Anzeige
|

New Yorker Fed: 246 Tonnen Gold seit 2014 abgezogen

Fed-Report SR-9 Cover

Fed-Report: Spezial-Report über den Besuch der Goldreporter-Redaktion im Goldvault der Federal Reserve Bank of New York.

Laut einem Bericht von Zerohedge haben Zentralbanken seit 2014 insgesamt 246 Tonnen Gold aus dem Goldvault in Manhattan abgezogen. 

Nachdem die Federal Reserve Bank of New York jahrelang konstante Lagerbestände meldete, hat sich der Abzug von Goldbeständen aus deren Goldvault zuletzt stark beschleunigt.

Insgesamt 246 Tonnen Gold sollen laut einem Bericht von Zerohedge seit 2014 aus  New Yorker abgezogen worden sein. Im Juli entsprach die gemeldete Goldmenge in Obhut der New Yorker Fed etwas mehr als 8 Milliarden US-Dollar. Das Gold wird offiziell mit lediglich $42,22 bewertet was einer Lagermenge 5.950 Tonnen entspricht. Laut Zerohedge wurden entsprechend dieser Rechnung erneut 9,6 Tonnen abgezogen.

Fed Goldbestande

Monatliche Veränderung der Fremd-Goldbestände in Verwahrung der New Yorker Fed (blau) und Veränderung der Gesamtbestände (gelb). Quelle: Zerohedge

 

Zu den prominentesten Heimholern gehörte zuletzt Deutschland und die Niederlande.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52812

Eingetragen von am 31. Aug. 2015. gespeichert unter Banken, Deutschland, Fed, Gold, Goldbarren, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

55 Kommentare für “New Yorker Fed: 246 Tonnen Gold seit 2014 abgezogen”

  1. Es ist immerhin erstaunlich, dass seit 2014/2015 anscheinend eine ziemliche Regung im Abfluss des Goldes in New York besteht, und zwar heftiger als zu Zeiten der Lehmann-Pleite, wie die Graphik oben verdeutlicht.

    Das Gold, dass die Niederländer holten waren aber bereits in die 166t im Dezember eingerechnet, 124t NL, der Rest an D. Wie die Verteilung der jetzigen 246t aussieht wird leider nicht deutlich.

    Die Speicher in NY leeren sich. Durch die Kriegsbemühungen wird sich dies vielleicht bald wieder umkehren. Denn dann muss es zur Sicherheit wieder dort eingelagert werden.

    0
    • @force- ich bin ein positiv denkender mensch….und wurde in solchen fällen noch nie entäuscht……………JA , JA -das gold ist jetzt in germany-
      .ihr schwarzmaler solltet euch etwas schämen!!
      NEGATIVDENKER—STIMMUNGSVERDERBER……..MENSCHEN HASSER…..unglücksherbeireder….unfrieden stifter…..regierungsfeinde…nazis….ausländerhasser———vollid…..

      0
  2. Fazit … wenn D. sich nicht ranhält, sehn wir unserer Gold nie wieder.
    Und was tun die Pappnasen … die Renten sin schischer … äh … das Gold is scho dortn. … irgenwo …. oder so ….

    0
  3. Heute wieder, Intervention $10,– ca. 10:00-12:00 NY time. Ich finde Goldkurs dafür sehr robust, wenn ständig drauf ghaut wird!

    0
  4. Was ist da passiert?
    Seit über 10 Tagen fehlt der wöchentliche Report der Gold-Importe der Shanghai Gold Exchange.
    Eigentlich wird dieser Report wöchentlich veröffentlicht -, seit dem 21.8.2015 fehlt ein „Update“.
    Siehe hier:
    https://www.goldminerpulse.com/v/shanghaiGoldExchangePhysicalDelivery.php

    Eine mögliche Erklärung findet sich bei Jim Sinclair (Bill Holter): der Westen konnte nicht liefern.
    Sollte das zutreffen, wird es bald Turbulenzen am Goldmarkt geben.
    http://www.jsmineset.com/2015/08/30/something-just-happened/

    0
    • 0177translator

      @Watchdog
      Da fährt bald ein ganzer Zug mit Dampflok und 300 Tonnen Gold an Bord von Schlesien nach New York. Geht nicht? Als neulich ein Afrikaner befragt wurde, wie er nach Deutschland kam, ob nicht etwa über sichere Drittstaaten, meinte dieser – und ich dolmetschte – er sei in Khartum in den Kohlenbunker eines Flußdampfers gestiegen und in Ziltendorf an der Oder an Land gehüpft. Ist er wohl den Nil-Oder-Kanal aufwärts gefahren. Es geht alles, lieber Watchdog. Du mußt nur fest an das glauben, was man Dir erzählt.

      0
      • @0177translator
        Heute sprach ich mit einem Asylanten mongolischer Herkunft im Waldbad (English speaking).
        Er trug „trendy“ Sportschuhe von Nike, eine Sporthose von Adidas (unter der man erkennen konnte, daß er eine feine Unterhose von Hugo Boss trug, wow!) und ein weiteres „trendy“ Diesel TShirt.

        Er telefonierte (schon längere Zeit) mit einem Apfel-Iphone (in die weite Heimat?), und ich fragte ihn, woher er sei.
        Aus Syria, na klar.
        Auf die Frage, wer denn seine Handy-Rechnung im Monat bezahlt, sagte er mir: „it’s free“.
        Die Flüchtlinge/Asylanten wählen eine dt. Sammelnummer (die wollte er mir nicht sagen), über die sie kostenlos telefonieren können. (ah, willkomen in Germany).
        Im Biergarten traf ich einen Nachbarn, der bei der Bereitschaftspolizei beschäftigt ist, und diesem erzählte ich die Story von der Handy-Sammelnr.
        Er bestätigte das, und auf die Frage, wer das bezahlt, sagte er: „Wir-Alle“.

        So, was soll ich jetzt noch glauben, 0177…?

        0
        • Der addi dreht sich im grabe um
          Und lacht lautstark……
          Was für eine ver.rschung die politik
          Mit sein volk betreibt und kein ende in sicht

          0
        • 0177translator

          @Watchdog
          Was Du glauben sollst? Daß er ein für die Gesellschaft wertvoller, ausgebildeter Facharbeiter ist.
          Meine Bekannte arbeitet in einem Asylheim 6 Stunden täglich. Kümmert sich um die Wäsche der Zugereisten. Verdient kaum mehr als Hartz 4, (das hatte sie vordem). Muß aber jetzt ihre Miete usw. selber zahlen. Hat noch 2 Bengels (7 und 11) und ist alleinstehend. Bringe ich ihr jetzt öfter überschüssiges Obst und Gemüse aus eigenem Garten, Eier, Honig nach Hause. Aber ihr Herz, das aus Gold ist, gehört nicht mir, sondern einem anderen …

          0
        • -aber wie sonst sollen die 1-2 millionen in syrien (libanon/türkei) sonst erfahren das hier alles SUPPIE ist und BUNDeskanzlerin und BUNDespräsident vor freude sich einpieseln.

          GANZ IM ERNST :BUNDESTADT BONN

          WAS IST DER BUND???
          -ganz im ernst gefragt!

          -ich weiss nur das danzig bis zur eroberung der nazis allein dem völkerbund unterstellt war…..

          0
    • @Watchdog

      Bei Jim Sinclair kann die Seite nicht gefunden werden. Hast das was zu bedeuten?

      Well this is embarassing, we couldn’t seem to find a page/article on our server based on that URL

      0
      • @Force majeure
        Heute Nachmittag war der Artikel noch da; ich habe ihn alternativ noch hier gefunden:
        http://beforeitsnews.com/gold-and-precious-metals/2015/08/something-just-happened-2656766.html

        0
      • @Force: Der Beitrag wurde auf den 31. verschoben:
        http://www.jsmineset.com/2015/08/31/something-happened/

        Mehr von Bill Holter:
        http://www.jsmineset.com/category/bill-holter/

        0
        • Hm. Ist aber lange nicht so ausfühlich, wie der Alternativlink vom @Watchdog

          0
          • @Goldtaler
            Im aktualisierten Beitrag hat Jim Holter seinen ersten Beitrag korrigiert, denn die SGE hat am 21.8.15 die letzte Goldlieferung bestätigt.
            Das dürfte der Grund für die Löschung des ersten Artikels vom JS-Archiv sein.

            0
            • @Watchdog

              Kannst Du vielleicht erklären, warum die Gewinn-Mitnahmen den Goldkurs drücken?

              0
              • @Force m
                ‚Gewinn-Mitnahmen‘ wo: im Aktienmarkt?
                Da heute der letzte „Optionen-Verfallstag“ (Option Expiration) auch für EM ist, wird der Goldkurs kaum Sprünge nach oben machen (dürfen).

                0
                • @Watchdog

                  Ja, am Aktien- und Futures- Markt, meinte ich.

                  Die Sprünge kommen irgendwann zukünftig noch. Derzeit sieht es so aus, dass wir uns am oberen Boden befinden. Vielleicht geht es noch ein wenig herunter, aber es nicht damit zu rechnen, dass es noch viel tiefer herunter geht. Der Boden hat sich im Jahr 2013-2015 herausgebildet, so meine ich. Auch wenn es vielleicht mal hie und da 100-200€ hoch oder runter geht, die Hauptlinie des Bodens besteht bei ca. 1000 Dollar.

                  0
                • @Watchdog
                  Ist der Optionsverfalltag nicht der 30. September ?
                  Unerheblich, Glod klettert wieder nach oben.Über die 1130 er Marke.Die Drücker scheinen entweder nichts mehr zu haben oder resignieren.

                  0
        • @Goldtaler

          Jetzt schreibt, das es nicht wahr ist was er geschrieben hat und entschuldigt sich, dass er sich geirrt hat.

          0
          • @Force/Watchdog. Nochmehr hmmmm jetzt bei mir…
            „BigBang ante Portas“ ?
            Oder „zurückgepfiffen“, weil „zu brisant“ ?
            Immerhin naht der Zeitpunkt der „Forecaster Prophezeihung“…
            Oder nur „Zufall“, daß die die Zahlen jetzt geliefert haben ?
            „Welche“ ?
            Hmmmm…..

            0
      • @Force
        könnte bedeuten, dass der Inhalt nicht unwichtig ist. Ich habe das schon öfter erlebt und zwar immer dann, wenn es richtig spannend wurde. Ulfkotte bei Kopponline wird nicht gesperrt weil das nicht wirklich gefährlich ist sondern eher noch dem System hilft. Schließlich muss man auch gewisse Gegenpositionen zulassen um Glaubwürdigkeit vortäuschen zu können.

        Hatte neulich etwas gefunden wo erklärt wurde, wie man sein Treuhandkonto richtig nutzt, und zwar so, dass man Zahlbescheide mit einem gewissen Stempel an den Finanzminister schickt. Leider vergessen abzuspeichern, Stunden später war der Link weg.
        Wenn es um wirklich wichtiges Wissen (und nicht um Meinungen) geht, wird rigoros zensiert. Dazu gehört auch und vor allem die neuere deutsche Geschichte und hier insbesondere der Holocaust. Das ist die zentrale DNA der BRD und hier hört der Spass dann wirklich auf.

        0
        • -dann gib mal mal bei youtube .panorama (ard oder zdf) ursula haverbeck märz 2015 ein- ich konnte es nicht glauben ….und alles ohne kommentar…..haben es halt einmal gebracht.

          – das hat aber nichts damit zu tun das tausende tatsächlich erschossen oder verhungert worden!!!

          0
        • @Christof777

          Danke für die Zeilen. Wozu benötigt man ein Treuhandkonto?

          0
  5. „0177translator: Nil-Oder-Kanal “
    Es geht alles-dann hat man diesen imaginären kanal zumindest nicht umsonst gebaut (in diesen fall aber tatsächlich kostenlos)

    -„aufwärts gefahren. Es geht alles“….ist wohl logisch….africa ist ja unten!

    0
  6. Du kannst auch mit Skype, Line und Viber kostenlos tel. Das sind nicht wirklich Probleme, wenn du keine rechtsgerichtete Logik hast. Vergönnt ihnen ihr Handy für den Kontakt mit ihren oft zerrissenen Familien.

    0
    • Jo , solang die sich net organisieren , um uns den Schädel abzuschneiden oder Anschläge zu planen !!
      Des is halt meine Befürchtung .

      0
    • @inGold w t – kostenlos gibts goar nix ! Man kann zwar skypen , linen od. weibern , aber man muass trotzdem Gebühren fürn Netzbetreiber zahlen , oder ? Des Spyphon is jo ka Perpetum -Mobile . Ausserdem locken sie jo noch mehr von denen damit hierher . Wo laden die eigentlich ihre Akkus auf ? Die san jo ständig online .

      0
  7. Des öfteren wird unterstellt,dass eine Zinserhöhung in den USA den Goldpreis drücken wird.Ja,aber nur wenn diese beträchtlich ist.Bei einer geringen Zinserhöhung wird nur der Dollar etwas stärker,was wiederum bedeutet,dass die Notwendigkeit Gold zu drücken geringer wird.
    Deshalb wird Gold in Dollars steigen, wenn die FED die Zinsen marginal erhöht.
    Tut sie das nicht, muss sie weiter den Goldpreis nach unten manipulieren.

    0
  8. Bei allem Elend der Flüchtlinge. Eines wird wie damals bei dem Mauerfall total ausgeblendet. Wer soll das alles bezahlen??
    Kita Ausbau, Schulenbau, Häuserbau. Krankenhäuser, Ärzte, Polizei. Im Prinzip ist das ganze Gemeinwesen auf diese rasante, unkontrollierte Zuwanderung nicht ausgerüstet. Also, entweder wird der Bürger mächtig zur Kasse gebeten oder eine gigantische Neuverschuldung rollt auf uns zu

    0
    • …oder/und es führt zum „geplanten“ NWO-Bürgerkrieg 2020…

      0
      • -stelle dir einmal vor 1million menschen incl. auslandskrankenversicherung würden für 7 tage in deuschland urlaub machen- einfach so, für nothing.
        -WEIL MARKETINGMASSNAHME. …wir wollen mehr urlauber in der zukunft….so eine massnahme hätte es noch nie gegegeben……..und alle klugen presseleute hätten sich aufgeregt…aber jetzt….
        -all. incl. urlaub lebenslang incl. lebenslanger auslandskrankenversicherung und incl. aller nachzüglinge/zöglinge… und alles ist suppie! -soviel glück muss man einfach nur haben…wir deutschen!

        0
        • @Alter Schwede, ich mag gar nicht daran denken, daß wenn von den
          ca. 1 Mio. „Zugereisten“, wenn sie dann hier anerkannt sind, die dann auch noch die „Rest“-Familie holen werden, somit wird aus der
          1 Mio./ Jahr schnell mal 4-5Mio. / Jahr !
          WER bitteschön, soll den das ganze Geld vedienen, damit wir die auch noch mit „versorgen“ können ?
          Wie sagt der „der Misere“ ? „…über die nächsten JAHRE !!!“
          Rechne ich z.B. „nur“ 5 Jahre, wären das mind. 20 Mio. Zuwanderer !
          1/4 der heutigen Bevölkerung !
          Das kann nur zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen !
          Siehe Schweden aktuell…
          Au Weia, Deutschland…
          (ich meine: …“erwache“ wollte ich jetzt nicht schreiben)
          …WACHT AUF !!!
          Denken darf ich es aber oder ? :D)

          Oh mann wie tief bin ich gesunken, mit solchen Gedanken…

          „DIE“ heutigen POLITIKMARIONETTEN haben mich dazu getrieben…

          Da fällt mir wieder das Zitat ein:
          „Den reissenden Fluss nennt jeder gewalttätig, das Flussbett das ihn einengt nennt niemand gewalttätig…“

          WIR sind der Fluss, die Politik-Verbrecher das Flussbett…
          Doch die blöden Wahlschafe sind noch nicht soweit.
          Die merken diese Riesenverarsche immer noch nicht, stattdessen auf fast jedem Sender Flüchtlinge rauf und runter.
          „Richtige“ Nachrichten gibt es kaum noch…

          0
          • -goldtaler—anfang 1920 wollte ein deutscher dem 2 finger fehlten nach america incl. eines america onkels als bürgen , der für einnahmelosigkeit sowie krankheit bürgte und gerade stand (nach überprüfung) . der zwei fingerlose hatte schon ein ticket und wurde abgelehnt.. america schickt inzwischen auch eltern nach mexico zurück obwohl sie kinder in usa auf die welt gebracht haben. und damit sind die kinder americaner- kinder bleiben in usa bei pflegefamilien!- SCHAU DIR MAL DEN PATEN AN (robert de niro)—da gab es eine fleisch beschau bevor man dich in die staaten in den 20igern rein gelassen hat!

            0
            • AN ALLE– ICH HABE EIN LANGSAMES INTERNET:::ca 380kbit/sec und ich benutze firefox –so hat man viel zeit sich alles anzuschauen– unten links gibt es ein feld was anzeigt was gerade passiert…. und noch vor goldreporter.de erscheint google…analystics , und ganz tolle viel MEHR! aber ganz tolle viel mehr!….EHRLICH SIND SIE JA!

              0
            • @Alter Schwede, ja den Film hab‘ ich schon mehrfach gesehen, allerdings ist die Wirtschaftslage z.Zt. noch nicht mit der aus den 20er Jahren vergleichbar.
              Trotzdem muss irgend etwas passieren, damit es nicht wieder soweit kommt.
              Das mit den Mexicanos ist auch schon sehr heftig.
              Fast aber auch „verständlich“, wenn man weiss, dass den USA die Lebensmittelmarken ausgehen, wegen der vielen Armen.
              Dazu die verarmten Städte. Erst Detroit, jetzt Chicago. Dauert sicher nicht mehr lang, dann sind auch andere „Mittelstands“-Städte dran…

              0
    • -245 milliarden hat man noch auf irgend ein konto als minus gebucht… bad bank-????—-

      0
    • @frosch
      Das Problem ist,dass das keine Fachkräfte im deutschen Qualitätsnormen-Sinn sind.Außer Reinigungskräfte oder in der Gastronomie wird das nichts.Oder will man von den Einwanderern Mercedes Türen bauen lassen ? Das dauert Jahre,bis diese alle soweit sind und bis dahin gilt es die gesamte Großfamilie samt Nachzieher zu unterhalten.Das wird demnächst interessant in den Kliniken und Arztpraxen, wenn die deutschen verweichlichten Facharzt-hopper sich in den Wartezimmern und der Anmeldung mit den Großfamilien um den Termin bemühen.Leider keine Termine mehr frei dieses Jahr und im nächsten.Aber dann merken wir Sie vor.Es sei denn,Sie sind Privatpatient…
      (Selbst erlebt).Die gelebte Willkommenskultur kann dann sprichwörtlich ausgelebt werden.In den sich bildenden Gettos werden die Konflikte ausgetragen (Ähnlich wie in den Favelas) und man wird darauf achten müssen, wohin man seinen Fuss setzt und wohin tunlichst nicht.
      Natürlich nachdem sich die verantwortlichen Politiker in den wohlverdienten Ruhestand mit 30.000 EUR Pension verabschiedet haben.

      0
  9. @ ein paar Rasisten hier: ich mag die Neger, sind immer gut drauf, lachen und scherzen im Gegensatz zu dem deutschen verbitterten Volk; schuften sich zu Tode, glauben sie müssen all das Vermögen zusammenraffen, Gier und Geltungssucht pur; jeder will nochmehr haben; Frauen stehen neben ihren Kids und tipseln den ganzen Tag in ihr blödes Handy und pfeiffen ihre Kids zurück wenn sie Fragen haben („als lästig“). Hey wir sind ein krankes Vok und wir müssen dringend einen guten „natürlichen Einfluss“ von aussen haben.

    Die Transformation wird schwierig aber es ist längst überfällig. Deutschland war mal, hat nicht funktioniert und hat auch so keine Zukunft. Geld ist nicht alles im Leben. Wir Deutschen vergessen komplett zu leben, weil wir nur eines in usnerem verdammten Schädel haben: verdammtes Geld (und da gehört auch dieses verdammte gelbe Metall dazu)….das sieht man ja am besten hier …..

    Gruss G.

    0
    • @Gilwebuka
      Geld im ursprünglichen Sinne ist nicht schlecht – und Gold erst recht nicht. Ich würde da nicht zu sehr `drauf hauen. Die Aussage kann so nicht stehen bleiben: „…Wir Deutschen vergessen komplett zu leben, …“. Immerhin sind wir „Reiseweltmeister“. Und wir sind nicht umsonst die letzte verbliebene Wirtschaftsmacht in Europa. Und überhaupt bekomme ich Bauschmerzen bei „Verallgemeinerungen“ wie hier, wenn in einem Rutsch gleich über ein ganzes Volk geurteilt wird. Wir sind immer noch eine Ansammlung von Individuen. Ich kenne zum Beispiel einen Multi-Millionär, der in verrosteten Autos herum fährt – aber andererseits mal eben 100 Leute zum Essen einlädt. Jeder nach seiner Facon.

      0
  10. @Gilwebuka

    Ich bin froh, daß Du uns die Augen öffnest.
    Aber ich glaube, Du bist hier fehl am Platz , wäre vielleicht besser, Deine Energie bei irgendwelchen Linken auszuleben.

    0
    • @Gilwebuku – wenn i in ein anderes Land gehe und alles kostenlos in den A…. geschoben bekomme , wofür sich Andre abrackern müssen , würd i auch den ganzen Tag gut drauf sein und lachen . Wenn du dieses verdammte Geld und Gold nicht willst , dann schmeiss eben weg oder verschenk es an die lieben Schmarotzer . Gib deinen Beruf auf und arbeite kostenlos in einem Flüchtlingsheim für deine LIEBEN .
      Deine Hütte könntest denen ja auch noch schenken und du ziehst dann eben ins Flüchtlingsheim zu den Lächlern , damit du auch den ganzen Lachen kannst und uns Indigenen nicht mehr sehen brauchst . Giao , lass dir´s gut gehen dort .

      0
  11. @HJH/Bauenbua:
    Nun seit doch nicht so hart, mit dem Gilwebuka.
    Im Gegensatz zu manchen Türken hier in Deutschland haben sich die Neger hervorragend integriert !
    (Und damit meine ich nicht diejenigen, die „am Eck Drogen verticken“, sondern, die die sich auch in die Gemeinschaft einbringen und auch Ehrenamtlich tätig sind. Ich kenne auch einige Afrikanische Mediziner/Ärzte.)
    Somit kann auch ich dem Zustimmen, was Gilwebuka geschrieben hat, die sind „locker drauf“ und nicht so von Hass geprägt, wie z.B. die Araber oder Türken. Ja selbst „Balkanier“ tragen mehr Hass in sich. Zumal die meissten Afrikaner CHRISTEN sind, welches auch unserer Kultur „besser“ steht, als der Islam.
    Sorgen macht mir aktuell nur die „Menge“ der neu zugereisten Afrikaner.
    Die werden wir „so einfach“ bald nicht mehr versorgen können…

    0
    • Fürst der Finsternis

      Ich würde auch sagen, bei den Fernreisenden sollte man schon fair sein und unterscheiden.

      Ich persönlich würde eine Familie aus Syrien mit Kindern, die wirklich im Krieg alles verloren haben, bei mir im Haus aufnehmen (für eine gewisse Zeit, bis sie Arbeit gefunden haben).

      Es ist schon wirklich schlimm anzusehen, dieses Elend.

      Und Deutschland wird diese Hilfsbedürftigen finanziell verkraften !

      Aber absolut kein Verständnis habe ich vor dem Rest, zu welchem Zweck auch immer sie herkommen.

      Auch finde ich richtg, was das katholische Polen macht, die nehme prinzipell keine Moslems auf. Schützen so ihr Volk vor Problemen.

      Sind die Polen deshalb schlechte Menschen ?

      Das religiöse Problem wird von den Volksverstehern naiver Weise völlig verdrängt und wird letztendlich allen schaden.

      Und da sehe ich das wahre Problem. Für viele Ausländer steht ihre Religion an oberster Stelle und diese drehen dann am Rad, wenn irgend etwas nicht paßt, so das die Urbevölkerung sich diesen Leuten anpassen muß.

      Wenn sich dann Politiker hinstellen , statt dem eigenem Volk den Rücken zu stärken, dreht man den Spieß um und unterstützt die „neue“ Religion.
      Ich habe noch keine Probleme mit Hindus, Buddisten oder jüdischen Glaubens gesehen, aber zunehmend mit Musilme.

      Die Geschichte lehrt uns, dass Religionskriege, die schlimmsten und fanatischsten Kriege überhaupt waren.

      Ich kenne viele Türken, Tunesier auch Araber…null Probleme, nur sind das auch Menschen die ihre Religion nicht in den Vordergrund stellen, fleißig arbeiten und gewillt sind, sich so gut es eben geht, anzupassen ohne ihre Religion zu vernachlässigen und vor allem offen sind. Wenn ich mit dem Dönermann oder Gemüsehändler rede, ist das immer eine Bereicherung. Man versteht sich, man respektiert sich.

      Das Problem ist nicht das Volk, welches sich wehrt. Das Problem sind gewisse Politiker, die sich wichtig machen wollen um ihre Karriere voran zu treiben.
      Eine Regierung, ein Volksvertreter ist jemand, der von seinem Volk für eine bestimmte Zeit gewählt wurde, um die Interessen dieser Menschen zu vertreten!
      Wenn jener anfängt andere oder seine eigenen Interessen zu vertreten, darf man sich nicht wundern, dass Widerstand entsteht.

      0
      • Da ich selbst polnischer Abstammung bin…. Polen sind Katholiken angeblich, und halten sich für sehr tolerant. Und sehe da? 2000 Flüchtlinge wollen sie aufnehmen so lange es keine Moslems sind..

        Das ist ungefähr so als würde man sagen wir nehmen „Nigger“ auf – solange sie weiß, blond und blauäugig sind.

        In der Hinsicht sind Polen sehr schlechte Menschen, ja. Den Polen geht es gut genug, dort drüben.

        0
        • In übrigen: einer Umfrage zur Folge in Polen, sind nur 5% des Volks für die Aufnahme von Flüchtlingen.

          Ich halte aber die Flüchtlinge die aktuell zu uns kommen, für KEINE FLÜCHTLINGE. Wer in Budapest Alemania, Alemania , Merkel, Merkel
          jubelt, der ist kein Flüchtling, sondern eindeutiger Wirtschaftsasylant. Ebenso erinnere ich mich wie es für mich war vor 30 Jahren etwa hier
          zu landen.

          Ich war verängstigt! Diese Leute? Sie jubeln!… Ich würde sie auf den direkten Wege wieder abschieben!

          0
        • Fürst der Finsternis

          blonde Löckchen für Polen,
          kein Problem.

          https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/da/Vanuatu_blonde.jpg

          Ich bescheinige der polnischen Regierung Weitsicht und Verantwortungsgefühl in Bezug auf ihre eigene Bevölkerung, was man eigentlich von einer vom Volke gewählten Regierung erwarten kann.

          Das vermischen von Religionen hat schon immer Problem gebracht, den inneren Frieden gestört .

          Ein Blick in die USA reicht um zu sehen was uns erwartet. In keinem Land der Welt sitzen mehr Menschen in Gefängnissen, als in den USA. In keinem Land der Welt ist die Kriminalitätsrate so hoch (trotz Todesstrafe) wie in den USA.

          Sollte dieser Zustand erstrebenswert sein ?

          Warum dulden viele islamische Staaten keine Christen ?
          Der Islam tolleriert kaum andere Religionen.
          Das Judentum,Christentum, der Buddismus oder Hinduismus machen weltweit die wenigsten Probleme.
          Warum läst man die Bevölkerung in so wichtigen Fragen nicht entscheiden ?

          Und um deine andere Frage zu beantworten, die Minderheit sind Kriegsflüchtlinge,welche unsere Hilfe brauchen und bekommen sollten, die Mehrzahl sind illegale Einwanderer.

          0
  12. Zu Zeiten der DDR gab es ein Journal, das Eulenspiegel hieß, das jeder gern las, und dessen Abo schwer zu bekommen war. Längst haben sich deren Macher dem Deutschland-verrecke-Mainstream ergeben. Vor über 20 Jahren zitierten sie mal einen Mosambikaner mit den Worten: „Deutschland ist so ein schönes Land, schade nur, daß die Deutschen darin wohnen.“ Da wußte ich Dreck-Nazi, wer ich bin, und wo ich hingehöre. Unnötig zu erwähnen, daß ich diese Zeitung nicht mal dazu benutzen würde, um mir den Hintern abzuwischen. Soziopathen wie Till Halt’s-Maul-ger und Oliver Kackofe möchte ich an den Ausspruch von Nikita Chrustschow erinnern: „Nicht einmal ein blödes Schwein scheißt in den Trog, aus dem es frißt.“ Und wer dieses Volk und dieses Land zum Kotzen findet, soll auf die Golan-Höhen umziehen. Oder nach Mosambik.
    Nur so viel: Ich hasse pauschal kein Volk dieser Erde. Auch nicht das eigene.
    Und ich habe keine andere Heimat, Guguks Leben ist nicht mein Ding.

    0
    • @0177translator
      Keine Sorge. Bald wohnen kaum noch Deutsche hier und dann hört es auch auf ein schönes, begehrtes Land zu sein.Man wird einen weiten Bogen darum machen.Syrien war auch mal ein schönes Land und auch der Irak.

      0
  13. @Alter Schwede hast Du einen Bezug ?
    Kann hier nicht ganz folgen. Oder war es nicht für mich bestimmt ?
    „Goldi“ gibt es ja auch hier… ;)

    0
  14. Es ist egal, ob die Katze weiß oder schwarz ist, solange sie Mäuse fängt.
    (Deng Xiaoping)
    Diese „Facharbeiter“ u.a. „Experten“ werden hier in BRiD-Land keine Mäuse fangen.
    Sie werden sich die Mäuse vom Amt holen.
    Bin seit der Scheidung Steuerklasse 1.
    Was übrigbleibt, wandert in Silber.
    Jeden Monat ein paar Münzen.

    0
  15. Hat sich wieder zu einer rechten Diskusion entwickelt, wie schon sehr oft hier. Schade durch zu lesen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter