Anzeige
|

JP Morgan: Unbegrenzte Goldnachfrage möglich

John Bridges, Edelmetall-Analyst von JP Morgan, sieht nach dem fulminanten Chartausbruch eine höchst aussichtsreiche Entwicklung des Goldpreises voraus.

Die US-Großbank JP Morgan machte zuletzt wegen Manipulationsverdacht auf dem Edelmetallmarkt Schlagzeilen. Ihr wird vorgeworfen, den Silberpreis am Terminmarkt über Monate hinweg gedrückt zu haben. Untersuchungen der US-Kartellbehörde laufen. Was soll man also davon halten, wenn der Edelmetall-Analyst des Geldhauses sich nun extrem positiv über die weitere Entwicklung des Goldpreises äußert?

In diversen englischen Online-Artikeln wird JP-Morgan-Analyst John Bridges aktuell wie folgt zitiert: „Ein deutscher Banker erzählte uns einmal, dass Gold wie ein Rohstoff gehandelt wird. Wenn Investoren allerdings das Vertrauen in die Währung verlieren, kann die Goldnachfrage praktisch unbegrenzt sein, weil die Menge an Gold viel kleiner ist als die Menge des Geldes.“

JP Morgan glaubt, dass die Maßnahmen des Quantitative Easing in Europa (Quantitative Lockerung; z.B. Ankauf von Staatsanleihen durch EZB), ernste Währungsängste auslöst. Dies habe nun auch zu dem Ausbruch des Goldpreises über das alte Kurshoch vom Dezember 2009 geführt. „Wir sehen diesen Ausbruch als bedeutsam an: Der Markt hätte die europäische Lösung des Griechenlandproblems auch mit einem schwächeren Goldpreis beantworten können. Wenn Gold gefallen wäre, hätten die „Bären“ auf das Doppel-Top im Chartverlauf hingewiesen. Das hätte zu einer Schwächephase bei dem Edelmetall beitragen können.“

JP Morgan rät deshalb zum Kauf von Gold und Aktien mit Gold-Bezug, als Versicherung. Trotz des neuen Rekordhochs, erwartet man einen möglicherweise weit höheren Goldpreis. Konkrete Kursziele nennt man allerdings nicht.


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=1244

Eingetragen von am 13. Mai. 2010. gespeichert unter Banken, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Falco: Ja, aber nur Kerrygold!
  • MK: Nichts wirklich Neues (*), doch im Angesicht der bevorstehenden Wahlen (mit einer nunmehr gewissen Wahl...
  • MK: Korrektur: „…Sympat–H&# 8211;ie…“ Die Tastatur braucht wohl eine...
  • MK: @ Conny 22. September 2017 – 15:24 „…, dieses elendige Volk“ [Nord-Korea] „hat nie...
  • materialist: Heinrich Heine 2.0 Denk ich an Mutti-Deutschland in der Nacht bin ich ums Abendbrot gebracht.
  • materialist: @Oberdepp So isses erst pennen diese unfähigen Bürokraten 20 Jahre im Tiefbürokratenschlaf und wenn dann...
  • Oberdepp: diesen Aktionismus der aufgeblasenen Behördenfuzzys finde ich sowas zum Kotzen. Erst genehmigen diese Typen...
  • Frosch: Den brennt der Arsch
  • Klapperschlange: @Taipan Manchmal habe ich den Verdacht, die beiden ‚Hairstyler‘ haben sich heimlich...
  • 0177translator: @Conny Safir hat es nicht bös gemeint. Die Worte meines Kung-Fu-Lehrers waren: „Ein vermiedener...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren