Anzeige
|

Neues „Gold-Fixing“ ab dem 20. März

Goldkurs

Referenzpreis auf Basis echter Transaktionen: So ist es gedacht.

Das traditionelle Londoner Goldfixing wird am 20. März 2015 durch einen neuen, elektronisch ermittelten Referenzpreis ersetzt.

Ab dem 20. März 2015 veröffentlicht die London Bullion Market Association einen neuen Referenzpreis. Der Termin wurde nun offiziell bekanntgegeben. Die Ablösung des traditionellen, immer stärker in die Kritik geratenen Gold-Fixing war bereits im vergangenen Jahr angekündigt worden.

Der neue Londoner Goldpreis soll sich wie bisher zweimal am Tag festgestellt werden (10:30 Uhr und 15 Uhr Londoner Zeit). Im Gegensatz zu den bisherigen, weitgehend intransparenten Preiskonferenzen des Fixings, soll die künftige Kurssetzung auf Basis echter Markttransaktionen stattfinden. Die elektronische Plattform stellt der Anbieter ICE Benchmark Administration.

Wie bereits an dieser Stelle berichtet, werden auch asiatische Banken bei der Preisbildung beteiligt sein (China mischt beim neuen Londoner Goldpreis mit).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Jetzt vorbereiten! Mit Gold sicher durch den Crash

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48728

Eingetragen von am 20. Feb. 2015. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

17 Kommentare für “Neues „Gold-Fixing“ ab dem 20. März”

  1. Letztenendes wird die Zukunft zeigen, wie die jetzigen „tatsächlichen“ Veränderungen zu verstehen sind.
    Eins ist klar, wenn nämlich die „haftungs-kaskade“ der neuen „bank-regelungen“ eintritt, werden viele sehr viel verlieren und natürlich sehr wütend sein. Diese wut wird sich natürlich gegen etwas richten was sichtbar ist und diejenigen dann als verantwortliche für diese wohlstandsvernichtung ansehen(banken, staatl.einrichtungen..etc.) man hat ja gesehen was so auf dieser „schiene“ alles passiert.
    NUR für solche (wahren)zwecke ist die voranschreitende hochsetzung der Sicherheitskräfte aller art, ja sogar das aufkommen einer ganz neuen branche, der privaten sicherheitsdienste.
    Das ist auf der anderen seite natürlich immer ein indikator dafür, wie weit es mit tatsächlichen zusammbruch noch hin ist.
    Ändern wird man das nicht können.
    Und auf heutige und künftige „Entwicklungen“ überhaupt zu „reagieren“ ist der Beweis für dummheit schlechthin.
    Sollen die doch machen was sie wollen.
    Schlimmer als im hochmittelalter kann es denke ich nicht werden.
    Oder wollt ihr die kirche als einzigen herrscher zurück?
    Apris pros kirche…..ich glaube die kirche ist die bei weitem reichste organisation überhaupt…die ganzen Grundstücke, Gebäude, Steuereinnahmen, kollekteeinnahmen, spenden, die kirche ist in fast jedem („christlichen“)Land der welt der größte Arbeitgeber……..
    ABER tut selbst als ob sie klein und bemitleidenswert ist….und versucht sich selbst unentbehrlich hinzustellen, indem sie für sich selbst herausstreicht dass sie für die hilfsbedürftigen da ist und ihnen hilft.was verhältnismäßig fast nicht der fall ist und eine reine Alibi Veranstaltung….in dem format wie ein ultrareicher eine Benefiz Veranstaltung besucht und 0,00000000001% seines reichtums spendet und sich selbst als wohltätig darstellt und dafür massiv publizität VERLANGT.
    Die kirche repräsentiert schon seit über 1000 jahren nicht mehr die menschen, sondern ist zum interessen – Instrument von hässlichen degenerierten unfruchtbaren giftigen und sektierern geworden die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, jedem wohlgeratenen Individuum dieser welt, das lebem zur Hölle zu machen, indem alle Wertvorstellungen die die kirchen-vertreter propagieren dazu dienen, eine geistig freie lebensweise frei von neid und missgunst unmöglich zu machen.
    Heute tritt die kirche nicht mehr so offensiv auf wie früher, aber heute ist dem „kleinen mann und der kleinen frau“ die mucker-moral – Wertvorstellungen der Kirche ja auch schon in Leib und blut übergegangen.
    Überall muckt der hässliche mensch.
    Es ist erbärmlich was die kirche damit zu verantworten hat.

    0
  2. Mal sehn was das neue fixing tatsächlich bringt.

    0
  3. Da wird sich vorläufig nichts ändern, weil die Kurse vom Papiergold-Kasino der Comex mehrmals täglich „geregelt“ werden.

    Egon Greyerz ist der Ansicht, daß in diesem Jahr ca. 1000 Tonnen Gold fehlen werden, um die weltweite Nachfrage (China, Indien, Notenbanken,…) zu befriedigen.
    http://kingworldnews.com/mainstream-media-lying-public-world-faces-dangerous-crisis-history/
    Wenn das so ist, müßte das neue Goldpreis-Fixing diese Lücke wiederspiegeln?

    0
  4. @ Goldminer:

    Egon v.G. ist genauso, wie Sprott und viele Andere sehr verzweifelt, weil Sie seit Jahren was rausposaunen was entgegen ihrer Strategie läuft, die haben den Faden verloren und können nicht einsehen dass es anders läuft ….und das sind Fakten:

    dazu heute ein gutter Artikel über diese „Versager“. Nur wer objektiv analysiert behält den Kopf in dieser schwierigen Situation und k ann treffende Analysen machen:

    http://www.propagandafront.de/1245410/gold-ist-kein-inflationsschutz-sondern-eine-versicherung-gegen-den-staat.html

    Gruss
    G.

    0
    • @Gilwebuka

      Das war ein Griff in’s Klo: bitte nicht DEN „Martin Armstrong“ referenzieren.

      Er galt als Al Capone am Silbermarkt, weil er unter dem Deckmantel von „Princeton Economics“ ’naked Shorts‘ (Leerverkäufe) verpraßte, um den Silberkurs zu manipulieren.

      Was erwartest Du von diesem Dampfplauderer zum Thema Gold?

      Er saß 5 Jahre im Gefängnis wegen Betruges im Silbermarkt (Schneeball-System) und wurde vorzeitig entlassen. Man munkelt, er habe sich verpflichtet (verkauft), als Gegenleistung nur noch im Auftrag der Mainstream-Presse tätig zu werden und bekam dafür einige Monate hinter Gittern geschenkt.

      Daß sich mittlerweile viele „Maulwürfe“ in den Alternativen Medien befinden,
      paßt zur Absicht der MSM.

      0
      • @ Goldminer:

        Da gibts leider verdammt viele ähnliche Meinungen dazu: aber bitte kauf du ruhig weiter und lass dich reinziehen.

        Vermutlich ist auch dieser traditionelle AM ein „Verbrecher“ und verbrachte Jahre im Gefängnis? …. :-)

        http://www.goldseiten.de/artikel/229692–Wird-2015-ein-Katastrophenjahr.html

        Tip: Strenge deine eigenen Gehirnzellen an und vertraue niemals anderen!
        Ich werde immer sehr misstrauisch wenn alles „so einfach und easy aussieht und KEIN Risiko dahintersteht“!

        …aber wie gesagt jeder ist seines Glückes Schmied!

        Seit den letzten Jahren wird am Aktienmarkt der Crash herbeigeholt…..warum kommt er wohl nicht??

        Denk nach!!

        lieben Gruss
        G.

        0
      • Und nochwas….hast du dich schon mal gefragt, warum du meist falsch lagst?

        Weil du der Masse folgst mein Freund :-)

        very easy Game if you know how to play!

        das wusste schon der gute alte Kosto :)

        0
        • @Gilwebuka
          „meist falsch“… : führst Du eine Statistik?
          Zugegeben, das ist hier im Forum nicht so einfach, Beiträge von
          Usern auf ihre Prognosen zu bewerten.

          Zum Crash am Aktienmarkt: er kommt noch nicht, weil die Notenbanken
          dort (noch) investiert sind. „Nur“ dort gibt es noch gierige Rendite.

          Aber wie lange noch?
          Hier ein Bildchen von 0-Hedge:
          http://www.zerohedge.com/news/2015-02-19/global-death-cross-just-got-deathier

          Spürst Du die „Heiße Luft“ im Aktienmarkt?

          0
          • @LottoSpieler
            Was suchen Glücks-Spieler hier im Forum?
            „Lotto ist eine Sondersteuer für Dummies“, soll Albert Einstein einmal (ungefragt) gesagt haben!

            Aber mit dem Rest Deines Kommentares kann ich mich identifizieren.
            Danke!
            Also: @Gilwebuka – spürst Du auch die heiße Luft am Börsenparkett?

            0
    • Gold ist in erster Linie eine Versicherung gegen unfähige Politiker (es gibt fast nur noch solche) und in 2ter Linie ein wirksamer Inflationsschutz.

      0
  5. Was soll das ändern, wenn der massenhafte Verkauf von Leerverkäufen
    an der New Yorker Gold-Terminbörse COMEX durch die Bullionbanken oder
    BIZ/Fed als „echte Markttransaktionen“ gelten?

    Würde man „nur“ physisch gehandeltes Gold in die Preisfindung einbeziehen,
    könnte man den Markt mit Papiergold nicht mehr „manipulieren“.

    Und der Gold-Preis würde heute wahrscheinlich nicht bei $1204/Unze stehen,
    sondern ganz woanders (jedenfalls nicht bei $1050).

    „GOLD ist ein Angriff auf das herrschende Währungssystem“

    – deshalb müssen die Währungshüter und ihre bezahlten Lügenpressen „Geifer, Gift und Galle“ über den Edelmetallen ausschütten, und zwar mehrfach täglich.

    0
    • @Lottospieler
      tja aktuell lobt die sogar die Lügenpresse das Gelbe; sicher um alle ’neuen‘ Gold/Silverbugs ins Messer rennen zu lassen : viele haben die 2011er Kursexplosion vor Augen und hoffen auf steigende Kurse … doch wenn der Preis monatlich bis 10% runter geht werden sie schnell wieder physisch verkaufen … BINGO ;))

      0
      • @Nugget
        Ich als begeisterter LottoSpieler kaufe immer bei Höchstkursen und verkaufe bei Tiefstkursen – also typisch „anti-zyklisch“ und voll gegen den Trend.

        So zum Beispiel am 15. August 2011 (das war ein Golden Monday) zu $1850 / Unze – und jetzt brauch ich nur noch warten, bis der Goldkurs auf
        $2300 / Unze steigt (meine treffsichere Prognose mit Superzahl: „das ist nur eine Frage der Zeit“), und dann mache ich Kasse.

        Ich folge also schlicht und einfach meiner kleinen Gratis-Broschüre: „Dr. Müller’s Börsen 1×1“, die ich zufällig in meiner Lotto-Annahmestelle gefunden habe.

        Was sollte da noch schiefgehen? Wenn die Griechen heute „Tabula rasa“ spielen und sich von der EU nicht „vergewaltigen“ lassen, mache ich schon nächste Woche „Kasse“, sonst warte ich noch ein Weilchen.

        0
  6. also ich würde mir da keine Sorgen machen, bald gibt es kein Gold mehr und Papiergold interessiert niemanden, wenn man einem Crash entgegengeht !!!

    0
  7. Deflationärer crash…danach werden die Notenbanken wieder viel viel mehr von ihren währungen auf den markt werfen….als bisher…bis die menschen sich DANN beruhigt haben und in kauflaune geraten….DAFÜR sind die riesigen NEUWAGEN-PARKPLÄTZE.
    Dann hätten wir noch 2 vlt 3 Jährchen .. und dann kommt ne nettere Inflationsrate….
    Nett für em besitzer.
    So wirds es wohl laufen.
    Man will also das zusätzlich geschaffene geld in zirkulation bringen…jetzt passierts ja auch..gezwungen durch Negativzinsen. …na? Klingelts?
    Aber lebt euer Leben weiter…be happy .. mehr als wissen und entsprechend handeln können, kann man ja nicht…. also läuft ja

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • hasenmaier: Pannen, Verzögerungen und Kostendesaster:beim neuen US-Flugzeug-träger USS Gerald R. Ford. Die US-Navy...
  • hasenmaier: Die Truman Show must go on oder Quote bis zum Tode Für die Trumans dieser Erde, die zuvor sorglos in der...
  • hasenmaier: Thanatos Nachdem sich Hr. Steinbrück gerade in ein Aufsichtskuratorium zurückgezogen hat kann Merkel nur...
  • hasenmaier: Kurzfassung zum Kampf um Bretton Woods Brexit u. Bretton Woods haben gemeinsame historischen Gründe . .....
  • hasenmaier: t.s. Und sind trotzdem ausgestorben …
  • hasenmaier: KuntaKinte Eher wird die Commerzbank vertaatlicht u, die Deutsche Bank halbiert … Hypo Real Estate...
  • Bernstein: http://gata.org/node/16623 DRD Gold CEO sees metal shortage as ‚paper gold‘ increases 4:16p ET...
  • Thanatos: @translator Zumindest mit einem gehen Politiker sparsam um und das ist „die Wahrheit, gerade weil sie...
  • Thanatos: @translator Kennst Du Margaretha Hölldobler-Heumüller? Rate mal aus welcher Partei? Genau. Und wenn Du...
  • Thanatos: @Resl Das kann keiner mehr verstehen, weil es zu spät ist. Die Notenbanken befinden sich in einem...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter