Anzeige
|

„Man muss den Konkurs von Banken und Staaten zulassen“

(Foto: Olly - Fotolia)

Dauerkrise: Ohne Reset des Systems nicht zu lösen (Foto: Olly – Fotolia)

Mit aller Macht versuchen Zentralbanken und Regierungen, einen Kollaps wie 2008 zu verhindern. Auf Dauer wird sich der Crash mit „Bordmitteln“ aber nicht verhindern lassen. Dieser Ansicht ist auch Prof. Hans-Werner Sinn.

Die Welt befindet sich in der Dauerkrise. Ein wesentlicher Grund für die finanziellen und wirtschaftlichen Probleme ist das System selbst. Uferloser Sozialstaat, ewiges Wachstum und zügellose Geldvermehrung lässt sich auf Dauer nicht aufrechterhalten.

Irgendwann muss es einen Reset und/oder eine Neuordnung des Geld- und Finanzsystems geben – wie so oft in der Vergangenheit. Die extremen geldpolitischen Maßnahmen der Währungshüter (andauernde Kreditausweitung, Niedrig/Negativzins, Pläne zur Bargeldeinschränkung, unbegrenzte Rettungsversprechen) kann man auch als letzte verzweifelte Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Systems interpretieren.

Der scheidende Präsident des ifo-Instituts sagt in einem aktuellen Phoenix-Interview: „Man muss auch einmal den ein oder anderen Konkurs einer Bank oder eines Staates akzeptieren. Es ist ein Reset-Knopf auf den man drückt. Und dann kann es wieder losgehen“. Seit 2007 bestehe eine immer wieder aufflammende Krise in vielen Teilen der Welt. Dies sei eine ungute Gemengelage. Die Flüchtlingskrise verschärfe die Lage zusätzlich. Die Euro-Gemeinschaft sei in der Dauerkrise. Durch Staatsverschuldung werde immer wieder Scheinwachstum generiert. Das Interview über Krisenbewältigung, Integration, Euro-Krise, Schuldenlawine, Preisblasen, Negativzins und Bargeldabschaffung sehen Sie im folgenden Video.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57238

Eingetragen von am 17. Mrz. 2016. gespeichert unter Banken, Konjunktur, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

43 Kommentare für “„Man muss den Konkurs von Banken und Staaten zulassen“”

  1. Da hat der Sinn recht,das man eben auch Staaten und Banken pleite lassen gehen muss und nicht immer wieder retten.
    Das ist so wie jeden kleinen Brand im Wald immer sofort löschen,wo sich dann immer weiter morsches Unterholz ansammelt und irgendwann nutzen dann auch keine Löschaktionen mehr was und wenn es dann brennt,brennt es richtig und gibt eine Feuerwalze.
    So ist unser Finanzsystem und wenn der Chrash beginnt wird er wie eine Welle über die Erde rollen.
    Dann werden wir Gold und Silberbugs uns billigst Immobilien und Land kaufen können.

    10+
  2. Herr Sinn ist nur zu sehr auf Europa und Deutschland fokusiert.
    Ich hätte gern mal ein Gesamtbild der Weltwirtschaft von ihm.

    4+
  3. Die Banken und der Staat sind ein und dasselbe. In Konkurs geht weder ein Staat noch seine Banken, sondern nur die Bürger dieses Staates. Jedenfalls die, welche sich nich retten können oder versäumt hatten, Vorsorge zu treffen.
    Mit Draghis Bashing wurde heute nichts, jetzt hängt er am Telefon und belabert die Amis. Die sollen es so gegen Mitternacht hier richten.Wenn alles schläft, still und heimlich. Denn morgen ist der Hexensabbat und 3 fach Verfallstag. Wenn da Gold, der Euro nicht unten und die Aktien und Öl nicht oben sind, springt er in den Tiber,
    So sagte er gerade.
    Wollen wir das zulassen ? Erst die Bazooka kaputt und jetzt noch
    Depressionen ? Ein Fall für den Psychiater.

    8+
    • das Ende der Welt ist nah !

      3+
      • @Goldhase. Seit mindestens 100 Jahre (oder ist es bereits 2000 Jahren) hören wir, das das Ende der Welt nah ist, und wir sind immer noch da, auch wenn es momentan besonders für Europa nicht so gut assieht. Aber so viel Säbelrassel in der Welt gibt es seit langen nicht mehr. Das schöne ist, wenn es ein Atomkrieg gibt gehen nicht nur die gemeinen Völker, sondern es gehen auch die Politiker, die Reichen und vor allem die Schweinehunde ebenfalls zu Grunde. Um das zu erreichen gehe ich gerne (wenn ich wirklich wußte, dass sie alle zugrunde gehen).

        1+
        • @London
          Im Prinzip ist es bei den Nuklearwaffen (Die heißen eigentlich Thermonuklearwaffen) so, dass nicht unbedingt alle untergehen. Das war bei Hiroshima so,aber mittlerweile hat man die Dinger „modifiziert“ Das heißt, die sind präziser einzusetzen und punktgenauer.Und, entsprechendes Know how,kann man sich davor schützen und das überleben. Es gibt noch Derivate dieser Bomben, die Neutronen aussenden und nur weiche Ziele vernichten,welche ungeschützt sind.
          Ich will sagen,dass bisher Kernwaffen eher abschreckend wirkten,aber die neueren sind durchaus nicht mehr ausschließlich strategisch sondern taktisch einsetzbar geworden.Die kann man auch einsetzen.
          Aber auch das braucht man nicht unbedingt,denn moderneren,konventionellen Ärosolbomben haben ein viel höheres Potential als die nuklearen Schwestern.
          Die Schweinehunde haben schon vorgesorgt und werden garantiert nicht aussterben.
          Nahezu alle Kriege dieser Welt, zumindest die größeren, waren wirtschaftlich verursacht und eben nicht ideologisch oder religiös.Das diente nur dazu,das Volk zu dem Waffen zu bringen.Denn einem Bauern käme es nicht in den Sinn, für die Schönen und Reichen und deren Reichtum sich in den Schützengraben zu begeben.
          Wussten also schon die alten Römer,satt kämpft es sich nicht.Man muss schon das Volk hungrig halten oder hungrig machen.

          3+
          • @toto,nukleare Kräfte sind positiv zu werten ! Wie sonst lassen sich Spiderman,Hulk und die Fantastic Four erklären ! Lasst es A-Bomben regnen ,nach der Mutation wird meine Rache grausam sein!

            1+
      • Boa_Constrictor

        „YES“!
        Wer einen genauen Termin wissen will: einfach mal bei den Zeugen Jeh. nachfragen, wann die neue Arche Noah ablegen soll.

        Zum Thema dieses Artikels:
        „RATING: Moody’s droht ( USA ) Deutscher Bank mit Abstufung.

        Begründung:die ( USA ) Deutsche Bank ist praktisch
        insolvent.

        2+
    • Richtig Toto; Der Staat ist das Volk und wenn der Staat pleite geht, ist das Volk pleite. Das heist, das das Volk für für jeden Cent Schulden aufkommen muss. Sei es durch höhere Steuern und andere Abgaben bis zum total Verlust der Bankeinlagen und Immobilien. Es ist nicht anzunehmen, dass die Politiker die Schulden aus deren Taschen begleichen werden.

      1+
  4. Sinn sagt, auf Dauer läßt sich das nicht lösen.
    Richtig !
    Maynard Keynes sagte aber schon vor 70 Jahren: Auf Dauer sind wir ohnehin alle tot.

    5+
  5. in the Long run we are all dead….

    3+
  6. Sie haben wieder geschafft, Gold im minus!

    4+
  7. Die Gold/Silber Ratio steht bei ca. 1/80.
    Fällt sie bald auf 1/20 oder 1/10?

    Wird Silber bald 3 stellig?
    Jedenfalls hat Silber starkes Potential nach oben.

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/gold/silber-geld-aehnlich-gold-historische-chance-warum-jetzt-besser-ist-in-silber-zu-investieren-als-in-gold_id_5357383.html

    4+
    • @Bauernjunge
      Wenn die COMEX-Decken und das Börsen-Parkett nicht aus Fertigbeton, sondern aus griechischem Holz wären, dann wäre Silber schon längst durch die Decke gegangen…
      Dennoch: „steter Tropfen höhlt den Stein“, wie die alten Höhlenforscher vom Watzmann und Wilden Kaiser berichteten…

      4+

    • @Bauernbua
      Ja, hat.Heute die 16 Dollarmarke übersprungen.Das wird noch spannend mit den EM.Komisch, man hört von den COT Berichterstattern nichts.Dabei müßten die doch voll von Warnungen sein, über abstürzende Preise wie 2013 oder 2015.
      Ob die noch so sicher sind ? womöglich sind die COT Daten eine Manipulation.Man kann ja mit diesen Daten wunderbar die Gold und Silberkäufe steuern.Netto shorts high, keiner kauft,manche verkaufen Nettoshorts low, man kauft.
      Open Interest high, man wartet.Oder so ähnlich.Ich glaube keinen Zahlen mehr.Die können mir sonst was erzählen.

      4+
      • @Toto
        Seit gestern haben die „Short-Seller“ ordentlich „nachgeladen“: bei den Open Interest (siehe Zeile ‚Gold Futures‘) um 10.788 erhöht auf 512.339 (High score!).
        http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html
        Was die Glaubwürdigkeit der Comex-Goldbestände/COT-Daten anbetrifft:

        bisher haben die Bankster doch ALLES, womit sie handeln können, manipuliert – warum sollte es dann ausgerechnet bei diesen Daten anders sein?

        3+
        • @goldminer
          Jedenfalls müssen die meisten shortseller heute die Karten auf den Tisch legen.Sicher, einige auch am 31. oder danach, aber die meisten Optionen laufen heute aus. Jetzt müssen die drücken was das Zeug hält.Nur die Spekulanten stehen dagegen, die kaufen, was das Zeug hält.
          Es wird eine Schlacht ums Papiergold.

          3+
          • @Toto
            Leider kann man die ‚Open Interest‘-Goldfuture-Kontrakte nicht per ‚Klick‘ in ‚Short‘- und ‚Long‘-Kontrakte darstellen, wie das bei den Gold-Optionen (eine Zeile tiefer) per ‚Klick‘ auf ‚+Options‘ möglich ist; denn daran könnte man sofort erkennen, wie die Commercials/Spekulanten positioniert sind und nicht erst auf den wöchentlichen „COTz-Report“ warten muß.

            http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html
            Zeile Gold +Options:
            Dort läßt sich zumindest erkennen, daß in der rechten Spalte (Change) die Anzahl der PUTS sich gegenüber den CALLS verdoppelt hat , obwohl unter den Open Interest für die Gold Options doppelt so viele CALLS positioniert sind.

            2+
            • Interessant ist in diesem Zusammenhang noch der Inhalt der Spalte ‚Open Outcry‘ („zugerufen“) bei den Gold Optionen:

              das ist ein Relikt aus den Zeiten, in denen die Börsenmakler per „Zurufhandel“ Aktien / Optionen auf dem Börsenparkett kauften oder verkauften, und auf diese hektische Weise die Kurse setzten.

              Da mußte nach Börsenschluß noch richtig aufgeräumt werden…
              https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0e/Chicago_bot.jpg

              1+
              • @goldminer
                Danke für ihre wie immer wertvollen Infos.
                Sie sind zum Glück nicht so sarkastisch wie ich.
                Aber in diesem Irrenhaus heutzutage wird man so, das bringt es mit sich.

                2+
  8. Da hätte man auch den Karl Eduard von Schnitzler fragen können, statt den Herrn Un-Sinn.

    Die Abstände von Reset zu Reset werden immer kürzer werden, weil die Grundfunktion der marktwirtschaft, nämlich die Verwertung des Werts, aufgrund der hohen Produktivität nicht mehr realisiert werden kann.

    Näheres erklärt die Wert-Kritik-Theorie von Robert Kurz oder die Theorie vom tendenziellen Fall der Profitrate.

    4+
  9. Man hat bis jetzt den Goldpreis um 12 Dollar gedrückt, in EUR eher 10,weiter ging es nicht. Mal sehen, was um 2 Uhr Morgens passiert.Da schläft man auch in den USA und etwas später öffnen die Chinesen.Aber es gibt ja immer irgendwo auf dem Globus eine Börse, welche offen hat und wenn es im Pazifik ist. (Vanatau).
    Morgen bin ich echt gespannt, ich nehme mein Handy sogar aufs Klo mit,das lasse ich mir nicht entgehen.Die bringen sich gegenseitig um.

    3+
  10. Die Münchener Rück erwägt Bargeldhortung und sogar physische Goldlagerung von 3% ihren kontrollierten 231 Milliarden Euro das sind ca. 225 Tonnen. Wenn dem Beispiel auch andere Institute folgen ist es so oder so vorbei mit der Manipulation.Denn diese Institute bestehen auf physische Auslieferung,weil sie wissen das die Stunde des Reset gekommen ist.Ob nun in 1 oder 2 Jahren maximal,spielt keine Rolle mehr.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/tyler-durden/der-weltweit-zweitgroesste-rueckversicherer-kauft-gold-und-hortet-bargeld-um-sich-gegen-die-negativ.html;jsessionid=29DFE69795DFCD51F84884555CBEC604

    4+
    • 0177translator

      @dachhopser
      Zur Not holen sie die Rosenholz-Akten der Manager der Munich Re heraus. Dann werden sie auf einmal Scheiße toll finden wie die Fliegen. Oder es sind genügend erpreßbare Edathys unter den Herrschaften. Das Imperium gibt sich nicht so leicht geschlagen.
      Es wird niemand nach oben gelassen auf dieser schönen Welt, der nicht eine Leiche im Keller hat, mit der man ihn erpressen kann.

      5+
    • Klapperschlange

      @Dachhopser
      Für die 225,4 Tonnen Gold braucht auch ‚Munich Re‘ neue Safes und bei dem Gegenwert noch mehr ‚Security‘-Personal, um zu verhindern, daß die Blackwater- SI.EI.EY-Truppe in einer Nacht- und Nebelaktion …
      na, Du weißt schon.
      Gold in diesen Mengen schafft neue Arbeitskräfte.

      6+
  11. @translator
    Da hast du natürlich Recht. evtl können die ruhig Gold horten.Aber dann kommt das Goldverbot und sie dürfen alles brav wieder abliefern.Beim Gold hört der Spass bekanntermassen auf für die Verbrecherclique.

    4+
  12. „Uferloser Sozialstaat“

    Unter dem Begriff darf ich mir dann auch Fronarbeit bei einem Neuanfang vorstellen?

    3+
  13. Wenn Banken schon an Zinsen wenig verdienen, dann sollen sie mehr Tresore und Schließfächer machen.
    Das ist die Zukunft.

    http://derstandard.at/2000033099029/Negativ-Zinsen-koennte-Ansturm-auf-Schliessfaecher-bringen

    3+
    • @Bauernbua
      Heute schon auf die „dumpfbackigen“ Piefkes und die ehemalige SED-Vorkämpferin geschimpft?
      Grund genug gibt es:

      Soros‘ „Think Tank“ „ESI“ berät Merkel?

      Merkel wartete mit dem Soros-/Türkei-Deal bis nach den Landtagswahlen?
      Soros finanziert die Schlepperbanden/Flüchtlinge, die nach Europa wollen?

      Die BRD-GmbH soll die meisten (300.000) Flüchtlinge aufnehmen?

      Der Krieg in Syrien wird nur geführt, um 2 Pipelines durch Syrien zu bauen?

      Die vertriebenen Flüchtlinge sind …nur „Kollateralschaden“?

      Hat Soros etwa die Finca „Kolchose Rote Rübe“ in Paraguay bezahlt?

      Entweder ist das ein vorgezogener ‚DWN-Bilderberg-Aprilscherz‘,
      oder unsere ‚Mutti‘ ist nur ein ‚geklonter‘ Google-Roboter, der seine ‚Command-Control“-Anweisungen direkt von Soros/Fiktoria Nuland (‚Fuc* The EU™) bekommt?

      5+
      • @Meckerer

        Nein, heute noch nicht, aber ich hole es noch nach.
        Dümmer als die Piefkes, mit ihrem “Helfersyndrom“ sind nur die total
        gestörten Balkan – Ösis.
        Die zahlen jeden Kuhtreiber noch knapp 1000 Euro Mindestsicherung in bar aus.
        So gestört seit nicht einmal ihr – lieber @Meckerer.
        Im gestrigen Kurier:
        In Wien – muslimische Kinder sagen in der Schule – Nach der Schule, ich AMS.
        Das heißt : Nach der Schule lasse ich mich vom Staat erhalten.
        Der Bauernbua geht dafür heute wieder in die Nachtschicht, um das ganze Gesindel zu erhalten.

        6+
    • @bauernbua
      Diese Negativ Zins Propaganda soll die Leute nur in den Konsum und Anlagepapiere treiben.
      Die Banken werden natürlich auch vor den Depotgebühren nicht halt machen und auch nicht vor der Kauf und Verkaufsprovision.
      Das frisst den Aktiengewinn, bzw schichtet den um, zu den Banken, nur ohne deren Risiko. Das trägt der Kunde.

      2+
  14. Macht „Sinn“. Was für eine Wendehals. Jahrzehntelang hat er nur die Wahrheiten verkündet, die der Politik und den Bankstern ins Konzept gepaßt habe. Und jetzt nach seinem Abtritt und nachdem die Bankkunden mit in der Haftung sind, wenn eine Bank pleite geht, dann darf sie das auch tun. Vorher war Bankenrettung ja alternativlos. Und jetzt wo er auf dem Altenteil sitzt, macht er den Mund auf. Großes Kino.

    Und wenn „der Staat“ auch die Goldbesitzer drankriegen will, dann kommt einfach eine fette Steuer auf jede Goldtransaktion. Dann ist der Handel und der Besitz wieder weniger lukrativ, die Masse läßt die Finger vom Gold und die Gewinne werden abgeschöpft. So kann man auch ein Goldverbot ausprechen und enteignen.
    So lange ich mit Gold und Silber nirgends bezahlen kann und der Handel (Be-) steuer und kontrollierbar ist, bin ich mit im System gefangen. Goldbesitz hin- oder her. (Und trotzdem habe ich mich eingedeckt mit G+S so weit wie ich konnte !)

    6+
    • noch einfacher, es werden die Mehrwertsteuer für Gold eingeführt, sollst mal sehen wie schnell dann das Edelmetall unattraktiv wird, da brauchts kein Goldverbot.

      3+
      • @Goldhasi – Auf Silber gibt´s schon länger Mwst. , und es wird trotzdem gekauft wie verrückt . Warum ? Na wegen der Mwst . – Da ist´s ja mehr wert :-)

        1+
  15. Toto

    Ja der dragho sollte sich gut mit seinen 400 bundespolizisten verstehen, welche den ezb tower beschützen. Wovor eigentlich? Ob die sich langweilen dort?

    2+
    • total……das Geratter der Druckmaschinen ist aber auch so was von eintönig…….das macht schläfrig

      2+
    • 0177translator

      @Toast
      https://www.youtube.com/watch?v=oKkRS4rL6Pw
      Es braust ein Ruf wie Donnerhall, das Frankfurt-EZB-Fanal.
      Zum Main, zum Main, zum deutschen Main! Wer will des Geldes Hüter sein?
      Lieb Euroland, magst ruhig sein, Lieb Draghi-Land, magst ruhig sein.
      Fest steht und treu die Wacht, die Wacht am Main.
      Fest steht und treu die Wacht, die Wacht am Main.

      0
  16. Gut, aber ein RESET bringt nichts, solange die Paradigmen und Parameter gleich bleiben und „wieder auferstehen“…
    Gold wird aber ganz sicher steigen, da die sogenannte (Geld)Elite im Untergang begriffen ist, auch wenn es noch nicht so danach aussieht.
    Zumal das meiste Gold sich im Osten und nicht mehr im Westen der globalen Kugel befindet…so long :-)

    0
    • @aposion
      Ein Reset bringt schon etwas.Betrachten Sie mal die ehemaligen Ostblockstaaten. (Nicht die DDR, die hatten das Glück, die DM zu bekommen und deren Renten und Ersparnisse wurden relativ gut umgestellt). nein, ich meine ZB Polen.Aus einer Million Sloty wurden 100 neue Sloty so in etwa.Jetzt stellen Sie sich einen Menschen vor, welcher das ganze Leben gearbeitet hat und nun seine Rente beziehen will. Der bekam ganze 150 neue Sloty, in etwa 40 EUR im Monat.Bei Preisen, welche alles andere als sozialistisch waren.Die wurden nämlich auch resettet,Nach oben hin,dem Westen angepaßt.Jüngere konnten sich umstellen, Jobs finden und es entstand eine neureiche Klasse.Doch die anderen,die wurden resettet.
      Was ich sagen will, im Reset, wie in jedem Krieg, gibt es Gewinner und Verlierer. Die vormalige Eltite wird dann wieder die neue Elite sein,darauf können Sie wetten.
      Genau deshalb gilt es vorzusorgen,auch wenn es teuer und schmerzhaft ist.
      Denn wir stehen davor,direkt vor dem Reset.Und er wird die Alten, Kranken und Wehrlosen treffen.

      1+
  17. @toto
    ja, ich meine aber einen weltweiten Reset. Eine Landeswährung oder auch eine Bündniswährung wie den Euro reseten geht innerhalb des globalen Systems, nicht aber einen globalen Reset, mit allen wichtigen Währungen, darunter der Noch-Weltwährung USD.
    Und ja, ein reset mit alter/neuer Elite bringt uns Normal-Weltbürgern nix, logisch. Zudem ein Paradigmenwechsel einhergehen muss, der auch über das Bewußtsein führen muss, da Gier und Macht (über andere) kein Mittel mehr sein darf…klar, es wird alle treffen, nicht nur die erwähnten Alten, kranken und wehrlosen Menschen, ja sogar die Elite selbt. Deshalb scheuen sie den Reset, noch zumindest.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Willy: Löwenzahn @ Du hast schon recht mit einer Teil – Schuld der Konsumenten. Aber nicht alle haben die...
  • 0177translator: @Löwenzahn Zitat am Ende des Gedichts: Reiche Ernten schau‘ ich jedes Jahr, weiser Männer eine...
  • 0177translator: @Löwenzahn Und vier große Kisten Aprikosen habe ich am Montag geerntet. Gingen als Spende nach...
  • 0177translator: @Löwenzahn Habe mit Vater letzten Herbst drei Eichen gepflanzt. Regen und Sturm vom Sonntag haben sie...
  • Löwenzahn: @translator Schönes Gedicht! Jetzt haben sich die Zeiten geändert. Wielange es Deutschland wohl noch geben...
  • 0177translator: @Löwenzahn http://www.weisewerden.eu/Lied _der_Linde.html Deutschlands Elend ist der Welt Ruin.
  • Löwenzahn: @translator Ausserdem hab ich gelesen, dass der am Anfang so gefeierte Friedenpräsident Obama die meisten...
  • Löwenzahn: Ja ok, aber sollen jetzt die Deutschen mit Schusswaffen in ein Einkaufszentrum gehen? Soll es werdn wie in...
  • 0177translator: @Löwenzahn Addi 1933: „Gebt mir vier Jahre Zeit, und ihr werdet Deutschland nicht...
  • Löwenzahn: Und wie die Europäischen Linken alle geklatscht haben als Obama an die Macht kam. Da fielen die Gutis...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter