Anzeige
|

Nach Trump-Wahl: Russland kauft wieder US-Staatsanleihen

Verbessern sich die russische-amerikanischen Beziehungen nach der Amtseinführung von Donald Trump? (Foto: Onniechua – Fotolia.com)

Im November hat China sich erneut von US-Staatsanleihen getrennt. Russland investierte im Umfeld der US-Präsidentschaftswahlen erstmals seit vielen Monaten wieder kräftig in US-Dollar.

Das US-Finanzministerium hat die neusten Daten zur amerikanischen Auslandsverschuldung veröffentlicht.

Per Ende November 2016 waren die USA über Staatsanleihen mit insgesamt 5.944,3 Milliarden US-Dollar gegenüber ausländischen Investoren in der Kreide. Gegenüber Vormonat sank dieser Wert um 1,6 Prozent oder 96,1 Milliarden US-Dollar.

Einmal mehr stieß China im November US-Staatsanleihen in großem Volumen ab. Deren Position sank gegenüber Vormonat um weitere 6 Prozent oder 66,4 Milliarden US-Dollar auf nur noch 1.049,3 Milliarden US-Dollar. Seit November 2015 hat China insgesamt 215,2 Milliarden an US-Schuldpapieren liquidiert.

Und siehe da: Russland hat erstmals seit langer Zeit wieder kräftig in US-Staatsanleihen investiert. Deren Bestand stieg gegenüber Vormonat um satte 16 Prozent oder 12 Milliarden auf 86,6 Milliarden Dollar. Wir erinnern uns: Am 8. November 2016 fanden in die US-Präsidentschaftswahlen statt, bei denen Donald Trump überraschend als Sieger hervorging.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Private Goldreserven richtig nutzen: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63624

Eingetragen von am 20. Jan. 2017. gespeichert unter China, Marktdaten, News, Politik, Russland, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

95 Kommentare für “Nach Trump-Wahl: Russland kauft wieder US-Staatsanleihen”

  1. Wenn die Bank für den internationalen Zahlungsverkehr BIZ warnt, so ist das nicht ernstzunehmen.
    So würde sie vor Geldschwemme – Blasen und Krisen schwaffeln.
    Was nicht ernst zu nehmen ist.

    http://derstandard.at/2000051192424/Bank-der-Notenbanken-in-Erklaerungsnot

    http://derstandard.at/2000051192424/Bank-der-Notenbanken-in-Erklaerungsnot

    5+
  2. Die Wende am Goldmarkt ? Chinas Cash flutet aus Bitcoin ins Gold … ist das der Moment, auf den die Comex-Gruselclowns gewartet haben ? Am 30. Jan fängt die Ferienwoche der SGE an, wird dann erneut gebasht ?

    Von den CoT der UZ Treasuries her dürfte es keine weitere Abwertungen der Treasuries mehr geben, eher wieder eine lange Phase der kleinen doch über Jahre stetigen Aufwertung. Wir alle wissen die UZA brauchen das Zeug wie der Junky den Stoff und wer kauft schon stets fallende Papiere … und da Gold auch immer mit Bonds gekauft wird, durchaus rosige Aussichten.

    Doch halt … läuft nicht gerade viel gegen Gold ? Bargeldabschaffungs-Terror besonders In Indien, Zurückhaltung Käufe in Indien und China … weltweiter war on cash …

    Kann sein dass die SDR der Weltbank, also die Währungen, zum Goldersatz gepusht werden. Eagl wie, im bald losbrechenden eurabischen Bürgerkrieg wird Gold wieder scheinen ;))

    http://www.zerohedge.com/news/2017-01-19/chinese-investors-exit-bitcoin-flood-gold-etfs

    9+
  3. alter schussel

    ICH BIN DOCH NICHT BLÖD!

    Goldmünze oder Snickers-Riegel?

    http://n8waechter.info/2017/01/goldmuenze-oder-snickers-riegel/

    3+
  4. 0177translator

    @Ahat
    Es ist beinahe so, wie nach der Machtergreifung anno 1933.
    https://www.youtube.com/watch?v=kRNX09IrjiU
    Prof. Hans-Werner Sinn erläutert, wie am Ende die Justiz bei uns (Juni 2016) versagt hat. Erinnert mich irgendwie an damals. Die Demokratie stirbt scheibchenweise. Bzw. wird umgebracht.

    12+
    • alter schussel

      0177translator,

      zahlen und fakten bringen nur wenige so auf dem punkt wie der sinn.
      ————————————————————————————
      – habe gerade den vorort reporter an der börse in NY im NTV anhören dürfen.

      „DIE US WIRTSCHAFT MUSS AUFPASSEN DAS SIE NICHT HEISS LÄUFT“

      7+
  5. @Translator

    Der Un-Sinnige Basarökonom aus München ist doch auch nur Fleisch vom Fleische des Systems.

    Was der von allen Sinnen befreite dort verkündet, sind die Illusionen von Demokratie und Rechtsstaat an die kein Mensch von Verstand zu glauben vermag.

    Der Kapitalismus nicht nur in Deutschland,sondern weltweit, ist wieder einmal dort hingekommen, wo er mathematisch determiniert ohnehin alle paar Jahrzehnte hinkommen muss. Und wenn der Kapitalismus am Ende ist, dann gilt dies freilich auch für dessen Institutionen. Die gute alte Klassenjustiz macht also ganz genau das, wofür sie da ist.

    2 Herrschaftsformen kennt die Bourgeosie.

    Die Demokratur wenn die Geschäfte laufen und die Diktatur wenn Sie nicht mehr laufen.

    Die Erfinder und Ihre dafür bezahlten Interpreten, haben in der repräsentativen Demokratie, nie jene Volksherrschaft gesehen, als die Sie von der Bevölkerungsmehrheit missverstanden wird. Es ist keine Verirrung oder Entartung der Demokratie, sondern deren Zweck, den Willen des Volkes durch die Vertreter desselben solange durch den agitatorischen und medialen Wolf zu drehen, bis das was hinten bei heraus kommt ( Helmut Kohl ) dem Willen Jener entspricht die nicht zur Wahl stehen.

    Das politische Personal mag dabei alle 4 Jahre zur Wahl stehen, nicht zur Wahl steht die Politik die ändert sich nie.

    Kurzum

    Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann wären Sie verboten.

    10+
    • Ui Ui Uii

      was sehen meine kartoffelaugen denn doa…

      https://m.youtube.com/watch?v=I7NdMzRdiA4

      1+
    • Wohl gesprochen, trotzdem komme ich mir beim Lesen Ihrer Zeilen immer vor, als würde ich noch in der DDR im Staatsbürgerkundeunterrricht sitzen.

      7+
      • Herrje, ein „r“ weniger hätte es auch getan…

        0
      • @Scholli

        Bist du nicht etwas zu jung, um den STABÜ Unterricht erlebt zu haben.ich meine mich zu erinnern, dass Du Deine Kindheit in den 80zigern verortet hast.

        Bekannte meines Alters sagen mir immer wieder; Alles was uns die Kommunisten über den Kommunismus erzählt haben, war erstunken und erlogen, aber alles was Sie uns über den Kapitalismus erzählt haben, war die nackte Wahrheit.

        6+
        • Gutes Gedächtnis! Habe noch zwei Jahre Stabü erleben dürfen. Aber das beste war das Fach Geschichte. Da haben wir in Klasse 9 den Stoff, den wir bereits in Klasse 8 gelehrt bekommen haben, aus der Perspektive des ehemeligen Klassenfeindes nochmal lernen dürfen. Das war natürlich sehr aufschlussreich. Und es passt ja sogar zu dem von Ihnen zitierten letzten Satz.

          3+
    • Nachtrag

      Wenn der Münchener Basarökonom darlegen würde, wer vom europäischen Freihandel profitiert und wer das bezahlt hat, dann würde er keine 10 Minuten auf dem Podium stehen.

      4+
  6. Krötus

    https://m.youtube.com/watch?v=Adxx524PB6o

    https://m.youtube.com/watch?v=DDpnuMlspyI

    Christoph Hörstel … Deutsche Mitte

    Anderes geldsystem

    Was sagt man dazu.

    Die deutsche Mitte kann als Partei gewählt werden…insofern klares Veto an krötus‘ Pessimismus.

    4+
    • @Heraklit oder wie auch immer

      Wenn Du mit mir debattieren willst, gewöhne dir Manieren an und schreibe mein Synonym so wie es sich gehört.

      Bevor Du Dich dazu durchringen kannst, könntest Du vielleicht mal darüber nachdenken, was Geld eigentlich ist.

      Die deutsche Mitte scheint es allerdings nicht zu wissen und von dem Professor Hornemann war leider nichts konkretes zu erfahren wie das neue Geldsystem denn nun funktionieren soll.

      7+
      • Krönung

        Sonst noch was?

        Möchte der feine Herr nicht selbst nach den Infos suchen, sondern möchte diese, wie man einer see-robbe einen Fisch zuwirft, BEDIENT WERDEN ?!?

        Naja bei der abgehobenen und kalten Ader mache ich mir keine Mühe mehr.

        Wie sagte einmal Friedrich Wilhelm Nietzsche : „Wer den Leser kennt, der tut nichts mehr für den Leser.“

        3+
      • @Krösus
        Ohne Geld gehts nicht,irgendein Tauschmittel braucht man,will man nicht halbe Karnikel oder 10 Eier zum Bäcker tragen.
        In einer digitalen Welt kann das durchaus elektronisch sein,als Paycard etc.
        Darauf muss ja nicht mal der Name oder sonstiges stehen.Man lädt sie auf,am Automaten,wie das Portmonet mit Scheinen.Ob der Bäcker schwarz einnehmen kann ? Sicher,man muss nur von einer anonymen Paycard auf die andere übertragen,per Computer oder Chipkartenlesegerät geht das.
        Man steckt 2 Paycards ins Lesegerät, gibt seine Pin ein und transferriert den Betrag auf die andere Karte.IT technisch kein Problem.Jeder kann die Transaktion sofort überprüfen.10 EUR für so ein Gerät ist noch viel zu teuer.
        Hygienischer als Scheine allemal.
        Nur verlieren sollte man die Karte nicht,obwohl mit PIN geschützt.Nach 3 facher falscher PIN eingabe sperrt sich die Karte.
        Karte weg,Geld weg,kein Problem,das nächste Gehalt kommt sowieso.
        Es gäbe auch dafür Sicherheiten,aber dann müßte der Name registriert werden.
        Also,Geld sollte ein Tauschmittel sein,zum sehr baldigen Verbrauch und sollte nicht gehortet werden.Dafür gibt es Schatzmittel,mit Zinsen oder ohne,wie Gold.Müßte doch für Hinz und Kunz reichen.
        Was soll sich ein Maurer mit Kapitalanlagen und Rentenfonds herumschlagen.

        7+
        • @Catpaw

          Der Zins ist den Gelde inhärent, den kann man nicht einfach so abschaffen, jedenfalls nicht in einer auf Geldzirkulation beruhenden Produktionsweise.

          Man muss sich erst einmal vergegenwärtigen was Geld und Zins eigentlich sind und bei der Verfolgung dieses Gedanken kommt man vom Hundersten ins Tausendfache. Ganze Bibliotheken wurden damit vollgeschrieben. Ich habe es hier schon mehrfach sehr vereinfachend dargelegt.

          Das Geld ist der monetäre Ausdruck des Werts und der Zins der monetäre Ausdruck des erarbeiteten Mehrwerts. Die beiden gehören zusammen wie 2 siamesische Zwillinge.

          Überlege doch mal selbst, wer würde noch investieren, wenn nicht Gewinne in der Geldform ( Zins ) in Aussicht stünden. Oder was würde geschehen, würde man all die global vagabundierenden Geldmengen unters Volk streuen. Es gäb ne Hyperinflation und weg wäre die Kohle, wie gewonnen so zerronnen.

          Den Zins mal eben so abschaffen hört sich toll an, aber wird nicht funktionieren. Denn Geld hat keinen eigenen inhärenten Wert. Geld muss erarbeitet werden. Volkswirtschaftliche Geldmenge und volkswirtschaftliche REAL-WERT-MENGE müssen in einem ungefähren Gleichgewicht stehen, was derzeit nicht der Fall ist.

          Der Crash kommt, Jeder weiß es, Niemand weiß wann.

          6+
          • @Krösus
            Der Zins ist eine Erfinder der Wucherer.Im Islam ist der verboten und es funktioniert auch.Man verleiht Geld und wird an der Produktion in irgendeiner Form beteiligt.Besonders gefährlich ist der Zinseszins,da die Belastung exorbitant ansteigt.
            Meine Meinung, Zins weg, Dividenden ja.Kredite nur im geschäftlichen und industriellen Bereich.Konsumkredite gehören verboten. Wer einen Fernseher oder ein Privatauto will,soll ansparen oder eben Bus fahren.

            10+
            • @catpaw

              Wenn Konsumkredite verboten werden, sind 50% der deutschen arbeitslos.
              Unsere Wirtschaft ist aufgebaut auf – konsumiere heute – bezahle morgen.
              Balkan Österreich legt Bonds mit 100 jähriger Laufzeit auf.

              Ja – sicher alles Betrug.

              ABER es gibt keinen Weg zurück.

              Der nächste gigantische Finanzchrash wird alle schulden auf 0 stellen.

              9+
              • Na ja. nach einer Flasche Wein zu Mittag, hat der Bauernbua Schwierigkeiten mit Groß und Kleinschreibung

                4+
              • alter schussel

                bua,
                richtig,
                gibt es keine schulden mehr…..
                dann gibt es auch kein geld.
                GELD ENSTEHT AUS EINER SCHULD.

                und damit es auch der dümmste lesen kann
                ohne es zuverstehen,
                schreibt man es auf jede $note:

                „This note is legal tender for all debts, public and private……..“

                http://www.dict.cc/forum-questions/detail-300949-Dollar.html

                – aber eigentlich nicht zu schwer zu übersetzen
                ———————————————————————

                Legal Tender for All Debts Public and Private: Bank of America Refuses Cash for Mortgage Payment -ca.: 50sec.
                AUS:
                https://www.youtube.com/watch?v=td0yoSjM0EY
                ————————————————————————-
                bua,
                nach zwei flaschen wein habe ich immer probleme mit der GROßSCHREIBUNG

                – wie sich doch die probleme ähneln

                5+
                • @alter Sack

                  In spätestens einer halben Std. muß ich ins Bett.
                  Samstag – Sonntag – habe ich Nachtschicht.

                  Nicht lustig!

                  7+
            • Zitat: „Geld ist die Schuld einer Bank gegenüber einer Nichtbank!“
              Das wirklich wertvolle Gut, mit dem Banken handeln, ist das Vertrauen ihrer Kunden.

              Das sagt Franz Hörmann. Er ist Professor für Rechnungswesen an der Wirtschaftsuniversität Wien und beschäftigt sich seit Jahren vor allem mit der „Geldschöpfung“, dem sogenannten Giralgeld, und den daraus resultierenden Staatsschulden. Hörmann kritisiert, dass unsere Gesellschaft Bedarf und Arbeit miteinander verknüpft hat – nur wer arbeitet, kann seinen täglichen Bedarf decken, da er nur für Arbeit Geld erhält. Aber auch ohne Geld bleibt sein Bedarf bestehen. Geld und Arbeit müssen voneinander entkoppelt werden, wenn es nicht möglich ist, für jeden eine Arbeit zu finden. Wie sieht eine zukünftige, moderne Gesellschaft aus, in der es Geld, wie wir es kennen, gar nicht mehr gibt? Franz Hörmann, unter anderem Autor von „Das Ende des Geldes. Wegweiser in eine ökosoziale Gesellschaft“, erläuterte im Gespräch mit KenFM nicht nur die Details unseres Finanzsystems, sondern stellte auch eine Vision für die Zukunft auf, in der Geld nur eine untergeordnete Rolle spielt, und Empathie wichtiger ist als Statussymbole. Wir trafen den Wirtschaftsexperten, der sich einen soziologischen Blick auf das Thema erarbeitet hat, auf dem Campus der WU Wien.

              http://www.franzhoermann.com/
              https://www.youtube.com/watch?v=Oouoee9UvEc&feature=share

              http://www.informationsgeld.info/uploads/2/0/1/9/20192907/interview_systemwechsel.pdf

              2+
            • @catpaw
              Ich will keinen Bus fahren, damit findet man immer so schlecht einen Parkplatz. :-)

              0
  7. No-Go-Areas: Wie der Staat vor der Ausländerkriminalität kapituliert

    Das Staatsversagen wird mit Fakten belegt!

    Der ehemalige Polizist und Bestsellerautor Stefan Schubert ist ein bundesweit anerkannter Experte für Innere Sicherheit. Durch seine hervorragenden Verbindungen zu den Sicherheitsbehörden war es ihm möglich, Geheimpapiere einzusehen und mit Insidern zu sprechen. Seine Rechercheergebnisse sind wahrlich alarmierend:

    http://amzn.to/2jH7kTg

    5+
    • @Notgroschen

      Bei dem was Düzen Tekkal ab ca. 5min erzählt horchen sie auf. Die Simone Peter ist auf einem anderen Stern. Der Stoiber passt gut auf.

      https://www.youtube.com/watch?v=_9h9tEcpRZI

      6+
      • @Force Majeure!Eine frage an Sie,der(ü78)-em ziterrer,nun geläutert in em!Macht nur der Postrentenservice die Auszahlung der Renten?Bin Stocksauer auf die Postbank!-Oder kann man den rententräger veranlasen,die Rente unmittelbar an eine andere bank zu Überweisen.

        2+
        • @sosna

          Hallo, ein gutes neues Jahr Ihnen. Man kann die Bank wechseln wie man möchte. Die Einlagensicherung ist bei der Ingdiba wohl am ehesten gesichert.

          http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/3_Infos_fuer_Experten/03_oeffentliche_verwaltung_versaemter/04_DSRV/05_direktkommunikation/anderung_der_bankverbindung.html

          4+
          • @Force Majeure!Auch ihnen ein gutes NEUE Jahr!Danke,das Sie immer antwortem dem inzwischen festem em fan!will kein Geld bei bank bringen.bin STOCKsauer über die Postbank bei der wir (Rentnerehepaar) ein Postgirokonto haben.Mittlerweile verlangt die Post Kontoführungsgebühren.Also sanieren auf kosten der kunden.Meine Frau bekommt seit 3-wochen keine Rente weil ich dachte,unser Gemeinsames girokonto mit vollmachten ist OK.Aber (wusste es so nicht).läuft das girokonto nur auf meinen namen.Daraufhin habe ich auf anraten postmitarbeiter ein Gemeischaftiches girokonto (also auf beider namen) in unserer postfiliale beantragt.Nach 2-wochen wurde mittgeteilt meine Frau müsste ein extra girokonto bei der post beantragen was zu folge hat,das jeder jetzt kontoführungsgebühren zahlen mus.Das nenne ich abzocke.Mir ist der kragen geplatzt,wir wechseln zu DKB-alles kostenfrei.Da kann ich nur sagen-gute nacht brd.Alles gute für alle hier im Forum seit 2011!Danke.

            5+
            • @Force majeure!Überlege trotz kontoführungsgebühr bei der Post noch weil mir eingefallen ist,im falle es nicht am automaten geld gibt kann man immer noch zum postschalter gehen im gegesatz zu onlinebanken.Aber vieleicht gehört das alles hier im Goldreporter nicht hin.Grus.

              2+
              • @schlaumeier

                Doch, das gehört hier hin. Man sollte das Geld ohnehin soweit als möglich abheben und als Bargeld vorrätig halten. Auf das Giralgeld, also auf dem Konto geschriebene Zahlen und ein Versprechen sollte man nicht (mehr) vertrauen. Nur noch genug Geld für die laufenden monatlichen Ausgaben belassen und den Rest abheben. Man bekommt ohnehin keine Zinsen und muss noch für das Angesparte bezahlen. Nicht mit uns.

                Man sollte sich von den Bankautomaten und von Schaltergängen möglichst frei halten und ausreichend Bargeld vorhalten, so denn möglich.

                Sollte man als Rentner noch etwas Geld von der Rente übrig haben, nachdem alle laufenden Kosten beglichen sind, kann man sich hie und da doch ruhig eine schöne Gold-oder Silbermünze kaufen.

                Bargeld und EM, das sollte der kleine Bürger in eigener Reichweite haben.

                Wie geht es Ihnen eigentlich mit den EM. Können Sie ruhig(er) schlafen. Selbst geht es immer ausgezeichnet gut. Am ehesten macht man sich über den Wert(zer)fall und die Abschaffung des Euro Gedanken.

                3+
                • @Force
                  Also keine Zinsen stimmt so nicht. Ich habe gerade kürzlich von der Sparkasse einen Brief mit dem Jahresabschluß 2016 für einen ruhenden Sparvertrag (Guthaben ca. 1350€) erhalten. Dafür habe den satten Betrag von 29 Cent Zinsen für das Jahr bekommen! Schade das ich nicht auch das Porto bekommen kann, wenn ich den Schrieb persönlich abhole.
                  Wenn ich lange genug warte, werde ich damit richtig reich! Ok, der Mond ist bis dahin vieleicht ein gutes Stück weiter von der Erde entfernt, aber was solls… Ich hab Zeit.

                  4+
                • @Beatminister

                  Noch die Inflation dazu und schon ist der Verlust da. Seit 2013 ist selbst die Festgeldanlage unattraktiv geworden. Von 2,25% auf 1,25%. Auf dem Girokonto bekam man 1,0%. Draghi hält am Niedrigzins fest. Jetzt will die EU die Machenschaften dieses Herrn mit den früheren Arbeitgeber Goldmann-Sachs und anderen befreundeten Banken untersuchen. Was wird da wohl heraus kommen?

                  3+
                • @Force
                  29 Cent auf 1350€ sind eher im Bereich von 0,02% oder so. Dafür einen Brief für 80 Cent Porto zu schicken ist schon fast eine Frechheit. Wenn sie gar nichts gezahlt und gesagt hätten, hätte ich mich wenigsten nicht ärgern müssen.
                  Aha, die EU will untersuchen… Die EU, wo jetzt noch so ein Mafioso Ratspräsident geworden ist, einer von Berlusconis besten Kumpels. Dann wird Draghi wohl für ihn eine Party mit Nutten und Schampus schmeißen und die Sache ist vom Tisch.

                  4+
                • @Force Majeure!Werde bald 80-da ist der gedanke an em viel schöner,ruhiger als der gedanke an teuros!Habe es aber erst beu EUCH ALLEN-seit 2011 lernen müssen.wissen Sie,wenn man ein tagesgeld konto damals(noch 2011) was einige zinsen brachte(kannte nix anderes) mit em verwechselt(null ahnung damals) wissen Sie Bescheid.Gold stieg damals über 1900 dolar,im gleichen atemzug sowie ich em gekauft habe viel em rasant und kamm bis heute nicht ran.Aber ich denke heute in meinem alter anders und mache mir keine sorgen.Rate nur jedem emziterrer em behalten.Danke nochmals für alles.Bewundere euch alle für das enorme wissen in zusammhang mit em!°!!

                  3+
  8. @Notgroschen
    Man kann schon go, man braucht nur das nötige Equipment und etwas Maskerade, wegen der Kameras.

    2+
  9. Alle reden von der Bundestagswahl am 24.09.2017

    In 2 Monaten ist nationale Wahl in den Niederlanden, 2 Monate danach in Frankreich.

    DAZU kommen noch 3 Landtagswahlen in Deutschland….unter anderem im mai…in 4 Monaten die NRW Wahl.
    NRW hat mehr Einwohner als Österreich und die Schweiz zusammen. Und auch mehr als die Niederlande. Die NRW Wahl gilt als „kleine Bundestagswahl“ in d.land.

    AUSSERDEM. Ende April /Anfang Mai sind die ersten 100 Tage der Trump Präsidentschaft zuende….dann ist auch dort „Zwischenbilanz“ angesagt.

    WIE SAGT MAN SO SCHÖN :

    „ALLES NEU MACHT DER MAI.“

    16+
  10. eieiei….die Antrittsrede von D. Trum dürfte dem Establishment gar nicht gefallen…

    7+
    • In wie fern kann denn Trump dem Establishment gefährlich werden???
      Das Establishment wird weiter bestehen, so wie es ist.
      Das Establishment war bisher doch das Klientel von Trump. Oder haben etwa die kleinen Leute, Arbeiter von der Straße in seinen Luxusimmobilien gewohnt.
      Das waren nichts mehr als die sonst üblichen leern Worthülsen, die man seit hunderten, tausenden von Jahren von Herrschenden hört.
      Und wie so ist der Trumo auf einmal so religiös geworden, er war ja bisher nicht für Religiösität bekannt.

      5+
    • Lieber @Draghos, ich bin genauso sprachlos wie Du ;-).
      Trumps Rede war ja als „philosophisches Monument“ angekündigt worden. Naja, war wohl ein wenig hoch gegriffen. Bemerkenswert ist der weiterhin konfrontative Ton. Der radikale Islamismus wird vom Erdboden getilgt werden. Keine Ankündigung des Goldstandards :-(…

      9+
      • ….and people of the World…, nicht einmal hat man es von Obama gehört..

        2.45 min

        http://www.zerohedge.com/news/2017-01-20/trumps-inugural-address-full-transcript

        7+
      • Thinitus

        Immerhin sprach er von „goldenen Zeiten für Amerikaner…“

        Ironie? Anspielung auf irgendwas?
        We’ll see…

        6+
        • @Kartoffel

          Hm, so liebevoll hat mich seit den Zeiten des „Pack“ keiner mehr genannt. Sag mal, lebst Du zufällig im Bergischen Land und pflegst eine besondere Beziehung zu einem bestimmten Teil der deutschen Geschichte?

          5+
      • @Thanatos
        Trump und Philosophisches paßt ja auch wirklich nicht recht zusammen. :-)
        Dennoch fand ich die Rede höchst bemerkenswert. Man könnte denken, er befindet sich immer noch im Wahlkapfmodus.
        Wenn man das gesagte für bare Mümze nehmen kann, war es wohl die Antwort auf die Ratlosigkeit unter den hiesigen Politikern und Medienvertretern, die sich in letzter Zeit immer gefragt haben, was von Trump zu erwarten ist.
        Dabei hat Trump es von Anfang an proklamiert: America first! Eigentlich eine klare, unmissverständliche Ansage.
        Erstaunt hat mich hingegen der offene Angriff auf das Polit-Establishment in Washington. Wenn er das wirklich durchzieht, gibt es noch allerhand Stunk mit dem Kongress und anderen Institutionen.
        Das er nicht im Detail auf alle Problempunkte eingegangen ist, finde ich bei einer Antrittsrede nicht ungewöhnlich. Auch zum Thema Obama-Care hat er ja nichts gesagt, obwohl das ein Hauptkritikpunkt gewesen ist im Wahlkampf.
        Nun werden wir sehen was er tatsächlich tut – bzw. was man ihn tun läßt. Konfliktpotenzial ergibt sich ja aus fast allem was er vor hat, außer vieleicht der Abschaffung von Umweltstandarts. Vor allem auch der Wirtschaftsprotektionismus wird den globalisierten Konzernen gar nicht schmecken. Und der wird für einen Anstieg des Preisniveaus sorgen, also Inflation.
        Wenn alles in den USA gefertigt werden soll, ist bald Schluß mit den grossen Flat-Screen TVs für 500$ und den T-Shirts für 99 Cent. Ich frage mich, ob das der Bevölkerung auch bewußt ist.

        12+
        • @Beatminister

          So ist es, wir werden sehen, was er tatsächlich umzusetzen in Lage ist. Er will also das Land dem Establishment wieder entreißen und dem Volk zurück geben. Hört sich ja fast sozialrevolutionär an.
          Man kann aber nicht oft genug daran erinnern, dass seine Steuerpläne oder sein Vorhaben, die Wallstreet weiter von Regulierungen zu befreien (um nur mal zwei Punkte zu nennen) vor allem den Reichen, der herrschenden Klasse nützen werden.
          Genau, Beatminister, sollten die Abgehängten irgendwann merken, dass die Inflation nach dem dritten Job auch noch den vierten notwendig macht, wird die Überraschung groß sein. Das große Jobwunder made by Trump wird es nicht geben.

          14+
          • @Thanatos
            In der Tat, die Worte – die schon fast als Brandrede auf einer Barrikade taugen – passen nur schwer zu dem, was man sieht. So ist ja in seiner Beraterriege jemand, der nur zweistelliger Millionär ist, schon ein armer Schlucker.
            Aber das ist vieleicht bezeichnend für sein Weltbild. Ich habe den Eindruck, das er etwas andere Vorstellungen davon hat was es bedeutet „America great again“ zu machen, als das viele sich wünschen würden.
            Das Jobwunder auf Basis des Isolationismus kann schon dazu führen, das viele jetzt Arbeitslose einen richtigen Job haben werden, aber trotzdem nicht besser leben werden wie jetzt von der Stütze, einfach weil alles viel teuerer ist. Und ebenso geht es denen, die auch jetzt schon einen Job haben. Dann wird man nach höheren Löhnen rufen – was wiederum die Preise erhöht. Und so weiter…
            Aber auch die Unternehmer werden ziehmlich angepisst reagieren. Die Globalisierung geschieht nämlich nicht zwecks Einführung einer NWO, oder gar damit alle in einer friedlichen, geeinten Welt leben können, sondern nur zwecks Profitoptimierung. Wenn ein Unternehmer die Wahl hat, entweder ein Hemd in den USA für 10$ herzustellen und für 30$ zu verkaufen, oder in Bangladesh für 1$ und es in den USA für 15$ zu verkaufen, ist das Ergebnis doch absehbar.
            Wenn Trump versucht, das abzustellen, wird er auf allerhand Widerstand stoßen. Und es würde ja auch seiner eigenen Natur entgegenstehen, als Unternehmer. Mal sehen ob er das wirklich so durchzieht.

            7+
            • @Beatminister

              Genau der globale wie auch der europäische Freihandel, diente ausschließlich der Gewinnung neuer Märkte von denen lediglich die Happy Few profitierte. Nun wo der global-kapitalistische Knochen abgenagt ist, versucht man es mit Protektionismus. Die Nation und das Vaterland haben Hochkonjunktur. Das potentiell schwache Gedächtnis der Marktteilnehmer übersieht dabei, dass der Freihandel also die sogenannte Globalisierung gerade deshalb durchgesetzt wurde, weil die nationalen Märkte längst abgegrast waren. Dort lässt sich heute allerdings kein Blumentopf mehr gewinnen.

              Ein bisserl erinnert mich das TRUMPel ja an unseren GRÖAZ. Der hat anfangs auch Allen, Alles versprochen und dass das deutsche NS-Wirtschaftswunder der dreißiger Jahre auf Pump finanziert wurde, das wollen die Freunde der völkischen Idee bis heute nicht wahrhaben.

              1939 war das Tausendjährige Reich dann auch schon wieder Pleite und der Devisenwert der deutschen Reichsmark lag bei NULL.
              Der große Crash des Tausendjährigen Reiches konnte nur noch mit Krieg verhindert werden. Wohin dies geführt hat, sollte bekannt sein.

              Wer aus der Geschichte keine Lehren ziehen will, der wird Sie wiederholen müssen.

              8+
              • Krösus

                Ob du es glaubst ,oder nicht, aber GENAU dieselben Gedanken hatte ich grade auch, undzwar im selben Zusammenhang zum selben Thema.

                Es scheint fast offensichtlich wohin die Reise gehen „SOLL“.
                nicht gut für Mitteleuropa….

                2+
              • @Krösus
                Das die nationalen Märkte (der westlichen Welt) abgegrast waren oder sind, würde ich nicht so sehen. Die Menschen müssen und wollen auch weiterhin konsumieren.
                Man konnte allerdings die Gewinne daraus erheblich steigern, indem man die Produktion in Niedriglohnländer verlagert, wo es keine Gewerkschaften, Mindestlohn usw. gibt. Natürlich kann das nicht auf Dauer funktionieren, aber welchen Manager interessiert schon was in weiterer Zukunft passiert? Solange die Jahresbilanz und die Boni stimmen.

                Im Grunde finde ich an der Fokussierung auf die eigenen Interessen in einem Land nichts schlimmes. Man mag das Nationalismus nennen, aber zumindest ist es ehrlicher als der heuchlerische EU-Ringelpiez, der uns immer angepriesen wird. In Wirklichkeit geht es nämlich immer nur um nationale Interessen. Frankreich und Grossbritanien zB. haben nie irgendwas gemacht was ihnen nicht nützte. Wie solidarisch es tatsächlich zugeht, hat man ja bei der Verteilung der Flüchtlinge sehen können.

                Was den Ausbau der Infrastruktur in den USA angeht, den Trump verspricht, gebe ich Dir recht. Wie das bezahlt werden soll, weis wohl keiner so genau. Vieleicht sollen das auch die Mexikaner bezahlen, oder diesmal die Kanadier. Oder es wird mal wieder auf Pump gemacht. Wie heißt es so schön: „Ist der Ruf erst ruiniert,…“

                4+
            • @Beatminister
              Trump kann so nicht überleben, vielmehr hat er sogar gerade sein Todesurteil unterschrieben …

              Seine Rede war direkt aus dem Wahlkampf, voller Konfrontation und Übertreibung. Ein Tritt in die Zwölf und zwar mit Anlauf. Die Politelite, ja sogar der Expräsident stand mit ihm auf der Bühne. Einige waren demonstrativ nicht gekommen, andere wagten es und hofften nach einem der unwürdigsten Wahlkämpfe sicher auf Versöhnung, Stärkung, Normalität für alle Amis ungeachtet ihrer Rasse, Religion, Partei … sie sollten bitter enttäuscht werden. Denn direkt vom Rednerpult, vor laufender Kamera wurden sie samt und sonders als Verräter beleidigt, die sich bereicheren und feieren während das Volk immer mehr not leidet. Amerika sah er aktuell „im Blutbad“, beleidigte damit die Intelligenz des gesamten Publikums.

              Die Politiker reiht Trump damit in die lange Schlange von Gruppen ein, die er während seines Wahlkampfes angriff. Muslime, Einwanderer, Homos … jetzt das Establishment. Unser politisches Leichtgewicht folgt seinem Erfolgsschema … sowie seinem bipolaren Charakter : Bekannt ist er zu Freunden grosszügig doch wendet sich mit allem (Beleidigungen sind da noch harmlos) gegen die, die mit ihm brechen. 

              Auffallend passt wieder nichts zusammen !
              Sein Kabinett hat er selbst extrem mit Eliten durchsetzt, doch was bietet er ihnen ausser der grossen Blosstellung als Parasiten und dann Entmachtung ?
              Er lässt sich feierlich als Präsident vereidigen, doch verhöhnt daselbst das politische System, was ihn dahin gebracht hat sowie sein Amt gleich mit.
              Trump braucht die Eliten und Rückhalt im Volk um zu regieren aber verstärkt die Gräben zwischen beiden.
              Er ruft auf nur noch amerikanische Produkte zu kaufen und Amerikaner einzustellen, doch jeder kennt den Unsinn, sich wie eine Insel in der globalen Welt abzuschotten.

              Zu oft haben wir dieses politische Schema schon gesehen … mit solch einem Monster geht es nur in totaler Unterwerfung, gleich einem Führerkult. Doch wer will dort mit ausser die, die nichts mehr zu verlieren haben ? So ein Kurs kann im Schmelztigel UZA nur scheitern.

              Die erste Regel des politischen Überlebens lautet, zu verhindern dass sich Opposition vereinigt. Gerade hat Trump mit seiner Rede dies geradezu herausgefordert. National und international werden sich seine Gegner schnell formieren. Ein alter Politprofi könnte vielleicht noch retten, Trump wird alle Ratschläge weiter in den Wind schlagen und seinen Untergang noch beschleunigen. Schon rückt sein Vize ins Licht.

              10+
              • @Goldkiste
                Ja, da ist sicher manch einem auf der Tribüne das Lächeln eingefroren. Politisch klug war das sicher nicht, auf wenn allerhand Wahres daran war was er gesagt hat.

                Richtig ist aber auch – ich habs ja oben schon angesprochen – das man sich nur wundern kann, wenn man die Leute anschaut, mit denen er sich umgibt. Man fragt sich unwillkürlich, ob die erwarten ihn auf Spur bringen zu können, oder umgekehrt.

                Viele Freunde hat er jedenfalls nicht in der Politszene. Ich wette, die grauen Eminenzen im Hintergrund sind schon kräftig dabei ihre Kongressmarionetten zu instruieren, was gegen Trump zu tun ist. Erstmal. Wenn alles nicht hilft, findet man (der Geheimdienst) bestimmt auch einen geistig verwirrten Attentäter, der die Sache erledigt.

                Ich fand es übrigens bemerkenswert, das am Freitag auf Arte ein alter französischer Polit-Thriller gezeigt wurde – „I wie Ikarus“ – bei dem es genau darum ging. Nicht schlecht der Streifen, übrigens.

                5+
                • @Beatminister
                  bin mir immer noch nicht klar : entweder ist Trump der grösste Coup der Eliten, ihr Clown für die Massen um deren überfälligen Pallaststurm zu verhindern … oder er ist ihr grösster Albtraum, dann müsste er schnellstens vom Erdboden verschwinden und wird dies auch.
                  Eins ist sicher, mit „You are fired“ lassen sich keine hunderte Millionen regieren. Auch sicher dass es keine Entschuldigungen geben wird, dafür übelst falsches Spiel von Profis. Schon in wenigen Tagen wird er an seine Grenzen kommen, doch da werden seine Feinde erst loslegen …

                  5+
                • @Goldkiste
                  Nun, die Zukunft wird es zeigen – die nahe Zukunft sogar.

                  Übrigens, wen es interessiert, die Show „The Apprentice“ wird weitergeführt, die Rolle von Trump übernimmt dabei – Arnold Schwarzenegger! Kein Witz. Und statt „you are fired“ heißt es nun „hasta la vista, baby“ wenn jemand rausfliegt.

                  2+
              • Finde es grundsätzlich positiv wenn sich einer nach der Wahl noch daran erinnert, was er vor der Wahl gesagt hat. Die Leute hatten ihm wegen seinen Aussagen schließlich gewählt.
                Ob mir das nun gefällt oder nicht ist was anderes, aber ich schätze es wenn man nach der Wahl nicht plötzlich ein ganz anderer ist.

                11+
  11. Hallo!
    Was haltet ihr von diesen Gedanken/Thesen?

    http://www.crushthestreet.com/videos/live-interviews/silver-shortage-gold-shtf-coming-world-crisis-gregor-gregersen-silver-bullion-sg

    TOPICS IN THIS INTERVIEW:
    01:15 Trump calls US Dollar Too Strong
    02:15 If We put tariffs on China, they will Dump USD
    03:15 Gold & Silver to Benefit from Trump & USD Crash
    05:40 Benefits of doing Business in Singapore
    07:45 Gold is insurance & Profits in Major Crisis
    08:50 0.2% world investments in Silver = HUGE UPSIDE
    11:30 Silver Shortage very likely when investing starts
    12:25 Future uncertainty boosting Gold & Silver Rally
    15:00 Stock Market & Homes rising on Inflation, bonds crashing
    17:20 Silver Bullion SG’s service for Gold/Silver loan Collateral
    22:00 Learn More about Gregor’s site & Service:
    SIlverBullion.com.sg

    3+
  12. @Thanatos

    naja, ich meinte, dass er davon sprach
    – dass er die Macht von Washington DC zurück an das Volk geben werde
    – und zwar: jetzt
    – dass das Land dem amerik. Volk gehöre und nicht dem Establishment
    – dass die Eliten das Land ausgeblutet hätten und r dies rückgängig machen will
    – dass er andere Länder nicht mehr militärisch verteidigen wolle (=anti NATO)
    – dass er Arbeitsplätze zurück ins Land holen werde (=anti globalistisch)
    – dass Nationalismus eine gute Sache sei

    Nun, all dies hat er ja auch im Wahlkampf bereits gesagt. Und das hat und wird IHNEN (=den Eliten) nicht gefallen.

    Also, Mut hat der Kerl. Ob es diesmal auch nur Sprechblasen sind wie bei Obimbo. Man wird sehen.

    Er ist mir jedenfalls deutlich lieber als Killary.
    Wenn er sich Russland annähert, wäre schon so unglaublich viel gewonnen. Allerdings scheint er China als neues Feindbild auszumachen. Das ist nicht minder gefährlich, aber wenigstens kein Schauplatz in Europa.

    Wenn ich mir die aktuellen Äusserungen von dem Drecksagg Soros zu Trump so anhöre, so komme ich immer mehr zum Ergebnis, dass Trump und die in den nächsten 1-2 Jahren gewählten Nationalen in der EU durch bewusst gesteuerte Entwicklungen an die Macht kommen sollen, um diese dann letztlich scheitern zu lassen (= die Eliten ziehen den Stecker des Finanzsystems) . Und so ist dann der Weg frei für die N_WO.
    Ich glaube so wird ein Schuh draus.

    16+
    • Sehr schöne Rede von Trump. Am besten war wie er gleich zu Anfang sagte, dass alle Präsidenten in den Jahren vor ihm nichts fürs Volk getan haben. Das war wie ein Tritt in die Famlienjuwelen für seine Vorgänger.

      Und soweit ich gesehen habe, hat der die Rede frei gehalten. Ganz anders als „unsere“ Bundeskanzlerin, die nicht mal eine Trauerrede halten kann ohne vom Blatt abzulesen.

      19+
  13. nochmals zu Trump: wie gesagt, die Worte habe ich wohl gehört, aber ist es i.d.R. so, dass viel versprochen wird und nichts davon gehalten. Gegen das installierte System der Macht kann ein einzelner nichts, aber auch gar nichts bewegen.
    Wie wird das Volk reagieren, wenn man es wieder betrügt, zugunsten der Großen? Oder ist es schon egal, weil innerhalb der nächsten 4 Jahre sowieso der Big Bank kommt.
    Ich bleibe weiter skeptisch und rechne damit, dass alles zum Schmierentheater gehört.
    Einzig allein die Deeskalation in Richtung Russland, ist mir Trump allerdings wert, gewählt worden zu sein im Gegensatz zu Killary.

    8+
    • Drache

      Russland wird ja auch nicht (direkt) angegriffen….sondern seine strategischen Verbündeten…Iran und co.
      Und China und co.

      Übrigens….lybiem schildert Frankreich um die 80 Mrd dollarchen….Frankreich War ganz vorne mit „dabei“ als es gegen Gaddafi ging….
      Die Amis Schulden China wieviel?
      Um die 3 Mrd, wenn man alle Forderungen zusammenrechnet….
      Also nicht nur Staatsanleihen..
      Auch Devisen etc.

      Südkorea und Japan sind besetzt und beherrscht vom ami.
      Japan kann nicht viel tun oder unterlassen gegen „den Ami“ …
      Bleiben noch die chins als große „gläubiger“ …der ami kann UNMÖGLICH zahlen. Es ist nicht möglich diese Schulden zu begleichen .

      Also. Was wird passieren? Die zins-uhr tickt schon lange.

      2+
  14. 3 Mrd. könnten sie locker und fröhlich abdrücken.

    „China stößt seit Monaten in regelmäßigen Abständen US-amerikanische Staatsanleihen, so genannte „Treasuries“, ab. Offenbar will die Führung in Peking ihre finanziellen Ansprüche gegenüber den USA langfristig abbauen. Die Vereinigten Staaten sind hoch verschuldet, ihre Verbindlichkeiten liegen derzeit bei etwa 19,8 Billionen Dollar. Bald wird es in Washington zu politischen Auseinandersetzungen kommen, weil die gegenwärtigen Gesetze keine Schuldenstände über 20 Billionen Dollar zulassen.

    In der Amtszeit von Präsident Obama wurden mit etwa 10 Billionen Dollar fast so viele neue Schulden aufgenommen wie unter den 43 Präsidenten zuvor. „In den acht Jahren unter Obama nahm Washington fast 10 Billionen Dollar neue Schulden auf – beinahe so viel wie die 43 Präsidenten vor ihm in 220 Jahren – während die Fed ihre Bilanz – die 94 Jahre lang gewachsen war in dieser Zeit – um das Fünffache aufblähte“, schriebt der Analyst David Stockman.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/11/nach-trump-sieg-china-stoesst-massiv-us-staatsanleihen-ab/

    „My Way“?

    3+
  15. Ich vergaß zu erwähnen, daß China selbst ebenfalls unvorstellbar hoch verschuldet ist. Bei einer solchen Bergtour sind wir leider mit in der Seilschaft und es wird einem Angst und Bange, ob der Folgen.
    https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/us-finanzprofi-warnt-china-ist-ein-schuldengetriebenes-irrenhaus-_H226417461_269450/

    Jpan ist zur Zeit größter Gläubiger der USA und dreimal darf man raten wo und wie hoch die Japaner widerum verschuldet sind.
    Dieser Schuldscheinreiterei ist für Privatleute strafbar, für Staaten und Zentralbanken nicht.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/yuan-stuetzung-japan-loest-china-als-groessten-us-glaeubiger-ab-a-1126199.html

    3+
  16. Wird Trump seine politische Leistung beurteilt oder sein schauspielerisches Talent? Sollte er sehr gute schauspielerische Leistungen zeigen, würde ich ihn mir als ersten ausländischen!

    1+
  17. Wird Trump seine politische Leistung beurteilt oder sein schauspielerisches Talent? Sollte er sehr gute schauspielerische Leistungen zeigen, würde ich ihn mir als ersten ausländischen Kanzler wünschen und dann heisst es wieder :

    Germany great again!

    2+
    • Little Drummerboy

      @Silbereule,ich kann mir gut vorstellen das der Trump einer der besten Präsidenten der USA wird ! Leider wird er kein guter Präsident aus Amerika werden ,aber wer war das schon von denen?

      2+
  18. Verbrechen lohnt sich nicht! Könnt Ihr Euch an den Golddieb erinnern, der in New York einen Eimer voller Gold von der Ladefläche eines LKWs „mitnahm“? Der wurde jetzt in Ecuador geschnappt:
    http://app.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/ecuador-sondereinheit-nimmt-gold-dieb-fest/19285654.html?mwl=ok
    Und wenn gleiches Recht für alle gilt, dann sollten endlich mal alle zur Rechenschaft gezogen werden, die aus manipulativen Gründen am Goldpreis herumschrauben. Da geht es um mehr, als nur um einen Eimer.

    8+
  19. Immer wieder wird der uralte Wertspeicher nach oben gespült.

    Gold statt Bitcoin.

    http://diepresse.com/home/meingeld/gold/5157769/China_Flucht-ins-Gold-statt-in-Bitcoin

    6+
    • @Ahat

      man hat nicht ins Gold investiert, sondern in ein ETF. So gesehen hätte man auch in Bitcoins bleiben können, die haben den selben Wert und sind von der chinesischen Regierung ebenso nachvollziehbar wie die ETF. Vielleicht wären die Bitcoins sogar noch besser als ein Gold ETF, denn der Wert ist nicht nachhaltig gefallen.

      2+
  20. Die Frauen überall in der Welt sind auf die Straße gegangen um gegen Trump zu protestieren. Wo sind all die Frauen, die gegen frauenfeindliche Regime allerorten auf der Welt demonstrieren, gegen Steinigungen, Auspeitschungen und Ehrenmord?

    Die Frauen denken bi-cortical. Es hat sich heraus gestellt, das die zeitweilige Einsetzung mal der einen oder anderen Hirnhälfte, also das mono-cortikale Denken durchaus seinen Sinn hat und oft erheblich zweckmäßiger ist.

    7+
  21. alter schussel

    ergänzung,
    da fällt mir nur ein:
    PROHIBITION

    2+
  22. Je mehr sich Europäer und US Amerikaner kloppen, desto besser ist das für Gold und China und Russland. Wir können nur gewinnen, mit Trump umsomehr, da Krisen und Verunsicherung zunimmt. Die Zeiten der Absprachen und Manipulationen ist zu Ende. Jetzt wird abgerechnet, nicht nur bei V W und DB.

    3+
    • @Catpaw

      Daß die Zeit der Manipulationen an den Finanzmärkten vorbei ist, kann ich noch nicht erkennen.
      An der SGE in Shanghai schraubte sich der Goldpreis letzte Nacht von $1209,- auf $1219,- pro Goldunze und hätte auch mit Beginn der Börsenplätze in Europa weiter angezogen, wenn… da nicht „Jemand bei der EZB“ bis 10 Uhr den Goldpreis wieder auf $1211,- talwärts geschickt hätte.

      (siehe Gold-Chart mit Einstellung FXCM und „Intraday:)
      http://www.ariva.de/goldpreis-gold-kurs/chart

      Interessant sind die Kurse der Edelmetalle in New York:
      der vom US-Präsidenten Donald Trump zum Finanzminister benannte ehemalige Goldman-Sachs-Banker Steven Mnuchin wurde sicher von seinem Vorgänger „gebrieft“, also in die täglichen Abläufe – auch Aktionen des PPT/Exchange Stabilisation Fund eingewiesen – die Frage ist nun, ob der Ex-G&S-Banker so weitermacht (und weiter Milliarden für Stützungskäufe verpulvert, oder nicht), wie bisher, oder ob Trump auch dort eingreift und eine Änderung erkennbar ist.
      Man wird es die nächsten Tage sehen.

      Die typische Goldpreisdrückung kurz vor Eröffnung der US-Börsen (15:30 Uhr) hat soeben eingesetzt…

      6+
      • @watchdog
        Rückzugsgefechte. Es ist vorbei.Noch eine Front kann sich auch das PPT oder wer auch immer nicht mehr leisten. Trump hat den Krieg erklärt und den wird G&S nun bekommen.

        0
  23. Was in den Lügenmedien auch nicht erwähnt wird, ist, dass Trump soeben TTIP gestoppt hat. Man hat hier den Medien unter Dieckmann und Co die order gegeben, zu schweigen und zu vertuschen und statt dessen Lügen über den US Präsidenten zu verbreiten.Wieso haben wir noch keinen Reichspropaganda Minister ?

    1+
  24. Er hat TPP aufgekündigt, nicht TTIP. Das wird aber (hoffenltich) auch nicht kommen.

    3+
    • @Draghos

      Korrekt: TPP, nicht TTIP.

      3+
        • @Reesel
          Und nichts ist mit dem Chlorhühnchen.Da wird sich aber der „Dicke“ mit dem Magenbändchen ärgern.
          Die Wirtschaft geht jetzt unter,die Aktien und Börsen in Europa fliegen vom Balkon, so hat man doch noch vor Trump getönt,wenn er an die Macht kommt.
          Also,der Balkonflug beginnt jetzt !

          2+
          • @catpaw – jo hoffentli .
            Zum Chlorhühnchen : i verwend des Chlordioxid freiwillig , sogoar meinen Körper zeitweis innerlich – gibt nix Bessers und Billigers !!

            3+
            • @Catpaw , zur Ergänzung – hab vor a paar Tagen in´s Rotzen angfangen . Chlordioxit ( immer frisch zubereitet ) mit ana großen Injektionsspritze aufzogen und in beide Nasenlöcher volle Tube reingspritzt – dann gegurgelt und nach 2 Tagen alles wieda wegg . Hab da schon langjährige Erfahrung . Des Zeug muass ma hoit imma frisch zubereiten – 4 Tropfen Natriumchlorit + 4 Tropfen 50% ige Zitronensäure zusammenmischen , 30 Sekunden reagieren lassen , mit ca. 50 ml warmen Wasser mischen und rein in den Kadaver . I trink´s sogoar ab und zu ( bei ana Influenzagrippe od. bei einer Darmgrippe , weil dann isses eh schon wurscht , warum ma si dann anscheissen tuat ) . Ist aber ultragrausli . Kann man aber nicht auf Vorrat mischen und Aufbewahren , weil es sehr schnell wieder zerfällt und wirkungslos wird . Bakterien und Viren wern abgetötet und es hat bei mir sonst noch keine Nebenwirkungen ghabt . Mach mir sogar mei eigenes CHLORHÜHNCHEN & spül manchmal den Salat ab zur Desinfikation . Das Zeug wird übrigens schon lang von den Wasserwerken zur Entkeimung ins Trinkwasser zuagsetzt !

              4+
              • …..nach jahrelangen Harnwegsinfekten und ebenso langer Antibiotikaeinnahme welche nix mehr gnützt hat ( de Fachärzte waren auch schon ratlos und die Leberwerte san auch schon angestiegen) hab i mir aus lauter Verzweiflung einige Zeit dieses Zeug jeden Tag in die Blase instilliert ! Nach 1 Woche war Schluss mit den Entzündungen . Sehr Zeitaufwendig isses halt , oba i schwör drauf . Wenn einem niemand mehr helfen kann , dann muass ma sich eben selba helfen . Der Mensch probiert halt zuerst imma den bequehmeren & leichteren Weg . So isses halt mal .

                2+
                • @Fr. Berghammer
                  Das eigentliche Problem sind nicht die Bakterien, welche man sicher mit Chlor etwas reduzieren kann, es ist die Immunabwehr des Menschen.Bakterien sind ubiquitär, man kann sie nicht vernichten.Die Immunabwehr muss gestärkt werden und das geht zur Zeit leider noch nicht mit Medikamenten.
                  Die Amis haben eine Heidenangst vor Bakterien und desinfizieren und begasen alles.Dich damit verschlimmbessern die es nur, den jedes Desinfektionsmittel, jedes Antibiotikum zerstört gleichzeitig auch das Immunsystem.

                  1+
  25. Vielleicht kauft er noch Monsanto zurück, was ein Glück! ;-)

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: Deshalb kämpft die Bankenwelt so gegen das Metall. Während sich die Indizes kaum rühren, gibt es beim Metall...
  • Force Majeure: Die Investoren, die nicht wissen wohin mit den Devisen möchten doch sicher flexibel bleiben. Also...
  • Hoffender: @Skorpion Ich sehe es auch so. Es bestehen zwei Wege, alles laufen zu lassen oder wenigstens...
  • Catpaw: @Thanatos Was viele nicht wissen, ist, dass man nach dem Beten schlafen muss. Klar, dass die Produktivät...
  • Force Majeure: @Klapperschlange In der Türkei soll es nur 16 Kirchen geben. Eine verschwundene Christengemeinde...
  • Christof777: „Mit dem Brexit und dem Abzug großer Banken aus London verliere Großbritannien seine erhabene...
  • Thanatos: @Krösus Ganz recht, lieber Krösus. Rücksichtslosigkeit als Lebenshaltung ist kein Menschenrecht, wie es...
  • Thanatos: @Klapperschlange Haha, hätte ich das bloß geahnt… Weniger ist zwar manchmal mehr, aber weniger von...
  • Klapperschlange: @Thanatos Sorry, dann habe ich ja zuviel geschrieben. (allerdings zeitgleich mit deinem Kommentar).
  • Thanatos: @Force „Die ganze Beterei schon.“ Sehr schön, das gefällt mir! Viel mehr muss man eigentlich...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter