Anzeige
|

Italien verabschiedet Banken-Rettungsfonds

Angeschlagenen italienischen Banken können künftig Mittel aus dem neu geschaffenen Banken-Rettungsfonds beziehen. Darauf hat sich das Wirtschaftsministerium Italiens mit Vertreter der heimischen Bankenbranche geeinigt. Fragwürdig ist allerdings der Umfang der potenziellen Rettungsgelder. Denn der Fonds wird mit lediglich 5 Milliarden Euro ausgestattet. Italienische Banken sollen aber faule Kredite um Umfang von 360 Milliarden Euro in ihren Büchern haben. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57751

Eingetragen von am 12. Apr. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Italien verabschiedet Banken-Rettungsfonds”

  1. 200 Milliarden Notleidender Kredite, also auf Nimmerwiedersehen.Dazu braucht man das Geld der deutschen Sparer. Eine unvorstellbare Summe soll unter den Teppich gekehrt werden. Da stolpert jeder, der drauf geht.
    Noch dieses Jahr geht der Euro zu Ende. Das weiss man und will noch schnell ans deutsche Geld.Deshalb der eilige Rettungsfond.

    6+
    • Sorry, es sind 300 Milliarden, kommt aber auch nicht drauf an, da es nur die Spitze des Eisberges ist. Die wahren Summen liegen weit höher. Das motiviert doch glatt zum Aktienkauf.Denn damit geht das Geld gleich an die Banken.Ohne Draghis Druckepresse.
      Die Menschen hier werden alles verlieren, ihre Ersparnisse, die Häuser und Gärtchen und Wohnungen und das das Ersparte. Wie jede Generation vorher.
      Leute, verpulvert euer Geld, verpulvert es in Gold und Silber.

      11+
  2. 0177translator

    Falls es einer noch nicht kennt: „Zehn kleine Eurolein“
    Aufgeführt von einer Girlie-Band, genannt die „Lehman Sisters“

    Zehn kleine Eurolein, die taten sich sehr freuen,
    doch Griechenland saß mit im Boot – neune tun’s bereuen.
    Neun kleine Eurolein, die hatten nichts gedacht,
    in Irland ist jetzt Helloween, da waren’s nur noch acht.
    Acht kleine Eurolein, die haben’s übertrieben.
    Italien schmeißt die Brocken hin, nun sind es nur noch sieben.
    Sieben kleine Eurolein, die sind völlig perplex,
    in Lissabon ist Schicht im Schacht, da waren’s nur noch sechs.
    Sechs kleine Eurolein, die waren ganz genervt,
    beim Ami zuviel Schrott gekauft, den Belgier hat’s entschärft.
    Fünf kleine Eurolein, die kam es ganz schön teuer,
    der fünfte büßt den Syrien-Feldzug nun im Höllenfeuer.
    Vier kleine Eurolein, die fanden nichts dabei,
    die Bankenrettung war zuviel, da waren’s nur noch drei.
    Drei kleine Eurolein, die riefen laut Hurra,
    doch einer fiel beim Rating durch, zweie sind noch da.
    Zwei kleine Eurolein, die kamen nicht ins Reine,
    den Staatsbankrott noch abzuwehren schaffte nur der eine.
    Ein kleines Eurolein, die hatte was gebissen,
    Sanktionen gegen Putin-Land, nun hat es sich gesch…rottet.

    (Hoffe nur, daß ich deswegen nicht vor Gericht erscheinen muß.)

    1+
  3. Das war uns hier ja schon lange klar. Wofür betreiben wir eine Altersabsicherung mittels letzter Oase, den EM.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8503225-rente-altersarmut-raus-war-s-rente-zweiten-droht-altersarmut

    1+
  4. Was sind schon 100000000000 Euro Toto… Sei nicht so kleinlich. :-)

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: @Antoni Vojäyage Ein Händler wird immer Gewinne sichen. Egal wie. Es Gibt auch Waffen Trader und Menschen...
  • Taipan: Bei Gold weiss man wenigstens was man hat. So werden Papieranleger häaufig über den Tisch gezogen. 95 % aller...
  • Nordlicht: @Taipan, sehr gut mit wenigen Worten erklärt !!! Nur eine Anmerkung. Es wird genau deshalb klappen, weil...
  • Antoni voyage: @Taipan Für einen Trader stellt sich nicht die Frage ist ein Markt manipuliert oder nicht. Es sind...
  • Antoni voyage: Also genaugenommen von 12 dreckigen, verknitterten, beidseitig mit grüner Farbe vollgeschmierten,...
  • Taipan: @Antoni Voyage So sollte es sein, in einem intakten, unabhängigen Markt. Ist er aber nicht, denn Notenbanken,...
  • Antoni voyage: @Taipan Die Charttechnik kann man sicher als willkürlich bezeichnen. Aber, und darauf kommt es an: Die...
  • Watchdog: Wahrscheinlich haben die Drogen – „Schwipp-Schwapp“- Dealer von den Notenbankstern im...
  • materialist: @SILBEreule Einem Menschen mit eien so ehrlichen,treuen und gutmütigem Blick würde ich einfach alles...
  • materialist: Die Russen liegen narürlich falsch gegen so eine ZDF Superleuchte ,die Russen sind doch zur Zeit die...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren