Anzeige
|

Kann Russland den USA mit Verkauf von Staatsanleihen schaden?

US Treasury

Russland besaß zuletzt 2,4 Prozent der von Ausländern gehaltenen US-Staatsanleihen.

Die Krim-Krise spitzt sich politisch weiter zu. Russland droht, im Falle westlicher Sanktionen US-Staatsanleihen zu verkaufen. Wie sehr könnte diese Maßnahmen den USA tatsächlich schaden? Welche Rolle spielt das Gold?

Der Konflikt auf der Halbinsel Krim ist nicht ausgestanden, auch wenn die Finanzmärkte – als eines der gängigsten Krisenbarometer – sich am Dienstag wieder etwas erholten. Nachdem der Goldpreis am Montag über der Marke von 1.350 Dollar aus dem Handel ging, pendelte sich der Kurs des Edelmetalls am heutigen Vormittag bei 1.340 Dollar (973 Euro) ein. Silber kostete am Spotmarkt 21,20 Dollar (15,40 Euro).

Nach wie vor bestehen erhebliche politische Spannungen zwischen Russland und den westlichen Verbündeten. US-Präsident Barack Obama droht mit weitreichende Sanktionen gegenüber Russland. Man könne das Land international isolieren oder gar Konten russischer Oligarchen im Westen einfrieren. Wladimir Putin zielt dagegen auf einen wunden Punkt der Vereinigten Staaten, nämlich das klamme Budget. Der Präsident der Russischen Föderation ruft im Falle westlicher Sanktionen gegen sein Land zum Verkauf  von US-Staatsanleihen auf.

Schon heute ist klar, dass die USA sich keinen weiteren großen Kriegsschauplatz mehr leisten können. Mehrfach wurde in den vergangenen Jahren die gesetzliche Schuldenobergrenze erreicht, die man wiederholt nur mit erheblicher Mühe anheben oder zeitlich verschieben konnte. Die Obama-Administration ist zum Sparen verdammt. Doch wie stark würde es die USA treffen, sollte Russland und deren Verbündete sich gezielt von US-Staatsanleihen trennen?

Russland hielt im Dezember 2013 laut den Angaben des US-Finanzministeriums US-Staatsanleihen im Wert von 138,6 Milliarden US-Dollar. Das entspricht lediglich 2,4 Prozent der gesamten Auslandsverschuldung der Vereinigten Staaten, die sich Ende 2013 auf offiziell 5,79 Billionen US-Dollar belief. Dennoch, mit dem massiven Verkauf von US-Papieren wäre Russland durchaus in der Lage, die Kurse von US-Staatsanleihen sowie den US-Dollar unter Druck zu bringen und damit die Staatsfinanzierung der USA zu verteuern.

Sehr viel größere Auswirkungen wären denkbar, wenn sich China – zumindest in Teilen – dem Aufruf Russlands anschließen würde. Die asiatische Großmacht war zuletzt mit 1,27 Billionen US-Dollar an Staatsanleihen im Portfolio der größte Gläubiger der USA. China besaß damit 22 Prozent aller von Ausländern gehaltenen US-Staatspapiere. Problem: Mit Teilverkäufen in großem Stil schädigen sich die Besitzer von Staatsanleihenbeständen selbst, da der Wert der im Portfolio verbleibenden Papiere durch die fallenden Anleihenkurse sinkt und das entsprechende Geldvermögen damit abnimmt. Einen Überblick über die größten Auslandsgläubiger der USA erhalten Sie in der folgenden Übersicht:

US Staatsanleihen 12-14

Weiter gedacht: Die U.S. Federal Reserve könnte in einem solchen Krisenszenario einmal mehr als Ankäufer von US-Schuldpapieren einspringen und damit die langfristigen Inflationsrisiken in den USA noch einmal deutlich erhöhen.

Einmal mehr wird aus dieser Situation auch deutlich, wie wichtig Goldreserven für die Nationen sind. Diese ultimative Reserve lässt sich in jede beliebige Währung umtauschen. Gold ist weder an Verbindlichkeiten noch an die Bonität dritter Parteien gebunden. Russland hat in den vergangenen Jahren erhebliche Mengen an Gold angehäuft. Zuletzt wurden der Russischen Föderation 1.035,2 Tonnen Gold zugeordnet. Alleine innerhalb von zwei Jahren sind die offiziellen russischen Goldreserven um 151 Tonnen oder 17 Prozent gestiegen. Dies garantiert neben den großen Rohstoffreserven, Unabhängigkeit und Zahlungsfähigkeit auf den internationalen Finanzmärkten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=39901

Eingetragen von am 4. Mrz. 2014. gespeichert unter Europa, Gold, Marktkommentare, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

36 Kommentare für “Kann Russland den USA mit Verkauf von Staatsanleihen schaden?”

  1. Oh ich würde zu gerne dabei zuschauen wie die USA bankrott gehen.
    Ich wünsche den Russen und den Chinesen gutes Gelingen bei ihrem Vorhaben.

    0
    • Nur Dummköpfe beten einen Zusammenbruch der Weltwährungen herbei in der Hoffnung dass die 10 oder 100 Unzen unter dem Apfelbaum Ihnen endlich zu Reichtum verhelfen werden. Geht Lotto spielen !

      0
      • @Lucutus
        Da brauchen Sie gar nicht zu beten.Bisher sind noch alle Währungen zusammengebrochen.Übrigens würden die Unzen auch nicht zu mehr Reichtum verhelfen, aber vielleicht zum Überleben und Neustarten.
        Staats-Schulden mündeten bisher immer in Kriegen und Armut. Mit 100 Unzen Schulden ist jedenfalls auch niemand reich geworden.

        0
      • @erico,
        der undercover-Agent der Fed (deshalb Fed-erico), der Schmierfink-Beauftrage der Anti-EU-Kommission, der hier im Forum einmal die Woche auftaucht, um eine ihm eigene Stinktier-Duftnote gepaart mit spät-pubertären Ansichten zu hinterlassen, ist schon wieder im falschen Forum gelandet.

        Oder bist Du nur ein unbedeutender Wicht in einer Lotto-
        Annahmestelle?

        0
      • Schuldenhasser

        @Federico/Querulant
        Die Rechnung geht nicht auf! Ich spiele seit 25 Jahren regelmäßig Lotto, habe „100 Unzen unter dem Apfelbaum“, und bete trotzdem den „Zusammenbruch der Weltwährungen herbei“. Was nun? ;o)

        0
      • Ein Dorfdepp der es schafft ein Vollidiot zu werden,aber heißt das ,daß dies eine Karriere ist?

        0
  2. Immer ein As im Ärmel ;)
    Jeder weiss,warum er was kauft….

    Gold- und Silberkurs:

    Ich habe das Gefühl,dass die Banken an jeder Kursbewegung mit ihren superschnellen Computern heftig Gewinn schöpfen.
    Dafür wetten, dagegen wetten (regeln wahrscheinlich dafür entwickelte IT Systeme)
    Wieso sonst,wird die IT Branche so gut bezahlt??
    Manche haben sogar schlechtes Gefühl,weil sie nicht genau wissen,an was sie basteln…
    Willkommen in der 2. Realität..

    0
    • Solange diese monetären „Einheiten“ in der 2. Realität verbleiben, können die sich meinetwegen sonstwie einen machen.
      Aber wehe, wenn das „Spielgeld“ seinen Weg in die Realwirtschaft findet.
      Die Inflationskurve würde dermaßen abheben, dass allen die Augen übergehen werden.
      Wenn jemand sagt, die Unze Gold würde bald 5.000 Dolores kosten, heißt das doch letztlich nichts anderes, als dass die Währung entsprechend kollabiert ist.
      Was nützen mir Millionen, wenn ich dafür gerade noch eine Briefmarke bekomme?
      In Gold behalte ich die Kaufkraft – egal, wie die Währung steht.
      Gold selbst kann man zwar nicht essen, aber man sich dafür IMMER zu Essen kaufen.
      Deshalb: Alles Verfügbare bzw. Entbehrliche in EM!
      Noch ist Zeit. Aber wie lange noch?

      0
      • @Lucutus
        Das ist völlig richtig.Doch sollte genug Bares (Nicht Giralgeld) übrig sein, um einen halben oder einen ganzen Jahresbedarf Lebenshaltungskosten zu decken.Will man nicht gezwungen sein,sein Gold unnötig verkaufen zu müssen, weil das Auto oder die Waschmschine gerade den Geist aufgegeben hat oder man sich eine Urlaubsreise gönnen will.Bei den mickrigen Zinsen kann man das Geld auch genausogut bar vorhalten.Übrigens: Bargeld anstelle Giralgeld beruhigt ähnlich wie Edelmetalle, wenn man das Zypernbeispiel noch im Kopfe hat.
        Will heissen: Genügend Edelmetalle um einen Crash zu überleben und neu anfangen zu können,genügend Bares um eine gewisse Zeit leben zu können und den Rest, ja wenn man den noch hat,der kann in Papieren angelegt sein.Von mir aus, in einem Aktienfond, sicher aber nicht auf der Bank rumliegen lassen.Ich denke, so kommt der Günter (Kondratieff) ganz gut über den Winter.

        0
  3. Ich bin kein Fanatiker von denen da Drüben im Westen,im Gegenteil!
    @ harry
    Ganz Ihrer Meinung :)

    0
    • 0177translator

      @qwerty
      Also nein !!! Eine Translationsmaschine anstelle eines Übersetzers, das ist ja wie eine Beate-Uhse-Gummipuppe anstelle einer richtigen Frau.
      @Federico
      Was hast Du bloß gegen Apfelbäume? Bin zwar als Kind mal von einem runtergefallen, aber – obwohl, halt, das würde meinen irrationalen Hang zu Edelmetall erklären … Hab mir vorgestern zwei Bäumchen dazugekauft.
      @copa und Harry
      Ich zähle die Obrigkeit von AIPACistan auch nicht zu meinen Freunden, und die Indianer vom Stamm der Wallstreet-Geiernasen schon gar nicht. Bloß wenn Bankrottistan die MKS-verseuchten Hufe hochreißt, heißt das auf jeden Fall, daß sie (wie 1929) den Rest der Welt mit reinreißen und Europa & Deutschland sowieso. Ohne diesen Herbst 1929, so glaube ich, hätte es die Machtübernahme der NSDAP ncht gegeben. Und zweitens bedeutet es, daß das Gold der Deutschen Bundesbank endgültig futsch ist, verloren auf alle Zeit. Nachdem dann (Dominostein Nr. 2) der Euro krepiert, wird die BuBa in Ermangelung eigenen Edelmetalls uns alle hier solange am Bauch kitzeln – mehr oder weniger sanft – bis wir unser eigenes herausrücken. Für einen Fetzen Papier. Für einen Orden als „Vorbildlicher Depp der Nation“.
      @Federico
      Wenn sie uns allen das EM abgeknöpft haben, wirst Du froh sein über Deine Apfelbäume, die Du hast. Ist wie bei Obelix – wenn man einmal runterfiel als Kind, so hält es ein ganzes Laben lang vor.
      @Alle
      Meine Miesekatze Tina beißt immer, wenn ich sie am Bauch kitzle.

      0
  4. Die BRD kann die Anleihen locker aufkaufen, die Rentenkasse ist voll für ca47 Tage,dann Kürzungen im Bildungswesen und Sozialbereich,Gebührenerhöhungen von Grund und Boden sowie Erhöhung der Krankenkassenbeiträge!Es dürfte kein Problem sein unsere Verbündeten im Kampf gegen das Böse zu unterstützen!So ich geh jetzt kotzen!

    0
    • Hallo Herr Heiko,

      aber bitte auf die Strassenfahrbahn kotzen, wegen der Steuern und wegen der MwSt. bitte noch einen Hub drueber. Gutes gelingen.

      MfG. gold dreamer

      0
  5. Im Dezember hatte China überraschend US-Staatsanleihen (T-Bonds) in einer Höhe von $48 Billionen (lies: Milliarden $) auf den Markt geworfen, was bei den 10-jährigen T-Bonds zu einem Zinsanstieg von 2,75% auf 3,05% führte.

    Damit hatten sich die US-Hypothekenzinsen (die sich am Zinssatz der TBonds orientieren) gegenüber Juni 2013 (1,5%) mehr als verdoppelt, was anschließend zu einem Einbruch auf dem US-Immobilienmarkt führte.

    Mario Draghi war so nett, über die EZB diese T-Bonds an Belgien zu verscherbeln, aha!
    http://www.zerohedge.com/news/2014-02-18/china-sells-second-largest-amount-us-treasurys-december-and-guess-who-comes-rescue

    Wenn Rußland zusammen mit China Janet Yellen (*) noch größere Pakete von US-TBonds vor die Tür kippen sollte, hat der US-Dollar „Trappatoni-fertig“ – Putin weiß das: allerdings wäre das eine Kriegserklärung.
    (*) Nach meinem Kenntnisstand muß das Fed US-Tbonds zum Tageskurs „aufkaufen“, darf den Ankauf also nicht ablehnen.

    0
  6. Hallo und einen guten Abend

    sehen Sie sich ganz schlicht ,die DJ Daten an was angeblich
    der „Dow Jones US Homes Construction Index
    anbetrifft:
    Man kann sich nur noch wundern, was die Kreditaktivitaeten anbetrifft!
    Stockchart.com Kurerzel:

    $DJUSHB (Stockhart.com)

    In den USA muss der Hausbau sowas von FLORIEREN!

    Aber das Kredit- Angebot respektive Nachfrage geht zurueck!

    Stellt sich die Frage, wer veranlasst die Daten und wohin geht das neu
    gedruckte Geld?

    Gute Nacht

    Peter

    :

    0
    • Alles in allem werden die Banken weltweit weiter an Vertrauen verlieren. Gold wird sich weiter etablieren, denn es ist das wahre Geld.

      0
    • @Federico
      Und wer in aller Welt sagt, soetwas könnte es bei uns nicht geben ?
      Sagte man nicht auch, Fukushima könnte es bei uns nicht geben und doch hat man die AKW abgeschaltet.Nur zur Vorsicht. Natürlich.Die RWE und EON Aktionäre danken es sicher.Zypern ist überall.

      0
      • Allgemein.Ob die RWE mit ihren Kohlekraftwerken und Stand-By-AKWs am Ende doch nicht so falsch liegt muß noch abgewartet werden!Neben Minenaktien halte ich die Versorger für attraktiv!Wenn die Frackingspinner und die Ökokasperl anfangen zu frieren oder den Kitt von den Fenstern fressen müssen sind die althergebrachten Energien nicht mehr schmutzig!

        0
        • 0177translator

          @Heiko
          Der Winter 2012/2013 war elend lang, Fröste bis in den April. Woran sich irgendwie keiner mehr erinnern mag, ist die Tatsache, daß zu Ende jenes Winters die Gaskavernen (Speicher) leer waren. Jetzt schwillt den Inzucht-Idioten der Kamm, Rußland soll Sanktionen erfahren. Wenn Putinesien wirklich den Erdgashahn zudreht … ich mag gar nicht daran denken. Weit über 30% des Erdgases für Deutschland kommt von da. Rußland ist der einzige Gaslieferant, den wir mittelfristig nicht in der Lage sind zu ersetzen. Bei Öl ist es dasselbe. China will ab 2015 keine seltenen Erden mehr in den Rest der Welt exportieren. Rußland will sie uns geben. Wollte. Und die deutsche Industrie wollte 2014 allein im Sektor Maschinenbau 40.000 neue Arbeitsplätze schaffen.
          Ich frage mich allmählich, ob Mutti Merkel und der Turbo-Rollstuhl nicht verkappte Grüne sind, es riecht irgendwie nach Morgenthau-Plan.

          0
          • Der Winter war schlimm,ich habe ca.ca700m Bürgersteig zu schaufeln,ich hatte ne Schultergelenkentzündung ,abartig!Ja und zu den Russen kann man nur sagen ;“Jungs zieht es durch,lasst die EU-Affen und US-Bimbo schwitzen“!Wir haben die Damen und Herren „demokratisch“gewählt,also verdient!Wenn ich die vollgefressenen ,verblödeten Konsumkreditdeutschen flanieren sehe und höre wie böse der Putin ist und wie gut es uns doch gehe,ich will kotzen!Neulich wurde bei Aldi ne Oma von Zigeunern abgezockt,ich hab es bemerkt und so eine schmierige Roma festgehalten,da war Theater ,unglaublich.Nachdem die Polizei alles erledigt hatte und ich bei der Befragung das Unwort Zigeuner sagte ,wurde ich vom Ehemann des Opfers berichtigt!“Südosteuropäer sagt man ,glaube ich“,und schaute drin als ob er von der Polizei gelobt werden mochte!Der Deutsche muß leiden ,richtig durch die Scheiße gezogen werden.Am besten paar tausend Erfrierungstote und unsere feinen Damen auf dem Strassenstrich um ihre Reihenhütte nebst Z4 abzuzahlen!Deshalb sehe ich in der Krise(bitte RUS schmeiß Dollar und Anleihen auf dem Markt)als eine Art kosmische Reinigung.Seit WK I ist der Deutsche auf dem absteigenden Ast! Jetzt wird es Zeit wieder Preusse zu werden!

            0
          • 0177translator

            @Heiko
            Es sprach ein Otto von Bismarck: „Der ganze Balkan ist nicht die Knochen eines einzigen pommer’schen Grenadiers wert.“ Alles Unglück begann damit, daß Oberdepp Wilhelm Zwo Bismarck aus dem Amt drängte und den Rückversicherungsvertrag mit Rußland auslaufen ließ. Unsere Katholen im Rheinland beten Paris an, und die übrigen verneigen sich vor dem Großmufti von Rom. Und alle gemeinsam vor dem großen Götzen namens Brüssel.
            Haben einfach keine Lust, Deutsche zu sein.
            Also kommt alles, wie es kommen muß.

            0
          • @0177-translator
            aber,aber.
            politisch korrekt heißen Mohrenköpfe jetzt „Schaumwaffel mit Migrationshintergrund“ und Negerküsse heissen jetzt „Schaumküsse mit …..“ Und der Zigeunerbaron natürlich Sinti- oder Roma-Baron als Operette von Johann Strauss.

            0
        • @heiko
          Danke für den Hinweis.Werde am Sonntag dann eben ein „Süd-Osteuropäer-Schnitzel“ bestellen.

          0
          • 0177translator

            @anaconda
            Vergiß nicht die „Kaliningrader Fleischbällchen“.
            Wie heißt eigentlich „Negerkuß“ oder „Mohrenkopf“ heutzutage?
            Einen Sprachen-Translator interessiert sowas !

            0
          • Laut bereinigter EU-Rumpfui-Speisekarte muß die Bestellung beim Kellner „Gepfeffertes Schweineschnitzel mit Migrationshintergrund“ lauten.
            Bei der Vorspeise – „Negerkuß“ für die Kinder – ist Vorsicht angesagt, sonst droht Lokalverbot.

            0
          • 0177translator@
            Grünsprech Claudia Rothfrosch:
            Negerkuß = Dunkelhäutiger Zuckerschaum-Lippenkontakt.
            Mohrenkopf = Halb-Dunkelhäutiger Kräuselhaar-Schulteraufsatz.
            http://3.bp.blogspot.com/-LJONc-cBt7Q/ToBvDftLeKI/AAAAAAAAH-Q/hfjOOZA2D6I/s1600/UBS.png

            0
          • 0177translator

            @anaconda
            Für die Kinder am Schluß noch ein Eskimo-Eis !!!

            0
    • Das dient der Demokratie und der Amerikanisierung!Und das wollen wir doch alle!Wenigstens der minderfähige Abschaum!

      0
  7. MIST! Ich habe Gasheizung!

    0
  8. Rechte Dumpfbacken raus.

    Ich dachte hier geht es um einen sachlichen Austausch zu unserem Geldsystem bzw. im konkreten Artikel um die russische monitäre Macht.

    Danke

    0
    • Schön!Da meldet sich die besitzlose aber verteilwütige Gutmenschfraktion!Schön auch zu sehen das es von Dumpfbacken nicht zu erkennen ist das Polit-/Geopolit-/Religion-/Ideologie-und Geld-system nur die Zutaten eines grösseren Kuchen sind!Es lebe Karl Marx!

      0
    • @Buntspecht
      Vorverurteilung. Dumpfbacken gibt es in allen Couleurs.Links, rechts, grün und blau und Mitte.
      Übrigens geht die menschenverachtende monetäre Macht von der Hegemonie des Dollars und der Wallstreet aus und nicht vom Rubel oder vom Roten Platz.

      0
      • Wer hatte im Kalten Krieg die UDSSR unterstützt!Und kurz vorher seinen Rivalen bei Stalin ausgestochen?Diese Summe betrug in den ersten Jahren 150 Mio.US$,Stalin wäre Pleite gegangen!Als Strafe für das verlorene Gebiet“Eiserner Vorhang“ befahl der ausgestochene Rivale einen medialen sowie einen handfesten Krieg der kleinen Stiche(Kennedy Ermordung,Watergate,etc.).Es geht nicht um Geld,es geht noch nichtmal um politische Macht,davon haben diese Gruppierungen mehr als genug!Die Frage lautet eigentlich ob die eine Familie des damals verfemtem Rivalen wieder Fuss in Russland gefasst hat,das China an der Seite zu Russland steht wird dies wohl bejahen,genauso das Drohen der Saudis gegenüber Putin und China wohl besagt das die andere Kraft sich mehr der Orientalen(Tunesien,Lybien und Ägypten)sowie der EU konzentriert.Übrigens steht Putin sehr im Schulterschluss mit Israel($$$$$$ und Kreml(Roter Platz)!!!!!!!!!!!!!!Dumpfbacken gibt es unter den Menschen die in ein pol.Lager sich sehen und dessen Dogma ohne Verstand verbreiten,siehe Rechtskeule!Das hat alles mit Gold zu tun,die beiden Parteien stehen sich damit gegenüber ,und das seit spätestens 1914!Interessante Jahreszahl,da man ja sowas in gewissen Kreisen gerne als“ DENK mal“bei behält!

        0
      • @anaconda.So sehe ich dies auch!Eine rothschildsche Kleinstaaterei wäre mir das kleinere Übel als ein rockefellerscher Einheitsplanet!Zurzeit entscheidet sich die Wahl zwischen Grau und Schwarz.Übrigens wurde die Boeing fehlgeleitet!Was immer das auch alles zu bedeuten hat!Entweder die üblichen Moslems(Uriguren?)oder fanatische Krimrussen(was neues)!Entführt oder abgestürzt,oder gar nachträglich gesprengt?

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter