Anzeige
|

Mainstream-Medien auf Goldschmusekurs

Nachdem Gold und Silber in diesem Jahr an der Börse besser gelaufen sind als alle anderen Anlageklassen, legt man auch in den Mainstream-Medien die Edelmetall-Skepsis ab und geht auf Schmusekurs. Diese Beobachtung hat die Redaktion von Krisenvorsorge.com gemacht und sieht auch dies als ein Zeichen dafür, dass sich in den letzten Monaten auf dem Goldmarkt und in Sachen Krisen-Eskalation etwas grundsätzlich geändert hat. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 

 


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59689

Eingetragen von am 14. Jul. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Mainstream-Medien auf Goldschmusekurs”

  1. Die „Redaktion“ von krisenvorsorge, also Spannbauer persönlich LOL. Doch wen wundert es, steigt der Preis, wird euphorisch berichtet, fällt er, beginnt das Goldbashing.

    1+
    • @Hillbilly
      So ist es leider.Die Analysten der Medien kommentieren immer hinterher.2008
      kurz vor der Krise lobten die die Aktien in den Himmel.Als sichere Gelegenheit zum Geldvermehren.Kurz danach ging es in den Keller.Am besten nichts drauf geben,seine eigene Meinung bilden.
      Und die wäre: Die Schulden schlummern unter dem Teppich, es betrifft alle PIIGS Länder, und Schulden müssen immer bezahlt werden,immer,ohne Ausnahme.Bezahlt der Schuldner nicht, bezahlt sie eben der Gläubiger,aber einer bezahlt.
      Und weil ich nicht gerne zu den Gläubigern gehören möchte, welche die Schulden der Schuldner am Ende bezahlen müssen, halte ich Gold.Da dieses eben frei von Schuldversprechen ist und keine Schuldner im Hintergrund hat.Alle anderen sogenannten Assets haben eben doch einen Schuldner im Hintergrund. Bei Aktien sind es die Firmen, bei Bonds die Staaten und bei Immobilien, Grund und Boden, der Staat auf dem das Grundstück samt Immobile liegt.
      Ein paar Schulden kann ja jeder von denen haben, aber mittlerweile sind wohl alle hoffnungslos üüberschuldet und das geht gar nicht.

      4+
      • Toto:

        Nachdem der Euro ein Pleitekonstrukt ist müssen die MAinstreams ja mal was anderes schreiben ,denn den GEZ-Onkels glaubt eh niemand mehr ,von den anderen Pressfuzzis ganz zu schweigen,…
        Aber wir sind nicht Europäer geworden um uns anschließend von Merkel u. Konsorten durch die Hintertür enteignen zu lassen …
        Das haben die Briten noch rechtzeitig begriffen u. sind trotz aller Bedenken u. Risiken ausgestiegen …
        Wer will schon eine Schulden,Haftungsu. Sozialunion,für die Deutschland bis heute ca. 300 Mrd gestemmt hat …

        empfehle B.Banduleit : Der Beutsstaat :

        Bruno Bandulet rechnet in seinem neuen Buch »Beuteland« mit der systematischen Plünderung Deutschlands durch die Siegermächte seit 1945 ab. Allein der Umbau der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zu einer regulären Transferunion – vor allem zu Lasten Deutschlands – hat die deutschen Steuerzahler demnach seit 1991 rund 300 Milliarden Euro netto gekostet. Ein genaues Preisschild für die 70 Jahre Plünderung, die bis hin zur ruinösen Masseneinwanderung unter der Flagge des Multikulturalismus läuft, hat er nicht gefunden. Denn das gibt es nicht. Doch Bandulet ist sicher: die Reparationen nach dem Versailler Vertrag sehen dagegen harmlos aus…..

        1+
  2. Force Majeure

    Das kann man als eine ganz entschiedene Aussage zu der jetzigen Lage des Goldmarktes benennen:

    „Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Langfrist-Orientierung der Investmentnachfrage in Gold: Anders als vor der spekulativen Kaufwelle von 2013, die von einem Einbruch um ein Drittel beendet wurde, ist dieses mal NICHT überwiegend „heißes Geld“ im Markt, das bei jedem neuen Kurzfristtrend schnell wieder abgezogen wird.“

    3+
  3. Für alle die immer wieder fragen wie es weitergeht mit AU und AG, einer der wenigen guten Analysten suf KWN:

    http://kingworldnews.com/top-citi-analyst-issues-major-update-on-the-silver-gold-markets/

    Gruss
    G.

    3+
  4. Wenn die Bildzeitung wieder einen Goldbarren auf der Titelseite zeigt, dann sollte man das ernst nehmen, beim letzen Mal hab ich den Teilausstieg verpasst – leider.

    Muss dazu aber sagen, dass ich Langfristinvestor bin, trotzdem sollte man wichtige Kontraindikatoren beachten.

    2+
    • Wann war denn der Goldbarren auf der Titelseite?
      Höchststand 2011?

      0
      • @chinaman
        2011 war kurz vor der finanziellen Kernschmelze.Die Derivatenbombe und die Rückversicherer waren das Problem und sind es noch heute. Ein 1 Mio Kredit wird mit 50 Mio abgesichert.( bei verschiedenen Banken).
        Man sehe sich Italien an. Die faulen Kredite sind schon enorm, aber die Absicherung beträgt ein Vielfaches.
        Deshalb ist die betroffene Bank gar nicht mal so erpicht auf EZB Hilfe, bekommt sie doch vom Rückversicherer ein Vielfaches.
        Die kleinen Leute beginnen zu ahnen, dass nun der Schimmel wieder durchbricht, stärker als zuvor und dass man womöglich abreissen muss.Sogar die Grundmauern.
        2011 hatte man einhellig in allen Fachgremien behaupet, Italien ist zu gross für ein Rettungspaket. Dann zerbricht der Euro. Daran hat sich nichts geändert, nur Lügen kann man heute besser. Sowas würde heute nicht mehr behauptet werden.Rotzfrech sagt man, Italien ist kein Problem und die Affen glauben das noch.

        2+
  5. Mal etwas anderes aus Paraguay mit einem riesigen Spruchband über der Strasse wo darauf steht ….Adolf wo bist Du? Europa braucht dich!

    http://www.abc.com.py/nacionales/aparece-pasacalle-nazi-1498751.html

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Toto: Ich kenne genug potentiell Anleger, die warten nun schon seit 1975 auf günstige Goldpreise, weil man ja...
  • @systemverweigerer: den Bauernbua gibts a nu
  • Krösus: @Scholli Der Unterschied zwischen der SED Propaganda und der heutigen besteht darin, dass die Erstgenannte...
  • Toto: @Meckerer Natürlich wollen die nur ablästern und das in verschiedenen Foren. Das sind sowohl Automobilforen als...
  • @systemverweigerer: https://www.welt.de/wirtschaft /article13782188/Theo-Waigel-g ibt-dem-Euro-noch-weitere-4...
  • InGoldwetrust: Die Alternative für nicht in Gold investiert sein, halte ich den Zeichen der Zeit entsprechend für...
  • @systemverweigerer: ? schaut nicht täglich auf den Preis. Am ersten Jänner 2002 wurde die Missgeburt Euro...
  • Toto: @? Und wenn es nicht so kommt, verschwindet das Fragezeichen für eine Weile. Wie schon viele davor auch. Kein...
  • Meckerer: Läßt Euch nicht von diesen häßlichen Trollen verarschen, die in vielen Foren anonym herumirren und auf...
  • @systemverweigerer: @Löwenzahn, behalten
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter