Anzeige
|

Neue Klage gegen Deutsche Bank in den USA

Die Deutsche Bank wird in den USA mit einer weiteren Klage im Zusammenhang mit dem Verkauf von Hypothekenpapieren konfrontiert. Laut Medienberichten hat das Bezirksgericht in Manhattan Teilen einer Klage stattgegeben, die von Investoren der Investmentgesellschaften Blackrock und Pimco eingereicht wurde. Der Deutschen Bank drohen Schadenersatzforderungen. Die Kläger werfen dem Institut vor, als Treuhänder Informationspflichten missachtet zu haben. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63668

Eingetragen von am 24. Jan. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

12 Kommentare für “Neue Klage gegen Deutsche Bank in den USA”

  1. Blackrock klagt gegen die DB. Noch 6000 Klagen stehen auf dem Programm. Die Steuergelder stehen im Hintergrund bereit. Wie lange ist man noch bereit für die kriminellen Banker-Geschäfte zu zahlen?

    10+
    • @Force Majeure
      Ich stritt mal mit einem Ami über etwas rum. Es war nicht einzusehen, er beharrte auf seiner unsinnigen Forderung.Mir platzte der Kragen und ich fragte ihn, why, warum um Gottes Willen ?
      Seine Antwort war bezeichnend:
      Because You lost the war.

      6+
  2. Irgendwo habe ich gelesen, ca. 10% des amerikanischen Haushaltes werden durch Klagen erwirtschaftet.
    Hauptsächlich deutsche Firmen sind betroffen.

    6+
  3. Rechtsstreitigkeiten IN den USA?

    Hmm..da fällt mir ein, dass bei Schiedsgerichten (die sind ALLE in den USA ansässig) zwischen US-UNTERNEHMEN und einem nicht-us-unternehmen bzw. einem nicht-ami, oder einem anderen Staat als der USA, BISHER NOCH IMMER! (Ohne Ausnahme) die us-seite gewonnen hat.

    Da fällt man vom Glauben ab.

    Apros pro glauben:
    Wer bisher auch IMMER gewonnen hat, bei finanze-trades bzgl. Silber, ist JPMorgan.
    Kann man auch das glauben?
    JPMorgan tritt als trader auf und hat dabei NOCH NIE!!! Auch nur einen einzigen trade bzgl. Silber trades in den Sand gesetzt.

    Immerhin ist JPMorgan mit-eigentümer der Fed.
    JPMorgan IST das SYSTEM. JEDENFALLS IST JPMORGAN IDENTISCH MIT EINEM GROßEN TEIL DES FINANZSYSTEMS. UND DAS BEHERRSCHT DAS POLITISCHE SYSTEM UND DIE SYSTEM-JUSTIZ.
    SIND US-BANKER BISHER GROßARTIGKEIT VERURTEILT WORDEN FÜR IHRE UNFASSBAREN TATEN?
    NEIN. NADA. NICHTS. =SYSTEMJUSTIZ.
    ABER DIE DEUTSCHE BANK…DIE WIRD WEGEN JEDEM FURZ BELANGT.
    VW WIRD WEGEN JEDEM FURZ BELANGT.
    WIRD FORD?, CHEVROLET?,CHRYSLER? ETC. BELANGT? IN DEM AUSMAß WIE DEUTSCHE FIRMEN IN DEN USA BELANGT WERDEN? NEIN!

    MACHT EUCH NICHTS VOR.

    JAPAN HAT SEINEN FRIED3NSVERTRAG MIT WASHINGTON UNTERZEICHNET. DEUTSCHLAND NICHT.
    ES KOMMT MIR SO VOR ALS OB DIE USA BALD WIEDER DIE KRIEGSHANDLUNGEN DES WK2 IN EUROPA /DEUTSCHLAND WIEDER AUFNEHMEN WOLLEN.
    DIE PANZER USW. SIND SCHON VERLEGT. DAS DAUERT IMMER VIEL LÄNGER ALS DIE SOLDATEN ZU VERLEGEN. WENN ERSTMAL DAS KRIEGSGERÄT DA IST WO ES SEIN SOLL….VERLEGT MAN SEHR SCHNELL DIE TRUPPEN. DAS GEHT VIEL VIEL SCHNELLER ALS 2000 ODER 4000 PANZERFAHRZEUGE. 20.000 oder 50.000 SOLDATEN LASSEN SICH IN WENIGEN STUNDEN BIS 1 ODER 2 TATEN AN JEDEN PUNKT DER WELT VERLEGEN, MIT TRANSPORTFLUGZEUGEN…

    MAN LASSE SICH NICHTS VORMACHEN.
    DIE GANZEN PANZER DER AMIS SIND SICHERLICH NICHT FÜR RUSSLAND GEDACHT.

    8+
    • @erdapfel

      Die US-Banken werden verschont, während die Deutsche Bank und andere deutsche Konzerne belangt werden?
      Sorry, aber so kann man das nicht stehen lassen, weil es nicht den Tatsachen entspricht. Seit Ausbruch der Finanzkrise haben laut Financial Times Banken in den USA weit mehr als 100 Milliarden Dollar Strafe zahlen müssen. Die London School of Economics geht sogar davon aus, dass die zehn größten Banken in Europa und Amerika in den vergangenen Jahren 235 Milliarden Dollar berappen mussten.

      An prominenter Stelle stehen dabei:
      – JP Morgan. Die größte amerikanische Bank hatte Ende 2013 in einem einzigen Vergleich mit dem amerikanischen Justizministerium 13 Milliarden Dollar bezahlen müssen. Es sind aber noch nicht alle Verfahren abgeschlossen.
      – Die Bank of America musste 17 Milliarden Dollar Strafe zahlen.
      – Goldman Sachs, unsere Lieblingsbank musste faule Immobilienkredite im Umfang von über 3 Milliarden zurückkaufen. Es laufen noch etliche Verfahren.
      Usw. usf.

      Auch die US-Ratingagenturen wurden bereits jeweils zu Milliardenstrafen verdonnert. Die Fed geht davon aus, dass auf US-Banken wie auch auf europäische Banken in den kommenden Jahren noch Forderungen von mehr 150 Milliarden Dollar zukommen werden.

      Selbstverständlich wird die USA von einem finanzindustriellen und militärischen Komplex beherrscht. Und die Bankster können weiter ihre hochriskanten Geschäfte betreiben, deren Volumina längst diejenigen vor Ausbruch der Finanzkrise übertreffen.
      Dennoch sollte man auch unbequeme Wahrheiten zulassen. Und dazu gehört, dass unter Obama (!) das US-Justizministerium immerhin, sagen wir mal, bemüht war, durchzugreifen.

      8+
      • Ist das alles was es DAZU zu sagen gibt?

        4+
        • Nein, das ist nicht alles…

          Was an diesen Zahlungen nervt, dass ja nirgendwo real
          entstandene Schäden ausgeglichen würden, die jemand
          „in Fremdverantwortung“ entstanden sind.

          Man könnte einfach von einer neuen Art Steuer oder vielmehr
          „Wegzoll“ sprechen.

          Gruss, NOtrader

          1+
    • Deutschland hat schlicht nicht die notwendige
      demokratische Ordnung, die es ermöglichen würde,
      eine Regierung heranzubilden, die die Interessen
      der Deutschen BürgerInnen vertritt. Diese Regierung kann
      auch keine Europäischen Interessen wahrnehmen.

      Aktuell hierzu der Artikel
      „In stabiler Seitenlage“ von Roland Tichy in der Weltwoche Nr. 3 vom
      19. Jan. 17 zum politischen Systems Deutschlands.

      Nur nebenher bemerkt, dass Schäuble in Sachen Griechenland
      natürlich einknicken wird, vermutlich deshalb, weil jetzt dann
      Griechenland plötzlich auf besserem Wege ist. Und letztlich
      „profitiert“ D ja immer wieder vom Euro, so hört man. Es scheint
      fast so, als ob der Euro mehr wert wäre, als die vielen nützlichen
      Produkte, die Deutschland produziert. Und Schäuble hat ja
      auch die Nähe zur Schwarzen Null. Deswegen geht es aber
      der Infrastruktur in D keineswegs besser – oder?

      GB wird inzwischen der Untergang prognostiziert. Vielleicht. Aber
      durchaus kompetent scheinende Oekonomen prognostizieren auch Chancen.

      Während EU bankrott ist, und immer noch glaubt, aus rund 20 desolaten
      Staatsgebilden die Substanz zur Weltmacht bilden zu können.

      Es ist offensichtlich, dies sind die grössten Industrien der USA:
      – „Sicherheitsfirmen“, Militär und Pentagon
      – Entertainmentindustrie
      – Finanzindustrie
      – „Rechts-„Industrie.

      Wurde in der Liste etwas vergessen?
      Irgendwas dabei, das zum Leben wirklich gebraucht wird?

      Gruss, NOtrader

      3+
  4. Grossbritannien aktuell:

    Die
    Regierung muss bei Brexit Parlamentsvotum einholen;

    es bedeutet, dass an den Plänen von Theresa May allenfalls „Aenderungen“
    vorgenommen werden können.

    Gruss, NOtrader

    2+
  5. Dank der Nachricht über die neue Klage ist die DB zur Zeit Tagesgewinner im DAX pervörse Börse von heute.Je mehr Klagen desto höher der Kurs.

    6+
  6. Die Einführung eines Wahrheitsministeriums: „Abwehrzentrum gegen Desinformation“

    Es klingt wie das Ministerium der Wahrheit „Minitrue“ in George Orwells 1984, laut Frankfurter Rundschau

    Frank Überall, national head of the German Association of Journalists (DJV), bluntly stated: „This smells like censorship.“

    http://www.zerohedge.com/news/2017-01-24/germany-unleashes-new-ministry-truth

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • LosWochos: Trump sitzt fest auf dem Lokus des US Hegemon. Bis der abkackt, dauerts lange.
  • 0177translator: @materialist Ich hatte mal 3 Tschetscheninnen (Schwestern) auf Russisch zu verdolmetschen, die...
  • Taipan: @Silbereule Das verhindern die Notenbanken mit Milliarden Aufwand. Welcher auch bezahlt werden muss.Vom...
  • Silbereule: Würden Sie mir einen Gebrauchtwagen abkaufen? https://fm.cnbc.com/applicatio ns/cnbc.com/resources/img/...
  • Silbereule: ich habe das Gefühl, dass Gold nur die Währungsschwankungen auffängt, Gewinne wirft es nicht ab. Gruss!...
  • freier Denker: schließe mich der Suchanfrage an Wo seit Ihr? Im Urlaub? Es sei Euch gegönnt Ich muss noch eine Woche...
  • Willy: Hallo an Alle @ Wo sind unsere alten von mir sehr geschätzen Schreiberlinge ???? Force- Alter Schussel...
  • Nordlicht: Passend zu den heutigen Lobpreisungen zu Gold, hat Au es sich nicht nehmen lassen und Stärke...
  • stan: Ich bedanke mich für die Ausführungen. Die stillen Mitleser werden es zu schätzen wissen :)
  • materialist: @Taipan Politiker beschliessen viel wenn das Jahr lang ist.Vor 2 Jahren wurde beschlossen dass die...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren