Anzeige
|

Mit Geld kann man keinen Wohlstand erzeugen

Welt, Geld

Die Welt und das Geld: Wohlstand entsteht durch reales Wachstum, nicht durch Finanzblasen.

Das Beispiel Japans zeigt einmal mehr, dass eine expansive Geldpolitik nicht der Schlüssel zu wirtschaftlichem Wachstum und gesellschaftlichem Wohlstand ist.

Die Europäische Zentralbank versucht, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln Inflation zu erzeugen. Erklärtes Ziel ist die Stabilisierung der Konjunktur und die Vermeidung einer übergreifenden Deflation in Europa. Ab Oktober sollen nun Wertpapiere in einem mutmaßlichen Umfang von 800 Milliarden Euro aufgekauft werden.

Doch den Frankfurter Notenbankern ist durchaus bewusst, dass man mit einer neuerlichen Geldschwemme keinen Wohlstand erzeugen kann. Auch deswegen drängt EZB-Chef Mario Draghi die Regierungen der Eurozone auf Strukturreformen. Doch deren Handlungsspielraum bleibt stark begrenzt.

Durch die exzessive Verschuldung der Staaten sind die Möglichkeiten einer weiteren Defizitfinanzierung limitiert. Mit neuen Sparprogrammen würgt man die Konjunktur weiter ab. Und so dient die liquiditätsgetriebene Geldpolitik der EZB vor allem der Erhaltung des europäischen Bankensystems, das in unserem System nur durch immer neue Geldinfusionen (Schulden) überlebt.

Am Beispiel Japans zeigt sich nun einmal mehr, dass die Welt an ihre Wachstumsgrenzen stößt und man mit einer anhaltenden Geldschwemme zwar wunderbar Finanzblasen erzeugen, nicht aber eine fundamentale Nachfrageschwäche kompensieren kann. So ist Japans Wirtschaft im zweiten Quartal 2014 so stark eingebrochen wie zuletzt 2009. Das Bruttoinlandsprodukt fiel gegenüber Vorjahr um 7,1 Prozent.

Die Regierung unter Premierminister Shinzo Abe betreibt trotz der internationalen Rekordverschuldung des Landes eine exzessive Ausgabenpolitik („Abenomics“), in der Absicht, die Konjunktur zu beleben. Bislang ohne Erfolg. Zuletzt zeigten alle wirtschaftlichen Größen Schwäche: Konsum, Kapitalinvestitionen, Immobilienmarkt. Das einzige was stieg, war die Inflationsrate, die seit März 2014 von 1,6 % auf zuletzt 3,4 % zulegt hat.

Ergo: Fehlende gesamtwirtschaftliche Nachfrage lässt sich nicht mit neuen Schulden ausgleichen. Mehr Geld steigert nur den Wert der Finanzvermögen. Die realen Vermögen bleiben zurück. Irgendwann muss es zum Ausgleich beider Größen kommen. Dies wird in Form eines massiven Schulden- und Geldvermögensschnitts erfolgen. Und: Ohne fundamentale (technische) Innovationen oder zusätzliche Absatzmärkte entsteht neue Nachfrage nur, wenn alte Strukturen zerstört werden (Krieg). Die einzige offene Frage dabei: Wird die Entwicklung kontrolliert (durch die Politik) oder unkontrolliert (durch die Marktkräfte) bestimmt. Zur persönlichen Vorsorge sind physisches Gold und Silber in jedem Fall weiter erste Wahl.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44780

Eingetragen von am 10. Sep. 2014. gespeichert unter Asien, Banken, Europa, Marktkommentare, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

53 Kommentare für “Mit Geld kann man keinen Wohlstand erzeugen”

  1. Ist ja auch klar. Denn wenn es gelänge mit Gelddrucken Wohlstand für alle ! zu schaffen, warum hat man das dann nicht schon immer so gemacht ? Es geht eben nicht, auch wenn es noch so verlockend ist wie das perpetuum mobile. Auch das funktioniert nicht. Man könnte meinen, es gibt welche die glauben, Geld sei der Motor der Wirtschaft. Ist es aber eben nicht. Arbeit und Fleiß ist der Motor der Wirtschaft und das Vertrauen, dass beides belohnt wird.
    Im Prinzip hat man ja nichts gegen Geld, sei es in Papierform oder als Chip (bargeldlos). Es muss eben nur vernünftig und ehrlich verwaltet und verwendet werden. Leider sind unsere Obrigkeiten dazu nicht (mehr) in der Lage.Was bleibt dem kleinen, nachdenkenden ! Bürger übrig ?
    Richtig, er hört auf sein Gefühl und setzt auf die seit jahrtausenden ehrlichen Edelmetalle. Ohne Versprechungen in die Zukunft, ohne Verträge, anonym, diskret, haltbar, unzerstörbar. Eine Reserve für den Fall der Fälle. Ein Rettungsboot im Keller, für den Fall, dass die Flut hereinbricht. Und die anderen ?
    Die kaufen eben dann das Boot (oder versuchen es zumindest), wenn es draußen bereits überschwappt. Vielleicht ist da noch Zeit.

    0
  2. Im Vergleich zum Rest der Welt ist die Stimmung in Europa ziemlich besch…en.

    http://www.zerohedge.com/news/2014-09-09/you-know-its-bad-europe-when

    Sieht ganz so aus, als könnten die Griechen sich in Rußland wohlfühlen?

    0
    • Paar interessante Seiten, u.a. über die Türkei,die angeblich Deutschland in Zukunft überholen wird,Einwohnerzahl fast identisch…

      0
  3. Eine interessante Drückeraktion heute. Alle Assets im Keller und der Motor der Wirtschaft, das Öl fällt und fällt.Langsam muss die Opec drosseln.Auch der Euro geht weiter runter.Was solls, der Dollar wird demnächst mitziehen.Somit hat die FED eben dann den gewüschten Vorwand, doch nicht die Zinsen erhöhen zu können, weil sonst die blöden Deutschen am Export profitieren.
    Währungskriege, jede gegen jede, alle gegen Gold und Silber.Zum Glück juckt es mein Gold nicht,dem ist es völlig egal.Es wiegt genausoviel wie beim Kauf und ist überhaupt nicht gealtert.Und es freut sich über die Nachkäufe.Man muss ja nicht bei BlackRock Papieren nachlegen, weiß Gott, noch muss man das nicht.

    0
    • @anaconda
      Der „optisch starke“ US-Dollar profitiert ja aktuell nicht aufgrund einer starken US-Wirtschaft, sondern vom Draghi-geschwächten Euro und der Tatsache, daß der Währungskorb mittlerweile unvollständig ist: dort müßte noch der Yuan hinein, dann würde die Statistik wieder anders aussehen.
      Der schwache Eurokurs wurde ja vor einigen Monaten von Frankreich gefordert, das hilft dem französischen Patienten auf der Intensivstation aber nicht mehr.

      0
  4. Was heißt mit Geld kann man keinen Wohlstand erzeugen.
    In einer Zeitung habe ich heute einen guten Spruch gelesen.

    Der Sozialismus hat sein Ziel die Ungleichheit zu beseitigen erreicht.
    Fast Alle haben Nichts.

    0
    • @bauernbua
      „Nichts“ stimmt nicht.

      Fast alle in diesem Forum leben nicht in Reichtum aber in Wohlstand sofern sie keine Schulden gemacht haben.

      0
      • @Federico,aber mit welchen Aufwand?Mein Schwiegervater hat 14Hektar Olivenberg /Orangenhain und dergleichen nochmals als Ackerland.In einer Monarchie!Und das mit ,im Vergleich zu uns Europäern,wenig Aufwand!Sozialismus schwächt die Starken zugunsten der diktatorischen Masse!Zwar darf man dort sein Maul nicht gegen das Königshaus aufmachen,aber hier über gewisse historische Ereignisse auch nicht!

        0
        • @heiko
          Dein Schwiegervater lebt relativ sorgenfrei in -für marokkanische Verhältnisse- gehobenem Wohlstand. Da sehe ich kein Problem.

          0
      • @Federico

        Der Kommunismus hat es geschafft.
        Österreich ist nicht mehr soweit davon entfernt.
        Du darfst nicht von uns ausgehen.
        99,9 % interessiert unser Thema nicht.

        Außerdem Ihr Gsiberger seit sowieso relativ reich.

        0
  5. https://www.silverinstitute.org/site/supply-demand/
    Tauscht euer Gold in physisches Silber um ! Das Maximum an Fördermenge für Gold wird erst nächstes Jahr stattfinden, während die Silberfördermenge bereits rückläufig ist !
    Mit dem Geld, das man braucht die jährliche Fördermenge an Gold aufzukaufen und das sind über 3000t bei dem heutigen Preis, kann man die jährliche Silberfördermenge 6 Mal aufkaufen !
    Da die Industrie aber über 60% der Silbermenge bereits aufkauft, kann man die jährliche Silberfördermenge über 14 Mal aufkaufen !
    Es gibt keine Alternative zum physischen Silberkauf. ;-)
    Inzwischen hat man das Video von brotherjohnf verschwinden lassen, wo es hiess, dass Gold nur scheint und das ist alles. :-D

    These Kinds Of Market-Rigging „Practices“ Will No Longer Be Allowed On The CME
    http://www.zerohedge.com/news/2014-09-08/these-kinds-market-rigging-practices-will-no-longer-be-allowed-cme

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. 8-)

    0
  6. Gerade habe ich bei Bullion Vault den Satz gelesen.
    MARIO DRAGHI IST EIN VERBÜNDETER VOM SILBERPREIS.

    0
  7. Ein Teil der Größen aus Wirtschaft, Finanzen und Politik sowie weitere Möchtegern-Herrscher der Welt hatte sich anfang 2014 in Davos zum jährlichen World Economic Forum eingefunden. Im Gegensatz zum offiziellen medialen Geschehen spielte dabei die noch immer existentiell bedrohliche Krise eine große Rolle. Ganz unverhohlen wurde hier auch die entsprechende Lösung präsentiert: Der kommende Reset. IWF-Chefin Christine Lagarde wörtlich von einem Reset:

    Das letzte “R”, das ich nun nennen möchte, ist Reset, also Neustart. Wir müssen hier die Geldpolitiken neu festlegen.
    […]
    Dann aber müssen diese Geldpolitiken neu formuliert werden und müssen entweder in die gleichen Bereiche zurückgedrängt werden wie üblich, vielleicht herkömmlicher gestaltet werden.
    […]
    Das zweite Reset […] das ist die Reform der Finanzsektoren, der Bestimmungen und Vorschriften.

    Was meint Lagarde denn wohl mit der Neuformulierung der Geldpolitik in früherer, traditioneller Art und Weise?

    0
  8. Meine Prognose nach heutigem Kurs: fällt der Goldkurs unter 965, dann ist ein deutlicher Abschwung wahrscheinlich.

    0
    • @Werner
      Wenn das normale Markt-Strömungen wären sicher.Da aber der Gold und Silberpreis im dunklen Kämmerchen gesteuert wird, kann man das nicht prognostizieren,es sei denn,man sitzt selbst in diesem Kämmerchen.
      Alles ist möglich.Jederzeit.
      Aber sollten die in der Kammer tatsächlich so dumm sein, Gold im Preis zu senken, bitte sehr.Ich freue mich, dann kann ich eben mehr kaufen.
      Was meinen Sie, tut ein Raucher, wenn die Zigaretten billiger werden. ?Meinen Sie, er verkauft ganz schnell seinen Vorrat ? Nein, er kauft sofort nach.Sie meinen Gold verbraucht sich nicht, Tabak aber auch nicht, der wächst nach.Unbegrenzt.
      Gold wandert eben von schwachen Händen in die Hände der Goldbugs. Und die, so kann ich Ihnen sagen, lauern mit Geduld wie die Jäger auf der Pirsch.
      Auf ihre Chance.

      0
      • heutet kostet die philli silbermünze nur 17,75 euro. billig wie lange nicht. was meinst du: zugreifen oder doch noch warten?

        0
    • 965 wurde um kurz nach 11 und kurz vor 12 zweimal getestet. Noch hält die Marke.

      0
      • 15:35 nachhaltig durchbrochen: 960 Euro

        0
        • @werner.Ist das schlimm?Buchungsverlust pro Unze 280€!Doch besser Rentenpapiere,LV und hypothekbelastbare Immos.Als Immobesitzer mußte ich immer arbeiten und Müll raustragen,Rechtsanwälte bezahlen !Ich habe volstreckbare Titel in Höhe von 38000€,die tausche ich gerne gegen 1 Unze Gold!

          0
        • @werner
          Wenn der Goldkurs heute noch über 2000,-$ springen sollte, müssen die Notenbanker natürlich den „Anlauf“ vergrößern.

          0
        • @Werner
          All das haben wir bei den Aktien 2008 auch gesehen. Und wie war die Reaktion damals: Alle riefen Halten und Nachkaufen.Also was solls
          Wird es billiger, kaufen, ist doch klar. Macht man doch beim Schampus genauso.Wenn der „Markt“ kein Gold braucht, soll er doch Papiere kaufen.Viel Spass damit und gutes Gelingen..

          0
  9. Hmmmm…, heute keine öffentlichen Termine, wie z.B.
    Auftritte am Ground Zero?

    http://www.whitehouse.gov/schedule/president/2014-09-11

    Die „gehärteten“ WE.Hartgeld-Leser sitzen alle am Radio/TV und warten
    auf „Breaking News“, ob der Tag „X“ heute eintritt, oder nicht.

    Wahrscheinlich eher nicht, nicht?

    0
  10. Ich habe ein schlechtes Gefühl,heute muss etwas passieren… wurde bestimmt was geplant..

    0
    • @Copa.Wäre besser!Es baut sich zuviel gefährlicher Druck Richtung Russland auf!Ein Ventil Typ ISIS muß sich öffnen!So kann die NATO dann ihr feiges Gesicht wahren!

      0
    • Zumindest scheint man sich auf etwas vorzubereiten, denn es geht ziemlich hektisch in den USA zu:
      NORAD (Nordamerikanisches Luftverteidigungs-Kommando) führt Notfall-Übungen durch, die Abfangjäger sind diesesmal in Alarmbereitschaft.
      US-Internet (AOL) und Handy-Netze sollen gesperrt sein (Begründung: dringende Wartung, siehe „Maintenance Alerts“),
      https://servicestatus.msu.edu/status_summary.php
      und es wird von Strom-Ausfall in größeren Gebieten berichtet.
      http://www.dontcomply.com/nationwide-communications-outages-emergency-drills-planned-for-9-11-2014/
      In New York City läuft schwer bewaffnetes Militär herum; Steve Quayle empfiehlt Amerikanern heute ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken und möglichst große Einkaufszentren zu meiden.
      Wer jetzt eine Goldmünze in die Hand nimmt, spürt die „beruhigende Wirkung“ dieses außerirdischen Hochglanz-Produktes.

      0
      • @watchdog
        wer auch immer etwas vorhat zu tun, wird dies völlig überraschend tun.Dann, wenn sich alle in Sicherheit wiegen und denken, die Krisen wären ausgestanden.Solange alle wachsam sind, wird sich derjenige im Hintergrund halten.Es ist nicht die kritische Zeit, welche gefährlich ist, es ist immer die unkritische.Das war bei fast allen Katastrophen so.
        Gold und Silber werden plötzlich ansteigen, dann, wenn niemand damit rechnet.Deshalb ist es besser, vorher Gold zu haben um nicht dann losrennen zu müssen und zu hoffen,dass man noch etwas bekommt.
        Wie sagte Dr. Bruno Bandulet in seinem Buch: Gold kam immer dann bravourös zurück, als alle es für tot erklärten.Ist Gold schon für tot erklärt ?
        Ich denke, für einige schon, jedoch nicht für alle, noch nicht.

        0
      • @Watchdog
        Ich hatte heute auch mit irgend einer Aktion gerechnet, zum Glück ist es ruhig geblieben, allerdings ist es in NY jetzt auch erst 17.10 Uhr.
        Da durch die Videos von 9/11 der Fake offensichtlich wurde, ist es aber auch möglich das nächste Ding in der Nacht durchzuziehen.
        In der Dunkelheit können die Verschwörungstheoretiker den Eliten nicht so genau auf die Finger schauen.

        0
        • @Schuldenhasser
          Einen neuen (inszenierten) Terroranschlag mit Ansage halte ich auch für
          unwahrscheinlich, da gebe ich anaconda Recht, daß der Überraschungseffekt fehlt.

          Eine Vereinigung von mittlerweile mehr als 2.000 Architekten und Ingenieuren hat aktuell zum Jahrestag der Anschläge (11.9.2001) eine große Videowand am New Yorker Times Square gemietet, auf welcher den ganzen September hindurch der symmetrische Zusammenbruch von WTC 7 gezeigt wird: eine kontrollierte Sprengung ist offensichtlich, denn das Gebäude wurde von keinem Flugzeug getroffen.
          Der öffentliche Druck zu einer unabhängigen Aufklärung der Anschläge steigt; außerdem geht das Thema immer mehr in die Mainstreampresse.
          http://www.rottmeyer.de/911-diskussionen-und-fragen-in-den-usa/

          Ich vermute, daß diese Aktionen der Bush-Familie, Rumsfeld & Co. nicht gefallen werden.

          0
    • Die Terror-Paranoia muss in der US-Bevölkerung aufrechterhalten werden.

      0
  11. Du Brunzkachel im Hosenanzug, du versoachte! Ja du zammagsoachte Brunzbixn, du gottvarreckte!
    Ja was glaubst denn du, wer du bist?
    Sowos wiea die sollt ma aus Deitschland mit da Scheic-hausbürstn nausjagn, du Schlitzbrunzn, du elendige!
    A so a Schoasblodan, a so a dreckate!
    Schau bloss, dasst nauskimmst, du Britschn, du mistige.
    A so eine Schicksn, a so eine greisliche!

    1+
    • @guguk.Bitte nochmals übersetzen ,für einen Westfalen!Hörte sich klasse an,aber wenn ich so mal schimpfe muß ich wissen was das genau war!

      0
      • Unmöglich!
        Kommt dann nicht durch den Filter….

        0
      • Aber schimpf ruhig so, bayerisch deftig, derb. Sehr grob!
        So kann man aber ausschliesslich Frauen beschimpfen, weil mit Bixn, Kachel, Schlitzbrunzn deren Ge-teil gemeint ist..

        0
  12. @guguk ,dann muß ich eine Nachbarin fragen,hoffentlich ballert die mir keinen;)!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter