Anzeige
|

Neue Zahlen zur US-amerikanischen Gold- und Silberförderung

Open Pit Mining, Tagebau-Mine in den USA.

Im Juli ist die Silberproduktion in den USA um 12 Prozent gesunken. Dafür wurde 3 Prozent mehr Gold aus der Erde geholt.

Die neuen Zahlen des U.S. Geological Survey (USGS) ergeben ein uneinheitliches Bild über die US-amerikanische Gold- und Silberproduktion.

Im vergangenen Juli haben die Bergbauunternehmen in den USA 20,8 Tonnen Gold gefördert. Das waren 3 Prozent mehr als im Juli 2011. Von Januar bis Juli holten US-Minen insgesamt 134 Tonnen Gold aus der Erde.

Die Silberproduktionsmenge lag im Juli bei 80,5 Tonnen und damit 12 Prozent über Vorjahr. Für den Zeitraum Januar bis Juli 2012 meldete der USGS eine US-Silberproduktion von 579 Tonnen. Alleine aus Minen im Bundesstaat Nevada kamen 130 Tonnen Silber.

Die USA befinden sich mit einer jährlichen Silberförderung von rund 1.200 Tonnen zwar unter den Top-10 der größten Silberproduzenten. Länder wie Peru, Mexico und China weisen mit Fördermengen zwischen 3.000 und 4.000 Tonnen allerdings jeweils weit höhere Zahlen auf. Die weltweite Gesamtfördermenge lag im vergangenen Jahr bei rund 24.000 Tonnen Silber.

Im Goldsektor rangierten die USA im vergangenen Jahr mit 237 Tonnen Gold hinter China (355 t) und Australien (270 t) auf Platz drei. Weltjahres-Goldproduktion 2011:  2.700 Tonnen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=26759

Eingetragen von am 11. Okt. 2012. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Safir: Empfehlung: short gehen, denn morgen Vormittag geht`s wieder aufwärts.
  • Klapperschlange: ‚Was bringt sie‘? Mindestens 7,551 Milliarden Augenpaare schauen heute ab 19:57 Uhr...
  • Boa_Constrictor: @Watschdog Bin schon wach, Halli hallo. Ironie: ein Das mit dem HAARP/Geo Engineering ist reinste...
  • Watchdog: @Falco Wer in der Lage ist, hier&da ein paar Puzzle-Steine im noch lückenhaften Gesamtbild einzusetzen,...
  • Falco: @Taipan Genau, die Russen mussten auf dem Höhepunkt des Ölpreisverfalls Dollar verkaufen, um den Rubel zu...
  • Falco: @Krösus Danke für Deine sachliche Antwort. Es gibt in diesem Forum so ein Narrativ, welches lautet: China und...
  • Goldminer: Einspruch, Euer Ehren. Was die Goldpreis-Performance nach Fed-FOMC-Meetings (hier exemplarisch 7 Meetings...
  • Taipan: @Falco Naja. Die Russen kaufen also US Bonds und müssen die in Dollars bezahlen. Womit kaufen die also die...
  • Krösus: @Falco Der Schaden bei einem Anleihencrash liegt nämlich nicht nur beim Emittenten, sonden nicht zuletzt beim...
  • LosWochos: … denn Dollar fozt er härter als den Bitcoin ab.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren