt, aber das wollen die meisten nicht verstehen, vor allen unter angeführten Bedingungen, dann passiert nämlich exakt das was du beschrieben hast.

                  0
    • @Karl der Grosse. Na wenn das doch so ein Schlaumeierforum ist,frage ich mich warum denn dann hier mirgelesen wird?Hier gabs mal einenOberschlaumeier mit Namen @Napoleon der war ihre Kragenweite.
      Also wenn mich etwas stört,lese ich gar nicht mehr in so einem Forum und Basta
      Das gleiche wenn Ausländer hier schimpfen,sage ich auch,sollen sie doch wieder Nachhause gehen,wo angeblich alles Besser ist.

      0
    • @Carolus Magnus.Solange liest Du hier nicht,wurde alles schon zum Besten gegeben!

      0
      • @Heiko
        Die Franken haben seit Anbeginn die Barbaren ostwärts, sprich Sachsen, Bajuwaren und Awaren kontrollieren wollen. Da war es ganz recht, das die immer nur in kleinen Gruppen aufgetreten sind. Hat ja trotzdem 30 Jahre gedauert um die Sachsen zu besiegen und zum Christentum zu zwingen. 5000 Sachsenköpfe/d für die heilige europäische Sache. Sehr tolerant der alte Pippin Nachfolger. Der wollte den Anderen auch die Weisheit bringen, wo sie sie wohl selbst nicht gefunden haben.

        0
  11. Selbstständiger

    Karl der Käfer wurde nicht gefragt man hat Ihn einfach fortgejagt………

    0
  12. Was ist mit dem Goldpreis los? so ein starker Rücksetzer? Gibt es eine Meldung dazu?

    0
  13. Ich denke, es waren die Gerüchte, dass die EZB Schrott für 50 Mrd € / Monat kaufen will. Nachricht kam gegen 15.58 Uhr übern Ticker – seitdem sinken die EM Preise.

    0
    • Normalerweise werden die Entscheidungen der Notenbanken, welche die Finanzmärkte bewegen, nicht vor dem offiziellen Pressetermin bekanntgegeben, weil sonst Insider-Geschäfte den Trend ausnutzen können.

      Daß heute, bereits einen Tag vor der EZB-Sitzung diese Details durchsickern und damit die Börsen nach oben, aber die EM-Kurse nach unten bewegen, zeigt deutlich, daß die Notenbanken zur Zeit alles tun, um einen Anstieg der Edelmetalle zu verhindern.

      Mario Draghis Schrott-Aufkäufe von Anleihen bankrotter Mittelmeerländer
      wird das nicht verhindern können !

      Am Sonntag werden noch Wahlen in Griechenland die Börsen „durcheinanderwirbeln“.

      0
      • Nein, ich denke es war eher ein testballon um mal zu gucken obs der Markt glaubt, was nicht so wirklich gefunzt hat.
        Morgen wird erklärt dass es mit mehr Kohle versucht wird, oder das die Option des Nachschusses besteht, „falls“ es nicht reichen sollte, was es eh nicht tut, aber das spielt ja eh schon seit Jahren keine Rolle mehr.

        0
    • Silber hat für heute wohl seinen Boden gefunden.
      Bei Pro Aurum steigen die Preise aktuell wieder.
      Bin gestern nochmal einkaufen gewesen und habe mir das eine oder andere Kilogrämmchen auf Halde gelegt.
      Mal sehen, wie der Kurs sich entwickelt.

      0
    • @Silberhase
      Das ist wie immer eine konzertierte Aktion.Man schmeißt Papiere auf den Markt (Kein Physisches Gold,wohlgemerkt,das hat man offenbar gar nicht) und lanciert verbal geschickt einige Meldungen in der Presse.Damit manipuliert man den Markt,wenn es denn einen solchen überhaupt noch gibt.Wahrscheinlich ist eher,dass man sich gegenseitig manipuliert.Wie eine Runde Pokerspieler und der Markt nur Zuschauer ist.
      Das Be(un)ruhigende ist ganz einfach,dass es ohne Manipulation gar nicht mehr geht.Deshalb wird dieser Damm brechen und alles überfluten und hoffentlich reinigen.Irgendein Auslöser wird schon kommen.Und wenn es ein dummer Terrorist ist.

      0
  14. schwul+unabhängig

    …dann sollten die EM-Kurse doch eher steigen…

    0
    • bei den warmen Brüdern steigt immer irgendwas.
      Hihi..

      0
    • @schwul+unabhängig (Mein Gott Walter)
      Ne,das sind Verkaufsoptionen,welche man auf den Markt schmeißt. Sogenannte Derivate oder Futures.Kann ich auch. Ich biete an, im April 2015 die Unze zu 35 Dollar zu verkaufen und stelle dem Käufer einen Vertrag darüber aus.Leider habe ich keine Unzen und hoffe,dass durch dieses Angebot der Preis auf 20 Dollar sinkt,bis April 2015.Dann kaufe ich um 20 Dollar und verkaufe sie meinem Käufer um 35 Dollar und schwupps,15 Dollar verdient.Blöd nur,wenn es nicht so läuft.Egal,wozu habe ich die Notenbanken und deren Gold.Zur Not muss ich mir von denen eine Unze leihen.Leihgebühr 2 cent für 1 Jahr.Bringt mich nicht um und ich habe ein Jahr Zeit unter 35 Dollar zu kommen…….

      0
  15. @karl der größte

    Und was soll das mit der zukünftigen rolle chinas im Finanzsystem bezüglich edelmetallen bedeuten?

    Sollte man jetzt also kein au oder ag besitzen?
    Oder was willste damit schlussfolgern?

    0
    • Dass die EMe das einzige Mittel sind, diese Hölle zu überstehen – DAS soll es heißen.
      Weil nämlich alles andere wertlos verfallen wird.

      0
  16. @lucutus ….seh ich ähnlich.

    ABER, was wäre wenn china(bzw der renminbi) einfach eine weltleitwährung oder weltreservewährung werden würde, als dollarersatz….es muss ja dann nicht notwendig die wirtschaft kollabieren…sondern, es könnte sich jedes land ganzviele (gold gedeckte) yuans besorgen.

    Gibts damit dann ein wirkliches Problem? Einfach wechseln…können doch die amis mit ihrem $ dann doch auch machen …BEVOR der $ den bach runter geht ….. oder etwa nicht?

    0
    • @Dante:
      Naja – DAS Problem hatten wir ja schon mal.
      Als gelernter Ossi habe ich durchaus nicht vergessen, wie gesucht unsere Währung auf dem Weltmarkt war.
      Die Mark der Notenbank der DDR – in kleinerer Verion auch Alu-Chips genannt, war ungefähr so beliebt wie heutzutage Ebola.
      Warum wohl?
      Dasselbe wird den dann nicht meh werthaltigen Währungen passieren – auch dem bisher so heiß und innig geliebten Dollar. Der Euro wird keine ausnahme machen, weil auch er keine ordentliche Deckung hat resp. haben wird.

      0
      • Luctus, Deine Ostwährung war durchaus gefragt.
        Von mir zum Beispiel.
        In den späten 70ern suchte ich oft zu tauschen, in der Westbank 1 zu 4, was mich ein vollständiges Mittagsmenue in Halle oder sonstwo gerade einmal 60 Pfennige kosten liess, als ich als Fernfahrer dort durch die Lande fuhr.

        0
        • …hab auch nochn paar Alu-Chips hier liegen.
          Den Zwangsumtausch konnte ich leider nicht mehr vollständig ausgeben, seiner Tage.
          War satt vom guten und reichlichen Essen und hatte schon 5kg
          Bücher und Amiga-Pressungen gekauft.
          Auto voll, ich voll (nein, kein Alkohol, s.o) trotzdem wollte ich das „Wechselgeld“ nicht einfach wegschmeissen… ;)
          (Jetzt kann ich es ja sagen, dass ich damit indirekt zum Untergang der DDR beigetragen habe, weil ich illegal Devisenschmuggel betrieben hab.)
          Ohauerha ! Wenn das die Stasi oder die Zollfuzzis damals mitbekommen hätten….

          0
          • @Goldtaler:
            Lach wech!
            Wenn Du es so siehst…
            Tatsächlich war ja die zwangseingetauschte DDR-Mark gar keine „Devisen“. Die waren ja froh, dass sie das wertlose Zeug günstig für harte Währung weggeben konnten.
            Hätten sie die selbe Menge Geld mit Exporten erwirtschaften müssen, wäre das schwieriger gewesen.
            Hättest Du jedoch „Westgeld“ unerlaubt aus der DDR herausgebracht – dann allerdings hätten sie Dir den Kopf abgerissen.
            Also, lass Dich freisprechen von dem Verdacht des Devisenschmuggels.
            Amen!

            0
            • …Danke Lucutus (verbeug‘)
              *hehe* Da ich ausm Westen war, musste ich zwangsläufig auch wieder „mein eigenes“ Westgeld wieder mit zurück über die Grenze nehmen, das war damals auch strafbar, wenn man die falsche Höhe/Menge angegeben hatte. Und als Wessi durfte man dafür übelst „Hartes Westgeld, nach-Nasen-und-Auto-Modell-Faktor“ an die „Waldmeistertruppe“ abgeben. Immer mit Beten verbunden, ob man seinen Reisepass jemals wiedersehen würde…

              0
              • Ich habe 1979 am Hermsdorfer Kreuz Fahrtrichtung Hof an meinem LKW an die Räder gepisst.
                Stand gleich ein VOPO da und sagte doch tatsächlich:
                „Sie besudeln den Bod`n der deutsch`n demokratsch`n Rebublik!“
                „Das kost sie 10 March“.
                Ost oder Westgeld, fragte ich.
                „West nadirlich!“

                0
                • @guguk
                  Haha. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Hab die ganze Nacht gearbeitet. Jetzt genieße ich es bei einer Tasse Kaffee Eure/Deine Kommentare zu lesen, .

                  0
                • Force majeure, bist Du wirklich Arzt?
                  Wenn Du meinen fürchterlichen trockenen Reizhusten, der mich seit 15 Jahren plagt durch Ferndiagnose heilen kannst, schicke ich Dir 3 x die 50 Goldpeso mit der barbusigen Siegesgöttin!

                  0
      • autoverkäufer

        @
        War heute 17.00 Uhr in Leipzig und wollte zur Legida Demo. 18.30Uhr sollte es los gehen.

        Ich und hunderte andere Menschen hat man von einer gesperrten Strasse zur anderen geschickt (bin Leipziger).

        Selbst Durchgänge wurden versperrt- eigentlich völlig hirnlos, da mit einen gewollten Umweg auch die nächste Strasse zu erreichen war.

        Die Polzei machte auf schlecht informiert und das sich alles ständig ändere.

        Der linke Verantwortliche der Sperre schickte die Leute nach links…der rechte auskunftfreudige Polizist schickte alle nach rechts……dort fand man in zwei Nebenstrassen die Gegendemo.

        Die Polizei bestand aus Einsatzgruppen….auch aus Bayern.

        Den Studenten kann ich nichts verdenken. Sind halt jung.

        Auch wurden Gegendemonstranten in Bussen angekarrt. Die durften in den Nebenstrassen parken.

        Die Strassen der Gegendemonstranten hatte ich gefunden.

        Aber die ATIFA kamen krölend den Bürgern entgegen und man musste damit rechnen belästigt zu werden. Eine ganz edele Brut.

        Haben vorsichtshalber alle entgegenkommenden Bürger meines Alters FASCHO beschimpft.

        Ich und hunderte andere sind über zwei Stunden herum geirrt und bewusst oder unbewusst von den auskunftfreudigen Polizisten fehl geleitet worden.

        DAS IST MIR NICHT EINMAL 1989 IN LEIPZIG PASSIERT!!!!!!!!!Lucutus

        FORDERUNGEN LEGIDA:
        Einwanderung und Identität – Positionspapier Leipzig

        1. Wir fordern eine umfassende Analyse der finanziellen, personellen und administrativen Belastung von Bund, Ländern und Gemeinden durch die rund 230 000 Asylanten aus dem Jahr 2014 sowie eine Prognose für die Entwicklung in den kommenden Jahren.

        2. Wir fordern eine Dokumentation der Straftaten, die von Asylbewerbern und Ausländern begangen werden und der Präventivmaßnahmen, die Gemeinden und Privatpersonen ergreifen müssen………..

        http://www.pi-news.net/2015/01/kubitschek-warum-ich-bei-der-legida-spreche/

        0
        • Lt. Medien waren nur ca. 4.000 L/Pegida Demonstranten da, aber jede Menge Gegendemonstranten. Die L/Pegida hatten sich am Ring formiert, wollten „rum“ laufen, konnten aber nicht…
          http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-56365.html

          0
          • autoverkäufer

            ich war da und habe das alles im zorn geschrieben…. und wer zwei stunden herumirrt und feststellt das man das gemeine volk nicht hereinlässt….weiss wie es um uns bestellt ist.

            in leipzig hat man riesen angst das diese zahmen leipziger sachsen erwachen, wie 1989.
            in leipzig begann alles.

            DRECKSVOLK

            0
            • Alles ziemlich planlos, das ganze.
              1989 gings imho auch nicht an einem Tag.
              Das dauerte auch Wochen, bis immer mehr Anhänger kamen.
              Lach, vllt. wars heute auch nur zu kalt oder Du warst zu spät dran, so daß Du nicht mehr hineingekommen bist ? ;)

              0
              • autoverkäufer

                wenn ich eine stunde vorher da bin—war ich pünktlich-
                so etwas habe ich noch nicht erlebt!!!
                es war auch nicht zu kalt.
                geregnet hats auch nicht.
                ich bin auch noch NIE!!!! in leipzig soviel gelaufen!!!!!
                es geht auch nicht darum etwas schön zu rechnen.
                man hat die leute einfach und gewollt NICHT rein gelassen!!!!
                – es geht auch nicht darum ob 1000 oder 2000 mehr da gewesen sind- …..du stehts vorm kino und kommst nicht rein!!!
                DEMOKRATIE….und wer denkt gold ist davon losgelöst…..ist weltfremd….
                Moschee Bau in Leipzig Gohlis – Ein Franzose meldet sich zur Wort
                https://www.youtube.com/watch?v=xK0XNvi55ic

                0
                • Immer wenn Grossveranstaltungen sind, geschehen planlose Dinge. ich will jetzt nicht schönreden, was Dir heute passiert ist, nur folgende Anmerkung dazu.

                  Bei uns hier findet regelmäßig ein Marathon-Rennen statt.
                  Es gibt jedes mal andere Routen, die die Laufen und sämtliche Straßen und Nebenstrassen werden abgesperrt.
                  Letztes mal haben die („Ordnungsmächte“) so planlos abgesperrt, daß nicht mal die Anwohner (!) rein und raus konnten, um z.B. mit ihrem Auto zum Einkaufen fahren oder einfach nur zur nächsten Bushaltestelle zu kommen !
                  Alles dicht ! Abgesperrt ! – Durchgang nicht möglich !
                  Auf die Frage hin, wo man denn nun aus dieser Ecke mal „raus“ kommt, – Achselzucken, des Absperrenden, „Ich mach‘ hier nur meinen Dienst, aber ich frag‘ mal meinen Kollegen…“ Nach einigen „rumtelefonaten“ mit deren Funkquetschen hatten die dann den „verantwortlichen Streckenplaner“ an der Strippe und der meinte nur lapidar:
                  „Wegen ner Drohung, sei die Strecke kurzfristig geändert worden, man würde aber beim nä. Lauf mal darauf achten, daß man auch aus der Ecke herauskommen kann und nicht „zu-/eingesperrt wird….“
                  So einfach „lösen“ die das und denken entsprechend…
                  …sind halt „nur einfache Befehlsempfänger….“ (und „Büttel-von-Amtswegen“…)

                  0
                • autoverkäufer

                  @Goldtaler- vielleicht ist etwas schief gelaufen?

                  0
                • @autoverkäufer:
                  Ja. Vllt. ists heute bei Dir/Euch mal „Dumm gelaufen“… ;)
                  https://www.youtube.com/watch?v=b2-YSqjz8_E

                  0
                • autoverkäufer

                  @Goldtaler-
                  ok …video hat mir den tag gerettet– habs wirklich noch nicht gesehen–
                  hatte dir auch das falsche video gezeigt- das gute gibt es nicht mehr….
                  Bürgerforum zu Moschee-Neubau in Leipzig Gohlis
                  ca.2min.
                  https://www.youtube.com/watch?v=jH8DSV3Zlrk

                  0
            • autoverkäufer bitte!
              Sag, dass Du mit Drecksvolk die links/grüne Drecksbrut meinst!

              0
          • Ja…lt. Medien. In Stuttgart soll es vor Weihnachten eine Gegendemo mit mehreren tausend Demonstranten gegeben haben – in Stuttgart. Die Schwaben haben erst im Oktober’90 mitbekommen, dass die Mauer gefallen ist. Pegida ist dort ein Fremdwort, welches weit weg ‚irgendwo da drüben‘ ist.

            0
        • @Autoverkäufer:
          Sag ich doch.
          Die Deutschen sind heute noch schlimmer dran als die Ossis ’89.
          Und PEGIDA gebe ich kein halbes Jahr mehr, dann haben die Transatlantik-Brückler sie „neutralisiert“.
          Auf die eine oder andere mehr oder weniger subtile Weise.
          Der dresdner P.-Chef ist schon am Haken der Denkverbotsgesetze.
          Und wenn es notwendig ist, dann kommen noch Pädophilen- und Vergewaltigungsanschuldigungen hinzu.
          Hatten wir doch alles schon.
          Spätestens, wenn sie tatsächlich eine Bombe in die Menge schmeißen (wer auch immer das sein wird), dann werden sie ihr Ziel erreicht haben.
          Moment – EINEN Unterschied zu Leipzig ’89 gibt es schon:
          Damals stand ein Regiment Fallschirmjäger scharf aufgemumpelt und zum Angriff bereit vor Leipzigs Toren.
          Und nur, weil der Russe gesagt hat, „Wenn deutsche Soldaten auf deutsche Arbeiter schießen, schießen russische Soldaten auf deutsche Soldaten“, ist nichts passiert.
          Aber heute ist der Russe fern und die Drohnen sind allgegenwärtig.

          0
          • autoverkäufer

            @Lucutus- richtig
            nach heutigem wissensstand, unterstelle ich traurigerweise jeder bewegung gesteuert zu sein!!!!!!
            schaut euch und eure nachbarn, wer ist da ein revolutionär….
            KEIN SCHWEIN (hoffe dieses tier noch benennen zu können)
            wenn, wie in kiew wochenlang ein ganzer platz organisiert wird wie das oktoberfest…..dann muss diese sch…. irgend jemand bezahlen.-selbst die stromkosten sind ganz böse…..was kostet eine bühne mit beschallung über wochen???????

            0
            • Aber wieso gehst Du denn dann zu solchen Veranstaltungen?
              Dann ist dir hoffentlich auch klar, dass es nicht das volk der ddr war, welchem vorgegaukelt wird und würde, das die Wiedervereinigung „erreicht“ hat!

              0
  17. @lucutus

    Das sag ich doch … dann könnte man $ € £ ¥ einfach mit renminbi himterlegen…und alles ist gut, wenn dieser renminbi mit genug gold hinterlegt ist.

    Und?

    0
    • Wenn Du es so betrachten möchtest, kann man ja auch sagen, dass die DDR ihre Währung einfach nur mit Dollar oder Westmark hätte hinterlegen müssen und alles wäre prima gewesen.
      War es aber nicht.
      Denn wenn die DDR-Mark mit Westwährungen hätte hinterlegt werden sollen, dann hätte man die erstmal einkaufen müssen.
      Und da beißt sich die Katze in den Schwanz.
      Mit einer wertlosen Währung eine werthaltige einkaufen bedeutet das man erheblich mehr von der einen aufwenden muss, um an die andere zu kommen.
      Das letzte Tauschverhhältnis (inoffiziell) Mark gegen D-Mark war eins zu zehn.
      Wie das Verhältnis von Fiat-Dollar/Euro/Yen etc. zum dann goldgesicherten Renmimbi sein wird? Man ahnt es bestenfalls.
      Wissent, dass der Dollar mittlerweile 99% seines Ursprungswertes eingebüßt hat und der Teuro innerhalb von 20 Jahre mehr als ein Viertel, kann man sich durchaus vorstellen, dass es ähnlich wird, wenn nicht ein Vielfaches.
      Ein aktuelles Beispiel wäre übrigens Kuba.
      Könnte man den Peso Cubano einfach mal so mit Dolores oder Teuro hinterlegen, dann hätten es die Kubis wesentlich leichter, das Notwendige zu importieren.
      Aber irgendwie geht das so nicht.
      Sie müssen – ebenso, wie die DDR damals – sehen, we ie an Devisen gelangen.

      0
  18. intressante These…….das Geheimnis der Seide wurde wie lange von den Chinesen gewahrt? Kann mich grad nicht erinnern, aber es war lang.
    Das die Familie Li oder sonstwer von westlichen Mächten gesteuert wird, sozusagen als Gegenwert für den Rückzug aus ihrem Land…..Einfluss auf politscher Ebene ja, aber hüpfen wenn der Westen sagt: hüpf!? Nö……China hat sich mit viel Hilfe des Westen sehr gut entwickelt und das war es auch schon.( DIE KRAFT DES GEGNERS NUTZEN ) Die Landbevölkerung ist klar in Konsum verzug, aber gleichzeitig auch nur ein Inlandmarkt. Ich behaupte mal, China ist nach einem weltweiten Crash überlebensfähig und sehr schnell die No.1 ! Würde für die o.g. These sprechen, ist aber nicht so. Die Chinesen sind an ihrer weiteren Entwicklung intressiert, grade was high Technologie angeht. Ihre Weltmacht spielt China an ihren Küsten aus, mit deren direkten Nachbarn. In Polynesien und allgemein in der Region, haben die Chinesien alles Land gekauft, was zu kaufen war. Nun, China steht mit Russland, Brasilien, Indien,Venezuela ( wer noch?) auf einer Seite und sie wollen auch und haben eigene Bankendepots gegründet. Hier wird China Vorstand sein im Team BRICS, aber sie brauchen einen ´Gegenspieler, den Westen. Meiner Meinung nach, wird China ein doppeltes Spiel spielen. Sie werden mit den BRICS etwas eigenes machen ( eigene Währung für Oil,Gold und Handel mit den BRICS), aber ihre Beziehung zum Westen aufrecht halten und pflöegen. Nun, wenn die These zutrifft, dann ist der Westen für 20 Jahre am Boden, aber USA und Europa hätten ja noch paar Waffen, also wenn, dann erstmal ordentlich Aufrüsten in China, achja, das HAushaltsbuget war für 2015 noch nie so hoch in China, soll aber nix heissen…..

    0
  19. Da fragte mich doch heute einer hier im Forum (Sorry,ich weiß nicht mehr wer ?)
    ob er mit dem Goldkauf noch warten soll.
    Hier eine Entscheidungshilfe der Vasallen des Kartells.
    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/rohstoffe_waehrungen/goldpreis/4643779/Der-Goldpreis-wird-bis-Jahresende-auf-1050-Dollar-sinken?_vl_backlink=/home/index.do
    Interessant ist,dass die dann auch wissen,wie der Euro zum Dollar stehen wird,nämlich 1050 Dollar = 906,80 EUR.Auf das Zehntel genau.Oder 1,157917953. Alle Achtung.

    0
  20. Ich glaube der € hat seit 2002 über 50 % abgewertet.
    Heute zahlste doch für das meiste, mehr € als 2001 für dmark. Das Verhältnis damals war ja 1/1.95 …
    Nur die einkommen sind bei weitem nicht so gestiegen….sprich. …in dland ist der Durchschnitt deutlich ärmer geworden … jetzt beginnt die Spirale sich sogar sichtbar und spürbar immer schneller zu drehen …den europäern wirds an die Gurgel gegangen …die Temperatur im topf wird langsam erhöht. .. man merkts kaum

    0
    • Hab ich schon oft drüber nachgedacht, ob mit dem € wirklich alles teurer geworden ist. Wenn man eine durchnittliche Inflation von 2% anlegt, dann sind dadurch die Preise um mehr als 30% allein dadurch gestiegen. Einen Golf bekommt man als EU Fahrzeug für unter 12t€. Der Preis ist inflationsbereinigt nicht wirklich gestiegen, man bekommt aber mehr Airbags, einen Turbomotor, eine Klimaanalge – alles Serie. Die Berufe, die an einen Tarif gebunden sind, sind ebenfalls gestiegen, ggf. Sogar über Inflation. Klare Verlierer sind die Dienstleister im Niedriglohnsegment – und das werden immer mehr.

      0
  21. Muss der Edler (was für ein Name, in dem Zusammenhang) das nicht so sagen ?
    Meine, er wäre ja schön blöd, als Investmentbankster nicht seine eigenen „Papierprodukte“ verkaufen zu wollen und stattdessen physische EM anböte ?
    Wäre ja so, als wenn ein Kuh-Milchbauer Schafsmilch als „beste Milch“ anpreisen würde…

    0
  22. Karl der Grosse

    an alle….

    Deutschen!

    …..warum ich das hier seit 6 Jahren verfolge….
    Ist doch spannend was nicht nur der deutsche „Durchschnittsmichel“ so zum Besten gibt, der eine oder andere hier erklaert wieviel Gramm er von dem einen oder anderen Metall erworben hat und ueber alle, auch die Ko-Kommentatoren, herzieht ohne das Grundlegende ueberhaupt verstanden zu haben und ohne etwas veraendern zu wollen!

    Jeder hier lechzt nur danach, dass sein Edelmetall die 5.000,- Euromarke ueberschreitet. Dass es dann vermutlich nichts mehr im Supermarkt zu kaufen gibt, darueber diskutiert hier niemand…….

    Jeder schimpft ueber die Eliten oder „die da oben“…..
    anstatt sich mal ueber das Grundlegende Gedanken zu machen, „alle Macht geht vom Volke aus“!

    Wenn dieser Grundsatz nicht mehr stimmt, so sollten wir doch als Volk in der
    Lage sein diesen wieder herzustellen. Jetzt werden sich viele bekuemmerte Gemueter feagen „aber wie…!?“.

    Evtl. mit dem so viel diskutierten Geld. Wo kommt das denn her und wer gibt dieser lediglich durch Schuld gedeckten Waehrung seinen Wert, solange es waehrt!?

    Dieselben Bauernbuben, die ihr hier heiss diskutiertes Edelmetall zum Zeitpunkt „X“ wieder in Falschgeld zuruecktauschen wollen um das Hamsterrad am Drehen zu halten und den dringend vom System benoetigten „Differentialausgleich“ wieder
    herzustellen!

    Wenn wir also das Volk sind, haben wir die Macht. Die Macht jeden korrupten Politiker anzuklagen und vor Gericht zu zitieren, bis sich ein nicht korrumpiertes Gericht findet, diese Klage zu verhandeln. Wir das Volk nehmen billigend in Kauf
    dass dieses von privaten Zentralbanken in Umlauf gebrachte Falschgeld mit unserem Fleiss und Schweiss einen Wert erhaelt, den andere abschoepfen, obendrein muessen wir diese selbsterschaffene Wertschoepfung mit einem nicht
    unerheblichen %-Satz versteuern. Wer diese Steuern zahlt ist selbst verantwortlich fuer das was er hier kritisiert! Warum also weiter Steuern zahlen?

    Zumindest mal darueber nachdenken, wenn unser Steuergeld missbraucht wird,
    wider jeglicher Rechstsprechung, von den Maastricht Vertraegen angefangen, Beugung dieser wertlosen Vertraege usw., Steuerverschwendung in Billionenhoehe, insbesondere deutsches Steuergeld in undefinierten „EU-Kanaelen“ verschwindet und zur Bankensubventionierung in fremden Laendern verschleudert wird, in einer kuenstlich und nur zu diesem Zwecke geschaffenen Krise. Warum zahlen wir ueberhaupt die Mehrwertsteuer, die uns einen Minderwert beschert? Diese Mehrwertsteuer ist eine wertmindernde Abgabe die uns ohne Grund „abgenommen“ wird. Warum verhandeln wir Buerger und Unternehmer nicht untereinander auf diese Abgabe zu verzichten, bis eine ordentlich gewaehlte Regierung diese wieder zu unserem Wohle verwaltet!?
    Warum verhandeln wir nicht in einem Referendum zum Wohle des deutschen Volkes, zur Abwendung eines Staatsbankrotts und zur Abwendung eines drohenden Krieges diese korrupte und nicht dem Wohle des Volkes dienende Regierung abzusetzen!!!

    Warum nicht den letzten Cent von den korrupten Banken abheben, die den vb.
    Eliten allesamt gehoeren, warum leihen wir denen unser Geld ohne Rueckzahlungsgarantie zum Negativzins!!!???

    Wenn das System nicht mit uns verhandeln will so holen wir sie uns an den Tisch. Und diese Feiglinge haben Respekt und Angst genau davor…..

    Generalstreik, kleine Version: Jeder Deutsche laesst mal sein Auto zu Hause stehen, mal fuer einen Tag, mal fuer ein Wochenende, wenn das noch nichts bringt, mal fuer eine ganze Woche. Natuerlich in Absprache auf nationaler Ebene (Internet), was sicherlich schwierig sein duerfte, wenn ich den Kleingeist hier in diesem Forum als Grundlage bewerte……………Die Einbuszen an Milliarden von Steuereinnahmen in kuerzester Zeit, die dringend fuer die Umverteilung zum Ausgleich der Sozialleistungen, insbesondere der Zuwanderer benoetigt werden, sind nicht zu unterschaetzen. Wenn das keine Wirkung zeigt, Urlaub nehmen und das Auto einen ganzen Monat stehen lassen. In Deutschland gibt es ueber 200 Millionen davon.

    Apropos Urlaub, der deutsche Durchschnittsmichel arbeitet bis zum Monat Juni eines jeden Jahres um seiner „Steuerlast“ nachzukommen, erst ab Mitte Juni wirtschaftet er statistisch betrachtet in die eigene Tasche!

    Davon kann man ganz schoen lange Urlaub machen, Generalstreik Version II:

    …..so lange, bis einer zuhoert und unseren Forderungen nachkommt! Und das sollte nachhaltiger funktionieren als bei PEGIDA!

    0
    • Karl der Grosse,
      als ich 2008 erkannte, was hier los ist, den Ausschlag gab die Zwangsgebühr für GEZ, habe ich einfach meinen Wohnsitz abgemeldet und bin pro Forma nach Griechenland gezogen. Dort gibt es keine Meldepflicht. Ich lebe seither mehr oder weniger im Untergrund, den ich bin nirgends wirklich angemeldet.In meinem Personalausweis steht, „kein Hauptwohnsitz in Deutschland“.
      Ich habe was Du oben richtig beschreibst, bereits vor 6 Jahren in die Tat umgesetzt. Ich will von diesem Staat nichts, aber ich gebe diesem Staat auch nur soviel, wie unbedingt erforderlich.
      Die deutsche Politik macht keinesfalls Politik für die Deutschen!

      0
      • @guguk
        Oh, doch!
        Ich glaube an die Politiker, denn schließlich haben sie einen Eid geleistet, dem Deutschen Volk …Schaden zuzufügen, (äh- „Schaden von ihm abzuwenden „!)
        Was die EZB ab heute durchführen will (Vernichtung der dt. Ersparnisse, Renten, LV,…), wird nicht gelingen!
        Ich habe es schriftlich:
        http://blog.docx.org/wp-content/uploads/2012/11/CDU_Wahlplakat_1999.jpeg

        Jens Weidmann von der BuBa wird wie ein Fels in der Brandung stehen und sein Veto gegen die Goldman&Sachs-Vorgabe einlegen, daß der dt. Michel seine Ersparnisse in den italienischen Scheiß-Stiefel schieben muß.
        Entweder tritt er zurück, oder wir erleben heute eine Revolution.

        0
    • Da Sie sich den Staus eines großen Führers verleihen, gehe ich mal davon aus, das wir in ein paar Monaten von Ihnen hören werden. Mit Ihnen an der Spitze wird das Volk sich befreien. Den Leuten geht es zu gut um eine Revolution dieses Ausmaßes anzuzetteln. Solang das Leberwurtsbrot auf dem Tisch liegt und man der Freiheit nicht beraubt wird, kann es Aufstände geben, aber keine Systemrelevanten. Das System bleibt und Leute werden getauscht, das könnte passieren. Das wars dann. Im übrigen wird hier immer wieder nur das Gleiche geschrieben, weil sich an der Systematik des Besitzes von Edelmetallen historisch und auch jetzt nichts geändert hat. Was sollte man Neues darüber berichten? Die Fakten liegen seit Jahrhunderten auf dem Tisch. Also versuchen Sie Ihr Glück! Und bitte vergessen Sie nicht … Groß ist nur der der Großes tut! Oder 2,10m hoch ist :-)

      0
    • ich bin keine freund von „Rechts“ !! Pegida habe ich vor 2 Monaten übers Netz mal durchleuchtet und Inhaltlich konnte ich nichts erkennen, was der NPD oder REchtes so gleich kommt. Das die Organisation „Rechts“ sein soll, kann ich in Verbindung mit PEGIDA nicht wirklich glauben, weil jeder Mensch seine Meinung ändern kann so wie ein Verbrecher rehabilitiert werden kann, laut Regierung. ICh bewerte den Inhalt von PEGIDA und seh hier eine politische Revolution, wie von Karl d. G. angeregt. Im Verlauf sieht man ja, wie die Regierunge ( alle Parteien sind hier ein Club geworden) damit umgeht und die Presse instrukiert, die Polizei anweist, den Terror nutzt und am Ende das Volk nicht transpotiert ( Leipzig HBF wurde nicht mehr angefahren!). Die Politiker wollen diese Demos zerschlagen, zuerst mit sanften mitteln, aber auch mit Gewalt, wenn sich das Problem nicht von selbst auflöst! P.S. Es kommt bald die Terrorsteuer auf bekannten Probleme, aber diese Steuer wird die Antimeinungsfreiheitsteuer, womit die Staatspolizei aufgerüstet wird und die Überwachung um solche Organisationen schneller zu zerschlagen. Ob da mit Auto stehn lassen etwas bewrikt wird, naja, ich glaube nicht. Aber wenn Allle ihre Arbeit hin werfen und nur noch minimalistisch leben vom ersparten, dann würden 12 Mio Arbeiter schon was bewirken, eine Wunschvorstellung! Wir sind das Volk, nö, wir sind Verraten!

      0
      • hendy, ich kann einfach nicht erkennen, was an „rechts“ falsch ist.
        Dagegen kann ich verstehen, dass LinksGrün auf jeden Fall Volksfeindlich ist.
        Da soll der Verfassungsschutz aufpassen!

        0
        • Rechts ist den Teutonen im Blut und in den Genen.
          Wenn wir links wären, wären wir dann nicht Angelsachsen ?
          …ups. War nur Spass. Nicht dass gleich der MI5 an die Türe klopft… ;)

          0
      • @guguk

        mal zur Klärung und das gilt nur für Deutschland!
        RECHTS= A.H. Ansichten durchsetzen. Sowas darf niemals passieren und sich wiederholen. Ich weis, das kurzgesagt dieser Vergleich falsch ist, aber politisch in Deutschland so dargestellt wird. Ein Patriot in den USA ist ein Held und in anderen Ländern ebefalls. Die Ausnahme ist Deutschland, hier ist der Patriot ein Rechter oder N a z i….so einfach ist es und wer ein Patriot in Deutschland ist, muss politisch korrekt auftreten und ein sauberen Lebenslauf haben, ansonsten ist er politisch gestorben. Was falsch ist, alte Werte der neuen Zukunft aufzuzwingen!

        0
        • Weil die Menschen sich immer in dieses denken Reinziehen lassen, dort wo beide Seiten der immer gleichen Medaille bewertet werden müssen, wodurch wieder geteilt und beherrscht wird.

          0
    • Geht leider nicht größer: AMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Das ist genau diese Doppelmoral von der ich rede!

      Wer wäre denn bereit all sein Vermögen zu geben, wenn die Möglichkeit bestünde ein menschenfreundliches system drauf aufzubauen?

      Wer da auch nur eine Millisekunde drüber nachdenkt und zögert, handelt dann genauso wie jetzt auch, einzig und allein auf Basis von Angst. Daraus resultiert auch diese widerliche Doppelmoral!

      0
      • Der eigene Hals ist einfach jedem näher als dem Nachbarn seine Tasche.
        Liegt in der Natur des Menschen, hat jetzt aber nix mit Doppelmoral zu tun.
        Als Gutmensch lebste oft zwar „gut“ bleibst aber meisstens arm und hungrig…

        0
  23. @Karli

    Uiiii – heute ist der Karli aber stark.
    Und soooooo klug.

    Leute hört ALLE auf Karli unseren neuen Anführer.

    0
    • Bauernbua, er hat ja recht.

      0
      • @guguk
        Da geh mal hin zu der Kassiererin und sag: die Mwst. die können se abziehen vom Preis, die zahl ich nich.

        0
        • Geht nicht, gell?
          Guten Morgen Force majeure, man kann aber ganz generell den Konsum verweigern. Zumindest den überflüssigen Krimskrams und Firlefanz.
          Natürlich frage ich mich auch manchmal, ob unsere Politiker ganz einfach nicht anders handeln können, weil die Weltlage insgesamt es so erfordert, die haben ja ganz andere Infos als wir.
          Aber dass sie unser Volk austauschen, dass stinkt mir schon gewaltig!

          0
          • @guguk

            Ein Österreicher hat schon vor 20 Jahren von “Umvolkung“ gesprochen.
            Dafür ist er in sämtlichen “Medien“ niedergeprügelt worden.

            0
          • Guten morgen allerseits.
            Naja. Ganz den Konsum weglassen geht nicht guguk, doch zumindest in Teilen.
            Ich für meinen Teil lasse das Auto oft stehen und gehe viel zu Fuß.
            Mit dem Rauchen hab ich auch aufgehört, um das Staatssäckel noch ein wenig mehr, durch entgangene Steuereinnahmen zu strapazieren.
            Ganz allein versorgen lässts sich in der Stadt jedoch nicht, doch in der Umgebung gibt es auch schon einige Bio-Bauern, wo man sich zumindest die Grundnahrungsmittel besorgen kann.
            „Kleinigkeiten“ kann auch jeder selbst anbauen, dafür brauchts auch nicht viel Land. (z.B. Kräuter, Tomaten, Gurken, Chili/Paprika, Kartoffeln) Geht alles in Kübeln.
            Selbst meinen Weinpflanzen gehts gut, auf meinem kleinen Balkon… ;)
            Übrigens, ohne Dir zu Nahe treten zu wollen, Du als Deutscher in Nordschweden sorgst ja im Grunde genommen auch dafür, daß das schwedische Volk „ausgetauscht“ wird. Denk mal drüber nach…. ;)
            Bis heute Abend !

            0
            • Goldtaler, denke Du nach:
              Die Schweden sind wie wir Deutschen Teil des germanischen Stammes.
              Wir sind alle Germanen!

              0
              • Da hab ich mir offen gesagt, noch nicht wirklich Gedanken drüber gemacht. Jetzt, wo Du es sagst, hab ich mal in der Wiki geschaut:
                https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen
                Witzigerweise siedelten die nur nördlich der Donau.
                Hmmm…. guguk, hoffe, Du stammst nicht aus der Gegend südlicher ? :D

                0
      • .@guguk

        Du glaubst doch nicht , daß alle an einen Strang ziehen.
        Egal was du machst , es gibt immer sofort Gegner.
        So ein Generalstreik würde niemals funktionieren.
        Gleich wie alles Geld von Banken abziehen – Banken können sich fast zum Nulltarif von der EZB finanzieren.
        Banken wollen sogar nicht mit Spareinlagen belästigt werden.
        Banken wollen, daß man ihre Finanzprodukte kauft , wo sie kräftig mitschneiden können.

        0
        • Bauernbua, ja, daran scheitert es. Es gibt ja genug, die vom System profitieren. Mein Sohn sagt auch, ich verdiene super, kann mir vieles leisten, was will ich denn noch?
          Mir ging es nie um Geld. Mir geht es einzig und allein um Freiheit!
          Ich hasse all diese Zwänge und Bevormundungen, die von der Politik kommen. In Deutschland darf man ja nichteinmal einen Holzofen betreiben, wenn der nicht der neuesten Verordnung entspricht!
          Ahhhh..grrrrrrrrrrrrrrrr….

          0
          • @guguk

            Gestern wollte ich Deinen Link über Asylwerber im Presseforum schalten , obwohl ich niemals radikal oder beleidigend schreibe , keine Kommentarfreigabe.
            Siehe diesen Link – gleich im Vorhinein die Kommentarfunktion gesperrt.
            http://diepresse.com/home/panorama/wien/4643163/Schlaegerei-in-Erdberg_Asylwerber-verprugeln-Betreuer

            0
            • Bauernbua, vertuschen, verschweigen, alles negative aus den Medien raushalten.
              Warum nur?
              Weil sich unsere Völker zu Recht aufregen würden, Pegida würde wachsen.
              Das soll nicht sein.
              Die ziehen das Ding durch. Ich verstehe trotz allem den wahren Hintergrund und Sinn nicht.
              Es gibt mehrere Ideen, warum sie uns mit Afrikanern und Moslems vollstopfen.
              Aber warum genau?
              Kommt mit ja keiner mit der Humanitätsscheisse!
              Vermutlich hängt es mit dem maroden Falschgeldsystem zusammen.

              0
              • Um für mich das Thema Asyl heute abzuschließen.
                Gerade habe ich mir im n24 die Nachrichten angeschaut.
                Da braucht man gute Nerven – dagegen war die Prawda noch seriös.

                0
                • Ich bin mir sicher, dass Pegida nicht generell Ausländerfeindlich ist, wie es in unseren MSM immer dagestellt wird. Ich denke, dass Fälle wie in diesem Presseartikel der Hauptgrund sind, warum Pegida überhaupt die Islamisierung in ihrem Programm hat.

                  http://www.radeburger-anzeiger.de/nc/news/news-singel-view/select_category/4/549/article/asyl-in-radeburg-das-beste-gehofft-das-schlimmste-trat-ein/

                  0
                • @Mitleser

                  Sehr richtig! Alles scheinheilig … So lange normale Syrer neben einem wohnen hat niemand was dagegen … aber das scheint die Ausnahme zu sein … Andererseits ist es nachvollziehbar wenn eine traumatisierte Herde Männer ohne Beschäftigung auf geringstem Raum hausen müssen … ich glaube wir Deutschen würden uns dann auch so verhalten ….

                  0
                • Mich interessiert nur eins:
                  Wenn dieses marode Falschgeldsystem zusammenbricht, was es ja nach vielen Bekundungen aus kompetentem Mund zwangsläufig tun wird, haben wir bis dahin 5, 10 oder 20 Millionen Asylfremde im Lande.
                  Was wird dann passieren, wenn diese nicht mehr wie gewohnt rundum versorgt werden?
                  Das wird noch eine Heidengaudi geben, ich denke, dass wir Deutschen dann durchaus zu Flüchtlingen im eigenen Land werden könnten.
                  Das muss man sich mal vorstellen und immer vor Augen haben!
                  Die LinksGrünen Gutrmensch-Arschgeigen werden sagen, dass haben wir nicht gewollt.
                  Wenn sie ihr dummes Maul überhaupt noch aufmachen können, wo doch jetzt schon die „Pfleger“ von den Asylis verprügelt werden, wenn das Geld nicht langt, wie der Bauernbua richtig aufzeigt!

                  0
                • Bauernbua, was gugugst Du auch so einen Zionistensender?

                  0
          • @guguk:

            Ich wusste das ich mit meiner Einschätzung richtig lag, du hast es begriffen und weißt um was es grundsätzlich geht, wo die meisten entweder keine Vorstellung oder wenn eine sehr kleingeistige von haben.
            Lest bei Interesse diesen Blog chronologisch durch, da hat ein sehr schlaues und weises Mädel sich mit sehr intensiv beschäftigt, auch was das deutsche Rechtssystem in Bezug darauf darstellt bzw eben nicht.
            Mal nach freewomenoftheland und WordPress Gockeln.

            0
        • Eben, Teile und herrsche, auf viel mehr beruht die Macht des Systems nicht, nur merken die Menschen nicht wie so ununterbrochen in diese Falle des dualen Denkens gelockt werden.

          0
      • Und wie recht er hat!

        0
    • @Bauernbua
      Schönen guten Morgen. Ich mag es wenn ich Mitmenschen ernst nehmen kann. Doch die Torheit macht auch immer wieder lachend.

      0
  24. Es gibt nur ein Wachmacher für Deutschland und seine Bewohner.
    Das System crashed, die jahrzehnten Lügen werden bekannt, den Bewohnern geht es schlecht bis hunger. Der Neustart wird gebremst, weil die, die was haben in Form von EM´s oder geistigen Reichtum das Land verlassen werden und sich im Ausland eine neue Zukunft schaffen. Zurück bleiben die Rentner, H4ler, Arbeiter und Politiker, die dann das Wirtschaftswunder auf H4 versprechen.

    0
  25. Guten tag in die runde.
    China und indien gelten als die groessten goldeinkaeufer der welt. Indien mit den physischen verbrauch ist klar. China ebenfalls ein physicher bedarf fuer die kleinen privaten chinesen. Aber !!
    China horzet und kaeuft

    0
  26. Guten tag in die runde.
    China und indien gelten als die groessten goldeinkaeufer der welt. Indien mit den physischen verbrauch ist klar. China ebenfalls ein physicher bedarf fuer die kleinen privaten chinesen. Aber !!
    China hortet und kaeuft doch unmengen mehr wie es der kleine chinese zu hause anhaeufen kann.
    Bitte mal in dieser runde einige kompetenten meinungen wieso !!
    Danke schon mal im vorraus.

    0
    • @lahnbuerger
      Auf Seite 3 des nachfolgenden Artikels finden Sie den Hinweis eines gut informierten informierten Finanzanalysten, der im Jahr 2015 die Wiederkehr des Goldstandards sieht, ausgelöst durch die BRICS-Staaten und China/Rußland. Deshalb, und nur deshalb horten China/Rußland tausende von Tonnen an Goldreserven.

      Das ist die einzige Möglichkeit, die weltweite Schuldenorgie zu beenden.
      Der Osten, – die BRICS-Staaten – lassen sich vom Westen nicht mehr lange an der Kurznase herumziehen; die Langnasen werden noch längere Nasen machen, wenn China seine tatsächlichen Goldreserven (> 10.000 Tonnen) bekanntgibt.

      „2015 wird das Jahr, in dem das gesamte System offen und in ganz
      verschiedenen, nicht zu leugnenden Formen aufbricht; diese Ereignisse
      werden auch die Dringlichkeit einer sinnvollen Gegenlösung offenbaren,
      in deren Mittelpunkt endlich der Goldstandard stehen wird (die letzte
      Zuflucht, die einzige tragfähige Lösung)“.

      (hier lesen Sie mehr).

      0
      • …und deshalb:
        „Die USA geben den Gold-Repatriierungsforderungen Europas nach, während sich zentraleuropäische Nationen auf die Anhäufung von Goldbeständen vorbereiten – mit Blick auf die goldgedeckte Währung der eurasischen Handelszone und die geforderten Zulassungsmengen für die Teilnahme an der Rückkehr zum Goldstandard.“

        0
  27. Systemverweigerer

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/rohstoffe/nach-der-ezb-entscheidung-gold-ist-eher-eine-spekulative-anlage/11264420.html

    Der Börsenexperte rät, Goldinvestments unter dem Aspekt der langfristigen Wertsicherung zu betrachten. Beispiele dafür gibt es genug. So kostete 1908 der Ford T, das erste am Fließband hergestellte Automobil, 850 Dollar. Das entsprach rund 41 Unzen Gold. Heute gibt es für rund 40.000 Euro ebenfalls einen Wagen der gehobenen Mittelklasse. „Eine Anlage in Gold dient eher dem Werterhalt“, so das Fazit von Mumm.

    nur um das geht es. Werterhalt. Mehr will ich gar nicht

    0
    • @Systemverweigerer
      Und nicht nur das. Man will uns in den Schuldendienst zwingen indem wir uns verschulden für den schnöden Konsum (Damit andere daran verdienen)
      oder unser Erspartes wiederum in Schuldpapiere stecken, womit wieder andere den Reibach machen. Und genau deshalb nicht.
      Beim Gold verdient zwar der Minenarbeiter,Minen und der Händler einen Obulus, aber das ist mir wesentlich lieber als die Herren von Bank und Co im Nadelstreif bekommen den.
      Ich nehme die Metalle, weil ich den Konsumrausch nicht mitmache, auf gar keinen Fall. Gerade weil Draghi so schön darum bittet und so blöd dazu grinst.

      0
  28. Systemverweigerer

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4645169/Nowotny_Haben-unser-letztes-Pulver-verschossen

    Nowotny kündigt da eher an , dass der Euro Geschichte ist. Rette sich wer kann. Ab in die letzten Rettungsboote

    0
  29. guguk , du sogst “ da Bocker hot doch an Schuss in der Birn “
    Er war halt damals der 1. , der mir die Augen geöffnet hat , sonst hätt i
    heut noch eine LV , Sparbuch , Aktien und Anleihen usw. ,und kein EM .
    Hauptsach es hat gefruchtet . I will seine Intelligenz gar net bewerten .

    0
    • Liebe Resl,die seriösesten Aufklärer waren der leider verstorbene Professor Hankel, unser Staatsrechtler Professor Schachtschneider und noch Joachim Starbatty. Alles was die beiden unters Volk brachten, ist seriös und wahr.
      Auf Youtube sind sie alle noch vorhanden.
      Ihnen wird eines Tages ein großes Denkmal gewiss sein!

      0
      • Jo guguk @ , i kenns eh.
        De san oba erst als ESM -Kläger richtig in Erscheinung
        getreten . Vorher hat ma net viel gehört von denen .

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: Nachtrag zu Rudolf Höß Nach diesen Aufzeichnungen und den Protokollen des amerikanischen gefängnispsychologen...
  • morningskystar: Das hier ist auch ganz interessant: http://www.mmnews.de/index.php /politik/81639-die-verstaat...
  • Krösus: @Thanatus Danke für den Hinweis. Es gibt ja dermaßen viel an Sachliteratur, Dokumenten und...
  • Toto: @Goldkumpel Jedenfalls müssen die shorties den Goldpreis unter 1240 halten, um Gewinne einzustreichen. Jedoch,...
  • Noby: Wenn die „Deutsche Bank“ an dem Projekt beteiligt ist, so ist zumindest eines gewährleistet:...
  • NOtrader: Jeder, der über Knwo-How im digitalen Bereich führt, könnte „an seiner eigenen digitalen...
  • Krösus: @Toto Die, welche am Knopf sitzen, bekämpfen sich untereinander wie die Bestien.Denn jeder von denen will...
  • Krösus: @Scholli Deine Frage ist natürlich berechtigt. allerdings ist die Sache mit einem angeblichen Pakt zwischen...
  • morningskystar: Vielleicht wird u.a. auch über DAS diskutiert: „Es ist nicht unmöglich vorherzusagen – es wird...
  • Toto: @radi Der IS ist das, was Lenin mal als nützliche Idioten bezeichnete. Keiner will den IS, schon gar nicht im...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter