Anzeige
|

Offizielle Goldreserven: Nur Russland stockt kräftig auf

Die großen westlichen Wirtschaftsnationen kaufen kein Gold nach. Sie bauen ihre Bestände aber auch nicht wesentlich ab (Bild: OrpheusXL – Fotolia.com).

In der neuen Liste der weltweiten Goldreserven hat unter den großen Nationen nur Russland seine Bestände ausgebaut. Mit Jordanien und Mosambik gab es aber auch Goldkäufer, die bislang weniger in Erscheinung getreten sind. 

Der World Gold Council (WGC) hat eine neue Rangliste mit den weltweiten Goldreserven veröffentlicht. Sie enthält die offiziellen nationalen Goldbestände per Oktober/November 2016.

Zunächst einmal hat sich bis Platz 12 gegenüber dem Vormonat nichts an der Reihenfolge geändert. Russland auf Rang 7 ist die einzige Nation, die zusätzliches Gold eingelagert hat. Gegenüber der Dezember-Liste sind die russischen Bestände um 31,1 Tonnen auf 1.615,2 Tonnen gestiegen.

Gesunken sind die offiziellen Goldreserven der Türkei. Sie gingen um 28,7 Tonnen zurück auf 396,5 Tonnen. In diesem Gold enthalten sind vor allem Bestände, die Geschäftsbanken bei der türkischen Zentralbank als Sicherheiten für Liquidität hinterlegen.

Gestiegene Goldreserven werden auch für folgende Länder ausgewiesen:

  • Jordanien (+ 4,4 Tonnen)
  • Kasachstan (+ 3,1 Tonnen)
  • Mosambik (+2 Tonnen)
  • Malaysia (+ 0,9 Tonnen)
  • Kolumbien (+ 0,2 Tonnen)

Gesunkene Goldbestände verzeichnen folgende Staaten:

  • Aserbaidschan (- 7,1 Tonnen)
  • Mongolei (-0,3 Tonnen)
  • Mexiko (- 0,1 Tonnen)

Die Summe der weltweiten offiziellen Goldreserven gibt der World Gold Council mit 33.248,5 Tonnen an. Das sind 67,2 Tonnen mehr als im Vormonat. Auf die Länder der Eurozone entfielen zuletzt 10.785,9 Tonnen und damit 54,5 Prozent der weltweiten Goldreserven.

Allerdings werden die Goldreserven einzelner Länder in der WGC-Liste nicht genannt. Dazu gehören beispielsweise Iran und Israel.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63291

Eingetragen von am 6. Jan. 2017. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

41 Kommentare für “Offizielle Goldreserven: Nur Russland stockt kräftig auf”

  1. Lemming 7543279

    Yuppie
    Hoch lebe Butin der bärenreiter :D

    2+
  2. Da werden auf uns wohl noch richtige Schnäppchen beim Silberkauf zukommen.Vorallem wird auch JP die Chance nutzen und zusätzlich drücken damit es sich richtig lohnt.Ich werde auf jeden Fall bei Gold abwarten und eher noch mal bei Silber zuschlagen.
    Hierzu
    http://finanzmarktwelt.de/wegen-trump-mexiko-verkauft-nach-unruhen-silber-reserven-um-mit-dollars-peso-zu-stuetzen-50173/

    3+
    • Little Drummerboy

      Wäre ne feine Sache ! Ne Kiloscheibe unter 500€ !

      2+
    • @ Der Typ
      Ja finales Ziel bei Silber beträgt 8.90.-Us Dollar
      also warten lohnt sich genauso wie bei Gold >Kursziel 689 Dollar
      Allen Goldbullen noch einen schönen Tag

      4+
      • @ukunda
        Na ja realistisch sollte man schon noch bleiben.Bei 8.90$ lohnt sich das fördern nicht mehr und wird schon weit vorher eingestellt.Dachte da eher so zwischen 14 und 15 könnte es noch mal gehen.Der Ölpreis wird jetzt auch noch ein wenig anziehen,was die Förderkosten auch weiter treiben wird.Also Mega Schnäppchen wird es definitiv nicht geben.

        4+
      • @ukunda
        Dann aber schnell Dollars kaufen, sonst wirds nichts mit billigem Einkauf und Warten lohnt auch nicht.
        Wenn jemand Gold shortet muss er long auf den Euro gehen.
        Ob sich das lohnt ?
        Ich rate vom Warten ab, womöglich auf den St. Nimmerleinstag und rate wie gehabt regelmässig zu kaufen.
        Da ich persönlich genug gabe, läuft bei mir eine Kauforder bei genau 1000 Euro. Die wird ausgeführt, selbst dann, wenn jemand von 800 Euro faselt.
        Gute Trades wünscht allen Zockern an der Börse u. a auch Totos Entsorgungsbetrieb.

        12+
        • @@systemverweigerer

          @Catpaw, sehe ich auch so. Mein Bedarf an Edelmetallen ist gedeckt. Sollte aber der Goldpreis in Euro wieder unter € 1000.- gehen, wird kräftig aufgestockt. Mein Bier kaufe ich auch nur wenn es dieses in Aktion gibt.
          Übrigens stand der Goldpreis in Euro bei der Euroeinführung am 01.01.2002 bei € 308.-

          3+
      • @ukunda

        Warten auf das Nichts

        Er sah den langen, langsamen Pazifikwellen zu, die über den Sand heranrollten, und wartete und wartete auf das Nichts, das, wie er wußte, jeden Moment passieren würde. Als die Zeit kam, daß es nicht passierte, passierte es pflichtgemäß nicht, und so verläpperte sich der Nachmittag, die Sonne ging hinter der langen Horizontlinie des Meeres unter, und der Tag war zu Ende.

        Macht’s gut, und danke für den Fisch
        Douglas Adams

        8+
      • @ukunda: Wenn ich der festen Überzeugung wär dass dieses von fähigen und nur auf das Wohl des Volkes bedachten Politikern betriebene solide und ehrliche Wirtschafts- u.Gesellschaftssystem eine grossartige Zukunft hat und ich zusätzlich noch eine Lebenserwartung von 150 Jahren hätte,würde ich auf die 689 Dollar warten.Es fehlt am notwendigen naiven Glauben und an der Zeit.

        12+
    • @derTyp
      Das werden die sicher nicht tun sondern eher den Peso mit Silber unterlegen.
      Was nützen schon die Dollars, welche jeden Tag frisch gedruckt werden.
      Das ist eine Propagandanachricht der Wallstreet Medien.
      Der Dollar zeigt jetzt schon wieder Schwächezeichen, offenbar glaubt man die lisen Sprüche des Donald nicht mehr. Ob die Börsenidioten bald merken, dass das nur ein Schaumschläger ist ?

      7+
      • Selbst wenn „das Vogelnest“ es erst meint die Illuminaten zu vertreiben und ihre menschenverachtende NWO-Agenda zu zerstören, und das wäre vollkommen verrückt und ein mittleres Wunder wenn er das wirklich im Sinn hätte, würde er allein nicht sehr weit damit kommen. Sie würden ihn und jeden der ihm hilft sabotieren, bloßstellen, verleumden, in den Ruin treiben – und wenn er dann trotzdem nicht kuscht dann wird er (und zuerst eines seiner Knder) ganz überraschend und subtil „den Kennedy“ machen. Ganz ehrlich, in seiner Haut möchte ich gerade nicht stecken, er kann eigentlich nur verlieren. Er weiß ganz genau dass die Feinde überrall im eigenen Land, bei den Gehrimdiensten, bei den Banken, den Medien und in den mächtigsten politische Ämtern sitzen. Was also will man in so einer Position tun? Ernsthaft den dritten Weltkrieg im eigenen Land anfangen oder vier Jahre eine Schmierenkomodie für den Pöbel abliefern und versuchen irgendwie als Millardär zu überleben?

        7+
        • @Asterix
          Denke eher dass unser Vogelnest eine 180-Grad-Wende gemacht hat und inzwischen mit den statt gegen die Eliten geht … denn er hat sicher erkannt dass er allein gegen das gesamte Establishment nur verlieren kann.

          Seine Steuergeschenke gehen an Grosskonzerne, sein Kabinett sind Generäle und Millionäre, seine Wahlversprechen (drain the swamp, Hillary-Prozess) hat er komplett zurück genommen kaum dass er elect wurde.

          Einzig Bernie hätte als waschechter Sozi einen wirklichen Neuanfang gemacht … doch er scheiterte schon an der Lügenhexe.

          Ich denke das Vogelnest folgt klar den Grossamerikanuschen Interessen :

          * Die UZA haben erkannt dass das Duo Russland-China die neue Supermacht ist … Hellary wollte Russland angreifen nun legt sich Trump mit China an (und beruhigt Putin) … beide Seiten der selben Strategie devide et impera.

          * Er will den Binnenhandel stärken was schon China vor einem Jahr angemahnt hat, auch alternativlos. Globalisierung ist auf Rückzug, Wachstum die kommenden Jahre nur (!) noch in Asien sonst bestenfalls Stillstand.

          * Der durch Obimbo voll pervertierte Staat (Geheimdienste, Heer und Schulden explodierten) braucht eine Reform. Etwa Honni hatte, unfähig zu Reformen, zum Machterhalt die Stasi vom nötigen Amt zum Moloch aufgeblasen … die Rückentwicklung war unvermeidlich. Die UZ-Eliten wissen dies, müssen die Melkmasse an die neue Politik gewöhnen und den bewaffneten Aufstand vermeiden. Jeder entlassene Soldat ist trainiert und ein viel gefährlicherer Gegner als ein protestierender Student … also immer schön den Volksaufstand vermeiden.

          8+
          • @Goldkiste

            Ein gutes neues Jahr. Der Trump ist unberechenbar. Wie es sich im Laufe dieses Jahr entwickeln wird, ist interessant zu beobachten. Es kann die äußeren Bedingungen für uns alle heftig verändern, ob zum Guten oder Bösen, ist völlig unentschieden.

            Derzeit scheint es sich in den USA wirtschaftlich nicht so gut zu entwickeln, wie zumindest dargestellt wird. Es wird ja ganz vieles dargestellt!

            80% der Bundesbürger fühlen sich sicher im Land, 55% sind für ungebremste Zuwanderung, die Mehrheit ist für Merkel und die etablierten Parteien.

            Nun noch Herr Lindner, selbst nicht anders zu nennen als einen sogenannten „Populisten“ zu nennen. Die haben alles mitverschuldet dort wo wir angelangt sind. Das sind die reinen Neoliberalisten, und Lobbyisten, die Schlimmsten der Schlimmsten. Wer die wählt, der unterstützt nichts anderes als die Ausbeutung der kleinen Leute und die Stärkung der Reichen, die sich noch mehr an Steuergeldern bereichern können. Dafür standen sie schon immer. Lassez faire, lassez aller, par excellance.

            Und hoffentlich kommen die nicht in den Bundestag. Das wäre endlich das finale Ende dieser Bürger-verachtenden Partei. Nur meine Meinung.

            Die Volksparteien sollen alle untergehen, von denen haben wir nichts demokratisches zu erwarten. Ausbau der EU-Dikatatur. §80 abgeschafft. Es wird heute einen anderen, erheblich heftigeren Widerstand geben als zwischen 1933 und 1945, da können sich unsere Politiker gewiss sein!!!

            6+
  3. Ich wünsche allen Mitlesern/Mitschreibern ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2017.

    Ach ja – immer wenn das WGC Daten zu den Goldreserven veröffentlicht, überkommt mich ein Lachanfall.

    Wer läßt sich schon gerne in seine (Gold-)Karten sehen: allein im Zeitraum 2008 bis Ende 2016 wurden von der Shanghai Gold Exchange knapp 13000 Tonnen Gold abgezogen (siehe Chart „Shanghai Gold Withdrawals“).

    Da erscheinen die lächerlichen 1842 Tonnen Goldreserven Chinas im Bericht des WGC als lustige Untertreibung, denn allein die jährliche Goldförderung Chinas liegt bei ca. 400 Tonnen, wovon nichts verkauft wird, sondern in die Keller der Zenralbank wandert (2008-2016 = 9×400 Tonnen = 3600 Tonnen eigene Gold-Förderung).

    Nimmt man noch die Goldimporte über Hongkong und Shanghai dazu, kommt man locker auf 两万 Tonnen Goldreserven…

    22+
    • Ach ja, – ich vergaß die chinesische Fußnote:
      (˙˙˙ uǝuuoʇ 000˙02 = 万两 )

      11+
    • @Goldminer

      Dir auch. Freut sehr, dass du uns nicht verloren bist. So wie watchdog.

      Es ist sehr wahrscheinlich, das die Chinesen erheblich mehr Gold halten als sie angeben. Bald werden sie den Goldkurs bestimmen. Der Westen ist auf dem Rückzug. Und in suizidaler Weise hilft er selbst der Beschleunigung seines Verfalles. Ich muss sagen, das geht hart ein. Weil der Westen für die Welt durchaus erhaltenswertes zu bieten hätte.

      4+
  4. Juhu, die US Wirtschaft läuft heiss, weil die Aktienkurse steigen. Das die Industrieproduktion dabei fällt ist ja nicht so wichtig.

    Schade eigentlich, dass die Gelddruckerei nicht zu einer steigenden Industrieproduktion führt. Aber was soll’s. Was noch nicht ist kann ja noch werden!

    6+
    • @Stillhalter
      Die Wirtschaft mittels Gelddrucken anzukurbel und Einnahmen zu generieren versucht man nun schon seit 2000 Jahren. Das Ergebnis war immer gleich.Nur komplette Idioten machen immer das Selbe und hoffen hedesmal auf ein anderes Ergebnis.
      Es wird aber immer das Gleiche herauskommen, nämlich ein Goldpreis über 200.000 Euro/Dollar was gleichbedeutend mit dem Nullwert der Währung ist.
      So wie die Reichsmark, die Rentenmark, die Thaler Gulden und viele andere.
      Auch der Dollar oder das Pfund hat nur noch symbolisch den Namen, der Wert ist de facto Null.

      13+
      • @catpaw Na ja so ein Gulden oder Thaler wird nicht ganz wertlos weil ja im Gulden Gold und im Thaler Silber steckt.Der Gulden war nur nicht so beliebt weil er im Gegensatz zum Dukaten (986/1000) keinen festgelegten Goldanteil hatte und somit für Draghis Vorfahren ein reiches Betätigungsfeld bot.So ein schöner alter sächsischer Silbertaler findet auch heute noch seine Liebhaber.

        5+
        • @materialist
          Ja,aber nur wenn Gold oder Silber drinnen ist.Die Währung als solche ist wertlos,es ist der EM Anteil, welcher werthaltig ist.Beim Euro oder Dollar kann man das nicht behaupten,sofern nicht eine extreme Papierknappheit herrscht.

          4+
  5. Die Frage ist wie vertrauenswürdig die Liste von WGC ist die ja schon in der verganenheit negativ aufgefallen ist .
    ————-

    Auftakt RAUS AUS DER DIKTATUR ! Wittenburg 5. Januar 2017
    https://www.youtube.com/watch?v=I1OZa3pl67s

    2+
  6. Na.kommt da was ?
    4000 Soldaten und 2000 panzer werden von der Nato,heißt USA nach Osteuropa verlegt,mitten vor die Nase Russlands.
    Der Haupttransport geht über Deutschland und Flintenuschi geifert schon vom totalen Sieg.Kracht es,wird die Uschi samt der buckeligen Verwandtschaft wohl schnell in die Übersee ausgeflogen,mit bereitstehenden Maschinen.
    https://de.sputniknews.com/politik/20170106314019086-us-panzerbrigade-deutschland-osteuropa/
    Nicht viel davon in Bild und Co zu lesen,dafür kommt das merkwürdige Sexualgebaren des Dieckmann ans Tageslicht,dieses Pseudotaliban.

    13+
  7. Heute Nachmittags wieder mal schön zu sehen.Die kleinen Drückerchen-Versuche,
    auf keinen Fall soll Gold über 1200 ins Wochenende gehen.Nur leider wird es wieder über 1350 steigen, so ein Pech auch.
    Ich möchte nicht wissen,was die Drückerei von 1900 Dollar bis zum heutigen Tage insgesamt gekostet hat.
    Das müssen schon einige Billionen gewesen sein.China, Russland und wir alle danken dafür, für diese milde Spende.

    16+
    • Nun, guten Abend, Catpaw,

      eine interessante oekonomische Betrachtung, da diese elektronische“ Baumwollfetzen“, nur durch 0/1 Codes existieren und Schuldversprechen, wie das „Deutsche Gold“ ebenfalls nur virituell existieren, kosten diese wohl nur die Hard und Software,dehnen stehen die sogenannten „Glaeubiger“ der geneigten Anleger/Regierungen/Notenbanken und Investoren gegnueber!

      Insofern eigentlich ein NULL SUMMEN SPIEL,, auf USD Basis fuer die FED bzw. Notenbanken und deren Statthalter!
      Man sehe sich den :

      International Monetary Fund – Wikipedia

      Gegruendet am 27.12.45 an

      also genau zu dem Zeitpunkt, wo die „Westallierten“ und auch der UDSSR den USD als globales „Werteinstrument“ nach Ausloeschung, der WKII Gegener festgelegt hatten!

      Nundie Russen beissen sich sicher heute darfuer noch in den Allerwertesten!

      Nun dieses falsche „Werte-“ Spiel , funktioniert auch ueber die Bretton Woods Aufloesung hinaus bis HEUTE, auch durch die SDR, nun auch mit China!

      Nun Catpaw, ich gehe konform mit Ihnen, das „irgendwie und irgendwann“ schluss mit diesem Papierbetrug ist, nur sehen Sie sich bitte selbst um, wer in Ihrem Bekanntenkreis, erkennt einen „Betrug“ an Renten,
      Inflation, Euro Abwertung, Sozialbetrug durch Zuwanderer, oder gar an der „Regierung“ usw, usf?

      Genau, auch da, liegt die Crux!

      Unabhaengig davon , wuensche ich Ihnen und den anderen Lesern, einen guten Abend und ein schoenes Wochenende.

      12+
      • @EN
        Die Leute erkennen schon,dass sie betrogen werden.An der Kasse,an den Renten,überall.Natürlich knirscht man mit den Zähnen.Aber es ist eben so,dass man die letzte Konsequenz nicht antritt.Es fehlt einfach der Entschluss.Man könnte auch sagen die Eier.
        Doch irgendwann,wahrscheinlich bald,wird auch der letzte mit dem Sohlen spar Gang erkennen, jetzt ist Schluss,bis hier und nicht weiter.
        Das ergibt dann die berühmte Kettenreaktion,ein Lauffeuer,einen Flächenbrand und so gehen Systeme zu grunde.Der Untergang der DDR war so ein Beispiel.Plötzlich machten alle mit,auch die,welche vorher noch systemtreu waren.
        Jedes System,welches gegen das Volk gegründet wurde,ist bisher noch untergegangen.Ausnahmslos.

        8+
        • Zur Dumm(krank)heit : Der ach so aufgeklärte Westen ist davon ganz massiv befallen wie von einer schlimmen Seuche. Ein Heilmittel dagegen existiert nicht, jedoch eine sogenannte Immunisierung. Sobald die Krankheit ausbricht und tausende, vielleicht sogar Millionen Opfer zu beklagen sind, verschwindet die hirnfressende Epidemie nämlich meist schlagartig und schützt dauerhaft – Amen

          6+
        • Hallo
          Catpaw

          selbstverstaendlich „mokieren“ sich diverse Mitmenschen, ueber die gegeben „Zustaende“, erinnern Sie sich noch an 1987?
          Als wegen der damaligen Volkzaehlung HUNDERTTAUSENDE
          auf die Strasse gingen?
          Eigentlich eine Bagatelle, im direkten Vergleich, der heutigen Um und Zustaende!
          Das ganze Bewusstsein, hat sich „gewandelt“ wenn nicht gaenzlich,, in die Gleichgueltigkeit verabschiedet.
          Das Politik- Bildungs und MSM System, hat diese wahrhaftige Bewusstseins -„Degenerierung“ seit Jahrzehnten und speziell seit zwanzig Jahren aggresiv gefoerdert.
          Ansonsten ist eine solche klar erkennbaren Degeneration in Bezug der eigenen Ethnik und der indirekten Bejahung , zur Aufgabe der eigenen Kultur und dies auch noch zu finanzieren via Abgaben Steuern, sachlich nicht mehr zu erklaeren.

          Ich war zu keinem Zeitpunkt ein „Kohl“ Fan, Euro- Ostgebiete-Atlantikbruecke, aber der durch die Spendenaffaere, bedingte Regierungswechsel, ins Rot- Gruene Lager 1998, war die „Via Roma“ der heutigen Verwerfungen in Deutschland.
          Nun Sie gehen davon aus, „wenn die letzte „Sohle brennt geht der Deutsche auf die Barrikaden“?

          Ich bin wahrlich kein Marxist, aber dieses Zitat, duerfte die heutige Realitaet, ebenso wie damals reflektieren.

          Lenin soll einmal ueber die Deutschen sinngemaess gesagt haben :
          „Revolution mit den Deutschen, dass kann niemals etwas werden, eher kaufen sich die Deutschen, bevor sie einen Bahnhof stuermen wollen, eine regulaere Bahn- Fahr bzw. Steig-karte.“

          Nun in diesem Fall „hoffe ich AUFRICHTIG ich Irre und Sie haben RECHT mit ihrer Vermutung“?
          Exakt die gleichen verhaltens Parallelen, existieren gewissermassen am Goldmarkt., Die Masse der „Investoren“ will bzw. kann die realen Hintergruende schlicht nicht ERKENNEN!

          Ich hoffe, wenn ich auch nur noch rudimentaer, daran glaube, dass die „Masse“ aus ihrem „kuenstlichen gewuenschten Koma“ noch erwacht, dass zumindest die Leser dieses Forums ,die daraus notwendigen Konsequenzen ziehen.

          Wuensche einen schoenen Abend

          1+
  8. @@systemverweigerer

    @Ahat, Gold hat seit der Euroeinführung (2002) immerhin eine Wertsteigerung auf 362% geschafft . Der Performance-Index DAX lediglich 223%. Gold ist wahrlich weiter nach vorne gelaufen. Vielleicht liegt Ukunda richtig. Egal, mittel bzw. langfristig wird der Euro Dank Draghi weiter verwässert. Massive Geldmengenausweitung hat historisch immer zu kompletter Geldentwertung geführt. Das wird auch diesmal nicht anders sein. Daher raus aus allen Papiergeldveranlagungen (LV,BSP,Anleihen und Festgeldern) und rein in Sachwerte. P.s. der qm Lehmboden den ich mir vor 21 Jahren gekauft habe hat sich im Preis verfünffacht. Die Konsistenz des Lehmbodens hat sich aber nicht verändert.

    8+
  9. @systemverweigerer Richtig beobachtet,pünktlich zur Euro Einführung habe ich die ersten deutschen Doppelkronen und danach die Springböcke eingesammelt und die Bilanz bis jetzt ist genau wie beschrieben.Da brauchen irgendwelche Unkenrufer mir nichts erzählen,die Fakten zählen.

    6+
    • Apropos Springböcke:

      Muss mir wohl doch ein paar davon zulegen, obwohl mir der Krugerrand eigentlich nicht gefällt, habe vor dato nur Philharmoniker (Gold + Silber), Maple Leafs, Dukaten und Vrenelis..

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Falco: @0177translator Danke. Vielleicht überspanne ich den Bogen auch manchmal. Von so manchem Gedöns sind wir ja...
  • Peace: Ups, Link vergessen https://youtu.be/T9Qc3HX0sy8
  • Peace: @ Nordlicht passt irgendwie, ab Minute 3.15 Peace first
  • Familienvater: @ Taipan du bist mir zwar um einige Längen voraus, aber bei mir gibt es auch nichts zu holen für...
  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=oWGZdYNpaSo Du hast einfach mal die Zeichen der neuen Zeit...
  • Nordlicht: @Translator, Ach… und dass war dann automatisch das Nordlicht, kein evtl. neuer Teilnehmer ?? Na...
  • 0177translator: @Nordlicht https://www.youtube.com/watch? v=oWGZdYNpaSo Es ist überhaupt an der Zeit, daß ein...
  • Frznj: Genau so ists richtig Weitermachen!
  • Nordlicht: @Translator, Lieder und Gedichte moegen noch verziehen werden… da Kultur oder Geschichte dahinter...
  • 0177translator: @Nordlicht Na weiter oben in diesem Thread, wie es auf Neudeutsch heißt. Hast Du nicht dem...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren