Anzeige
|

Kenneth Rogoff: Gold ist eine attraktive Währungs-Option

GOLD change Geld

Was passiert, wenn Gold wieder Geld wird? Zu diesem Thema gibt es eine Goldreporter-Sonderpublikation (Bild: MASP-Fotolia.com )

Der US-Ökonom Ken Rogoff ist eigentlich für seine kritische Haltung gegenüber Bargeld und dem Goldstandard bekannt. In seinem neuen Buch äußert er sich gewogen gegenüber dem Edelmetall.

Der Harvard-Professor Kenneth Rogoff empfahl Schwellenländern Anfang des Jahres, Gold statt Staatsanleihen zu kaufen – als Schutz gegen finanzielle Katastrophen (Goldreporter berichtete).

Und obwohl Rogoff kein erklärter Freund eines Goldstandard ist, äußert der US-Ökonom immer wieder Sympathien für das Edelmetall. So auch in seinem jüngsten Buch „The Curse of Cash“ („Der Fluch des Bargelds“), dass sich eigentlich mit der Anschaffung von physischem Geld beschäftigt.

Darin erklärt er: „Einige sagen vielleicht, dass der hohe Goldpreis eine Blase darstellt. Das ist eine Interpretation. Aber die Geldgeschichte legt eine andere nahe: Gold ist wertvoll, weil die Gesellschaft eine Währung haben muss und Gold hat für sehr lange Zeit bewiesen, eine attraktive Option zu sein“.

Passend zu Thema: Wenn Gold wieder Geld wird, unser Ratgeber zur Vorbereitung auf den Wechsel unseres Geldsystems! (Hintergründe und Folgen eines neuen Goldstandards. Tipps und Empfehlungen für Goldbesitzer!)

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61783

Eingetragen von am 26. Okt. 2016. gespeichert unter Gold, News, Politik, USA, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

122 Kommentare für “Kenneth Rogoff: Gold ist eine attraktive Währungs-Option”

  1. eine wirkliche ueberraschung , die einstellung von zugunsten von gold

    6+
    • Hintergrund könnte auch sein, er möchte später neben dem Bargeld auch EM abschaffen.
      Natürlich um dann die Daumenschrauben anzuziehen.
      Erstmal die Leute „beraten“ und in die Anlage schicken, die hinterher entwertet bzw. verboten wird.
      Entwertung sämtlicher Vermögen, sprich Besitz.
      Da es keinen Aufstand geben darf, muss das Ganze sehr geschickt angestellt werden, sprich schleichend.
      In der Phase befinden wir uns zur Zeit.

      6+
  2. Das ist doch diese Gestalt die Negativzinsen von 6 Prozent einführen will. Egal, was der über Gold erzählt, der Typ steckt mit Draghi unter einer Decke, ist einer der die Klappe am meisten aufreißt, um das Bargeldverbot einzuführen.

    Muss heute wieder früher ins Bett um meine Gesundheit zu schonen. Was muss ich heute wieder sehen und lesen auf Deutsche-Wirschafts-Nachrichten? Das Deutschlands Militär von einer Frau geführt wird( schrecklich, schrecklich, wie naiv kann man nur sein), auch die Niederländer und Norwegen haben Frauen eingesetzt um über ihr Militär zu bestimmen? Bei dem Bild zum Artikel kommen mir die Tränen, da stehen sie, die drei Damen und beraten über Kriegsstrategien. Alle mit so ernster Klugscheißer-Miene.
    Merkel sieht auch auf allen Bildern aus, als verstehe sie nicht, über was gerade gesprochen wird. Dieser Merkel-Blick, grausam!!!! Jeden Text muss die auch noch ablesen.

    An die Weiblichen Leser: ich liebe Frauen! Meine Frau meint, mit mir kann man’s aushalten, aber ich will keine Frau in militärischen Angelegenheiten sehen. Und Merkel will ich nirgends sehen.

    27+
    • Klapperschlange

      @Goldnugget

      Die alten Germanen haben ihre Frauen mit langen, gold(!)-blonden, wehenden Haaren als Rammbock und Speerspitze auf dem Schlachtfeld eingesetzt – besonders die „kleinwüchsigen“ Römer-Legionäre haben beim Anblick dieser Dampfwalze Fersengeld gegeben!

      Zitat:
      Auch zogen oft die Frauen mit auf das Schlachtfeld und feuerten ihre Männer barbusig an, was den Feind ebenso ablenken sollte.“
      (Quelle:)

      Ich gehe deshalb davon aus, daß unsere „Flinten-Uschi“, dieser alten Tradition folgend, unsere germanischen Krieger auf dem künftigen Schlachtfeld an vorderster Front „anfeuern“ wird!

      13+
    • Ein kluger Mann hat einmal gesagt – wer seine Verteidigung in die Hände von Weibern legt wird im Frieden den Hohn und Spott seiner Gegener ernten und im Kriege mit wehenden Fahnen (und Wickel-gerechten Panzerfahrzeugen) untergehen.

      Dieser ganze Blödsinn muss sich endlich aufhören!

      6+
    • Wie ´mal jemand meinte: „Die v. d. L. kann kann einen Panzer nicht von einer Waschmaschine unterscheiden.“ Gilt wohl für die meisten Frauen, da gibt´s überproportional viele, die links und rechts verwechseln, ob dies mit einer gescheiten taktischen (oder gar strategischen) Planung vereinbar ist?! (Auch) deshalb gab´s einen Alex.er d. Großen und {[(bislang)]} keine Alexandra…

      5+
    • Warum keine Frauen? Sie sind doch von Ihrem Naturell viel ausgewogener als diese machtbesessenen, geltungssüchtigen und dann aufgeblasenen Männergestalten, siehe Erdogan, Putin, Trump etc. und wie auch unsere eigene Vergangenheit in Deutschland gezeigt hat. Jeder hat ja seine Mutter erlebt, die eben allumfassend fürsorglich die Dinge angehen und dabei immer den Mensch und sein Wohlergehen im Mittelpunkt sehen. So ist mir eine Von der Laien die selbst eine Grossfamilie im Griff haben musste viel lieber als solche kalte Männergestalten bei denen die Untergebenen nur Nummern sind. Aussnahmen bestätigen die Regel. Aber sehen sie mal in die deutsche Wirtschaft wie da die Menschen krank werden an den Arbeitsplätzen und mehr als jeder fünfte sich innerlich nicht mehr identifiziert mit der Firma auch mit diesen ganzen Betrügerein siehe VW-Skandal. Betrügen dem guten Eindruck geschuldet macht eben eine zeitlang Schule bis es auffliegt.

      0
      • Zitat „Warum keine Frauen? Sie sind doch von Ihrem Naturell viel ausgewogener als diese machtbesessenen, geltungssüchtigen und dann aufgeblasenen Männergestalten, siehe Erdogan, Putin, Trump etc.“

        Da hast Du im Prinzip recht, Jedoch: die Frauen die von ihrem Naturell her ausgewogener sind, käme es natürlich nicht im Traum in den Sinn, derartige Jobs zu übernehmen, aus guten Gründen.

        Gruss, NOtrader

        2+
  3. Ja, auch immer wieder die Frage ob es einen Währungscrash geben wird und die Auswirkungen auf die eigenen Finanzen. Manche sind beim Gold all-in. Leider muss man ja eine gewisse Bargeldreserve halten.

    Doch als „Währungs-Option“ muss man es wirklich ansehen.

    5+
  4. Marc Faber hält diesen Mann für einen rockefellerschen Drecksack!

    8+
  5. Leider hatte der grösste Gold-etf „gld“ letzten Freitag fast 700 Mill. USD Abgang (http://www.etf.com/etfanalytics/etf-fund-flows-tool). Sofern der heutige Rücksetzer gut zu verstehen. Da der Dollar pausenlos vom Yuan in die Fresse kriegt und heute schon anfing zu schwächeln dürfte es jedoch schnell weiter hoch gehen … und über 1280-1290 (also nach dem 8. Nov) dann rasant mit den Zittrigen ;))

    3+
  6. Was wisst ihr vom großen Crash?

    Auf dem Sofa sitzen und die große Verschwörung posten.

    Hier tummeln sich die Ahnungslosen der Welt.

    3+
    • @?
      Alles nur Verschwörungs Fanatiker.
      Es gibt keinen Crash und wird nie einen geben.
      Den Reibach machen nur die Krisenvorsorge-Ausstatter und Goldverkäufer.
      Weg mit dem Balast.
      Man lerne traden und richtig investieren, charts interpretieren und
      am Marktgeschehen teilnehmen.
      Aber erst mal all das wertlose Zeug loswerden und Goldforen und Co auf dem Browser sperren.
      Haut weg das Zeug und macht einen Kurs über smartes Investment.
      Gold fällt bald auf 42 Dollar, währen die weltweiten Aktienindizes zu Höhenflügen ansetzen.Sobald Hillary die Wahl gewinnt und unsere neuen Fachkräfte für Aufschwung sorgen.

      18+
      • @Regenwurm

        Der Kommentar passt genau ins Forum.

        ha.ha.ha

        1+
        • @?
          Tja, leider ist das ein Goldforum und kein Troll- forum.
          Ich empfehle dem @? So eines zu gründen und dort zu schreiben.
          Bitte verlassen Sie aus Protest das Goldforum ohne Absingen schmutziger Lieder.
          Nehmen Sie sich mein Schreiben zu Herzen und werden Sie glücklich.
          Danke.
          PS
          Wie ukunda wünsche ich Ihnen zum Abschied schöne Trades.

          11+
          • @systemverweigerer

            @gar nicht antworten dem ?
            geben sie ? keine Bühne. Der der das verzieht sich dann von selbst

            9+
          • @Toto

            Ich bin kein Troll.
            Das weißt du.

            Ich will euch Kleinkrämer nur helfen.
            Spart eure paar Kröten noch.

            Ihr könnt euch zwr gegenseitig Mut machen, trotzdem wartet mit physischem Kauf.

            Denkt in ein paar Monate an meine Worte.

            Dann melde ich mich wieder!

            3+
            • @?
              Nein, nein,Sie meinen es es nur gut mit uns.
              Warten, mindestens 6 Monate und das Geld solange schön bei den Bänkern lassen. Die verwahren es gut und sorgen, dass es sich vermehrt. Wie machen die das ?
              Ganz einfach, sie drucken täglich Millionen neus, frisches Geld.
              Frage an das Fragezeichen: Wo sparen Sie um himmels willen das Geld solange ?
              Auf dem Sparbuch und Girokonto oder gar in Anleihen mit kurzer Laufzeit oder gsr Aktien ?
              Doch nicht in bar zu Hause unter der Matraze ?
              Also, wo ?

              10+
              • @Toto

                Gute Fragen auf die wohl keine auch nur annähernd hinreißenden und verblüffenden Antworten erfolgen werden.

                @Hanswurst ?

                Würde nicht wundern wenn Sie einer von den „Sozial-Begünstigten“ sind, die sich über die „Sozial-Abgehängten“ in einer Weise äußern, die Ihnen im Falle des Falles einmal einiges kosten könnte.

                7+
                • @ForceMajeure
                  Man sehe sich mal den Tageschart des Dow und vom Öl an.Da sieht man die Kämpfe und Verzweiflungstaten.Wie gesagt,hier agieren keine Anleger,das sind die Notenbanken.
                  Und wenn es so weit ist,dass man das nun täglich ohne Limit machen muss,ist klar,dass das Ende gekommen ist.

                  7+
    • Ach ja das Fragezeichen…und, neue Goldpreisprognosen auf Lager? Sollen wir kaufen, sollen wir verkaufen?
      Du bist ja eher für warten, nehme ich mal an, schreibst ja immer nur wir sollen noch warten…und warten…und warten.

      Brauchst hier nicht mitlesen, wenn dir hier nichts passt was die Leute schreiben.

      6+
    • @Riddler
      Na mit dem Fragezeichen als Namen bist Du ja dann der Ahnungsloseste von allen hier.
      Wohl zuviel Batman gelesen/geschaut?
      Nix für ungut…

      9+
    • Armer dummer Mensch.
      Erinnere dich an unser Gold und Silber wenn du und deine hungern während wir im Chaos leben wie die Made im Speck…
      Es ist dein Neid der dich dumm sein lässt.

      5+
    • Und tschüss

      3+
  7. @? ich für meinen Teil würde gern wissen, wie und was du über einen Crash denkst

    6+
    • @? ich ooch !

      4+
      • nehme mal an das wir noch ein Tief sehen werden ,Frühjahr 2017(-Mai). Mir egal ,ich kaufe wie ich Kohle habe , der Kurs ist dann zwangshalber Nebensache. Habe für 2800€ gekauft und auch zu 4200€ (leider) . Am Ende zählen nur die Gramm,nicht der Papierwert !

        8+
  8. Faszinierend, wie man es immer wieder schafft, noch etwas Käse auf den Speck zu packen, kurz bevor die Falle zuschnappt. An allen Ecken und Enden wird das „finale Tief“ ausgerufen und Gold als Alternative propagiert. Ich weiss nicht wer schlimmer ist, die Eingweihten oder die Verblendeten. Uns erwartet ein zweites 2013 und an allen Ecken versucht man noch mehr Leute ins Verderben zu ziehen.

    2+
    • @irgendein Typ

      Wie kommen Sie denn darauf? Da gibt es keinen fundamentlen Grund, keine Übertreibung oder ähnliches!

      5+
    • @irgendeiner
      Es sieht doch wohl ein Blinder, dass das ganze Finanzwesen lichterloh brennt und die Akteure verzweifelt versuchen, Aktien, Öl, Devisen und Anleihen in den Griff zu bekommen und gleichzeitig die Banken über Wasser zu halten.
      2013 ?
      Hoffentlich nicht 1985 ! Oder 1929.
      Lesen Sie eigentlich auch mal die Zeitung ?
      Ja, haben Sie die Aufrüstung und das Säbelrasseln zur Kenntnis genommen.
      Was glauben Sie, wozu die das machen ?
      Ich sage es Ihnen: 1914 hat es so angefangen.
      Verpflichtungskrieg nannte man das und schwups war man dabei.
      Nein, Sie brauchen kein Gold,melden Sie sich freiwillig gegen die bösen Russen und Sie werden auf dem Schlachtfeld bleiben. Wie schon immer alle Ahnungslosen und Gutgläubigen.
      Ich gebe Ihnen und dem ? einen Rat :
      Pfeiffen Sie aufs Geld, kaufen Sie Gold und damit Sicherheit. Sie werden es brauchen.Und hauen Sie rechtzeitig ab, wenn die Clinton mit der Flinten Uschi
      im sicheren Bunker zur Schlacht ruft.

      25+
      • Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Toto’s Ratschläge sollte man sich zu herzen nehmen. Alle Papiergoldinhaber, Aktionäre etc. die nichts von physischem Gold und Silberbesitz halten, werden mal böse auf die Fresse fallen. Dann sind ihre Papiergolddevirate und co. nix mehr wert bzw. ein etwas besseres Brennmittel fürs Feuerholz sozusagen.

        Ich selbst habe Wehrpflicht vollumfänglich geleistet und ich weiss aus meiner Dienstzeit, wie Kriegsverletzungen aussehen, wie teils lange und schwierig die Behandlung dieser Verletzungen ist, gerade unter Extrembedingungen usw. und so fort. Glaubt mir, das will man nicht (mit)erleben als möglicher Kriegsteilnehmer einer evt. baldigen folgenden Krieges.

        Eines sollte einem klar sein, sollte Hillary die Präsidentschaftswahlen gewinnen, wird diese „durchtriebene Frau“ möglicherweise ohne Skrupel und Gewissensbisse einen Krieg mit Russland anfangen.Leider ist die Wahrscheinlichkeit für so ein Szenario bei einem Gewinn für Hillary nicht zu unterschätzen.

        Erinnert sich noch jemand an Queen Elisabeth II, als sie in der letzten Weihnachtsansprache oder kurz davor, mysteriöse andeutigunsweise Hinweise gab, dass man diese Weihnachten noch geniessen soll, es seien die letzten schönen Weihnachten? Solche Warnungen von quasi höchster Stelle, sollte man Ernst nehmen. Wer es nicht tut, für den könnte es bald mal ein unschönes Erwachen geben.

        11+
    • @IrgendeinTyp

      Ja, da haben alle Pech gehabt, die gekauft haben und Sie können sich freuen, die Sie wahrscheinlich selbst kein solch sinnloses Relikt wie EM vorhalten.

      Jeder wie er mag und meint. Wer langfristig anlegt den kann soll ein Flash-Crash wie 2013 nicht bange machen.

      Immer wenn es ein wenig herunter geht, tauchen sie auf, die ukundas, die Fragezeichen oder irgendwelche Typen. Was ist es denn was ein verweilen lässt? Oder geht es nur darum einen Furz zu hinterlassen?

      Großspürig hier die Leute als Kleinkrämer, Ahnungslose, übertriebene Optimisten und was sonst etwas zu nennen ist doch keine Art des Umgangs. Das haben die Schreiber der Kommentare auch nicht verdient.

      Manche meinen sie wüssten alles und könnten alles beantworten. Das erscheint unglaubwürdig und wirkt durchaus lächerlich, neben dem das man es auch arrogant und sonst viele andere narzistische Adjektive dafür benennen könnte.

      Wenn Sie es also besser wissen, also bitte klären Sie uns auf. Wir sind alle Lernende.

      24+
      • Mittlerweile geht das Spielchen schon fast 4 Jahre. Ich sehe starke Paralellen zu 2013. Bemühen Sie doch einfach mal die Archivsuche und vergleichen Sie die Drückungen in 2013 mit heute. Das ist nüchterne Beobachtung und nichts weiter. Aber jeder soll sehen, was er sehen will und dem entsprechend handeln. Sie sagen es geht alles den Bach runter. Das liest man nun seit Jahren, passiert ist bei Gold in dieser Zeit nichts, außer der dicke Fingerzeig nach unten durch das Kartell. Der Wertverlust, den so mancher hinnehmen musste ist auch nicht mit den Jahren davor schön zu reden. Es ist traurig, wie sich manche sofort Leute angegriffen fühlen und sofort nach Rechenschaft schreien, obwohl man nur das Offensichtliche aufzeigt. Ich habe niemanden persönlich beleidigt, sondern nur die „Masche“ der Medien aufs Korn genommen. Konkret bezog sich mein Kommentar auf den Artikel. Wie oft hat man das schon gelesen und wie oft ging es genau nach solchen Artikeln noch etwas tiefer? Wie gesagt : Die Archivsuche bemühen und historische Kurse daneben legen… Die Parallelen sind erdrückend.

        7+
        • @Irgendeintyp
          Sie haben es ja selbst gesagt,das Spielchen geht seit 4 Jahren so.
          Richtig, ein Spielchen,auch Zockerei genannt.
          Was denken Sie, wie lange kann man Spielchen treiben ?
          Mit dem Chef, mit der Ehefrau, mit der Poizei oder dem Finanzamt etwa ?
          Jedes Spielchen geht mal zu Ende und der Kater danach ist enorm.
          Keiner von uns weiss,wann das Spielchen aus ist,aber jeder von uns weiss,dass es einmal aus ist.Und was wollen Sie dann tun ?
          Wenn plötzlich über Nacht,ohne Vorankündigung durch die MSM oder die Charts oder das Internet, die Mühle zu ist ?
          Bei keinen der Katastrophen,bei keinen der Weltkriege und Finanzkrisen hat irgendjemand von uns oder unseren Eltern damit gerechnet.Alle,aber auch wirklich alle plumpsten in die Falle.
          Alle haben ihr gesamtes Vermögen verloren,ohne wenn und aber und manche ihre Gesundheit oder sogar ihr Leben.
          Und wenn einem solch Schlechtes wiederfahren kann,dass ist schon eine Unze Gold wert.
          Sie können natürlich warten und warten und hoffen und beten und glauben.Und hinterher vielleicht sagen,seht,ich hatte doch recht.
          Aber wenn nicht ?
          Wenn das Murphey sche Gesetz zurifft. Shit happens.
          Und es wird happen, Sie werden schon sehen.
          Und bis dahin träumen Sie schön weiter von der heilen Welt,aber wachen Sie bloß nicht auf,wenn es soweit ist.

          21+
          • Genau so schaut’s aus!!!! Meine Uhrgroßmutter sparte keinen Cent mehr in ihrem Leben, zwei Währungsreformen in ihrem Leben waren genug um das zu lernen. Ich habe hunderte Bücher über Geschichte (speziell 20 Jahrhundert) gelesen um das alles zu verstehen.Die Menschen vor dem 1 Weltkrieg hatten alle das gleiche Gefühl wie wir jetzt, sie spürten dass das System morsch ist. Alle fürchteten einen Krieg und er kam nicht, alle atmeten auf, und er kam doch aber wie!!
            Und was ist daran verkehrt etwas Gold oder/und Silber zu besitzen? Gold und Silber, etwas mit Innerem Wert! Ja, mit echtem Wert!!!
            Nicht wie ein Auto das nach 10 Jahren nichts mehr Wehrt ist.
            Schönen Tag noch.

            10+
            • Darf ich Fragen welche Bücher Sie gelesen haben ?? Besonders die Zeit vor dem ersten Weltkrieg interessiert mich… bezüglich die Geldentwertung …. wie fing es an ….
              Würd mich diese Bücher auch bestellen.
              Vielen Dank für Ihre Antwort

              0
        • @IrgendeinTyp
          Ich sage Ihnen noch was
          Alle,welche 2011 vielleicht zu teuer gekauft haben (Was ist eigentlich ein VW Passat von 2011 Diesel heute noch wert ?)
          hatten all die Jahre einen sorgenfreien Schlaf,da sie wußten,das Gold beschützt einen finanziell.Wie ein Airbag und ein Gurt.
          Wie der Passatkäufer,all die Jahre eben mit einem schönen Auto gefahren ist.
          Sehen Sie,das ist Lebensfreude pur.
          Ja, Gold ist für mich ein Stück Lebensfreude, unbezahlbar,wertvoller als so mancher schnell vergangene und teuere Urlaub, einfach Gold wert.

          15+
          • @ toto
            Die Liste ließe sich beliebig erweitern:
            Deutsche Telekom Aktien
            Infineon
            Versorger wie Eon RWE
            egal
            meine Känguru aus 2011 fügt sich wunderschön in meine Sammlung ein.

            7+
          • @toto

            Danke für Deinen letzten Satz, hat mich sehr berührt.
            Danke auch an alle anderen und ich finde auch das krtitische Hinterfragen des Mainstreams hier im Forum legitim.
            Na, ich kürze mal ab, nach diesem Abend weiß ich jedenfalls, dass ich morgen wieder nachkaufen werde!
            Auf unser Wohl mit einem guten Roten…

            10+
        • Kann ja sein, dass es beim Kursverlauf von Gold Parallelen zu 2013 gibt, dennoch ist die momntane Lage in der Welt eine ganz andere. Die USA und Russland stehen vor einem neuen kalten Krieg. Der Ölpreisverfall setzt den Nahen Osten und Mittelamerika unter Druck, die USA sind faktisch pleite (naja waren sie 2013 wohl auch schon), die Fliehkräfte in der EU werden immer größer, China strauchelt und hat mit einer Riesen-Kreditblase zu kämpfen und die USA stehen vor einer richtungsweisenen Präsidentenwahl. Darüber hinaus steht das Finanzsystem wegen der Niedrigzinsen kurz vor dem Kollaps. Die Liste ließe ich sicher noch um einiges ergänzen. Die Unsicherheit wird immer größer und das wird die (cleveren) Anleger früher oder später (die nicht ganz so cleveren) ins Gold treiben. Ob der Goldpreis nochmal nachgibt, ist letzlich egal. Als Vermögenabsicherung ist er derzeit nahezu alternativlos.

          11+
        • An den Superschlauen Die Masse meiner Oz habe ich anno 2002 für 320 bis 430 Euro gekauft und danach zum Maximum von 1400 aus Sammlergründen die teuerste Oz gekauft.Jetzt liegt die Oz.bei 1200 Euro was faseln Sie da von Verlusten?

          11+
      • @ Force Majeure
        Heute Morgen habe ich auf n24 oder ntv einen Film gesehen, bei dem es sich auch um Gold drehte. Es geht darum herumfliegende Kometen bzw Asteoriten auszubeuten. Dabei will man auch Gold bergen. Das drückt dann die Preise für die Unze dann doch erheblich und die Goldzubereiter werden froh sein, wenn sie für die Unze dann noch 200 Euro bekommen. Golde Zeiten stehen uns bevor, falls ihr Forengemeinde das noch nicht wisst! ;o))
        Gruß MM

        3+
        • Nachwort: Die Verantwortlichen müssen aufpassen, wenn sie zuviel EM aus dem All auf die Erde bringen, wird die ja schwerer. Wie wirkt sich das auf die Umlaufbahn (kinetische Energie, Zentrifugalkraft) aus?
          Gruß MM

          2+
  9. Die Diskussion hier im Forum wird mir ein wenig zu emotional. Wenn man sich mit dem Thema Geldanlage beschäftigt, sollte man sich auch mal Literatur besorgen, die sich mit den Währungsreformen des 20. Jahrhunderts beschäftigen. In der Regel ist der kleine ehrliche Arbeiter immer der, der sich am Tiefsten bücken darf. Währungen kommen und gehen. Aber da gibt es eine wesentliche Konstante. Und es ist schon komisch, dass für alles andere Steuern und/oder Sozialabgaben fällig werden, nur dieses komische gelbe Edelmetall bildet hier eine Ausnahme. Kollegen, immer ruhig bleiben und öfter mal den Abend bei einem Gläschen Wein genießen. Und hier auch ein Prosit nach Andalusien!

    12+
  10. Hier ein klassisches Zeichen,wie das Finanzsystem brennt:
    http://finanzmarktwelt.de/aktuell-monte-dei-paschi-wieder-vom-handel-ausgesetzt-und-der-dax-kaempft-45120/
    39% rauf, 39% runter,dann noch mal runter,Handelsausetzer usw.
    Was meinen die Goldabwarter eigentlich was passiert,wenn statt Monte dei paschi ausnahmsweise mal Gold oder silber vom Handel ausgesetzt wird. ?
    Hat das fragezeichen daran mal gedacht ? wie einfach das geht,so eine Handelsaussetzung ! man drückt einen Knopf und schwups ist nix mehr mit Handel oder Kaufen.Nein,auch beim Goldhändler um die Ecke nicht,denn der wäre ja blöd, dann den Laden aufzumachen.
    Internetportal: Sorry,heute kein Handel, Shop: Sorry Geschäft bleibt geschlossen .
    Toto: Sorry,leider alles schon entsorgt.

    12+
  11. @Irgendein Typ

    Nein und nochmals Nein, was Du hier schreibst ist eben keine nüchterne Betrachtung. Der Zeitraum von 4 Jahren von mir aus auch der Wertverlust, ist völlig unerheblich, jedenfalls für strategische Anleger, allerdings nicht für kurzfristige Spekulanten.

    Letztere die glauben oder glaubten binnen weniger Monate mir Gold steinreich zu werden, viele davon sind eingestiegen als alle einstiegen nämlich 2011 bis 2013 und haben nachdem es mit dem Millionär in 3 Monaten werden doch nicht geklappt hat, damit eine Enttäuschung erlebt und können Sie bis heute nicht damit umgehen.

    Das sogenannte Kartell ist mächtig aber nicht allmächtig. Die können drücken und spekulieren kurzfristig wohlgemerkt an der fundamental fürchterlich schlechten globalen wirtschaftlichen Lage kommen auch die nicht vorbei.

    Wer nicht vor 4 sondern vor 14 Jahren Gold gekauft hat, kann sich trotz zwischenzeitlich herber Verluste immer noch beruhigt zurück lehnen. Der ist immer noch ganz ganz dicke im Plus.

    Natürlich geht alles den Bach runter und wer allen Ernstes behauptet das nichts davon passiert ist, der muss 4 Jahre lang geschlafen haben. Das kommt davon wenn man sich von den Börsenkursen verrückt machen lässt, man verliert den Blick für die globalen und ökonomischen Realitäten und die werden nämlich tagtäglich katastrophaler.

    Grexit, Brexit, EXIT,

    Deutschen Bank, VW Skandal , Ukraine, Syrien Aleppo, Kaiser Tengelmann

    http://www.neopresse.com/finanzsystem/der-iran-verkauft-zukuenftig-sein-oel-nur-noch-gegen-euro/

    Es brennt an allen Ecken und Enden und Du behauptest hier, es wäre nichts passiert.

    17+
    • Lustige Bewegung heute beim Ölpreis. Erst volle Lotte rauf und dann fast genauso schnell wieder runter. Den S&P 500 hats auch gleich runtergezogen. Langsam bekommt der Markt wohl mit, dass nicht weniger sondern mehr Öl gefördert wird. Ist schon witzig. Vor ein paar Jahren wurde uns noch erzählt, ein hoher Ölpreis sei schlecht für die Aktienmärkte. Nun zieht ein niediger Ölpreis die Indizes mit runter. Zu geringer Ölverbrauch = Wirtschaft stottert.

      http://www.zerohedge.com/news/2016-10-26/stocks-stall-oil-retraces-inventory-spike-tumbles-48-handle

      4+
    • Um der ganzen Sache etwas die bereits genannte Emotionalität zu nehmen schließe ich meinen auslösenden Kommentar mit folgenden Worten:
      Die Geschichte über mehrere tausend Jahre Gold- und Geldgeschichte stehen wie sie stehen. Dazu gehören auch die letzten 4 Jahre und der aktuelle Trend. Meine Meinung zu der radikal-faschistischen Entwicklung der Finanz- und Regierungseliten sowie anstehenden Enteignungen von Besitztümern, insbesondere Immobilien und Edelmetalle, hatte ich ja schon mehrmals gepostet. Nur so viel als Reminder : Gold ist nichts Wert, wenn das herrschende Regime die Familie und einen selbst für den alleinigen Kontakt mit Edelmetallen in den Knast wirft oder Schlimmeres anstellt. Auch ein Teil der Geschichte. Welcher Teil sich wiederholt, welche Bausteine der Geschichte für das Schreiben der aktuellen Geschichte genutzt werden, bleibt im Dunkeln… … bis es passiert. Jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied und jeder muss für sich selber abwägen, ob Goldbesitz zu seinen Lebzeiten einen positiven, negativen oder überhaupt einen Einfluss hat. Meinungsfreiheit sehe ich im Übrigen weitaus wertvoller an als Gold.

      2+
      • @Irgendeiner – drum hab i dieses gfährliche Zeugs immer schnell vergraben , damit i net lang damit in Kontakt komm und in den Knast wandern muass . Meine Enkelkinder wern si dann freun wenn´s in 20-30 Jahren dann wieder legalisiert wird , des Zeug . Du kannst ja deinen Erben -falls vorhanden – eine Kiste €uronen eingraben . ha , de wern si dann aber freuen und dir als Dank vielleicht dafür aufs Grab pinkeln .

        7+
      • richtig und das sogar gesetzlich legitimiert im GG zu finden:
        Artikel 14 (3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

        wundert es einen, dass sich eine kleine Gruppe gebildet hat, die solche Gesetze ablehnen?

        5+
        • @Familienvater

          Das GG ist das Papier nicht wert auf dem es geschrieben steht. Die werden ganz einfach erklären, dass es dem Allgemeinwohl dient, wenn man Dir Dein Haus und Grundstück oder Dein Gold kurzum Dein Eigentum raubt.

          Habe ich alles hinter mir. In der Verfassung der DDR stand auch dass Enteignungen nur zum Allgemeinwohl und gegen angemessene Entschädigung erlaubt sind und selbst dies ausschließlich dann, wenn andere Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Das hat die realen Sozialisten nicht gehindert mir dennoch Haus und Hof und Hab und Gut zu rauben. Ich wurde auch angemessen entschädigt, hat man mir gesagt. Die Entschädigung hat eine staatliche Behörde festgelegt. Das wäre sozialistische Gerechtigkeit, meine Wertvorstellungen für mein Grundeigentum hingegen wären spekulativ, ich wolle mich nur bereichern. Mit der Geldsumme die man mir auszahlte, hätte ich mir in der DDR einen Fernseher kaufen können. Tausche TV gegen hälftigen Anteil an 2 Grundstücken bebaut mit einem 2-Famlienhaus.

          Das sogenannte Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe kannst Du genauso abhaken. Wusstest Du das ca 98 % aller Klagen vor diesem Gericht, bereits zur Klage gar nicht erst zugelassen werden ?
          Offizielle Begründung ist in der Regel, dass die Klage verfassungsrechtlich nicht relevant ist.

          Und in den wenigen Fällen in denen wirklich einmal eine Klage zugelassen wird, wird diese zumeist mit der Begründung abgewiesen, man dürfe dem immerhin demokratisch legitmierten Gesetzgeber nicht ins Handwerk pfuschen.

          Es gibt nur einen Grundsatz: Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir Keiner.

          15+
  12. Vielleicht noch ein Punkt über den es sich lohnt nachzudenken. Es war ja heute wieder groß in den Medien: Die Altersvorsorge. Vor ca. 10 Jahren verfiel ich auch der Propaganda, dass man private Vorsorge treffen muss (prinzipiell ja in Ordnung). Die „staatliche“ Rente wird nicht ausreichen hieß es immer. Gutgläubig und naiv wie man war unterschrieb man. Was mich schon damals beeindruckt hat, die Lücke wurde einem persönlich auf den letzten Cent ausgerechnet.
    Vor fünf Jahren habe ich mir die Frechheit erlaubt zwei Fragen an einen befreundeten „Bankberater“: Glaubst du, dass D und die Amis jemals ihre Schulden zurückzahlen? Und warum wird bei der Altersvorsorge in eben solche Staatsanleihen investiert?
    Seine Antwort drauf: Es muss halt nur einen Dummen geben, der dir die Schulden abkauft und grinste dabei. Seit diesem Tage ist kein Cent mehr in diesen Vertrag geflossen, ruht somit und derzeit denke ich darüber nach, diesen komplett aufzulösen. Wie hat Steinbrück einmal gesagt: „Besser 25 Prozent von X als nix“
    Aber toto, warte mal ab, wenn es zu einem Schuldenschnitt, Inflation etc kommt. Dann sehen die Verluste von Gold von 2011 bis heute harmlos aus :-).

    5+
    • @Familienvater.
      Rechne schon mal mit mit mind. 25%-35% „Verlust“ der Einlagen.
      Ich habe seinerzeit ~12k€ eingezahlt und habe 7k wieder herausbekommen !
      Der „Rest“ ging für die „Rückzahlung der Zulagen“ an die ZFA („Zulagenstelle für Altersversorgung“ – d.h. ich musste also „dazu legen“ !)
      und an Provisionen für den Versicherungsanbieter !
      Hätte ich das nur vorher gewusst, hätte ich ebenfalls niemals nicht einen Riester/Verbrechervertrag abgeschlossen !

      3+
      • @Goldtaler
        Man hat ausgerechnet, dass man mindestens 84 Jahre alt werden muss, um den ersten EURO „FREMDGELD“ also Erträge, Steuervorteile u.a. in „EIGENGELD“ umwandeln zu können. Vorher erhält man nur die Gelder, die man selbst eingezahlt hat. Auf diese Rente werden allerdings noch Steuern fällig.
        Vor mehr als 30 Jahren war eine sogenannte „betriebliche Altervorsorge“ in Form einer Direktversicherung gang und gäbe. Zuerst waren die eingezahlten Beiträge steuer- und sozialabgabenfrei. Im Laufe der Zeit wurde diese Steuerfreiheit völlig kassiert. Im Jahr 2004 wurde dann durch die ReGIERung beschlossen, dass rückwirkend auf alle Erträge die Sozialabgaben nachzuentrichten sind. Das waren bei mir € 9.600,-, welche bei der Auszahlung „fehlten“.
        Soviel dazu, wenn ich heute höre, dass der Bundestag an einem neuen betrieblichen Altersversogungsgesetz bastelt und laut mit Steuer- und Sozialabgabenbefreiung fabuliert.
        Finger weg – von all dem Dreck.
        Mich wundert, dass sich die Regierung wundert, warum das Vertrauen in die Politik immer weiter schwindet.

        6+
  13. @Familienvater

    Keinen Pfennig, keinen Cent für die Geldmafia.

    Merke: Wer Staat und Kapital vertraut, der hat auf Sand gebaut.

    10+
  14. an alle Teilnehmer,danke für die Kommentare zu diesen Themen.
    Gesamtfassung:
    Es gilt leider der Merkelsche Spruch: Gold ist zur Zeit alternativlos.Teuer zwar,aber man muss es haben,what ever it takes.Denn weder auf die Notenbanken,noch auf den Staat ist Verlass und es wäre das erste mal in der Geschichte der Menschheit,dass der gutgläubige und ehrliche Bürger nicht betrogen wurde.
    Ja,es wird zum Schuldenschnitt kommen,es ist nur ein anderes Wort für bankrott.Nur im Schuldnerkerker oder am Schuldnerpranger werden wir weder Notenbanken,noch Staat und Regierung sehen. Die werden sich achselzuckend aus dem Staub machen und neu und gereinigt wieder auferstehen,wie Phönix aus der Asche.Und neue Lügenmärchen erzählen und neue Dumme finden.
    Das ist das ewige Spiel,von welchem ein Forenteilnehmer hier spricht.
    Nein,passieren wird nichts.Gar nichts,wir werden nur geschröpft und in einen Krieg gehetzt,aber das ist ja nichts,das ist doch Normalität,oder ?

    22+
    • @toto

      Das beste ist wenn manche Leute vom Kauf abraten weil noch der ganz große Gold-Crash kommen soll, aber selbst physisches Gold kaufen.

      7+
      • @ForceMajeure
        Ja, neben den besagten Trollen befinden sich sich nicht wenige Provokateure, welche sich in den Foren anmelden um dann der eigenartigen Genugtuung zu verfallen, wie: “ Heute schreibe ich mal was um die Goldbugs richtig aufzumischen, auch wenn es der grösste Blödsinn ist‘ Die sollen sich mal richtig ärgern.
        Denken die, klappt aber nicht.
        Genau so gut könnten die bei den bibeltreuen Christen schreiben und ihren Frust ausleben. Jedoch, trotz Anonymität im Internet, man ist höflich und antwortet irgendwie.

        5+
        • @Toto – Das ist der Neid der Besitzlosen . Die Trolle und Provokateure haben weder Geld noch Edelmetalle . Die Missgunst is a grauslichs Luder !

          4+
          • @Reserl

            So manch einer bleibt wohl auf dieser Seite hängen, welcher Grund ihn auch immer her geführt hat. Das die sog. „pessimistische“ Stimmung im Forum vorherrschen soll, ist eher die Ansicht eines Lesers, dem leider zu viel pessimistische Daten, Fakten und resultierende Meinungen und Ansichten da geboten werden müssen, die jedoch vornehmlich aus dem Zusammentragen der (misslichen) Lage der Nationen resultieren.

            Jeder muss seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Reserl, das hier auch einige hängen bleiben, die gar kein Gold besitzen, vielleicht ETF oder Future-Gold ist offensichtlich.

            Dies Forum ist ein Augenöffner und manch einer kann die Wahrheit nicht verkraften, weil sein Weltbild bisher ein völlig anderes war und es schwer ist neue Wahrheiten zu akzeptieren, denn das eigene Weltbild wird vielleicht aus den Angeln gehoben.

            Reserl, was wir haben, das nimmt uns keiner. Und alle, die noch kein Gold besitzen, sollten sich, sicherheitshalber, und dies kann man guten Gewissens anraten, physisches Gold kaufen. Wer nicht hören will muss fühlen.

            Dem System und Staat zu vertrauen ist nicht nur blauäugig, sondern, leider muss man dass sagen, blöd.:-)

            11+
            • Wer sich kein Gold leisten kann für den gibt es den kleinen Bruder Silber der auch nicht so ganz ohne ist aber auch nur Physisch.

              4+
        • @Toto – I hab das mit der 1/100 stel Gramm Waage und dem 30*3mm Neodymmagneten probiert . Wenn ich ihn auf ca. 20 mm auf die Waage zubewege , dann zeigt sie 0.06 Gramm an und zeigt gleich ein Minus davor an . Wenn i den Magneten umdreh isses das selbe – auch ein Minus . Zuerst dachte ich , dass es an der Polarität liegt . Aber das dürft egal sein – oder ? Da sollt ja ein + stehen . Habe mir so ein Gestell gebaut ( aus Pappe ) wie Du zuletzt beschrieben hast , einen 20 mm Abstandhalter aus Styropor und eine 15 Gramm Au 386 er Münz drauf – Abstand 1 mm vom Magneten . Zeigt 0 an . Auch bei einer 30 Gramm Münze . Ganz klar is ma das net .Was ist Deine Meinung dazu ?

          1+
  15. Dass die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika kriminell verrückt ist, sollte jedem Menschen auf der Erde Angst einjagen. Killary-Hillary bekennt sich zum Konflikt mit Russland. Gleichermaßen tun Obama, die Medienhuren und die Führung der Demokraten und Republikaner alles in ihrer Macht, um diejenige Person ins Oval Office zu bringen, die den Konflikt mit Russland am höchsten treibt.

    Das Leben auf dem Planeten liegt in den Händen dieser kriminellen Verrückten. Das ist die wirkliche humanitäre Krise.

    17+
  16. Kaufe ich etwas, das jeden Tag gerettet und aufgeblasen werden, oder lieber etwas, das immer wieder gedrückt werden muss, damit es nicht noch mehr steigt?! So einfach fällt mir dann die Entscheidung und Eure kostbaren Beiträge bestätigen mich darin. Fragezeichen und irgendwelche anderen Typen amüsieren bestenfalls.

    14+
  17. Sehr geehrte Damen und Herren,
    wie immer sehr interessante Statements, Analysen und Meinungen, dies zeichnet ja das Forum hier seit Jahren aus, nämlich das unterschiedliche und sehr intelligente Menschen jenseits des Mainstreams ihre Sichtweisen darlegen. Danke hierfür an den Goldreporter. Nach zwei bis drei Gläsern Port Charlotte PC11 islay Single Malt und dem Genuss der Postings habe gerade die Bestände um 2 Uz Krügers, den 100 euro fuchs österreich (als Jagdscheininhaber und sonntagsjäger liebe ich diese serie) sowie 200 uz Maples aufgestockt:). ganz so abgeneigt bin ich aber Aktien weiter auch nicht (Shell,BP jeweils mit 6-7% Div-rendite, aber stets kauf nach cost-average effekt), sowie grosse kanadische Goldminen (barrick, kinross) und ein bischen auch kleinere Gold/Silberproduzenten (Sabina, First mining, Aurcana) und 1 call-optionsschein silber zum zocken+ 1 immo in eigenbesitz + etwas acker im ausland, fahr ganz gut damit aus meiner Sicht. Die 3 speichen regel sollte man immer im Auge haben, nicht umsonst wird dies von wirklichen Reichen (zu denen ich leider oder gott sei dank nicht gehöre) immer so ähnlich praktiziert

    7+
  18. Also ich finde die Beiträge von @ irgendein Typ …….. sehr erfrischend hier im Forum.
    Der wühlt die „Gemeinde“ der „notorischen Pessimisten“ hier mal ein wenig auf!
    Ich lese schon seit Jahren hier im Forum mit und schätze es auch sehr, aber manchmal ist es auch zuviel des Guten, wie z.B. 100% all in Gold u.s.w.
    Eine vernünftige Streuung sollte jeder anstreben – dazu gehört natürlich auch Edelmetall -keine Frage

    3+
    • @Juppi

      Eine vernünftige Streuung kann es nur noch in reale Sachwerte geben, aber nicht mehr in irgendwelche papiernen Versprechungen. Wer neben seinen EM Vorräten noch Kohle übrig hat,könnte z.B. eine Immobilie erwerben, aber nur zur Eigennutzung.

      Oder wer bereits ein Eigenheim sein eigen nennt, sollte dieses soweit notwendig sanieren und zwar solange der Teuro noch etwas Wert ist.

      Oder ein neues Auto egal was, alles alles alles, nur keinen roten Heller mehr in irgendwelche Lebensversicherungen, Bausparkassen , Riesteerrenten , Fonds oder sonstige haltlosen Wersprechungen.

      Was der Herr Irgendein Typ hier herein stellt, beweist lediglich dass er nicht weiß wovon er schreibt. Natürlich ist dies sein gutes Recht, nur muss er eben mit Gegenwind rechnen, wenn er hier den Experten gibt.

      6+
  19. Systematisch von unseren Wahrheitsmedien ignoriert (http://www.zerohedge.com/news/2016-10-26/germanys-migrant-rape-crisis-where-public-outrage) : BKA empfiehlt deutschen Frauen Turnschuhe statt high heels … damit sie schneller rennen können. Jeden Tag gibt es Vergewaltigungen unserer Ficklinge die totgeschwiegen werden … mit diesen Opfern sollte unsere Miss Piggy mal n selfie machen …

    6+
  20. Heute hat man den Dax und das Öl – sonst passt das nicht zusammen – schlagartig hochgezogen. Der Analyst Gräfe spricht vom bullischen Reversal. Lachhaft, es gibt keine Bulleno und Bären mehr und auch keinen Markt. Der befindet sich samt aller Wertpapiere komplett in den Händen der Notenbanken und die steuern oder fixen die sog. Kurse.
    Nun kann man zwar Papiere kaufen, begibt aber sein Vermögen komplett in die Hände der Banken und damit des Staates.
    Eigentlich könnte man gleich auch eine Riester- Anlage abschliessen.
    Ein Vermögensschnitt oder Teilenteignung wird erst mal über genau diese Papiere laufen.Das wäre der einfachste Weg, ohne soziale Unruhen. Erst mal.

    10+
  21. Nachtrag
    CETA endgültig gescheitert, Basf Gewinnrückgang, VW verdient kaum noch was, horrende Verluste bei den Firmen.Und was tut die EZB, sie manipuliert die Aktien.
    Da muss einer schon sehr blöd sein, sein Geld damit aus dem Fenster zu werfen.
    Auch bei den breit gestreuten.

    10+
    • @toto
      Die EU hat die Wallonen jetzt doch sanft überzeugen können.
      Ob Paul Magnette vorher in so ein orangefarbenen Overall schlüpfen musste? Wir wissen es nicht.
      UPS, die deutsch Bank ist mit ihren riesen Gewinn fast untergegangen

      3+
  22. Diese Rede von Donald Trump wird es so nie in den Medien zu sehen geben!
    https://youtu.be/mX19dy5_08o

    1+
  23. Der deutsche Finanzexperte Martin Hüfner – in Anlegerkreisen ist er ein begehrter Vortragender, weil er oft ins schwarze trifft.

    Er meint:
    Wenn der EZB Präsident sagt, die expansive Geldpolitik geht zu Ende,
    werden Börsen und Immobilien abstürzen.

    https://www.pressreader.com/austria/kurier/20161027/281844348181062

    2+
  24. http://www.handelsblatt.com/politik/international/ceta-abkommen-kanada-zeigt-sich-erfreut-ueber-einigung-in-belgien/14747654.html

    Da ist der Meinungsumschwung bei den Wallonen in Sachen CETA schnell gekommen. Wen überrscht’s ?

    Gruss, NOtrader

    2+
    • @Notrader
      Weniger erfreut dürften die sein, wenn man die 4 Seitigen Änderungen sieht. Zudem müssen erst Belgien und dann die komplette Eu zustimmen und deren Zustimmung ist nun nicht mehr sicher, nach der gebratenen Extrawurst der Wallonen.Man möchte nämlich nun auch Extrawürste. Schon jetzt ist von Ceta nichts mehr übrig, als ein ganz normales Handelsabkommen. Das hätte man billiger haben können. Die Wallonen und die Flamen sind nun zerstritten wie nie zuvor. Der Spaltpilz in Europa geht um , zumal die Briten ganz hervorragende Sirtschaftsergebnisse vorgelegt haben, gerade wegen Brexit. Das wird Italien zur Kenntnis nehmen.
      CETA, nun endgültig ein Papiertiger.

      5+
      • @Toto
        Wir sollten alle ein kühles Blondes (oder was sonst mundet) nehmen und auf die Wallonen anstoßen.
        Und dann machen wir sie zu den Chef-Verhandlern in Sachen Handelsabkommen für die EU. Dann können sie TTIP als nächstes die Zähne ziehen. :-)

        4+
        • @Bestminister
          Ja, ein Grund zu feiern.
          Man stelle sich die Blamage vor: Heute wurden die Fahnen vor dem Gebäude zähneknirschend wieder eingeholt. Die Feier abgesagt.
          Der Junker wird sicher auch eines zischen, ein Hochprozentiges gegen seinen Frust.
          TTIP kann er und Frau Merkel abschreiben.
          Wenn, kommt nur ein Skelett davon, wie bei Ceta.
          Wann kapieren es die Vasallen eigentlich? Das Volk will von den USA und der Nato nichts wissen.Den Deutschen und den anderen ist Putin am Hintern lieber, als der Obama und seiner notorischen Lügnerin Clinton.

          8+
  25. Hier rechnet einer mit ständig sinkenden Goldpreisen
    http://www.goldseiten.de/artikel/306229–Top-Prognostiker-rechnet-mit-sinkendem-Goldpreis.html
    Grund: die Zinswende
    Problem : die USA ist Pleite und es wäre das erste mal, dass ein Pleitier um höhere Zinsen bittet.

    7+
  26. @Toto
    Auch wenn es hier bald jedermann leid sein sollte, weil ich immer das Gleiche schreibe, ich wiederhole mich gerne: Gold hat mit Zinsen nichts am Hut. Zinsen gibt es auf Schulden. Gold steht aber kein Gegenpart gegenüber. Deshalb ist ein Vergleich „Goldpreis fällt, weil Zinsen steigen“ genauso, als würde ich eine Zitrone mit einer Klobürste vergleichen.
    Aber: das Hinausposaunen, dass Goldpreis und Zinsen sich in hoher Abhängigkeit gegenteilig bewegen, hat Methode. Es wirkt nämlich auf Dauer. Man muss es nur oft genug wiederholen.
    Only, by the way: Als Gold sein Hoch Anfang der 80er ausbildete, war der US-Zinssatz bei 20%. Seit 2009 liegt der Zinssatz bei fast NULL – bis heute. Gold fällt von 2011 von US$ 1.925 auf unter US$ 1.100, um dann, als die Zinsen im Dezember 2015 angehoben werden, um US$ 200 zu steigen.
    Also: Gold wird steigen, wenn das FED die Zinsen erhöhen sollte – weil schlecht für die Wirtschaft und die Aktienmärkte. Gold wird steigen, wenn das FED die Zinsen nicht erhöhen sollte – weil man dann zugeben muss, dass die Wirtschaft nicht rund läuft und die Aktienmärkte einbrechen werden.
    Soviel zu Top-Prognostikern, Analysten und Experten.
    Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

    11+
    • @Goldesel
      Im Prinzip richtig. Es gibt aber auch einen psychologischen Effekt: viele würden steigende Zinsen als Anzeichen für eine Neuordnung der verhunzten Kapitalmärkte (Negativzins usw.) ansehen. Das gäbe ihnen ein warmes, kuscheliges Gefühl und sie lassen die Finger von dem fiesen Altmetall. Weil ja bald wieder alles sicher und in Ordnung ist.

      4+
      • @Goldesel
        Ein paar Promille Zinsen hat für Gold keinen Effekt.
        Denn es gibt nur einen Grund, Zinsen zu erhöhen: Man braucht Geld und hat wenig Bontät.Mit Zinsen kauft man quasi Gläubiger.Aber bevor man Zinsen zahlen muss ! , nicht will, hat man es vorher schon mit Inflation versucht.
        Deshalb ist es richtig, steigen die Zinsen , steigt auch Gold.
        All das Gerede von fallendem Gold bei steigenden Zinsen ist Quatsch.
        Gerade wenn die Zinsen steigen, brauche ich Gold. Denn die Inflation ist immer einige Prozente höher als die Zinsen. Die Zinsen laufen der Inflation hinterher. Und Gold ist der einzige Schutz gegen Enteignung durch Inflation.
        Es gibt keinen anderen.
        Denn bevor ein Staat Zinsen zahlt, dreht er erst mal gehörig an der Steuer und Abgabenschraube.

        12+
      • @Beatminister
        Möglich – aber jeden Tag stehen immer mehr Menschen auf, die den uns vorgesetzten Mist nicht mehr glauben.
        Was nützt mir ein warmes, kuscheliges Gefühl, wenn ich nackt bin. Dann holt mich die Wirklichkeit ganz schnell ein – und der Winter steht vor der Tür.

        2+
        • @Goldesel
          Die meisten hier sind skeptisch, wie ich auch. Aber wir sind die Leute, die physisches EM kaufen – und damit ein verschwindend kleiner Faktor bei der „Preisfindung“ an der Börse. Ich meinte eher die Investoren, Fonds Manager und so, die in Papiergold gehen – bzw. aus dem Papiergold gehen, wenn sie wieder Zinsrenditen wittern. Denn EM bringt keine Zinsen, und man muß den Kunden ja was vorzeigen können um sie zu locken.
          Es müßte dann aber schon etwas mehr als nur 0,25% Anhebeung kommen, damit das wohlige Gefühl einsetzt.

          1+
  27. Nanu, gibt es da etwa einen Sinneswandel bzgl. Trump?
    ntv (pro USV, und verbandelt mit USV Sender) berichtet sowas:

    http://www.n-tv.de/politik/Warum-Clinton-in-den-USA-so-verhasst-ist-article18943446.html

    Außderdem Trump macht sich schon außenpolitisch Freunde,wo zuerst natürlich?:

    http://tap-news.com/2016/10/07/holy-blessings-donald-trump-just-made-deal-israel-will-make-god-smile-2/

    1+
  28. @Toto -Danke für´s Video . I glaub , i weis schon an was es liegt . Meine Waage hat eine Wiegeauflagefläche aus Eisenblech und is net abnehmbar wie bei Deiner . Dafür wahrscheinli das Minus , wenn i mit´m Magneten draufzu geh . Des is mit meiner 25,- €uro Waage net machbar . Da braucht man was gscheits wie im Video gezeigt .

    1+
  29. Ich hab da so ein merkwürdiges Buch gefunden
    https://www.piper.de/buecher/von-kroesus-lernen-wie-man-den-goldesel-melkt-isbn-978-3-492-06055-4
    was soll man davon halten…:-)?

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter