Anzeige
|

Jim Rogers zur Euro-Krise: „Lasst sie alle bankrottgehen“

Amerikanischer Rohstoff-„Guru“: Jim Rogers

Die lebende Investment-Legende Jim Rogers hat eine eindeutige Meinung zur aktuellen Bail-out-Politik in Europa: Sie taugt nichts und macht alles nur schlimmer.

„Lasst sie bankrottgehen. Lasst sie alle bankrottgehen“, diese markige Aufforderung stammt von Jim Rogers, dem bekannten amerikanischen Finanzmarkt-Profi und Rohstoff-Experten.

Gegenüber dem Nachrichtensender CNBC erklärte Rogers: „Das System sollte eigentlich so funktionieren: Wenn man pleitegeht, dann geht man pleite. Danach kommen kompetente Leute  und kümmern sich um die Vermögenswerte“. In der aktuellen Krise laufe das aber anders. „Wir nehmen das Vermögen von kompetenten und geben es inkompetenten Leuten. Das ist absurde Ökonomie und absurde Moral“, so Rogers.

Er ist der Meinung, dass die Euro-Retter die Lage mit ihrer Politik nur verschlimmern. „Die Lösung für zu viele Schulden kann nicht sein, noch mehr Schulden zu machen. Das ist das Verrückteste, was ich je gehört habe.“

Rogers ist sich sicher: „Wir werden den Kollaps sehen, wenn es so weiter geht – seien sie vorsichtig“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=23747

Eingetragen von am 23. Jun. 2012. gespeichert unter Euro, Europa, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

14 Kommentare für “Jim Rogers zur Euro-Krise: „Lasst sie alle bankrottgehen“”

  1. Diese Bail-out-Politik in Europa ist zutiefst rational, nur nicht für den Grossteil der Bevölkerung, sondern für die globlae Finanzmafia. Deren erklärtes Ziel ist die soziale und tatsächliche Euthanasie von 95% der Menschheit

    0
    • Das tieferliegende, grundlegende Problem ist dass das ganze aktuelle Wirtschaftssystem eigentlich IRRATIONAL ist.
      Denn Gewinnmaximierung und Unersättlichkeit, welche die Grundpfieler der kapitalistischen Marktwirtschaft sind, sind doch kein rationales Verhalten aller Akteure!
      Die einzige Rationalität im System liegt von vornherein nur bei denen die solche Irrationalität rational einkalkulieren für ihre eigene, dann exzessive Gewinnmaximierung/Unersättlichkeit.
      Aber ihre Rationalität ist damit auch nur sehr beschränkt, denn damit zerstören sie am Ende die Märkte, die Produktion und die Umwelt

      0
  2. Das stimmt!
    Diese Gauner wollen uns alle ausrotten.Wir müssen bald und schnell den Spieß umdrehen.

    0
  3. Zufall kann das mit der Schuldenpolitik nicht mehr sein…. da steckt System dahinter. Klar dass ein Kreditgeldsystem irgendwann an seine Grenzen stösst… aber normalerweise gibt es dann Schuldenerlass… bzw. Reset. Das gab es schon früher… Nur heute werden immer noch mehr Schulden gemacht… und eine Umverteilung der Schulden von Kernländern zu den Piigs. Ja warum wohl..? Die Kernländer sollen auch geplündert werden und die Mittelschicht heruntergezogen. Ich glaube der richtige Schock kommt erst ganz am Schluss… wenn es voll in die Inflation geht. Dann werden die Leute einen Teil ihres Gesparten verlieren…. dannach… gibt es dass was uns viele Politiker durch die Blume sagen: Nwo. Ist so…. wer sich damit beschäftigt wird verblüffende Antworten finden.

    0
    • Es ist KEIN Zufall.

      Müssig, immer nur einen bestimmten Schuldigen zu suchen.

      EIN DERATIGES FINANZSYSTEM GEHT ZWANGSLÄUFIG
      ALLE 60-70 JAHRE UNTER – MATHEMATISCH BEDINGT:

      Dafür braucht es keinen Zufall.

      Siehe Staatsverschuldung, die sich exponentiell entwickelt hat.

      0
  4. schaut euch auf http://www.benjaminfulford.net an, was in zukunkt passieren wird.
    es wurden liens -arrest warrents- gegen alle alle 7G banken und 12 FED-Banken erhoben.
    Am 23.11.11 wurde vor dem United State Court in NY -N° 11-CV-8500- Klage in Höhe von 1 Trillion $ gegen:Dal Bosco, Office of Inter. Treasury Control,UN, Ban Ki-moon, Italien, Berlusconi, Italian Financial Police, The World Economic Forum etc. erhoben. Nachzulesen auf: http://www.divinecosmos.com/start-here/davids-blog/995-lawsuit-end-tyranny

    Verfolgt investigative Presse, dann erfahren wir wirklich was los ist.
    Man spricht von „5 days bankholidays“ im September 2012 zur Wiedereinführung der DM. Bin ja mal gespannt……
    Bitte unterstützt Benjamain Fulford.Schaut auf seine Seite und macht Euch ein Bild davon.

    1+
  5. Im Prinzip hat der Jim Rogers ja recht. Aber das was er sagt ist politisch nicht vermittelbar.

    Unserem Hosenanzug mit seinem augeprägten Helfer – Syndrom schon gleich gar nicht. Deutschland soll die Welt retten. Wenn wir uns dabei nur nicht verretten und dabei verrecken. Uns rettet keiner!

    Die Oliven – Schüttler wollen doch nur unser Bestes, das dürfte doch wohl allen klar sein: unser Geld.

    0
  6. Für den Ein oder Anderen zur Info:

    Geld ist kein Tauschmittel!
    http://www.youtube.com/watch?v=gEdS8NvIg3o

    0
  7. 0177translator

    Rußland wünscht sich schon längst eine Symbiose mit Deutschland. Auf gleicher Augenhöhe und zum beiderseitigen Nutzen. Weil einer genau das hat, was der andere dringend braucht. Und das würde ohne Krieg usw. ablaufen. Das größte Ballungsgebiet der deutschen Industrie befindet sich in Sao Paolo. Chinesen u.a. in Asien kaufen gern unsere Audis, Porsches und VWs. Was zum Henker sollen wir noch mit diesem Nord-Maghreb und USA/Israel? Gibt es denn nicht irgendeinen Psychiater in diesem vermaledeiten Land, der Merkel, Schäuble und Co. amtlich für meschugge erklärt und absetzen läßt?

    0
  8. Das ist ein Zyklus der sich immer wiederholt.
    Es ist überfällig das unser Papiergeld kaputt geht.
    Ich habe ein paar tausend Euro in Gold umgewandelt. Zumindest das was ich verkraften kann. Mein Bausparvertrag läuft noch bis Anfang 2013. Den behalte ich aber genau im Auge. Der Rest wandert erstmal auf ein Tagesgeldkonto.
    In 2 Monaten wissen wir mehr und ich sage euch da werden einige grosse Augen machen und in panik verfallen.
    KEINER aus meinem Bekanntenkreis oder Arbeitskollegen schert sich darum „Och red du man“.
    Wir sprechen uns wieder.

    0
  9. Der Ziesel hat Recht! Mathematik läßt sich nicht betrügen. Durch Osterweiterung / Wiedervereinigung und langsame Öffnung von China sind wir schon fast 15 Jahre über der Resetgrenze. Ist so gewollt – von den Gründern und Besitzern der Fed.
    Moderne Sklaverei sonst hätten wir ein anderes Finanzsystem ohne Zins und Zinseszins. Das hat immer einen parabolischen Anstieg zur Folge, wo die Verschuldung ansteigt, ohne daß es auf der Zeitachse weitergeht. Wenn ich das sogar weiß, dann ist das so gewollt und beabsichtigt!!!

    0
  10. Ja Kasimir die Welt ist eben bekloppt und die Elite dieser genannten Kaste sitz in den Leitenden Fubktionen. Das ist offenbar in der Politik so und wenn das Finanzsystem betrachtet ist eher dort die Regel statt die Ausnahme.
    Aber die Menschen sind es selber Schuld , die Armleuchter werden doch immer wieder gewählt. Blender und Gauner in Nadelstreifen.

    0
  11. Translator mein Reden.Was haben uns die Chinesen je getan?Aber der Deutsche steht eher auf verlauste Musels und fettärschige Amis.Oder die Russen,die haben kein Bock auf die anglikanischen Staaten.Nachdem in Moskau Dokus über die Ermordung des öst.Thronfolgerpaares veröffentlich wurden (Brit. Geheimdienst und Serbien,Rußland hatte absolut nichts damit zu tun) war selbst der letzte Deutschhasser in der Duma verstimmt.Uns stehen alle Staaten offen,warum Anhängsel Usraels sein?

    0
    • 0177translator

      @H.Fischer, wir haben derzeit ein ähnliches Szenario wie 1914. Verquaste Bündnisverträge werden uns dazu führen, daß Deutschland im Schlepptau von Türkei, Israel, USA und der ganzen NATO, die man 1991 hätte auflösen müssen, sich in Nahost in ein Kriegsabenteuer stürzt, nur damit das Erdgas, welches die Amis im Irak bereits klauen und im Iran zu klauen gedenken, gefahrlos durch das Transitland Syrien gepumpt werden kann. Am Ende wird alles wieder zurechtgebogen und zurechtgelogen, daß wir allein die Bösen waren bzw. sind. Allein schon wenn uns die Sache in unnötige Gegnerschaft zu Rußland bringt, und der Putin uns den Hahn zudreht, braucht unser Industrieland keinen Morgenthau-Plan und keine Trittin-Partei mehr, damit hier jedes Rad stillsteht.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: ‚Was bringt sie‘? Mindestens 7,551 Milliarden Augenpaare schauen heute ab 19:57 Uhr...
  • Boa_Constrictor: @Watschdog Bin schon wach, Halli hallo. Ironie: ein Das mit dem HAARP/Geo Engineering ist reinste...
  • Watchdog: @Falco Wer in der Lage ist, hier&da ein paar Puzzle-Steine im noch lückenhaften Gesamtbild einzusetzen,...
  • Falco: @Taipan Genau, die Russen mussten auf dem Höhepunkt des Ölpreisverfalls Dollar verkaufen, um den Rubel zu...
  • Falco: @Krösus Danke für Deine sachliche Antwort. Es gibt in diesem Forum so ein Narrativ, welches lautet: China und...
  • Goldminer: Einspruch, Euer Ehren. Was die Goldpreis-Performance nach Fed-FOMC-Meetings (hier exemplarisch 7 Meetings...
  • Taipan: @Falco Naja. Die Russen kaufen also US Bonds und müssen die in Dollars bezahlen. Womit kaufen die also die...
  • Krösus: @Falco Der Schaden bei einem Anleihencrash liegt nämlich nicht nur beim Emittenten, sonden nicht zuletzt beim...
  • LosWochos: … denn Dollar fozt er härter als den Bitcoin ab.
  • LosWochos: Wer weiss. Vielleicht haben die Amis beim Russenwas gekauft und zahlen so. Eventuell einen Raktenstart zur...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren