Anzeige
|

Nächste Welle in der Euro-Krise?

Zitterpartie nach der Wahl in Italien, umstrittenes Hilfspaket für Zypern, verschärfte Immobilienkrise in Spanien, Frankreich als neues Problem für die Währungsgemeinschaft. Es könnte uns eine neue Welle der Euro-Krise bevorstehen. Lesen Sie dazu den Kommentar auf Krisenvorsorge.com. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=30527

Eingetragen von am 26. Feb. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

12 Kommentare für “Nächste Welle in der Euro-Krise?”

  1. Da wird von den linken Spinnern in der EU doch tatsächlich gefaselt,der Berlusconi soll mit dem Ex Kommunisten koalieren,damit der Euro nicht untergeht.Ein Rechts-Links Bündnis also.So etwas hat die Welt noch nicht gesehen.Als würden Krokodile mit Riesenschlangen gemeinsame Sache machen.Wie verzweifelt müssen die in Brüssel sein um ernsthaft darüber nachzudenken.Für Deutschland wäre es jetzt an der Zeit die Reissleine zu ziehen. Die Bürgschaft zahlt sich von selbst, da der Euro dann nichts mehr wert ist.Der nächste Kandidat ist Frankreich, danach die Niederlande.Das pfeifen schon die Spatzen vom Dach.Der Ausstieg wird über Nacht kommen, in Zusammenhang mit Bankfeiertagen.Es hat keinen Sinn, zuviel Geld rumliegen zu lassen,es sei denn,man kann darauf verzichten.Ich werde so nach und nach meine Edelmetallbestände auf bis zu 80 % aufstocken, der Rest in Cash, das meiste aber in Devisen wie Norwegische Krone. Ich sehe keinen anderen Weg.Zur Zeit schwanke ich noch,vielleicht 10% von den 80% EM in Aktien zu investieren, aber ich weiß nicht in welche. Keine einzige bietet auch nur annähernd die Sicherheit wie Gold.Und außerdem liegt die dann auf dem Bankdepot.Hätte man in einer echten Krise die Chance, die Bank erfolgreich zu verklagen,auf Herausgabe der Aktie ? Ich glaube nicht.

    0
    • @anaconda möchte flüchten,aber fragt sich wohin: „Für Deutschland wäre es jetzt an der Zeit die Reissleine zu ziehen. Die Bürgschaft zahlt sich von selbst, da der Euro dann nichts mehr wert ist.Der nächste Kandidat ist Frankreich, danach die Niederlande.Das pfeifen schon die Spatzen vom Dach.Der Ausstieg wird über Nacht kommen, in Zusammenhang mit Bankfeiertagen.Es hat keinen Sinn, zuviel Geld rumliegen zu lassen,es sei denn,man kann darauf verzichten“
      Bei all der Panik wäre gerade als Bewohner der BRD bei der genannten EURO-Domino-Zusammensturz-Konstellation das Beste einfach das Geld in einer zuverlässigen Bank -etwa solche von der Sparkassen- oder Raiffaisengruppe- zu lassen und so einfach warten auf die Unmstellung in…DM!
      Denn die infolgedessen „wiederauferstandene“ DM -was sonst?- würde sofort vielleicht sogar zu stärksten Währung der Welt, auch stärker als Gold

      0
      • @darius
        Noch besser in mehreren Schließfächern der Sparkassen und Reiffeisenbanken nicht nur Euros sondern auch Devisen wie Norwegische Kronen oder eventuell auch Franken.Konto bringt sichts außer Risiken.

        0
  2. @anaconda, schau mal auf youtube Pseudo:goldgugi wie ich das mache.so ists fast am günstigsten und frische luft gibs umsonst dazu.

    0
  3. Anaconda@
    Wenn es kracht, dann fallen auch die Aktien in den Keller unabhängig davon ob es sich um Finanzdienstleister, Stahlfirmen oder Autobauer handelt. Ich habe beim letzten Kursrutsch von Silber und Gold vor wenigen Tagen meinen EM-Anteil auf 75% aufgestockt. Den Rest habe ich zum größten Teil in Cash zu Hause und wenn ich einen größeren Betrag vom Konto überweisen muß, zahle ich ihn einen Tag vorher auf das Konto ein. Die Banken können mich am A…..

    0
  4. Schubiak Schmollacks

    Und mich koennen sie im Arsche lecken, da schmeckt es noch viel besser. In Holland wurden auch schon die ersten Aktienanleger enteignet, und zwar zu 100%. Habe leider den Link vergessen, bin halt schon alt.

    Gruss S.S.

    0
  5. Richtig, alle Anleihen und Aktien der notverstaatlichten SNS Bank wurden von der niederländischen Finanz für wertlos erklärt und eingezogen.

    0
  6. jetzt geht die gaudi erst richtig los, obwohl die verlogenen Politiker immer den Witz erzählen, dass wir auf einem guten Weg sind, gell?

    0
  7. Laut t-online bekommt Holland die gleichen Probleme wie Spanien.

    Ich habe ein Teil meines Bargelds bei moneyou Tagesgeld. (ABN Amro Bank). Ich überlege jetzt schon die ganze Zeit mein Geld dort abzuziehen.
    Noch mehr Gold wollte ich vorerst nicht kaufen.
    Bei deutschen Tagesgeldanbietern lohnt sich sich das kaum noch.
    Was meint ihr dazu? Hat jemand von euch schon mehr über die Probleme die Holland hat gehõrt? Ich könnte kotzen.

    0
    • Da hast Du halt ne fette,tilgungslose Immoblase die von den kommenden Generationen(Geburtenrate!)nicht übernommen werden kann!Gehe aber davon aus das die €-Staaten den Goldesel Niederlande nicht sterben lassen(also die Banken).Und Rabobank zahlt doch gute Zinsen,oder?Ich würde
      die Kohle aber unter dem Kopfkissen parken und alles was über dem
      Jahresverbrauch geht in Silber und Gold(anacondas Weisheiten).Du hast nicht viel Auswahl.(Hab noch ne Menge Lacke,Werkzeuge ,Teerpappe,Dachnägel,Schrauben, NägelPigmente,Leinöl,Kalk und Kreide und Firnis sowie Terpentin eingelagert).Bist ja Handwerker,da weißt Du ja was Man(n) braucht.Sonst schau mal an der Kammer für Meisterbrief oder IHK den Betriebswirt f. Industrie.Geld dann in Wissen und Fähigkeitsvermehrung hineingesteckt!

      0
    • Die Niederlande haben die gleichen Probleme wie Spanien.Auch die Banken.
      Eine Bank, die momentan mehr als 0,3 % Zinsen bieten kann, muss Probleme haben und ist auf ein Schneeballsystem angewiesen.Mit frischem Kundengeld werden die Zinsen der Altkunden bedient.Momentan gilt wie Heiko es auch ganz deutlich sagt:Händer weg vom Papier, auch wenn es verlockend ist, hin zu Sachwerten.Das können auch die eigenen Fähigkeiten sein.In Krisenzeiten, und die haben wir, sagen die Amerikaner: Back to the roots. Zurück auf alt-bewehrtes.Und da wir nicht wissen, ob erst noch eine massive Deflation kommt und dann erst die Inflation, ist Cash am Mann von Vorteil und nicht Cash auf der Bank, denn da kommst Du möglicherweise erst mal nicht drann. Wenn die zumacht, wen willst Du verklagen ? und wo willst Du klagen und wieviel mußt Du dann dem Rechstanwalt vorschießen ?
      So eine Bank kann Dich locker aushungern, glaub mir.

      0
    • @steve
      Ach habe ich vergessen, nimm wenigstens eine Norwegische Bank,die haben wenigstens keine Schulden (Bisher). Wenn es unbedingt Euro sein soll, käme auch Finnland oder Luxemburg in Frage.Bei der Schweiz wäre ich vorsichtig, die fallen um und halten kein Versprechen.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Nordlicht: wertanlagen.robbeberking.de kann ich empfehlen, mit Filialen in Bremen und Hannover… 100 km sollten...
  • stan: @Kettner, ProAurum und co… Warum gibt es in Nord-West Deutschland keine Gold Filiale? Weil es eine...
  • stan: Ob das stimmt oder nicht, da halten ALLE Politiker zusammen.
  • stan: Argumentation der Politiker für die 2. höchsten Steuern in der Welt? „Ansonsten ist unser Sozialstaat...
  • Nordlicht: @Taipan, ich möchte nicht an Merkels Stelle oder einer anderen Position sein, die dann für einen Zustand...
  • Sev5: Stillhalter Die Rechnung bekommt der deutsche. Evtl. Wird Macron auch den Gollum überreden den Eurobonds...
  • Stillhalter: Die Türken werden von ihrer Elite verarscht. Aber die Franzosen auch. Problem, die Menschen werden die...
  • Asterix: ja, das nennt man predictive programming
  • Chango: Die Türken werden sich noch wundern, wie ihr nach Land nach Syrien ebnfalls zerstückelt werden wird....
  • Taipan: Heute mal der fette Finger beim Euro ?
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren