Anzeige
|

Neue Zahlen: Goldproduktion der Länder und abbaufähiges Gold

Im U.S. Geological Survey wurden neue Zahlen zur weltweiten Goldproduktion veröffentlicht. Daraus lässt sich auch die geologische Reichweite der Weltgoldreserven ableiten.

Die neuesten Daten des U.S. Geological Survey (USGS) zeigen eine erste Schätzung der weltweiten Goldproduktion im vergangenen Jahr. Demnach wurden insgesamt 2.770 Tonnen Gold gefördert. Das entspricht einer Steigerung von 2,97 Prozent gegenüber Vorjahr. Größte Goldproduzenten waren China (420 t), Australien (255 t), USA (227 t), Russland (220 t) und Peru (150 t). Der ehemals größte Goldlieferant Südafrika folgt mit 145 Tonnen auf Platz 6.

Goldproduktion Laender 2013

Auch die weltweiten Goldreserven wurden angepasst. Das sind nachgewiesene Goldbestände im Erz, die sich aus heutiger Sicht noch wirtschaftlich rentabel abbauen ließen. Im USGS wurde diese Goldmenge gegenüber Vorjahr um 3,85 Prozent auf 54.000 Tonnen angehoben. Bei konstanter Jahresproduktion wären die weltweiten Goldreserven damit theoretisch in 19,5 Jahren erschöpft.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Geniale Lagerlösung: Gold vergraben, aber richtig!

Gold extern lagern: Ratgeber `Schließfach- und Depotlagerung´

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=40230

Eingetragen von am 18. Mrz. 2014. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

9 Kommentare für “Neue Zahlen: Goldproduktion der Länder und abbaufähiges Gold”

  1. Fragt sich, wie hoch dann die Schulden sein werden, in 19,5 Jahren:Doch was anderes.Eine einhellige Stimmungsmache mit fadenscheinigen Argumenten gegen die Preissenkungen bei den Discounter.Wie kommts ?? Bisher jubelte man jedenfalls immer,wenn die Preise gesenkt wurden.Ach ja, man will ja eine Inflation haben,damit die Schulden abgebaut werden.Daher weht also der Wind.Wie Putin heute in der Krimerklärung so richtig sagte:Der Westen dreht es immer so,wie er es gerade braucht.

  2. Ich möchte ergänzen: die meisten Menschen drehen es wie sie es gerade brauchen. Mann schaue sich nur die gerichtsprozesse an oder seinen Nachbarn oder sich selbst (?)

    • @hit
      Richtig,hier aber sollte ein Staat alle Bürger vertreten und nicht nur die Finanzindustrie.Inflation mag für die einen willkommen sein,für die Sparer aber nicht.

  3. Zeile mit der Nummer „3“, Spalte „Diff.“ – liebe goldreporter, ist Euch da nicht zufälligerweise ein Fehler unterlaufen?

  4. Mir wurde mal erklärt, dass der Goldpreis mit dem schwarzen Gold einher geht.
    So lange der Sprit noch zahlbar ist, wird wahrscheinlich munter weiter gebaggert. Denn was so ein Fahrendes Einfamilienhaus schluckt, ist grausam und leistungsfähige alternativen wird es so nie geben.

    • @Goldgugi
      Gol/Öl Relatin.Wieviel Gallonen Brent bewkomme ich für eine Unze.Zur Zeit etwa
      13. Das ist günstig,das heißt Gold ist billig gegenüber Öl. Normal ist etwa so 15 Barrel für die Unze.Bei 18 Barrel die Unze wäre Gold teuer. So war es bisher,jedenfalls ohne Schuldenkrise und Manipulationsverdacht.Normal wären es also 1600 Dollar (15 mal Brentpreis).

  5. Hier eine aufschlussreiche Reihung der Goldvorräte, nämlich nach Prozentanteil an den Staatsreserven:

    http://wallstcheatsheet.com/business/top-10-nations-stockpiling-gold.html/?a=viewall

    • @federico
      Leider ist es aber so,dss die Zahlen von den Staaten selbst stammen.Dazu kommt noch,dass nicht klar ist,wiwviel Gold man ausgeliehen hat und wievile sich tatsächlich im Land befindet.Das wird alles geheim gehalten.Die Zahlrn sind so gesehen wertlos.So kann ich 1000 Unzen haben,diese sind an die Bank verliehen,als Sicherheit und 90 % davon sind Zertifikate.Also,wieviel Gold ahbe ich dann im Besitz ? 1000 Unzen ? sicher nicht wirklich.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Taipanh: In Deutschland ist man weiter. Man verhandelt über den kleinsten gemeinsamen Nenner. Macron freut sich,...
  • Taipanh: @goldminer Ein Kursverlust beim Dow und co kommt natürlich Trump sehr gelegen. Kann er doch diesen den...
  • Taipanh: @goldminer Was overbougt is, sind sicherlich Aktien des Dow, der Bonds und der Bitcoin. Der Dollar ist...
  • Krösus: @Falco Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich die Begrifflichkeit Sexismus zuallererst für...
  • Goldminer: @Thanatos Danke für die Informationen; however – ich bin kein Freund von „kitco“, weil...
  • 0177translator: Hab ich auch nur von @Krösus geklaut, das Zitat. Wo ist er eigentlich? Mag er uns nicht mehr?
  • Thanatos: @translator Dafür verleihe ich Dir den „Orden der drei Revolutionen“!...
  • Thanatos: @Goldminer In der Tat, vorschnelle Hoffnungen auf einen Schub für die EM-Preise durch das abermalige...
  • Taipan: @0177translator Sowieso unnütz, das weisse Haus. Man kann Trump problemlos über Twitter erreichen. Auch die...
  • Goldminer: @Force Majeure Gruß zurück, @Stillhalter Dann schaun ‚mer mal, wie‘s kommt. Wäre ich ein Chinese/Russe,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren