Anzeige
|

IWF-Währung SDR: Chinesischer Yuan mit 11 Prozent im Boot

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat den Yuan wie erwartet zum Bestandteil seiner Kunstwährung SDR (Sonderziehungsrechte) gemacht. Offen war bislang noch, welches Gewicht der chinesischen Währung beigemessen würde. Am gestrigen Abend gab der IWF nun die neue Zusammensetzung des SDR-Währungskorbes bekannt. Der Yuan wird darin mit 10,92 % gewichtet. Der Anteil des US-Dollar bleibt mit 41,73 % annähernd konstant (vorher 41,9 %), während der Euro mit 30,93 % (vorher 37,4 %) an Gewicht verliert. Mehr

Yuan IWF

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54866

Eingetragen von am 1. Dez. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “IWF-Währung SDR: Chinesischer Yuan mit 11 Prozent im Boot”

  1. Die Chinesen konnten sich gleich an dritter Stelle positionieren. @ Goldminer, wahrscheinlich hast du Recht, wenn sich dies eher positiv zumindest mittel-langfristig auf den Goldkurs auswirken sollte.

    0
  2. Ich verstehe nicht, warum die Chinesen immer noch so viel nutzloses Gold horten: im Jahr 2015 sind es mittlerweile lt. „Shanghai Gold Exchange über 2300 Tonnen?!“
    Wissen die Chinesen denn nicht, daß eine kleine Bank auf Hawaii über 170.000 Tonnen Gold (im Karen Hudes-Schließfach) bunkert, dessen (tatsächliche ?) Existenz Chinas Goldreserven über Nacht entwerten und jedem schlitzäugigen Chinesen die Zwiebeltränen in’s Antlitz treiben würden?
    Oder habe ich (Ungläubiger (Kartoffel-statt-Reis-Essender)) irgendetwas falsch verstanden?
    Janet, (oder: @resi) hilf!

    0
  3. Ich glaube das die Amis mal wieder alles richtig machen,
    die Wirtschaft ist schon längere Zeit schwach, die verhökern still und leise das komplette Gold was dort verfügbar ist um das Land noch irgendwie am laufen zu halten, verkünden aufgepauschte Wirtschaftsdaten um der Welt was vorzugaukeln.
    Und wenn es dann richtig eng wird im Amiland dann zetteln die wieder mal nen schönen großen Krieg an solange die noch die Militäroberhand haben und plündern und nehmen denen dann wieder das Gold ab.
    Die wissen ja wo´s ist, China, Russland, Indien usw.,
    dann beginnt das Spiel von neuem……

    0
    • Super erkannt!
      1914 sowie 1939 waren die USA jeweils die größten Schuldner der Welt.
      1918 sowie 1945 waren die USA jeweils die größten Gläubiger der Welt.
      Merkt ihr was?
      Heutzutage sind die USA wieder einmal die größten Schuldner der Welt und ich verwette meine schottischen Single-Malts, dass jenes Ereignis unmittelbar vor der Tür steht, welches diese Nation wiederrum zu den weltgrößten Gläubigern machen soll.
      Ich hoffe sehr, dass es beim „soll“ bleibt!
      Sonst holen die sich zum dritten mal unsere Industrieanlagen, die besten Wissenschaftler und all unsere Patente hier ab.
      Unser deutsches Gold haben sie ja schon in ihren Tresoren liegen.
      Blödes deutsches Schafsvolk!
      Saudumme deutsche Politikerarschgeigen!

      0
    • Ja sie treiben immer wieder aufs neue das selbe verlogene, hinterfotzige Spiel mit einem großen Krieg (natürlich wie ülich weit entfernt von Heimaterde) den andere teuer bezahlen müssen (nicht nur mit blut) um sich selber zu bereichertn und anderen Schulden aufzubürden. Die Ami Kriegstreiber zündeln seit fast zehn Jahren wie verrückt in der Welt. Nachdem sich lange nicht das gewünschte Ergebnis eingestellt hat gibt man seit 2 Jahren mit Arabischem Frühling, Ukraine und Syrien richtig gas. Wär doch gelacht wenn man die Welt nicht irgendwie noch rechtzeitig vor dem eigenen Kollaps in den dritten Weltkrieg stürzen könnte!

      0
      • Und mit ihren Lügenmedien schaffen sie es auch immer wieder alles so hinzudrehen, dass sogar heute noch, nach 70 Jahren! deutsche gehirngewaschene Vollidioten rumlaufen und erzählen, dass WIR die Schuld an WK 1 und WK 2 haben!
        Die Aufgabe der Medien ist es, dem Feind in sein Gehirn rein zu scheissen!
        Ist auch sehr gut gelungen, wie man heute wieder bei den Willkommensklatschern sieht!

        0
        • Die Überlebenden des WK 3 werden sagen, dass die Merkel und damit Deutschland die Schuld am verlorenen Krieg trägt, weil sie Syrien angegriffen haben.
          Und dann zahlen sie wieder Wiedergutmachung für 300 Jahre, diese Arschlöcher!

          0
    • @Hofer
      Das Thema „Gold der Bürger erfassen“ und anschließend „konfiszieren“ ist leider seit heute in Griechenland brandaktuell:

      Jetzt wird es Ernst in Europa:
      Kein vorzeitiger Aprilscherz, sondern nackte Wahrheit: ab 1.1.2016 müssen alle Griechen (Matratzen-)Bargeld ab 15.000,-€, Schmuck, Diamanten, Gold (ab 30.000,-€), Bankenschließfächer, Name der Banken usw. in Listen eintragen und beim Finanzamt abgeben.

      http://www.keeptalkinggreece.com/2015/12/01/greeces-taxpayers-must-declare-all-assets-like-cash-under-mattresses-jewelry/?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+KeepTalkingGreece+%28Keep+Talking+Greece%29

      Griechenland spielt sicher nur den Vorreiter, die anderen Euro-Staaten folgen.

      Die Kanarienvögel Untertage beginnen zu taumeln…

      0
  4. DIE AMIS HABEN PROZENTUAL AN DER GEWICHTUNG SO GUT WIE NICHTS VERLOREN…das sind die news.
    – der rest wurde unter allen auf geteilt!!!
    Die Fakten

    Der IWF hat gestern beschlossen den Yuan ab 1. Oktober 2016 in als Basiswährung für seine Sonderziehungsrechte (Währungskorb) aufzunehmen. Zukünftig setzt sich dieser Korb anteilig wie folgt zusammen:

    US-Dollar 41,73% (bisher 41,9%)
    Euro 30,93% (bisher 37,4%)
    Yuan 10,92%
    Yen 8,33% (bisher 9,4%)
    Pfund 8,09% (bisher 11,3%)

    http://finanzmarktwelt.de/der-yuan-im-iwf-waehrungskorb-euro-und-pfund-verlieren-kraeftig-der-dollar-gar-nicht-23087/

    0
    • @alter schussel
      Wozu diese Aufregung?
      Die Chinesen denken langfristiger: „Gott erschuf die Zeit, die Wallstreet erschuf die Eile“.
      Den ersten Schritt haben die Chinesen erreicht: der YUAN liegt im Währungskorb.
      China hat sich nach 6 Jahren gegenüber dem IWF/WGC verpflichtet, jeden Monat seine aktuellen Zahlen der Goldreserven bekannzugeben.

      Glaubst Du, daß das Aufsaugen von mehr als 25.000 Tonnen Gold in den letzten 6 Jahren „nur ein Hobby“ war, um im Politbüro goldene WC-Schüsseln anzuschaffen?

      Der Westen wird bald die „echten“ Zahlen der Goldreserven aus China und Rußland erfahren, und dann werden die Sonderziehungsrechte neu bewertet, mit entsprechender Gold-Deckung.

      0
    • @alter schussel

      Danke für den interessanten Artikel. Also IWF-Anteile:

      USA 16,74
      Japan 6,23
      Germany 5,81
      France 4,29
      United Kingdom 4,29
      China 3,81
      Italy 3,16
      Saudi Arabia 2,80
      Canada 2,56
      Russia 2,39
      India 2,34
      Netherland 2,08
      Brazil 1,72
      Spain 1,63
      Mexico 1,47
      Switzerland 1,40
      Korea 1,36
      Australia 1,31
      Venezuela 1,08

      Das sind alle > 1. Der europäische Anteil am IWF ist größer als der amerikanische.

      0
      • force,
        – das kleine china mit 3,81% IWF-Anteilen.

        – das muss nicht kommentiert werden.

        0
        • ok, sind anteile und keine prozente.

          0
          • Ist schon richtig mit den Prozenten, ich war nur zu faul es zu schreiben. Die Briten müsste man abrechnen vom europäischen Anteil, aber dann wäre Europa zu den USA ungefähr gleich. Letztere müssten mindestens 5% an Europa abgeben.

            0
            • Und das mit dem:

              „Dich erschießen sie zuletzt“, das fand ich immer sehr lustig alter schussel. :-)

              0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter