Anzeige
|

Null-Zins-Politik: Tödlich für Verbraucher und ganze Volkswirtschaften

Billiges Geld fördert die Konsumlaune. Am Ende können günstige Kredite für alle aber furchtbar teuer werden.

Niedrige Zinsen machen begehrte Dinge scheinbar erschwinglich, die man sich eigentlich nicht leisten kann. Das gilt nicht nur für Konsumenten, die in diesen Tagen Fernseher, Computer, Handys und andere hochwertige Konsumprodukte mit Null-Prozent-Finanzierung auf Pump kaufen. Auch die Regierungen neigen dazu, mehr auszugeben, weil die Refinanzierungskosten durch den historisch niedrigen Leitzins und die geldpolitisch nach unten manipulierten Anleihenzinsen so verlockend sind.

Problematisch wird es dann, wenn sich der Schuldner finanziell übernommen hat und Kredite ausfallen. Dann geraten Privatleute in die Insolvenz und ganze Volkswirtschaften womöglich ins Verderben. Nicht nur die vielen arbeitslosen Menschen in Griechenland und Spanien werden das bestätigen. Und letztlich haben geplatzte Kredite von überforderten Hypothekenschuldnern zur Subprime-Krise und damit zur Weltfinanzkrise von 2008/2009 beigetragen. Nun baut sich langsam eine neue Schuldenblase auf.

Ein aktueller Beitrag des TV-Magazins Plusminus beleuchtet das Thema „Gratiskredite“ aus Sicht der Verbraucher.

Null-Prozent-Finanzierung

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38271

Eingetragen von am 19. Dez. 2013. gespeichert unter Banken, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

38 Kommentare für “Null-Zins-Politik: Tödlich für Verbraucher und ganze Volkswirtschaften”

  1. Wenn’s so weitergeht, kann sich tatsächlich bald jeder 1Kg Gold leisten..;-) Der Goldpreis rauscht mit Vollgas Richtung Tiefststände und nichts scheint in aufhalten zu können? Solange die Produktion auf Rekordniveau bleibt, wird sich daran leider auch nichts ändern – meine Prognose für 2014 bleibt unverändert bei rund 500 US Dollar die Unze! Erst wenn die Produzenten endlich den Ernst der Lage kapiert haben, werde ich evtl. wieder einsteigen!

    0
    • @Sugus
      Ich denke das es nicht soweit kommen wird, sollte nicht unter 1000 gehen. Aber nichts ist unmöglich in dieser verrückten unberechenbaren Hyänenzeitalter!

      0
    • Mit 500USD würde der Goldkurs bei absolut jedem Minenbetrieb unter den Eigenkosten liegen und dann würde kein einziges Gramm mehr neu abgebaut werden. Das wie aber 2014 die 1000USD Grenze sehen werden, halte ich für durchaus möglich.

      0
      • Cortez 416$ pro Unze lt. Angaben von Barrick. Aber sonst ist mir unter 500$ nix bekannt und so direkt aus der Mine bekommt man sie auch nicht ohne ein gewisse Nachbearbeitung. Metall ist geduldig.

        Der Kaufpreis selbst. Je günstiger desto besser. Gold hat an sich ein kleinen Nachteil aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, dass es wieder auf alte Höhen zurückkehrt. Billiger kaufen jedem Niveau drunter ist besser. Erholungsbewegungen bei Aktien brechen gerne ab. Man braucht bald wieder Stücke die in der Gegenbewegung Gewinne bringen. Wie man das dann technisch realisiert über ein Derivat usw… ist ein anderes Thema.

        Was mich wahrlich wundert ist, dass Leut noch in Aktien gehen… Die waren 2009 ein Occasion.

        0
        • 1200-1550 Dollar sind aktuelle Cashkosten für Herstellung einer Unze Gold (wenn man Betriebskosten und Investitionen in die Zukunft mitberücksichtigt).

          Die 417$ Dollar pro Unze sind ein absolutes Ausnahmefall und stellenweise durchaus denkbar, aber für ganz, ganz wenige Vorkommen

          0
      • Ich muss mich korrigieren, wenn das so weitergeht sehen wir die 1.000$/oz noch 2013.

        0
    • Wohl ziemlich unwahrscheinlich. Der Dow Jones der gestern noch Freudensprünge machte, ist heute schon wieder im Minus. Die Wirkungen der FED Ankündigungen werden immer kleiner und zeitlich kürzer, was zu erwarten war. Wenn Aktien nichts mehr einbringen und dies wird man schon bald feststellen müssen, wird sich der Fokus der Investoren auf Anderes richten müssen. Was dies wohl sein wird ? Sollte Gold weiter verlieren, wird es nicht mehr viel sein und sich bald stabilisieren.

      0
    • Ich denke, Gold wird auf 25 $ bis maximal 30 $ fallen. Danach kommt ein weltweites Goldverbot. 500 $ ist nur fuer Traeumer, weil naemlich der Staatsgewalt zu teuer. Silbermuenzen werden dann auf Flohmaerkten koerbeweise fuern Appel und en Ei verschleudert. Aber wehe wenn die hinter die Manipulationen kommen, dann fangen wir wieder bei 1 $ die Unze an. Muss ja alles neu geregelt und berechnet werden. Jaja Aktien muesste man haben.

      0
      • So ein Quatsch was Sie da erzählen. Habe schon besseres bei Ihnen gelesen.

        0
      • @Gold-dreamer
        Also, ein Preis kann nur aus 2 Gründen fallen:
        1. Es gibt zuviel Ware und zuwenig Käufer.
        Also müßten die Goldhändler und allen voran die Comex auf massiven Überbeständen sitzen.Nun gibt es aber hier im Forum Fachleute, wie Peter, Comment- 0815, watchdog und andere, welche ich nicht alle namentlich aufzählen kann, die genau das Gegenteil berichten. Nämlich die Goldbestände sinken und die großen Käufer aus Asien kaufen alles auf.
        2. Der Preis wird manipuliert.
        Aus den allseits bekannten Motiven
        Da man die Währungshoheit hat, kann man natürlich mittels der Gelddruckmaschine jeden „Preis“ manipulieren.Vom Ölpreis angefangen bis hin zu den Kaffeebohnen.Sehr zum Nachteil der Kaffeebauern oder der OPEC.
        Da nun aber Gold nur zum geringen Teil eine Ware wie Schweinehälften oder Soja es ist und zum größeren Teil eben echtes Geld repräsentiert, steht es in Opposition zu den Notenbanken. Denn die können bis heute Gold eben nicht drucken und vermehren.
        Soweit so gut, all das ist ja bekannt.
        Nun wird uns aber eingeredet, dass man im 21. Jahrhundert kein Gold mehr braucht,dieses wäre unnütz und es schadet nur der Volkswirtschaft, wenn man es hortet.Man soll lieber das Geld in Aktien und Anleihen investieren oder das Geld den Banken für Kredite zur Verfügung stellen.
        Klingt ja alles gut und ehrenwert.
        Nur verdammt, warum horten dann die Notenbanken und Staaten selber Unmengen an Gold, anstelle es zu verkaufen und dafür in Kitas und die Bildung zu investieren. ?
        Das würde doch den Goldpreis schön nach unten treiben und der Wirtschaft sowie dem Volke nützen oder ?
        Fazit: Die Notenbanken sind nicht an einem hohen Goldpreis interessiert und nehmen es lieber in Kauf, dass sie Buchverluste ihres gehorteten Goldes schreiben.Aber verkaufen tun sie es nie und nimmer.
        Müsste doch allen Kritikern zu denken geben.
        Und lieber Gold-Dreamer, die Notenbanken werden auch ihr Gold bei 30 $ nicht verkaufen oder die Depots auflösen,dessen können Sie ganz sicher sein.Im Gegenteil, sie werden still und heimlich aufstocken.Wie die „Goldbugs“ übrigens dann auch.
        Weil diese eben dem Papier nicht vertrauen.Will heißen, nicht mal die Notenbanken vertrauen ihrem eigenen Produkt.

        0
        • Guten Abend Anaconda,

          darf auch Ihnen einen schoenen Abend wuenschen,

          seien Sie doch bitte nicht all zu streng, nun ein wirklich weitere guter
          Beitrag ihrerseits, nunich habe vor ein paar Minuten auch einen
          Beitrag in diesem Forum placiert, ich „ahnte“ ich habe einen Namen
          „unterschlagen“, hoffe die Anaconda erwuergt mich hierfuer nicht?

          Wuensche auch Ihnen einen wunderschoenen Abend.

          Peter

          0
        • Schrott muss man verkaufen und Schrott muss man schreiben, so kommt endlich Leben in die Bude. Nicht zu vergessen die vielen vielen Schrott-Papiere. Die Welt ist voll davon lieber Herr Anaconda. Ich fuer meinen Teil nehme jedenfalls nicht alles ernst oder fuer bare Muenze. Die braun gebrannte Duerre vom IWF hat uebrigens sehr gute Ideen und unsere Frau Wendehals ist ebenfalls begeistert davon. Wehe uns, wenn es Wahr wird, dann naemlich wird uns NICHTS mehr gehoeren und den grossen Spielern und deren Handlangern ALLES.

          http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/19/iwf-will-ueber-neue-welt-regierung-zugriff-auf-spar-guthaben/

          0
      • …das kann nicht wirklich Dein Ernst sein

        0
      • Nur physisches Gold ist Geld! Papiergeld ist ein heute nicht mehr gedecktes, nur noch auf Vertrauen beruhendes, aus dem Nichts erstelltes Schuldgeld. Papiergold unterliegt ebenso nur auf Vertrauen, dass der Veräußerer das physische Material auch in vollem Umfang in Besitz hat.
        Gold ist Freiheit. Es ist der größte Feind eines überdimensionierten Sozialstaats und wird daher von den herrschenden Eliten verteufelt weil, es nicht umverteilbar ist. Es entzieht sich der Kontrolle des Staats. Es ist die alternativlose Versicherung für Vermögen. Aufgrund des desolaten Weltfinanzsystems im Endzeitmodus ist es grob fahrlässig Vermögen nicht durch Halten von physischem Gold zu versichern.

        0
    • Sugus – wo siehst Du denn REKORDproduktion? Deine Prognose finde ich gut!
      Hab noch etwa 45000 Euro an nicht essbaren Papier zu verschleudern. Wieso sollen auch die Produzenten die LAGE kapieren ????

      Das ist auch das was die meisten hier nicht begreifen…. bei den Produzenten geht es um wirtschaftliches überleben. Sie spekulieren nicht auf steigende Kurse, sondern versuchen im Wettbewerb solange durchzustehen, wie es nur irgend möglich ist, und hoffen darauf, dass die anderen Minen vor ihnen bankrott gehen. Tja was soll ich sagen! Das Leben ist hart!

      0
      • @Engelpol
        Ist ja toll, ich habe in 2014 noch in etwa auch soviel umzumünzen. Kaufen Sie mir bloß dann nicht alles weg.

        0
      • Engelpol
        Der Output hat sich 2013 sehr wohl erhöht, da die Minenbetreiber die wenig rentablen Minen geschlossen haben und sich derzeit nur auf die ertragreichsten Vorkommen konzentrieren. Du brauchst dir auch keine Sorgen machen, der überwiegende Teil der hier Schreibenden begreift die Situation der Produzenten.

        0
        • Hey… also zum allerersten Mal hat Südafrika letzten Monat höheren Output vermeldet, das ganze Jahr über war aber die Ausbeute rückläufig. USA meldete erst gegen September wieder leichten Anstieg.
          Wenn Du Recht hast, dann reden wir in etwa von 50-100 Tonnen Gold mehr was produziert wird, allerdings ist die Nachfrage im Jahre 2013 deutlich höher. Also für das II und III Quartal wird von 2200 Tonnen geredet. Und starke Nachfrage wurde auch im letzten Quartal bereits bekundet.

          Du brauchst Dir da keine Hoffnung zu machen… bei 500 Dollar je Unze wird es keine einzige Unze physisch zum Kauf geben.

          0
      • Ganz richtig, das Leben ist hart, hart bis zum Knall, also knallhart.

        0
  2. Vor ca. 6 Monaten wurde von namhaften Geologen erklärt, dass bei diesen (jetzigen) Preisen die Produzenten aufgeben müssen und es zu Minenschließungen kommen wird.

    Bisher ist mir nicht eine bekannt, die wegen niedriger Goldkurse schließen musste. Entweder haben die jetzt so viel Cash welches zur Produktion einfach als Geschenk oben drauf gepackt wird, damit weiter geliefert werden kann. Oder die Minen gehen SHORT damit sie weiter fördern können und ihren Arsch retten. Vielleicht helfen die Chinesen mit günstigen Krediten nach, damit man so richtig short, shorter am shortesten gehen kann.

    Ideal auch der Zeitraum, um noch mal den Kurz drücken zu können: Jahresende! Da lohnt jedes Prozent Absturz im Gold, um es für das Jahr 2013 so richtig Kacke aussehen zu lassen.

    Bricht die 1195$, dann hauen die Chartisten auch weiter drauf. Doppelboden nicht bestätigt, nächste Unterstützung ganz weit weg – nach unten!

    0
    • War früher überzeugter von 950 USD als ich heute bin. Jetzt wärs grad praktisch, da der EUR hoch steht.

      0
    • 1180 Dollar. Die Minenschließungen kommen nicht so wie Du es Dir vorstellst, die graben nach Gold dort wo die Proben höhere Konzentration an Goldmengen vermuten…. das wird sich allerdings dadurch rächen, dass sobald der Goldpreis höher steigt als 1800 Dollar, wird im gleichen Zug auch der Förderpreis nach oben schnellen. Daher sind Goldminen für MICH KEIN INVESTMENT!

      Es sollte Euch doch mal auffallen, dass Goldminen trotz 10 Jahren Gewinne, heute tiefer notieren als um die Jahrtausendwende, und da wird sich gar nichts so schnell was ändern.

      Die Cashkosten werden explodieren. Folgerichtig werden sie keinen Gewinn erwirtschaften, der steigende Kurse rechtfertigt

      0
  3. Warum habt Ihr eigentlich Gold gekauft? Um es mit Gewinn gegen € zu verkaufen? Am besten dann, wenn die Lage am schlimmsten ist, und eine Unze 5000€ kostet? Was würdet Ihr dann davon kaufen? –
    Offenbar denken viele, dass die Notenbanken immer so weiter machen können. Und dass die positiven Medien Recht haben. Mir ist es egal, wieweit diese Finanzlobby den Goldpreis drückt. Der günstigste Zeitpunkt zum Kaufen ist der, an dem es zu spät ist.

    0
  4. @ladygaga_berlin:
    Genau erkannt! Gold steht als Garant da und für einen allfälligen späteren wieder Aufbau, dann nämlich, wenn alles den Bach runter gegeangen ist!
    Zumindest sehe ich das so.

    0
  5. Ich sage nur ruhig Blut bewahren. Bei unserer kleinen Genossenschaftsbank werden mittlerweile Großorder in Gold und Silber ausgeliefert. Was besonders auffällt ist, dass alle Münzen bzw. Barren im absolut neuem Zustand sind.
    Prägedatum 2013 bei Silber steht sogar schon 2014 drauf! Das sieht mir alles nach einem zusammenkratzen der letzten Notenbankreserven aus.

    0
  6. @Engelpol
    Minenaktien sind ein totaler Flop. Die Kurse sind fast auf Insolvenzniveau. Solange der Goldkurs künstlich niedrig gehalten wird, stehen die Betreiber am Abgrund.

    Warum wehren sich die Betreiber nicht dagegegen? Das Gold einfach horten statt unter Wert zu verschleudern. Kartelle bilden. Notfalls Minen komplett schließen.

    Man muss mit aller Gewalt eine Verknappung herbeiführen. Dann hilft auch keine Papiergold-Kursdrückerei mehr.

    0
    • Unkerich
      Das Gold horten bedeutet 0 Umsatz für die Minenbetreiber aber wer bezahlt dann die Rechnungen? Die Abgaben, Steuern, Löhne und Kredite bezahlen sich nicht von alleine. Der WGC ist als Lobby-Organisation für die EM-Industrie völlig ungeeignet.

      0
    • Wie Christian schon geantwortet hat, Du kannst Dich wehren wenn Du finanzielle Reserven besitzt, ferner geht es in dem großen Wettbewerb darum auch hin und wieder Verluste zu machen…. um zu überleben und später hohe Gewinne einzufahren. Ich sage nur so viel: wir haben momentan noch eine Hype
      bei Goldproduktion, weil die Minen aktuell an die wenigen Erzvorkommen dran gehen, die noch wirtschaftlich abgebaut werden können. Da sie aber für Exploration und Aufbau von neuen Minen keine hinreichenden Reserven haben, wird es auch schwer sein, die Banken zu überzeugen…. in Hinblick auf Finanzierung. Es heisst doch richtig: eine Goldmine ist ein Loch auf dem ein Lügner sitzt.

      Aber keine Panik. ;) Es wird in diesem Sektor zu Pleiten kommen, die möglicherweise auch spektakulär sein werden. Und auch zu massiven Fusionen. Durch die Förderung guter goldhaltigen Ebenen, werden diese abgebaut. Die Inflation und steigende Energiekosten werden ihr Übriges tun.
      Im Jahre 2018 werden wir dann wohl eine Goldunze zum Preis von 2000 Dollar fördern können.

      Dass aktuelle Kurse dazu verleiten um sich vom Gold/Silber zu trennen ist mir bewusst. Und vielleicht würde ich das auch tun, nur ich wiederhole mich NUR UNGERNE: es gibt keine einzige Währung auf dieser Welt der man mehr vertrauen kann als dem Golde und dem Silber.

      Und die aller schlechteste Währung gleich nach den Bitcoins, Muscheln und Tulpenzwiebeln… ist der Dollar, gefolgt von Yen und dem Euro.

      0
  7. Lese,dass viele Minen Übernahmen stattfinden.
    Ebenfals,dass die Exploration nach neuen Vorkommen erstmal gebremst/eingestellt wird. Produktion wird zurück gefahren, Angebot knapper.
    Ewig kann das so nicht mehr weiter gehen.

    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/wie-die-minen-konzerne-jetzt-reagieren_H887442068_65135/

    0
  8. Die Rating-Agentur S&P entzieht der EU das „triple AAA“.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/20/rating-agentur-sp-entzieht-der-eu-das-triple-a/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+AlternativeMedien+%28Alternative+Medien+%28D%29%29

    Da kann man froh sein, daß die Bonität der USA … mit 17,3 Billionen Schulden außer Nachfrage steht.

    0
  9. es gibt keine verknappung oder bestandsüberhänge im gold. gold wechselt den besitzer und der handel ist psychologisch begründet. weltweit gibt es nach wie vor rund 170.000 t und jährlich kommen 2500 hinzu. Silber, Platinmetalle werden industriell verbraucht. allein dort kann es zu verknappungen kommen. zu einem preis xy wird gold immer handel und verfügbar sein. wenn gold 5000 € die oz kostet, wird auch der standard qm wohnraum bei 2500€ liegen. sprich inflation. wäre toll wenn gold bei 1000us notiert, dann kann man evl. für 10€ die oz silber kaufen ) oder für 300 das kg.

    0
  10. Interessanter Beitrag von Peter Schiff zum Thema Tapering
    https://www.youtube.com/watch?v=UkF3Wue7nj8&feature=youtube_gdata

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: Rußland und China kaufen Gold. Das bevölkerungs arme Rußland langt voll zu. Uns wird immer eingetrichtert die...
  • catpaw: Zum Abrunden der Zustände,hier ein Artikel der Sputniknews (Da liest man manchmal,ws die MSM hier...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,so sagt man.Denn im üblichen Sinne ist Silber neben seiner monetären Eigenschaften auch ein...
  • catpaw: @Frosch Ganz bestimmt.Denen brennt das Geld unter den Fingern.Denn wer viel Geld rumliegen hat,informiert...
  • brunix: Das war übrigens auch 1929 so….
  • Thanatos: @translator Meine Schwester, ihres Zeichens Linguistik-Studentin war Anfang der 90er für ein halbes Jahr in...
  • Frosch: Das hat mit normalen Marktverhältnissen nix mehr zu tun!! Hier wird gedreht und manipuliert wo es nur geht....
  • Force Majeure: @Goldkiste Unglaublich was mit Bots und Trollen Geld im Netz verdient wird. Gerade erst ein Bericht...
  • sammler: @catpaw genau so ist es!!!!!!!!!!!
  • alter schussel: HIER HABEN WELCHE ETWAS GANZ GANZ TOLLES ERFUNDEN: „Bei der Umsetzung des RMG setzt die Royal...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter