Anzeige
|

Nach Sechsjahrestief: Wieder steigende Goldnachfrage erwartet

2009 fiel die weltweite Goldnachfrage um 11 Prozent. Die Analysten des World Gold Council erwarten eine deutliche Belebung des Marktes in diesem Jahr. Die Gründe sind allerdings nicht neu.

Vor allem die um 20 Prozent geringere Schmucknachfrage sorgte dafür, dass der weltweite Goldabsatz im vergangenen Jahr um 11 Prozent zurückging. Selbst die um 7 Prozent regere Kauflust von Investoren konnte den Rückgang der Gesamtnachfrage im Jahr 2009 auf das Sechsjahrestief von 3.386 Tonnen Gold nicht ausgleichen.

Goldende Pretiosen repräsentierten mit gut 52 Prozent der gesamten Nachfrage aber weiter den Löwenanteil des Absatzmarktes.

Abb.: Entwicklung der Goldnachfrage seit 2000

Der von der Goldindustrie gesponserte World Gold Council erwartet in diesem Jahr eine Belebung des Goldmarktes, insbesondere gegen Jahresende. Mehr verkaufter Schmuck vor allem in Indien und China, ein anhaltender Zufluss bei den Zentralbankreserven und weiter bestehendes Investoreninteresse vor dem Hintergrund einer möglichen Konjunkturbelebung sind laut Rozanna Wozniak, Investment Research Manager des World Gold Council (WGC), 2010 zu erwarten. „Ich würde am Ende des Jahres mit einem Pluszeichen rechnen“, so Wozniak.

Derzeit sind die Inder allerdings noch zögerlich mit ihren Goldkäufen. Viele empfinden den Preis als zu hoch. Doch das kann sich ändern. „Jede Korrektur auf das Niveau von 1.100 Dollar wird zum Kauf genutzt, denn es stehen Hochzeiten vor der Tür“, erklärt ein Händler gegenüber der indischen Wirtschaftspresse.

Auf diese Weise tragen die Inder mit ihrer physischen Nachfrage erneut zur Stabilisierung des Goldpreises bei.


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=1775

Eingetragen von am 19. Mrz. 2010. gespeichert unter Gold, Marktdaten, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Omen: Nanu, faschistisches Liedgut, Krösus?
  • Klapperschlange: Hier geht’s schon los: „die Chancen für einen Government Shutdown im Oktober steigen...
  • Dieter: @Noby, .. und so werden wir noch verarscht mit der Inflation. Traue keiner Statistik die du nicht selbst...
  • stan: Ich frage mich nur wie viel von dem 20m³ Würfel Gold noch auf dem freien Markt physisches erhältlich ist?...
  • Noby: @ Dieter Dies ist ja genau das -sogar teils öffentlich angepriesene- Ziel. Man braucht dann nur noch zusätzlich...
  • Krösus: Was soll schon passieren. Die Alternativen heißen Deflation und Inflation und beides wird kommen bzw. ist...
  • Watchdog: „Was passiert in Jackson Hole?“ Die wichtigsten Gelddrucker und Edelmetall-Manipulateure der...
  • Klapperschlange: @wolfgang fubel Ein Teil der Menschen sieht DAS schon, hat aber beschlossen, sich nicht mehr länger...
  • Dieter: Vielleicht zieht in den nächsten Jahren die Inflation an und die Zinsen bleiben trotzdem nahe null. Dann...
  • Klapperschlange: @0177translator Manchmal ist es wahrscheinlich besser, wenn man die ‚Wahrheit ‚ und...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren